Nachrichten

Soll man Facebook oder die EU verlassen?

Mittwoch, 1. April 2015 , von Freeman um 07:00

Bei einem Gerichtsverfahren vor dem EuGH, in dem es um den Schutz der Privatsphäre ging, hat der Vertreter der Europäischen Kommission vergangene Woche eingestanden, dass die Vereinbarung mit Washington mit dem Safe-Harbour-Abkommen die Privatsphäre von EU-Bürgern nicht angemessen schützt. Deshalb empfiehlt die EU-Kommission: "Wer nicht ausspioniert werden will, sollte Facebook verlassen". Siehe Bericht des Guardian. Aber was ist das geringere Übel, die EU, oder das vom Geheimdienstapparat der USA kontrollierte Facebook?


Ihr kennt meinen Standpunkt, was die Europäische Union betrifft. Es ist ein Moloch, bestehend aus Apparatschiks, der von einem nicht gewählten Politbüro diktatorisch geführt wird. Aber jetzt bin ich etwas verwirrt. Denn die EU ist einerseits die westliche Version der ehemaligen Sowjetunion, deshalb für mich die EUDSSR, und sie diktiert völlig undemokratisch mit sogenannten "Direktiven" den EU-Mitgliedsländern und damit den EU-Bürgern, was sie tun müssen. Andererseits, wenn die EU jetzt die Empfehlung ausspricht, Facebook zu verlassen, dann klingt das vernünftig.

Wer also seine Privatsphäre schätzt, soll die amerikanischen Datensammler, die für die NSA arbeiten, über Bord werfen und aus seinem Leben verbannen, sagt die EU. Interessant, denn ich habe die ASR-Leser schon 2007 davor gewarnt, Facebook wäre eine von Haus aus bösartige Datensammlungsoperation, organisiert und finanziert von den Schlapphüten in Washington. Und jetzt sagt die EU-Kommission, man soll Facebook verlassen? Das gibt mir zu denken.

Was soll man jetzt tun? Facebook verlassen, oder die EU verlassen? Oder etwa beide verlassen?

Was ist das geringere Übel? Das sind Fragen, die wir uns heute stellen müssen. Soll man aus der EUDSSR flüchten und die Freiheit ausserhalb Europas suchen, so wie es die Menschen damals hinter dem Eisernen Vorhang auch versucht haben, die neue Form der Republikflucht? Oder soll man nur sein Facebook-Konto löschen, weiter in der EU-Diktatur gefangen bleiben, wo man auch ausspioniert wird?

Tja, die simple Antwort ist, jede Regierungsform hat seine Bürger ausspioniert, seit der Geburt von ... ich meine, seit es Regierungen gibt. Nur heute überwachen sie, registrieren sie und spionieren sie jeden Tastendruck, den wir im Internet machen. Über jeden Bürger der westlichen Welt wird ein detailliertes Dossier geführt, die jede Webseite, die man besucht, jeden Suchbegriff, den man eingibt, jede Kommunikation, die man mit dem Smartphone tätigt, aufzeichnet, und mit GPS jede Bewegung und jeden Aufenthaltsort ausspäht.

Wenn man ein Sklave einer Firma ist, oder direkt für den Staat der nützliche Idiot ist, also ein sogenannter Arbeitnehmer, dann weiss die Personalabteilung so ziemlich alles über einen und speichert es in ihren Computern. Die Banken und Kreditkartenfirmen kennen jede Geldtransaktion, die Supermarktketten registrieren jeden Einkauf, die Krankenversicherungen jedes Wehwehchen, das man je gehabt hat. Man hinterlässt überall eine Datenspur, die aufgezeichnet wird.

Deshalb, vor was versucht die EU uns zu warnen? Einerseits sagen sie, schmeisst Facebook aus eurem Leben, wenn man den Schutz der Privatsphäre will, anderseits werden die EU-Bürger tagtäglich vom ganzen System ausspioniert.

Wer sich nicht mit vorhandener Verschlüsselungstechnik schützt und bewusst gewisse "Dienstleistungen" vermeidet, kann genauso gut seine Privatdaten auf einer Litfaßsäule auf der Strasse posten.

Wir stehen also vor der schweren Entscheidung, wen sollen wir verlassen? Facebook, eine Datensammelmaschine, die unsere Privatdaten meistbietend an die Konzerne verkauft und der verlängerte Arm der NSA ist, die mit dem Prism-Programm direkten Zugriff darauf hat? Oder die EU, die ebenfalls über uns alle Daten sammelt und uns komplett ausspioniert?

