Nachrichten

Die 9/11 Kommission durfte die mutmasslichen Terroristen nicht befragen

Mittwoch, 17. März 2010 , von Freeman um 20:00

Noch ein Beweis, die 9/11 Kommission konnte nicht ihre Arbeit richtig durchführen ist jetzt ans Tageslicht gekommen, denn sie wurde massiv vom Weissen Haus in ihrer Untersuchung eingeschränkt, konnte ihre Aufgabe gar nicht wirklich durchführen und wurde von höchster Stelle gewarnt, sie darf eine „gewisse Linie nicht überschreiten“. Das geht aus Dokumenten hervor, die neu veröffentlicht wurden. Aussagen welche die Kommission verlangte wurden ihr vorenthalten. Deshalb ist der offizielle 9/11 Bericht völlig wertlos und stellt nicht den wahren Hergang dar.

Jeder der sich die Zeit genommen hat den offiziellen Untersuchungsbericht über die Ereignisse des 11. September 2001 zu lesen wird feststellen, wie viel dort nicht untersucht, weggelassen und verschwiegen wurde. Ich hab jedes Wort der 585 Seiten gelesen und konnte nur den Kopf schütteln über was dort drin steht, aber noch wichtiger, was nicht drin steht. Der Bericht hat mehr Löcher als ein Schweizer Käse! Die haben ja zum Beispiel weder die Flugzeuge, noch die Täter positiv identifiziert. Deshalb ist er nicht das Papier wert auf dem er geschrieben wurde. Eine reine Weisswaschaktion, welche die wahren Täter schützt und nur eine Lügengeschichte darstellt.

Die amerikanischen Bürger und die Weltgemeinschaft sollen GLAUBEN, es waren böse arabische Terroristen, ein kranker Bin Laden aus einer Höhle in Afghanistan mit seinen 19 Amateuren waren die Täter. Wir sollen GLAUBEN sie haben die gesamte Luftabwehr der Vereinigten Staaten stundenlang ausgetrickst, die Besatzung von vier Linienmaschinen mit lächerlichen Teppichmessern überwältigt und ungehindert das Land angegriffen. Ich betone GLAUBEN, denn kein einziger Beweis wurde für diese Behauptung erbracht, KEIN EIZIGER!!!

Deshalb sucht die FBI Bin Laden auch nicht wegen 9/11 und er wurde bis heute nicht deswegen angeklagt, auch nicht in Abwesenheit. Ist doch merkwürdig, sie sagen er war der grosse Drahtzieher, suchen ihn aber nicht und anklagen tun sie ihn auch nicht, weil, wie sie selber sagen, sie keine Beweise gegen ihn haben. In einem Rechtstaat ist aber der Beschuldigte nicht der Täter, wenn man ihm nicht die Tat nachweisen kann. Ist doch klar, die sogenannte Unschuldsvermutung. Also, demnach war es nicht Bin Laden, sondern jemand anders.

Jetzt sind 9 Jahre vergangen und sie haben ihn immer noch nicht. Warum wohl? Weil sie ihn nicht wirklich suchen, weil sie ihn gar nicht finden wollen. Dann würde ja alles auffliegen. Ausserdem ist er sowieso schon seit Dezember 2001 tot und sie wissen es, halten ihn als Phantom und Oberbösewicht am "Leben", mit den gefälschten Botschaften, damit sie ihren nie endenden Krieg gegen den Terror begründen können. Wenn sie Bin Laden erwischen würden oder er offiziell für tot erklärt wird, müssten sie ja sofort den Krieg in Afghanistan und alle anderen beenden, dann gibt es ja gar keinen Feind mehr. Das darf nicht passieren.

Amerika benötigt überall Feinde und ständig eine Bedrohung, sonst hat die Militärmaschinerie nichts mehr zu tun, funktioniert die Sicherheits- und Waffenindustrie nicht mehr, kann man die Bevölkerung nicht mehr ausbeuten, unterdrücken und versklaven. Wie soll man ein Verteidigungsbudget von sagenhaften 800 Milliarden Dollar pro Jahr und Kriegskosten von nochmal 400 Milliarden und Kosten für die Geheimdienste von 100 Milliarden sonst begründen? Das ist doch Wahnsinn! Und das alles nur wegen einigen lumpigen "Terroristen" die sie selber fabrizieren. Unglaublich diese Verarsche!

Aber wie gesagt, der offizielle Kommissionsbericht ist voller Löcher. Was mit keinem einzigen Wort darin erwähnt wird zum Beispiel, ist der Zusammenbruch von World Trade Center 7, wie wenn die Pulverisierung eines dritten Wolkenkratzers (ja DREI brachen in New York an diesem Tag zusammen) nicht erwähnenswert wäre. Das bedarf doch einer Erklärung, oder wenigstens eine Erwähnung!

Wie kann ein gigantisches Gebäude in Fallgeschwindigkeit zusammenkrachen und sich in Staub auflösen, obwohl es nicht von einem Flugzeug getroffen wurde? Es wurde uns doch erzählt, die Zwillingstürme explodierten, weil jeweils eine Boeing rein stürzte. Was ist aber mit World Trade Center 7? Keine Maschine krachte dort rein und trotzdem stürzte es 7 Stunden später ein, fast genau so wie die anderen. Aber diese Tatsache wurde weder von der Kommission untersucht, noch erwähnt, sondern völlig tot geschwiegen, wie wenn nicht passiert. Warum? Gibt es da etwas zu verbergen?

Na klar wird das verheimlicht, denn der Zusammenbruch von WTC7 ist der klare Beweis, da stimmt was nicht, da passt die offizielle Story nicht. Wolkenkratzer brechen nicht einfach zusammen, auch nicht durch ein Feuer, sondern nur wenn sie gesprengt werden. WTC7 ist der „rauchende Colt in der Hand des Täters“, darum steht nichts darüber im Bericht. Denn eine Sprengung muss von langer Hand vorbereitet werden, man muss Wochen oder sogar Monate vorher Zugang zum Gebäude haben und die Verantwortlichen für die Sicherheit müssen mitspielen, müssen das erlauben und den Zugang gewähren. Also waren es Insider!

Es waren nicht arabische Terroristen, sondern jemand aus den eigenen Reihen, Landesverräter mit Hilfe ausländischer Geheimdienste. Die wirklichen Feide Amerikas, die Feinde der ganzen Menschheit, haben diesen Angriff gemacht und es nur Bin Laden als Sündenbock in die Schuhe geschoben. Die 19 Helfer wurden als Akteure vorbereitet und reingelegt. Eine klassische „Operation unter falscher Flagge“, wie schon oft von ihnen praktiziert.

