Nachrichten

Hat ein Objekt die SpaceX-Rakete zerstört?

Samstag, 3. September 2016 , von Freeman um 15:00

Eigentlich sollte heute Samstag den 3. September die Falcon 9-Rakete der Firma SpaceX den israelischen Amos 6 Kommunikationssatelliten auf eine geostationäre Erdumlaufbahn bringen. Bei den Vorbereitungen zu einem routinemässigen Testlauf der Triebwerke am 1. September 2016 ist die Rakete auf der Startrampe explodiert und die 200 Millionen Dollar teure Nutzlast wurde zerstört.


Elon Musk, Chef von SpaceX, schrieb in einem Tweet, die Explosion fand am Sauerstofftank der oberen Stufe statt, die Ursache ist aber unbekannt. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen.

Ein herber Rückschlag für den privaten Startanbieter SpaceX und für den Betreiber des Satelliten Spacecom Ltd. Die israelische Firma Spacecom deckt mit ihren Satelliten den Mittleren Osten, Ost- und Zentraleuropa und die Brücke über den Atlantik nach Nordamerika ab und Amos 6 sollte Amos 2 ablösen, dessen Lebensdauer 2017 zu Ende geht.

Wenn man sich die Videoaufzeichnung des Testlaufs und der Explosion genau anschaut (in Zeitlupe), dann sieht man ein kugelförmiges Objekt von rechts nach links ganz schnell an der Rakete vorbei fliegen, genau im Augenblick der Explosion. Hat dieses Objekt die Rakete zerstört?




Es gibt mehrere Meinungen dazu, was dieses vorbei fliegende Objekt gewesen sein könnte. Einige sagen, es handelt sich nur um einen Vogel, aber dafür war es viel zu schnell. Andere sagen, es war ein Insekt vor der Kameralinse. Kann auch nicht stimmen, denn das Objekt fliegt hinter einer der Türme vorbei. Dann gibt es die Behauptung, es handelt sich um ein "UFO".

Ein Zeuge soll mit eigenen Augen beobachtet haben, ein ausserirdisches Vehikel hätte über der Falcon 9 geschwebt. Dann hat ein Mitarbeiter des Kennedy Space Center auf Reddit geschrieben, als er an der Startrampe die Vorbereitungen für den Start durchführte, sind sonderbare Lichter über den Startplatz erschienen und 20 Minuten später wäre die Rakete explodiert.

Da die Bodencrew an der Startrampe keine Handys oder andere elektronischen Geräte aus "Sicherheitsgründen" dabei haben dürfen, wurden keine Fotos oder Videos der bizarren Lichterscheinung gemacht. Haben Aliens den Start verhindert?

Es gibt aber noch eine andere Erklärung. Jemand wollte den Start der private Konkurrenz SpaceX sabotieren. Mit jemand meine ich eine staatliche Stelle. Es geht um den sehr lukrativen Markt der Beförderung von Satelliten ins All, den sich die staatlichen Raumfahrtorganisationen der Amerikaner, Europäer, Chinesen und der Russen teilen. Die Inder und Japaner mischen auch noch mit.

Handelt es sich um einen Sabotageakt durch ein abgeschossenes Projektil, um der Privatfirma SpaceX zu schaden?


Dann gibt es die Überlegung, es hängt mit dem israelischen Satelliten zusammen, denn es handelt sich um eine getarnte Weltraumwaffe, einen starken Laser zum Beispiel, der vom Orbit aus Ziele auf der Erde zerstören kann. Da Israel schon seit über 50 Jahren eine geheimes Atomwaffenprogramm hat und mindestens 200 Atombomben besitzt, warum nicht auch ein geheimes Weltraumwaffenprogramm?
,
Musste der Start deshalb von den potenziellen Zielen verhindert werden?

