Nachrichten

Mit Lissabon hat die EU-Diktatur eine eigene Gestapo bekommen

Montag, 29. März 2010 , von Freeman um 22:30

Bis Ende 2009 war Europol eine europäische Polizeibehörde, welche die nationalen Polizeibehörden Europas im Bereich der grenzüberschreitenden organisierten Kriminalität koordinierte und den Informationsaustausch zwischen den nationalen Polizeibehörden gefördert hat. Jetzt ist sie aber durch den Lissabon-Vertrag zu einer offiziellen geheimen Informationssammelstelle für die EU und Brüssel aufgewertet worden, mit erheblich gesteigerten Machtbefugnissen. Sie kann jetzt mehr als nur die grenzüberschreitende Polizeiarbeit koordinieren, sondern einzelne Personen ohne Verdachtsmoment bespitzeln und Informationen über sie sammeln, ohne das man das weiss. Das Prinzip der Unschuldsvermutung wurde umgekehrt und jeder ist nun ein Verdächtiger.

Seit 1. Januar 2010 ist Europol eine offizielle EU-Einrichtung, wird aus dem Haushaltsplan der Europäischen Union finanziert und untersteht direkt dem EU-Ministerrat. Damit haben die nicht gewählten EU-Kommissare eine eigene Polizeitruppe bekommen, über die sie nach Belieben verfügen können. So eine Art europäische geheime Staatspolizei.

Europol hat Zugriff auf alle persönlichen Informationen über Jedermann und kann alle Daten sammeln, einschliesslich politische Ausrichtung und sexuelle Präferenzen, wenn sie der Meinung ist, die Person hat die „vorbereitende Absicht“ eine Straftat zu begehen. So kann Europol sich jede Person vornehmen, von der sie meint, sie wäre ausländerfeindlich, umweltschädlich, EU-feindlich oder generell aufsässig. Kritiker meinen, diese EU-Schnüffeleinheit bedroht damit das Recht auf freie Meinungsäusserung.

Das bedeutet, Europol kann Leute ohne ihr Wissen überwachen, welche zum Beispiel skeptisch zur Klimaerwärmung stehen, den offizielle Ablauf des 11. September anzweifelt oder sonst ihre Meinung über kontroverse Themen äussern, die politisch "nicht korrekt" sind.

Der Express schreibt, der Parteivorsitzende der UK Independence Party, Paul Nuttal, hätte gesagt: „Ich bin entsetzt. Wir dachten Gordon Browns Big Brother Staat ist schlimm genug, aber wenigstens werden wir ihn im Mai los. Diese Typen können aber nicht entfernt werden, bis wir die EU verlassen.

James Welch, Rechtsbeistand der britischen Kampagne für Freiheit, sagte: “Wir haben erhebliche Bedenken, dass Europol grosse Machtbefugnisse bekommen hat, um sensible Informationen zu sammeln und Sachen untersuchen kann, die nicht mal einen Straftatbestand in diesem Land darstellen. Jede Erweiterung der Polizeivollmachten, egal auf welcher Ebene, benötigt eine ordentliche Debatte und Untersuchung.

Kritiker meinen, die vage Liste an „Straftaten“ welche diese EU-Behörde untersuchen kann, beinhaltet Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, Umweltverbrechen und Korruption. Die persönlichen Daten die gesammelt und gespeichert werden können beinhalten auch „Verhaltensmuster“, einschliesslich Lebenswandel, Tagesroutinen, Orte die oft besucht werden, dann Steuerdaten, DNA-Profile und Aufzeichnungen der Stimme. Wenn notwendig kann Europol weitere Informationen über Personen sammeln, wie politische Meinung, Religionszugehörigkeit, philosophische Einstellung, Gewerkschaftsmitgliedschaft, sowie Daten über die Gesundheit und das Sexleben.

Sean Gabb, Direktor der britischen Libertarian-Alliance, warnte, dass dies das Recht auf freie Meinungsäusserung gefährden würde.

Es überrascht mich nicht, das Europol diese beängstigenden Befugnisse bekommen hat,“ sagte er. „Wir leben jetzt in einem pan-europäischen Staat, deshalb war zu erwarten, sie wird eine Staatspolizei erhalten, die Macht über uns ausübt.

"Es gibt die reelle Gefahr, dass die Opposition zur EU-Politik zu einer Verhaftung führen kann.

Zum Beispiel, wenn Brüssel eine harte Linie zur Klimafrage einnimmt, ist es denkbar, dass jemand der seine Skepsis über die globale Erwärmung äussert, beschuldigt werden kann, er wäre ein Umweltverbrecher, weil man damit die Bemühungen der EU die Welt zu retten untergräbt.

Timothy Kirkhope, Fraktionsvorsitzender der Konservativen im EU-Parlament, sagte: „Das neue Mandat für Europol hat ihre Befugnisse erheblich ausgeweitet. Es gibt die reelle Möglichkeit, dass die vagen Vorgaben allmählich auf weitere Gebiete in der Zukunft ausgedehnt werden.

Kommentar: Ja Leute, da nutzt kein Lamentieren, den Lissabon-Vertrag habt "ihr" so gewollt und jetzt habt ihr die Bescherung. Wo war die Opposition dagegen? Ich kam sogar aus der Schweiz nach Berlin und hab aus Solidarität mitdemonstriert und auf dem Potsdamer Platz eine kurze Rede gehalten. Nur 1000 Teilnehmer waren dabei, sind dem Aufruf gefolgt, dabei hätten es bei diesem wichtigen Thema 100'000 sein müssen. Aber jetzt ist es zu spät, jetzt habt ihr den Salat, jetzt wird alles umgesetzt von dem ich/wir gewarnt haben. Die EU hat einen Präsidenten bekommen der nicht gewählt wurde und ein Bilderberger ist. Das EU-Parlament darf nicht mal mehr Gesetze vorschlagen, sondern nur die EU-Kommission. Die nationalen Parlament haben nichts mehr zu sagen, sondern dürfen nur noch was Brüssel beschliesst umsetzten. Und die Todesstrafe darf auch bei „Aufruhr“ angewendet werden. Den Überwachungsstaat mit eigener Gestapo gibt’s jetzt auch. Ist doch super! Die Mehrheit wollten es nicht wahrhaben, schauten weg, haben sogar die Parteien welche den Lissabon-Vertrag ratifizierten bei der letzten Bundestagswahl im vergangenen Herbst wiedergewählt, die Politiker wieder an die Regierung gelassen, welche die Bundeswehr in den illegalen Krieg nach Afghanistan schicken. Nicht zu fassen. Wir wurden beschimpft und als Schwarzmaler und noch viel schlimmeres hingestellt. Jetzt ist der Zug abgefahren, alles läuft nach Plan ab.

Da die Menschen aus der Geschichte nichts lernen, sind sie verdammt sie zu wiederholen.

EU ist die Abkürzung für Europas Untergang!

insgesamt 51 Kommentare:

  1. Die können sich gegenseitig in ihrem Turm von Babel bespitzeln!
    Ich geh' auf 'ne Insel!


    Redpill Community

  1. Flo sagt:

    tja,...so oder so werden Sie machen was Sie wollen,...parallel dazu werden Wir solange versuchen die Wahrheit zu schreiben wie es geht...

    ...UND DANN WIRD ES VORBEI SEIN...