Wie zum Beispiel der Angriff auf die USS-Liberty, der den Ägyptern angehängt wurde, oder der Angriff von nordvietnamesischen Torpedoboote gegen die US Navy im Golf von Tonkin, der nie stattfand, eine reine Erfindung war, aber als Grund für den Vietnamkrieg genommen wurde. Ist durch die Freigabe von Geheimdokumente im Jahre 2005 bekannt geworden. Der Angriff im Golf von Tonkin als Kriegsgrund hat nie stattgefunden, ist eine gigantische Lüge.

Jetzt werden die Skeptiker sagen, aber die Vereinigten Staaten, oder in diesem Fall, der Militärisch-Industrielle-Komplex mit den Geheimdiensten, tötet doch nicht fast 3'000 ihrer eigenen Landsleute, das ist undenkbar und absurd. Wie bitte? Das soll absurd sein? Die US-Machtelite hat schon viel mehr eigene Leute umgebracht, um ihre strategischen Ziele zu erreichen. Den Vietnamkrieg haben sie mit der Lüge, „wir wurden von Nordvietnam angegriffen“ begründet und sie haben dann 56'000 ihrer Soldaten in den Tod geschickt, von den fast 3 Millionen vietnamesischen Zivilisten die sie ermordet haben gar nicht zu reden.

Was sind schon 3'000 am 11. September? Das ist ein Klacks und der Zweck heiligt die Mittel in ihren Augen. Damit konnte die US-Regierung, bzw. die welche wirklich die Macht in Washington haben, ihre Kriege in Afghanistan und Irak begründen und den Polizeistaat einführen. Sie benötigten diesen Schock des "Angriffs" auf Amerika, damit die Bevölkerung vor lauter Angst zu allem Ja und Amen sagt. Jeder der sich dagegen aussprach war ein Verräter und ein Sympathisant der „Terroristen“. So wurde die Opposition gegen die Kriege und gegen die Freiheitseinschränkungen niedergemacht und die Medien waren sowieso voll auf Linie mit ihrer Kriegspropaganda.

Der Brief vom 16. Januar 2004

Die American Civil Liberties Union (ACLU) oder Amerikanische Bürgerrechtsunion hat auf Anfrage Dokumente nun erhalten, aus denen hervorgeht, die Bush-Regierung hat die 9/11 Kommission davor gewarnt, nicht zu tief den Angriff vom 11. September 2001 zu untersuchen. In dem Brief vom 16. Januar 2004, der von Justizminister John Ashcroft, Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und CIA Direktor George Tenet unterschrieben wurde steht, die Regierung verweigert der Kommission die Erlaubnis die in Haft sitzenden mutmasslichen Terroristen zu befragen, obwohl sie das verlangt hat und dürfen eine gewisse „Linie nicht überschreiten“, weil sonst die Regierung nicht in der Lage wäre das Land zu schützen.

Als Antwort auf die ausweitende Anfrage der Kommission auf Zugang zu Geheimnissen, hat die Exekutive vollen Zugang gewährt,” steht im Brief. „Es gibt aber eine Linie welche die Kommission nicht überschreiten darf ... die Linie mit der die Kommission eine richtige Untersuchung der Angriffe von 11. September 2001 durchzuführen, von der Möglichkeit der Regierung die nationale Sicherheit zu gewährleisten trennt, einschliesslich Schutz von Amerikanern vor zukünftigen Angriffen.

Hier das Originaldokument:

Klick drauf um zu vergrössern

Die Beteiligung der Kommission an Verhören der Gefangenen würde diese Linie überschreiten,“ steht weiter im Brief. „Als Offizielle der Vereinigten Staaten, verantwortlich für die Einhaltung der Gesetze, der Verteidigung und der Geheimdienstfunktionen der Regierung, fordern wir die Kommission auf, nicht weiter die gewünschte Anfrage für eine Beteiligung bei der Befragung der Gefangenen zu verfolgen.

Diese Verweigerung, die mutmasslichen Täter zu befragen, bedeutete eine massive Einschränkung der Arbeit der Kommission. Ohne die Gefangenen selber Fragen stellen zu können und direkt ihre Antworten zu erhalten, konnte sie gar nicht die Aussagen der Beschuldigten und ihre Version der Geschichte hören und beurteilen. Die Kommission konnte sich gar kein eigenes Bild machen, sondern war nur auf das was die Regierung behauptete einseitig angewiesen.

Das wäre genau so, wie wen man bei einer Gerichtsverhandlung den Angeklagten nicht zu Wort kommen lässt, er sich nicht verteidigen darf, sondern nur das was der Staatsanwalt sagt hört und als wahr annimt. Wie kann ein Richter dann ein faires Urteil fällen? Das hat doch mit einem Rechtsstaat nichts zu tun, der die USA behauptet angeblich zu sein. Man soll nur alles was die Bush-Regierung sagte GLAUBEN, mit der faulen Ausrede, sonst gefährdet man die nationale Sicherheit, uuuuuh!

Wie ehrlich und glaubwürdig George W. Bush, Dick Cheney, Donald Rumsfeld und die ganze Verbrecherband der US-Regierung war, konnte man an den Gründen für den Überfall des Irak sehen, wo uns über die schreckliche Bedrohung mit Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein panische Angst gemacht wurde. Im Nachhinein stellte sich alles als gigantische Lüge heraus, denn es gab gar keine Massenvernichtungswaffen, es wurden keine gefunden, Saddam bedrohte niemanden, es war alles von der US-Regierung erstunken und erlogen, um den lange beschlossenen Krieg und die Eroberung des Irak durchführen zu können.

Aber diesen Kriegsverbrechern, Massenmördern und Lügnern soll man was sie über 9/11 sagen glauben. Man soll ihnen den Hergang über 9/11 glauben, der dann als Grund genommen wurde um diese Kriege die auf Lügen basieren durchführen zu können. Sie lügen über die Kriegsgründe, aber nicht über den 11. September? Wie naiv, gutgläubig und blöd meinen die eigentlich sind wir?

Ausserdem, wie hätte die Befragung der eingekerkerten Beschuldigten durch die Kommission überhaupt die nationale Sicherheit gefährdet? Das ist doch lächerlich. Die einzigen die sie gefährdet hätten wäre die US-Regierung selber gewesen, denn die waren alle in den Ereignissen des 11. September involviert. Das mindeste was man ihnen vorwerfen kann, Bush und Konsorten wussten es wird passieren, das ist klar bewiesen.

Dieses Vorwissen alleine ist schon Grund genug sie wegen Landesverrat zu verurteilen und ins Gefängnis zu werfen. Es wäre die Wahrheit herausgekommen, wenn die Gefangenen vor der Kommission geplaudert hätten, so siehts aus.

Die US-Regierung hatte Angst, wenn die Kommission tiefer forscht, dann würde sie was wirklich passiert ist herausfinden, deshalb musste sie an der Arbeit wo es nur ging gehindert werden.