Die israelische Raumfahrtagentur ist bestürzt. "Was die israelische Satellitenindustrie betrifft, ist das ein schwerer Schlag, der die Zukunft der Industrie in Frage stellt, wenn sie sich nicht davon erholt", sagte Isaac Ben-Israel, der Vorsitzende der israelischen Raumfahrtagentur. Es würde drei Jahre dauern, um einen Ersatz zu bauen, fügte er hinzu.

Ungewöhnlich ist die Explosion oben an der Rakete und nicht wie schon mehrmals passiert weiter unten, wo die Motoren und Treibstofftanks sich befinden.

Schaut euch das Video an und überlegt was es sein könnte:



Hier noch mehr Fotos des Objekts in anderem Licht:





insgesamt 24 Kommentare:

  1. Auf RT America You Tube kann man folgendes längere Video sehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=UKUz5ZUPqM8

    Auch hier kann man bei der Zeitlupe-Einstellung x0,25 sehen wie ein Object vorbeifliegt. Bruchteile später sieht man ein Object von unten links schräg aufsteigen das Richtung des ersteren Objektes knapp vorbeiflog.

    Handelt es sich hierbei um ein Abwehr-Raketensystem des Weltraumbahnhofes, falls die so etwas haben. Hier kann man auch den Unterschied erkennen zu umherfliegenden Vögeln.

    Falls dieses Unbekannte Flug Objekt (UFO) dieses private Rakete abgeschossen hat, handelt es sich es wohl um ein staatliches, bzw. ein Black-Military-Object der Kabale. Ihr müßt Wissen man sagt uns nichts alles, was die dunkle Forschung bereits schon an Technologie entwickelt hat. Wir leben öffentlich noch im Mittelalter wegen des Profitsdenken. Jede neue Technik ist ein alter Hut den man uns präsentiert. Weil man so am besten nach und nach den Menschen ihr Geld abnehmen kann. So offensichtlich wollen sie uns doch nicht bestehlen.

    Jedenfalls ist es schon merkwürdig das genau ein "UFO" vorbeiflog während der Explosion. Denk mal nicht das hier intergalktische Weltraumtouristen dieses Spektakel fotografieren wollten und da mal schnell hinflogen. Es hat schon eine irdische Ursache :)

  1. Virindi sagt:

    Das Objekt fliegt nicht nur von rechts kommend nach links. Es fliegt danach auch noch von unten links kommend hinter der Rakete nach oben rechts.

  1. Job Killer sagt:

    Zum fliegenden Objekt: Es wird vom hellen Licht der Verbrennung überhaupt nicht erhellt, sondern bleibt dunkel. Zum Vergleich: Die Masten links und rechts wurden hell erleuchtet, der rechte Mast gleich massiv bei "frame one". Demzufolge dürfte jenes Objekt zwischen Kamera und Rakete passiert haben. Kurz das Flugtempo einer Taube gegoogelt: 80 km/h, wenn sie gemütlich fliegt.

    Ich habe mir mittels der Einzelbildanzeige jedes frame einzeln angesehen (Pause klicken, dann , oder . (Punkt oder Komma). Da war für ich nirgends zu erkennen, daß der Vogel irgendwann mal verdeckt gewesen wäre.

    Mich erstaunt die Aussage, daß ein Sauerstofftank "hochgegangen" wäre. O2 brennt nicht spontan mit heller Flamme. Das Leuchten der Deflagration beginnt aber bei "frame one". Da dürfte ein anderer, hochreaktiver Stoff rausgeblasen worden sein.

    Mir fehlt hier die Frage "cui bono"? Wem wäre geholfen, wenn die Versicherung für den Schaden aufkommt?

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Kann auch eine Drohne welche den Start filmen sollte gewesen sein...

  1. Hans Dampf sagt:

    Ganz klar ein Insekt das in Kameranähe vorbeifliegt, im kompletten Video dutzende Male zu beobachten... sieht auch jedes mal so aus wie das "mysteriöse" Objekt während der Explosion... wobei das Schmeissfliegenprojektil leider ja über die SpaceX fliegt und nicht in Sauerstofftankhöhe wo die erste Explosion passiert ist.

