Nachrichten

Der US-Bundesstaat steht vor dem Stillstand

Freitag, 8. April 2011 , von Freeman um 09:00

Wenn nicht ein Kompromiss im Parteienstreit über das Staatsbudget heute Freitag gefunden wird, dann werden alle amerikanischen Bundesbehörden ab Mitternacht für unbestimmte Zeit geschlossen. Die 800'000 Bundesbeamten sind bereits informiert worden, dass sie ab dann nicht mehr an ihrem Arbeitsplatz zu erscheinen haben. Sie bekommen auch keinen Lohn mehr. Dieser sogenannte "Shutdown" wird die USA teilweise stilllegen. Die Lage ist ernst und zeigt, wie zerstritten und völlig pleite die Vereinigten Staaten sind.

Was bedeutet ein Shutdown? Alle Behörden, Institutionen und Einrichtungen die vom Bund betrieben werden funktionieren dann nicht mehr und sind geschlossen. Wie zum Beispiel die Passbüros, das Finanzamt, die Veteranenhilfe, die NASA, die Museen, alle Nationalparks und vieles mehr. Ausgenommen sind das Militär und die Sicherheits- behörden.

Um was geht es? Die Republikaner und Demokraten streiten sich um das Staatsbudget für den Rest der Fiskalperiode bis zum Herbst 2011. Die Republikaner wollen 40 Milliarden einsparen, die Demokraten nur 33 Milliarden. Aber es geht um mehr als nur ums Geld: Denn die Republikaner wollen bei zwei Institutionen einen Schnitt machen, bei der Planned Parenthood, also der Eltern- und Schwangerschaftsberatung, und beim National Public Radio. Bei beiden wollen sie die Staatszuschüsse streichen, beim Radio, weil es zu links sei.

Ohne abgesegnetes und genehmigtes Budget durch den Kongress können aber keine Gelder ausbezahlt werden, keine Gehälter und sonstigen Kosten der Bundesbehörden.

Welche Auswirkungen hätte dies auf das Land? Alle Dienstleitungen für die Bürger, welche die Bundesbehörden liefern, gibt es nicht mehr. Millionen welche von den Dienstleistungen abhängig sind bekommen keine, wie Firmen, Geschäfte, Bauern, Rentner und Veteranen. Ausserdem schadet es der Wirtschaft, da die Bundesbeamten keinen Lohn mehr bekommen und folglich auch kein Geld für den Konsum ausgeben können.

Aber es geht nicht nur um die innenpolitischen Folgen eines Stillstandes, sondern auch um den aussenpolitischen schlechten Eindruck der damit entsteht. Das Vertrauen der ausländischen Investoren in die politische Führung und in den Dollar wird sicher dadurch erschüttert. Falls der Shutdown lange andauern würde, hätte dies fatale Folgen für die USA.

Obama hat gestern Abend verkündet, wenn es keine Einigung während der Nacht bis zum Morgen gibt, also ca. 15:00 Uhr unserer Zeit, dann wird wohl der komplette Stillstand eintreten. Er wird auch jeden Kompromiss, der nur eine kurzfristige Lösung darstellt, mit seinem Veto blockieren. Die Parteien müssen sich über ein Budget für das ganze Jahr einigen, sagt er.

"Der wirtschaftliche Schaden eines Shutdown der Bundesbehörden wird sehr schnell steigen. Und je länger dieser andauert, je grösser sind die Chancen einer neuen Rezession", sagte Obama.

UPDATE:
18:45 - Immer noch keine Einigung.
24:00 - Auch 6 Stunden vor Ablauf haben sich die Parteien noch nicht einigen können.
04:30 - oder 22:30 Uhr Lokalzeit in Washington wurde eine Zwischenlösung in letzter Minute über eine Finanzierung der Haushalts bis nächsten Donnerstag gefunden. Die Entscheidung über das Jahresbudget wurde um eine Woche hinausgeschoben. Damit gibt es keinen Shutdown heute und sie haben sich einige Tage Luft gegeben, nur gelöst ist gar nichts.

insgesamt 32 Kommentare:

  1. Alex sagt:

    Hier geht es doch nicht wirklich um 7 Milliarden um die sich die affen sstreiten? des sind ja keine 0,5 % des gesamthaushaltes^^

  1. frohnatur sagt:

    Es wird immer nur die Masse treffen, denn die Verursacher aller Miseren haben sich für Hunderte von Jahren mit Gütern eingedeckt, obwohl diese Narren oft noch kürzer leben, als die Ärmsten der Welt. Ein Irrenhaus eben, in dem die größten Irren den Arzt spielen.