Ausserdem hätte die Kommission bei der Befragung erfahren, die Gefangegen wurden massiv gefoltert, haben nur deswegen überhaupt was man ein "Geständnis" nennen kann abgegeben. Was ist denn so eine Aussage wert? Nichts! Jeder der gefoltert wird gesteht alles. Wenn jemand euch mit "Waterboarding" erstickt oder Kabel an eure Genitalien anschliesst und Strom durchjagt, dann gesteht ihr jedes Verbrechen welches man euch vorgibt, das ist mal ganz sicher. Und das haben die CIA und das Militär getan, sie geben es ja sogar zu. Diese erzwungenen "Geständnisse" wurden dann von der Kommission als glaubwürdige Aussagen übernommen.

Die Flugzeuge wurden nie positiv identifiziert

Eines der grössten Unterlassungen welche die 9/11 Kommission begangen hat war, sie hat die "Tatwaffe" nicht positiv identifizieren lassen. Man stelle sich vor, die vier Flugzeuge die angeblich für den Angriff benutzt wurde, sind weder von der Transportbehörde NTSB, oder der Flugaufsichtsbehörde FAA, noch dem FBI als die identifiziert worden, die angeblich dazu benutzt wurden um 3'000 Menschen zu ermorden.

Man muss nicht Kriminalist oder Jurist sein um zu wissen, die erste und wichtigste Vorgehensweise bei einem Mordfall, ist die Tatwaffe zu identifizieren und sie dem mutmasslichen Täter zuzuordnen. Das wurde nicht getan. Niemand weiss, ob die Trümmer von Flugzeugen welche angeblich an den Tatorten gefunden wurden, tatsächlich zu den vier Maschinen gehören die abgeflogen sind. Das wird einfach angenommen. Wo ist der Beweis?

Wenn ich Anwalt wäre und Bin Laden oder die 19 Helfer vor Gericht verteidigen müsste, könnte ich mit Leichtigkeit mit diesen gravierenden Fehler in der Beweiskette den Fall total auseinandernehmen. Die Anklage des Staatsanwalts würde sofort in sich zusammenbrechen. Es gibt nichts was die vier angeblich entführten Maschinen mit den Absurzstellen in Verbindung bringt. Das ist nur eine Annahme, die nicht bewiesen ist.

Die Linienmaschinen American Airlines Flug 11 mit Nummer N334AA in den Nordturm, United Airlines Flug 175 mit Nummer N612UA in den Südturm, American Airlines Flug 77 mit Nummer N644AA in das Pentagon und United Airlines Flug 93 mit Nummer N591UA die angeblich in Shanksville, Pennsylvania abstürzte, sind nicht identifiziert worden. Es können genauso gut andere Flugzeuge sein die benutzt wurden oder es sich um gar keine Boeings handeln, sondern um ganz andere Fluggeräte. Die Trümmer wurden nicht an Hand von Seriennummern des Herstellers den oben genannten Registriernummern zugeordnet.

Ein einmaliger Vorgang in der Geschichte der amerikanischen Flugunfalluntersuchung!

Dieser Fehler und Mangel an korrekter kriminalistischer Vorgehensweise zeigt, die offizielle 9/11 Story steht auf völlig schwachen Füssen und der dümmste Anwalt könnte die Behauptung der US-Regierung vor einem Gericht komplett demontieren.

Dazu kommt noch, dass die Leichen der mutmasslichen Täter auch nicht den Personen zugeordnet wurden die beschuldigt werden es getan zu haben. Es wurde das DNA der Verwandten der angeblichen Täter nicht genommen und mit den der Leichen verglichen. Auch da gibt es keinen forensisch korrekten Zusammenhang, sondern es wird nur angenommen es sind die arabischen Täter. Wie geht denn das? Es können somit auch andere Personen die Tat begangen haben. Jeder Mord in "Hintertupfing" wird besser kriminaltechnisch untersucht!

Die Kommissionsmitglieder wissen es ist eine Farce

Die beiden führenden Mitglieder der 9/11 Kommission, Thomas Kean and Lee H. Hamilton, haben sich später, als es dann zu spät war, über das unkooperative Verhalten der US-Regierung und der ganzen US-Militärmaschinerie bitter beschwert, sogar ein Buch darüber geschrieben und unter Anderem gesagt, das Budget um eine richtige Untersuchung durchzuführen war viel zu klein, ihnen standen anfänglich nur lächerliche 1 Million Dollar zur Verfügung und wurde schlussendlich nach massiven Protesten auf 15 Millionen erhöht. Zum Vergleich, die Untersuchung der Monika Lewinski Affaire gegen Bill Clinton hatte ein Budget von sagenhaften 40 Millionen Dollar!!!

Da passiert der „grösste Terrorangriff aller Zeiten“ auf Amerika, diese Untersuchung ist ihnen nichts wert, wird so knapp wie möglich gehalten, aber der „Blow Job“ von Monika an Bill im Oval Office wird massiv mit Geld ausgestattet und bis ins letzte pikante Detail untersucht, ich meine, bis zu den Samenflecken auf Monikas Kleid und welche Zigarre Bill bei ihr eingeführt hat. Über das Sexleben des Präsidenten müssen die Amerikaner selbstverständlich alles genau wissen, da werden keine Kosten gescheut, was aber bei 9/11 passiert ist nicht, da wird gespart.

Dann sagen Kean und Hamilton, wurden sie auf der ganzen Linie vom Militär angelogen, die Einsicht in geheime Dokumente verweigert, sie durften die Gefangenen nicht befragen und Bush und Cheney hatten die Frechheit nur zusammen auszusagen und dann sich sogar geweigert einen Eid abzulegen die Wahrheit zu sagen. Wie geht denn so was? Vor jedem Gericht müssen Angeklagte und Zeugen den Eid ablegen, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu sagen. Bush und Cheney gingen einfach her und sagten, nein, das machen wird nicht und die Kommission akzeptiert das.

Kommissionsvorsitzender Lee Hamilton sagte: “Ich glaube nicht für eine Minute wir haben es richtig hinbekommen." Er sagte weiter, die Kommission wurde aufgestellt um zu versagen, die Menschen sollen weiter 9/11 hinterfragen und die Debatte über 9/11 muss weitergehen.

9/11 Kommissionsmitglied Timothy Roemer sagte: “Wir waren extrem über die falschen Aussagen die wir bekommen haben frustriert."

Max Cleland trat von der 9/11 Kommission zurück und sagte: "Es ist ein nationaler Skandal. Diese Untersuchung ist kompromitiert. Eines Tages werden wir die ganze Geschichte erfahren, weil 9/11 so wichtig für Amerika ist. Aber diese Regierung im Weissen Haus will alles vertuschen."

Aber nicht nur die Bush-Regierung hat alles getan, damit die Wahrheit nicht ans Tageslicht kommt, sondern der "Heilsbringer" Obama macht genau so weiter mit der Unterdrückung der Wahrheit und verbietet alle Zweifel und Diskussionen über die offizielle Version und sagte, "das sind Fakten und keine Meinungen über die man diskutieren darf."