    Ohne andere Beweise als ein Insekt im Querflug muss ich es bisher für einen Unfall halten... auch wenn ich es toll gefunden hätte das denen jemand ins Werk pfuscht (aber auch nur weil es keine Verletzten dabei gab)!

  1. CH sagt:

    Dieses Flugobjekt ist so schnell , das es auch im Zeitraffer kaum wahrnehmbar ist.
    mich würde die ungefähre Grösse des Flugobjektes interessieren, was sehr schwer einzuschätzen ist.Interessanterweise oder auch Gott sei Dank , bin ich nicht der einzige dem dies aufgefallen ist und nun ganz klar keine Sinnestäuschung ist.
    Mir ist auch nicht bekannt das eine Drohne existiert die so schnell ist , diese wäre bei solchen Geschwindigkeiten kaum von Menschenhand steuerbar, da einfach die Reflexe eines Menschen so schnell sind. Eine Computergesteuerte Drohne schon eher,obwohl dieses Objekt auch dank der Lichtverzerrung eher rundlich oder Oval aussieht , was mich wiederum auf ein nicht terrestrisches Flugobjekt schliessen lässt. Was aber wen es sich nicht um diesen genannten Satelliten handelt sondern man etwas anderes hochbringen wollte. Die Interessen des Militärischen- Komplexes weiterhin die Hoheit in diesem Bereich zu haben, sind sicher sehr gross.Werden wir sogar beschützt durch andere Lebensformen aus dem Universum. Mir fällt dazu ein Video ein ( klar kann man faken ) in dem ähnliche Objekte innerhalb von sekunden einen Kornkreis erschaffen haben. Unser Menschlicher Verstand ist einfach zu träge und zu klein um solche komplexen Vorgänge rational zu erklären.Leider werden wir auch technologisch dumm gehalten und uns werden Sachen verkauft die nicht der freien Menschen dienen sondern vorallem dem Gott des Geldes. Mittlerweile weiss man ja das vieles aufgekauft wird,Projekte werden vergraben,Menschen dafür umgebracht nur damit die Menscheit weiterhin auf dem Stand bleibt wo sie ist. Weiterentwicklung behindert die Versklavung.

  1. Donnie Darko sagt:

    Vielleicht einer der Drohnen von der DARPA mit dem HELLADS-System. Das ist ja für solche Zwecke gebaut worden.

  1. Es ist nicht das erste Objekt das während eines Starts in Flammen aufging bzw. explodierte
    Die Amis und auch andere Nationen die Satelliten und wer weiss was noch in den Orbit bringen erlebten so etwas schön öfters
    Da wird eine MACHT im Spiel sein die nicht damit zufrieden (einverstanden) ist das gewisse Satelliten den Orbit oder noch höhere Sphären erreichen
    Uns kann man ja alles erzählen wozu ein Satellit nach oben gebracht werden soll die meisten glauben das auch noch
    Frage:"stimmt das auch so"?
    Wer sagt denn das es ein Ufo sein muss?
    Es muss ja ein schuldiger gefunden werden - egal wie -
    Habe mir den Film auf anderen Kanälen angesehen auch in Zeitlupe
    Es gibt Dinge die geben auch die Amis nicht bzw. sehr sehr ungern zu
    Wer hierüber spricht oder schreibt wird als Spinner oder schlimmer abgestempelt
    Und trotzdem ist es wahr
    Es muss nicht alles ausserirdisch sein was ab und an bei uns rumschwirrt
    Das wir die Menschheit beobachtet werden dessen bin ich sicher
    Jedoch nicht nur von denen die wirklich von sehr weit herkommen
    Manchmal muss man und sollte man in der Nachbarschaft suchen
    Da kann man dann auch fündig werden
    Der Horizont von vielen von uns ist sehr beschränkt und nur auf das tägliche bezogen
    Geht mal in der jüngeren Geschichte etwas rückwärts und ich bin sicher dann werdet ihr auch antworten finden auf das was da passiert ist
    Und versichert ist so ein Start auch heißt denen wird Schadensersatz gezahlt

    Auf zu einem neuen START


  1. stefan80h sagt:

    Ca. 2-3 Sekunden vorher sieht man das selber Objekt im mittleren Teil des Bildes von recht nach links schießen. krasser sch...ss...