    ...alle werden trotten!

    Die globetrotter*

  1. anonym sagt:

    So wandelt sich das Bild vom Rechtsfaschismus zum Linksfaschismus. Mir bangt vor dem Tag, an dem die abartigsten Perversionen unserer Menschheit von den Psychopathen gleich normal gezwiespracht werden wie die normalsten Verhaltensweisen.

    Wo alle Unterschiede glatt gemacht und jede Identität geraubt wird, wo wir alle nur mehr Grauhemden in einem nimmerendenden Kälbermarsch sind. Keine Würde, keine Tradition, keine Familie, keine Werte mehr. Wenn dieser Tag wirklich kommen sollte, dann werde auch ich mich abmelden.

    Danke Freeman für deine Arbeit!

  1. und mit was rettet denn bitte die Eu die Welt? Mit ner Hyperinflation? Mit einem neuen abgesandten Gottes in Rom der auf der Banka Vaticane nebst der Kohle der Freunde auch noch die Kohle der Eu-Parlamentarier wäscht?
    Und warum auch Hitler verteufeln: guckt mal: sie haben die Methoden von dem Kerl kopiert. Das hatten wir doch alles schon mal in einem kleinen Land namens D. Alles was damals schief ging kann jetzt besser gemacht werden.
    Bez. Recht auf freie Meinungsäußerung: mach das mal mit so Medienkonformen Gutmenschen die absolut davon überzeugt sind, dass Politiker päpstlicher als der Papst um das Wohl des Volkes besorgt sind: haha. Die Hermann wurde abgesägt, der Meiser wollte aufdecken und wurde pleitiert und ich hab so den Verdacht der Kachelmann vom Wetter passte wohl auch nimmer ganz so. Na wir werden sehen....Heh, Europol, wenn ihr mich als Staatsfeind anseht, darf ich dann ins Land wo der Pfeffer wächst? Ich finds nämlich schön da :)

  1. Als nächstes wird dann wohl Orwells "Gedankenpolizei" eingeführt!
    Wie soll diese Verbrecherbande noch aufgehalten werden?
    Auswandern - wohin? Die breiten sich doch aus wie die Kraken.....

  1. Die wunderbare idee eines miteinander harmonierenden Euopas wird mit dem stifel des faschismus zertreten. Links, rechts sind nur dumme ausdrücke. Und für das wort demokratie soll ein neuer begriff gefunden werden, denn der alte wird zugeschissen und missbraucht.

  1. Roberta sagt:

    In der letzten Nacht gab es auf BBC in "Hardtalk" ein langes Interview mit Nigel Farage. Vielleicht kann man es im etz finden.

  1. Truthman sagt:

    Ja, alles sehr witzig, aber wer hat hier eigentlih noch einen Plan, wie es besser gehen könnte?

    Ich glaube, die wenigsten! Es ist leicht, rumzumosern. Aber schwer eine echte Alternative aufzuzeigen!

    Ich bin für eine echte Revolution, vor allem im Geldsystem. Einen Ansatz dazu gibt zum Beispiel Prof. Hankel.

  1. Kane sagt:

    Sowas hatten wir doch schon, was auch extrem ausm Ruder gelaufen ist, in der Türkei gibts sogar einen sehr aktuellen Film darüber, was von den Medien Totgeschwiegen wurde!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio

    Wer mal einen kurzen Einblick haben will, soll sich unbedingt Dokus, oder wer türkisch Versteht, den Film reinziehen.

    Tal der Wölfe sollte ja jedem bekannt sein, auch warum es so verhasst ist, hier bei uns, eben weil es die Wahrheit in Irak und die Wahrheit über ausser Kontrolle geratene Geheimorganisationen erzählt!

  1. mm82999-1 sagt:

    Nun, wenn wir uns irgendwann einmal vom Internet verabschieden, und nicht wieder zu den Mainstream-Medien hinlaufen, dann haben sie endgültig die Kontrolle verloren. Wie sollen sie uns dann manipulieren? No way.
    Dann wird die Familie und Nachbarschaft im Mittelpunkt stehen und die EU-Elite verkümmert. Dann können sie Geld drucken, jede Sendung in den Mainstreamern ausstrahlen und uns geht es am Arsc... vorbei. Eliten kommen und gehen, Geheimdienste kommen und gehen, Geheimpolizei, Faschismus, Kommunismus, Sozialismus, Kapitalismus kommen und gehen. Wir bleiben. Wie sind das Volk. Wir sind leben, die toten Organisationen sind Totgeburten, sind sie doch alle nur solange lebendig, wie wir, das Volk es wollen, indem wir uns für sie engagieren.
    Es ist gut, wie es ist, weil wir dann gezwungener Maßen wieder zu unseren Familien kommen und das Geld entmachten werden. Ohne Macht des Geldes, gibt es keine Elite, sondern nur ein paar Dummschwätzer.
    Also, hört euch die Vorträge von Andreas Clauss an, der die Lösung bereits gesagt hat. Seht zu, dass ihr euer Leben ohne Geld organisiert. Je mehr Geld jemand im Monat/Jahr ausgibt, desto abhängiger ist er von der Elite und steht unter deren Kontrolle. Ich nehme an, von den Mainstream-Medien habt ihr euch schon verabschiedet.
    Wer nicht vollständig ohne Geld auskommt, der muss nicht verzweifeln.
    Jeder nicht ausgegebene Euro stellt einen Protest dar und hat mehr Gewicht als die Stimmabgabe bei einer Wahl. Jeder Euro, der nicht ausgegeben wird bedeutet für die Elite mindestens 19% Mehrwertsteuereinbuße. Erhöhen sie sie Mehrwertsteuer auf 21%, dann haben sie eine Einbuße von 21%.

  1. mm82999-1 sagt:

    @Flo: Zitat: "...UND DANN WIRD ES VORBEI SEIN..."
    Nein, das wird es nicht. Ganz im Gegenteil. Dann wird die Kommunikation anders laufen und dann werden wir getestet, ob wir nur Sprücheklopfer sind, oder überzeugt von dem, was wir vorgeben zu sein, wofür wir behaupten einzustehen.
    Wie ich schon in einem andern Beitrag gesagt habe, sie bekämpfen uns inzwischen. Der Sieg ist nicht mehr fern.
    Man sollte nicht vergessen, die DDR ist nach 40 Jahren zusammengebraochen. Dort gab es nur für Priviligerte eine Telefon. Internet war nicht einmal erfunden. Und doch haben die Leute das System "geschafft".
    Ich denke, die Wahrheit ist in viele Menschen bereits eingedrungen und. Sie verstehen, die politischen Zusammenhänge besser als vorher. Auch in der DDR hat niemand mehr den Medien geglaubt. Man wusste, dass es nur ein Sprachrohr der Partei war.
    ich denke, die EU-Politiker werden einen Zusammenbruch sehen, bevor sie ihr Multi-Kulti-Faschismus-reich aufgebaut haben. Es stellt sich nur die Frage, was danach kommt. Welche Art von Demokratie? Werden wir, die Bevölkerung, uns wieder eine Parteiendiktatur als Demokratie verkaufen lassen? Das ist die zentrale Frage.

