Nachrichten

Die USA-EU-NATO ist schuld am Flüchtlingsdrama

Montag, 20. April 2015 , von Freeman um 15:00

Das Thema der Woche ist die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer vor der libyschen Küste. Es sollen sich zwischen 700 und 950 Menschen an Bord des gesunkenen Seelenverkäufers befunden haben. Nur 28 Menschen konnten durch die italienische Küstenwache gerettet werden. Alle üblichen Grossmäuler, die ihren Senf zu allem geben müssen, schieben die Schuld überall hin, nur nicht dort wo sie hingehört, zum NATO-Hauptquartier in Brüssel. Die Kriegsverbrecher dort und ihre "zivilen Befehlsgeber" sind mit ihrer Interventionspolitik am Tod von über 700 Menschen schuld.

Der NATO-Bombenkrieg gegen Libyen

Mit der gewohnten Heuchelei reagierte das Bundesregime mit "Erschütterung" auf das Unglück. "Dass dies mit trauriger Regelmässigkeit im Mittelmeer stattfindet, das ist ein Zustand, der Europas nicht würdig ist", sagte Regierungspapagei Steffen Seibert. Die Staatschefs der EU-Marionettenstaaten kommen an diesem Donnerstag in Brüssel zusammen, um über Konsequenzen aus der jüngsten Flüchtlings- katastrophe zu beraten. Niemand redet darüber, der Grund für die Flüchtlingswelle war der Bombenkrieg der USA-EU-NATO gegen Libyen 2011, was zu einer völligen Zerstörung des Landes geführt hat und zu einer Terrorherrschaft der radikal islamischen Banden.

Wie immer verursacht der Westen mit seiner Interventionspolitik zuerst die Probleme, die dann "gelöst" werden müssen. In Irak und Syrien genauso. Wer hat denn dort die ganze Zivilgesellschaft zerstört und warum flüchten die Menschen von dort? Weil "wir" ihnen die Existenz weggebombt haben und es tagtäglich tun und weil "wir" die Terroristen für den "Regimewechsel" erst geschaffen haben, die dort gegen die Zivilbevölkerung wüten.

Es sind die Kriegshetzer der NATO, die Libyen destabilisiert haben, indem sie im März 2011 einen Bombenkrieg gegen die libysche Regierung durchführten, um Muammar Gaddafi zu stürzen. Genauso wie sie schon seit drei Jahren einen Krieg gegen Bashar al-Assad in Syrien führen, um ihn aus dem Amt zu treiben. Vorher haben sie Saddam Hussein im Irak weggebombt und ermordet. Das Resultat dieser "humanitären Intervention" ist die totale Zerstörung der Länder und als Konsequenz eine Flut an Flüchtlingen nach Europa.

In Afghanistan genau dasselbe. Wann werden die, welche die ganzen Kriege befohlen haben und führen, endlich zur Verantwortung gezogen? Wann stehen Bush, Obama, Sarkozy, Hollande, Blair, Brown, Cameron und ja auch Merkel vor dem internationalen Strafgerichtshof wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit? Sie sind doch alle schuld an der Flüchtlingskatastrophe. Wann wachen die Menschen in Europa auf und realisieren, es sind diese "scheinheiligen" Psychopathen, die Hunderttausende auf dem Gewissen haben?

Jetzt wo über 700 Menschen im Mittelmeer ertrunken sind, weil das Schiff wegen Überladung kenterte, ist man "schockiert" und tut einen auf Mitgefühl. Wo war denn das Mitgefühl, als man Bomben mit NATO-Kampfflugzeuge auf sie herunterregnen hat lassen? Man muss sich das vorstellen, vom 19. März bis 31. Oktober 2011 wurden pausenlos über 20'000 Lufteinsätze geflogen und Tausende Tonnen an Bomben auf Libyen abgeworfen.

Die ganze Infrastruktur Libyens wurde zerstört. Dann hat man radikal islamischen Terroristen ins Land geschleust und mit Waffen ausgestattet, damit sie gegen die Zivilbevölkerung ihre Massaker durchführen können. Jetzt ist Libyen ein sogenannter "gescheiterter Staat", wo nichts funktioniert, der völlig unregierbar ist. Kein Wunder flüchten die Menschen übers Mittelmeer nach Europa.

Das hat der Westen aus Libyen gemacht, eine Trümmerlandschaft

Es waren die Kriegsfanatiker Obama, Sarkozy und Cameron, die Libyen bombardiert haben. Sie haben das Land ins Chaos gestürzt, wo brutale Kopfabschneider wüten, wo jeder "Ungläubige" und speziell Christen verfolgt werden. Die Wahrheit ist, "wir" im Westen haben das Flüchtlingselend verursacht. JA WIR SIND SCHULD!!!

Deshalb ist es unerträglich wie jetzt um den heissen Brei herumgeredet wird, wie man einen auf Betroffenheit vorspielt. Was haben denn die Mitglieder der NATO-Staaten gedacht, als sie den Bombenkrieg genehmigten und damit das Land in die Steinzeit zurückversetzten? Die Menschen würden in den ausgebrannten Ruinen dahinvegetieren? Sie würden einfach dasitzen und warten bis die Terrorbanden sie abschlachten? Ist doch vorhersehbar gewesen, sie würden das Land in Richtung Europa verlassen.