  1. Hallo 1971 sagt:

    Und das nächste Märchen welches uns aufgebunden wird....
    Das Geld aus dem nichts soll ausgehen.......??
    Ist die Druckerschwärze aus...oder Papierknappheit...oder die Tastatur des Pc's, der die nullen an der Zahl, die schon enorm hoch ist, dranfügen soll??
    Komische Sache, ich glaubs nicht..........und Montag dreht sich alles wieder ganz ( un) - normal weiter......

    Breites Grinsen wie verrückt alles ist........

  1. Der 4. Weg sagt:

    Die am wenigsten nützlichen Stellen werden aufrechterhalten. Und das aufschlussreichste ist, dass man keine Kornspeicher aufmachen kann wenn die blanke Not auftritt. So wie es in Ägypten gang und gebe war wenn der Nilschlamm ausblieb und Missernten eintraten.

    Wie tief ist die Menschheit gesunken. Denn daran sind alle schuld. Wie lange lässt der anständige Bürger noch mit sich spielen?

  1. xabar sagt:

    Die gravierendste Auswirkung eines möglichen 'Government Shutdown' für die US-Regierung:

    Das US-Militär würde bei einer Schließung von einer Woche (bis zum 15. d.M.) am Zahltag, am 15., nur die Hälfte seines Soldes erhalten. Sollte die Krise weiter andauern, also bis zum 30., würde der Sold für einen ganzen Monat entfallen, so Gates in Bagdad.
    Gates hat davor gewarnt und er weiß warum.
    Grund genug, für die beiden Wall Street-Fraktionen 'Republikaner' und 'Demokraten', sich schnell zu einigen, meinetwegen auf 37 Milliarden Kürzungen, was sich heute Nacht entscheidet und wovon man wohl ausgehen kann.

    Es gab 1996 unter Bill Clinton schon einmal einen solchen 'shutdown'.

  1. Obama der Satanist wird den "Laden" schon noch weiter runterfahren. Soll er doch die Militärausgaben runterfahren.Wird er aber wohl nicht dürfen.
    Das Imperium Amerikanum löst sich auf... Für uns in Europa(meine nicht die Bastard-EU)vielleicht ein Stück Hoffnung..das sich die Besatzer-"Freunde" aus der BRD und woanders zurückziehen müssen.Es sei denn dei BRD-Büttels bezahlen weiter deren Stationierungen hier.

  1. ich.bin44 sagt:

    Stellt sich die Frage, ob die Senatoren und andere obere Staatsdiener noch bezahlt werden. Meistens kommen sie dann schnell zur Vernunft, wenn es an ihren eigenen "Pelz" geht. Vielleicht werden jetzt ein paar GIs, welche in der Welt stationiert sind und Weltpolizist spielen, ihre Rückfahrkarte in die Heimat kaufen.
    Wir leben in einer interessanten Zeit. Wir werden erleben, wie es wohl war, als Rom gefallen ist.

  1. Gibt es nun schon ein Ergebnis? Leider bringt Google News mich nicht weiter, wäre schön wenn du uns hier auf dem Laufenden hälst.

  1. couchlock sagt:

    Auf Spiegel.de kein Wort....Müsste doch eigentlich Meldung des Tages sein.Haben die USA Einfluss auf unsere Medien?In einer Anhörung des Kongresses in den USA wurde ja mal aufgedeckt, daß die großen Zeitungen in den USA von CIA Agenten unterwandert sind, die die Macht haben, ungewollte Meldungen zu "löschen"....

  1. Zum 16.5.2011 soll entschieden werden, ob die Schuldenobergrenze von z.Zt 14.300 Mrd. US-Dollar hochgesetzt wird.

    Und ebenfalls am 16.5.2011 findet eine kleinere FEMA-Übung statt.
    Die Fema-Übung“ kostet ca.550 Mrd. US-Dollar.
    Müßte doch eigentlich gecancelt werden-oder?

  1. Mardelli sagt:

    geschieht den amis recht, kein mitleid mit der USA.

  1. Hans sagt:

    Bei SpOn steht doch was:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,755857,00.html

    Passiert in letzter Zeit ja häufig, dass manche in ihren Kommentaren schreibn "die berichten da nicht drüber" und dann geht man auf die Seite und ganz oben steht gleich was dazu.

  1. christian sagt:

    @Mardelli
    Das Problem sind nicht die USA und ihre Menschen in der Gesamtheit, sondern die US Regierung und die Massenmedien.

  1. Ella sagt:

    Der KOngress hat sich schon die eigne Bezahlung weitergenehmigt.

    Es geht angeblich vor allen Dingen um die Finanzierung von "Plant Parenthood" die die meisten Abtreibungen in US fuer Arme finanziert.

