Nachrichten

Istanbul - Frau wegen freizügiger Kleidung geschlagen

Freitag, 5. August 2016 , von Freeman um 11:00

Die Islamisierung in der Türkei nimmt immer schlimmere Formen an, durch alltägliche Intoleranz und Gewalt gegenüber Menschen, die sich nicht der Scharia beugen. Besonders seitdem Erdogan die Hetze, Säuberungs- und Verhaftungswelle gegen alle "Feinde" betreibt. Eine Frau, die als Sekretärin für die türkische Tageszeitung Evrensel arbeitet, wurde am 2. August von einer Gruppe angegriffen, die sie beschuldigten, "freizügige Kleidung" zu tragen und "den vereitelten Putsch vom 15. Juli" zu unterstützen. Die Angreifer beschuldigten Hazal Ölmez, die im sechsten Monat schwanger ist, die sogenannte Terrororganisation von Gülen (FETÖ) zu unterstützen, die angeblich hinter dem Putsch stecken soll.


"Warum trägst du solche freizügigen Kleider? Du bist eine Putsch-Unterstützerin und eine Gülenistin", schrie die Gruppe Ölmez an, als sie die Menschen in der Nähe aufforderten, mit ihnen auf die Frau zu schlagen.

"Du wirst dich nicht mehr so anziehen, du wirst dich kleiden wie wir es wollen und du wirst uns gehorchen", schrie die Gruppe sie an, wie Zeugen berichten.

Ölmez erzählte über den Vorfall, sie wäre auf dem Heimweg durch die Nachbarschaft von Istanbuls Kocamustafapaşa Quartier gegangen, als drei Leute, zwei davon waren Frauen mit Burka, sie angegriffen haben.

"Ich hatte Feierabend und war auf dem Weg nach Hause auf der Strasse die ich jeden Tag benutze. Plötzlich zog jemand an meinem Haar von hinten. Als ich mich umdrehte sah ich eine Frau die einen Burka trug und ich fragte sie, warum sie an meinem Haar gezogen hätte, aber sie begann mich anzugreifen", erzählte Ölmez der Zeitung Evrensel, und sie fügte hinzu, sie wäre als "Verräterin" beschimpft worden.

"Sie riefen andere dazu auf mich anzugreifen. Sie wollten mich dort gleich lynchen", sagte sie.

Dann tauchte ein bärtiger Mann auf, ca. 26 oder 27 Jahre alt, und drohte andere Menschen in der Nachbarschaft ebenfalls anzugreifen.

"Einige Minuten später kam ein Mann mit langem Bart dazu und schrie: 'Es gibt vier andere in der Nachbarschaft, die wir markiert haben, sie kommen auch an die Reihe.' Dann hat er gegen mein Fussgelenk getreten", sagte sie.

Die Gruppe hat dann weiter auf Ölmez eingeschlagen, als sie zu Boden gefallen ist, während Leute die herum standen nur zuschauten und keine Hilfe angeboten haben.

Als sie um Hilfe rief haben die Gaffer gesagt, "wer weiss was du getan hast, deshalb greifen sie dich an". Ölmez sagte, sie wurde von einer 60-jährigen Frau gerettet, die furchtlos dazwischen ging.

Sie erzählte weiter, sie wäre nach dem Angriff zu einem Arzt gegangen, aber dieser weigerte sich ihr einen Attest zu geben, denn es gebe keinen Grund, wie er sagte.

"Sie können zur Polizei gehen und eine Anzeige machen. Wir können nichts tun. Zum Glück haben sie nicht realisiert, dass Sie schwanger sind, Ihr Kind hätte verletzt werden können", sagte der Arzt zu ihr.

"Der Arzt, der das sagte, akzeptierte, ich wurde geschlagen, aber er gab mir kein Attest."

Vor dem inszenierten Putschversuch haben Erdogan-Fans bereits Mobgewalt gegen Journalisten und andere Medienvertreter angewendet, die sich kritisch äussern. Der Fall Ölmez zeigt, jetzt werden auch normale Angestellte der Medien wie Sekretärinnen angegriffen, mit dem Vorwand, sie würden sich "freizügig" anziehen.

Der islamistische AKP-Mob hat die Gewalt auf der Strasse übernommen und die meisten andersdenkenden Türken lassen sich einschüchtern. Erinnert an die Nazi-Horden, die nach der Machtergreifung, die deutschen Strassen terrorisierten.

