Nachrichten

Die Deutschen bekommen was sie verdienen

Sonntag, 14. August 2016 , von Freeman um 11:11

Über was haben sich die Deutschen am Sonntag mehr aufgeregt? Über die Warnung von Rai­ner Wendt, der Chef der Deut­schen Po­li­zei­ge­werk­schaft, dass die Po­li­zei der­zeit nicht für die Si­cher­heit der Bür­ger ga­ran­tie­ren könne, oder dass der Olympiasieger im Diskuswerfern Christoph Harting während der Nationalhymne seine Freude zeigte und nicht ehrfurchtsvoll stramm stand?



Es war das Verhalten des Goldmedaillengewinner Harting, welches die Nation der Glotzegucker in ihren vier Wänden zu einem Shitstorm auf dem Internet veranlasste und die Medien als DIE NACHRICHT bringen. Wen interessiert schon was draussen auf den Strassen passiert, dass die Polizei die Verbrechen nicht mehr bekämpft sondern nur noch verwaltet.

Ja, während die Deutschen sich fürchterlich über einen Sportler aufregen, der nicht unterwürfig den Diener macht und den Medien alle dummen Fragen beantwortet, fühlen sich in Deutschland die Kriminellen sauwohl, denn, wie Wendt erklärte, "Verfahren werden aus ökonomischen Gründen massenhaft eingestellt."

Weil der Olympiasieger nicht brav das Männchen machte, nicht vor den Fotografen posierte; auf der Pressekonferenz die versammelten Journalisten wegen seiner schlechten Erfahrung mit ihnen keine Fragen beantworte; den ZDF-Reporter Norbert König einfach stehen gelassen hat und ihm nicht die Hand gab, regen sich die Chips fressenden, Bier saufenden faulen Sofafurzer auf.

Den Daumen können sie gerade noch über das Dummphone schieben, um ihre Wut per Tweets loszuwerden. Es gibt ja nichts anderes worüber man seinen Arsch von der Lügenmaschine wegbewegen und sich aufregen könnte.

Den Dreckslügnern vom ZDF hätte ich auch nicht die Hand gegeben, diesen falschen Hyänen, die penetrant nur um die Sieger herumschleichen, sich im Scheinwerferlicht sonnen und so tun, wie wenn sie den Ruhm verdienen. Ich habe sie bei der Olympiade in Sotschi erlebt, diese überheblichen Reporter vom ZDF und der ARD, die meinen sie sind wichtiger als die Sportler, die sich selber als die Stars sehen, nur weil sie mit Mikrofon in der Hand ihre Fresse in die Kamera halten und dummes Zeug plappern dürfen. Wie originell immer die selbe aufdringliche Standardfrage zu stellen: "Wie fühlen sie sich nach dem Sieg?"

"Ich fühl mich scheisse wenn ich deine blöden Fragen beantworten muss. Hey Mann, siehst du nicht, ich bin noch voller Adrenalin vom Wettkampf und ausgepowered. Lass mich mal verschnaufen", würden die siegreichen Sportler gerne sagen, aber die meisten machen das Medientheater und die PR-Show mit, geben die Pflichtsprüche von sich, "grossartig und ich bedanke mich bei allen Fans vor den Bildschirmen, bei meinem Ausrüster und Sponsor, bei der Sporthilfe und speziell bei der Bundeskanzlerin Merkel."

Christoph Harting sagte aber: "Ich finde, dass man nach einem Olympiasieg zuallererst die Möglichkeit haben sollte, mit den Personen zu feiern, die einem am nächsten stehen", mit der Familie also.

Für dieses "egoistische" Verhalten eines Olympiasiegers hat sich die ganze deutsche Nation vor dem Bildschirm fremdgeschämt. Darüber regen sie sich auf. Die Deutschen schämen sich nicht und regen sich nicht auf, dass ihr Land vor die Hunde geht und der Staat die Sicherheit nicht mehr garantieren kann.

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, warnte, dass die Polizei derzeit nicht für die Sicherheit der Bürger garantieren könne. Wendt sagte einer Zeitung: "In Deutschland fühlen sich Kriminelle wohl." Denn: "Verfahren werden aus ökonomischen Gründen massenhaft eingestellt."

Er zeigte Verständnis dafür, dass sich Bürger deshalb vermehrt versuchen, selbst zu schützen: Wendt: "Man kann es nicht begrüssen, dass sich Bürger bewaffnen, aber man kann sie in dieser Situation gut verstehen."

Ein Polizist gesteht gegenüber der "Bild am Sonntag": "Wir bekämpfen das Verbrechen nicht mehr, wir verwalten es nur. Man muss sich wundern, dass die Kollegen das überhaupt noch machen. Aber wir nehmen das sportlich."

Den Grund dafür kennt Polizei-Experte Prof. Hans-Gerd Jaschke. Er sagt: "Die Polizei wurde in den vergangenen 15 Jahren Sparopfer der Politik." Insgesamt sollen 16.000 Stellen gestrichen worden sein.


Ja klar, mit dem eingesparte Geld mussten die Pleite-Banken und der Euro gerettet werden, denn das kriminelle Finanzsystem hat Priorität. Und auch "wir schaffen das" mit der Flut der Kulturbereicherer hat Vorrang, denn für die ist immer Geld vorhanden.

Neben der Terrorgefahr steigt auch die Alltagskriminalität spürbar: 2015 gab es 167.136 Einbrüche – gut 50 Prozent mehr als noch vor zehn Jahren.