Flüchtlinge aus Afghanistan, aus dem Balkan, aus dem Irak, Syrien und Libyen usw. gibt es doch nur, weil "wir" im Westen ihnen die Existenz mit unseren Angriffskriegen zerstört haben und weil "wir" radikale Kräfte mit Waffen ausstatten und sie wüten lassen. Geben wir es doch endlich zu. Jetzt werden aber die "Schleuser" für die Flüchtlingswelle verantwortlich gemacht. Dabei gibt es die nur deshalb, weil die Menschen aus dem Elend wollen, den "wir" mit unser "Verbreitung von westlichen Werten" verursacht haben.


Statt die Kriege sofort zu beenden und die Länder wieder aufzubauen, damit die Menschen in ihrer Heimat bleiben und wieder eine Zukunftsperspektive haben, will die EUDSSR ihre Aktivitäten zur Seenotrettung deutlich ausbauen. Kopfschüttel. Das soll die Lösung sein? Es gebe Pläne, die doppelte Zahl von Rettungsschiffen und das doppelte Budget einzusetzen, berichtete Reichsinnenminister Thomas de Misere nach einem EU-Krisentreffen am Montag in Luxemburg.

Das nicht gewählte EU-Politbüro in Brüssel schlägt auch vor, im Rahmen eines Pilotprojektes 5'000 schutzbedürftige Flüchtlinge nach Europa zu bringen und sie auf die einzelnen Länder aufzuteilen. Hallo!!! Es drängen womöglich Millionen Menschen aus dem ganzen Nahen Osten und Nordafrika nach Europa und da will man lächerliche 5'000 die Einreise erlauben? Die EU-Kriminellen sind doch völlig bekloppt, unrealistisch und leben in einer verkehrten Welt!

Ohne NATO-Kriege gebe es keine Kriegsflüchtlinge!

insgesamt 46 Kommentare:

  1. GENAU - du sprichst mir aus der Seele!!!
    Klarblick statt Gedusel.

    Die USA soll bezahlen und die Flüchtlinge nach USRAHELL verfrachten - wenn nicht bald auch von dort Flüchtlinge kommen werden!? überall auf der Welt wird es Flüchtlinge geben, weil die Demorats und die Rebublirats das gleiche machen werden: Krieg und Unruhe bei ihrem Sch...machtgehabe. Und die „bewussten“ Genderfrauen wählen HELLARY, sie ist ja eine von uns! Ach wie hohl, dass niemand weiss, dass ich RattenfängerIN heiss.

  1. Wieder ein hinterhältiger teuflischer Plan,mit dem Flüchtlingsströme aktiv erzeugt werden:
    Das Schlimmste ist die Uranmunition. Im Irak sind amerikanische Soldaten durch das Putzen des Panzers und Entfernen des mit Uranmunition vergifteten Staubes erkrankt.Mir erzählte jemand, die Welle der Flüchlinge aus dem Kosovo hinge mit der Vergiftung des Grundwassers mit abgereichertem Uran zusammen.

    Ein Rückblick auf einen
    Aufruf von Bernd Duschner,
    Friedensinitiative Bruchsal

    "Springer und andere Konzernmedien sowie auch die öffentlich-rechtlichen Sender schweigen jedoch über die Toten, die Verstümmelten, die Zerstörungen, das Flüchtlingselend, die Vergiftung der Böden durch Uranmunition. Der Wüstenstaat, der unter seinem
    Revolutionsführer Moammar al-Gaddafi seiner Bevölkerung dank der Nationalisierung seines Ölreichtums den höchsten Wohlstand in Afrika mit unentgeltlichen Bildungs- und Gesundheitswesen, mit hochentwickelten Rechten für Frauen und Kinder bieten konnte, droht in seiner Entwicklung um Jahrzehnte zurückgeworfen zu werden."
    Schlimmer, es sind Jahrhunderte.

  1. Freeman sagt:

    Am meisten Schuld hat die damalige US-Aussenministerin Hillary Clinton. Sie hat am stärksten für den Krieg gegen Libyen sich eingesetzt und den "Regimechange" verlangte. Nach Beendigung der NATO-Bombenkampagne im Oktober 2011 besuchte Hillary Tripoli und verkündete: "Ich bin stolz hier zu stehen, auf dem Boden eines freien Libyens." Zwei Tage später wurde Gaddafi gefangengenommen, brutal zusammengeschlagen, mit Messern aufgeschlitzt und ermordet. Hillary lachte danach vor der Kamera und sagte: "Wir kamen, wir sahen, er starb!"

    Nach der Ermordung von Gaddafi wurde Libyen ein Paradies für Terroristen, von Al-Kaida bis ISIS. Statt sich der Verantwortung für das Chaos zu stellen, hat das US-Regime und die NATO-Vasallen nichts für den Wideraufbau des Landes getan. Statt die Ursache für den Flüchtlingsstrom zu bekämpfen, wird die europäische Flüchtlingspolitik kritisiert. Hillary, diese eiskalte Mörderin will 2016 US-Präsidentin werden. Eine die auf den roten Knopf drücken und damit einen Atomkrieg auslösen kann? Dann gute Nacht Welt, Satan hat seine Vollstreckerin gefunden!