Sogar Parlamentarier der AKP haben Gewalt im Parlament gegen die Mitglieder anderer Parteien angewendet, haben "Kollegen" zusammengeschlagen, die nicht so abgestimmt haben wie sie es wollten. Von wegen, es gibt Demokratie in der Türkei!

Erdogan verwandelt die Türkei ein ein zweites Saudi-Arabien, in ein islamistisches Terrorregime. Siehe: "Erdoğan ist eine Marionette der Wahhabiten".

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Die Türkei; ein schwierig gewordener Staat
    Auf der einen Seite Mitglied der NATO auf der anderen Seite islamistisch werdender Staat bis zum Scheitel
    Dann noch Verträge mit dem deutschen Staat (Flüchtlinge Migranten Handelsabkommen usw.)
    Nicht tolerierbar sagt die SPD wir lassen uns nicht erpressen
    Dann schickt uns Erdogan weiter wieder Flüchtlinge wenn Merkel nicht spurt.
    3 Milliarden in den Sand gesetzt (Steuergelder)
    Wir sollen uns aus den inneren Angelegenheiten der Türkei raushalten heisst es dafür mischt Erdogan bei uns kräftig mit
    Schwierig für uns hier die Balance zu halten
    Eingebrockt hat uns das die Merkel durch ihre Toleranz gegenüber einem Despoten
    Die Menschen dort können einem leid tun
    Es sind bis jetzt mehr Anträge auf Asyl bei uns durch Türken gestellt worden als im ganzen letzten Jahr.
    Das sagt doch alles
    Helfen kann man meistens nur vor Ort oder hier bei uns.
    War passieren soll ist das wir von den Islamisten unterwandert werden sollen.
    Dem gilt es abzuwehren
    Die Frage ist nur wie?
    Erdogan wird auch weiter sein Ziel einen islamistischen Einheitsstaat aus der Türkei zu machen Folgen


  1. In die Sackgasse Türkei?

    Das türkische Volk wird ein böses Erwachen bekommen. Geschichte wiederholt sich ein weiteres mal.
    Weil Menschen das Naturgesetz mißachten "Behandle andere so, wie man selbst behandelt werden will". Würde man dieses Lebensprinzip verstehen und in seinem Handlungsfokus haben, bräuchte es keine weiteren unnatürlichen menschlichen Gesetze und Regeln mehr.
    Dadurch achtet man auf seine Mitmenschen und schwingt im Bewusstsein so hoch, das man man für einander da ist. Man gibt und hilft, anstatt wie jetzt nur zu nehmen und anderen Wesen ein Leid anzutun...

  1. Es tut mir sehr weh zu sehen was dieser georgische Wahnsinnige mit der Türkei anstellt!
    (Erdogan ist das beste Beispiel für fanatische Kinder von Konvertierten!)

    Armer Atatürk... wöfür hat er das Land gerettet & sein Leben vergeudet... :'(

  1. Holger Otto sagt:

    @Ernstjoachim Müller
    "Wars passieren soll , ist das wir von den Islamisten unterwandert werden sollen.
    Dem gilt es abzuwehren
    Die Frage ist nur wie?"

    Ein Generalstreik würde Wunder bewirken!
    Eine Mistforke und einen Besen werden außerdem benötigt, um den Saustall in deutschen Landen gründlichst zu säubern.Da gibt es einige echt große Misthaufen z.B. US Base Ramstein und in Berlin ist der Größte.

    rebellische Grüße

  1. Holger Otto sagt:

    Off Topic
    Mehr Polizei...Mehr Videotechnik
    So wirbt die CDU auf ihren nervenden Wahlplakaten in Berlin.
    Was soll das?! und dann noch an jedem 2ten Laternenmast, ok da hängen sie ja nicht ganz verkehrt. Im Orginal und am Strick, dann würden wir einige Probleme weniger haben. So bekommt man das Verlangen, sich mit Leiter und Schere zu bewaffnen. Alternativ würde sich natürlich auch kreative Neugestaltung anbieten.

