Nachrichten

Schweizer haben eigener Ausspionierung zugestimmt

Mittwoch, 28. September 2016 , von Freeman um 12:05

Am 25. September haben die Schweizer bei der Volksabstimmung mit 65,5 Prozent dem Nachrichtendienstgesetz (NDG) zugestimmt. Das heisst, dem Staat ist es gelungen, die Angst vor Terror so zu schüren, dass die Bürger zur eigenen Totalüberwachung durch den Geheimdienst ja sagten. Ein ähnliches Gesetz wäre vor einigen Jahren angesichts der so genannten Fichenaffäre undenkbar gewesen – doch mit den Anschlägen in Paris, Brüssel und Nizza ist alles anders. Die verängstigten Dummschafe der Schweiz haben kapituliert und ihre Privatsphäre einer kompletten Ausspionierung durch den Geheimdienst preisgegeben.



Es gab über diese wichtige Abstimmung im Vorfeld in den Schweizer Medien keinerlei Diskussion betreffend Konsequenzen und Nachteile. Die Erweiterung der Kompetenzen des Schweizer Geheimdienstes und was es genau bedeutet, war kaum jemand bewusst. Presse und TV haben das Thema völlig totgeschwiegen, haben als Helfershelfer den Überwachungsstaat in der Schweiz eingeführt und sind damit die Totengräber der Persönlichkeits- und Freiheitsrechte.

Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) darf jetzt alles, wie sämtliche Kommunikation abhören, speichern und auswerten; Wanzen in Privaträume und Trojaner in Computer installieren; die Post öffnen und lesen; Spitzel und Informanten beschäftigen und bezahlen; Informationen die über Schweizer gesammelt werden an ausländische Geheimdienste geben; seine Agenten mit falschen Identitäten ausstatten; Ausweise, Urkunden und Dokumente fälschen; Behörden zwingen alle Personendaten herauszugeben; Personen und Fahrzeuge im ganzen Schengenraum zur Fahndung ausschreiben; sich bewaffnen und vieles mehr.

Die Schweiz hat jetzt eine eigene NSA und Big Brother sieht, hört und weiss alles. Eine genauere Beschreibung lautet "Gestapo". Obwohl behauptet wird, das neue Gesetz und die darin enthaltenen nicht rechtsstaatlichen Mittel sollen den Rechtsstaat, die Verfassung, die Bürger und die Wirtschaft der Schweiz schützen, ist genau das Gegenteil der Fall. Alle Schweizer sind jetzt in ihrem Persönlichkeitsrecht gefährdet und den legalisierten illegalen Aktivitäten einer Geheimen Staatspolizei ausgesetzt.

Es geht doch nicht an, dass Staatsbeamte Ausweise und Urkunden fälschen, sowie Legenden und Biografien erfinden dürfen. Oder dass das Post- und Fernmeldegesetz gebrochen und die Privatsphäre verletzt werden darf. Am schlimmsten ist aber, dass der Geheimdienst mehr oder weniger sich selber kontrolliert und beaufsichtigt. Damit wird ein Staat im Staat geschaffen, der die wirkliche Macht besitzt und keinerlei Kontrolle untersteht, wie bereits in den Vereinigten Staaten mit CIA und NSA schon lange der Fall.

Lest mal den Gesetzestext durch, der hier verlinkt ist. Ich kann nur den Kopf schütteln und an der Zurechnungsfähigkeit und Mündigkeit der Schweizer Wähler zweifeln, dass sie diesem Gesetz mit 65,5 Prozent zugestimmt haben. Kapieren sie nicht, der Staat sieht sie als Feind der ausspioniert werden muss??? Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber. Und wie ich schon oft gesagt habe, man bekommt immer das was man verdient!

Für die 34 Prozent, die mit Nein abstimmten, gibt es die Möglichkeit sich vor dieser Totalspionage effektiv zu schützen, in dem man seine Internet-Kommunikation mit einer Enigmabox verschlüsselt, die praktisch nicht knackbar ist. Siehe enigmabox.net Alle Metadaten, alle Webseiten, alle Mails, alle Gespräche, alle Dateien etc. kryptografisch zu verschlüsseln, ist der einzige wirkliche Schutz den man hat.

Genau wie der Staat den Wohnraum und das Hab und Gut darin nicht vor irgendwelchen Einbrechern schützt und man es selber tun muss, muss man auch seine persönlichen Daten und Kommunikation vor den staatlichen Einbrechern selber schützen.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

insgesamt 31 Kommentare:

  1. Ja, leider macht die Dummheit auch bei der Scheiz keine Ausnahme. Ein weiterer Etappensieg der Archonten.
    Trotzdem ist das Globale Erwachen nicht mehr aufzuhalten. Das es immer so schmerzhaft sein muß, bleibt mir allerdings ein Rätsel.