  1. Chang sagt:

    @Freeman - hab gerade über die Versetzung der FED in New York nach Chigaco gelesen - überhaupt gehen dort sehr merkwürdige Dinge vor - auch NORAD, das Nordamerikanische Luft- und Weltraum-Verteidigungskommando, hält wieder Einzug in die atomsicheren Bunker in den Cheyenne Mountains - ich wette allmählich die bereiten gerade wieder einen 9/11 vor! Entweder machen sie einen Falsh Flag wo dann Putin wieder Schuld ist oder sie zerstören gleich die Wallstreet in New York (Tsunami anscheinend nach den Lügenmedien) und sagen uns dann es müsse ein neues Finanzsystem wieder her - (das aus ihrer Schublade)!! Die sind am Ende - es gibt nur noch eine Möglichkeit aus diesem Schlamassel herauszukommen -
    Entweder ein neues 9/11 oder ein Krieg mit Russland oder China - irgendwas müssen sie tun - denn die (USelite) sind sowas am Ende!!!!

    Wegen den Flüchtlingen - hier wird auch ein ganz böses Spiel gespielt mit Menschenleben - ein italienischer Kollege sagte mir gerade die Asylanten und Flüchtlinge werden in Italien in 4-Sterne Hotels jetzt untergebracht - wogegen viele Italiener nichtmal mehr ein 3- Sterne Hotel sich leisten können! Das ist Bestimmt auch Absicht und soll die Leute aufbringen damit sie auf die Strasse gehen! Diese Flüchtlingsströme sind gewollt damit noch mehr Unruhen in Europa kommen und damit das perfekte Chaos!! Damit die müden Westler dann am Ende ganz Bereitwillig die neue Weltordnung annehmen ohne zu murren!!! Wetten :-) - Krank - kränker - Finanzelite!!! Wie sagen diese Möchtegern Templer so gerne - die Zwecke heilligt die Mittel - ein paar hundert "Schwarze und Araber" was sind das schon im Vergleich zu unsrem grossen Plan! Kotz!!!!

  1. Sele sagt:

    Man stelle sich mal vor, als Gaddafi noch in Libyen herrschte gab es Bildung für alle, kostenlos! Das passte den Demokraten im Westen nicht. Schließlich sollen die da unten dumm bleiben. So sind sie am nützlichsten. Es gab kostenlosen Strom für alle. Der Staat übernahm sehr viele Kosten. Die Menschen lebten ziemlich gut dort.

    Dann wurde uns hier im TV erzählt wie böse der Gaddafi doch ist. Im TV wurde tagtäglich die Hetzjagd auf ihn und seine Söhne gezeigt. Alle jubelten hier (leider inklusive mir damals) als sie den Bösewicht hatten.

    Den meisten Menschen hier im Westen und den Politikern ist nicht mehr zu helfen. Der Welt ist nicht mehr zu helfen. Sie ist so verdorben und kaputt.

    Erdogan lässt Flüchtlinge ins Land. Er ist ein guter Präsident. So denken seine Anbeter. Was viele nicht wissen, er lässt die ganzen Flüchtlinge ins Land, mit einer Hauptbedingung. Jeder der rein gelassen wird, wird im Schnellverfahren eingebürgert und muss zustimmen das er seine Wählerstimme der AKP gibt. Bei einigen Millionen Flüchtlingen sind das sehr viele Stimmen.

  1. i-forest sagt:

    Hallo,
    ich habe mir heute mal Deutschlandfunk angehört (mittlerweile reiner Propagandasender)! Ich bin über die Berichterstattung schockiert!

    Es gibt hier in Deutschland ein großes Medienkonglomerat, welches Politiker berät. Die hatten mal vor ein paar Jahren eine Grafik an die Wand geschmissen und diese ist auch im Internet aufgetaucht, wie es wohl in Nordafrika und den Maghreb werden könnte. Thema: Wie kann Deutschland bei der anstehenden kreativen Unordnung den meisten Nutzen ziehen.

    Es gibt jede Menge Politiker die genau Bescheid wussten und bei den Abstimmungen sich über die Konsequenzen im Klaren waren. Kein Wort dazu in den Medien! Augen zu und Durch! Keinerlei Kritik! Nichts! Es wird auch kein Bezug zu den Kriegsentscheidungen, Lebensmitteldumping gegenüber heimischen Produkten, Land-Grabbing, Dumping gegenüber heimischen Handwerksprodukte die die Einkommensbasis untergräbt usw. usw. genommen.

    Ich glaube unsere Eliten sind auf Droge! Die glauben tatsächlich das funktioniert mit der kreativen Unordnung.


  1. Hat sich kein Politker gewehrt?
    Doch,unser Außenminister.
    Ergebnis: Westerwelle und seine FDP (hat Wisnewski nachgewiesen) wurden medial platt gebügelt.
    Die scheinheiligen Medien sprechen vom deutschen Sonderweg:

    RP-online:
    "Guido Westerwelle (FDP) sieht sich im Kreuzfeuer der Kritik. Dabei hatte der Außenminister doch alles so gut machen wollen. Die Enthaltung Deutschlands im Weltsicherheitsrat, als es darum ging, den libyschen Machthaber Muammar al Gaddafi mit einer Einrichtung einer Flugverbotszone in die Schranken zu weisen, macht ihm nun arg zu schaffen....
    Deutschlands Bild in der Welt scheint gehörig gelitten zu haben. Immerhin ist Deutschland unter den führenden Nationen in Europa. Das Land will einen ständigen Sitz im Weltsicherheitsrat und schlägt sich dann in einer wichtigen weltpolitischen Frage gegen die USA, Frankreich und Großbritannien zusammen mit Russland und China in die Büsche.