  1. mm82999-1 sagt:

    @flo: Nachtrag:
    Wir sollten uns durch Geld nicht korrmupieren lassen und Leute, welche bereits korrumpiert sind nicht ins Vertrauen ziehen. Der derzeitige Turm von Babel, welcher von der Elite errichtet wurde, wird einzig durch Geld organisiert. Das bedeutet, das Geld sagt aus, welcher Stein man in dieser Pyramide ist. Wenn wir innerlich das Geld ablehnen und anstreben ohne Geld zu leben, dann kann der Turm nur eines, zusammenfallen.
    Das ist die einzige Chance schnell und friedlich den Fall des Turmes herbeizuführen.

  1. IrlandsCall sagt:

    Ich war an dem Tag in Berlin und war auch enttäuscht dass so wenige teilgenommen haben. Aber dass die Leute nichts verstehen zeigt sich daran, dass zuvor eine Anti Atomkraft Demo in Berlin lief, mit ca 50.000 Teilnehmern. Das EURATOM da schon längst beschlossen war und die BRD nicht mehr entscheiden kann wusste oder interessierte keinen. Es zeigt sich wieder, dass die Menschen sich entweder gar nicht oder mit "Nebenkampfschauplätzen" beschäftigen. So wie in den 30ern und 40ern des letzten Jahrhunderts.

  1. Autarquia sagt:

    so, die karre ist im bach. rausziehen ? oder lieber eine andere, vielleicht leichter zu handhabende... nun freeman hat absolut recht... und wen es interessiert, sucht einen ausweg über mein profil ;-)

  1. colombelle sagt:

    Ahaaaaa was lese ich da?Sexuelle Präääääferenzen?Interessant!
    Dann hat Europol aber genug zu tun!
    Und wie sollen die jemals diese Arbeit bewältigen?
    Denn soviel ich weiss ist Rom doch auch in der Eu also ich meine der Vatikan und all die tausenden Kloster die so in der Eu verstreut sind!
    Was da dann noch wohl alles ans Tageslicht kommen wird frag ich mich.
    Daaas wird aber nicht gut ankommen beim Bistum denn die lassen sich nicht so gerne in die Suppe spucken oder so leicht übers Knie ziehen.
    Da ja mitlerweile mehr als bekannt ist dass ihre vorliebe dem Nachwuchs gewidmet ist und auf ihre spezielle manie anwenden diese übers Knie zu ziehen.Auch hier gilt nur das resultat und die Lüge und Wahrheit ist nicht so ernst zu nehmen,zb mit der Keuchheit.
    Europol wird sich sicher des mächtigen Internet benutzen um diese peniblen details von diesen Individuen zu bekommen.
    Aber frühestens dort stehen sie vor einer Luftblase,denn oben genannte sind meiner meinung nach den unteren Teil des Eisbergs und die brauchen ja auch kein Internet da sie ja meistens direkt an der Quelle sitzen.Pech für Europol.
    ((Also frag ich mich echt wieso will die EU nun auch noch die Internetsperre?Hmmm vielleicht um zu verhindern den verbleibenden Schlafsäcke die Sandsäcke von den Augen zu nehmen.))
    Und was ist überhaupt mit interpol?werden die jetzt arbeitslos oder wie?

  1. . sagt:

    Gralsucher

    Ja Freemann, so hart ist die Wirklichkeit. Recherchieren, Schreiben, Organisieren, Reden und die grosse Masse blöckt weiter. Jedoch, 1000 Menschen konntet ihr mobilieren! Und wirklich Veränderungen haben schon bedeutend weniger Menschen herbeigeführt. Der grosse Rest, dass sollten wir nun wirklich alle wissen, der grosse Rest kann nicht denken, sondern erwacht eines Tages und schlägt alles kurz und klein, womit er seinen Widersachern ein weiters Mal in die Hände spielt.

    Vergessen wir nie: Die Wahrheit ist keine qualitative Grösse! Praktisch jeder Wahrheitssucher musste die Trägheit dieser Massen erdulden und wurde zum Dank gefoldert, ertränkt, gevierteilt, gepfählt, gerädert, geteert, aufgehängt, gekreuzigt, verbrannt, oder was der MENSCHHEIT sonst noch einfällt.

  1. Alpha23 sagt:

    Das es so oder so ähnlich kommen musste, war uns doch lange klar!
    Eine Frage der Zeit- doch vielleicht ist das notwendig.
    Die Geschichte des Menschen wird in der Gegenwart geschrieben...
    Alles was uns bleibt ist zu hoffen das der Mensch nicht alleine ist- denn so wie es aussieht ist unser Handeln gegen uns selbst gerichtet.
    Was auch kommen mag...

    Peace

  1. Ghostwriter sagt:

    @colombelle

    Der Vatikanstaat sowie andere
    Zwergenstaaten sind nicht in der EU
    und das mit der Währung ist eine
    Sonderregelung weil sie keine eigene Währung hatten (haben).

  1. Vernebelt Euch nicht selbst. Natürlich gibt es rechts und links. Die zenralistische EU-Diktatur undemokratisch kooptierter "Präsidenten" und "Aussenminister" von Kapitals Gnaden und zentrale machtinstrumente ausserrhalb demokratischer Kontrolle ist das Ergenis des Kapitalismus (!) im Endstadium. Das gab es schon mal in den 30ern. Links zog gegen die Selbstkastrierung des einigermassen demokratische gewählten Bundestages vor Gericht und gedachte der Opfer (!) von Kundus im Bundestag und wurde darauf hin von Rechts rausgeworfen. Es geht nicht um den Sitzort im Parlament. Es geht um die Taten. Die macht wird nciht nur zenralisiert. Sie wird vor allem der demokratsichen Kontrolle entzogen.

  1. eichelt sagt:

    "Da die Menschen aus der Geschichte nichts lernen, sind sie verdammt sie zu wiederholen."

    Mir bleibt da nur die Hoffnung das das in tausend Jahren ein Zitat über die Vergangenheit ist...

  1. qnbs sagt:

    heftig!

    das ist ja noch schlimmer als Project Indect... wo der geleakte "Trailer" ja noch ganz lustig war:

    http://www.youtube.com/watch?v=s18njg2W4nE

  1. Eckart sagt:

    Macht sucht nach mehr Macht. Eine Expansion von immer mehr Sicherungseinrichtungen ist deshalb zwanghaft bedingt.

    Auch die EU wird sich solange aufblähen ......

    Auf der Welt gibt es nichts, was weicher und dünner ist als Wasser. Doch um Hartes und Starres zu bezwingen kommt nichts diesem gleich. Dass das Schwache das Starke besiegt, das Harte dem Weichen unterliegt, jeder weiss es, doch keiner handelt danach.
    (Laotse)

    Kommentatoren sprachen es oben an: Man gebe immer weniger Geld aus, als man einnimmt. - Das erzeugt innere Ruhe - und nimmt den Mächtigen die Macht auf einen selbst.

  1. KPAX sagt:

    Wir haben im grunde von der Idee her ein annehmbares System.

    Aber leider haben wir alles aus den Händen gegeben und nicht darauf aufgepasst.

    Jetzt fürchte ich ist es zu spät.

    Schuld sind auch zu grossen Teilen die Verblödungs-MainstreamMedien.

    Stuzen wir die : Kein GEZ,keine Sachen mehr kaufen.
    Im Auge behalten,wenns umsonst ist,aber nicht mehr finanziell unterstützen.