Deshalb, der offizielle Bericht der 9/11 Kommission ist eine Farce, eine Vertuschungsaktion, völlig wertlos, komplett für den Müll und kann so nicht für die Menschheitsgeschichte stehen gelassen werden. Es muss eine neue, völlig unabhängige, mit allen Machtmitteln ausgestattete Untersuchung her, welche Einsicht in alle Unterlagen bekommt, jeden unter Eid befragen kann und dadurch herausfindet, was wirklich am 11. September 2001 passiert ist, denn was sie uns bisher erzählt haben, ist die grösste Lüge des Jahrhunderts!

insgesamt 27 Kommentare:

  1. orakeljimmy sagt:

    Und nu?


    gewöhnen wir uns dran,wir werden noch bis zum jüngsten gericht verarscht.


    ave Zion

  1. juggs sagt:

    Top Berichterstattung!!

    Das Bush und Cheney nicht unter Eid aussagen ist schon hart, obwohl sich doch auch mit Eid lügen könnten.

    Das Buch der Kommissionsmitglieder werde ich mir auf jeden Fall mal besorgen und lesen.

    Gruß Juggs

  1. Hallo Lieber Freeman, seit etwa einem Jahr lese ich inzwischen deinen Blog und nun hab ich mich entschlossen, mich hier auch anzumelden um dir u.a. für deine Arbeit und Mühe zu danken. Ich danke auch allen die hier fleißig Kommentare schreiben, sich am ganzen beteidigen und mich zum Denken, Handeln und Leben anregen. Ihr seid inspirierende Helden und das meine ich ernst. Ich wär ansonsten wohlmöglich schon schwer Depressiv, weil wegschauen für mich nicht in Frage kommt.

    Ich hab, seit ich hier regelmäßig lese, mich mit vielen Leuten über die hier geschilderten Ereignisse unterhalten. Besonders mit Leuten, die ihre ansonsten kostbare Zeit mit "Deutschland sucht den Suppenkasper" & sonstigen Müll verschwenden. Leider sind die wenigsten offen für Meinungen, die sich nicht mit den Mainstream Medien decken. Trotzdem hab ich viele zum Nachdenken angeregt und tausche mich mit diesen aus. Natürlich ist das meißte eine unbequeme Wahrheit (in dem Fall passt der Titel), aber sie ist Wahr, weil sie auf Fakten beruht und nicht weil sie in aller Munde gelegt wurde. Das ist unsere Stärke auf der wir aufbauen müssen. Irgendwann kommen die Lügen sowieso ans Licht. Die Frage ist nur ob es zu Spät passiert oder nicht. Leider bin ich nicht der Wortgewandteste, aber desto mehr ich weiss und daran Glaube, umso besser kann ich meine Meinung Argumenieren.

    Was das Thema 9/11 angeht wussten viele nicht einmal über den Einsturz des WTC7 bescheid. Die allgemeine Meinung beruht quasi auf dem Bericht. Es kommt aber immer mehr ans Licht, da auch immer mehr darüber Sprechen. Macht weiter so.

    we are the storm

  1. Ella sagt:

    Als der Schinken grade erschienen war, habe ich ihn mal durchgeblaettert und mir gedacht, dass ihn wohl kaum ein Ami mit der ueblichen Konzentrattionsspanne auch nur durchlesen wird.
    Auch war doch von vornherein klar, dass hier nur neue Maerchen und Mythen erschaffen werden.
    Die 9/11 Kommission war doch nie wirklich daran interessiert die Wahrheit herauszufinden.
    Gutes Theater und Augenwischerei fuer das Wahlvolk und viel bedrucktes Papier.

    Die Aussagen der ueblichen Verdaechtigen vor der Kommission waren ja wohl ein Witz, wie Du @Freeman ja schreibst.

    Zwei Jahre spaeter wurde das Buch fuer 3,95 Dollar verramscht, und ich habe einige Exemplare im Booksale der oertlichen Bibliothek , bei der ich ehrenamtlich arbeite, als Spende gesehen.

    Das bedeutet wohl, dass der Bericht weder als Fliegenklatsche, zu schwer) noch zum Stuetzen eines wakkelnden
    Tischbeines, zu dick, noch als Schmuckstueck fuers Buecherregal,
    Paperback material,tauglich wahr.

  1. pietitou sagt:

    Irgendwie kommt mir das Ganze bekannt (d.h. als schon mal dagewesen) vor ! Wer erinnert sich noch an den "Warren-Report" der damals nach dem J.F. Kennedy Mord, 1964 erschienen ist ?
    Aus damals eine grosse Vertuschung. Nur ein einziger Täter, der arme Lee A. Oswald etc... Die ganze Geschichte ist ja bis Heute nicht geklärt worden, bzw. nie an die Oeffentlichkeit gelangt !! Auch damals sprach man ja von CIA oder andere Verschwörungen !

  1. healer21 sagt:

    mal abgesehen von den nicht vernommenen zeugen, sollte so eine u-kommission schon in der lage sein zu einem anderen ergebnis zu kommen.
    ich mag ja die durch nanothermit schräg abgeschmolzenen stahlträger so gern als deutlichsten beweis, dass es eine sprengung war; wie kann also
    eine kommission zu einem so erbärmlichen ergebnis kommen, wenn sie nicht auch von den drahtziehern unterwandert ist?

  1. Haniel sagt:

    Der Bayrische Rundfunk BR2 wagt das Unglaubliche!

    Dieses Hörspiel von gestern wird heute wiederholt:
    radioKrimi: Terrorspiele
    Von Fabian von Freier/Andreas von Westphalen
    Michael Bader/Erzähler - Fabian Hinrichs
    Carmen - Sigrid Burkholder
    Redaktionschef - Herbert Schäfer
    Joachim - Markus Scheumann
    Ferner: Rainer Homann, Markus Boysen und andere
    Komposition: Haarmann
    Regie: Fabian von Freier/Andreas von Westphalen
    Produktion: WDR 2009
    Wiederholung am Donnerstag, 21.30 Uhr

    Dort wird ganz explizit auf 9.11 verwiesen und die Parallelität zu einem hypothetischen Terroranschlag in Paris bewiesen.

  1. Roberta sagt:

    Solange die Mainstreampresse weltweit den Mund hält, wird sicher nichts passieren. Es gibt ja einige wenige Ausnahmen, in Deutschland "Focus Money" mit dem Bericht Anfang Januar "Wir glauben euch nicht", in dem hunderte von Skeptikern vorgestellt wurden. Nicht einmal die Aussage des ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Francesco Cossigariere della Sera vor ein paar Jahren wurde weiterverbreitet, wonach er CIA, Mossad und andere Geheimdienste beschuldigte, Drahtzieher von 9/11 zu sein. Durch Zufall in Zusammenhang mit einem anderen Thema entdeckte ich neulich auf "pakalert" eine Zusammenfassung der Ereignisse. Danach überfielen israelische Agenten Mohammed Atta und zwei seiner Mitbewohner in der Harburger Wohnung, töteten sie und entsorgten die Leichen in der Elbe. Ähnlich aussehehende Agenten sollen dann in den USA fungiert haben. ??? Das würde immerhin erklären, warum Atta & Co. so auffällig auftraten mit Drogen und Alkohol (Recherchen von Daniel Hopsicker) und nicht gerade islamisch agierten. Es gibt auch die Schilderung der Freundin des angeblich Atta, da passt eigentlich gar nichts zusammen.