    Sicherlich darf man sich auch mal im Uno-Rahmen der Stimme enthalten, doch der Außenminister, der sich nach dem Erfolg der Demokratiebewegungen in Tunesien und Ägypten auf dem Tahrir-Platz in Kairo zeigte und den Menschen von den hohen Zielen und Werten der Demokratie erzählte, duckt sich im wichtigen Fall Libyen weg. Es ist offensichtlich einfacher, theoretisch über Demokratie zu reden als ihr praktischer Geburtshelfer zu werden."

    Ihr dürft angesichts der gekauften Medienhuren jetzt eine Runde kotzen.


  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Gerd sagt:

    Die USA, EU, NATO und Bundesregierung schuld am Flüchtlingsdrama!

    Kündigung der Bundesregierung
    Hiermit kündigen wir, das deutsche Volk, der Bundesregierung fristlos! Begründung: Sie handeln gegen den Willen des deutschen Volkes! 

    https://www.openpetition.de/petition/online/kundigung-der-bundesregierung

  1. Das Erste was die Nato dort bombardiert hatte waren die Hallen, wo die Rohre für die neue Nordafrikanische Wasserversorgung hergestellt wurden.
    -----
    Bei Hinter der Fichte gibts noch den damaligen Liveticker:
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2011/08/libyen-kampfe-in-brega-nato-eroberer.html
    -----
    Hier noch was anderes:
    Zitat: "Vom 31. März bis zum 21. August hat die NATO 19.751 Einsätze geflogen; wie viele Angriffe bereits vorher von Seiten Frankreichs, Großbritanniens und der USA geflogen wurden (sie begannen ihren Krieg bereits am 19. März) ist nicht bekannt."
    Quelle:
    http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Libyen/baf4.html

  1. FalkenaugeD sagt:

    Ein vortrefflicher Artikel, der die Sache genau trifft.

    Dass diese Dinge möglich sind, liegt an den überkommenen Machtstrukturen des Obrigkeitsstaates, die von den Machtpsychopathen gegen die Völker benutzt werden können.

    "Kriege sind die brutalen Gewaltausbrüche von Machtpsychopathen, die in ihrer seelischen Entwicklung zur Menschlichkeit zurückgeblieben sind. Durch den Machtapparat des Einheitsstaates ist es ihnen möglich, das Wirtschaftsleben und das Geistesleben der Menschen dafür zu instrumentalisieren und insbesondere über die prostituierten Medien das Bewusstsein der Menschen zu manipulieren und weitgehend in autoritätsgläubige Dumpfheit zu versetzen."

    Siehe:
    http://fassadenkratzer.wordpress.com/2014/10/03/macht-macht-untertan-die-unvereinbarkeit-von-staatlicher-macht-und-demokratie/

  1. @brokenmaschine:
    "Was Europa in den letzten 1000 Jahren in Afrika/Asien/America angerichtet hat können sie es in 1000 Jahren nicht wieder gut machen was sie den Menschen dort zugefügt haben."

    Bitte keine kollektiven Schuldzuweiseungen.
    Libyien, diese Trümmerwüste hat Amerika zusammen mit Grossgritannien und den Franzosen angerichtet. Bitte,ihr feigen Kriecher vor einer selbstgebasteltn Chaos-NWO , nehmt jetzt auch die Flüchlinge auf oder baut das Land auf.
    @ kaputte maschine
    "Diese Heuchelei macht mich zynisch, denn wann haben denn die Leute jemals in ihrem Leben irgendwelche islamischen oder afrikanischen Familien auf ein Tee mit Gebäck zu sich nach Hause eingeladen?"

    Weltschmerzironie mit einem Schuss Wahnsinn????
    Hast du schon einmal Asylarbeit gemacht?
    Unser Nachbar möchte nicht, dass ich seiner Frau das Lesen beibringe, da endet die Völkerverständigung schon.
    Muslime aus dem ehemalige Jugoslavien , die zwar Muslime, deren Vorfahren aber Christen waren, haben mit der Intergration weniger Schwierigkeiten als Steinzeitmuslime, die meinen, man dürfe sich von einem Christen (auch Atheisten trifft das)nichts sagen lassen.
    Die "Fick deine Mutter"- Einwanderer zum Gebäck mit Tee einladen, die kriegen von mir höchstens eine Fahrkarte nach Hause geschenkt.Könnta euren Verblödungs-Jihad und islamischen Kopftuch-Bettelorden nicht im heiligen Mekka ausleben????

  1. Als die Welt noch in und mit Libyen in Ordnung war. Man achte auf die wohlwollende neutrale Stimme des Sprechers!
    https://www.youtube.com/watch?v=m1omQdyEkqk
    Der Film geht 50 Minuten. Ein Witz dazu der heutige Wikipediaeintrag, wo der größte Abschnitt die "Auswirkungen" behandelt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Great-Man-Made-River-Projekt

  1. Zu diesem Artikel kann man nichts mehr hinzufügen. Danke.

    Freeman, du erinnerst uns regelmäßig daran, dass Künstler eine ganz eigene Sichtweise der Welt besitzen. Bei genauer Betrachtung vieler Songtexte staune und erschrecke ich immer wieder, wie treffend viele Probleme "besungen" werden. Auch Jahre und sogar Jahrzehnte später.

    Vor genau 30 Jahren hat eine Band namens "Marillion" ihr erfolgreiches Album aufgenommen: "Micplaced Childhood". Erlaubt mir bitte ein Teil eines Songs hier reinzustellen - der Text könnte unsere Zeit nicht besser wiederspiegeln...