    Was bieten die MassenVerblöder ?
    Immer die gleichen willfährigen Experten.
    Den Hankel hat man zwar immer wieder eingeladen damals,aber irgendwie auch bloß um den als Hampel hinzustellen,jetzt sieht man den in den VerblödungsApparaten gar nicht mehr,tja seine warnende Stimme vor der Euroeinführung soll nicht erinnert werden.

    Das ist doch ein Skandal sondersgleichen,aber wird nicht so dargestellt und solange das nicht bei Maischberger,Kerner und wie diese "bitte habt mich lieb Äffchen alle heissen" so dargestellt wird,solange nimmt die Masse das nicht wahr.

    Stattdessen diskutiert man über Kachelmann oder wer für uns--was für ein Blödsinn--in Olso was abträllert.
    Achja jetzt steht ja die Fussball WM an,da wird dann wieder für wochen komplett abgeschaltet.... tzz
    freeman ich bin heilfroh,das es dich gibt !
    Bussi
    p.s meine sexuelle Präferenz ist hetero.... ,-)

  1. anonym sagt:

    @ colombelle
    Mich beunruhigt nicht, dass sie den sexuellen Missbrauch durch Priester etc. aufdecken, ist doch schon lange überfällig. Mich beunruhigt, dass diese "sexuelle Orientierungs/Präferenzenblase" wohl nur für das Fußvolk, die politisch Unkorrekten, gilt.
    Bei den wohl Tausenden von überführten Missbrauchsfällen, Kinderpornografie etc., habt ihr da schon mal von Skandalen der Elite gehört? Richter, Anwälte, Lehrer, Politiker - alles darunter, aber die MSM berichten nicht oder nur nebenher darüber.
    Wird da vertuscht?

    @Freeman
    Zum Anlass der Ausstrahlung von Al G. "Inconvenient Truth", verweise ich auf Monckton:
    http://scienceandpublicpolicy.org/monckton/goreerrors.html

    Er hat 35 Fehler in dieser "Pseudo-"Doku nachgewiesen.
    Seht es euch an!

  1. Heyn sagt:

    meine Idee - ein Flashmob - 14 Tage nur in den Kirchen beten (und zwar alle)

  1. Da wo man zu dumm und boniert ist euch anzuhöhren, haltet euch nicht auf .... geht weiter
    Ob im Jahre 1971 oder 2010
    Geschichte wiederholt sich ...
    nur sind die Schafe 40 Jahren später noch etwas dümmer und bornierter *lach

    Kinski Zitat :
    „Wäret ihr doch heiß oder wenigstens kalt, aber ihr seid nur lauwarm, und ich spucke euch aus!“

    Die "erregendste Geschichte der Menschheit" zu erzählen, die Geschichte von einem der "furchtlosesten, freiesten, modernsten aller Menschen, der sich lieber massakrieren lässt, als lebendig mit den anderen zu verfaulen".

    Kinski - Jesus Christus Erlöser

    Prädikat: *Sehenswert

  1. @ anonym
    Du fragst ob in Bezug auf Kinderpornos und Politikern etwas vertuscht wird.
    Lies mal das hier: http://info.kopp-verlag.de/news/hans-meiser-und-die-staatsgeheimnisse-warum-der-bekannte-fernsehmoderator-insolvenz-anmelden-mus.html

  1. Christian sagt:

    Ja, Schuld haben immer die Anderen.

    Das Problem ist doch, dass die Eliten das menschl. Gehirn studiert haben. Die wissen wie es funktioniert, worauf es anschlägt, was es ausblendet usw. Ein Mann konnte das mit einem Volk machen, eine Handvoll Männer mit der ganzen Welt. Betrachtet man das im globalem Maßstab, wie perfide, subtil und gewohnheitsbedingt es "installiert" wurde .... denk mal die Menschen hatten bisher keine Chance. Ihr wisst doc halle, dass Angst lähmend sein kann und genau damit bomardiert man uns ja. Auch mit dem Umstand, dass der Mensch den "Augen zu und durch" Kurs hält.

    Die Eliten haben die Macht an sich gerissen und die Mittel und technik entwickelt uns zu manipulieren.

    Da die Evolution aber so gestaltet ist, dass es immer "Randgruppen" gibt (Risikostreuung), kann diese Manipulation nicht auf jeden wirken. Zum Beispiel die Leute hier im Forum. Die sind dazu da den Rest aufzuwecken. Und ich finde mit Erfolg!

    Der Showdown der Eliten gegen die Menschen ist meiner Ansicht nach unaufhaltsam. Das Böse agiert immer im verborgenen und wenn es enttarnt wird, dann meist, weil es bereits zuviel Boden gewonnen hat.

    Gefährlich ist nur, da die Eliten wissen wie Menschen reagieren, dass sie es schaffen einen Aufstand zu unterdrücken. Bismark hatte da eine gute Strategie. Wir werden sehen, ob sie in unserer Zeit noch greift oder den Menschen endlich bewusst wird, wie man sie manipuliert.

    Die Eliten werden genauso fallen. Weil sie am Ende der Überlegenheit, der Dekadenz, des Hochmuts und somit der Unachtsamkeit verfallen. Das war schon immer so und wird so bleiben.

    Ich finde es von Freeman auch nicht so toll, dass er mit den Finger auf die Anderen zeigt. Was nützt es denn? Die LEistungen Freemans sind unbestreitbar, aber er kann die Welt nicht ändern. Er tut sein Bestes und ich verstehe wie frustrierend es ist, wenn der gewünschte Effekt ausbleibt. So ist das nun aber mal! Wenn wir alle so handeln würden wie Freeman, hat er mehr bewegt als er dachte. Und viele Leser hier haben durch diesen Blog (und natürlich alle anderen Wahrheitsorientierten) ein mehr an Bewusstsein erlangt.

    Wir können leider nur dagegen halten. "Das Böse" will den Kampf und wird solange daran arbeiten, bis es den bekommt. Verhindern lässt er sich nur mit mehr Bewusstsein, Rückbesinnung auf die Prinzipien Liebe, Frieden, Wahrheit, Nächstenliebe, Miteinander, Tue Gutes, Hilf Deinem Nächsten, Bewusstseins- und Erkenntniserweiterung. Davon ist die Menschheit durch Religionen (nicht zu Verwechseln mit Gottgläubigkeit) und Ideologien noch zu weit entfernt und die aktuelle Entwicklung ist nur ein "logischer" Schluss daraus.

    Übrigens sind Demonstrationen kein zeitgemäßes Mittel. Weil es bekannt ist und die Eliten wissen wie es in den Griff zu bekommen ist.

    Wir brauchen neue Methoden um den Bürgern BEWUSST zu machen was Ignoranz, Wegsehen, Egoismus, Krieg, Eigennutz, Selbsttäuschung usw. alles bedeuten. Solche Aktionen bringen viel viel mehr! Sprich Methoden sie aus ihrer Manipulation zu wecken, den Schlaf der Medien und Lenker zu beenden und sich selbst Ihrer Fähigkeiten und der Konsequenzen BEWUSST werden. BEWUSSTSEIN ist der Schlüssel. Das erreicht man durch Aufklärung.