Tja, es kommt darauf an, wie hoch man seine Privatsphäre und damit Freiheit liebt?

Wenn man der Meinung ist, man hat nichts zu verbergen und deshalb nichts zu befürchten, den Spruch, den übrigens die Nazis nach der Machtergreifung 1933 als Begründung für die Überwachung durch die Gestapo benutzten, und nichts gegen die Datenspeicherung durch die NSA und den anderen US-Geheimdiensten hat, dann kann man die Facebook-Seite behalten und weiter mit allen Privatinformationen füllen. Wenn man lieber von der EUDSSR ausspioniert werden will, dann löscht man Facebook, und bleibt in der EU.

Übrigens, diese Entscheidung wurde mir von Facebook selber abgenommen. Die haben 2010 die "offizielle Alles Schall und Rauch"-Facebook-Seite von sich aus gelöscht. Ja, ich hatte damals über 5'000 "Freunde", aber als ich über Facebook über das Bilderberg-Treffen in der Schweiz berichtet habe, verschwand das Konto von einem Tag auf den anderen. Peng, weg war es!

C’est la vie mes amis ... so kann man auch seine Privatsphäre schützen, in dem man die Verbrechen des kriminellen Systems mit Hilfe der sozialen Medien aufdeckt. Dann wollen sie nicht, dass man ihre Gratisdienste zur Aufklärung benutzt und man wird gelöscht. Die sind übrigens nur deshalb "gratis", weil man mit seinen Privatdaten bezahlt. Mein Mail-Konto bei Microschrott wurde auch gelöscht und deshalb habe ich einen russischen Provider.

So habe ich beide "verlassen" und lebe nicht in der EUDSSR-NATO-Diktatur, sondern bin nach Osten "geflüchtet", wie Edward Snowden. Alexis Tsipras hat auch die Schautze voll von der EU und dem Euro, eine Mitgliedschaft, die den Griechen nur Elend und Armut gebracht hat, und wendet sich Russland zu. Auch Island will nicht mehr in die EU und sagt: Nein, danke! Die Regierung in Reykjavík hat ihren Antrag auf einen Beitritt zurückgezogen.

Vor wenigen Tagen hat das französische Regime beschlossen, wie bereits Italien und andere EU-Länder, auch die Bargeldzahlung einzuschränken. Zahlungen über 1000 Euro dürfen nur noch per Banküberweisung erfolgen. Die Begründung, die Charlie-Hebdo-Terroristen haben Bargeld benutzt, um den Anschlag durchzuführen, und das Bargeldverbot diene dem Kampf gegen den Terrorismus. Wie fadenscheinig ist diese Ausrede, denn sie haben auch ein Fluchtauto benutzt. Will man deshalb Autos verbieten? Nein, es ist ein weiterer Schritt in den totalen Überwachungsstaat und noch ein Grund, die EU zu verlassen.

Будущее лежит на востоке!

insgesamt 28 Kommentare:

  1. Vril Thule sagt:

    Nicht jeder hat diese Möglichkeit, nach Osten zu fliehen.. ich bin 24 und sehe mich einer gewaltigen Masse gegenüber, die geradewegs in ihr unheil läuft und das auch noch bejubelt.. sagt man etwas , dass abseits der öffentlichen Meinung steht wird man direkt denunziert und als alberner verschwörungstheoretiker dargestellt.. toller beitrag mr.freeman ! Ich werde weiterhin unablässig deine Posts verbreiten , auch wenn ich damit immer weiter in ungnade bei meinen mitmenschen falle..die wahrheit kommt

  1. thelen 9/11 sagt:

    ...guten morgen freeman, deine flucht in den osten, hat den erstklassigen aprilscherz aufgedeckt, danke für deinen unermüdlichen einsatz,und gruss an die gemeinde hier, thelen.

  1. PeWi sagt:

    Jeder hat irgendetwas zu verbergen und falls wirklich nicht, wenn man vielleicht ein Engelchen wäre, hat das auch absolut niemanden zu interessieren. Andererseits: Ist es nicht vielleicht auch eine Ehre, von Spionagediensten unter die Lupe genommen zu werden? Wenn über einen eine Akte angelegt wurde? Ich habe eine bei der Stasi gehabt ... Wäre es nicht pure Ironie, wenn ich auch jetzt eine bei den Geheimdiensten hätte?