  1. Ein Vogel war es ganz sicher nicht, dafür bewegt sich das Objekt viel zu schnell. Sieht man auch bei Stelle 0.51-0.57 wie im Hintergrund ein Vogel vorbei fliegt.

    “As far as the Israeli communications satellite industry is concerned, this is a very severe blow which could place the future of the industry in doubt if it is not dragged out of the mud,” said Isaac Ben-Israel, the chairman of the Israeli space agency.

    http://presstv.ir/Detail/2016/09/02/482794/Israel-Space-Agency-Amos6-SpaceX

    Und aus Wikipedia:
    ” Ben Israel has been a staunch supporter of —and by extension, critic of the Israeli government’s failure to continue to develop and implement after US funding was withdrawn from— the Nautilus Mobile Tactical High Energy Laser (MTHEL) to serve as a central component of the Israeli Air Defense Network…”

    An der Standford Universität haben sie es geschafft, die thermische Reaktion in Lithium-Ionen Akkus zu visualisieren. Wird ein solcher Akku mit Gammastrahlen beschossen findet eine starket (Exo)thermische Reaktion statt die weit über 1000° Celsius erreicht.

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-18817-2015-04-29.html

    Jetzt kann sich jeder selbst Gedanken dazu machen.

  1. Nchtrag:

    http://www.spacex.com/sites/spacex/files/falcon_9_users_guide_rev_2.0.pdf

    Diese Rakete hat Lithum-Ionen Akkus um Anfälligkeiten gegen Elektromagnetische Störungen vorzubeugen

  1. @ Job Killer

    Das mit der Taube vergiss mal schnell. Frame für Frame angesehen und das Objekt wird klar und deutlich zumindest vom linken Mast komplett verdeckt. Bei den beiden rechten ist es nicht erkennbar, das Objekt springt da zu sehr. was auf einer sehr hohen Geschwindigkeit schließen läst.

    Fehlende Reflektion kann auch an der Oberflächenbeschaffenheit liegen. Eine F 117 oder B2 z.B. würde auch nichts reflektieren.

    Ausserirdisch? ein klares Nein, es gibt keine Aliens. Aber ich denke man will jetzt die Alienagenda hoch fahren. Beobachte ich schon seit geraumer Zeit, vor allem der Youtuber " Securteam10 " leistet hier seit einigen Monaten schon professionell gemachte Pionierarbeit, von Wegen geheime UFO Invasion. Vor allem zeigt er teilweise Bildmaterial was eigendlich nur von staatlichen Einrichtungen her kommen kann. Basen auf dem Mond, sehr scharfe Fotos von UFOs ( sehr ungewöhnlich, da normal nur verschwommen ) und stellt diese als Amateuraufnahmen hin.
    Es ist ganz anders aufgemacht als die üblichen verdächtigen Fakechannels die versuchen CGI Aufnahmen als echte UFOs zu verkaufen.

  1. Weitere Anregungen mit Bezug zu meinen vorherigen Beiträgen

    Wer hat das Flugvehikle gesteuert.

    Die Rakete sollte von Cape Canaveral starten. Hierzu gibt es nur zwei mögliche Erklärungen zu der Frage wer das Ding gesteuert hat.

    Wurde es von einem U-Boot oder Schiff gestartet, dann ist es unwahrscheinlich das es irgendwelche Beweise gibt, die diese Theorie belegen können.
    Das einzige Land welches nicht unter US-Einfluss steht ist Kuba. Die Distanz von Kuba zu Cape Canaveral beträgt ~900km, was locker von dort aus durchzuführen wäre mit Satelitenunterstützung. Zur Erinnerung, die Drohnen für das USAFRICOM mit sitzt in Suttgart hat eine viel weitere Distanz zu überbrücken.