    Es gab mal ein Zitat, welches hierzu passt:
    "Der Mensch lernt nur aus zwei Dingen, Einsicht (=Aufklärung) oder durch Zerstörung (=Krieg, Unterdrückung)".

    Unter Zerstörung zählt für mich persönlich auch mit dem Finger auf Andere zeigen. Kann man als emotionale Handlung gelten lassen, aber nicht als Einstellung.

  1. @nm 82999-1, wiederrum muss ich Dir recht geben. Ich bemerke an den kommentaren hier und auch anderswo, daß meine/unsere erkenntnisse in hinsicht geldsysteme kreise zieht. Das morphogenetische feld?

    Deshalb ist es so wichtig diese erkenntnisse weiterzutragen. Sie wirken unterschwellig weiter. Danach kommen die organisierer und praktiker die das "ding aus dem urgrund" ins physikalische umsetzen. Der umschwung und das erkennen wird urplötzlich eintreten und die "schlafschafe werden sich dann von dem neuen zeitalter wieder willig führen lassen. Nur daß es dann ohne geld und gier und egoismus weitergeht. Wie schnell werden dann aus wölfen schaafe!

  1. gomez sagt:

    @ die Nachteule

    Das sind doch alles Dreckspolitiker,haben fast alle was zu verheimlichen,möchtema gerne die Namen von denen erfahren... naja von diesen möchtegern Journalisten habe eh nichts erwartet.
    GEZ abmelden,dann sollen die sehen wo sie bleiben.Diese Schmierenblätter kaufe ich schon seit Jahren nicht mehr.
    Befürchte es kommt noch schlimmer,dank des Lissabon vertrages.
    Gruß an alle

  1. gerina sagt:

    Es ist wirklich bitter: Wir werden für eine sehr lange Zeit der EU-Diktatur unterworfen sein !
    Schön, dass Du so solidarisch warst, und aus der Schweiz nach Berlin gereist bist, freeman...das nenne ich vorbildlich !
    Mir war es leider nicht möglich nach Berlin zu reisen, aber mein Mitstreiter war auf der Lissabon-Demo.
    Natürlich waren es zu wenige und ich wünsche mir auch, dass die Leute endlich in Massen auf die Straße gehen, sodass unserem Anliegen gebührend Aufmerksamkeit gewidmet werden muss.
    Die nächste Gelegenheit auf die Straße zu gehen, wäre am kommenden Samstag z.B. in Düsseldorf anlässlich des Ostermarsches. (Termine: siehe www.friedenskooperative.de)
    Meine Mitstreiter und ich werden dort sein und insbesondere über den drohenden Iran-Krieg Informationen verteilen.
    Ich bin übrigens nicht der Meiung, dass die Leute nichts wissen wollen und schlafen, wie es so oft hier betont wird. Das konnte ich gestern wieder an unserem Friedensstand feststellen. Ich bin erstaunt darüber, dass, obwohl ich nicht immer die vorübergehenden Passanten anspreche, zwei Fußgänger von sich aus auf mich zukamen und um ein Flugblatt baten. Diejenigen die ich anspreche sind auch meist bereit, etwas zum Lesen mitzunehmen. Ich führe das Interesse darauf zurück, dass man vermutlich schon einiges von uns las und die Informationen so interessant waren, dass die Neugier geweckt werden konnte, mehr erfahren zu wollen. Auch ergeben sich immer wieder Gespräche mit den vorübergehenden Passanten. Kurz: Mir macht es einfach Spass und Freude mit unserem Friedensstand eine kleine Insel abseits des Mainstreams geschaffen zu haben.

  1. Quadrillion sagt:

    MMNews, Wahrheiten und andere Seiten down

    Seiten, welche bei MediaOn liegen, nicht mehr erreichbar. Was genau sich dort abspielt ist noch ungewiss, allerdings sieht es nach einem größeren Problem aus. In
    erstaunlicher Weise ging es gestern selektiv los und führte bis Heute mittag zum komplett Ausfall. Ob es sich hier um Zensur handelt, ist noch unklar.

  1. In Wahrheit haben die Nazis nie den Krieg verloren, sie haben sich nur nach Neuschwabenland zurückgezogen und den Krieg mit anderen Taktiken und Mitteln weitergeführt und siehe da das 4.Reich steht und ist global und unentrinnbar.

  1. Lombak sagt:

    Der Zug ist abgefahren. Bon Voyage Europa, wir werden die Menschen mit gesundem Menschenverstand vermissen. Grüsse aus der Schweiz....

  1. drdre sagt:

    Kurz und knapp gesagt.. wo Du Recht hast haste Recht.. Jeder wählt seine eingenen Henker..

  1. Lombak sagt:

    Wir sollten eigentlich unsere eigene Datenbank mit Informationen über Politiker und deren Umkreis aufstellen so dass wir diese Informationen gezielt nutzen können um verschiedene Politiker von ihrem Meinung/Amt zu drängen. Wenns sein muss sogar mit Ilegallen Methoden an die Infos kommen. Mal sehen ob ein Politiker das Volk ausplündert wenn man von ihm Fotos beim Koksen auftauchen!

  1. asteike sagt:

    Ich bin ja grundsätzlich Freemans Meinung, allerdings gibt es ein Problem, weswegen auch die Leute nicht so demonstrieren gehen.

    Bei Atom ist es "relativ" einfach. Will man Atomkraft oder nicht.

    Was im Bereich Europa etc. immer fehlt, ist ein klares durchdachtes Alternativkonzept.

    Wie will man z.B. auf europäischer Ebene die verschiedenen Mafiastrukturen bekämpfen, wenn man niemanden überwachen darf ?
    Wie will man Geldwäsche und Zweckgesellschaften enttarnen, wenn z.B. Finanzamt und andere Behörden nicht ausreichend vernetzt sind ?
    Wie will man Pädophile (die kommen meist auch noch aus der Elite) unschädlich machen, wenn man keine Computer anzapfen kann ?

    Versteht mich niocht falsch, aber es gibt da keine öffentlich bekannte schlüssige Argumentation.

    Eine andere Frage ist die der Umsetzung. In Deutschland haben sie die Gesetze sehr verschärft, haben aber nicht mal im Ansatz genug Polizei um die "Hassprediger" in Moscheen zu überwachen.

    Ich sehe das ganze eher als eine Art Vorbereitungsmassnahme.

    Wie gesagt, außer der Linken stellt auch niemand ernsthaft mal Gegenkonzepte vor, und selbst die sind wirklich schwer errungen :-)

    Darüber muss man nachdenken.

  1. bernd sagt:

    Teil 2

    Man stelle sich vor die französische Revolution hätte es niemals gegeben, wenn die Menschen weiterhin genug zu Essen gehabt hätten das selbe bei der letzten großen Krise in den 20/30iger Jahren des vorigen Jahrhunderts so hätte es ein Hitler auch niemals an die Macht geschafft.

    Wir sehen also, die da oben (wer auch immer das ist) haben zumindest in diesem Punkt dazu gelernt und uns somit einiges voraus (Gebe den Menschen genug zu fressen und dazu noch Unterhaltung) und wir können mit ihnen machen was wir wollen.

