Nachrichten

Al Gore von Soros für die Klimalüge bezahlt

Mittwoch, 31. August 2016 , von Freeman um 10:00

Als der Dokumentarfilm "Eine unbequeme Wahrheit" vom ehemaligen US-Vizepräsident Al Gore im Jahre 2006 herauskam, um die Menschen über eine unmittelbar bevorstehende Klimakatastrophe in Panik zu versetzen, fragte ich mich, wer hat das Geld für dieses teure Lügenmärchen zur Verfügung gestellt? Wer hat die Verbreitung der Lüge finanziert, das Eis auf den Polen und auf Grönland, sowie das Eis der Gletscher würde wegschmelzen und der Meeresspiegel deshalb um viele Meter steigen, dabei sämtliche Küstenstädte überfluten? Jetzt wissen wir es, wegen der Veröffentlichung der gehackten Soros-Mails durch DC Leaks. Es war der Oligarch George Soros mit seinem Open Society Institute (OSI), der Al Gore mit 10 Millionen Dollar pro Jahr bestochen hat, die Klimalüge zu fabrizieren, dabei völlig überrissene Behauptungen aufzustellen, das Klima würde sich durch den von Menschen gemachten Ausstoss von CO2 erwärmen. Der Grund, George Soros will in allen Bereichen die Gesellschaft völlig umbauen (social engineering) und mit dem Einreden eines schlechten Gewissen, die Menschen dazu bewegen, sich einer links-faschistischen Verhaltensdiktatur zu unterwerfen. Es sind jetzt 10 Jahre vergangen und keine einzige schlimme Prognose die im Film gemacht wurde ist eingetreten. Der Nordpol ist nicht eisfrei und die Küstenstädte sind nicht überflutet worden. Deshalb heisst der Film für mich: "Eine bequeme Lüge".


Soros "social engineering" bedeutet in diesem Fall, die Manipulation der Meinung der Bevölkerung mit gefälschten Temperaturdaten, Schreckensszenarien und Panikmache. So wurde mit dem Geld von Soros nicht nur dieser Dokumentarfilm produziert und in den Kinos gezeigt, Al Gore konnte damit zahlreiche Vorträge vor leichtgläubigen Publikum weltweit abhalten und die DVD in Millionenauflage gratis verteilen, speziell an Schulen, um damit die Jugendlichen zu indoktrinieren.

Ich kann mich erinnern wie mein jüngster Sohn damals zu mir kam und sagte, am nächsten Tag will der Geolehrer den Film der Klasse zeigen. Ich rief sofort den Lehrer Zuhause an und fragte ihn, was das soll, so ein Machwerk voller falscher Behauptungen den Kindern zu zeigen? Ich habe ihn darauf hingewiesen, in britischen Schulen darf der Film seit Oktober 2007 nicht mehr unkommentiert vorgeführt werden.

Ein Gericht befand den Film für fehlerbehaftet und verlangte von den Lehrern, bei einer Vorführung auf insgesamt neun vom Gericht benannte Fehler hinzuweisen, unter anderem darauf, dass das Abschmelzen der Gletscher in der Westantarktis und in Grönland nicht "in naher Zukunft", wie im Film behauptet, die Meeresspiegel dramatisch ansteigen lasse.

Ich sagte zum Lehre, wenn er den Film wirklich zeigt, dann will ich anschliessend die Gelegenheit haben vor den Schülern diesen komplett zu demontieren und als üble Propaganda zu entlarven. Um sich der Peinlichkeit nicht auszusetzen, er wollte seinen Schülern Lügen über das Klima auftischen, verzichtete der Lehrer auf die Vorführung des Films.

An den meisten anderen Schulen der Schweiz gab es aber keine Eltern, welche die Präsentation des Films verhinderten, denn sie glaubten selber daran, die vom Menschen verursachte Klimaerwärmung wäre eine Tatsache, durch die penetrante Lügenverbreitung der Medien. Sie wussten nicht, George Soros gab der Umweltstiftung von Al Gore zig Millionen an Dollar, damit diese Lüge in die Welt gesetzt wird.

Die Dokumente die von DC Leaks veröffentlicht wurden zeigen, Soros wollte, dass seine OSI-Stiftung die Klimapolitik der Vereinigten Staaten in seinem Sinne beeinflusst. Dies schloss ein Budget von 10 Millionen Dollar an jährlicher Unterstützung für Al Gore über drei Jahre ein.

"US-Programme Zuschüsse für die globale Erwärmung", steht als Betreff in einem OSI-Memo. "Die US-Programme haben sich im Thema globale Erwärmung engagiert vor ca. vier Jahren, wegen der Vorgabe von George Soros", lautet die Nachricht im durchgesickerten Text.

"Es gab einen Betrag von 11 Millionen Dollar an Fördergelder für die globale Erwärmung im Budget des US-Programms in den vergangene Jahren", steht im Memo. "Diese Budget unterstreicht Georges Soros Einsatz von 10 Millionen Dollar pro Jahr für drei Jahre an Al Gores Allianz zum Klimaschutz, welche öffentliche Aufklärung über das Klimathema betreibt, im Streben nach der Schaffung von politischen Raum für eine aggressive US-Handlung in Linie mit dem was Wissenschaftler sagen sei notwendig, um unsere Nation auf dem Pfad zu stellen, die CO2-Emmission zu verringern."