    BLIND CURVE

    I saw a war widow in a launderette
    Washing the memories from her husband's clothes

    She had medals pinned to a threadbare greatcoat
    A lump in her throat with cemetery eyes

    I see convoys curbcrawling west german autobahns
    Trying to pick up a war

    They're going to even the score
    Oh... I can't take any more

    I see black flags on factories
    Soup ladies poised on the lips of the poor

    I see children with vacant stares, destined for rape in the alleyways

    Does anybody care, I can't take any more!
    Should we say goodbye?

    I see priests, politicians?
    The heroes in black plastic body-bags under nations' flags

    I see children pleading with outstretched hands, drenched in napalm, this is no vietnam

    I can't take any more, should we say goodbye

    How can we justify?

    They call us civilised!

    ***************************
    Hinweis: curbcrawling => Straßenstrich

    Es kommt mir so vor, als ob FISH (der Sänger und Texter) eine Vision gehabt hat....

    Aufgenommen in Berlin...

    Die Musik ist etwas "eigenartig", gesungen wird auch etwas anders, trotzdem sehr zu empfehlen, wenn euch noch nicht bekannt.

    Ich kann auch langsam nicht mehr...

    Schönen Tag noch.

  1. Eckart sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Siegfried sagt:

    Hallo Freeman,
    Ich muss dir ausnahmsweise mal vollkommen recht geben. ich habe in den letzten tagen die diskussionen im tv verfolgt und es ist wirklich ekelhaft. die politiker reden von aktionsplänen um das sterben auf dem mittelmeer zu beenden, etliche maßnahmen werden erwogen, aber NIEMAND kommt auf die Idee, die Ursache (ständige Waffenlieferungen in diese Regionen) zu bekämpfen. Wobei man allerdings nicht die eine kämpfende Partei in diesen Krisenländern als die guten und die anderen als die bösen hinstellen kann. Der Westen hat zB in libyen erst Gaddafi 30 Jahre lang mit Waffen versorgt, und dann ein Jahr lang die Aufständischen mit Waffen versorgt.

  1. Siegfried sagt:

    Ach, und noch was zu Hillary: Vielleicht haben wir ja "Glück" und sie verliert 2015 gegen Jeb Bush...

  1. Peter Vogl sagt:

    Europäische Politbonzen sind nicht fähig, die geringsten Probleme zu lösen, geschweige denn das schwierige Flüchtlingsproblem.

  1. Diese Welt tut den anständigen Gefühlen der Anständigen im Moment nicht gut, aber mein/unser Befinden ist ja wohl absolut zweitrangig:

    Warum sollten nicht jene Länder sämtliche Flüchtlinge aufnehmen, die jetzt aus dem ehemals prosperierenden Libyen kommen, jene Länder, die damals als Koalition der Wiligen das Völkerrecht so skrupellos gebrochen haben?

    Frankreich wollte dabei sein, wenn die Rohstoffe nach dem Regierungssturz neu verteilt werden. GB wollte dabei sein, wenn der Schwanz mit dem Hund wackelt, Italien auch irgendwie immer auf de Suche nach dem nahen GAs und Öl. Warum sollten sie nicht heute eine Fluchtzone errichten und die Menschen aufnehmen müssen? Das wäre der verspätet zu zahlende Preis für ihren verbrecherischen Entschluss! Schwesterwelle musste mit seiner Position zur Völkerrechtsverletzung früher zahlen, und andere wurden politisch oder physisch erledigt.

    Wollten diese Willigen also nur den risikolosen Profit und die Kosten sollen wieder sozialisiert werden? Diesmal würden sie von ganz Europa getragen?

    Oder wollen sie heute als neue Koalition der Willigen eine "no-swim-zone" oder eine "no-boat-zone" einrichten? Dann könnten sie alles was schwimmt versenken ...(Sorry, ein widerlicher Gedanke) Das wäre ja faktisch (und moralisch!?) auch nichts anderes, als damals. Nur das damals alles was fährt zerbombt wurde, der Unterschied besteht in der Uran-Munition, die es nur damals brauchte bei der Jagd von fliegenden Warzenschweinen auf Panzer. Und die Bilder wären auch nicht so "schön mit Wölkchen und so" und mit etwas "Bumm-Di-Bumm-Neujahrsstimmung" sondern eher abstossend, also wirklichkeitsnäher. Vielleicht gäbs dabei auch keine eingebetteten Journalisten, obwohl charakterlose Lumpen genug gäbs auch heute...

    Und dann vielleicht wieder HELLARY: "We came, we bombed and they had to swim", wieder mit ihrem unsäglichen Triumph über den Tod im "Gesicht" - wiiiiderlich, mich schüttelts.

    Und daneben die abgrundtiefen Ängste beim einsamen Sterben im Meer.

  1. Nomen Nescio sagt:




    @Siegfreid

    Ist doch egal, welche Sockenpuppe die Elite als Präsident ernennen werden - die übrige Menschheit wird auf jedenfall die Arschkarte ziehen, wenn die U$-Nato-Faschisten die Welt weiterhin in Blut tränken und mit Kriegen überziehen werden...

  1. Freeman sagt:

    Du verstehst offensichtlich nicht, den "Preis" für die Kriege und daraus resultierende Flüchtlingswelle tragen alle in der Union. Auch die, welche nicht in der Union sind, wie die Schweiz. Es gibt in Europa keine autonome Politik einzelner Länder mehr. Sitzen alle im selben Boot, tragen alle die Last und gehen gemeinsam unter.