    Ein Shut down wird vor allen Dingen D.C. betreffen, da hier fast alles bis runter zur Muellabfuhr, Museen ,Zoo usw. vom federal Government abhaengen.
    Ungefaehr 800.000 Governmentarbeiter, die als non essentiell eingestuft werden, stehen vorm "fur lough".

    Die Soldaten waeren schoen bloed fuer einen Arbeitgeber zu kaempfen, der nicht zahlt.
    Deshalb sind sie ja Soeldner geworden um einen Job zu machen und nicht aus Patriotimus.

  1. Stefano sagt:

    @couchlock
    Wenn du dich für dieses Thema interessierst dann kann ich dir das Buch "Zensor USA" von Kristina Boriesson empfehlen.
    Wenn du die knapp 500 Seiten durch hast dann weißt du wie unsere Presse fungiert und wie sie systematisch von Unthernehmen und ihren Inhabern unterdrückt wird

  1. eas sagt:

    Ich befinde mich im moment gerade in den usa, hier hat kaum einer eine ahnung was abgeht.
    in den medien wird auch kaum darüber berichtet, nur vereinzelt hört man was im radio oder auf einzelnen news-sendern im fernsehen.
    "wie goverment shutdown? davon hab ich nichts gehört, uns gehts doch gut..."

  1. nadia sagt:

    @christian

    Das Us Volk trägt ein teil der schuld auch auf seinen Schultern.
    So wie deine Bevölkerung so dein Staat.
    Das Volk hätte schon seit gedenken etwas dagegen unternehmen können um all diese Kriege ihres Staates zu beenden.
    Was haben die denn schon auf der Strasse von Protestaktionen vorzuweisen?
    Was und wieviel?
    Wo ist ihr geschrei von all den Millionen Toten im Irak?Wo?
    Der Ami ist ein vollgefressener egoist der nur seine dicke Autos und billigen Sprit im Kopf hat.
    Ich geb Mardelli recht.
    Sie sind alle schuld,ausser die Kinder.

    @Ella
    "Die Soldaten waeren schoen bloed fuer einen Arbeitgeber zu kaempfen, der nicht zahlt."

    Sie sind aber blöd genug für Papierdollars zu kämpfen und dafür Menschen umzubringen!
    Und ich sage dir,sie hören nicht auf für ihre kranken Satanisten zu kämpfen und morden sogar weiter auch wenn sie nicht bezahlt werden!
    So saudumm und ohne gewissen sind die Amis allemal.
    Ab in die Mülltonne mit ihnen all.
    Denn es gibt keine hoffnung mehr für eine solch Menschenverartliches Dekadentes Land das jede gesetze der Natur und des Universums über den Haufen schmeisst.
    Ich hoffe sie sind morgen am ende sodass der wahn da endlich mit denen aufhört.
    Ich nehm da kein Blatt vor den Mund.
    Ab in die Mülltonne und schnell je eher desto besser.
    Sie sollen alle dafür bezahlen für das unendliche Leid das sie auf der Welt verbreitet haben.

  1. Ella sagt:

    @eas:
    Ich lebe in den USA.
    Es stimmt, schon es ist auffaellig ruhig.
    Doch denke ich es kommt auch darauf an wo man sich in US befindet.
    Washington D.C. ist das federal Government, fast jeder ist hier vom federal Government payscheck abhaengig.

    Anders ist es auch in Staedten in den Naehen von Militaerbasen, da sind die leute sehr besorgt.

    Richtig treffen wird sie ein "shut down" sie erst in zwei Wochen, da alle ( auch die Soldaten ) hier zweiwochentlich rueckwirkend ihre Gehalt bekommen werden und der letzte Zahltag am 7.4. Donnerstag war.
    Die Rentner, Behinderten, Public assitence, Veteranen Pensionen
    ( Sozialhilfe) checks gingen am ersten des monats raus und werden nur einmal monatlich gezahlt.

    Nur die die Leute die Rueckzahlungen von der IRS erwarten werden laenger warten muessen.

    Ich weissa auch nicht wie weit man als Tourist die "inside" dazu kriegt, ich glaube da muss man schon Amerikaner kennen die persoenl. von der Situation betroffen sind.

    Die grossen BS Medien von Fox, CNN bis MSNBC bringen seit dem Nachmittag nichts andeses in Sondersendungen und Breaking News.
    Der "Regierungsender" C-Span bringt die Kongress Sitzung und alle Reden der Abgeordneten live.
    Die Abendnachrichten der grossen
    Drei Buchstaben Sende wie ABC hatten fast nichts anders in ihren News.