Es geht nicht aus dem Memo hervor, wann es gesendet wurde, aber Al Gores Allianz für den Klimaschutz, Alliance for Climate Protection (ACP), wurde im Jahre 2006 gegründet und ging bis es das Climate Reality Project im Juli 2011 wurde. Im Jahre 2008 hat die Allianz eine 300 Millionen Dollar Kampagne gestartet, um "Amerikaner für eine aggressive Reduktion des Ausstoss von Treibhausgase zu bewegen", wie die Washington Post berichtete.

Die ACP bekam 10 Millionen Dollar vom Open Society Institute (OSI) 2008, laut den eingereichten Steuerunterlagen des "gemeinnützigen" Vereins. OSI gab weitere 5 Millionen an die ACP im Jahre 2009. Die OSI ist eine Organisation, die grosse Summen an links-faschistische Bewegungen verteilt. Jetzt heisst sie Open Society Foundation (OSF) und hat insgesamt in den letzten 30 Jahren sagenhafte 13 Milliarden Dollar ausgehändigt.

Hier der Link zum Dokument ...

OSI hat nicht nur Al Gores Klimagruppe finanziert, um die Klimapolitik der USA zu beeinflussen, sondern gab Millionen von Dollar aus, um das "youth climate movement” zu fördern, also die Indoktrination der Jugend zum Thema Klimaerwärmung. Es wurde den jungen Menschen eingeredet, sie verursachen alleine mit ihrer Existenz, die Zerstörung des Klimas.

Die Hysterie und das Einreden eines schlechten Gewissen ging so weit, ich bekam Mails von jungen Menschen, die mir geschrieben haben, sie wollen sich umbringen, damit sie nicht mehr durch ihr Ausatmen und überhaupt Leben, CO2 in die Atmosphäre abgeben. Die Gehirnwäsche ging so weit, sie wollten mit der Beendigung ihres eigenen Lebens zum Klimaschutz beitragen!!!

Das heisst, George Soros, Al Gore und alle anderen, welche die Klimalüge massiv verbreiten, sind Verbrecher und schicken Menschen mit ihrer Panikmache und Schuldgefühl in den Selbstmord. Ich habe dann den verzweifelnden Jugendlichen zurückgeschrieben, sie sollen ja keinen Blödsinn machen, es wäre alles nur erstunken und erlogen.

2008 hat Al Gore vorhergesagt: "Die ganze nördliche Polarkappe wird in fünf Jahren verschwinden." Und was ist wirklich passiert? Das Eis auf dem Nordpol ist dicker und weiter ausgedehnt denn je. Für diese Panikmache hat aber Al Gore 2007 den Friedensnobelpreis erhalten, zusammen mit dem anderen Lügenverein, das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC).

Das IPCC besteht aus korrupten "Wissenschaftlern", welche die Temperaturdaten fälschen und damit die absurdesten Klimamodelle am Computer basteln. Die westlichen Regierungen glauben aber diesen Fälschern, formen ihre Umweltpolitik danach und überhäufen sie mit Forschungsgeldern.

Wenn diese demagogischen Massenmanipulatoren und ihre Hintermänner wirklich selber an eine vom Menschen durch CO2 verursachte Klimaveränderung glauben würden, dann wäre ihr eigenes Verhalten ganz anders. Dann würden sie nicht mit Privatjets herum fliegen und dabei so viel CO2 produzieren, wie unsereins im ganzen Leben.

Ich bin da um über die globale Erwärmung und
Reduzierung des Energiekonsums zu reden

Wenn Al Gore wirklich an seine eigene Behauptung glauben würde, der Meeresspiegel würde durch die Eisschmelze steigen, dann hätte er sich nicht für Millionen eine Immobilie am Meer gekauft. Dann würde er auch als gutes Beispiel mit dem Velo zu seinen Vorträgen reisen und nicht mit dem eigenen Jet und dicker Limousine.


Dann würde der selbsternannte "Öko-Krieger" Leonardo DiCaprio nicht sechs Mal in sechs Wochen 2015 mit dem Privatjet von New York nach Los Angeles fliegen und dabei für 200'000 Dollar Treibstoff verblasen. Oder wie im vergangenen Mai von Cannes nach New York mit dem Privatjet fliegen für den Empfang ausgerechnet eines Umweltpreises, um dann sofort danach zurück nach Cannes zu fliegen, damit er weiter Party machen kann.


Dann würde Hillary Clinton, auch so eine pseudo öko Links-Faschistin, für eine Strecke mit dem Auto von 30 Kilometer, um zu einer Veranstaltung von Rothschild zur Sammlung von Wahlkampfspenden zu gelangen, nicht den 50 Millionen Dollar teuren Jet nehmen, wie gerade vor einigen Tagen geschehen.