  1. Wieder ein Sieg mehr für die Schattenregierungen unserer Welt

  1. Think sagt:

    Womit de facto bewiesen wäre, daß Blödheit nicht lokal eingrenzbar, sondern offensichtlich ein universelles Prinzip und überall möglich ist!

  1. m74 sagt:

    Gab es in der letzten Zeit überhaupt irgendwelche terrorähnlichen Aktivitäten in der Schweiz? Sonst gibt es doch vorher immer selbst gemachte Anschläge um der Bevölkerung nochmal richtig Angst zu machen. Aber ohne solche, dieses Gesetz durchzuwinken ist schon krass. Aber ich denke mal auch in Deutschland gibt es genug dumme Schafe die da hinterher laufen würden.

  1. Und du schimpfst immer über die "dummdeutschen". ;)

  1. m74 sagt:

    Da hilft nur noch...
    http://www.ardmediathek.de/tv/extra-3/Werbung-Angst/NDR-Fernsehen/Video?bcastId=3709210&documentId=37587290

  1. B St sagt:

    Hallo zusammen

    Als ich das Ergebnis der Abstimmung gesehen habe, musste ich erst mal kotzen! Ich konnte echt nicht glauben, dass so viele dafür waren...unglaublich! Wir als Bürger sind ja in den Augen des Staates sowieso schon alles Verbrecher...und jetzt gaben wir ihnen die Möglichkeit, das noch zu "beweisen". Ich frage mich, wie lange es geht, bis Bussen und Rechnungen direkt nach Hause flattern, weil irgendwo irgendwer unbewusst gegen ein Gesetzchen verstossen hat. Schliesslich muss man den ganzen Datenfluss ja irgendwie finanzieren.

    Und wie funktioniert das mit dieset Enigmabox? Wenn der Staat sowieso überall ihre Trojaner verschicken (und das werden sie!) schützt mich die Box dann immer noch?

  1. Eckart sagt:

    Dieses Gesetz wirft eigentlich nur mal wieder die Frage auf, wer hier mehr Angst vor wem hat. Der Staat vor dem Bürger oder umgkehrt. - Normal ist weder das Eine, noch das Andere.

    Schon die Steinzeitmenschen wußten, dass sie sich gegen Gefahren selber zu schützen hatten.
    Nur heute sind bei den vielen stets total behütet aufgewachsenen, und zur Obrigkeitshörigkeit erzogenen, Weichlingen diese Urinstinkte nicht mehr ausgebildet. Entsprechend erforderliche Abwehrmechanismen konnten sich darum gar nicht entwickeln. Jammern nutzt nun nichts und ist eigentlich nur etwas für Jammerlappen.

    Hilf dir selbst, dann hilft dir erforderlichenfalls auch dein Schützengel. Schütze deine Privatheit und die STASI kann dich kreuzweise.
    Frei sein mit Verstand erzeugt Wohlbefinden.

  1. Imagine sagt:

    @Antonios Georgiadis: der Vergleich hinkt ein wenig. Die Deutschen lassen sich seit Jahzehnten immer weiter ausplündern und ducken sich. Ich habe grundsätzlich nichts gegen die deutschen, ich bin selbst halber deutscher. Ich glaube auch, daß sie langsam aber gewaltig kommen. Nur wann?

  1. migeha sagt:

    Wer weiß welche Rolle die Schweiz und damit auch seine Bevölkerung seit Napoléon spätestens jedoch seit dem Wiener Kongress für die Familien der Geld-Elite als sicherer Geldschrank für ihre weltweiten Beutezüge gespielt hat, wundert sich kaum über die gut organisierte Pressekampagne im Vorfeld und dieses voraussehbare Ergebnis.

    Da in letzter Zeit immer mehr Geld aus der Schweiz in die USA geflossen ist, wird man sich wohl aus "Wettbewerbsgründen" den Geheimdienstgesetzen und nicht nur diesen der dortigen Machthaber (es sind Dieselben) anpassen müssen.

  1. Warum zeiht keiner von euch in Betracht, dass hier das Ergebnis einfach auf den Kopf gestellt wurde ?

    Die Menschen sind dumm genug (egal wo) aber vielleicht auch nicht in jedem Fall...

    Die Schweiz ist außerdem nicht mehr autonom und frei. Spätestens bei dem Deal mit dem Bankkeheimnis mit Amerika müsste das jedem glas klar sein, oder ?

    Die beugen und bücken sich der Elite, hauptsache, die dürfen die 99 % der Bevölkerung und die dummen Regierungen weiter abzocken.