Wegen einem Einbruch mit Sachschaden kommt doch die Polizei nicht mehr vorbei. "Melden Sie es Ihrer Versicherung", heisst es nur noch lapidar. In gewisse Stadtteile traut sich die Polizei gar nicht mehr rein, weil brutale ausländische Banden die Kontrolle übernommen haben. Um nicht als Rassist beschimpft zu werden, lässt man kriminelle Flüchtlinge die man schnappt wieder laufen.

Der Alltag der Polizei sei bestimmt von zu wenig Personal, zu wenig Kontrolle, zu wenig Respekt. Hinzu komme die Terrorgefahr, gegen welche die Polizei kaum etwas ausrichten könne, so die Botschaft eines weiteren Bams-Berichtes, in dem drei Polizisten anonym interviewt wurden.

"Das organisierte Verbrechen hat keine Angst vor der Polizei. Die Verbrecher fühlen sich sicher, kriminelle Grossfamilien können in Deutschland machen, was sie wollen. Sie wissen, dass die Polizei längst nicht mehr in der Lage ist, gegen sie vorzugehen", hat ein Polizist mit 20-jähriger Diensterfahrung gegenüber der BamS ausgesagt.

Die Politik habe "gar kein Interesse daran, das organisierte Verbrechen zu bekämpfen. Das kostet Geld und dafür wird man nicht gewählt." Es reiche, wenn die Bürger "auf der Strasse Uniformen sehen".

Auch kritisiert er, "die Staatsanwaltschaft steht unter der Knute der Politik.“ In heiklen Fällen würden lieber die Akten geschlossen, "bevor die Öffentlichkeit von dem Dreck erfährt, der in ihrer Stadt passiert". Beweise würden ignoriert oder verschwinden, schwere Straftäter würden reihenweise laufen gelassen.


Rainer Wendt hat ein Buch geschrieben: "Deutschland in Gefahr – Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt". Darin zeichnet der Autor das Bild eines Landes, in dem es an allen Ecken und Enden brennt. Eltern? "Überfordert." Schulen? "Marode." Kitas? "Unterfinanziert." Justiz? "Zu lasch."

Mittendrin die Polizei, die alles reparieren soll, weil die Politiker sich nicht trauen, die richtigen Entscheidungen zu treffen: "Der Staat macht sich vom Acker." Und nun kommen auch noch Hunderttausende Flüchtlinge ins Land: "Die Regierung gibt uns eine Jahrhundertaufgabe, um die wir sie nicht gebeten haben."

Aber die Deutschen bekommen was sie verdienen, weil sie "Mutti" machen lassen. Wie blöd muss man sein, um 11 Jahre Merkel-Regime zu wollen, Landesverräter, welche die Zerstörung Deutschlands als Ziel haben, ... und kein Ende ist in Sicht. Statt "wir schaffen das" müsste es heissen, "wir werden geschafft."

Die Tiroler FPÖ hat es Merkel gezeigt, als sie auf der Durchfahrt nach Italien zu ihrem Urlaub fuhr:

Merkel mit ihrem "Mann" in Südtirol

Joachim Gauck, der nicht gewählte Besetzer des Schloss Bellevue, hat es "richtig" erkannt, indem er am 23. Juni im ARD-Interview sagte: "Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind das Problem." Ja, die deutsche Bevölkerung ist das Problem, weil sie sich alles gefallen lässt.

Laut neuester Meldung schätzt der Verfassungsschutz, es befinden sich 43'000 Islamisten in Deutschland. 8650 Personen werden der Salafisten-Szene zugerechnet. 1100 sind "gefährlich" und können Terroranschläge verüben, wie es heisst. Das haben Merkel und die ganzen Vertreter der bescheuerten und absurden Gutmenschen-Politik den Deutschen eingebrockt. Aber was tun sie dagegen? NICHTS!!!

Sie bekommen was sie verdienen!

---------------------------

Weil die Deutschen solche Untertanen sind, schalte ich den Film auf, "Obey" oder "gehorche", von Temujin Doran:


insgesamt 40 Kommentare:

  1. Observer sagt:

    Leider ist das Volk genau so, wie sie es beschreiben, die Masse wenigstens und Ausnahmen bestätigen, wie immer, nur die Regel! Deswegen haben sie genau das was sie verdienen. Mir schwante sowas, ohne es wirklich zu wissen, bereits vor mehr als zehn Jahren, weshalb ich dann 2004 ausgewandert bin. Gott sei Dank für diese Eingebung!
    Dieses Volk ist nicht zu retten. Ich schäme mich zwischenzeitlich, wenn jemand erkennt dass ich Deutscher bin!