Diese verdammten Heuchler predigen Wasser und saufen selber Wein, verlangen von uns allen eine Einschränkung des Lebensstiel, für ein Minimum an CO2, dabei leben sie in Saus und Braus, produzieren sie selber CO2 en mass. Der Grund für diese Verarschung ist, weil sie genau wissen, CO2 hat gar keine Einfluss auf das Klima, ist sowieso nur mit einem Anteil von lächerlichen 0,038 Prozent in der Luft enthalten.

Die wirklichen Beeinflusser des Klimas sind die Sonne, die kosmischen Partikel die zu uns gelangen, die Wolkenbildung die daraus entsteht, der Staub der Vulkanausbrüche und viele andere natürliche Phänomene. Zeitgeschichtlich gesehen leben wir in einer CO2-armen Periode, denn früher war der Anteil an diesem für alle Sauerstoff produzierenden Pflanzen sehr notwendigen Gas 10 bis 20-mal höher ... und es war eine Eiszeit!!!

Tatsächlich hat der Winter in Nordamerika bereits jetzt im August angefangen, denn von vielen höher gelegenen Orten der Rocky Mountains und auch von Kanada und Alaska werden sehr kühle Temperaturen gemeldet und ungewöhnlich frühen Schneefall, mit blockierten Strassen und Bergpässe. Auch Sibirien erlebt bereits Schneefälle. Die Behauptung, die kürzlich durch die Medien ging, 2016 wäre das wärmste Jahr überhaupt, ist deshalb voll gelogen.



Hier mein erster Artikel zu den von DC Leaks veröffentlichten Soros-Dokumenten.

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Crazy Flosch sagt:

    Finde ich gut, dass das ganze jetzt bestätigt ist. Diese Leute gehören meines Erachtens vor ein Gericht. Aber eins kann ich nicht verstehen, wenn sich jemand umbringen will um das Klima zu schützen, so kann bei ihm im Kopf doch etwas nicht ganz richtig funktionieren oder? Aber sei es drum, ea ist gut das sowas aufgedeckt wird.

  1. Ich habe mir schon Sorgen gemacht, was mit dir und mit deiner Seite los ist.....

    Ein wenig Pause gönne ich dir allemal.

    Danke für diesen Artikel. Wir dürfen solche Themen bloß nicht aus den Augen verlieren. Du machst das prima, in dem auf etwas eingemottete Theman weiter hinweist.

    Du darfst natürlich nicht vergessen, dass der Typ einen Friedensnobelpreis für seine Kampagne erhalten hat. Das muss man sich mal vorstellen.

    Dieser Heuchler wurde erstmal Politiker, dann Vice-Präsident, dann wird er von einem Miliardär gekauft und benutzt und am Ende bekommt er weltweite Anerkennung für so nen Blödsinn.

    Ich finde es auch stark, in der Schulde deines Sohnes angerufen zu haben und den Lehrer zur Rede zu stellen. Die merken auch gar nichts. Völlig verblödet. Nicht nur in der Schweiz, einfach überall.

    Der Gore hat sich die Taschen mit Geld für seine teuren Vorträge vollgestopft. Die bekommen sechsstellige Gagen für immer wieder gleiche Laberei ohne das Geld der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Ich bin mal gespannt, wie viele Bäume er geplanzt hat für das viele Geld.

    Man sieht die Heuchlerei auch an allen - vor allem Grünen - Politikern. Warum fahren die den in immer größeren Autos, allesamt mit Otto-Motoren ? Gibt es keine Autos mit Erdgas oder LPG ? Oder einfach elektrisch angetrieben ? Das ununterbrochene jetten durch die Weltgeschichte ist auch ein prima Vorbild, oder ?
    Die Preiffen auf das Klima. Warum wohl ?

    A propos Vice-Präsident: die Typen sind so Geldgeil, dass sie ALLES machen würden, hauptsache der Profit stimmt. Ich werde nie einen Doku-Film über den Robert McNamara vergessen, der in seinem hohem Alter zugegeben hat, dass sich der Wechsel von damals bestbezahltem Job in der Welt bei Ford ins Weisse Haus, finanziell für ihn und die gesamte Familie zigfach ausgezahlt hat, obwohl sein offzieller Verdienst als Regierungsbeamte viel niedriger war als der des Präsidents von Ford. Bei der Aussage hat er nur so teuflisch gelächelt....und wir wissen alle warum.

    Möchte auch mal wieder meinen Lieblings-Heuchler ins Spiel setzen: Bono.

    Ich finde Bono und U2 immer noch als eine sehr gute Musikband, obwohl sie früher bessere Musik gemacht haben als jetzt, trotzdem die Heuchlerei kennt bei ihm kaum Grenzen. Da erzählt er bei einem Konzert zwischen den Songs über Umweltschutz und Nächsenliebe, nach getaner Arbeit wird die Band von 2 Hubschraubern abgeholt und zum Flughafen gebracht, wo das Privatjet schon waretet. Habe ich persönlich gesehen. Da stehst du vor der Halle und kannst es mit anderen nicht glauben. Bleibt dir nur das Kopfschütteln. Schlimmer geht immer....