    Daher kann auch sein, dass das Volk nur zum Fake befragt wird, wobei das Ergebnis schon längst beschlossene Sache ist. Wer soll das kontrolieren ? Die OECD ? Oder eine staatliche Behörde ?

    Wir können solange abstimmen wie wir wollen, das ändert nichts daran, dass jeder von uns rund um die Uhr überwacht wird. Und das ist erst der Anfang.

    Außerdem werde ich das Gefühl nicht los, dass egal welche Maßnahmen wir anwenden, es keine Abhörsicherheit mehr gibt. Wenn uns ausgeschaltete Handys, Smart-TV`s, Laptops und Tablets abhören und die eingebauten Kameras sowie Microfone durch Zusatzmaßnahmen in den Apps ferngesteuert werden können, dann müssen wir uns nicht wundern, oder ?

    Jede öffentliche Überwachungskamera ist von den Gemheimdiensten auf Knopfdruck steuerbar. Ich gehe davon aus, dass jede der Kameras auch ein Mikrofon verbaut hat. Wenn nicht, dann kommt das noch. Also auch wenn wir spazieren gehen, werden wir PERMANENT überwacht.

    Und wie die Technik im Film "Der Staatsfeind No 1" oder "Minority Report" zeigen, schon vor sehr vielen Jahren gezeigt hat, ist heute noch viel mehr möglich. Was noch fehlt, ist ein globales screening der Augeniris und fertig. Chip kommt später, wenn er so klein ist, dass wir die Injection gar nicht mehr merken. Und es wird nicht auf GPS Sender/Emfpänger beschränkt sein, sondern wird eine vielzahl von Körperfunktionen in Echtzeit überwachen und übermitteln können. Denkt einfach an die Astronauten, die ständig mit "Mission Control" verbunden sind.

  1. Schweizer kokettieren oft mit ihrer "Direkten Demokratie", d.h. mit ihrer Souveränität.
    Währenddessen sind alle Entscheidungen, die der "Souverän" meint an der Wahlurne zu beeinflussen,
    von höheren Zwängen gesteuert.

  1. Ketzer sagt:

    Diese Meldung kam schön einen Tag später im Scheissblatt:
    http://www.20min.ch/schweiz/news/story/17474144
    Die Medien sind die grössten Feinde der Menschheit!

  1. Wie Freeman zurecht im Interview bemerkt hat, ist die systematische überwachung bereits seit vielen Jahren eine Tatsache und die Änderung des NDB-Gesetzes nur ein Versuch zur legaliesierung. In den nähe von Luzern (den genauen Standort will ich aus gründen der eigenen Sicherheit nicht preisgeben) befindet sich ein Rechenzentrum in dem seit mindestens zehn Jahren der gesamte schweizerische E-Mailverkehr überwacht wird. Mir sind persönlich Menschen bekannt, welche bei der Einrichtung desselben geholfen haben.
    "Il faut de tout pour faire un monde..." sprich, es braucht von allem, um eine Welt zu erschaffen. Die menge an nötigen Idioten und Schafen überrascht mich aber jedes mal.
    Da haben Herr Schweizer und Frau Schweizer die Gelegenheit abzustimmen und ihre Meinung zu äussern, aber wenn man einen Wahlprospekt mit Dutzenden rosa Seiten (für nicht-Schweizer: die Gesetzesänderungen werden in der Informationsbrochüren auf rosa Seiten gedruckt) zugeschickt bekommt, ist es zu mühsam alles durchzulesen. Hinten steht ja die Empfehlung des Bundes, wie man sich entscheiden soll (in diesem Fall natürlich "Ja")...
    Faulheit und selektives Gedächtnis, immmer die gleiche Geschichte...

  1. NEO sagt:

    Ach, wen juckt's. Das sind doch keine wichtigen Informationen. Habt Ihr nicht gehört, Brangelina ist am Ende! Habe seither alles täglich verfolgt. Es ist eine Tragödie, die armen Kinder, wer soll das alles bezahlen, was wird aus Brad und hoffentlich findet die arme Angelina wieder einen Neuen. Vielleicht kann es ja irgendein Depp richten. Ich bin erschüttert!

  1. holgibusi sagt:

    Hallo Freeman,

    im Tipp gab es einen Bericht über diese Abstimmung und was es für den Bürger bedeutet. Habe ihn gescannt und an meine Freunde und Bekannte geschickt. Hat leider nicht viel gebracht. Aber ichgäbe Dir Recht, in der Schweizer Presse wurde das Thema nicht wirklich behandelt. Aber die Schweizer sind in meinen Augen noch dümmer als der Rest der Welt. Die laufen so extrem den Amis nach, dass es schon zum Kotzen ist. Und wenn es Abstimmungen gegen die Wirtschaft, aber für sie selber ist, gewinnt immer die Wirtschaft. Einfach nur dumm, wie Du sagst, die dümmsten Kälber wählen Ihre Schlächter selber. Volltrottel

    Grüsse Holgi

  1. framo sagt:

    Hier passt das wirklich Wunderbar :-) (Einstein)
    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
    ;-))

  1. FxLegend sagt:

    Als browser mal "Brave Browser" benutzen ... Ist ziemlich jut.