    Ich bin noch am Grübeln ;-)

  1. Murat özbek sagt:

    das ist ein einzelfall womit nichts mit der Regierung zu tun hat und auch nicht was mit der Entwicklung zu tun hat.

    solche gibt es in jedem Land und überrall

  1. Job Killer sagt:

    In jungen Jahren hatte ich eine Weltreise absolviert und habe auch heute noch den Unterschied vor Augen zwischen christlichen, buddhistischen und islamistischen Landesteilen. Die religiösen Grenzen entsprechen nämlich gar nicht den politischen Grenzen. Wo die Frauen mit Kopftüchern rumliefen, lebten alle Menschen in der Misere.

    Damals konnte ich mir die Frage nicht beantworten, wieso ein Land primitiv sein sollte, nur weil der Islam die Staatsreligion wäre. Jetzt können wir live beobachten, wie das passiert. Für mich ist die Berichterstattung hoch spannend.

  1. MuzWa sagt:

    undenkbar vor 20 und 30 Jahren das es sowas gab. Die Moslems waren da inklusive der Hoxha's sehr liberal

  1. reubenprowse sagt:

    "das ist ein einzelfall womit nichts mit der Regierung zu tun hat und auch nicht was mit der Entwicklung zu tun hat.

    solche gibt es in jedem Land und überrall"

    Ach ja? Du zeigst mir jetzt bitte den letzten Artikel aus Deutschland, wo eine Meute deutscher Jungs ein Mädel verprügelt haben weil sie "unzüchtig" gekleidet war. Oder überhaupt wo eine Gruppe junger, deutscher Männer eine Frau verprügelten.

    Aber nee is klar, ist ein " Einzelfall™ " und "hat nichts mit dem Islam zu tun ™ "

    So traurig, was mit der Türkei und den Türken seit Atatürk passiert ist. Ein Schritt nach vorne, dann drei Schritte zurück.

  1. Naz sagt:

    Ich höre in letzter Zeit so oft von Türken. ..ach wer ist denn schon Atatürk. ....der ist doch schon längst tot. ....Scheiß auf ihn. ..
    Es macht mich wütend.
    Obwohl ich alevitin bin verteidige ich Atatürk.
    1938/39wurde eine Bombe von der Adoptivtochter Atatürks auf meine Heimatstadt geworfen. Auf dersim. Aber ich bin bis heute der Meinung das Atatürk das gar nicht mehr richtig mitbekommen hat. Er war da schon totkrank.
    Das was ich weiß ist. ...wenn Atatürk nicht wäre...dann hätten Frauen in der Türkei bis heute keine rechte. Keine wahlrechte zum beispiel.
    Die Sprache und die schrift wären arabisch. Und die Kleidung dementsprechend.
    Wenn ich frage was hat denn Erdoğan für die Türkei getan....dann sagen die meisten. ...unsere Schulden sind weg.....und keiner sieht die Türkei mehr als etwas kleines. ....Er hat es jedem gezeigt. ...die Türkei lässt sich von keinem mehr was gefallen.
    Das sind die antworten. ....kurz gesagt. ...die Türken merken nicht den unterschied ob man als etwas GUTES in der Welt anerkannt wird oder als etwas SCHLECHTES.
    Atatürk wurde mit Guten Dingen in Verbindung gebracht. ....bis heute.
    Ich habe oft solche Gespräche mit meinen Freunden. ...am ende wissen sie das ich recht habe. ...aber sie verteidigen Erdoğan trotzdem.
    Ich weiß nicht warum. ....
    Letztens habe ich mitbekommen das ein französischer turist zusammen geschlagen worden ist weil er die türkische Fahne nicht hoch hielt. Die Täter haben es aufgenommen und auf YouTube verbreitet. Wie stolz sie darauf waren.
    Zwischen Nationalismus und Faschismus ist eine ganz dünne Grenze. ....Erdoğan hat die liebe der Türken für Türkei benutzt um sie zu Faschisten zu machen.
    Aber ganz ehrlich. ....wenn man etwas Hirn hat und das herz am richtigen fleck dann kann kommen was wolle und du wirst dein weg nicht verlassen. ...
    İch kann mich daran erinnern als ich noch in der Grundschule war wie die ganze Klasse eines unserer Schüler fertig gemacht hat. ...ich erinnere mich noch an ihren Namen..ich habe mich vor sie gestellt. ...und seit dem habe ich es tausend mal gemacht. Und ich werde es immer wieder tun.
    Hast du es in dir. ...dann wirst du immer auf der Seite der schwachen sein und sie schützen. ....ohne an die Konsequenzen zu denken ....denn in diesem Moment denkst du nicht an dich.....sondern an die Ungerechtigkeit