  1. Chang sagt:

    @Peter Vogl - mmmhhh was wurde seit Jahrzehnten in diesen angelichen Friedensgipfeln, Armutsgipfeln, Krankeitsgipfeln alles versprochen und hochheillig im Schwur verkündet das die Welt in den nächsten 10 - 20 Jahren frei von Armut und Not und Krieg sein würde - mmmmhh und Heute? - siehe viele Artikel von Freeman! - alles ist noch schlimmer geworden - gar nichts ausser viele fette Speisen, und Orgien wurden abgehalten auf Kosten des Steuerzahlers - hier hat nicht der kleineste dieser Kriminellen Banke Intersse das sich was verändert auf dieser Welt - wieso auch - sie werden immer fetter und Reicher und die Armen immer ärmer und immer mehr sterben an ihren Agendas - super doch - das Problem löst sich doch wie von Selbst auf!!! Wer jetzt noch an den Weihnachtsmann glaubt dem ist wirklich nicht mehr zu helfen ausser er ist unglaublich Selbstsüchtig oder Faultier Faul! Ne mit dieser Komikerbande verwandeln wir höchsten die Erde in Rekordzeit in einen zweiten Mars! Wie sagte schon ein weiser Indianer mal - wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss vergiftet und das letzte Meer leergefischt ist - merken die weissen Menschen vielleicht das mann Geld nicht essen kann! Ich hoffe die Erdbevölkerung lernt das früher denn diese Kreaturen ist selbst das scheissegal - die haben schon riesige Städte unterirdisch wenn Whistleblower Quellen stimmen! Aber ich bin trotzdem guter Hoffnung das ihr Hochmut sie bald zu Fall bringen wird!!!! Alles hat mal ein Ende auch die beste Lüge :-)

  1. hier denken die menschen im 360° blick. man muss das ganze zurück und seitwärts erkennen.
    das ist logisch und korrekt.
    flüchtlinge im boot = backfire (dr. ron paul)

    der einzige, der das in den usa angesprochen hatte. und nicht nur in bezug auf diesen massenmord der nato, nein auch in bezug auf irak und afghanistan und und und.

    also leute, denkt 360° ! nur so könnt ihr die zusammenhänge begreifen und aufklärungsarbeit leisten. denn die meisten mainstreamer und penntüten haben nur den 90° oder 45° blick und denkwinkel. schade schade!

    ich geh sogar so weit, dass ich die ursache der ertrinkenden menschen 9/11 anlaste!
    warum?
    weil das die absolute trendwende und ausgangssituation der satanischen mörder und politdarsteller ist und war!
    9/11 !!!!!!!!!!!!!!
    niemals vergessen, damit begann alles! alles an überwachung und kriegsführung und rüstungs und finanzen und terrormanagement!
    alles wurde durch 9/11 katalysiert und begonnen!
    alles! verflucht alles!
    davor war es nur kinderkacke....
    9/11 hat den teufel befreit!
    wird endlich zeit, diese brut wieder in die hölle zu verfrachten!

  1. Cyrus.CA sagt:

    Sie sollen endlich den letzten Gang einlegen und den dritten Weltkrieg durchziehen, dann hat die ganze Schei*e ein ENDE.
    Die Menschheit hat Zenit sowieso überschritten.

  1. Thommy38 sagt:

    Wohin flüchten (bzw. versuchen zu flüchten) die Menschen aus den Kriegsgebieten noch? Ausser Europa ausgerechnet dahin welches sie sich zu bedanken haben für die Bombardierung. Richtung Russland eventuell? Oder am besten gleich zu den Demokratisch liebevollen ISRAhElL?

  1. Thommy38 sagt:

    So unverschämt von der Türkei die Zuflucht suchenden Menschen mit der Bedingung (Wählerstimmen) nicht nur aufzunehmen sondern sogar einzubürgern. Das heisst ja das sie arbeiten dürfen, auch irgendwann Rente erhalten. Böse böse böse. Da sollten die Verzweifelten Flüchtlinge doch lieber in ihre Heimat zurückkehren. Die haben ja eh keine anderen Probleme

  1. der wieder sagt:

    Libyen war das reichste Land Afrikas, hatte das höchste Bruttoinlandsprodukt pro Kopf und die höchste Lebenserwartung auf dem Kontinent. Es lebten weniger Menschen unter der Armutsgrenze als in den Niederlanden. Die Libyer genossen freie medizinische Versorgung und freie Bildung, kostenlose Stromversorgung und zinsfreie Kredite. Gaddafi hatte aus dem einst ärmsten Land ein Paradies geschaffen und wurde auf bestialische Weise hingerichtet. Zu guter Letzt kam diese heuchlerische Schlampe und beglückwünscht diese Mörder mit den Worten: "gut gemacht Jungs." Ich schäme mich dafür, in einem Land geboren zu sein, das so etwas unterstützt.

  1. Thommy38 sagt:

    Genau das ist der Punkt! Anne Nichtpoc, welches brokenmachine meinte, die Menschen hier zulande sind so vollgepumpt mit Vorurteilen wie du aus den Massenmedien. Deine Fahrkarte in ihre Heimat wird nichts bringen. Sobald sie wieder zurück gebombt werden von unseren Nato Frieden Stiften.
    P.S wie wäre es mit einer Lesestunde für Nigerianische-30cm-Freunde?