    Sie bringen laufend "Breaking News" zur Situation der Verhandlungen.
    Soweit es zur zeit ersichtlich ist sind die Demorats und Reprats noch 7 Milliarden Dollar Sparmassnahmen uneinig.

    Wieder eine tolle "Dog und Pony Show" fuers zahlende Publikum.

    Sorry fuer meinen freud. Versprecher/Verschreiber im vorherigen kommentar hier im Thread. muss natuerlich "Planned Parenthood" und nicht wie ich geschrieben habe "Plant Parenthood " heissen.

  1. Ella sagt:

    Ein Budget Deal ist erreicht.

    Die Show ist gelaufen und hat wohl bewirkt, was bewirkt werden sollte, den Amerikanern ordentlich Existenzaengste zu machen und ihnen zu zeigen, wie sehr sie von D.C. abhaengig sind.

    Ist auch gut moeglich ,dass diese Kongressratten die Schnur bezuegl. ihres Miltaers nicht ueberspannen wollten.
    Denn die Soldaten sind in der Mehrheit im Militaer aus finanziellen Gruenden und nicht aus Patriotismus.

    Jetzt steht der naechste Termin an am 16 Mai, die Erhoehung der Schuldenobergrenze.
    Dieses Datum ist ja ganz zufaellig auch der Termin fuer eine grosse Femauebung zum New Madrid Graben

    Das naechste Aus kaeme dann zum
    8.Juli, wie Geithner bereits gewarnt hat, wenn die Dept ceiling nicht erhoeht wird.

  1. NuID sagt:

    @ Hello 1971 und ähnlich denkende.

    Alles verrückt? Aber nur im Internet. Wenn ich Verwandte besuche und auf die Strasse gehe und mich umschaue... läuft doch alles weiter... Verkaufsoffener Sonntag. Autofahren, Kinder zu Schule bringen (Damals bei Tschernobyl unmöglich). Die Leute sind gerade in der Verdrängungsphase. Das bemerkt man in der "Verwandtschaft" bei Themen aus dem Internet. Sie würden dich gerne.... Na ja, ihr wisst schon. Und wenn man Kindern ehrlich aufklärt, dann ist es sowieso zu spät. Wie sollen so vernünftige Wurzel nachwachsen. Oder?

  1. TobiM sagt:

    In der Blöd-Zeitung steht auch schon was:
    Samstag, 09. April 2011, 06:08 UHR
    US-Haushaltsstreit beigelegt

    Washington – In den USA sind eine Schließung zahlreicher Behörden und die zwangsweise Beurlaubung von hunderttausenden Beschäftigten in letzter Minute abgewendet worden. US-Präsident Barack Obama erklärte, dies sei möglich geworden, weil Amerikaner mit unterschiedlichen Ansichten zusammengefunden hätten. Es werde einige schmerzliche Einschnitte geben, erklärte Obama. Aber das Weiße Haus habe die vorrangigen Projekte schützen können. Den Angaben demokratischer Vertreter zufolge einigten sich beide Seiten unter Vermittlung des Weißen Hauses auf Budget-Einschnitte in Höhe von insgesamt 38,5 Milliarden Dollar. Wäre das erste Mal seit 15 Jahren gewesen, dass in den USA Behörden wegen eines Haushaltsstreits geschlossen worden wären. Die Schließung wäre äußerst unpopulär gewesen, da bis zu 800 000 Beschäftigte betroffen gewesen wären.

  1. Hallo 1971 sagt:

    Habe es gerade gelesen, USA hat das Geld um weitermachen zu können.....
    Alles wie gehabt, no Problem....wegen de paar Peanuts so ein Tam Tam machen, aber ehrlich....

    Wusste ich doch dass die Sache gut ausgeht, übrigens alles wird gut:
    - es kommt der Aufschwung
    - Der Euro bleibt stabil
    - Atomare teilchen machen einen Umweg
    - Nordafrika wird schon wieder
    - amis werden doch noch Gut
    - zionistis werden auch noch lieb
    - Chemtrails lassen gute laune stoffe rausfliegen
    - und, nein, Cern ist super
    - und das Wetter, ist doch auch schön, wird immer besser
    Ach und zum schluss, 2012' wird das beste Jahr, denn da passiert gar nix.....

    Und kommende Kriege, ach was, wir sind doch so klug geworden aus der Vergangenheit, soetwas passiert NIE WIEDER

    Ausser es kommt der WW III

    Dann müsste ich oben halt alles wieder revidieren.....
    Aber ist doch auch egal, oder?

    Zumindest genauso egal wie die sItuation in USA ob die nun ihr Geld aufstocken oder nicht...