  1. Mike sagt:

    Harting finde ich geil
    Und die Reporterratten von ARD und ZDF
    sind eine Schande die man sich nicht mehr antun kann
    Und der Shitstorm zeigt wie es um Deutschland steht
    GOTT SEI DANK habe ich mich vor 20 Jahren abgeseilt
    Ich bin nicht immer deiner Meinung aber hier hast du
    100 % recht

  1. Ich will nicht behaupten das ich hier wo ich (wir) wohn(en) alles zum besten ist.
    Fernab von ner Stadt (Großstadt) in ruhiger Lage (Dorf) bekommt man was die ach so armen Flüchtlinge angeht fast gar nichts mit.
    Die die hier als Flüchtlinge gestrandet sind (Polizeikaserne) sind alle weg in festen Whg. unter gebracht.
    Was jedoch in den großen Städten abgeht berichtet mir ein Freund regelmässig der in Berlin wohnt und arbeitet. Er und auch seine Familie haben die schnauze gestrichen voll.
    Allein die Kriminalität ist sprunghaft angestiegen. Wenn beide nicht so einen guten Job hätten wären sie schon längst wieder Richtung Heimat (unser Landkreis) abgehauen.
    Nicht nur das auch die Pöbelein einfach schlimm.
    Er sagt auch dass das erst der Anfang ist da kommen noch er schätzt noch Millionen. Auch ein anderer Freund der in Nürnberg wohnt (mit Familie) und arbeitet sagst das selbe. Er sagte noch etwas ganz anderes das ich hier nicht berichten kann (darf) hat jedoch meine Zustimmung meinen Beistand. Der Zustand wird immer bedrohlicher langsam nicht mehr kontrollierbar - gemacht von der Pastorentochter
    Deutschland wird einen hohen Preis hierfür bezahlen müssen
    ist dabei unterwandert zu werden besetzt zu werden da wird Blut fließen viel Blut.
    Alles gemacht von denen denen wir egal sind.
    Sarrazin hat in allem Recht was er geschrieben hat.(gute Bücher)
    Auch andere Autoren haben (behalten) recht mit ihrem geschriebenen.

  1. NEO sagt:

    Und auf Malle, Ibiza und anderen Primitivo Urlaubszielen tragen sie Klamotten von OBEY mit riesigem Schriftzug. Die meisten wissen nicht mal was das Wort bedeutet.

    https://en.wikipedia.org/wiki/OBEY_(clothing)

  1. NEO sagt:

    Kleiner aber feiner Tipp für Realisten:
    Wer die sicherlich absichtlich farblich invertierten Szenen aus dem obigen OBEY Film am MAC schaut, kann das mit den Tasten [ctrl]+[alt]+[cmd]+[8] hin und her schalten. Bei Windoof 7 soll das mit [Strg]+[Alt]+[I] bei aktivierter Bildschirmlupe gehen.

  1. "Deine Zukunft ist noch nicht geschrieben. Deine Zukunft ist das, was du daraus machst. Also gebt euch ein bißchen Mühe".
    Aus "Zurück in die Zukunft 3" https://www.youtube.com/watch?v=5M2TXlg8yok

    Und wenn die Deutschen nichts daraus machen, wird ihre Heimat von der Landkarte verschwinden und sich als Ausländer und anderen Ausländern wiederfinden...
    und ihren christlichen Glauben müssen dann heimlich fröhnen, wenn ihr Leben ihnen lieb ist.
    Die Regiernden wollen einen wehrlosen Mob. Wie der Gaukler schon sagt: " nicht die Elite ist das Problem, sondern die Bevölkerung"... Und daran arbeiten sie ja jetzt kräftig mit den Siedlern/Flüchtingen aus aller Welt.
    Und so ergibt auch der Spruch " Wir schaffen das" immer mehr einen Sinn.
    Wahrscheinlich muss der große Knall kommen, bis auch der letzte Deutsche merkt wie man in manipiliert hat. Doch dann wird es wohl zu spät sein. Gute Nacht Germany - der Sport wartet...

  1. M.Manfred sagt:

    Da wo ich wohne scheint die Kriminalität gestiegen zu sein, da man hier viel mehr Polizisten sieht als früher, irgendwelche ''Gangster''die sich hart fühlen und Frauen anpöbeln und ähnliches. sonst muss Ich auch Freeman recht geben.
    Liebe Grüße und danke für den Beitrag.

  1. NEO sagt:

    Wichtiges Zitat aus dem OBEY Film bei 28:15 Min.:
    "Armed resistance movements are always mutations of the violence that spawned them. Sometimes it is of course unavoidable. But violent response to oppression whether it achieves its goals or not is counter-productive."

    Das ist auch mein Credo:
    "Bewaffnete Widerstandsbewegungen sind immer nur Spielarten der Gewalt die sie hervorgerufen hat. Manchmal ist das natürlich unvermeidlich. Aber Gewalt als Reaktion auf Unterdrückung, egal ob es sein Ziel erreicht oder nicht ist immer kontraproduktiv"

    Ich glaube die Palästinenser dienen hier als traurigstes und Gandhi als bestes Beispiel.

  1. Imagine sagt:

    Deutschland wurde in den letzten dreißig Jahren zu einer Ausbeutungsmaschine umgebaut und die Deutschen haben mit der Faust in der Tasche zugeschaut aber nichts getan. Ich habe vor vielen Jahren die Konsequenzen gezogen und bin ausgewandert. Das habe ich keine Sekunde bereut!

  1. Es sind einfach noch zu wenige, die begreifen, was hier eigentlich ab geht. Die meisten schlafen noch. Aber hier in Deutschland ist das System auch perfekt dafür aufgebaut. Die Leute müssen jeden Tag schuften, damit sie gar keine kraft und Interesse haben, was eigentlich ab geht. Der restliche Teil der Zuhause sitzt wird verblödet durch die ganze Harz 4 Sendungen. Die öffentlichen Medien erzählen auch nur das was "richtig" ist. Es gibt noch zu viele, die der schein Welt glauben schenken. Hoffentlich ändert sich das noch und die Leute wachen auf bevor es zu spät ist.