    Auf dem von mir sehr geschätzten Blog von Freeman (DANKE) kommen täglich so viele Menschen zusammen die so viele wirklich tollen/menschlichen/interessanten und hoch intelligenten Beträge verfassen, nur was bringt es, wenn wir alle verteilt irgendwo in der Welt verstreut (vielleicht mehr oder weniger alleine) unser Süppchen kochen, auch da haben uns die so genannten Eliten wieder was voraus, ihr Zusammenhalten und ihre Kommunikation sind einfach perfekt (auch organisiert siehe Bilderberger) doch wo bleibt unsere Gegenbewegung?

    Wenn ich hier schon hören muss das der Kölner ASR Stammtisch schon wieder verschwunden ist so macht mir das wirklich keine große Hoffnung!

    Seit Jahren, warte ich darauf das in den Live Talkshows mal jemand aufspringt und die Sendung mal ein wenig aus den Takt bringt, doch nichts passiert, seit Jahren warte ich darauf das mal von irgendwelchen Gruppen die Übertragungen lahm gelegt werden (bei Strommasten und Eisenbahnschienen wurde es ja schon des öfteren gemacht) doch nichts passiert (ich weiß viele werden jetzt sagen mach es doch selber) würde ich auch sofort machen, wenn ich körperlich dazu noch in der Lage wäre……….dann wäre ich schon unterwegs.

    Hier wird immer von Alternativen gesprochen, mal ein Vorschlag, wie wäre es wenn wir unsere eigene Gemeinschaft (nicht im Sinne der 68 Kommunen) errichten, auch in Hinsicht darauf das wir ja alle nicht jünger werden (im Aug. bin ich schon 51) es gibt überall in Europa leerstehende Dörfer z.b. oder wenn man sich Ostdeutschland anschaut für wie wenig Geld man dort an Gebäude und große Flächen kommt nur um mal 2 Beispiele zu nennen.

    Und so könnten wir unser eigens System im System erbauen und voran bringen, mit aller hier versammelter Erfahrung um es eben besser und anders zu machen (an eueren Taten werdet ihr gemessen und nicht an den Worten o.s.ä. ) heißt es doch.

    Also was hält uns alle eigentlich davon jetzt noch ab, was komplett (vielleicht nicht neues) aber eigenes und gerechtes aufzubauen??

    Man stelle sich mal vor, hier finden sich 500 oder 1000 Menschen zusammen die ihrem Chef den Scheiss vor die Füße schmeißen und anfangen was neues zu errichten und nicht nur in der Theorie sondern in der Praxis wie wär´s wer macht mit??

    Wir haben es jetzt in der Hand, entweder noch bis zum Nimmerleinstag sich hier regelmässig über Sachen aufzuregen oder …………….zu handeln und was großes zu begingen.

    Also packen wir es an……………….oder lassen es liegen……….irgendeine Generation wird´s schon schaffen?

    P.S. Freeman Du sprachst von einem Reisebericht würde mich sehr freuen (und andere bestimmt auch) darüber was zu erfahren.

  1. bernd sagt:

    Teil 1

    was solls, das was ich jetzt hier wieder schreibe wird für ein paar Min. von jemanden gelesen und verschwindet dann, ruckzuck, wieder in den tiefen des Blog/Internets (vorausgesetzt Freeman veröffentlicht es) und so ist es mit den vielen tausenden Antworten/Ideen und Beiträgen der anderen auch.

    Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte, was unterscheidet uns den von den sogenannten Massen die da Tag ein Tag aus die Lügenmedien in sich hineinfressen und angeblich nichts kapieren?

    Eins haben die uns allen voraus, sie leben ihr bisschen Leben und machen sich keinen großartigen Kopp über das ganze, weil man sowieso nichts ändern kann (und jetzt bitte wieder auf mich einschlagen).

    Ja, ich behaupte man kann nicht ändern (außer vielleicht sich selber wenn man will und es gut findet) aber an dem System und der Sache, werden wir (wir reden uns das hier täglich ein/gut nichts ändern).

    In erster Linie wollen wir (auch Du Freeman hoffe Du veröffentlichst es trotzdem....uns nur mit unseren Beiträgen beweisen und erhöhen und soviel besser und intelligenter sein, als doch diese blöden SchlafMassenSchafe, es geht ums Selbstwertgefühl und sich einer Gruppe zugehörig zufühlen und auch mal was (sowie ich jetzt hier) zu Gott und der Welt gesagt zu haben, ein Teil sein von irgendetwas, doch mal ehrlich was bewirken wir eigentlich.

    Ich meine wir reden uns die Sache schön, wenn wir glauben, das die Truther Szene bewirkt hätte, das sich viele deshalb nicht haben impfen lassen und das die Menschen nicht mehr der Klimalüge glauben um nur mal 2 aktuelle Themen auf zugreifen.

    Das würde ja bedeuten, wenn´s stimmt, das Millionen von den sogenannten Massen Schlafschafen sich hier oder auf anderen alternativen Foren/Blogs im Internet schlau gemacht haben müssten, also sollte es doch eigentlich aber gar keine dummen SchlafMassen mehr in diesem Umfang geben, doch wo sind dann die Veränderungen/Revolutionen/Evolutionen u.ä.??

    Hier gab wieder jemand das Stichwort mit der DDR und das doch die Menschen dort die Mauer zum einstürzen brachten, dem ist aber nicht so, die DDR ist einzig und alleine wegen dem Untergang der UDSSR zusammen gebrochen und es stände heute noch die Mauer wäre dieses nicht passiert.

    Ein Beispiel der letzten Tage von vielen:

    Berlusconi der nachweislich mittlerweile eine DIKTATUR (ja ich übertreibe nicht es stimmt wirklich) in Italien errichtet hat erhält starken Stimmenzuwachs:

    http://www.tt.com/csp/cms/sites/tt/Nachrichten/508565-2/berlusconi-behauptet-sich-bei-regionalwahlen-in-italien.csp

    und was sagt uns da jetzt wieder………..den Menschen ist einfach nicht mehr zu helfen, wenn so was noch (oder wieder) im 21.Jahrhundert möglich ist.

    Warum sich nichts ändert ist meiner Meinung nur auf ein einigstes Detail zurück zuführen, und das heißt „Brot und Spiele“ also Essen und TV/Fußball etc. solange es das noch in den üblichen genügenden Mengen zur Verfügung steht, wird auch kein Volk der Welt sich erheben und was gegen die himmelschreienden Ungerechtigkeiten tun.

  1. Unimedien sagt:

    Ja das Verhältnis 1000 zu 50000 spricht Bände - es ist noch nicht genug Öffentlichkeit dabei - es wird Zeit für Aktionen um die alternativen Medien anhand der Mainstream-Lügen bekannter zu machen. Wer sich engagieren möchte und evtl. eine Idee hat wie kann sich gerne bei uns melden www.wahrheitsbewegung.eu - mittlerweile über 230 Mitmenschen denen dasselbe am Herzen liegt - die kritische Masse zu erreichen mit unkonventionellen Methoden. Eine davon ist z.B. einen Flashmob bei den Mainstream-Medien zu machen in der Kommentarfunktion von diversen Springerpressen. Weiterhin viel Mut und Danke für die Arbeit - Gott schütze Dich Freeman.

  1. Sehrohr sagt:

    'EU ist die Abkürzung für Europas Untergang!'

    Das spricht einem aus der Seele.

  1. Ravenier sagt:

    Momentan mache ich mir echt sorgen wie das so weitergehen soll ?