    Soros und Konsorten sollten gesteinigt werden. Einfach so. Punkt.

  1. Al Gore....jemand der den Einsatz von Uranmunition befürwortet und dann für den Klima/Umweltschutz eintritt?
    Also ehrlich.....wer hat dem das abgenommen?
    Waren dem seine Eltern nicht Tabakbauern und versprühten unmengen an Insektiziden?
    Jaja.....ein sauberer Ami. ;)

  1. tony sagt:

    "Die Behauptung, die kürzlich durch die Medien ging, 2016 wäre das wärmste Jahr überhaupt, ist deshalb voll gelogen."

    Kann ich nur voll bestätigen. Es war sowohl von der Temperatur unterdurchschnittlich warm, und auch viel zu wenig direkter Sonnenschein. Daran ändern die paar Tage jetzt Ende August auch nichts mehr.

    Was die den Untertanen für Lügen auftischen ist schon krass.

  1. MuzWa sagt:

    Das Deutsche Entwicklungs Ministerium BMZ, kassierte prächtig ab, gründete eine eigene Abteilung unter dem SPD Hofschranzen und Betrüger im Solde von Georg Soros, wo Open Society, Partner der DAAD ist, also dem Auswärtigen Amte unter dem GAngster Frank Walter Steinmeier. Ebenso SPD und das war die Ministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul, auch Ulla Schmidt mit der Schweine Grippe, welche nur Betrugs Müll verkauften und davon profitierten. Heute ist wieder eine Geistig umnachtete SPD Lehrerin Deutsche Umwelt MInisterin: Ulla Schmidt, welche alle Klime Flüchtlinge aufnehmen will in Deutschland und sich mit dem lt. wikileaks grössten Albanischen Mafia Clan trifft in Berlin: Lefter Koka.


    Foto: http://albania.de/wp-content/uploads/2015/05/Barbara-Hendricks.jpg

  1. Skeptiker sagt:

    Der Soros hat anscheinend immer seine Drecksfinger im Spiel, wenn es darum geht, der Menschheit zu schaden. Die Hochfinanz hat Anfang der 60er Jahre begonnen, linke Gruppierungen für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. So war es kein Zufall, dass der unbequeme, eigensinnige de Gaulle das erste Opfer der "Studentenbewegung" geworden ist. Die Partei "Die Grünen" wurde mit Hilfe der US- Geheimdienste und diverser Stiftungen von den Gründern übernommen und zu der linksfaschistischen Hilfstruppe der Hochfinanz umgeformt. Von Beginn an wurde mit Lügen über eine unmittelbar bevorstehende Megakatastrophe versucht, die Menschen zu ängstigen. Dieses Konzept war sehr erfolgreich, wie wir an den negativen, gesellschaftlichen Veränderungen sehen können. Die Mehrheit unserer Zeitgenossen ist so dumm, dass sie die offensichtlichen Widersprüche nicht erkennen kann. Die gepriesene Globalisierung wäre mit ihren ständigen Transportbedarf von Gütern per LKW, Schiffen und Cargoflugzeugen der größte "Klimakiller". Profitmaximierende Tiertransporte wären längst passe`, wenn die Ökostrolche wirklich tierlieb und auf Umweltschutz bedacht wären. Es ist schlimm, dass gerade viele "Lehrer*Innen" (korrekt?) diesen Stuss unseren Kindern vermitteln, ohne selbst zu merken, wem sie dienen und welche besch..... Zukunft sie ihren "Schützlingen" da mitgestalten. An ihren Autos sollten Aufkleber richtiger verkünden: "Nachdenken? Nein, danke!" !!!Genderwahn, Frühsexualisierung, Massenmigration, Zerstörung der Sozialsysteme und Kriegstreiberei sind die anderen "Hobbies" der Gutmenschen a la Soros, Gore, Clinton und nicht zu vergessen der beliebte Kriegsaußenminister Joschka. Wahrer Naturschutz und Erhalt der Heimat war schon immer ein Anliegen Konservativer und eben nicht der Linken.

  1. Said Abele sagt:

    Danke für den Beitrag. Sehr gut protestiert gegen das Schulsystem und deren Lernmethoden und Quellen. Vielleicht kannst du mir sagen welche auswirkungen haben denn die Chemtrails und die Viehhaltung auf unser Klima ?

  1. Die CO2 Lüge ist sehr einfach zu entlarven.

    Nehmen wir also erstens einfach mal an, Kohlendioxid würde mehr Wärmestrahlung von der Sonne absorbieren (tut es auch). Zweitens als die Erde vor 4,5 Mrd. Jahren entstanden ist, bestand die Atmosphäre zu 79 % aus Stickstoff und zu 20 % aus Kohlendioxid. Am Ende der Kreide haben die Steinkohlenwälder das Kohlendioxid abgebaut und zu O2 Sauerstoff umgewandelt, damit erschienen die Säugetiere auf der Erde.