  1. Unknown sagt:

    Ich verstehe deine Wut sehr gut, aber ich wuerde sie nicht alle verdammen. Die meisten Menschen egal ob in Deutschland oder anderswo wollen einfach nur ihr Leben leben. Natuerlich kann man das als schwaeche empfinden. Meiner Meinung nach steht so schnell kein Volk mehr auf und besteht auf seine Rechte, wir werden zu sehr beschallt von Smartphone, Computer, usw.. Und dann sieht man was passiert wenn ein Volk aufmuepfig wird siehe Griechenland. Nein erst wenn wir hungern wird es das volk auf die strasse treiben

  1. Kann es bestätigen.Mir wurde im März in meinem Keller mein EBike geklaut und aus dem Keller meines Nachbarn seines.
    Das "teurere" Rennrad haben die stehen gelassen.So "wählerisch" sind die Banden schon.
    Aussage der Polizei...."melden Sie es der Versicherung und machen Sie sich keine Hoffnung."
    Auf eine politische Diskussion wollten die Beamten nicht eingehen....bzw. dürfen es wohl nicht.
    Übrigens:
    Harting hat sich bereits "brav" wie ein "Wau Wau" für sein Verhalten entschuldigt.So viel dazu.

  1. Kapitän sagt:

    Lieber Freeman, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen,journalistisch einfach nur genial der Satz" Chips fressenden, Bier saufende faule Sofafurzer", weiter so.

  1. Aka Pella sagt:

    Als ich hörte, dass Harting gewonnen hat, dachte ich, es handelt sich um eine Falschmeldung, da ja Robert Harting wegen Hexenschuss bereits an der Quali gescheitert ist.
    Dann machte es Klick, ja es ist der Bruder. Ich habe mich richtig gefreut, weil die Situation einfach geil war: der eine fällt aus, da springt der Bruder in die Presche und holt Gold - einfach Wahnsinn!
    Im gleichen Atemzug wurde aber von einem Skandal gesprochen, da er sich ganz dolle daneben benommen hat. Gut, man weis, dass Robert Harting sich nicht den Mund verbieten lässt und immer für eine Aktion gut ist. Da kann das also in der Familie liegen.
    Hab mir gestern Abend nun die Siegerehrung angeschaut. Mein erster Gedanke: "Und wo war jetzt der Aufreger?" Da war ja gar nix!
    Also wieder einmal völlig übertrieben und verzogene Darstellung der Medien. Und die Kommentare dazu waren ja dermaßen dämlich. Da habe ich mich wirklich geschämt!!!

    Zu den realen Problemen:
    Bei uns gegenüber ist ja seit Anfang des Jahres ein Fachkräfteheim - eigentlich Hotel.
    Jeden Tag Polizei und / oder Notarzt / Rettungswagen da.
    Gestern früh auch wieder. Und ja, ich wusste nicht genau um was es geht, aber die Körpersprache der Polizisten (nicht nur gestern) spricht Bände! Man sieht ihnen förmlich an, wie es sie ankotzt und sie gegen Windmühlen arbeiten.
    Die beiden armen Leute aus dem Ausland fühlten sich scheinbar ungerecht behandelt und gestikulierten wild herum. Die Polizei ist abgerückt und es war nur noch der Sicherheitsdienst da. Dieser machte ihnen verständlich, dass sie zu gehen haben. Doch sie wollten nicht gehen. Die eine Fachkraft hat dann seine Hose runtergelassen und angedeutet, dass er vor den Eingang pissen will. Das scheint bei den Südländern normal zus ein - habe ich schon oft beobachtet. Irgendwann sind sie dann abgezogen.
    Und ja, die Kriminalität hat zugenommen. Selbst im Sommer um 19:30 Uhr werden Leute ausgeraubt / überfallen - auf öffentlichen Plätzen
    Und wenn die Leute auf die Straße gehen, wird keinerlei Verständnis gezeigt und die Tatsachen verdreht. Da wird sich lieber aufgeregt, dass bei der PEGIDA-Demo in einem Streifenwagen das Compact-Magazin auf der Armatur liegt.

    Und dass Deutschland sich abschafft, haben schon andere Leute in der Vergangenheit angemerkt und sich unbeliebt gemacht.

  1. Unknown sagt:

    Bei mir wurde mein LCD Fernseher gestohlen.
    ich wohne eigentlich in einer ruhigen Gegend auf dem Land. Ich hatte meine Balkonetuere nur zu geschoben und War bei Nachbarn den ganzen abend erst am morgen viel mir auf das mein Fernseher weg war. Ich rief die Polizei an und die sagte nur selber schuld. Ich erfuhr das in unserem Dorf drei weitere Einbrüche gemacht werden und in beiden Läden wurden die Kassen gelehrt.man erzählt das es eine Bande aus Ukraine oder Zigeuner gewesen wären. Ich hab niemand gesehen. Klar war es dumm die Türe auf zu lassen aber so war es hier immer ruhig ,früher wurden sogar die meisten Haustüren die ganze Nacht offen gelassen. Ich fand es komisch das die Polizei garnichts aufgenommen hat. Auch wenn die Tür nicht verschlossen ist heißt es noch lang nicht das jeder reinkommen darf und was ihm gefällt mit nehmen kann oder? Sie hatten mich ja auch fragen können ob ich etwas gesehen hab oder so ...aber garnicht. Selber schuld und Schluss. Aber ich hab inzwischen so einiges erlebt Justiz Willkür und andere Abartigkeiten unserer Behörden. Ich hab die Hoffnung aufgegeben. Dieses System hat es verdient unter zu gehen.