    Ist doch in wirklichkeit egal.....

    ich schreib schon so einen Scheiss, weil das ganze rundum, Medien, wie alles abläuft, mindestens genauso Scheisse ist...

    das würde eigentlich frustrieren, jedoch bin ich so GOTTESliebend, dass ich die Liebe Jesus in meinem Herzen habe, und daher egal was passiert nur sagen kann, egal was kommt:

    ALLES WIRD GUT

    Gottes Segen..........

  1. Obama hat also wie heute berichtet wieder seine "peanuts" bekommen.Na prima, dann kann der Krieg in Libyen weitergehen.
    Wie sagte US-Kriegsminister Gates vor US-Soldaten sinngemäß: "Alle die Waffen tragen bekommen zuerst Ihren Sold"!Das sagt doch alles.Die haben Schiss vor den Soldaten und der Polizei.Denn wenn die kein Geld mehr bekämen ...könnten die ja die Waffen gegen die Regierung richten.
    Aber ich denke..aufgehoben ist nicht aufgeschoben.
    Und für das desinteressierte US-Volk sollte man sagen:"Sagt eines Tages nicht ihr habt es nicht gewusst!"..
    Uns in Deutschland hat man es tausendfach,über 60 Jahre lang eingebleut:"Ihr seid am Krieg ..an allem Schuld".
    Also an alle Kriegführenden und dieses Finanzsystem unterstützenden Gruppen und Parteien...:Ihr habts gewusst ihr wollt es und müßt euch eines Tages dafür verantworten!

  1. Tristan sagt:

    Teil 1

    Zitat: "Auf Spiegel.de kein Wort....Müsste doch eigentlich Meldung des Tages sein.Haben die USA Einfluss auf unsere Medien?In einer Anhörung des Kongresses in den USA wurde ja mal aufgedeckt, daß die großen Zeitungen in den USA von CIA Agenten unterwandert sind, die die Macht haben, ungewollte Meldungen zu "löschen"...."

    Sehr gut beobachtet. Du solltest bedenken, dass die Massenmedien keineswegs die Funktion haben die Massen sachlich und ausgewogen zu informieren, sondern die Funktion haben der Elite dienen, um die Sklaven entsprechend zu konditionieren und abzurichten, etwa so, wie du es mit deinem Hund machst. "Mach Männchen!, friss!, platz!, fass!, und so weiter.

    Im Grunde funktioniert die Sache durchaus nicht so konspirativ. Fast jeder in unserer Zeit hat irgendwelche Geheimnisse, die er lieber geheimhalten möchte, und die CIA hat sich eben darauf spezialisiert diese Geheimnisse zu ergründen, und wenn man dann im Besitz solcher Geheimnisse ist, dann kann man die Leute damit auch erpressen.

    Es gibt eine derartige Unmenge an Gesetzen, dass überhaupt niemand in der Lage ist sämtliche Gesetze zu respektieren. Wenn man also jemanden fertig machen will, dann braucht man ihn nur lange genug zu beobachten, und man findet garantiert etwas, mit dem man ihn erpressen kann. Jeder verstösst jeden Tag gegen Gesetze, die er noch nicht einmal kennt. Aber so ist das System eben aufgebaut, niemand soll in der Lage sein ein weisse Weste zu haben, niemand soll ein reines Gewissen haben können, damit man sich dann schuldbewusst in seine kleine Ecke verkriecht, und sich möglichst nicht exponiert, und folglich auch nichts am Status Quo ändert. Und wer sich dann doch einmal hervorwagt, denn packt man dann ganz schnell am Wickel, und wenn man nichts findet, dann erfindet man es eben. Zehn Prozent aller Insassen in U.S. Gefängnissen sind völlig unschuldig - das sind 200'000 Menschen.

  1. Tristan sagt:

    Teil 2

    Manchmal ruft die CIA einfach beim Besitzer eines Verlages an un erläutert die Situation, etwa im freundlichen Stil einer Mafia-Schutzgelderpressung, oder aber man appelliert an die patriotische Pflicht des Verlegers - eine Masche die ja auch schon im Dritten Reich Wunder gewirkt hatte. Die Experten wissen ganz genau, wie sie ihren Schäfchen Schuldgefühle einimpfen können - es sind eben Meister im "Social Engineering".