  1. Job Killer sagt:

    Hallo, Murat özbek,

    > das ist ein einzelfall womit nichts mit der Regierung zu tun hat

    Einzelfälle, olé ... jemand hat sich die Mühe gemacht, jedenfalls für Deutschland die massenhaft auftretenden Einzelfälle zusammenzutragen. Bitte sehr:

    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs&hl=en_US

    Wie auch schon bei der Wikipedia sind alle Fähnchen auf der Karte akkurat mit Links auf die Berichterstattung versehen. Ich habe diese Googlekarte seit Monaten offen und sie wächst und wächst ...

  1. Das ist nichts als Faschismus, getarnt unter dem Deckmäntelchen des Islam. Die NSAKP unter dem Führer Erdogan ist drauf und dran ein totalitärer Staat zu werden, wo Andersdenkende und liberale Werte nichts mehr zu suchen haben. Zuerst soll aus der Türkei ein "Gottesstaat" werden, danach überall in Europa türkische Kalifate entstehen, wo nur die NSAKP das Sagen hat.

    Das christliche Europa muss diesem Unternehmen mit entschlossenem Widerstand begegnen.
    1. Die Türkei darf nicht in die EU aufgenommen werden.
    2. Türkische Politik darf nur in der Türkei gemacht werden.
    3. Wer die christlichen Werte und die christliche Kultur nicht akzeptieren will, soll seine sieben Sachen packen und sich auf den Heimweg ins gelobte Land Türkei machen, wo viel Nationalismus und Islamismus fliesst. Ob sie davon satt werden ist eine andere Frage.

  1. JT sagt:

    @Murat
    Nein sowas gibt es nicht in jedem Land und das ist nicht Normal. Tut mir leid, immer dieses relativieren und verharmlosen. Es beginnt immer im kleinen und weitet sich immer weiter aus. Immer heisst es beschwichtigend, es ist ein Einzelfall und hat nichts mit Religion zu tun. Heute werden die wegen ihrer Kleidungfreizügigkeit verprügelt und morgen wegen ihrer geistigen Freizügigkeit. Fuck Off, selbstverständlich hat es was mt Religion zu tun und es ist egal, judentum, christentum oder islam... es ist auch egal nach welcher Rechtslehre und welche Ausrichtung Sunniten, Schiiten oder Wahabismus. Es sind Menschen die ihre Lebensweise als überlegen ansehen und es andere Aufdrücken und es sind auch religiöse Führer angefangen vom Papst bis zum Obermufti der Muslimbrüder in Kairo die immer alles relativieren. Würden diese Führer "Fromme" endlich ein Machtwort aussprechen und die Gräultaten des "Westens", der Muslime und der Volksgruppen anprangern dann hätten die Staatenknechter und Volkszerstörer Merkel, Holland, Erdogan, Obama etc... endlich die moralische Macht weniger. Eine Fatwa eine Exkommunikation gegen diese "Massenmörder" wäre zumindest ein Anfang. Was mir besonders auffällt und da kann ich von jahrelanfer Erfahrung sprechen, ist die Tatsache, dass der Naheosten (muslimische Staaten) eine Art Hassliebe zum "Westen" pflegt. Man will die Annehmlichkeiten vom Westen aber auch die Religiösen Werte des Islams. Das geht aber nicht, das zeigt auch alleine die Lebensweise. Wenn diese Muslimische Staaten von sich aus 52% ihres geistigen Potential unterdrückt oder nicht abruft, oder keine Gewerkschaften oder Freie Gedanken und Lebenweise (Einvernehmliche) nicht zu lässt, dann fehlt diese Arbeits- und Gedankenleistung in der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung. Frauen sind das sage ich aus eigener Erfahrung die wahren Leistungsträger in der Gesellschaft. Sie kümmern sich um die Kinder und um die Eltern. Da ist es das mindeste eine Frau ihre Lebensweise zu gestatt das sie für richtig hält. Hier in unsere Gesellschaft kommt kein normal vernünftiger Mann auf die Idee die Frau wegen ihrer Lebensweise zu züchtigen geschweige den öffentlich zu bedrängen oder gar Gewalt aus zu üben. Es passiert, leider zu oft aber dagegen dafür kämpfen wir in unserem Land. Gewerkschaften, Gemeinde, Freund und Familien. Wer andere Meknung ist, sollte dann wenigsten so konsequent sein und sich die Frage stellen, wer für die sozialen Wohltaten, die auch sehr gerne von Männern aus dem muslimisch geprägten Kulturkreis entstammen wie selbstverständlich in Anspruch genommen wird, erwirtschaftet, ermöglicht und bezahlt? Die Länder von Afghanistan über Ägypten von SauDi-Arabien bis Kuwait, sind doch an dieses desolaten sozialstandard selber Schuld. Was passiert den mit den PedroDollars in SauDi-Arabien. Anstatt in die Bildung und freie Geisteshaltung zu lehren und das Geld zu investieren, wird in Religionsschulen (Weltweit) der fundamentalistische Islam propagiert. Einer der wenigen Ausnahmen bildet der Iran, an dem die Frauen studieren dürfen und auch ein Beruf ausüben können. Bis in die 1980er Jahren war ein großteil der Staaten von Marokko über dem Libanon bis hin zu Afghanistan sozialitisch geprägt und die Bürger konnten am wirtschaftlichen Aufschwung den sie selber erarbeitet haben teilnehmen. Was ist heute? Rückständigkeit und Bevormundung. Diese tendenzen gibt es hier bei uns auch und hier kämpfen wir so gut es geht gegen an.