    Die wichtigste Meldung derzeit: Die Täusche Bank verreckt gerade! Der Kurs steht unter der von Twitter ...lol

    Naja, eigentlich geht es fast allen Banken dreckig! Commerzbank entlässt 9000 Employees... Oyeeee.

    Leute investiert bisschen in Cryptowährungen. Dieser Crash wird ein Währungscrash!

  1. Wie jetzt. Ich dachte es gibt nur ein dummes Volk und das lebt in Deutschlande.
    Nun bin ich enttäuscht. Das dem Deutschen Volke andere Völker ihrer Dummheit Konkurrenz machen wollen.. Sarkasmus aus.

    Was wir hier erleben ist nur das Ergebnis, dier Vertrottelungspolitik. Der Politik in Zussammenspiel den folgsamen Medien. Es geht niemals um die Rechte der Menschen. Es gibt um die Pfründe des Faschismus aus Politik, Wirtschaft und Banken. Natürlich werden Rohstoffkriege gemacht, wo auch der Millitärkomplex seine Reibach bekommt.

    Die Staaten die am lautesten bellen, haben die meisten Leichen im Keller. So die US-Mafia die alle Europäer, inclusive Schweiz in Ketten gelegt haben.

    Die westliche Mafia hat ihre Masken abgelegt und zeigen schamlos wie sie uns belügen. Neuestes Beispiel MH17. Russland wird der militärische Krieg erklärt. Nur Putin spielt da nicht mit.

  1. Imagine sagt:

    In der Schweiz geht eben alles etwas langsamer, auch die Aufklärung. Das Hauptproblem sind mMn die älteren die den Medien jeden Mist glauben und es sind die politisch Uninteressierten und das sind meiner Erfahrung nach leider vor allem Frauen. Auf diesen Menschen baut das ganze Lügengebäude auf. Für die wird das Theater weiter gespielt, dort gibt es den Konsens den man in der Bevölkerung noch braucht und sie sind leider noch in der Mehrheit. Diese Mehrheit bröckelt gerade massiv, deshalb werden jetzt noch schnell Fakten geschaffen die hinterher nur schwer rückgängig zu machen sind. Es ist ein Wettlauf.

  1. tom_tom sagt:

    Zitat:"Ich kann nur den Kopf schütteln und an der Zurechnungsfähigkeit und Mündigkeit der Schweizer Wähler zweifeln, dass sie diesem Gesetz mit 65,5 Prozent zugestimmt haben."

    Genau DAS ging mir beim Lesen dieses Artikels durch den Kopf. Die Verblödung der Massen steigert sich ex potenziell - und das nun STÜNDLICH ! - Danke Freeman, für deine unermüdliche Arbeit.

    LG aus Innsbruck, - Tom

  1. tony sagt:

    "Schweizer haben eigener Ausspionierung zugestimmt" - Unter der Voraussetzung das die Wahlen wirklich so gelaufen sind, und nicht manipuliert wurden.

    Das dies keine Fiktion ist zeigen ja die BP-Wahlen in Österreich zur Genüge, wo plötzlich der Klebstoff schlapp macht, und andere zufällige Dinge im Vorfeld passiert sind.

  1. Chang sagt:

    Habs auch fast nicht glauben können! Möchte aber einwenden das die Schweizer Regierung resp. auch alle schweizer Medien geschickt mit politischen Nebelgranaten gespielt haben! Sie haben Wochenlang über die AHV Plus Initiative (Rentenabstimmung) geschrieben und gestritten und das wurde mit viel politischem Gepolter untermalt. Die Medienaufmerksamkeit war also zu diesem Thema enorm. Über das Nachrichtengesetzt wurde pratisch totgeschwiegen! Zur Information. Jeder rechtlich erwachsene schweizer Bürger bekommt mit den Abstimmungszetteln zusammen immer auch eine Begleitbroschüre mitgeschickt wo darin die Zusammenfassung der neuen Regelung steht sowie auch was das Parlament und der Bundesrat darüber denkt. Hätte mann sich die Mühe gemacht nur alleine die Regelveränderungen durchzulesen und sich dafür Zeit zu nehmen wäre es jedem einigermassen gesunden wachen Menschenverstand aufgefallen das diese neue Auslegung zu einer Totalüberwachung führen muss!