    So weit, so gut. Wie warm war es wohl am Beginn der Kreide? Nehmen wir mal an, im Schnitt (!) 20 °C mehr als heute. Mehr geht kaum, sonst gibt es keine Wälder und Farne, sondern nur Algen wie in den Geysiren des Yellowstone. Also linearer Zusammenhang vorausgesetzt 1 °C pro % Kohlendioxid. Nun hat die Erdatmosphäre aktuell 0,038 % Kohlendioxid. Nehmen wir an, der Gehalt verdoppelt sich auf 0,076 %, dann würde das einen Temperaturanstieg um 0,038 °C verursachen. Das kann man nicht einmal messen, kein Mensch würde das merken. Auch wenn der Zusammenhang nicht linear, sondern quadratisch oder sonst wie höher ist, ist das immer noch vernachlässigbar, man hält ja einen Temperaturanstieg um 2 °C noch für tolerabel, das ist mehr als das 50-fache.

    Jeder kann den Gedankengang nachempfinden ( Dreisatzrechnung ist ausreichend ) und kommt zu dem selben Schluss wie ich: Alles Unfug !

    Ganz davon abgesehen sind die Pflanzen ja noch alle da und werden/würden bei mehr Kohlendioxid-Angebot auch wieder üppiger ins Kraut schiessen wie in der Kreide und den Kohlendioxid-Anstieg bremsen. Weiterhin würde eine wirkliche Erderwärmung zu mehr Meeresverdunstung und damit mehr Wolken führen und die Erde würde unter einer weissen Wolkendecke verschwinden, die die Strahlung reflektiert, die Steinkohlenwälder sind aber nicht unter einer dichten, dunklen Wolkendecke gewachsen, also auch von daher alles Unsinn!

    Das mit dem Ozonloch ist genau so ein Unfug !

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Imagine sagt:

    Linksfaschismus! Das ist das Wort, nach dem ich gesucht habe! Danke, Freeman!

  1. Aristoteles sagt:

    Nicht zu vergessen, wieviel Energie für Beschallung und Beleuchtung (GLÜHLAMPEN) in den Stadien während seiner verlogenen Klimarettungs-Weltreise sinnlos vergeudet wurde!

    Schon unser Altbundeskanzler Helmuth Schmidt sagte mal: "der angeblich von Menschen gemachte Klimawandel!"

    Das Klima war noch nie statisch, es war immer schon dynamisch, was sich aus den natürlichen Gegebenheiten wie die Annäherung von Sonne und Mond, dass die Erde keine rund Murmel sondern eher eine verbeulte Blechkugel ist, etc. ergibt!
    Aus alten Logbüchern der Seefahrer während der Hansezeit weis man, dass selbst die Zunahme der Stürme zyklisch war.

  1. Was Al Gore mit der Co2 Lüge versucht, ist die Umwelt nachhaltig zu zerstören!

    Es ist Fakt, das gerade die Pflanzenwelt enormen gesunden Wachstum verzeichnet umso mehr Co2 sie bekommen, gleichzeitig wird durch mehr Co2 Unkraut welches dem Wachstum von Bäumen etc schaden würde, eingedämmt.

    Co2 ist mittlerweile eines der besten Dünger die man für Auqarien bekommen kann. Dünge selber mit Co2 mein Becken und kann jede Woche 1 1/2 10l Eimer voll mit Pflanzen wegschmeißen. Ohne Co2 sind es etwas mehr als nen halber 10l Eimer. Gleichzeitig habe ich sogut wie keine Algen im Becken, ohne Co2 ist mein Becken in 1-2 Wochen voll von Algen, selbst die Pflanzen wuchern zu mit Algen.

    Wir brauchen also mehr Co2 für eine gesunde Natur. Aber ohne diesen Dreck den Autos und Fabriken noch zusätzlich mit in die Luft jagen.

  1. Danke für diesen Bericht Herr Freeman

    Somit ist diese Sache vom Tisch. Zudem wusste ich nicht, dass in GB der Gore-(Anti)Öko-Film nur mit Comments gezeigt werden darf.
    Das mit dem Lehrer und ihrem Anruf finde ich vorbildlich als Mensch, Vater/Mutter Erziehungsberechtigte/r und Mann/Frau.
    Wenn alle Eltern so wären, wäre die "Sache" in einem Jahr wieder normalisiert...
    Ich war am vergangenen Montag auf der Montagskundgebung am Kölner Dom.
    Unbedingt bitte lesen, gleich Part II.

    ~

    @ PolicyOfTruth

    Seit 1999 schaue ich keine "Preisverleihungen" in den Branchen des Pop-Art mehr an.
    Seit Stanley Kubrick im Mai 99 gestorben ist und ich "aufgewacht" bin. Was sie über Bono sagen stimmt zu 100%. Einfach eine Frechheit, zumal er ja in den Anfangsjahren noch Joy Division Konzerte besucht hat und sie später, von Joy Division beeinflusst über den blutigen Sonntag gesungen haben.
    Wie man sich in 20 Jahren ändern kann...