  1. Religion ist Opium fürs Volk, falls es einer noch nicht gemerkt hat.
    Als Ossi versuche ich gerade nachzuvollziehen in welcher Lage wir sind oder besser in welche Lage wir gebracht wurden.Erst finanziert man einen Diktator "olle Adolf" und dann macht man sein Land platt...Erst finnanziert man "olle Hussein" (Irak) und dann macht man sein Land platt.Wenn Lohnsklaven knapp werden gibt es einen Deal und sogar die Wiedervereinigung war möglich, wenn dann noch Lohnsklaven fehlen holt man sich die aus Afrika oder Syrien?
    Frage : Wer bekommt hier den Hals nicht voll genug?

  1. Moin zusammen,

    also so freizügig sieht die Dame aber nicht aus. Es geht viel mehr knapper...
    Es kann einfach nicht sein, dass Frauen belästigt werden, bloß weil sie rumlaufen wollen wie sie wollen. Das kann ich mir einfach nicht vorstellen...

    ~

    @ Naz

    Sie meinen wohl Sabiha Gökçen, die erste Kampfpilotin der Welt?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sabiha_G%C3%B6k%C3%A7en

    Hier ist der Aufstand in ihrer Stadt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Dersim-Aufstand

    Hier ist die Ursache dafür.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Scheich-Said-Aufstand

    ~

    Jetzt kann sich ein jeder Mensch sich selbst ein Bild malen...


    ~

    Wo in fast ganz Europa die Frauen kein Stimmrecht hatten, gab es bereits in der Türkei die Gleichberechtigung, die Emanzipation und das Stimmrecht für Frauen.
    Während in fast ganz Europa und im mittleren Osten, Frauen ihre mittelalterlichen Hauspflichten erfüllen mußten, flog bereits in der Türkei eine Frau ein Kampfbomber durch die Lüfte und das ohne Kopftuch versteht sich.

    Ein Hauch von Nostalgie weht durch die Luft...

  1. Epiktet sagt:

    Fikret Otyam'ın Antalya Cemevi'ndeki cenaze töreni - YouTube

    Video zu "fikret otyam'ın cenazesi"▶ 2:51

    https://www.youtube.com/watch?v=Di8Zr72kNpU

    FIKRET OTYAM (Gott hab ihn selig!)geb.19 Dezember 1926; gestorben am 09. August 2015 im Alter v. 88 Jahren, türkischer Maler, Schriftsteller, Journalist war einer dieser mutigen & wahrhaftigen Menschen, die die Verbrüderung des türkischen Volkes immer wieder propagiert haben. Er selbst Sunnite wollte Zeit seines Lebens, dass seine Bestattung in einem CEM Haus (cemevi)statt in einer Moschee abgehalten wird. Das war als eine großartige Geste der Versöhnung und Verbrüderung zu den Alewiten zu verstehen und nötigt mir immer noch großen Respekt ab!