    Selbstverständlich sind viele Chefredakteure bei den grossen Medienkonzernen direkte oder indirekte Mitarbeiter der CIA oder NSA etc. Nur fragt sich, warum sich die Besitzer dieser Verlage dies gefallen lassen, denn auf Dauer dürften sich solche Vorgänge kaum verheimlichen lassen. Es ist wohl so wie bei den Backdoors, die die NSA in Windows und OS X eingebaut hat: Da fragt man sich doch auch, warum die Hersteller sich dies bieten lassen. Aber bei einem Verein, der regelmässig Leute ermordet, ist es dann auch nicht weiter verwunderlich, wenn die Besitzer kooperieren. Angst hat ja noch so Manchen patriotisch werden lassen. Und die Kunst der Gedankenkontrolle ist doch letztlich auch die Kunst der Indoktrination, der nachdrücklichen Indoktrination. Und viele Besitzer von Medienkonzernen gehören schlicht den Illuminati an, für die ja auch die NSA arbeitet - siehe itanimulli.org

    Es gibt zum Beispiel auch unglaublich viele Unternehmer und auch Politiker, die in sexuelle Perversionen verwickelt wird, und da die NSA weltweit sämtliche Telefongespräche - natürlich auch in Deutschland - abhört, weiss sie natürlich auch Bescheid über sämtliche Fehltritte sämtlicher Politiker und Industrieller. Stell dir mal vor du wüsstest alles über jeden - wie viel Macht dir das dann geben würde. Die würden alle nach deiner Pfeife tanzen, wie kleine Tanzbären. Wissen ist bekanntlich Macht.

  1. Tristan sagt:

    Teil 3

    So kann man sich auch erklären, warum deutsche Politiker ganz offensichtlich nicht mehr für Deutschland arbeiten. Aber viele dieser Volksverräter sind auch in Geheimlogen organisiert und fühlen sich angeblich Höherem verpflichtet, und damit meine ich nicht Gott, und da muss dann eben das Vaterland ein wenig geopfert werden. Für diese Figuren ist der Nationalstaat ohnehin eine Fiktion, die niemals existiert hat. Deine Heimat ist bekanntlich dort wo du sie fühlst.

    Es gibt nur sehr wenige Menschen, die treu ihrem Gewissen folgen, die meisten Menschen sind nur Instrumente, die von anderen Menschen benutzt werden oder von sonstigen Mächten. Wenn man an die Macht kommen möchte, dann muss man seine Seele bekanntlich an den Teufel verkaufen, sonst lassen sie dich eben gar nicht an die Macht. Nur ein Schweinehund darf an die Macht, gewissenhafte Menschen müssen draussen bleiben. Traue folglich niemandem, der Macht hat, und frage dich, wie er zu dieser Macht gekommen ist.

    Darum ist der Glaube an Gott auch so wichtig, weil man dann auch die Kraft hat jede Autorität, die geringer als die von Gott ist zu negieren. Wer jedoch über äusserst viel Selbstvertrauen verfügt, der kann vielleicht sogar auf Gott verzichten, aber das führt meistens in die Katastrophe. Demut vor der Schöpfung ist angesagt - und Mut zu wahrer Individualität. Wieso möchtest du einer Gruppe angehören, die dich nicht so akzeptierst wie du bist?

    Mein CIA-google-account wurde übrigens wieder einmal gesperrt.

    So long.

  1. Aha, hätte mich auch gewundert, wenn die nicht einfach weiter Zahlen in den PC tippen können.
    Die vom System profitieren, werden es nicht abschaffen so lang es in ihrem Sinne arbeitet.

    Also alles wie gehabt?

    Denkste! Trotz Deckel auf Medien werden die Menschen immer kritischer und fragen sich, wofür sie überhaupt jeden Tag arbeiten.

    Interessante Feststellung das Arbeitsverweigerung die am härtesten Treffende Sache ist. Leider werden dadurch auch alle Anderen mitbetroffen und oft gelingt es den schwarzen Peter den Streikenden zu zuschieben.
    Die Bankster und deren Politische Handlanger leben von unserer Arbeit, leider auch alle Anderen, wie auch wir leben von Anderer Menschen arbeit. Es muss doch einen Weg geben, die Schmarotzer die sich einen immer größeren Anteil sichern, aus dem System des gegenseitigen bedienens rauszunehmen.

  1. xabar sagt:

    Wie viel soll an öffentlichen Ausgaben gekürzt werden? 38 Milliarden? 38 Mrd. Dollar? Nützlich wäre es eine Liste zu haben, wo der Rotstift angesetzt werden soll. Wer hat die? Ella?

    Wie viele öffentliche Suppenküchen für Obdachlose werden geschlossen, wie viele Museen, wie viele Theater, wie viele Anti-Drogenprojekte?

    Die soziale Kälte ergreift den sozialen Körper der USA, bis er so geschwächt ist, dass die Menschen nicht mal mehr die Kraft zum Widerstand haben. Eine Absicht?

  1. Ella sagt:

    @Nadia:
    Ja immer schoen Hass und Vorurteilspucken dass ist ja so einfach, da muss man auch nicht differnziert denken, denn dass waere schon zu komplex. Ansonsten hilft es immer Allgemeinplaetze predigen.
    Sowas nennt man auch Totschlagsargumente.