    Für mich dürfen wirklich nur Weltstars solche Flüge etc. machen, weil sie sehr lange im Business sind und eben keine Zeit haben weil, sie eben sehr lange dabei sind und immer weiter rollen.
    The Rolling Stones zum Beispiel, ich höre seit ich 13 bin die Stones...

    ~


    @ Capote Truman

    Danke für ihre ausführliche und plausible Erklärung der Demontierung der Ökoklimalüge.
    Die naturwissenschaftlichen Bereiche der Physik, Mathematik und Chemie sind ein Mysterium für mich, da ich mich nie so richtig damit befasst habe. Daher bedanke ich mich, dass Sie es einfach erläuert haben, damit solch Laie wie ich es auch verstehen kann.
    Mein Hirn funktioniert in den Geisteswissenschaften und niemand ist P.E.R.F.E.C.T.

    ~

    Joy Division - Leaders of Men - Album: An Ideal for Living 1978

    https://www.youtube.com/watch?v=AtpyAVzdXVw

    Lyrics:

    Born from some mother's womb,
    Just like any other room.
    Made a promise for a new life.
    Made a victim out of your life.

    When your time's on the door,
    And it drips to the floor,
    And you feel you can touch,
    All the noise is too much,
    And the seeds that are sown,
    Are no longer your own.

    Just a minor operation,
    To force a final ultimatum.
    Thousand words are spoken loud,
    Reach the dumb to fool the crowd.

    When you walk down the street,
    And the sound's not so sweet,
    And you wish you could hide,
    Maybe go for a ride,
    To some peep show arcade,
    Where the future's not made.

    A nightmare situation,
    Infiltrate imagination,
    Smacks of past Holy wars,
    By the wall with broken laws.

    The leaders of men,
    Born out of your frustration.
    The leaders of men,
    Just a strange infatuation.
    The leaders of men,
    Made a promise for a new life.
    No saviour for our sakes,
    To twist the internees of hate,
    Self induced manipulation,
    To crush all thoughts of mass salvation.

  1. migeha sagt:

    Unabhängig von einem vorhandenen oder erfundenen Klimawandel ist die aktuelle Energiegewinnung (Fossil oder Nuklear) in den Händen einer an Mangel interessierten kleinen Elite, die mittels Raubbau, Wasser- und Luftverschmutzung die Schöpfung und mit ihr die Menschheit nachhaltig gefährden.

    Alternative Techniken und ihre Erfinder z.B. Hydrogen- oder Magnetmotorentechniken, kalte Fusion etc. bekommen nicht nur keinerlei Unterstützung sondern werden bestenfalls lächerlich gemacht, ihrer Patente beraubt oder Schlimmeres.

    Auch an den Hochschulen (z.B. Prof. Meyl TH Furtwangen) werden Labore geschlossen, Arbeitsverträge enthalten Maulkörbe zu aktuellen Themen wie Skalarwellen- Neutrinoforschung die an Studenten nicht vermittelt werden dürfen etc. Veraltetes Wissen in unverdaulichen Mengen in die jungen Hirne gehämmert, damit ja kein neues Wissen entstehen kann, dass die aktuellen Verhältnisse gefährdet.

    Der russische MP. Medjedew hatte schon 2012 vor einer Energierevolution gewarnt, die fossile Brennstoffe überflüssig machen könnte. http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20120802/264108651.html . In Russland v.a. Universität St. Petersburg wird heute relativ frei über neue Techniken wie kalte Fusion, Skalarwellen aber auch Motoren mit Wasserstoffherstellung im Fahrzeug berichtet und von zukünftiger Serienfertigung gesprochen.

    Das dies der Atomlobby und Petrochemie (nur im Westen?) nicht gefallen hat, könnte auch, wenn nicht gar ein entscheidender Grund für die aktuelle Konfrontation mit Russland sein. Bisher war man sich weltweit auf Ebene der Eliten der Finanzwirtschaft einig, dass dieses System der Mangel- und Zinswirtschaft nur dann aufrechterhalten werden kann, wenn verhindert wird, dass Energie frei verfügbar und jeder zu seinem eigenen Hersteller werden kann. Ein Ende der Hamsterräder wäre weltweit eingeläutet. Eine neue Chance für die Umwelt als positiver Nebeneffekt garantiert! Vielleicht tut sich aber auch unter den Jungen der Eliten etwas. Die (jungen) Rockefellers haben sich schon offiziell vom Öl verabschiedet und diese Technik als nicht mehr zeitgemäß bezeichnet. Der Verwaltungsrat der Rockefeller-Familienstiftung 2016 alle Anteile am Ölgeschäft angeblich verkauft- ein Erdbeben für die Branche!

    Hier noch einer von wenigen interessanten Links zum Thema alternative Energien solange er noch verfügbar www.meilenstein.fr/schauberger.html .

  1. oskar sagt:

    Es gab auch schon Jugendliche, die sich umbringen wollten, weil sich eine Teeny-Band getrennt hat. Wenn man auf die richtigen Knöpfe drückt, kann man viele Menschen zu den unwahrscheinlichsten Dingen treiben.