    "ich habe das Ende kommen gesehen"

    mehr fällt mir dazu nicht mehr ein



    Großes Lob an dich Freeman

  1. Peacemaker sagt:

    @asteike

    was predigt denn so ein Hassprediger schon mal gehört ??

    Er erzählt den schlafschafen von den Lügen des Systems von Konzernen die es sich auf die Fahne geschrieben haben die ganze Welt auzuplündern und von Regierungen die deren handlanger sind von manipulation durch die Medien und den ruin durch Zinszahlungen er prangert den Verfall der moralischen und ethischen Werte an und dann macht er was ganz verbotenes er sagt den Menschen sie sollten doch bitte mal denken und das geht schon mal gar nicht denkende menschen braucht die elite und ihre Muppetshow nicht. Deswegen muss man denen das Handwerk legen die bringen unruhe und sind gegen die Verfassung am besten ausweisen in ein Land wo die Demokratie auch gleich einrücken kann. und unser Wohlstand ist erstmal wieder gerettet für die nächsten Jahre

    Soviel dazu

  1. WK sagt:

    Ich bin in den 1940er Jahren in einem hessischen Bauerndorf aufgewachsen. In der Zeit der Feldbestellung, der anschließend notwendigen Pflege und auch bei der Ernte haben die Bauern abends nach der Stallarbeit vor dem Haus gesessen und sich über Nöte und Sorgen unterhalten. Dieser Zusammenhalt ist Jahr für Jahr geschwunden.
    Ein materielles Konsumstreben wurde sichtbar, das von Generation zu Generation weitergegeben wird.
    Heute sind wir da angelangt, daß Nachbarn sich nicht mehr beachten.
    Festzustellen ist das auch hier.
    Viele Schreiber schreiben, machen aber keine Anstalten auf den Mitschreiber zuzugehen. Nur mit Bla-bla (auch wenn der Kern der Sache behandelt wird) kann nichts geändert werden.
    Wann gehen die Menschen wieder auf einander zu, sprechen über Problemlösungen und setzen sie zusammen um.
    Freeman zeigte uns ja mit seinen Aktionen einen Weg, wann bauen wir diesen weiter aus?
    Wir Deutsche haben nach dem unseeligen GG eine Option zu erfüllen, bei der den Herrschenden der Arsch auf Grundeis gehen wird.
    Wann diskutieren wir darüber und setzen diesen Artikel um?
    Zusammen sind wir stark, so stark wie Atlas der die Erdkugel stemmt.

  1. qnbs sagt:

    Europa wird nicht nur totalitär-faschistisch... sie machen das auch noch dämlich (wie auch sonst höhö):

    "Richtlinie der EU-Kommission zur Internetzensur:

    Externes Expertenwissen war nicht erforderlich."

    http://ec.europa.eu/justice_home/news/intro/doc/com_2010_94_de.pdf

    http://blog.fefe.de/?ts=b54cdde6

    ROFL

  1. Pescadero sagt:

    Wir sollten versuchen das Schwei...system mit seinen eigenen Waffen zu schlagen....
    Stellt Euch vor , jeder Leser hier bei Freeman überweist täglich einen Betrag von einen Cent an die Deutsche Bundesbank als "Geschenk" ;-) Na, was denkt ihr was passiert: Schaut mal wie das die Künstlerin Christin Lahr jeden Tag macht....http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/1003908/1-Cent,-der-das-Finanzministerium-nervt
    http://www.christin-lahr.de/d/projekte/MACHT/MACHTbild05.html
    Hier ein Auszug aus den Bericht von 3SAT Kulturzeit:"Jeder Eingang muss behandelt werden, was normalerweise über Aktenzeichen funktioniert", erklärt Lahr. "Wenn Sie aber im Verwendungszweck kein Aktenzeichen haben, muss man sich damit beschäftigen. Und wenn nicht nur ein Cent wie in meinem Fall eintrudelt, dann wäre binnen kürzester Zeit die Verwaltung des Staates nicht mehr arbeitsfähig." Man muss nicht gleich den Teufel an die Wand malen und terroristische Akte befürchten, aber wenn in Zukunft zum Beispiel die Studenten mit Online-Überweisungen statt mit Transparenten demonstrieren, dann hat die Verwaltung ein Problem.
    LG,und passt auf Euch auf, Arno.

    PS: @ Freeman: Ich war in Berlin dabei und hab es für meine Kinder und Enkel getan....

  1. aufersteher sagt:

    Die Aussage ist nicht Richtig:

    "Das EU-Parlament darf nicht mal mehr Gesetze vorschlagen, sondern nur die EU-Kommission."

    Noch nie in der Geschichte hatte das Europäische Parlament mehr Rechte.
    Das ursprüngliche Entscheidungsorgan war der Ministerrat.
    Die Versammlung/Parlament hatte die Aufgabe der Kontrolle, ohne weitere Rechte.
    Das Initativrecht für Gesetze lag seit Gründung bei der Kommission. Und wurde bisher nur vom Ministerrat entschieden.

    Demokratische Hsitorie:
    1979 erste Wahl des Europäischen Parlaments durch Bürger
    - kaum Rechte für Einfluss auf Entscheidungen

    1987 Einheitliche Europäische Akte
    - kleinere Stärkungen des Euopäischen Parlaments z.B. Zustimmung für Erweiterungen benötigt

    1992 Maastricht
    - Änderung des Mitentscheidungsverfahrens: Europäisches Parlament hat in eingigen Bereichen gleiche Stufe Ministerrat
    - Politische Parteien anerkannt
    - Volksentscheide möglich

    1997 Amsterdamer Vertrag
    - Mitentscheidung gilt nun in allen Bereichen, in den der Ministerrat mit 2/3 Mehrheit beschließt
    - aber Kein Intiativrecht für Gesetztesvorschläge

    2001 Nizza Vertrag
    - Reduzierung der Sitze im Parlament

    Lissabon
    - Parlament Gleichgestellt mit Ministerrat
    - Doppelte Mehrheit:
    55% Zustimmung 1 Stimme/Land und mind. Zustimmung von 65% der EU-Bevölkerung (Einwohner pro Land)
    -Einführung der Bürgerinitiative = Zwang von mind 1 Mio. EU-Bürgern, dass Kommision Gesetzesvorschlag einbringt.

    1. Uns wurde erstmals die Möglichkeit gegeben eine Bürgerinitative in die EU einzubringen und
    2. das EU-Parlament hatte nie mehr Enflussmöglichkeiten als vor Lissabon.

    Nur aus der Sicht der demokratischen Rahmenbedingungen, haben wir mehr Möglichkeiten als vorher,
    was nicht heisst, dass dies genug ist.

    Aber wenn die falschen Parteien, falsche Entscheidungen treffen oder die falschen Brüger,
    die falsche Wahl treffen, nützt uns allen das recht wenig.

  1. Nelson sagt:

    Teil 2

    Nun wird jemand sagen: Was für ein Idiot, der weiss nicht wie das Tavistock Institut der Illuminati die Massen programmiert hat. Das weiss ich sehr wohl, aber es gibt eine Stimme in unserer Seele, die uns völlig immun macht gegen jede Art von Manipulation. Wenn man neben Gott keine anderen Götter hat, wer soll einen denn dann noch manipulieren?