    Aber wer nimmt sich heute in der "digital Matrix" noch Zeit heute solche manchmal ehrlich gesagt trockenen Lektüren durchzulesen und sich davon ein Bild zu machen. Darüber hinaus wurde auch in öffentlichen Medien sowie alternativen Medien berichtet. Spätestens hier hätte es jedem einigermassen wachen Geist es aufhorchen laasen müssen was gerade geplant wird! Aber nein. Die meisten orientieren sich eben lieber an die grossen ersten Propaganda Zeilen von 20.min oder Blick und der Tageschau oder auch was das Parlament darüber meint und denkt! (Denkfaulheit lässt grüssen!) Zudem wurde wie oben geschrieben eben sehr clever nur das kommuniziert was nötig wahr über das neue Nachrichtengesetz, hat aber dann dafür die Medientrommeln über die AHV angeworfen daher der schlüsslige Begriff Nebelgranaten!

    Ganz ehrlich - wo ich mich selbst darüber informiert habe, habe ich leider stark vermutet das es Angenommen wird da alles ausser die AHV Initative fast totgeschwiegen wurde! Solche Tricks wurden leider schon öfters an vielen Abstimmungen in der Vergangenheit angewendet! Wir sollten uns nichts vormachen das die schweizer Regierung auch in dieser Hinsicht genau weiss was sie tut!

    Eine weitere sehr interessante Information sind die demographischen Analysen nach den Abstimmungen und hier zeigt sich ein sehr starkes Bild wie die direkte Demokratie in der Schweiz geschickt genutzt wird bei verschiedenen Alterschichten so zu punkten das am Ende genau das Resultat herauskommt was gewünscht wird. Die Altergruppe von 18-25 geht in der Regel 2-3 mal in dieser Alterphase Abstimmen! Die Altersgruppe aber der 66-90 jähren und mann sei jetzt bitte nicht überrascht geht jede Abstimmung wählen! Also jene Altersgeneration die Abends vor dem TV sitzt, die verfälschte und verlogene Tagesschau sich reinzieht und Sonntags bei der Wahl schon früh Morgens vor der Wahlurne steht! Zudem ist interessant das die Wahlurnen schon sehr früh schliessen und somit den Jungen die vielleicht noch ausschlafen wollen somit die Wahl damit verunmöglich wird! Glaubt wir auch hier nicht, dass die Regierung nicht genau die Gewohnheiten der Menschen kennt und so zielgesteuert alles einrichtet das fast ausschliesslich jene Leute wählen gehen die zuvor wochenlang mit höchster Dosis an Propaganda eingeseift wurden umd somit dann die gewünschte Schnittmenge gibt die als gute Stimmbürger verkauft werden! Jene Leute die kaum noch wegen ihres bereits hohen Alters aus ihren festgessenen Denkgefägnissen herauskommen (nicht Alle)! Jeder darf sich aber gerne selbst überzeugen und solche demopgraphischen Analaysen einmal in seinem Land zu Gemüte führen und sich bitte nicht darüber verwundern wie hier sehr klug mit solchen Auswertungen über die Massen manipuliert wird! Darum heisst es auch in der Schweiz immer noch - Wahlurne kommt von - die Wahl in die Urne legen lol!!!

    Alles liegt meist klar vor uns wenn wir es sehen wollen :-)Die deutsche Sprache ist dazu eine sehr sehr ehrliche Sprache!

  1. 8.40 Min - 8.46 ist Tonausfall.Passt zum Thema. Lacht nicht über uns Deutsche.Meine These, die FED hat sich das stärkste Land Europa gepackt und in 2 Weltkriegen besetzt und heimlich ganz Europa und nun schnappt die Falle zu. Die Geschichtspopaganda hat die Hintermänner der Kriege in einer Nebelwand unsichtbar gemacht,die Polen umarmen naiv die Nato und alle habt ihr gedacht,das Deutsche Reich war der Aggressor. Der BIZ-Banker Hjalmar Schacht war der Kanzlermacher und Alter Ego von Hitler und Hitler ging den Kungel mit den militanten Zionisten ein.Die Zionisten haben die beiden Teufel Hitler und Stalin über den Tisch gezogen.Hitler wollte die Deutschen befreien mithilfe der Zionisten, ein Oberdepp.Ein bisschen Geschichte. 1. Die wahren Terroristen,eine Liste der 219 Kriege der USA http://nachrichten-news.com/usa-welt-terrorist-nr-1-219-kriege-in-230-jahren/ und ein Dokument über die Entstehung der FED: http://nesara.jimdo.com/startseite/die-privatisierung-des-weltgeldsystems/

  1. Willkommen im Club Leute!
    Jetzt werdet auch ihr beim wichsen vom Großen Bruder beobachtet. Strengt euch an! Nicht, dass der Große Bruder denkt, man wäre ein Schlappschwanz. Also, Vorwärts und Marsch!