  1. Bernman sagt:

    Das schlimmste ist ja, dass irgendwann alle realen Dokumente so im wie im Fall Tonkin veröffentlicht werden und es dann aber nimanden mehr interssiert.

    Es ist besonders schade das die Obama Präsidentschaft sich auch da von seinen Vorgängern nicht unterscheidet.

    Gruß von Bernman

  1. Arminus sagt:

    Die einzige Frage, die ich mir bei dem ganzen manipulierten Theater stelle ist, wie man es über so viele Jahre schafft, eine ganze Bevölkerung dumm zu halten.

    Immerhin gibt es doch in den USA mittlerweile eine immer größer werdende Bewegung der "Truthers", in der unzählige Berufsgruppen aufzuklären versuchen. Wieso dringen die mit der Wahrheit nicht durch? Wieso wird nicht die Ranch von Farmer Bush gestürmt und selbiger durch das Land getrieben?

  1. Arminus hat gesagt...
    Die einzige Frage, die ich mir bei dem ganzen manipulierten Theater stelle ist, wie man es über so viele Jahre schafft, eine ganze Bevölkerung dumm zu halten.
    Laut Umfragen in den USA zweifeln weit über 50% an der offiziellen Version des 9/11.
    Tatsächlich ist es der 9/11 Truther Bewegung gelungen einen ersten handfesten Erfolg zu erreichen:
    USD 650 Millionen Entschädigungszahlung an 9/11-Ersthelfer beweist Regierungsverschwörung
    https://www.blogger.com/comment.g?blogID=6822317169270344340&postID=2344373132026840359

    Gestern fand ich noch folgende interessante Meldung:
    ÜBERPARTEILICHE PLATTFORM FÜR DEN AUSTRITT AUS DER EU in Österreich
    auf
    http://eu-austritt.blogspot.com/
    und in Schweden startet eine Initiative gegen den Beitritt in die Nato
    http://www.saarbreaker.com/2009/02/die-schweden-sagen-nein-zur-nato/
    die Frage bleibt wann wacht der deutsche Michel auf?!

  1. bernd sagt:

    Warum den Menschen das Scheissegal ist/scheint .......so_wie_viele andere Sachen auch.......Unterdrückung/Ausbeutung/Verarschung/Arbeitslose gegen Arbeitende, usw. ist und bleibt das """TV"""

    solange diese Kiste die Hirne der Menschen weiterhin manipuliert und zum nicht denken antreibt, solange wird sich "Nichts Ändern"

    und wie sollte man es schaffen die Menschen davon zu überzeugen das diese Flimmerkiste (mit ihren Müllinhalten 95%) das Mittel ist, das ihnen die Kontrolle über ihr eigenes Leben wegnimmt.

    Schaut euch in euerem Freundes/Familien/Bekannten und Arbeitskollegenkreis um und ihr seht die grausame Realität.

    Gestern lief im französichen Drecks TV eine Doku die im Stil der Reality Schrott Shows zeigte, was aus Menschen wird, die sich Tag ein Tag aus dieser HirnMatschMaschine zuwenden.



    http://diepresse.com/home/kultur/medien/546976/index.do?_vl_backlink=/home/kultur/medien/index.do

  1. frohnatur sagt:

    bernd hat gesagt...
    Warum den Menschen das Scheissegal ist...., ist und bleibt das "TV".
    Solange diese Kiste die Hirne der Menschen weiterhin manipuliert und zum nicht denken antreibt, solange wird sich "Nichts Ändern" und wie sollte man es schaffen die Menschen davon zu überzeugen das diese Flimmerkiste (mit ihren Müllinhalten 95%) das Mittel ist, das ihnen die Kontrolle über ihr eigenes Leben wegnimmt."

    Es ist unzweifelhaft zu erkennen, dass Menschen, je mehr diese von der Technik umgeben und davon abhängig geworden sind (TV, iPod, PC, Spielkonsole, DVD-Player, Handy, Internet usw.) den größten Teil ihres Lebens nur noch mit dem Konsum dieser Elektrosmogmaschinen, der Übermittlung banaler Inhalte (SMS) sowie der damit in Verbindungen stehenden Unaufmerksamkeit gegenüber ihrer Umwelt und ihren Mitmenschen beschäftigt sind. Das betrifft die Großstädte im Besonderen. In öffentlichen Verkehrsmittel sitzen ungezählte junge Leute und beschäftigen sich ausschließlich mit diesen Suchtmitteln und schwatzen endlos in ihre Handys. Eine andere Spezies der Jugendlichen blödelt im Takt seines MP3-Players vor sich hin. Aus diesen körperlich untätigen und pausenlos geistig gemarterten Hirnen wird wohl niemals mehr etwas sinnvolles oder menschliches herauskommen. Auch eine Entwöhnung wird diese Sucht nicht mehr heilen können. So werden wir uns an die in Gruppen auftretenden „modernen Menschen“ gewöhnen müssen: gelangweilt, verblödet, gefühllos, ohne Anstand, ohne Verstand. Willkom-men im Zeitalter der Gehirn-Zombies.

  1. @freeman, das FBI braucht Bin Laden gar nicht wegen 9/11 zu suchen! US-Justizminister Eric Holder beruhigte jetzt in einer Kongressanhörung, die Wahrscheinlichkeit, Bin Laden lebendig zu fassen, sei "unendlich klein".

    Der Justizminister machte deutlich, wie wichtig ihm die gerechte Behandlung auch von Terroristen ist: "Sie haben die gleichen Rechte (wie) jeder andere Massenmörder".

    Man werde „der Leiche von Osama bin Laden ihre Rechte vorlesen". Bin Laden werde todsicher "niemals in einem US-Gerichtssaal erscheinen".
    http://www.tagesspiegel.de/politik/international/Osama-bin-Laden-Al-Qaida;art123,3059399

  1. mojo-100 sagt:

    Selbst wenn die Amis Bin Laden fangen sollten, würde er keine Sekunde Überlebenschance haben, da sie ihn vermutlich sofort erschießen würden, bzw. j auch sofort erschießen müssten, um die Wahrheit weiter zu vertuschen.

    Die Geschichte mit den angeblichen Flugzeugen in die Towers können sich die Amis auch sparen! Wer sich jemals das Stahlgerippe der Towers genau angesehen hat wird sofort erkennen, dass es für eine fliegende Coladose unmöglich ist 6 Stahlträger von einer Breite von 1,80Meter mit den Flügel zu druchschneiden, wie ein warmes Messer Butter scheindet!