  1. Das Bild von Mama Merkel und ihrem Ehemann ist einfach perfekt um es als Sinnbild zu betrachten, was alles "schief" läuft in good ol´ Germany.
    Statt die Ärmel hochzukrempeln, in die Hände zu spucken und diese Großbaustelle mit dem Namen "Finanzagentur Deutschland GmbH" endlich zu sanieren.
    Das Bild ist ULTRABRUTALOKRASS, ja wirklich, das ist wie ein Schlag ins Gesicht...

    ~

    Viele schimpfen über Deutschland, aber es gibt einige Sachen die ich hier gelernt habe und dafür bin ich auf ewig dankbar. Man lernt hier mit allen Menschen klarzukommen und Deutsche sind sehr gastfreundlich.
    (drittgrößtes Einwanderungsland auf der Welt)
    Deutschland ist sehr sozial auf der Welt und ich weigere mich den schönen deutschen Geist der Aufklärung aufzugeben...

    ~

    Nur, wenn man Gäste empfängt und sich um ihre kulinarischen, sozialen und religiösen Bedürfnisse bemüht, sie zudem noch mit Obdach, Taschengeld und alle anderen Annehmlichkeiten bereichert und einige von denen diese Gastfreudlichkeiten und Gutmütigkeiten mit Füßen treten, ja, dann kann man nur sagen:
    "Du willst mein Brot und Wasser nicht? Dann verpisst dich zurück in die Wüste, undankbares Arschloch." Und nicht sagen: "Ja, wir müssen Mitleid haben, er ist/war psychologisch gestört."
    Sagt mal, wollt ihr mich wie ein Kind in den Arm oder was?
    Ich bin auch psychisch "krank" von dieser scheiss Zinseszins Sklaverei wo mir nichts zum Leben übrig bleibt, laufe ich aber mit einem Messer oder einer Bombe rum und bringe Menschen um? Sind die Politiker total hirntot?
    Wo soll das denn hinführen, wenn alle "psychisch kranken" gleichzeitig einen "Befehl" bekommen Amok zu laufen?.

    Meine Meinung...

    ~

    Vorgestern schrieb ich noch, dass ich alle Menschen lieb habe.
    Am meisten liebe ich die Leute, die mein und das Leben aller Mitbürger versuchen total zu vermiesen.

    ~

    Ich muss unbedingt etwas loswerden, was genau das reflektiert was hier geschildert wird...

    Ich kann und will nicht mehr schweigen.
    Ich werde an die Presse gehen und alles offenbaren.
    Ich werde diese Faschisten anzeigen und vor Gericht stellen.
    Dann werden die Journalisten zur Ausnahme mal etwas Richtiges berichten können.

    Das ist offiziell und alles hat sich tatsächlich ereignet auf einer international ausgeschriebenen Großbaustelle:

  1. Skeptiker sagt:

    Leider muss ich dem Artikel zustimmen. Viel wohler wäre mir, ich könnte den Nachweis bringen, dass Freeman unrecht hat. Das staatliche "Bildungssystem" hat ganze Arbeit geleistet. Die Fähigkeit zu eigenständigem Denken, kritischem Hinterfragen und Widersprüche zu erkennen wird den jungen Menschen aberzogen. Dafür werden ihnen Schuldkomplexe und Selbsthass vermittelt. Selbst hoch qualifizierten Menschen mangelt es an Allgemeinbildung, um Dinge in ihrem Umfeld richtig beurteilen zu können. So konzentriert man sich auf sein Fachgebiet und hofft, dass die Politik es schon richten wird. Versucht man Missstände aufzuzeigen, wird das als Schwarzseherei abgetan. Die Medien erledigen den Rest. Die dort verbreiteten Stereotypen werden bis zum Erbrechen nachgeplappert: Russland aggressiv, Westen friedlich, Islam gut( bis auf die, die alles missverstanden haben), Christentum blutrünstig wegen Kreuzzüge, Flüchtlinge werden gebraucht, um die Rente zu retten, bla, bla, bla. Gute Nacht Deutschland! Wohl denen, die es geschafft haben, die Titanic rechtzeitig zu verlassen. Ich hoffe, dass es uns noch gelingt.

  1. MuzWa sagt:

    der korrupte Wolfgang Schäuble ist ganz irre geworden. Er will die Fachkräfte Einwanderungn, also lauter kriminelle, dumme Verbrecher, um eine Degeneration der Deutschen zu verhindern. Dumm Gestalten werden Deutsche Minister, kein Problem

    https://www.youtube.com/watch?v=xVqnfA7ksww

  1. Igor sagt:

    Das andere Problem ist das dieses Volk (unser) Volk sich nicht ändern wird. Es wird immer so bleiben wie es ist und es wird Bald der totale supergau folgen, der Supergau sieht dann folgendermaßen aus: Straßenkämpfe und Gewaltbereitschaft wie in Frankreich, Finanz und Bankenprobleme wie in Griechenland und eine entsolidarisierte gesellschaft wie in den USA. Kapitalismus im Endstadium. Das Neue Deutschland!

  1. Niklas La sagt:

    Ja schon traurig die ganzen Leute vor dem TV. Olympia juckt mich gar nicht. Das wird hier noch richtig krachen demnächst in Deutschland.