    Die humanoiden Roboter suhlen sich gerne in Selbsttäuschung, die wollen die Wahrheit überhaupt nicht hören. Spätestens wenn dann die Atompilze spriessen werden in Europa, wird ihnen dann vielleicht ein Licht aufgehen. Aber vermutlich werden sie einfach eingeäschert werden, ohne dass ihnen dabei ein Licht aufgehen wird. Die Erleuchtung wird als Atomblitz über sie kommen. Vielleicht klappt es ja in der nächsten Inkarnation.

    Der Tod ist ohnehin eine Illusion, und gerade dies ist die Stärke der Illuminati, denn sie wissen das, und das macht sie sehr mutig und verwegen. Der kleine Spiesser hängt so sehr an seinem kleinen, nutzlosen Körper, und das macht ihn schwach und ängstlich. Und Angst blockiert uns, Angst zwingt uns zur Konformität. Alles was passiert ist der Wille Gottes, und auch das wissen die Illuminati. "Wenn Gott nicht wollte, dass wir Millionen töten, dann würde er uns doch daran hindern", sagen sie. Und recht haben sie, genauso ist es. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott.

    Bedenkt aber eines, wir sind gewissermassen alle verfolgte Juden, und dieser Planet ist eine kleine, zerbrechliche Nussschale im Universum, die wie ein Raumschiff um die Sonne fliegt, und wir sitzen alle im selben Boot.

    Vielleicht wird der dritte Weltkrieg die geistige Arroganz, die mentale Ossifizierung der Massen - und auch die der Eliten etwas aufweichen. Auf die innere Stimme der Weisheit wollten sie ja nicht hören, und wer nicht hören will, der muss bekanntlich fühlen.

    Und das Leben geht weiter, nein, ich meine das Universum geht weiter. Das Universum, die Erde funktioniert schliesslich auch ohne Menschheit. Wozu braucht Gott die Menschheit? Gott funktioniert, existiert auch ohne Menschheit.

    Gruss NH

  1. Nelson sagt:

    Teil 1

    Neulich habe ich was sehr Interessantes erfahren: Es gab eine Zeit in China während der Revolution von Mao Tse Tung, da bestand seine gesamte Armee aus nur Zwanzig-Tausend Soldaten. Man muss sich das einmal vorstellen. Ich meine wieviele Leute lebten damals in China? Und doch war er stark genug, um die Kontrolle über das ganze Land zu übernehmen. Was er allerdings dann mit seiner Macht gemacht hat, war weniger gut, aber das ist eine andere Geschichte.

    Manchmal frage ich mich schon, ob die verblödete und moralisch verkommene Masse die Diktatur nicht verdient hat, als eine Art göttliche Lektion. Gewisse Menschen lernen ja bekanntlich nur aus Schmerzen und Leid. Wenn man so blöde ist sich von den Illuminati verarschen zu lassen, dann haben sich die Illuminati ihre Macht ja gewissermassen verdient. Wäre niemand mehr bereit ein Opfer zu werden, wo wären dann die Täter?

    Seht es doch so: Das Leben dieser Leute ist so bedeutungslos, dass es letztlich egal sein wird, wenn diese Leute eliminiert werden. Das klingt hart, aber in einem gewissen Sinne sind diese Leute doch bereits tot, ich meine geistig.

    Wozu leben diese Leute eigentlich? Ich meine, nichts in deren Leben hat einen Wert, sie setzen sich nicht für andere Leute ein, sie schätzen keine Werte, sie haben keine Liebe, kein Mitgefühl, die 1.3 Millionen Tote im Irak sind ihnen auch egal, und ich glaube, wenn sie im nächsten Krieg verrecken werden, dann wird Gott dies auch egal sein. Diese Humanoiden, diese Drohnen kennen keine Liebe, sie sind nicht liebenswert, und letztlich völlig wertlos.

    Gewiss, sie haben einen gewissen Nutzen im Sinne des Shareholder-Value, als Arbeits- und Kampfdrohnen oder als Konsumroboter. Aber ersetzt man deren Funktion durch Industrieroboter, was bleibt dann übrig? Diese Leute konsumieren Nahrung und was kommt hinten raus? - Nur Scheisse. Sie konsumieren Information, und was kommt dann als Information aus ihrem Mund? - Nur Scheisse. Also wirklich, diese konditionierten Humanoiden, diese programmierten Bioroboter sind wertlos, und ich werde ihnen keine Träne nachweinen. Es ist an der Zeit, dass die Evolution diese sinnlosen Missgeburten aus der Geschichte entfernt. Natürlich sind die Illuminati genauso wertlos, aber um die wird sich Gott dann auch noch kümmern.

    Was macht den Wert eines Menschen denn aus? Vielleicht seine innere Verbinding mit Gott, seine Individualität, seine Intuition, seine Nächstenliebe, sein Mut und seine Fähigkeit auch unter widrigen Umständen seinem Gewissen zu folgen. Solche Menschen gibt es, aber sie sind rar. Die Deutschen sind ja besonders willenlos und unterwürfig - jawohl, Sieg Heil.

    Also ihr seht, ich bin da ziemlich abgeklärt. Ein Mensch ist genauso viel wert, wie die Werte für der er bereit ist zu kämpfen, folglich sind diese Kreaturen völlig wertlos. Und genau das ist auch der Standpunkt der Illuminati.

    Was mich an den Illuminati stört ist nur, dass sie spirituell so unterentwickelt sind, und dass deren Ego so aufgeblasen ist, aber in vielen Punkten muss ich ihnen recht geben. Alles nur konditioniertes Kanonenfutter da draussen.

  1. Dieter sagt:

    @Aufersteher, der deutsche Bürger ist schlichtweg zu blöde die "richtige" Partei zu wählen und ausserdem, was für eine Wahlmöglichkeit hat er auch schon? Die grössten, sprich die reichsten Parteien wie CDU/FDP/SPD/GRÜNE haben eine so starke Lobby und üben so eine gewaltige Macht und Propaganda aus, daß da den meisten Bürgern die wählen gehen, sprichwörtlich das "Kreuz aus den Fingern" genommen wird.
    Diese großen Parteien haben eine derartige Übermacht(Diktatur) in Presse und Medien erlangt, daß andere da garnicht zum Zuge kommen und auch bei weitem nicht die finanziellen Mittel zu dem haben, (Parteienspenden und Zuschuss aus Bundesmitteln für Wahlwerbung) bekommen. Es ist doch kaum anders wie in der ehemaligen DDR und die Transparenz ist auch noch kaum gegeben.

    Was will man sich da von der EU erwarten, und den meisten Bürgern geht doch diese EU von sowieso "am Arsch" vorbei und sie interessieren sich doch garnicht dafür, für was die EU gut sein soll. Wenn ein Bürger schon mit der staatlichen Politik überfordert ist warum sollte er sich dann für die Aufgaben des Europäischen Paralments Parlaments interessieren? Der Bürger gibt seine Rechte lieber ab anstatt sich selbst damit auseinander zu setzen und zu beschäftigen. Da wird lieber leichte mediale Kost genossen, die zudem jderzeit umschaltbar und leicht verdaulich ist.

  1. asteike sagt:

    @Peacemaker

    um deren Inhalte gings mir gar nicht, deswegen habe ich das auch in " " gesetzt, sondern um den Fakt fehlenden Personals in diesem Kontext