  1. oskar sagt:

    Al Gore ist genau wie Obama ein Beweis der Verkommenheit des Friedensnobelpreises. Gute Idee, die regelmäßig komplett danebengeht.

  1. Stichwort "Linksfaschismus".

    Ich war mit dem Fahrrad auf dem Domplatz und es gab eine Kundgebung und auf einem Plakat stand dass jeder Mensch außer Faschisten für ein paar Minuten am Mikrofon etwas verkünden könnten. Ich nahm mein Mut zusammen und erzählte erstmal über die Missstände die ich erlebt habe auf. Die Leute waren schockiert, dass so etwas möglich wäre.
    Ich war sehr feurig und sauer und am Ende sagte ich das Nazis und Kommunisten scheisse wären und das ich der erste langhaarig, libertär, republikanische Präsident Deutschlands sein werde. Was ich jedoch nicht wußte war die Tatsache, dass die Hauptmenge der Kundgebung Kommunisten waren... :-)

    Es war ein Geburtstagsjubiläum von der Kundgebung und die Damen und Herren sagten das ich doch bitte noch etwas bleiben solle, sie würden noch singen und Kaffee und Kuchen verspeisen. Ich blieb um zu erfahren was sie denn da singen würden.
    Es wurden 4 Songs gesungen wovon ich bei zwei Liedern schockiert gewesen bin.
    Sie sangen über "heldenmutige" Partizanen und über freie kommunistische Staaten.
    Dann die scheiss Internationale und das sie für einen Frieden wären!
    Ich weiss nicht wie oft ich mein Kopf geschüttelt habe.
    Nach diesem Song sagte ich zur Sängerin und zum Gitarrenspieler der auch mitgesungen hatte folgendes:

    "Nach der Den Haager Kriegsrechtsordnung gelten Partizanen als Terroristen und gehören in einem Kriegsfall standesrechtlich erschossen. Wenn Partizanen einen bewaffneten Krieg gegen einen souvärenen Staat anfangen, so gelten diese Partizanen welche nicht als Soldaten eines Staates sondern als Gesetzeslose ohne Rechte und sie singen Heldenlieder über bewaffnete Terroristen und wollen Freiheit und Menschenrechte?"
    Die dummen hirngewaschenen Studenten mit ihren altkommunistischen Parolen wussten gar nicht was ich da erzähle...
    Zwei mittelalte Damen hörten zu, kamen zu mir an und sagten, sie wären "Sozialisten" und keine "Kommunisten" nachdem sie mein Monolog zu Ende gehört hatten.

    Ich sagte weiter: "Mit Heroin, Menschenhandel und Waffengeschäften erlangt man keine Freiheit."

    Die Leute wollten unbedingt das ich zur Kundgebung mit nach Berlin im Oktober, ne große Kundgebung(ich weiß nicht mehr was - TTIP CETA oder Krieg? k.A. irgend ne Kundgebung eben) fahre und das sie mir helfen würden eine Pressemitteilung heraus zu geben. Ich sagte Nein.

    ~

    Später stoß ein junger wannabe "Punk" hinzu und schrie die ganze Zeit "Scheiss Sozialisten!". Er kam zu mir an, ich fragte "Von was lebst du?". Er sagte, "Hartz IV" und ich fragte "Scheiss Sozialisten?". Er verstand nicht und bot mir eine Dose von dem billig Bier ohne Namen (das Schwarze). Weil ich so heissblütig und "augenroll" über diese Linken war, nahm ich eine Dose an und sagte dabei: "Du willst nicht wissen wieviele Paletten wir von dem Zeug schon hinter die Birne auf Rockerparties gekippt haben und grinste breit.

    Später fing der "Punk" an nachdem wir beide uns vor den Toren des Bahnhofes setzten, mir zu erzählen an, dass er/sie bisexuell wäre und das er genung von "Schwänzen" hätte und nächstes Jahr Hormone nehmen und eine Frau sein wolle. Ich fragte ihn ob er/sie sicher sei und er/sie sagte "Ja".
    Ich sagte weiter: "Höre auf Nichts und Niemanden. Du willst ein Punk sein? Dann benimm dich auch so. Folge Nichts und Niemandem, nur deinem Herz und wenn dein Herz sagt das du ein Mädchen sein willst, dann tue das, ansonsten nicht."
    Er/sie verstand das Ganze nicht so, stellte ich fest.

    Ich sagte noch, dass die große Zeit der real-oldschool Punks vorbei sei. Die richtigen abgefuckten Jungs und Mädels, die "Ausgenutzten und der Rotz" der Gesellschaft sind nur noch sehr wenige und grinste innerlich...

    Ich verabschiedete mich und nahm das Angebot nicht an, mit in den besetzten Wald mitzukommen. Ich sagte, dass ich keine Zeit für sowas hätte.

    Ich will Präsident werden, sagte ich.