  1. Es ist nur noch eine Frage der "Zeit" dann wird sich vieles ändern. Mehr sag ich nicht :-!

  1. Schön, dass viele Schisser und nicht Patrioten hier in den Kommentaren schreiben, dass sie ausgewandert sind. Verpisst euch und bleibt fort. Die wahren Deutschen werden nicht kampflos aufgeben!
    Wir haben Ehre und fliehen nicht! Nicht so wie die Flüchtlinge über die ihr euch wohl auch beklagt!

    Ihr habt Deutschland nicht verdient! Ihr seid nämlich eine Schande!
    Ich werde für meine Nation dastehen! Und wenn ich erfolglos sein werde, das gute Gefühl etwas unternommen zu haben wird bleiben! Ihr die abgehauen seid, seid schwach!
    Mich würde es mit Stolz erfüllen einer der letzten Streiter für meine Nation gewesen zu sein!
    Das ist mein gutes Gefühl, und Euer gutes Gefühl ist in einem fremden Land sicher dazusitzen und sich zu denken "zum Glück habe ich das Schiff rechtzeitig vor dem Sinken verlassen"!
    Wir brauchen zwar jede Hilfe, die Wir bekommen können, auf Euch jedoch verzichten wir gerne.

  1. Wurde denn Deutschen der aufrichtige Patriotismus genommen?

    Ich meine den Patrioten der alle Menschen respektiert und toleriert. Der sein Land liebt und der fremde Menschen in seinem Land als Gäste behandelt, solange sie sein Gast sind und sich als solche auch Verhalten. Der Patriot der alle Völker als ebenbürtig achtet.
    Dazu gehört aber auch der Schutz des Landes, die Bewahrung seiner Kultur und Natur.
    Wenn also ein Mensch Gewalt anzettelt, Landsleute beleidigt, sich ein Gast unfreundich verhält oder gewaltägig wird, muss ein Patroit wieder für Ruhe sorgen. Sei es indem er den Unruhestifter darauf aufmerksam macht. Das dies hier so nicht geht. Oder er ihn dazu auffordert damit sofort aufzuhören. Wenn dies alles nicht hilft. Ihn des Hauses, sprich letzendlich des Landes verweist.
    Ich finde dieses Recht sollte jeder Deutsche haben, wenn es in seinem Leben Unruhestifter gibt.
    Doch die Realität sieht anders aus. Die Politik ist entweder unfrei oder einfach nur befehlshörig. Anders kann ich mir nicht erklären wie sie es zulassen was mit unseren Land geschieht. Hier sehe ich nur faschistische Globalisten an den Schaltstellen die Menschen in eine angstvollen Unfrieden halten wollen.
    Ich wünsche mir ein Europa der Vielfalt, des eigenständigen Ausleben der Kulturen und Völker auf ihren jetzigen Lebensraum.
    Dazu gehört eben nicht die Unterwanderung oder Vermischung in einem Land, wo das eigene Volk nicht vorher befragt wurde ob sie damit überhaupt Einverstanden sind, ob man Millionen Flüchtlinge dauerhaft ins Land holt, um sie zu integrieren bzw. einzubürgern.
    Also Europa und aller Kontinente, wo die Menschen auf Augenhöhe sind und partnerschaftlich all ihr Wissen austauschen damit man umweltschondende, sparsame Technologien entwickelt, die unsere Erde entlasten.
    Keine Ausbeutung mehr der Erde, sondern ein zurückgeben für die Erde.
    Nur wer gibt wird bekommen. Der wo nur nimmt, wird am Ende alles genommen werden.

  1. @ DerLetzteWahreDeutsche

    Sehr starkes Kommentar. Danke dafür.
    Ja, es gibt noch Patrioten im Lande. Das gibt mir ein gutes Gefühl, ein Gefühl, das man nicht alleine ist.
    Auch wenn ich kein gebürtiger Deutscher bin, fühle ich mich jedoch als solcher. Wenn man sein ganzes Leben hier verbracht hat ist es sinnlos zu sagen, man wäre etwas anderes.

    Tja, dann werden wir wohl gemeinsam im Schützengraben liegen was?

    Das wären schon mal zwei Leute...

    Wer macht mit?

    ~

    Ich weiß nur eines:

    Der Deutsche und der Türke haben Eines gemeinsam. Beide Völker sind sehr geduldig, wenn es darum geht, wenn die Nation gegen die Wand gefahren wird.
    Nicht so wie z.B. Franzosen, die bei jeder Kleinigkeit sofort auf die Straße gehen und ihre Arbeiten niederlassen. Der Deutsche und der Türke sind nicht so.

    Wenn aber, einmal der Deutsche und der Türke auf die Straße gehen, dann wird alles in Schutt und Asche gelegt...

    ~

    Meine Mama sagt immer zu mir, dass ich geduldiger werden sollte.
    Wie viel Geduld denn noch?
    Alles geht den Bach runter und ich lasse mir das nicht mehr gefallen!

    ~

    Wenn das so weiter geht, dann wird man wohl in den Untergrund gehen und diesen "Staatsterroristen" zeigen was echter Widerstand ist.

    Ich lasse mir mein Leben nicht von "Unmenschen" vermiesen.

    Nicht mit mir, genug ist genug.

    Ich bin sehr rachsüchtig und ich vergesse und vergebe niemals.

    Ihr werdet mich kennenlernen, ich werde euch allen zeigen was Gökhan Sen im Stande ist.