  1. Chang sagt:

    @ Cyrus.CA - wow das ist schon sehr traurig das sie alle Menschen gleich in einen Topf werfen - ich weiss das sie das in der Wut über die Angst und Dummheit vieler Menschen vielmals fast verzweifeln lässt - es geht vielen Leuten und uns allen ähnlich aber bitte pauschalisieren sie bitte nicht mit "die Menscheit" - ich bin überzeugt das es viele Leute gibt auf dieser Erde die wirklich unglaublich viel dafür gerade tun das die Welt ein bisschen lichter und besser wird! Nicht alle Blumen sind schön und auch nicht alle Menschen sind dumm und ä
    Ängstlich!


  1. Ein Video der Superlative:
    Das Chicago Council on global affaires präsentiert:
    Georg Friedman von STRATFOR, einem geopolitsichen Think Tank.
    Eine zynischeres Video kenne ich
    nicht.
    Veröffentlicht am 12.03.2015

    4 Februar 2015

    https://www.youtube.com/watch?v=oaL5wCY99l8&feature=youtu.be

    Wir Europäer sind angehalten uns mit Russland zu einigen und Amerika und als globaler Aggressor muß an den Pranger. Wer ist der Feind im Schatten im letzten Wallanderroman, nicht Russland.Die letzte Botschaft eines Krimiautors.

    Wir brauchen keinen III. Weltkrieg sondern den ersten Weltfrieden.
    Der Krieg,Made in Amerika und den Vasallen verordnet, hier live vorgetragen.




  1. notarfuzzi sagt:

    Was das Allerschlimmste ist, die Lage in der Welt wird von Woche zu Woche, von Monat zu Monat hoffnungsloser. Die Menschen verdummen und verrohen. Die sogenannte Demokratie hat es geschafft, daß sich das normale Volk (jetzt nicht negativ gemeint!) für Politik überhaupt nicht mehr interessiert. Nach dem Motto "Laß die da oben doch machen!" kümmert man sich nur noch um sich selbst und nicht mehr um die Zusammenhänge. Ich habe heute erfahren, die EU plant ab 2017 alle Banken zu verpflichten, über alle Kreditverträge ab 25.000 € eine Berichterstattung zu 150! Kriterien abzuliefern! Das heißt, für nahezu jeden lausigen Kredit, den eine Bank vergibt, und geplant ist, die Schwelle von 25.000 € danach weiter abzusenken, ist zu 150 verschiedenen Tátsachen an die Aufsicht zu berichten. Das beginnt bei den persönlichen Verhältnissen der Kreditnehmer und ohne viel Phantasie kann sich wohl jeder vorstellen, was bei dieser enormen Zahl von Fakten noch so alles zur Sprache kommen wird. Wie weit das dann noch von Totalüberwachung entfernt ist, mag ich mir nicht mehr vorzustellen!

  1. Cyrus.CA sagt:

    @ Chang:
    Tut mir leid, aber es ist doch wirklich so.
    Wenn die Menschheit nicht bald aufwacht (und das wird nicht passieren), werden viele Gräber geschaufelt werden müssen. Die meisten von uns leben in ihrer rosaroten Plüschwelt und werden sich noch wundern, wenn ihnen das erste Blei um die Ohren fliegt oder sie bei einer Nuklearexplosion kein Sonnenschutz mit Schutzfaktor drölftausend tragen.
    Am meisten tut mir dieser Planet leid, Pflanzen und Tiere.

    Ja, ich bin Misanthrop!

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Mal ehrlich, was soll den die lösung sein? ähnl. Schweiz? Schweiz hat auch nur bestehen weil sie aus dem missetaten der anderen profitieren.
    Die Flüchtlinge sind keine Flüchtlinge. Es ist eine Völkerwanderung. Man müsste die Grenzen endlich zumachen und anfangen an sich selber zu denken. Ansonsten werden wir auch auf den selben niveau runterfallen, denn alle wird unser system nicht mehr mittragen können. Und das system wird sich nicht ändern. Ich möchte auf jedenfall meinen wohlstand, internet usw usw erhalten. Ihr eueren wahrscheinlich auch.

  1. broken maschine
    Ja, lieb habe die Wahrheit und Menschen die Wahrheitssucher sind.

    Das, worüber sie bei ihren äußerst unterhaltsamen Ausführungen hinwegsehen, ist die Unzumutbarkeit für Europa, die Flüchtlingsströme, die Amerika produziert, zu tragen.
    Migrationspolitik ist ein Waffe, der sie nicht mit einem Stück Torte für Ali begegnen können und auch nicht mit Anbiederung an Hand-ab-Kopf-ab-Ideologien. Ich höre den Kuschelrock von Klaus Lage auch lieber als sein "Es ist alles längst nicht mehr wahr"
    Ob ich auch ein Misanthrop bin, kann ich nicht sagen ,ich halte es mit Saint-Exepury,ich liebe dich, als du noch ein Kind warst.
    ------------------------------
    Hier zu den Fakten, die ich ganz kindlich bertrachte als Notwehr gegen Amerikas Schaffen von unregierbaren Gesellschaften durch Erzeugen von Flüchlingsströmen, um die sich Zio-Amerika nicht kümmern will.
    Wir müssen den Ländern helfen und nicht den Schleppern:

    Basler Zeitung
    Seit 18 Monaten kein Flüchtlingsboot und keine Toten

    Nur durch das Stoppen der Flüchtlingsboote könne das Schlimmste verhindert werden, so Abbott. Die europäischen Länder müssten auch das Schlepperwesen beenden, sagte der rechtskonservative Regierungschef am Dienstag. Abbotts Regierung hatte kurz nach ihrem Amtsantritt im September 2013 die Aktion «Sovereign Borders» (Souveräne Grenzen) gestartet. Seitdem fangen Schiffe der australischen Marine Flüchtlingsboote systematisch ab und schicken sie zurück, die meisten nach Indonesien.