  1. Tolle Arbeit Freeman...warte gespannt auf jeden neuen Artikel. Gute Recherche und super journalistisch aufgearbeitet. Mach bitte weiter so

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. @ broken666machine

    Wo es wenigstens einen gibt, der meinen Post offensichtlich gelesen hat, noch was zum Thema. Da gibt es einen schwedischen Professor für Geologie mit Namen Nils Axel Moerner, der sich das Verdienst um die Entdeckung des „fennoscandian uplift“ erworben hat. Wenn der nicht so ein Kritiker der Klimalüge wäre, hätte er bestimmt den Nobelpreis dafür bekommen. Der hat einen Haufen Aufsätze zum Thema im Internet veröffentlicht, die Dich interessieren könnten.

    Weiters, meine Ausführungen sind exklusiv auf meinem Mist gewachsen und nicht irgendwo abgeschrieben. Nun zur Ozonlüge! Das Gas Sauerstoff besteht aus Gasteilchen, Molekülen, die aus 2 Sauerstoffatomen bestehen, O2. Wenn man diese beiden Sauerstoffatome trennen will, muss man da Energie reinstecken, das passiert zum Beispiel durch elektrische Entladungen wie Funkenbildung oder eben durch ultraviolettes Licht, dabei werden die Lichquanten absorbiert. Da die beiden vereinzelten Sauerstoffatome nicht so einfach wieder zueinander finden, gehen die einen neuen Dreierbund mit einem Sauerstoffmolekül ein, der dann Ozon heisst, O3. Das Gas Ozon lässt sich auch verflüssigen bei -119 °C und ist in Reinform eine blaue, hochexplosive Flüssigkeit, weil es sich wieder zu normalem Sauerstoff zersetzen kann. U-Bahnschächte und Allstrommotoren (mit Kollektoren, in denen man es blitzen sieht, Staubsauger, Rasierer) riechen mitunter nach Ozon.

    Anyway, Genau das selbe spielt sich auch in der Hochatmosphäre ab, ultraviolette Lichtquanten werden absorbiert und dadurch Sauerstoff gespalten. In Ermangelung des abgespaltenen Partners wird Ozon gebildet. Was mit dem Ozon hernach passiert ist für den Absorbtionsprozess der UV-Strahlung vollkommen irrelevant.

    Nun misst man in jedem Frühjahr auf der Südhalbkugel der Erde (Herbst auf der Nordhalbkugel), wenn die Sonne wieder aufgeht, ein „Ozonloch“ im Himmel. Was Wunder, wenn keine Sonne scheint im Antarktischen Winter, wird kein Ozon gebildet und der Mangel lässt sich Messen über der Antarktis. Warum nicht auch über der Arktis, entzieht sich meiner Kenntnis. Nur was dieser Ozonmangel mit erhöhter UV-Strahlung zu tun haben soll, verschliesst sich jeder Logik, Ozon kann kein UV-Licht absorbieren, nicht mal blaues Licht, deshalb sieht Ozon blau aus. Also, was ist an einem Messbaren Ozonloch im Frühling Beunruhigendes? Was haben fluorierte Kohlenwasserstoffe, die angeblich oder tatsächlich Ozon zersetzen damit zu tun?

    Dann, je höher man kommt, desto „dünner“ wird die Luft, die Halbwertsdicke beträgt etwa 16 km. Nun setzt sich unsere Luft aus verschiedenen Gasen zusammen, je schwerer ein Gas ist, desto geringer die Halbwertsdicke , alle Gase verhalten sich da so, als wenn die anderen gar nicht vorhanden wären, deshalb setzt sich der Luftdruck aus den Partial-(Teil-)Drücken aller Gase zusammen. In den höchsten Schichten ist daher fast nur noch Wasserstoff vorhanden und die bösen fluorierten Kohlenwasserstoffe, die sehr schwer sind, bleiben alle in Bodennahen Schichten, wieso ausgerechnet die über dem Südpol aufsteigen sollten, bleibt ein Rätsel.

    Ich habe das vor 40 Jahren mal den Dekan der chemischen Fakultät meiner Universität gefragt, wie das zusammenginge, dafür sei ich zu dumm, aber ich würde gerne etwas dazu lernen, dafür sei ich schliesslich Student. Er ist mir die Antwort schuldig geblieben, offensichtlich war er auch zu dumm dafür. Oder anders gesagt, wir waren beide nicht zu dumm, sondern das Ozonloch (existiert wahrscheinlich schon) hat keinen Einfluss auf UV-Strahlung und das Ganze ist dummes Zeug.

  1. PhreePhox sagt:

    @Crazy Flosch:
    Na also damals, als ich frisch von der Schule kam, war ich auch sowas von grünlinksverifft. Seit der feminisierung der Schulen und inflationärer Zuwachs von 68ern in den Lehrämtern ist es vorbei mit rationalem, vernünftigem Unterricht in den Grundschulen. Nur noch Friede-Freude-Eierkuchen-Genöle.
    Ich brauchte etwa 20 Jahre und etliche Bücher, um dieses eklige Sozen-Paradigma wieder los zu werden (Danke an Roland Baader, Gott sei seiner Seele gnädig)