    Issack Newton müsste als Volltrottel abgestempelt werden und dass er das nicht ist, sind sich alle Wissenschaftler und Physiker dieser Welt einig.

    Newton ist einer der wenigen Wissenschaftler dessen Thesen, Berechnungen und erarbeiteten Gestze in über 400 Jahren nie korrigiert werden mussten!!

    An 9/11 sind sämtliche physikalischen Gesetze Newtons außer Kraft gesetzt worden!

    MrFernsekritiker hat hierzu ein exzellentes Video gmacht:
    http://www.youtube.com/watch?v=B9llgS8EDtk

    Weltweit ist bisher kein einziges Stahlbeton-Hochhaus wegen eines Feuers eingestürtzt! Da standen etliche über 30 Stunden in einem wahren Flammeninferno und sie werden heute, nach einer Renovierung, wieder genutzt wie vor dem Brand!

    Zudem würde ein Haus nicht im freien Fall und so geplant in sich zusammenkrachen! Es würde in alle Richtungen fallen!

    Was müssen die bisherigen Menschen wie Trottel gewesen sein, hier hunderttausende von Eros an Demolition-Firmen zu bezahlen, wenn man doch nur ein kleines Feuer in einem Büro legen muss und die Häuser klappen wie nach Wunsch zusammen? Nach 9/11 müssten die alle pleite sein und die Mitarbeiter zu Umschulungsmaßnamen, denn für was braucht man sie noch? Papierkorb anzünden, ein paar Runden Kartenspielen und schön können die Bagger den Schutt wegräumen.

    Das WTC 7 musste weg, da dort die ganzen Hypothekenverträge und noch andere wichtige Verzträge lagen!

    Das Pentagon wurde genau an der Stelle getroffen, wo die ganzen Dokumente zur Prüfung vorlagen, die Auskunft über den Verbleib von sage und schreibe 2,3 Billionen USD (Billionen nach dt. Sprache) gegeben hätten und die heute fehlen. 2,3 Billionen, das ist das 3,5fache des globalen BIPs!!!! Die Finanzkrise hätte es nie gegeben, wenn man wüsste wer da alles das viele Geld bekommen hat! Aber Ben Bernanke (FED-Chef) schweigt dazu und will angeblich keine Ahung haben, an wen die FED alles dieses "Taschengeld" verteilt hat!!

    9/11 wäre recht einfach zu klären! Man müsset nur die Spur des Geldes verfolgen, dass nur wenige Tage vor 9/11 über die Börsen getrated wurde und die alle auf sinkende Kurse der beiden US-Airlines gesetzt hatten! Ich weiß leider nicht mehr ob es 15 oder 150 Milliarden war - finde leider das Video nicht mehr. Fakt ist jedoch, dass diese ungewöhnlich hohen Transaktionen jedem Trader aufgefallen sind - aber hierzu mal drei Videos:

    http://www.youtube.com/watch?v=1kxE6lftTWU

    http://www.youtube.com/watch?v=15wQ1IejBeQ

    http://www.youtube.com/watch?v=15wQ1IejBeQ

    Diese Spuren wurden nie untersucht! Würde man sie untersuchen, hätte man zumindest die Menschen, die wissen mussten, was am 11.9. geschieht, denn kein vernünftiger Mensch, hätte bei den positiven Geschäftszahlen der Airlines auf "Kursverlust" gesetzt - KEINER!

  1. Neo sagt:

    "Größte Lüge des Jahrhunderts" ...Das Jahrhundert hat doch gerade erst angefangen :-)

    Ist schon sehr interessant. Doch solange es den Menschen gut geht ( Sie merken halt nicht, dass es Ihnen immer schlechter geht ) wird sich nix ändern, weil es einfach niemanden interessiert.

    Gruß
    Neo

    P.S.: Ein Selbstmordattentäter der ohne Vorwarnung Menschen tötet ist ein verabscheuungswürdiger Terrorist. Ein Soldat der mit einer ferngesteuerten Kampfdrohne (auch ohne Vorwarnung) Zivilisten tötet ist ein gefeierter Kriegsheld.

  1. Roberta sagt:

    Die israelische Zeitung HAARETZ meldete in den flash news um 20.03, dass die ungarische Presse berichtet, dass zwei israelische Militärjets über Budapest kreisen.

  1. Mirko sagt:

    Hallo,
    lese seit nur noch unabhängige Berichterstattungen und danke für eure Arbeit an dieser Stelle.

    @Topic - Bezüglich dem Gebäude sieben habe ich die These, dass der Flug US93, der in Shanksville auf freier Fläche runter kam, hier hätte einschlagen sollen. Kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass es so offensichtlich geplant war, das Ding einfach so zuziehen.

    Und mal eine Theorie wenn Sie da eigentlich gezielt im Pentagon ausgelöscht haben, dass wäre ja auch mal ne Recherge wert. Das da kein Flugzeug rein ist wissen ja alle, aber wer waren die 125 Menschen, die da sterben sollten.
    Wurden da die Mitwisser, gar die zentrale Einsatzleitung ausgelöscht?

    Vieleicht verstoße ich ja mit soviel Unwissenheit gegen die Spielregel des Blogs, dann hoffe ich auf Nachsicht und ggf. Verweise auf Quellen um meine Wissenslücken zuschließen.