    Du willst also entscheiden, dass die Amis weil dumm und dick in die Tonne getreten gehoeren.

    Toll wenn sich jemand hier in der Szene die Ideen der Elite zu eigen macht.
    Kannst Du gleich auf die Georgia Guidestones schreiben. 300 Millonen Menschen weniger.
    Weil sie dick und dumm sind und grosse Autos fahren und nicht gegen ihre Regierung demonstieren haben sie nicht verdient zu leben?

    Wie dick und dumm ist denn der deutsche Durchschnittsbuerger, um Dir mal mit Deinen Vorurteillen zu kommen?

    Jeder Hasst jeden, so werden Kriege/Genozids begonnen.
    Und da koennen wir mit der Bibel anfangen, es gab immer Soldaten/Armeen, die Sadisten, bezahlte Killer(Vmaenner) und Psychopathen in ihren Reihen hatten.
    Lies dich mal durch die Geschichte durch, welche Armeen welche Greuel begangen haben. Und da ist fast jedes Volk, jede Religion schuldig.

    Was ist dann dass naechste um mal daraus weiterzufolgern"
    Lebensunwertes leben, weil dumm, dick, behindert, anderer Glaube, dass Gesicht,passt nicht, die Kultur passt nicht oder die politische Meinung? Also ab in die Tonne? mit ihnen.

    Wie wuerde es Dir gefallen so verurteilt zu werden"Sie ist ja nur eine besserwissende, selbstgerechte, verwoehnte Deutsche, also ab in die Tonne mit ihr?
    "Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet"

    Die Deutschen haben ueberhaupt keinen Grund hier besserwissersich zu seinen wo waren den ihre Demos gegen die Auslandseinsaetze der Bundeswehr in Kosowo, Afghanistan und nun lybien.

    Wo waren ihre Proteste gegen die Lieferung von Kriegsgeraet an Israel, Tuerkei und andere Staaten?
    Ja, Ja ich weiss nutzt ja nichts, wird die Antwort sein.
    Nun bei den Amis nutzt es noch weniger. Die US Regierung ist nicht das amerik. Volk,durch Wahlcmputer und electorial Vote kann jede Wahl manipuliert werden.
    Nicht jeder Mensch ist eine stimme usw.
    Die meisten Deutschen sind nicht besser politisch aufgeklaert als die durchschnitts Deutschen.

    Und als Deutsche im bequemen rundumversicherten Netz, von HV, Krankenversicherung,Arbeitslosenversicherung Krankschreibung, Urlaubs, Arbeitschutz und Mutterschutzgesetze sowie Kindergeld, laesst sich so schoen laestern ueber die boesen Amis die fuer ein paar Papierdollars ihre Familien ernaehren wollen, bzw. ueberleben wollen und dass alles nicht haben. Nicht wahr?

    Nun zurueck zum Thema:
    Ich denke die Congressratten haben sich bis zur 11.Stunde einen guten Tag gemacht und einfach mal wieder dem unzufriedenen amerik. Volk gezeigt wer dass sagen hat und von wem es finanziell abhaengt.

    Die Soldaten und Vets die ja nach FEMA Definition als moegl. Terroristen im Homeland angesehen werden und denen es ja einfallen wuerde, dass sie die Verfassung verteidigen und nicht das US Government wurden auch gleich gezeigt, wo der Hammer haengt.

    Ich habe in Freemans Blog jahrelang ueber die Proteste in US und Demonstrationen gepostet.
    Erst zum Beginn des Lybienangriffs gab es in vielen Staedten Proteste darunter viele Veteranen auch Ellisburg wurde verhaftet wie viele andere. waehrend der Demo in D.C. dass kriegen die Deutschen nicht mit weil es nicht in den BS Medien steht.
    Auch die Proteste gegen Haftbedingungen Bradley Mannings sind fortwaehrnd.
    Sogar Soldateen schreiben Leserbriefe in Militaerzeitungen gegen die Haftbedingungen Mannings.
    In 2009 haben 2 Millionen Menschen gegen die Politk der Regierung allein in D.C., demonstriert, doch die wurden ja dann als Rednecks,Nazis,Rassisten ec. unmoeglich gemacht und letzten anderes von Neocons uebernommen.

  1. Ella sagt:

    @nadia:

    Liess,doch einfach mal Tristans kommentare hier im Thread, er hat dass excellent erklaert.