  1. DwaynasHauch sagt:

    Danke Freeman!
    Den Nagel auf dem Kopf getroffen.

    Hauptsache für "Amtshilfe" bei Einbruch- und Raubserien sogenannter "Gerichtsvollzieher" wegen GEZ-Verweigerung oder nicht bezahlter Knöllchen sind ausreichend Kapazitäten bei der POLIZEI vorhanden...

  1. Ray sagt:

    Der Backlash kommt - keine Bange. Hoffe nur, dass der Turn zum autoritären Staatswesen nicht gleich wieder übertrieben wird. Bin selber im Bereich "Vollziehende Gewalt" tätig und auch Mitglied einer Alt-Partei. Es gärt aber so was von, hallelujah. Merkel wird mit Schimpf und Schanden aus ihrem Amt geprügelt werden! Nach wie vor bin ich überzeugt, dass es noch in diesem Jahr zur Auflösung des Bundestags kommt.

  1. Vinov sagt:

    Ich denk die Eliten spielen darauf ab das entweder Deutschland vollständig zersetzt wird...oder das wir irgendwann tatsächlich dermaßen die Schnauze voll haben das uns nur die Flucht in eine Nationalistische Ideologie/Idee bleibt...(Für Patriotismus braucht man ja wenigstens ne Vorstellung oder nen Bezug von den Werten seines Landes )


    Internierungslager für Kriminelle ,,Migranten,, würde in jedem Fall abschreckend wirken...

  1. Wolfgang sagt:

    Folgendes sollte bei dieser ganzen Flüchtligsdebatte nicht vergessen werden...

    BRD-Deutschland als wichtiger Vasall des Imperiums (USA) in Europa und weltweit einer der größten Waffenhändler, ist an fast allen welweiten Angriffskriegen (militärisch und wirtschaftlich) des Westens massgeblich mitbeteiligt und damit auch massgeblich verantwortlich für weltweit Millionen Tote und Verstümmelte und unfassbare Zerstörungen und damit auch für Millionen von Menschen, die zu Flüchtlingen wurden!

    Und dafür tragen nicht nur die Machteliten in BRD-Deutschland die Verantwortung, sondern auch die meisten normalen Menschen in BRD-Deutschland, weil diese zu den welweiten Angriffskriegen (dem weltweiten Morden!) des Imperiums und seiner Vasallen all die Jahrezehnte brav und bequem geschwiegen haben. Ganz besonders seit den 1990er Jahren haben kollektives Schweigen und kollektive Denkfaulheit (Erkenntnis-Resistenz) wie eine Seuche um sich gegriffen!

    Die Folgen dieser ganzen schrecklichen Angriffkriege sind nun in BRD-Deutschland angekommen. Das ist nun nicht mehr etwas, dass man aus sicherer Entfernung von zu Hause fett und bequem auf dem Sofa liegend mit Chips und Bier in der Hand auf dem TV glotzen kann, so wie all die "bunten" und "blitzenden" Angriffskriege des Westens im Namen von "Demokratie", "Freiheit", "Menschenrechte",...!!!

    Viele Menschen in BRD-Deutschland sind keine wahren Patrioten. Wahre Patrioten lieben nicht nur ihre eigene Heimat, sondern achten auch die Heimat anderer Menschen und würden nie deren Heimat zerstören, schon gar nicht durch Beteiligung an völlig verlogenen und verbrecherischen Angriffskriegen eines Imperiums dessen
    Lieblings-)Vasall man ist und unter dessen Schutz man wie ein fetter Parasit ein Leben im Wohlstand führt auf Kosten all der Menschen, deren Heimat man zerstört!

  1. Mir sagte ein integrierter Migrant aus Afrika,Deutschland sei ein riesiges Gefängnis.Ich würde sagen,wir entwickeln uns immer weiter dahin. In Europa sind wir das Land mit der schlimmsten Medienzensur. Wir sind das einzige Land der Erde,dass einen Völkermord an der eigenen Bevölkerung nach dem Krieg und die gezielte Vernichtung des eigenen Landes als Befreiung feiert.So züchtet man Untertanen.Stalin hat mit Roosevelt zusammengearbeitet, Russland in den 20ern sogar Hitler gefördert und die Weltkriege wurden von den Geheimlogen der Banken-und Konzerndiktatur inszeniert.Seit der totalen Kapitulataion Deutschlands werden alle Bürger permanent gegeneinander ausgespielt und in künstlicher Aufregung gehalten.Die Grenzen stehen in Deutschland für alle Kriminellen und Psychopathen immer noch sperrangelweit offen und nirgendwo in den Medien ergeht deswegen ein Shitstorm auf die Deutschlandvernichterin Merkel und es gibt Indizien, dass sie Alkoholikerin ist. Ich habe gelesen , die Planung geht dahin,Europa und Amerika in den Abgrund zu wirtschaften und Russland als Gegenmacht zu pushen.Man greift Russland an,um es auf antieuropäischen Kurs zu bekommen.