    MfG

  1. Mir fällt schon seit längerem auf, daß die 9/11-Wahrheitsbewegung sich mit völlig nebensächlichen, sekundären Dingen beschäftigt, war nun in den Türmen Thermat, Nanothermit RDX oder stinknormales Dynamit verbaut oder wie wurden die Türme zerstört.
    Alles nebensächlich!
    Wichtige Punkte, meiner Meinung nach, scheinen überhaupt nicht beachtet zu werden:
    Die Spuren der Täter! Die der ausführenden Täter, die in der Hierarchie normalerweise ganz unten stehen.
    Wer waren zum Beispiel die merkwürdigen Arbeiter, die laut dem IT-Mitarbeiter Scott Forbes im Südturm mit riesigen Kabeltrommeln und Werkzeugkästen Woche vor dem 11.09. ein- und ausgingen? Ist dem Hausmeister im Nordturm William Rodriguez auch was aufgefallen? Er war bestimmt wohl nicht der einzige Hausmeister im WTC! Ich könnte mir denken, daß da ein ganzer Trupp an Hausmeistern allein pro Turm beschäftigt war. Von den Hausmeistern in den anderen umliegenden WTC-Gebäuden mal ganz zu schweigen. Wie sieht es mit den Hausmeistern im WTC 7 aus?
    Warum jetzt der Blickpunkt auf die Hausmeister?
    Ja, daß sind doch die ersten, die mit Wartungsarbeitern von Firmen außerhalb in Kontakt treten! Oder nicht? Ich kann mir kaum vorstellen, daß diese dort wie normale Zivilisten gekleidet waren und dort in den Versorgungsschächten mit Bomben im Gepäck rumgekrabbelt sind.
    Eine Verkleidung als Monteur ist dabei doch die optimalste Maskierung!
    Ist auch den Mitarbeitern in der Warenannahme, wo ja Büromaterialien, Waren für die Einkaufspassagen unter dem WTC und aller möglichstes Wartungsmaterial angeliefert wurde, ist denen was aufgefallen?
    Ob beispielsweise Wochen vor 9/11 dort irgendwelche markierte oder unmarkierte Lastwagen, die vorher nie gesehen wurden, große Mengen an Paletten geliefert hatten?
    So weit ich weiß, befanden sich diese Laderampen (shipping ramps) im Erdgeschoß des WTC 7 (welches nebenbei die größte Außenstelle der CIA beherbergte!), neben der Trafo-Station "Con Edison", auf dem Gebäude 7 Mitte der 80er draufgebaut wurde.
    Ich kann mir kaum vorstellen, daß die Täter als Büromitarbeiter getarnt, dort große Mengen an Sprengstoff mit einem stinknormalen PKW durch die unterirdischen Parkdecks und das Sicherheitspersonal geschleust haben!
    Ein Ausweis, daß einen ja als Angestellten des WTC ausweist, um durch die Türkontrolle zu gelangen hats bestimmt auch gegeben. Für Gäste und Besucher sowieso!
    Was ist dem Sicherheitspersonal aufgefallen?
    Es gibt Gerüchte, daß Larry Silverstein, kurz nach seiner Übernahme des WTC-Komplexes, das Sicherheitspersonal ausgetauscht hat. Was ist zum Beispiel damit?
    Ich könnte mir vorstellen, daß einpaar, wegen dieser Sache, etwas angefressenen Sicherheitsleute da was zu erzählen haben.

    Man könnte da doch in allen diesen Punkten mal nachfragen und nachhaken, anstatt darüber zu streiten, welche Art von Sprengstoff dort verwendet wurde und wo diese angebracht waren, ob Flugzeuge die Twin Towers traffen, wenn ja, waren das Passagier- oder Militärflugzeuge, waren diese bemannt und ach alles so nebensächliches eben, anstatt eben im Falle des WTC zum Beispiel, den Spuren der Täter nachzugehen und damit diese ausfindig zu machen.
    Zugegeben, es werden bestimmt kleine Fische sein, die man fangen wird, aber sie könnten bestimmt zu den großen "Raubfischen" führen!

    PS: Der 9/11 Wahrheitsbewegung fehlt einfach eine "Criminalists For 9/11 Truth" - Organisation, die mit den Wissenschaftlern und Architekten der bereits bestehenden "Truth"-Organisationen eng zusammenarbeitet.

  1. Genauso solche Leute, wie "mojo-100" , die sich in Nebensächlichkeiten verirren und andere noch da reinziehen wollen, genau auf solche Leute bezog ich mich in meinem ersten Kommentar!

    "Wer sich jemals das Stahlgerippe der Towers genau angesehen hat wird sofort erkennen, dass es für eine fliegende Coladose unmöglich ist 6 Stahlträger von einer Breite von 1,80Meter mit den Flügel zu druchschneiden, wie ein warmes Messer Butter scheindet!"

    Ich habe mir diese Gerippen schon 4 Jahre lang angeschaut, aber solche Stahlträger sind mir an den Außenfassaden entfallen, auch an den Kernsäulen gab es solche Träger nicht, und die waren schon sehr massiv, vor allem im Keller und in den untersten Etagen, da die Dicke der Träger mit zunehmnder Turmhöhe aus Gewichtsgründen abnahm, auch die der Außensäulen!
    Ab der 83. oder 93.Etage gingen die Kernsäulen, also diese rechteckigen Hohlkastenstützen oder Vierkantrohre (box columns), in Doppel-T-Träger (H-Beams) über.
    Außerdem waren die Außensäulen keine 415 Meter, also vom Erdgeschoß bis zum Dach, lange Säulen, sondern drei vertikale Säulen und drei horizontale Stahlplatten wurden zu Stahlsegmenten vorgefertigt, die 2 Etagen ganz und zwei jeweils zur Hälfte abdeckten, dann aufeinandergesetzt wurden und mit Bolzen verschraubt und sogar verschweißt, bin mir aber hier nicht sicher.
    Also wäre es kein Problem diese mit einem Flugzeug einzudrücken!

    "Weltweit ist bisher kein einziges Stahlbeton-Hochhaus wegen eines Feuers eingestürtzt!"

    Ja, und "wer sich jemals das Stahlgerippe der Towers genau angesehen hat" wird sofort erkennen, daß die Twin Towers und auch Gebäude 7 keine Stahlbetonkonstruktionen waren, sondern massive Stahlrahmen- oder Stahlskellet-Konstruktionen!

    Das wars aber auch schon von meiner Seite dazu!

  1. anna sagt:

    Das hier ist ein Dokumentarfilm über die Familien der am 9/11 Ermordeten:

    http://www.escapetheillusion.com/blog/2008/06/911-press-for-truth/

    Es kann gut sein, dass auch das 9/11 Verbrechen bald per Gesetz geglaubt werden muss...

  1. thelen 9/11 sagt:

    haniel
    ich habs mir angehört...
    Terrorspiele... danke für den Hinweis
    ..atemberaubend und klar...und deutlich... wenn sie hier rausgehen, wird ihnen niemand glauben..
    und so funktioniert 9/11 ja bis jetzt noch.... noch.. gruss th.

  1. daniel sagt:

    hallo zusammen.ich denke mal die passagiere wurden mit gas betäubt,und von gebeude7 ferngelenkt,dan wurde es in die luft gejagt um beweise zu vernichten,grob gesprochen,aber ich ich bin auch der meinung das die wahrheit wohl nie ans licht kommt.es ist zu späd.und ich bekomme jeden tag mehr wut im bauch,wiel nahe stehende personen es einfach nicht glauben wollen,da ist nichtz zu machen,egal welche fakten oder argumente man bringt,keine chance,ich weis nicht mehr weiter,scheisse man scheisse!!!!!

  1. Bieni sagt:

    Hallo,

    als der 'Anschlag' geschah, war ich gerade auf einem Kurzurlaub.
    Neben meinem tieen Beileid für die Opfer, Angehörigen und die 'Täter' war mein erster GEdanke: DAS ist der Beginn des Krieges und so war es dann auch. Ich habe nicht eine Minute geglaubt, was uns in den Medien vorgegaukelt wurde. Es war einfach viel zu 'schlüssig' und viel zu diletantisch.