    [Warum Obama vor nicht allzu langer Zeit nach Kuba gekommen ist um die Handelsbeziehung wieder herzustellen - Betrachtung liegt auf Obamas Versprechen den Internetzugang zu fördern - erschließt sich mir nicht so ganz, denn z.B. hat Iran immer noch nicht vollen Zugang zu den Kapitalmärkten erhalten. Mit Kuba wird das garantiert nicht anders sein. Für eine Fußnote in der Geschichte wäre das viel Aufwand um nichts. Kuba vergisst nicht. Oder geht es um den Fuß in der Tür...Pokemon Go passt da perfekt rein, jedoch nur eine Theorie.]

    Der andere Punkt ist jedoch der, wenn das Vehikle von US Boden aus gestartet und gesteuert wurde. Aufmerksame Leser wissen, dass in Syrien Pentagon und CIA nicht immer an einem Strang arbeiten, manchmal auch diametral zueinander. Die Schlussoflgerung daraus wäre, dass patriotische Militärs den Plan vereitelt haben, das Israel Lasergestützte Waffen ins All befördert. Atommacht sind sie ja schon, aber damit würden sie in eine neue Liga aufsteigen.

  1. Unknown sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Job Killer sagt:

    @ Schwarzblut: Präziser formuliert, überlappen sich Mast und Vogel in einem Einzelbild. Ob das fliegende Objekt nun vor dem Mast flog oder dahinter, könnte man meinen, sehen können wir's ehrlicherweise nicht.

    Ich könnte hier noch einiges sagen zu Bildprozessoren und wie sie auf Kosten der Bildqualität das Rauschen herausrechnen. Wie man sieht, erscheint jenes fliegende Objekt ja tatsächlich kugelrund ... was es auch immer war, aber eine Kugel flog da nicht. Der Prozessor geht umso aggressiver ans Werk, je dunkler es ist.

    Ich finde aber, daß wir uns an der falschen Frage abarbeiten.

    Merkwürdigerweise hab' ich die Uhrzeit des Vorfalls nicht ermitteln können. Mehr als "Donnerstagmorgen" war nicht drin. Wenn die Rakete aber so ein Geheimis umrankt, spräche es dafür, daß mit der Payload aus Israel irgendwas nicht stimmt.

    Und wieso heißt das Ding ständig "Facebooksatellit"? Das klingt für mich nach einem Decknamen. Facebook hatte eine Frequenz gemietet, ja, mehr aber nicht. Welche Module sonst noch drauf waren, verbleibt im Dunkel (AMOS 6 - "Affordable Modular Optimized Satellite").

    Und wieso hat der Besitzer Elon Musk keine Ahnung, was da vorgefallen ist und erzählt was von einem 'geplatzten Sauerstofftank'? Ganz offensichtlich wurde da Brennstoff mit hoher Geschwindigkeit rausgetrieben, sehr wahrscheinlich durch eine Explosion. Das muß nichts verschwörerisches sein, denn Raketenstufen werden schlicht mittels Treibmittel ("Sprengstoff") getrennt; so eine Ladung könnte durchaus vorzeitig hochgehen.

    Was auch immer da passiert ist, es unterscheidet sich jedenfalls fundamental von dem veröffentlichten Ereignis. Ich vermute, hierin besteht Konsens unter uns.

  1. MichaelARK sagt:

    @schwarzblut666 und wie kommst du darauf dass es keine Außerirdischen gibt? Eine Simple Betrachtung der Größe des Universums (evtl ja sogar multiversums) sollte dir eigentlich bewusst machen dass es nicht möglich ist dass wir allein sind.

