Nachrichten

EU prahlt mit den Medaillen der Mitglieder

Freitag, 19. August 2016 , von Freeman um 10:00

Die EU hat sich an 1. Stelle des Rio 2016 Medaillenspiegels gestellt, indem es die Resultate der 28-Mitgliedsländer zu einem Superstaat zusammengefasst hat. Die eigens für die EU geschaffene Tabelle prahlt mit 223 Medaillen - einschliesslich 78 Gold - im Vergleich zu den Vereinigten Staaten mit insgesamt 84 und China mit 51 Medaillen. Sprichwörtlich hat sich die EU mit fremden Federn geschmückt, denn die EU tut überhaupt nichts für den Wettkampfsport. Die Siege der Sportler der Mitgliedsländer wurden ausschliesslich mit der Unterstützung der nationalen Sportverbände errungen und Brüssel hat rein gar nichts dazu beigetragen. Die EU hat keinen Budget-Posten zur Unterstützung der Wettkampfsportler.


Die Tabelle behauptet, die EU wäre "The Winning Team", dabei gibt es gar keine Mannschaft der EU. Das ganze ist eine riesige Anmassung und falsche Darstellung.

Was hier völlig unterschlagen wird, wenn die EU wirklich als ein Team auftreten würde, hätten die Sportler viel weniger Startplätze in allen Sportarten im Vergleich zu wie es jetzt mit einzelnen Ländern möglich ist.

Ich erkläre es genauer.

Jedes nationale Olympische Komitee (NOK) kann 3 Startplätze pro Geschlecht, bzw. 2 Startplätze nominieren. Das heisst die EU als eine Einheit könnte nur 3 oder 2 Startplätze füllen und nicht wie jetzt 28 mal 3 oder 2, also maximal 84 Startplätze.

Es gebe zum Beispiel nur 3 Schwimmer pro Wettbewerb für das "EU-Team" statt 84 für die 28 EU-Mitgliedsländer. Je weniger Startplätze je weniger Chancen Medaillen zu gewinnen und umgekehrt, ist doch logisch.

Dieser Medaillenspiegel ist eine völlig falsche Darstellung was wirklich als "Union" bei der Olympiade möglich wäre. Aber wie vieles in der EU, ist auch diese Darstellung ein aufgeblasener Schein!

MedalTracker.eu wird von der Berliner Agentur "Euro-Informationen" produziert, welche verlogene Propagandaarbeit für die EU-Kommission und für das EU-Parlament erledigt.

insgesamt 9 Kommentare:

  1. Diese EU ist mit Schuld das diese Spiele keine Friedens,- bzw. Freunschaftsspiele mehr sind, sondern Kriegsspiele. Der Gedanke von damals war, diese Spiele könnten verbinden und Freude verbreiten, wie sieht es jetzt aus? Sie spalten und verhetzen unter dem Joch des Mammon, die eigentlichen Sieger heißen Nike oder Adidas bzw. die Steuereintreiber. Brüssel ist Dreck und gehört einfach weggefegt, es hat sich diktatorisch uns vor die Nase gesetzt und ist eigentlich ein Verbrecherhaufen !!

  1. Skeptiker sagt:

    Das Geld der Steuerzahler muss doch verbraten werden und das in möglichst nutzlosen Projekten. Hauptsache ein Paar Parasiten können sich daran bereichern. Das ist eine der wichtigsten Aufgaben dieses großen Friedensprojektes namens Europäische Union.

  1. "Oh Herr, lass Hirn regnen, sonst müssen die Vögel zu Fuß gehen, wenn die Dummheit der EU-Menschen fliegen könnte."

    Die haben denn Knall auch noch nicht gehört. In ihrer Erklärung sprechen sie von"..28 European Union menber states at the Olympic Winter Games 2016 in Brazil."

    Die sind doch echt trollig. Seit wann sind in Rio die Olympischen Winterspiele?

    Also Kopf einschalten und sich gut überlegen ob man solch Unsinn im Namen der EU verbreiten will.

  1. Sich wegen der Eu Gedanken zu machen=sinnlos
    Ein untergehendes Schiff (Spanien Italien Griechenland Portugal Zypern) usw.
    Es geht bergab mit uns allen und wer dieser am wenigste versteht ist Merkel und Co
    Ihr schwimmen immer mehr die Felle davon
    Olympia -auch ein Fall für sich-momentan Platz 4 für Deutschland
    In den Nachrichten;was wird als erstes berichtet-richtig OLYMPIA
    Politik=unwichtig warum zehn eh nur gelogen und gehetzt wird.
    Der stinkefinger von diesem SPDler scheint auch wichtig zu sein es wird ja erwähnt.
    Daran erkennt man was wichtig für Deutschland ist bzw. sein soll
    OLYMPIA OLYMPIA OLYMPIA die deutschen werden langsam meschugge deswegen dieser Gedanke kommt einem dabei.
    Deutschland =Europa Europa =DEUTSCHLAND lachhaft dumm einfältig und ganz ganz viele Medaillen

  1. Damit will man doch nur zeigen "Es ist gut in der EU zu sein"....Man möchte ja bei dem Gewinner sein.
    Wenn die "EU" meint diese Kampagne fahren zu müssen, dann sollte man sie machen lassen.
    Schade nur das EU und Europa "getrennt" werden.Das ist der eigentliche Skandal.Die EU ist nicht Europa!

  1. drdre sagt:

    Sich mit falschen federn zu schmücken ist ein Markenzeichen der EU Funktionäre. Mit dem europäischen Gedanken hat das nichts zu tun.

  1. Job Killer sagt:

    Klar doch, die Russen sperren und dann protzen, wie viele Medaillen man ergattert hätte, buuuh!!

  1. Die EU ist in sportlicher, politischer, wirtschaftlicher, militärischer Hinsicht ein "Windbeutel". Viel heisse Luft, wenig Substanz.

  1. stefan b sagt:

    Die haben das nur gemacht weil Grossbritanien aus der EU raus
    geht / ist und somit die meisten medaillen hätten...