    Wenn ICH Terrorist, wenn ICH Usama bin Laden wäre. dann wäre mir dieser Anschlag durchaus im vorstellbaren Bereich gewesen, aber ich hätte mich mit 100%-tiger Sicherheit auf die Reaktion des hirnlosen Texas-Cowboys Bush vorbereitet. Es ist heute absolut kein Problem, unzählige Gebäude vorbereitend mit Sprengstoff zu präparieren, den man zu einem beliebigen Zeitpunkt 'x' ferngesteuert zünden könnte. Wenn Bin Laden DER gefährliche Terrorfürst ist, wie man uns glauben macht, dann hätte er mit Sicherheit die Möglichkeiten einer solchen Vorbereitung gehabt und mit Sicherheit auch die Intelligenz besessen und genutzt, sich entsprechend vorzubereiten. Die Tatsache, dass KEINE Abwehr von Bin Laden erfolgte zeigt, dass er offenkundig nichts mit den 'Anschlägen' zu tun hat.

    Was das Zusammenstzürzen der Türme exakt senkrecht, wie ein Kartenhaus angeht, halte ich es für absolut ausgeschlossen, dass eine solche Einwirkung diese Folge hat.

    Solche Einstürze kennt man von Sprengungen nicht mehr benötigter Hochhäuser in bebauten Gebieten, wenn das Umfeld geschont werden soll. Hier werden verschiedene relativ kleine Sprengsätze in mehreren Etagen geringfügig zeitversetzt zur Detonation gebracht. Wenn die Masse von Oben erst einmal in (Fall-)Bewegung gekommen ist, knicken die unteren Etagen ein, wie auf den Aufnahmen zu sehen.

    Eine einseitige Erschütterung wie durch den Einschlag der Boings erfolgt und eine nachfolgende Explosion der Kerosintanks, wäre nicht geeignet gewesen, eine derart exakte Sprengung eines oder mehrerer Stockwerke zu simulieren. Folglich wäre es zwangsläufig zu einer Neigung des oberen Gebäudeteils gekommen. Dadurch wäre die Fallenergie der einstürzendden Masse nicht mehr über dem Mittelpunkt der Türme zur Wirkung gekommen, sondern abgeleitet worden, die Türme hätten also nicht mehr komplett einstürzen können. Passend dazu wurden bereits am selben Tag manipulierte Berichte über jubelnde und feiernde Islamisten gezeigt, die sich eine Weile später als Fälschung herausstellten. Die Tatsache, dass sie am selben Tag bereits gezeigt wurden, ist ein Indiz dafür, dass sie bereits als Teil der Vorbereitenden Maßnahmen bereit gelegt wurden. Außerdem belegt es, dass die Presse nicht mehr als objektive und unabhängige Presse funktioniert!

    In einem kurzen Satz zusammengefaßt: Der 9-11 stinkt!
    Man brauchte einen Grund. Der Präsident hatte eine Wahlmanipulation hinter sich liegen, von der er zudem mit dieser Aktion perfekt ablenkte.

    Aber: Trotz der ganzen Lügen: Viele Menschen haben bei der nächsten Wahl erneut Bush gewählt. Die Masse leidet an einem Mangel an Erinnerungsvermögen und sieht sich bei Wahlen nicht in der Verantwortung, Verräter abzustrafen.

    Für mich sitzen in der alten US-Regierung die wirklichen Terroristen und Verbrecher, die nach Guantanamo gehörten!

    mfG
    Bieni

  1. kolos sagt:

    hallo freeman!

    vorweg: ich habe eine doppelklick macke (software oder hardware, werde das system bald neu aufsetzen und weiss dann mehr), die wahrscheinlich der grund ist warum du meine kommentare nicht veröffentlichst.
    (dies sollte eine entschuldigung sein.)

    zum eigentlichen thema:
    bin durch ein tschechisches forum auf brissante neuerkenntnisse gestossen, die die zerstörung de wtc gebäude aufklären.

    es war keine sprengung, sondern tesla hatte seine finger wieder im spiel!

    urteile selbst:

    youtube teil 1, teil 2, teil 3 (ohne sound, neue masche von youtube?)

    Judy Wood and Morgan Reynolds über star wars beam weapons in zusammenhang mit 911

    die wichtigsten argumente:
    der schutt bei einer sprengung müsste 1/3 der höhe des gebäudes betragen, jedoch haben die meisten teile den boden nie erreicht.
    die seismische aktivität war viel zu gering für eine sprengung.
    die geometrisch runden löcher.
    der staub, der beim zussammenbruch entstanden ist, war im nanobereich und ist bis in die obere atmosphere vorgedrungen, was satelitenfotos beweisen. ca. 80% der gebäude wurden zu nanostaub!
    1.400 angeschmolzene autos, mit fehlenden türgriffen, motorblöcken, und komischem korrosion auf der karosse.
    mehrere autos in der umgebung haben spontan zum brennen angefangen.
    die keller der gebäude blieben komplett unbeschädigt.
    der boden, den man weggeführt hat, hat bis zum märz 2002 geglimmt.
    die rettungskräfte mussten alle zwei stunden die schuhe wechseln, weil sich diese zerstezt haben.
    es wurden fast keine leichen gefunde, wo sind die ganzen körper hin?

    es sind noch viele weitere punkte mit fotos und videos auf der oben aufgeführten webseite.

    mikrowelle wurde 1945 erfunden und laser 1955, es ist erschreckend welche zerstörungskraft die nwo bestzt und keiner will davon wissen!

  1. Roberta sagt:

    Kolos - in einigen US-Foren gab es eine Diskussion mit Dimitri Khalesov, einem russischen Nuklear-Experten, der in Bangkok lebt. Er hat ein Buch geschrieben, das keinen Verlag findet. Er behauptet, dass ins WTC (und andere Hochhäuer) schon beim Bau Nuklearmaterial eingebaut wurde, weil man davon ausgeht, dass die Bauten irgendwann abgerissen werden müssen. Auf "godlikeproductions" gab es vor ein paar Tagen eine lange Debatte, in die sich Khalesov einschaltete. Seine Adresse ist: dkhalesov.com

  1. @ Kolos
    Star Wars Beam Weapons?
    Was soll denn dieser Bullshit?
    Soll hier versucht werden, die Wahrheitsbewegung lächerlich zu machen?

    Warum überhaupt so einen immensen Aufwand, wenn es durch Sprengladungen viel einfacher geht?

    Außerdem zeigen die Bilder und Videos seitlich austretende Squibs/Knallfrösche (Fontänen aus pulversiertem Material).
    Eindeutig explodierende Sprengladungen!
    Das alleine schon zerstört die lächerlichen Theorien von Strahlungswaffen "Beam Weapons" und Mini-Atombomben.

    Absolut lächerlich und hält keiner wissenschaftlichen Überprüfung stand.

    PS: Morgan Reynolds, Judy Wood und auch Jim Fetzer und deren wirre Theorien werden glücklicherweise von den meisten 9/11-Truthern gemieden. Randerscheinungen also!