  1. Epiktet sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Epiktet sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ich freue mich schon auf die provinziellen Parteienvertreter demnächst zur Bundestagswahl (lebe auf einem Dorf in Schleswig-Holstein) und werde allen Parteien Feuer unterm Arsch machen mit meinen unbequemen Fragen. Hab samstags immer viel Zeit, diese Mischpoke zu besuchen und aufzumischen. Auf Mails an irgendwelche Abgeordnete erhält man so wie so nichts. Also verbale Attacken, wenn viele Leute an den Wahlkrampfständen stehen. Freu mich wie Bolle drauf, denen verbal eins in die Fresse zu geben.
    Ich bleibe in DE, liebe die Menschen hier, die mich umgeben, obwohl die meisten nicht das hören wollen, was ich sage; aber steter Tropfen höhlt den Stein und immer mehr hören mir zu... und das ist gut.

  1. Archimeda1 sagt:

    @ Vinov, 16. August 2016 um 05:30

    Ich denke, dass die Elten unbedingt das Ausnahmerecht erreichen wollen, und darum diese Gewalten zulassen.
    Damit wäre es möglich alle Wahlen zu streichen.

    Kaum einer würde wohl freiwillig Merkel und Co wieder wählen. Es geschieht um Angst vor einem Stellenverlust, und Existenzminimum = H4.
    Der Rest wählt weiter, weil sie daran richtig geil verdienen.

  1. humanity sagt:

    erstmal zum 1. foto: sind aber nur wenige zuschauer zu sehen...naja, immer weniger leutz haben geld, interesse u vielleicht auch angst vor terror.

    nun zum thema eigtl. titelthema:
    mmn nach tut man den jetzigen deutschen unrecht...daraufhin hauen schon seit jahren viele bestausgebildete ab (siehe statistiken ca. 150.000/jahr) weil sie ja so ein 'kriegslüsternes völkchen" sein sollen oder keine hoffnung mehr sehen u in einem okkupierten land nicht weiter drangsaliert werden zu wollen?!?



  1. Ben Ass Bee sagt:

    Es ist schön, schöne Gedanken zu lesen. Gefällt mir. Lasst das Leben wieder!

  1. Unknown sagt:

    Europa und die ganze Welt dürfen nur hoffen das die "dummen deutschen" bloß nicht aufwachen .ich habe nicht miterlebt und wills auch nicht miterleben "deja-vu"

  1. Epiktet sagt:

    Hallo Freeman.

    Die Zensur hat nun scheinbar auch die Stadt Krefeld erreicht! Ich war leider gezwungen, meinen Kommentar zu löschen, da es Bedenken von Seiten meines Arbeitgebers gab hinsichtlich meines etwas provozierenden Kommentars!

    Ich schreibe hier über den Server der Stadt Krefeld, was bislang kein Problem war!
    Hat mich jetzt ein wenig irritiert, aber was solls; kann man nix machen!

  1. Dieser Artikel spricht mir sowas von aus dem Herzen, habe 4 Jahre in München gewohnt/gelebt/geliebt & gehasst...nämlich die ignoranten Scheuklappen-Otto Normalverbraucher die alles was in der Zeitung (nicht BILD - das lesen ja nur Idioten, ja klaro Herr Gebildet & SZ/FAZ/Spiegel Leser ;OD)dann die Duckmäuser & Mitläufer & Ehemännlein die so unter der Knute der Alten sind - da hat man KEINE Politische Meinung...Gewählt wird wie es die Iglo-Reklame im TV empfiehlt...

  1. Ich bin sehr gespannt, wann sich die Erkenntnis durchsetzt, dass die vergangenen elf Jahre mit dieser Regierung die waren, bei der sich die Regierenden keine Mühe mehr gemacht haben zu verschleiern, dass ihr Handeln in Deutschland nichts mit sogenannten Wahlen, sondern mit dem Willen einer bestimmten, international tätigen Gruppe zu tun hat. Würde man hier annehmen, dass es eine Wahl in Deutschland gegeben hätte, müsste man auch zugeben, dass diese rechtlich nicht verbindlich ist, weil die gesetzliche Grundlage in Form eines bestehenden Wahlrechts nicht vorhanden ist. Zudem müsste man dazu Stellung beziehen, wo denn hier regiert wird, da es ja keine Staatsgrenzen mehr gibt. Also auch, wenn das Schengenabkommen wieder aufgehoben würde, hätte dieses Land keine Grenzen, weil es eben seit 1990 keine mehr gibt. Die einzigen, die dies ändern können, sind wir selbst.
    Der nächste Punkt: Nur wer sich die Mühe macht, diesen Nachweis zu führen, ist nach dem Buchstaben des Gesetzes ein Deutscher. Das sind nicht sehr viele n diesem Land. Alle anderen sind entweder Bürger des Dritten Reichs oder staaten- und damit rechtlos. Und eigentlich dürften sie damit auch nicht wählen, aber da es keine Wahl gibt, spielt auch diese ungesetzliche Handlung keine Rolle. Wir alle tun eben so, als ob: Als ob dies eine Staat wäre, als ob wir eine Regierung und deren Organe hätten,

  1. Das erinnert an Stendhal, der da gesagt haben soll: "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient!"

    Wenn das schon im Allgemeinen gilt, so haben die Deutschen nicht nur die Regierung, die Sie verdient haben, sondern sogar eine, die Sie selber gewählt haben, wenn auch nicht unbedingt gewollt haben, aber auch wiederwählen werden.

    Jedes Mitleid ist fehl am Platze, man kann als Deutscher resignieren oder auswandern, auf Besserung zu hoffen, ist einfach nur albern.

    Dazu passt, kaum ist mal ein paar Tage nicht mehr von immer neuen Rekorden von ankommenden Flüchtlingen die Rede, schon sinkt die AfD in der Wählergunst.....