  1. Beides verlassen, Facebook und EU, das ist die Lösung. In Richtung Osten auswandern ist eine gute Idee, falls man die dortige Landessprache spricht und beruflich unabhängig ist.

  1. JaneDoe007 sagt:


    Hallo Freemann,
    bin ebenfalls Neuling auf dieser Seite und stimme in allem zu. Aber bitte, welches Land nimmt mittellose möchtesehrgerne EU-Flüchtlinge auf??

  1. Ich kann jeden dazu raten Fakebook zu meiden, deaktivieren usw...
    Wie dumm und Krank viele Menschen wurden durch den scheiss...
    Neid, Mithaltezwang, Mittelpunktstand, Konsum, etc
    Ja ich hatte auch laaange ein Account, aber diese genannten Punkte brachten mich dazu dem ein Ende zu setzen.
    Unteranderem aber nicht hauptsächlich wegen FB litt ich unter Depressionen. Mit Hilfe hab ich geschaft einige Dinge konsequenter zu behandeln.
    In der Therapie sagte mir einer:
    Willst du wirklich mit jemanden tauschen, der den Anschein hat alles zu haben, ohne zu wissen wie es In ihm aussieht??
    Das brachte selbst mich zum nachdenken bzw zum umdenken. Ich hatte selbst nie alles, wollte ich nie.
    Doch das war einer der Gründe mit FB anzufangen.

    Depression kam ich weil ich Job und Familie nicht unter ein Hut bringen konnte, ständige Existenzängste und Streitereien...

    Man sieht die Gesellschaft tötet sich selbst, sie haben Spass drann, so lange es ihnen nicht selbst betrifft...

  1. mad sagt:

    Danke für die Aufklärung Freeman am heutigen 1. April. Nur gut, dass du als Nicht-EU Schweizer nicht in den Osten auswandern musst.

  1. Freeman sagt:

    Ist kein Scherz. Ich lebe nichtmehr in der Schweiz, sondern besuche nur noch ab und zu meine Kinder dort. Ich heisse nicht umsonst Freeman, weil mir Freiheit sehr wichtig ist und in Europa nicht mehr existiert.

  1. Sele sagt:

    Freeman, ich wäre da ein wenig skeptisch bei der ganzen Sache. Das ist die perfekte Möglichkeit uns "Verschwörungstheoretiker" und "Andersdenker" aus Facebook rauszuekeln. Schließlich sind wir die Ersten die allem gegenüber kritisch sind. Also melden wir uns ab. Und die freuen sich das wir immer weniger werden. Weil sie eigentlich merken das wir immer mehr werden.

    Ohne Facebook würden mir viele Informationen und Nachrichten fehlen die man so nicht leicht im Netz findet.

    Egal wie sehr ich ausspioniert werde, mein Account bleibt. Ich selbst poste keine Bilder mehr bei FB und auch sonst kaum was.

    Mag sein das sie per Cookies mein gesamtes Surfverhalten im Netz ausspionieren. Aber das können die auch ohne Facebook Cookie. Das Cookie soll nur die offizielle "demokratische" Version der Spionageerlaubnis darstellen. "Wir weisen euch darauf hin das ihr dem und dem zugestimmt habt". Das sie uns auch illegal ausspionieren wissen wir doch alle.

  1. Chang sagt:

    @Freeman - werd wenn ich wieder in in Europa bin mir die Enigmabox kaufen! Auch für hier im Ausland! Das leiste ich mir jetzt den Luxus unsichtbar zu werden :-) Danke für den Link!!!

    Schon wieder ist eine von mir lieb besuchte Alternativwebseite unereichbar - auch bei andren Alternativmedien - wirst du auch so ständig attaktiert Freeman? Ich glaube das wird immer schlimmer wie es aussieht - unglaublich - oder bist du so schlau und hast dich eben unsichtbar gemacht :-) Schön das es dich gibt hier in dieser Lügenpressewelt Internet! Ein Sonne leuchtet eben gerade so stark weil es so dunkel um sie herum ist :-) Weiter so - danke für deinen Mut.....!

    Ich habe noch Facebook aber ich poste nichts - sondern schau mir nur Dinge an weil ich viele Leute aus aller Welt durch meine Reisen kennengelernt habe - so habe ich noch ihre Kontakte - aber posten tu ich generel nichts - gerade wegen dem schönen Datenschutz :-) Bin doch nicht blöd - und meine Fotos als Fotograf zu veramschen noch dazu - alle gehört dann ihnen!!!! würg!