    Ich war am 10 August 2015 in Antalya bei der Bestattung zugegen und es war schlicht herzergreifend und überwältigend!!! Der Saal war überfüllt mit Menschen, denen Allen bewusst war, dass hier einer der ganz Großen Intellektuellen unseres Landes von uns gegangen ist und eine riesen Lücke hinterlassen hat!

    Ich würde mir für die Zukunft wünschen, dass immer mehr Sunniten von solchem Format ihren Glaubensgenossen ein vorbildliches Beispiel in Sachen Menschlichkeit, Toleranz & Intellekt abgeben könnten, damit sie ernsthaft respektiert werden können! Gerade die Jugend ist jetzt gefragt, die alten Vorurteile gegenseitig abzubauen, damit aus dem türkischen Volk endlich mal ein wahrhaftiges und stolzes Brudervolk werden kann! Ich sehe z.B. im Gegensatz zu jedem türk.
    Extremisten die Kurden, Armenier, Christen und alle Anderen im Land ebenfalls als Brüder und Schwestern an! Ich respektiere aber auch, dass sie alle eine eigene Kultur, Identität, Sprache, Ideologie, etc. haben, die man anerkennen muss!

    Nahezu alle türkischen Faschisten sprechen den Kurden doch ihre ihnen eigentümliche Identität ja sogar die kurdische Nationalität ab! ALLE, die auf türkischem Boden leben sind halt automatisch auch Türken!!! ??? Irgendwie logisch oder? Soviel dazu!

    Was ich Anfangs eigentlich hervor heben wollte war, dass es schon immer verkannte Genies in der Türkei gibt/gab, die die gesellschaftskritischen & ethnischen Zerwürfnisse in der Türkei thematisiert haben. Ja darüber hinaus haben sie sich engagiert, hilfsbedürftigen Menschen ein Zu Hause zu gegeben oder zumindest Zugang zu einem finanzierbaren Bildungsweg(der geniale und von mir sehr geschätzte Aziz Nesin hat Hunderte von Kindern unterstützt, zahlreiche Waisenhäuser aufgebaut, fast sein gesamtes Vermögen in andere Menschen investiert)!! Darüber hinaus war er ein genialer Satiriker & Schriftsteller, hat über 200 Prozesse über sich ergehen lassen müssen für seinen Mut, die Wahrheit auszusprechen! Er schreckte nicht davor zurück die Satanischen Verse von Salman Rushdie ins Türkische zu übersetzen, die ihm eine Fatwa von Islamisten einbrachte!!!

    Wegen solcher edlen Menschen wozu ich auch einen Yilmaz Güney, Nazim Hikmet, Orhan Pamuk, Ahmet Kaya, Ferhat Tunc, Sivan Perwer, Tarik Akan, und viele Andere hinzurechne und als meine großen Vorbilder betrachte, werde ich niemals in ähnlichen Hass verfallen, wie viele Verblendete heutzutage!

    Das Volk der Alewiten hat zwar sehr gelitten unter der Unterdrückung von Faschisten und Islamisten, aber ich für meinen Teil will nicht in Hass verfallen und hege keinerlei Rachegelüste! Ganz im Gegenteil reiche ich euch meine Hand als Geste der Verbrüderung!

    ''Nur eine Religion, die alle anderen duldet und so deren Wohlwollen würdig ist, kann aus der Menschheit ein Volk von Brüdern machen.''

    Voltaire


  1. @ Epiktet

    Schöner Text. Danke dafür und auch ein Dankeschön, dafür, daß Sie so sind wie Sie eben sind. Sehr gut und das beste Beispiel, dafür das wir weltoffen, tolerant und human sind.

    Ja, das sind wir und ich bin stolz darauf.

    ~

    Als Alevite kennen sie natürlich die Kleinstadt Hacıbektaş im Herzen Kappadokiens.
    Meine Vorfahren stammen aus der Gegend um diese Stadt und wenn mich Türken/Kurden fragen woher ich denn aus der Türkei stamme und ihnen diese Stadt nenne, dann denken alle das ich Alevite bin. Das kann man auch leicht glauben, denn die Stadt ist mit ca. 95% alevitisch und nicht sunnitisch. Trotzdem lieben mich die Menschen dort und ich liebe sie. Sie sind alle Republikaner und treue Anhänger Atatürks und wahre Menschenfreunde.