    Die Schweizer Habsburgerkriege sind auch lange her, ne. Vorbei, die Zeiten wo die Schwyzer Pikenträger überall in Europa als hochgeschätzte Söldner fungierten und so manch bedeutungslosen Fürsten den Arsch retteten. Oh, der Papst schwört ja auch auf die Schwyzer Garde unzwar seit 500 Jahren. Was tragen die Bodyguards heutzutage unter ihren Renaissance-Kleidern? Pumpguns und MP´s lese ich gerade. Die Pike scheint ja aus der Mode zu sein.

    ~

    Wieso hat eigentlich Hitler nicht die Schweiz angegriffen?
    Oh, ja, er durfte es nicht, weil Papi es so befohlen hat.

    Wieso handeln die Schweizer mit Terroristen aller Art und zeigen sich dabei als ruhige Zeitgenossen die NIE aus der Ruhe kommen. Wenn ich mit einem Schweizer rede, sagt er immer zu mir, ich solle langsamer reden. Wieso dat denn? Ich bin Rheinländer und Westphale. Wir sind so! :-)

    Wie ist denn eigentlich die Schweizer Armee? Ich habe noch nie einen Schweizer getroffen, der laut und feurig ist. Zeitlupenaction was?

    ~

    Was lästert ihr denn hier so über die Schweiz?
    Wer will denn schon auf 5000€ im Monat verzichten?
    Dafür nimmt man gerne in Kauf beim wichsen beobachtet zu werden.

    ~

    Ich weiß nur eines, hätte ich die Macht von Hitler/Stalin/Churchill/Roosevelt damals, wäre mein erster Angriffskrieg in die Schweiz erfolgt. Dort hätte ich die Konten von allen anderen Machthabern eingefroren und somit ganz Europa und dann die Welt beherrscht.

    Aber ich Idiot, ich vergaß, die Leute bekamen ihr Futter aus der Hand der Erhabenen Zombies aus der Schweiz...

    ~

    Des Satans Bänker...ich liebe die Schweiz für ihre hoch technisierten und innovativen End-Produkte und Fertigerzeugnisse, doch ich armer Nichts kann es sich nicht leisten.
    In einem Kriegsfall jedoch ist die Schweiz auf andere Länder angewiesen. Sie besitzen keine erwähnenswerten Ressourcen, außer paar Kühe, Käse und Schokolade.
    Ihr müsst jedoch alles importieren, aus Ländern, die ihr mit eurem Kapital zerstört.

    ~

    Ohne die Schweiz wäre die Welt umso friedlicher...denn der Schweizer Bankier kennt kein Gewissen, sondern nur Kreditvergaben und Zinsen.

    ~

    Viel Spaß beim Wichsen und nochmals herzlich willkommen im Club des Großen Bruders!

    Sarkasmus aus...

  1. notarfuzzi sagt:

    Freeman, die Menschen sind leider überall gleich. Nicht nur die Deutschen sind einfältig, Deine Landsleute sind auch nicht besser!

  1. Tags unter: Menschenrechte / Schweiz

    Das schmerzt. Soviel den Völkern beigebracht und alles vergebens.

    Die letzte Bastion in Europa ist gefallen.

    Alles vorbei.

    Die Alte Welt ist Geschichte.

    Willkommen. Ich will nicht mehr tippen.

  1. Es tut mir sehr leid das Ganze. Was Panzer, Bomber, Gebirgsjäger-Divisionen und Atom Bomben nicht vermochten, hat letzendlich ein farbig bedrucktes Stück Papier geschafft.
    Das verrückte an der Geschichte ist die Tatsache das es so geschwätzt wurde, dass das Volk selbst zur Aufhebung beigetragen hat. Diese Leute sind teuflich gut darin, was sie tun. Sie sind so gut, dass sie selbst Satan höchstpersönlich eine Risikolebensversicherung und eine Hausratsversicherung abschwatzen würden...

    Es tut mir einfach leid, dass die bürgerlichen Rechte, welche einst das Vorbild ganzer Nationen und seiner Zeit um ein Jahrhundert voraus waren, wurden nun mit Springerstiefeln zerstampft. Das letzte neutrale Land in Europa hat sich ergeben.