  1. Jolex sagt:

    Ja gut Freeman
    du kannst evtl eher als Nomade leben als die meisten,
    1. bist du ja schon etwas älter ;-)
    und hast deine Familie als Besuch.
    2. Kannst du deine "Schreiberei" wenn die dich ernährt von überall aus machen.
    Ich bin mit 22 aus der EU ausgewandert. Ich bin aber auf die Lokalität angewiesen.
    Ich bin Bauarbeiter und ich gebe zu das möchte ich ungern in der Ukraine oder in Sibirien machen. Da bin ich in der CH schon nicht so schlecht aufgehoben um auch allein meine 4 Kleinkinder ernähren zu können.
    Wo es mich als Rentner/Kinderunabhängiger oder so hinverschlägt weiss ich nicht. Aber Nördlich den Alpen will ich meinen Lebensabend nicht verbringen.
    Ich will mir unbedingt Namibia abchecken. Drum reise ich soviel es geht und erkunde andere Länder.
    Das könnte ich als Ostblockbauarbeiter eher nicht ...
    Gruss

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Mumdi sagt:

    da ich die ASR-Seite über ne fb Empfehlung 2010 gefunden und schätzen gelernt hab werd ich weiter bei fb bleiben und deine Beiträge dort teilen wenn sie mir gefallen ;-) und um mich von der EU zu distanzieren hab ich meine Freiheitserklärung an LichtlanD geschickt und mich selber zur Freifrau zu LichtlanD erklärt :)ich hab keinen bock auszuwandern weil ich meine Heimat und die Menschen hier liebe und nicht verlassen möchte. Ich will meine Heimat verteidigen und werd mein möglichstes dazu beitragen die Drecks-EU-Diktatur loszuwerden......unter www.lichtland.org könnt ihr Infos finden, wie z.B. dieses Video https://www.youtube.com/watch?v=LM_FurZHv1A

  1. eliza macek sagt:

    Wie weit nach Osten muss man ziehen?
    Bin seit 92 in Rumänien (ohne Rück-
    fahrkarte) und seit gut 10 Jahren hat mich die Euscheiße eingeholt und das noch zu verschärften Bedin-
    gungen. Lieber hätt ich mich auf den
    Mars schießen lassen.

  1. war bis ende letzten Jahres auch noch ein F...book Nutzer, aber da ich jetzt seit mehr als nun 14 Monaten aufgewacht bin
    und aktiv diesen Blog und weitere Medien selbst die verleitmedien konsumiere und vergleiche bin ich zum Entschluss gekommen die Sammelbank zu verlassen, aktiv auf die Straße zu gehen und alles sehr kritisch zu betrachten.... die EU kann ich leider noch nicht verlassen aber dank meines Studiums wird es mir in naher Zukunft möglich sein....
    aber wohin ... man bekommt ja überall Cancer auf dieser welt

  1. Turicum One sagt:

    Jeder sollte 10 - 20 Facebook Accounts eröffen auf irgendwelche Fantasie Namen mit Gmail oder Yahoo eMail. Was dabei raus kommt ist klar, Facebook wird zur Blase.

  1. Unknown sagt:

    Nun ja zum Mars will ich vorerst noch nicht,mache mir aber schon seit langem Gedanken wo die Reise denn hingehen soll.Das ist nicht ganz einfach.
    In der Auto destruktiven EU sollte man ja nicht bleiben.
    Wie weit darf es denn nach Osten gehen?
    Und,mal ehrlich gefragt,ihr alle hier..
    Damals als dieser Shitstorm Facebook raus kam,habt ihr euch denn gar keine Gedanken gemacht?
    Wie können Menschen die noch ein wenig klar im Kopf sind ihr ganzes Leben auf einer Ami Seite posten????
    Das ist doch reiner Wahnsinn!
    Ich hatte biss vor kurzem ein Facebookfake Acount.
    Und den haben die Systemtrolls vor zwei Monaten gelöscht.
    Das dauerte aber fast zwei Jahre biss die es bemerkt haben,hahahahah.
    GG.
    Adios muchachos.

  1. hairesis sagt:

    Danke Freeman,

    bin froh hast Du dich in Sicherheit gebracht.
    Du leistest wichtige Arbeit.
    Viele sind Dir enorm dankbar für das was Du tust.

    Jeder von uns hat eine Aufgabe im Leben.

    Facebook ist es nicht. Ich bin froh um dieses Übel, denn es gibt jedem der mich kennenlernte in meinem bunten Leben, die Möglichkeit mich zu finden, falls er sich an meinen Namen erinnern kann.