    Letztes Jahr war ich nach Jahren wieder mal in Hacıbektaş und ich wollte mir Mitte August die Hauptpilgerzeit der Aleviten in die alte Heimat meiner Vorfahren anschauen, doch es wurde wegen einer Terrorwarnung abgesagt.

    Ich ging auch bereits durch den "Delikili Taş" dem löchernen Stein, wo Hacı Bektaş Veli meditiert hat. Zur Sicherheit ging ich gleich dreimal durch, als Sicherheit sozusagen. :-)

    ~

    Wenn ich wirklich in diesem Leben heiraten sollte, dann nur eine Türkin, Deutsche, Spanierin, Russin oder Israelin.

    Mit denen komme ich am Besten klar...

    ~

    Hier ist ein kleiner Überblick seiner Philosophie:


    1.Das Universum ist die sichtbare Gestalt Gottes
    2.Rituelle Gebete machen keinen Menschen besser
    3.Die Taten zählen, nicht die Worte
    4.Betet nicht mit den Knien, sondern mit dem Herzen
    5.Das wichtigste Buch zum Lesen ist der Mensch
    6.Glücklich ist, wer die Gedankenfinsternis erhellt
    7.Ermögliche den Frauen eine gute Bildung
    8.Es gibt kein Gegeneinander von Gott und Mensch, sondern ein Miteinander in tiefer Verbundenheit
    9.Rost glüht nicht von selbst, sondern durch das Feuer
    10.Der Verstand sitzt im Kopf, nicht in der Krone
    11.Was Du suchst, findest Du in Dir selbst, nicht in Jerusalem, nicht in Mekka

    Und das vor 800 Jahren...

    Auch Moslems haben einen Thomas von Aquin...

    ~

    Ich persönlich mag Traik Akan nicht so, ich bin Kadir Inanir Fan. Er ist der Coolste.
    Und der fliegende Zahnarzt Cüneyt Akin. Der ist herrlich. Überhaupt die 60´er und die 70´er Filme sind herrlich chaotisch/cool/witzig/und sehr herzlich gewesen...

    Nostalgie pur!

    ~

    Sie haben Barış Manço vergessen. Meinem absoluten Lieblingstürken, nach Atatürk.

    Wenn ich mir den Mondsichelschnurbart lasse sagen die Leute ich sehe aus wie er. :-)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bar%C4%B1%C5%9F_Man%C3%A7o

    ~

    Ich kann noch viel mehr tippen, aber der Platz reicht nicht aus und ich gehe noch was raus, ne Runde mit dem Fahrrad drehen.

    Prosit zum Gruße an die Menschlichkeit!

    Bye Kardeş ve Selamlar

  1. Epiktet sagt:

    @broken666machine

    Danke, weiß ich zu schätzen! Ich lese hier auch gerne ihre Kommentare, die oft sehr aufschlußreich und unterhaltsam sind! Und ich schätze ihre offene und umgängliche Art!

    Natürlich könnte man die von mir genannte Liste noch beliebig ergänzen und solche Größen wie Sener Sen, Ilyas Salman , Kemal Sunal, Cem Karaca und noch Viele Viele mehr hinzufügen, das würde aber hier wohl zu weit gehen! Worauf ich besonderen Wert lege, ist die Tatsache, dass diese großartigen Menschen mit ihrer Art, ihrem Talent und Charisma aber vor allem mit ihrer Authentizität & Menschlichkeit ganze Generationen geprägt haben!

    Darüber hinaus haben sie sicherlich viele kreative Menschen inspiriert! Solche Menschen sind für eine homogen Gesellschaft unfassbar wertvoll!!!

    Um so abstoßender finde ich es, wenn in der Türkei noch Denkmäler von solchen Massenmördern wie Enver Pascha oder Talat Pascha stehen, die von vielen Faschisten & Islamisten nach wie vor als Helden betrachtet werden! Es werden Grundschulen, Straßen, Moscheen, und vieles mehr nach diesen Unmenschen benannt! Eine riesen Schande für ein vermeintlich aufgeklärtes & demokratisches Land! Aber Moment mal; wie reden hier ja über die Türkei! Hat ich ja ganz vergessen von wegen demokratisch und aufgeklärt ...!!! So viel zu der kranken Heldenverehrung bei der breiten Bevölkerung!