  1. BitBanga sagt:

    Nachdem ich mir das video material mal genauer angesehen habe, bin ich ziemlich sicher, dass es ein vogel ist, der da vorbei fliegt.
    Zum einen, bin ich der Meinung, dass sich das Objekt Frame zu Frame verändert --> Flügeschlag

    2. https://www.youtube.com/watch?v=_BgJEXQkjNQ Dieses Video ist länger als das von Freeman verlinkte. Bei 1:09, also zwei sekunden bevor das besprochene Flugobjekt das Sichtfeld betritt, sieht man ein anderes Objekt weiter unten, das ebenfalls sehr schnell von rechts nach links fliegt. Hier lässt sich allerdings ein Frame finden, bei dem das Objekt eindeutig vor der Raktete zu sehen ist.

  1. @FREEMAN
    Allein schon deine Frage "Haben Aliens den Start verhndert?" eröffnet wieder diesem unsäglichen Geschwurbsel Platz und Raum. Was soll dieses Aliens-Geschwafel in einer Welt, in der ganz konkrete Menschen ganz konkrete andere Menschen auf Befehl anderer ganz konkreter Schweine umbringen?

    Mir langt die ganz alltägliche "Weltsverschwörung", ich brauch nicht noch Aliens. Und du förderst solchens Denken. Du lässt nach!

    Und hast du nicht bemerkt: Die Türme rings herum um die Explosionsstelle sind wie das 666 als Mahnmal angeordnet. Sie bilden von oben her gesehen ein Dreieck, das sehende Auge der Illuminaten. Und ich kann wohl jeden Schrott schreiben wenn ich ein Blutwurst666 anhänge... ? Mehr als IRONIE, ASR-Sarkasmus. Das Spektrum der Kommentare verblasst, oder bist du vielleicht einem Kommentar-Vorzensor ausgeliefert, das könnte nämlich auch noch sein. Da findet man auf sehr vielen Seiten gescheiteres, das nicht gelöscht wird. Jetzt fehlt nur noch der Aufruf zum Beten vor dem Jüngsten Gericht und eine Stelle aus Irlmaier, Dann haben auch noch die UFos einen Sinn: Denn sie werden kommen aus der unendlichen Tiefe der Höhe und sie werden brennen mit dem Wasser das Feuer und die Zeit wird stehen bleiben... - und der Darm brummt. Sorry, das tat gut.

  1. saratoga777 sagt:

    WOW! 'UFO Takes Down Russian Rocket

    https://youtu.be/NIIKKyBhd-E

    U F O Shoots Down U S Nuclear Missile Retired Military Man Bob Jacobs,Explains The Event

    https://youtu.be/xmh2NJxc3BQ

    Ihr müsst bedenken, dass es eine so genannte "breakaway cvilization" gibt auf diesem Planeten.

    Seit mindestens dem Zweiten Weltkrieg haben die Militärs ihre Geheimprojekte vor der Öffentlichkeit geheim gehalten, dass heisst die sind mit ihrer Technologie uns so weit voraus, dass der gegenwärtige geheime Stand der Technik für uns nur noch wie Science Fiction aussieht.

    Es ist durchaus möglich, dass die uns technisch etwa 1000 Jahre voraus sind. Die meisten UFOs, die man am Himmel sieht, werden jedenfalls nicht von Ausserirdischen gesteuert.

    Zum Beispiel hatte man schon 1940 beim Philadelphia Project mit Unsichtbarkeit und Zeitreisen experimentiert.

    Man konnte bei der Area 51 zum Beispiel schon in den achtziger Jahren regelmässig Tests mit Antigravitationsschiffen beobachten.

    Die meisten von Euch leben immer noch im falschen Film. Glaubt bitte nicht Ihr seid erwacht - das seid Ihr nicht.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Chris sagt:

    Hi Freeman,
    ja es handelt sich um ein UFO. Die Rakete hatte einen Laser geladen. Es waren pos Auseridische die schlimmeres für uns verhindert haben.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. blog spot sagt:

    99,9 % Kein Vogel ,Insekt od. Dumbo