    Nirgends sonst auf der Welt, lernt man sich manierlicher zu benehmen als in der Schweiz. Sogar Ladies und Gentlemen kommen in die Schweiz um die wahren Manieren eines Menschen kennen zu lernen. Es gibt selten solch entspannteres Völkchen als die Schweizer in Europa und solch präzise Handwerker auf der Welt.
    Doch wozu all der Ruhm, welches nun verblasst in der Weltökonomie angelangt und aufgegangen ist? Zumal der apokalyptische Kampf in meinem Herzen sich unweigerlich mir keine Ruhe läßt, verachte ich mich, für all meine Taten, gegenüber Gott.

    Non Serviam und ich blute und meine Seele findet keine Ruhe.

    Wer ist der angesehenste Psychiater in der Schweiz? Es gibt jede Menge Themen die ich mit dem Meister besprechen muss. Sechs Monate in den Bergen verbringen, den Geist befrieden um die vorgetäuschte Schreibblocke zu lösen um das erste Buch in der Schweiz fertig zu schreiben. Dies ist eine angestrebte Lösung für den Kampf in mir.

    Ich kann nicht mit Worten erklären was in mir los ist.

    ~

    Lassen wir das. Folgende Fragen habe ich an Schweizer Mitbürger:

    Kommt ihr nun auch in die NATO?

    Die Sig Sauer P226 SAS hat hervorragende Eigenschaften und weltweite Spezialdienste schwören auf diese Handfeuerwaffe. Dennoch bin ich persönlich der Meinung, dass die Zunkunft der Handfeuerwaffen bei der 10mm Patrone zu finden ist. Bringt mal ein Prototyp raus, wie die Colt Delta Elite, der Colt des 22. Jahrhunderts, yeah Baby. Obwohl die belgische FN Five-seveN ziemlich cool ist, doch verdammt teuer in der Produktion. Die H&K Mark 23 ist das Non-Plus Ultra, Made in Germany eben. Oder wird die Zukunft mit der H&K USP gestaltet werden? Oder eher mit der Glock 19 die alles wegfetzt?

    Die SG552 'Commando' ist natürlich auch, wie alles was aus der Schweiz kommt exzellent bearbeitet, wie ein Uhrwerk eben. Bei Sturmgewehren kann ich ohne Ende tippen. Der Platz wird nicht ausreichen.

    Joa, alles Schmuckstücke mit denen ich mal gerne auf dem Schiessstand üben würde.

    Wenn man sich überlegt, welch großartigen Möglichkeiten mit Waffendeals und Sicherheitstechniken zu machen ist, war es eine hervorragende Idee in diesem elitären Club beigetreten zu sein. Denn in dieses elitäre Club kommt man weder mit Ruhm noch mit Macht hinein, sondern nur mit Idiotie. Wahrlich, wir alle sind gleich.

    Wo ist der Schampus Leute? Wir haben neue Mitbürger bekommen.

    Prosit zum Gruße!

    (Sieht da jemand in die Zunkunft oder ist es nur wirres Gelaber?)

    Egal. Besaufen wir uns erstmal. So lange nicht gesoffen. Ich brauch ne Pulle Vodka.

  1. Chang sagt:

    @ notarfuzzi - oder besser gesagt: "alle Tiere (Menschen) sind gleich aber manche sind gleicher" (G. Orwell, Farm der Tiere)

    Ich finde es sehr gefährlich und zu einfach gemacht die meiste Schuld immer auf die Elite abzuwälzen! Vergleicht mann was die grosse Menschenmasse vor hunderten von Jahren an Bildungsmöglichkeiten besassen, mit den heutigen Menschen in unsrerer Zeit, so leben wir Alle geradezu trotz digitaler Propaganda fast in einem goldenen Zeitaler der Aufklährung!

    Jeder kann sich heute vorallem in Europa und Amerika und in vielen Teilen Asiens und Latinamerikas fast alles Wissen das je geschrieben und gedruckt wurde entweder sich in Buchform kaufen oder es digital über sein Smartphone, Tablet oder PC herunterladen. Von Astronomie bis Sokrates, von Quantenphysik bis hin zur Literatur über den Sinn des Lebens! Alles in in diesem Masse in Fülle vorhanden und kann studiert und erlebt werden!

    Aber mit der Revolution der geistigen Krücken (digitales Medienzeitalter)- wird leider oft eben nur konsumiert statt wirklich den Dingen auf den Grund gegangen. Alles was schon ein wenig zum denken gibt ist vielen einfach zu anstrengend geworden! Mann will in kurzer Zeit den ultimativen Kick erleben und sich davon berrauschen lassen. Sei dies in Kunst, Musik, Literatur, Technik usw.. Konsumieren ist zu einer Droge geworden das das eigenständige Denken fast wie aushebelt (geistige Krücke)! Früher musste jemand noch viele Bücher und Zeitungen lesen um sich ein Bild der Welt zu machen! Der Denkfaulheit wird heute somit also Tür und Tor gehöffnet. Darum sehnt sich geradezu der Mensch auch nach solchen geistigen Krücken die ihm am Ende noch das denken abnehmen! Mann lässt sich lieber auf den Wellen der neusten Trends und Kicks tragen als sich zu fragen weshalb mann sich keine Zeit mehr nimmt zu fragen welchen Preis mann am Ende für solch einen tollen Kompfort bezahlt?