    Die BS Medien und auch Hollywood sind in wenigen Haenden und die Information sehr eingeschraenkt.
    ( siehe Fallout Fukushima )

    Frueher, vor Internet war es schwer wirkliches News ueberhaupt zu erfahren und wenn dann vielleicht etwas in 12 Uhr nachts Nachrichten. z.B ueber die US Aussenpolitik, Armeeaktionen ec.

    Die wenigsten Amis sprechen eine Zweitsprache um sich anderweitig zu informieren, ist auch nicht Pflicht, Dass aendert sich ja zur Zeit, da es Uebersetzungsprogramme gibt.
    Ich hatte immer dass GEfuehl, dass wenn ich die US verliess,erst im flieger lesen konnte was im Rest der WElt los war ( und das waren ja deutsche BSMedien)

    Es gibt zwar die Meinungsfreiheit und die wird sehr ernstgenommmen und hier koennen Leute Leserbriefe schreiben oder Dinge sagen fuer die sie in D. im Gefaengnis waeren.

    Die Gesetze hier sind so unueberschaubar, in jedem Staat, County anders, Federal Law nochmal und ein Gesetz passt immer.
    Die kriegen jeden den sie einsperren wollen.
    Siehe auch Obamas Directive, dass auch Leute die freigeprochen wurden, nun eingesperrt werden koennen.

    Lesenswert dazu,das Buch:
    "Three felonies a day,How the feds target the innocent" by Harvey Silverglate.

  1. xabar sagt:

    "Was haben sie (die 'Amis') denn schon an Protestaktionen vorzuweisen?"

    Nun gestern fand eine Massendemonstration in New York gegen die US-Kriege statt, an der Tausende teilnahmen. Besonders beeindruckend war das, was eine schwarze Schauspielerin sagte. Sie setzte sich für die arabischen Revolutionen im Jemen, in Ägypten und in Tunesien ein, verurteilte die Libyen-Intervention und sprach sich für die Rechte der Palästinenser aus.

    Wisconsin brauche ich nicht zu erwähnen, aber jetzt kann ich die Demonstration in Chicago/Illinois gegen die geplante Abschaffung der Gewerkschaftsrechte noch hinzufügen.

    Wer diese Proteste nicht zur Kenntnis nimmt und dieses Unwissen dann noch mit seinen Vorurteilen über 'die Amis' vermischt (die Amis sind fette Egoisten...), muss natürlich zu falschen Schlussfolgerungen kommen.

    Damals, in der Nazizeit, haben viele Ähnliches von den Deutschen gesagt und Schlimmeres, zumal eine Mehrheit des deutschen Volkes zum Schluss den Nazispuk unterstützt hat. Aber es gab eine oder zwei rühmliche Ausnahmen derjenigen, die das nicht mitgemacht haben: nämlich die Sowjets, die immer unterschieden haben zwischen dem deutschen Volk und den Faschisten, den Hitlers. Sogar ein Mann wie Stalin, über den man denken mag, was man will, sagte nach dem Kriege etwas sehr Richtiges, das ich hier wiedergeben möchte:

    "Die Hitlers kommen und gehen, aber das deutsche Volk, der deutsche Staat wird bestehen."

    Und das gilt auch für Amerika:

    Die US-Eliten, die Rockefellers und ihre politischen Marionetten, kommen und gehen, aber das amerikanische Volk wird bestehen.

  1. Ella sagt:

    @xabar:
    Die Liste der Einschnitte /Einsparungen wird fruehestens morgen erscheinen.

    Ein Kongressman, Paul Ryan hat einen Plan vorgelegt, natuerlich soll an Medicare und Medicare gespart werden.

    An den armen und dem Mittelstand, anch seinem Plan.
    (Obwohl bei Medicare und Medicare werden staendig unglaubliche Betrugs und Verschwendungsskandale oeffentlicher Gelder aufgedeckt. aehnlich wie im Schulssytem)

    Die Zuschuesse von Bill Gates,Buffet, Turner, Ford foundations gesponserte "Planned Parenthood" wurde nicht gekuerzt, und dabei ging es ueberwiegend in dem 2 Millarden Streitpunkt. warum auch die braucht man ja fuer die Euthanasiepolitk

    38 Billionen Dollar sollen eingespart werden.
    8Billonen wuerden schon gespart werden, wenn die Amis aus Afghansistan raus gehen, doch wollen sie da ja noch bis mindestens 2014 bleiben. ( doch der Staatsbankrott wird sie vorher treffen.)

    Das ist uebrigens dass naechste, bis Mitte Mai muss die Deptceiling erhoeht werden, sonst ist nach Geithner spaetestens am 8 July Sense.

    Interessant dazu ist vielleicht auch der neue Artikel von Roger Mason, auf
    www. silberbearcafe.com, fed.reserve page " These is the endtimes- dont kid your self" vom 04/09/11.