    Das ist der Zweck für Mich.

    Wenn ich etwas teilen will, dann mach ich es auf meinem Blog. Der ist zwar nicht sicherer, aber es lenkt nicht ab und ich kann dem Staat die Arbeit ein wenig erleichtern.

    Das springt mir noch so ein Gedanke in denn Kopf.

    Warum bin ich hier,
    mit einem Australischen Pass hätte ich die Möglichkeit mich in den Bush zu verziehen.

    Dann könnte ich meine Aufgabe nicht lösen.

    Zum Glück weiss ich mittlerweilen was das ist, dank dir und deinem fantastischen Journalismus.

    Du arbeitest im Jetzt, ich in der Vergangenheit.

    Ich habe mich seit vielen Jahren mit dem Okkult, Theologie, Symbolismus und Geschichte befasst.

    Wenn mann den Durchblickt hat, sieht man die Schleimer, die Worte die sie sprechen werden vom Herz übersetzt und dan wird es schnell Klartext.

    Vor kurzem hat Blocher gejammert, die wollen Uns die Schweiz wegnehmen, die attackieren unsere Mythen , die ja so wichtig sind für uns Schweizer...

    Da hab ich doch schnell mal in den Hosensack gegriffen un mir einen 2 Fränkler und einen fünf Liber geschnappt.

    Dann am Sonntag war es soweit.

    Ich hatte meinem Geist freien Lauf gegeben, mit diesen zwei Münzen hab ich die Woche verbracht.

    Das Resultat könnt Ihr bei mir auf meinem Blog lesen.

    Ich habe viel geweint an diesem Sonntag. Es war das erste mal in meinem Leben das Ich einen Todesschreck erlebte. Ich schüttelte am Ganzen Körper, ich flehte ALLE meine Schutzengel an, mir Licht zuschicken und mich beschützen,

    denn was ich sah,
    war schrecklich.

    Es braucht Mut und ein schnelles Pferd, wenn du die Wahrheit sprichst.

    Reinhard Mey - Sei wachsam
    https://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I

    Mein Blog erreicht mann über mein Profil.

    Danke Freeman

    Hairesis der Ketzer

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Tja, dieses Riesengefängnis "Deutschland" tu ich mir auch nie wieder an! Täglich Rechnungen für was auch immer im Briefkasten, ständig Bestimmungen wie du dies und das zu machen hast und Kaputte/Kranke Menschen (Die Mehrzahl) Geisteskranke Beamte/Polizisten ohne Herz und Mitgefühl bzw. Einfühlungsvermögen.

    Das wichtigste ist das du einfach leben darfst! du wirst in ruhe gelassen!!!! Schlechtes Gewissen??? Nein! Denn wenn man versucht die Menschen zu wecken um eine bessere Gesellschaft aufzubauen und dann wie ein Alien behandelt wird mit seinen Ideen und Kritiken zum Deutschen System dann sieht man nur eine Möglichkeit! SICH RETTEN VOR DEN ZOMBIES Lass sie alleineeee!!!! Und die EU wäre längst nicht so "Scheiße" wenn Deutschlands Schlafschafe schafe wären! Deutschland ist der Schlüssel weil Deutschland dieses Drecks Finanzsystem unterstützt!!!! Rechtschreib Fehler könnt ighr euch in den Arsch stecken... g. aus Antalya ;)

  1. Thommy38 sagt:

    Wollte die Türkei nicht in die EUDSSR beitreten? DIe Verhältnisse mit Russland und China sind ein Dorn im Auge.

  1. LinQ sagt:

    Sei froh Freeeman, das Facebook dir diese Entscheidung abgenommen hat. ich habe nur einen Fake-Account.
    Was die EU hier betreibt ist nur Augenwischerei.
    Mit Clean-IT will sie die Privatsphäre aller User praktisch abschaffen.
    Whistleblowing soll unter Strafe gestellt werden.
    Die EU ist verlogen bis in die Haarspitze.

  1. Hans Klein sagt:

    Hallo,

    sehr interessanter Artikel; habe mir auch schon darüber Gedanken gemacht, den FB-Account zu löschen.
    Auch interessant der Link zur Verschlüsselungsbox.
    Nur, wenn ich die Box über einen unverschlüsselten Internetanschluss bestelle, dann weiß die NSA zumindest, dass ich ein solches Gerät besitze...ups. :-)

    @ Ali Iscitürk:
    Sie haben natürlich mit Ihrer Aussage vollkommen Recht, dass die BRiD dieses drecks Finanzsystem unterstützt.
    Aber bedenken Sie folgendes; egal wo auch immer Sie versuchen hin zu fliehen, alle Nationen dieser Welt sind diesem Finanzsystem unterstellt.