    Die Elite erfüllt am Ende nur die Befürfnisse der Masse nach der Sie abhängig geworden ist. Sie ist der Drogenlieferant und der digitale Mensch der Junkie in diesem System. Das Problem hat sein der Entstehung der Menschheit immer bestanden das die Masse wenig interesse hat und hatte den Dingen auf den Grund zu gehen! Das Herdenverhalten hat der Elite immer schon bestens dazu gedient sie zu leiten und zu manipulieren.

    Also weshalb immer die Elite und alles Mögliche um einem herum Schuld geben das die Welt so geworden ist wenn ein Grossteil der Menschheit einfach keinen Bock hat die Welt zu hinterfragen was um sie herum passiert, woher sie kommen, wohin sie gehen, warum sie was und weshalb gerade tun, warum mann so einfach beeinflussbar ist und was mann dagegen tun könnte usw.. Am Ende ist die Welt eben nur der eigene Spiegel und zeigt der Momentzustand des Geistes vieler Menschen hier. Hauptsache die eigenen Begierden und egoistischen Wünsche sind befriedigt! Wer eine Null Bock Interesse am Wunder leben in die Welt hinausprojeziert soll sich bitte nicht wundern wenn er eine Null Bock Welt erschafft und sie letztlich auch bekommt! Wir bekommen immer nur das was wir auch selber in uns haben und wollen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Die Schuld sind nur immer Alle in der Summe Selbst!

  1. Karikaturist sagt:

    Als erstes möchte ich mich bedanken, „Danke dass es euch gibt“ Eines der wenigen Foren und Plattformen, wo Normalo seine Nachrichten bekommt,
    Ja es wird Schlimmer bevor es besser wird, es dauert auch keine Lebensspanne mehr und das Internet wird Ge-Cleant und Gesäubert, zu einer Abstimmung kann ich nur an Stalin erinnern das war ja kein Schwachkopf, „Die Leute, die die Stimmen abgeben, entscheiden nichts. Die Leute, die die Stimmen zählen, entscheiden alles“. ihr werdet es nicht glauben. Ich habe vor zwei Tagen ein selbst Versuch abgeschlossen, Ich habe mich auf 18 Plattformen/Politik-Foren usw. angemeldet als User XY und bei allen Foren wurde mir nach meinen 1-2 Beiträgen eine Sanktion, verhängt und Beiträge gelöscht, in Diesen Foren habe ich eins gelernt: Du darfst alles sagen, nur nicht die Wahrheit, den sobald Du die Wahrheit sagst wirst Du gebannt…bei USA bascht oder Israel kritisch hinterfragst, was Gebietsansprüche, oder Bruch des Völkerrecht für eine Definition hinterfrage….keine Chance nach 2 Beiträge kam sofort die Löschung. Wie gesagt, ich bin froh da es euch und incl. 20 anderer noch gibt Ihr leistet eine wertvolle Arbeit, für unsere Zukunft weiter So.

  1. Tomster sagt:

    Wie man sieht ist eine gelebte Demokratie auch nichts wert, wenn die sog. "Demokraten" vor lauter Schiss in der Hose so einer Überwachung zustimmen. Da frage mich als Außenstehender wie es sein kann, dass Menschen, die ihre "gelebte Demokratie" gegenüber der Welt für hoch und heilig erklären so einer Fremdüberwachung zustimmen können. Liegt es an der Überheblichkeit, weil die Schweiz ja ein besonders sicherer Staat gilt (oder galt) und man auch dazu erzogen wurde so zu denken? Zeigt sich jetzt durch diese Abstimmung das Ergebnis dieser Indoktrinierung? Sind die Schweizer doch alle nur "Schisser" (mit eigenem Gewehr im Schrank), die sich lieber freiwillig überwachen lassen wollen, anstatt ihren angeblichen Mut zur Selbstbestimmung zu behalten? Liegt es vielleicht an dem Irrglaube, dass sie dadurch ihr Eigentum und ihre Sicherheit festigen können, oder gar an der Saubermann Einstellung nach dem Motto „Ich hab ja nichts zu verbergen“? Genau damit haben sie sich aber wahrscheinlich in eigene Knie geschossen.