    Alle Währungen dieser Welt sind sogenannte Fiatwährungen!

    Fiat von fieri - es werde Geld!

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=W8W5DIy4BMg

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2M3Y_HaST2w

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=QT5ZbSyz2gk

    Und solange dieses System existiert und unterstüzt wird, wird sich leider nicht viel ändern.

    Deshalb

    !!! TOD dem hochkriminellen, verzinsten Geldsystem !!!

    Freundliche Grüße

  1. Wenn ich nicht will, dass irgendwas von mir bekannt werden soll, lasse ich die Finger vom inet und Telefon. Ich habe noch nicht verlernt, Briefe zu schreiben. Ich musste auch meiner Tochter sagen, dass sie nicht einfach Infos, die sie nicht persönlich betreffen, ohne Erlaubnis ins Netz stellt. Und sie hats begriffen.

  1. Auch wenn es schon oft gesagt wurde und nur noch als hohle Phrase wahrgenommen wird - aber Facebook dient im Endeffekt nur dazu, die Masse zu überwachen, sie folglich zu steuern und sie zu verblöden, sie abzustumpfen.

    Es dient als Verbreiter von Dekadenz, zur Zeitvernichtung, Zeit die man für zig andere Dinge sinnvoller nutzen könnte.
    Dass ihre Privatsphäre damit verletzt wird, hätte Facebooknutzern schon bei ihrer Registrierung klar sein können.

    Nichts ist umsonst zu haben im Internet, man gibt mindestens seine Daten an Dritte weiter, die einen im Gegenzug mit aufdringlichen Werbebannern zwangsbeglücken. Oder man wird einfach ausspioniert, eben durch die NSA oder die jeweilige nationale Sicherheitsbehörde und wenn es publik wird tun hohe Politiker verdutzt, denn es gilt ja in aller Güte die Unschuldsvermutung.

    Als Nebeneffekt formt Facebook noch den Charakter des Mainstreammenschen um. Seichte, oberflächliche, prahlerische, dekadente Selbstdarstellung prägen das Bild der meisten FB-Accounts.
    Man will das Beste von sich zeigen, andere neidisch machen, über die eigenen Schwächen hinwegtäuschen, einen auf cool machen. Wenn man dem Eindruck mancher FB-Accounts folgen würde, müssten wir ja allesamt außerordentlich kluge, erfolgreiche, fehlerlose Menschen sein. Mich macht nur die Häufigkeit stutzig, mit der das anscheinend zutreffen soll. :-)

  1. a sagt:

    In Australien sind die Menschen NOCH WENIGER aufgewacht als in Europa. Also ich überlege mir seit längerem wieder nach Europa zurückzukommen. Die blöden Schafmenschen kotzen mich einfach nur an.

  1. Teddy sagt:

    Lieber Freeman, man weiß ja nicht wie man Meldungen mit dem Datum 1. April so auffassen soll. Sollte aber tatsächlich die EU von der Verwendung von Facebook abraten, so wäre das für sie nicht uneigennützig. Es bildet sich eine große, immer größer werdende Front gegen die EU(dSSR) in Facebook, so könnte es sein, dass sie dem Einhalt gebieten wollen. Wir alle wissen, dass wir ständig überwacht werden, dazu ist Facebook nur ein Mittel und um das einzuschränken, müssten wir völlig auf elektronische Kommunikation verzichten. Dann aber werden wir uns eines Tages nicht mal mehr Frühstücksbrötchen kaufen können, weil Bargeld verboten wird.

  1. muriceps sagt:

    Ich habe mein Konto bei Facebook bereits vor ein paar Jahren - nur - deaktiviert. Leider komme ich bei der Suche nach einigen Leuten nicht umhin, es kurzfristig wieder zu aktivieren. Bekannte raten mir sogar, es wieder für standing zu aktivieren. Es wirklich erstaunlich, wie dieses FB so viele Leute anzieht wie das Licht die Nachtfalter. Hatte ich meine Hoffnung auf alternative Portale der sozialen Medien gesetzt, so bin ich enttäuscht worden. Anscheinend schaffen sie es nicht, mit FB zu konkurrieren.