    Nicht sofort zurückgeschickte Flüchtlinge werden in Aufnahmelager im Inselstaat Nauru und in Papua-Neuguinea gebracht. Selbst wenn ihre Asylanträge anerkannt werden, müssen sie in der Regel dort bleiben und dürfen nicht nach Australien kommen. Nach einem Deal mit der Regierung in Kambodscha werden Flüchtlinge auch dorthin abgeschoben.

    Trotz scharfer internationaler Kritik an dieser rigiden Politik feiert die australische Regierung sie als Erfolg: Seit fast 18 Monaten sei kein Boot mit Asylsuchenden mehr angekommen, und es sei auch kein Todesfall auf dem Meer registriert worden.

  1. mya sagt:

    Auf dem Punkt gebracht.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Ein weiteres Zitat Hillary Clinton:

    So sagte sie einmal, als es um den Krieg im Kosovo ging, wie sie ihren Mann beeinflusste:
    "Ich habe ihn dazu gedrängt, zu bomben. Man kann so etwas nicht geschehen lassen in einem Jahrhundert, das den größten Holocaust unserer Zeit gesehen hat. Wozu haben wir die NATO, wenn nicht dafür, unsere Art zu leben zu verteidigen?"

    Hillary Clinton erinnert an Magret Thatcher (engl. Königin). Denn diese befreite ihre Zuhörer – ähnlich im Übrigen wie Hitler – von der lästigen Art eines Mitgefühls, was ursächlich als Basis eines gemeinschaftlichen Lebens gilt und zu gelten hat.
    „Die Kennzeichen des christlichen Lebens entstammen nicht dem sozialen sondern dem geistigen Bereich unseres Lebens“ sprach die „eiserne Lady“.
    Quellenangabe:
    http://www.rationalgalerie.de/home/dr-oetker-gegen-hillary-clinton.html

    Ich hab mir in den letzten Monaten eine Zitate-Sammlung (von 1933--53) von Winston Churchill angelegt.
    Die hab ich nicht aus Büchern, sondern in verschiedenen Blog gelesen, die mir in den letzten Monaten/Jahren quasi rein zufällig über den Monitor wanderten.

    Bisher hab ich erst 2 Zitate von Hillary Clinton.
    Die Frage ist, ob wir es noch erleben werden, was diese Kriegstreiber-Hexe von 1999--2019 von sich gab & gibt.
    (egal ob die 2016 jetzt Präsidentin wird oder nicht, denn die Frage ist - ob WIR dann noch leben)

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Nazi-Deutschland ist auferstanden aus seinen Ruinen, genannt BRiD. Dies war meine bitterste und übelste Erkenntnis.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Habe innerhalb eines Jasinna-Videos eine weitere Liste von US-Kriegen (inklusive Dutzende CIA-Operationen, sogar mit Name + Zeitdauer) gefunden:

    https://www.youtube.com/watch?v=4CeKs5gaU7s
    (Name des Videos: Jasinna wird von Putin bezahlt, Claus Kleber spricht die Wahrheit und USA stiften überall Frieden)

    Die Liste fand ich dann hier:
    http://www.terra-kurier.de/US-Kriege.htm

    ... und schon wieder werde ich viele Stunden am PC sitzen, um diese Liste mit meiner (aus vielen Quellen zusammengetragenen) Liste zusammen zu fassen.

    ... irgendwann brauch ich dann (zusätzlich zu meinem Bewegungs-Therapeuten) einen guten Historiker/Geschichts-Therapeut.

    Ach-ja, "Mini-Atomwaffen" (inkl. Bunkerbrecher mit Nuklearsprengköpfen) gelten seit 2013 beim US-Senat als lupenreine konventionelle Waffen und als Wegbereiter für den Frieden.
    ... ach, Du kriegst die Tür 'nich zu!!

  1. Ella sagt:

    Es scheint nicht besser sondern nur schlimmer zu warden, da bei der naechsten Presidentschaftswahl nur die Auswahl zwischen Pest und Colera zu bleiben scheint: Hellary oder Jeb Bush.
    Hoffentlich geht bis dahin mehr Amis auf, wie sie vera....t werden durch diese dynastischen
    Familien.
    Leider werden viele Frauen auf sie reinfallen, da sie ja die feministische Tour aufzieht.

    Hellary oder auch Hitlary ( wie manche Amis sagen ) ist das schlimmste was passieren kann, sie ist eine eiskalte Psychopathin, die faehig ist , den dritten Weltkrieg zu starten.

    Sie nimmt auf niemanden Ruecksicht, nicht mal auf ihre eigenen Diplomaten die in Benghazi ermordet wurden. Lapidar sagte sie dazu" What difference does it make"

    Wer mehr ueber sie bzw. ihre Untaten, Verbrechen und Skandale wissen will:
    Hier der Artikel einer conservative Website :
    http://www.personaliberty.com/pray-hillary/
    Ein Buch mit dem Titel "Hell to pay- the unfolding story of Hillary Rodham Clinton", hat die angeblich bei 9/11 umgekommene Journalistin Barbara Olson geschreiben. Olson nennt Hellary auch die "Trojan Woman", eine cerifacted Lyer und ein Ego monster, die Jahre im weissen Haus wie auch der Whitwaterskandal zu Zeiten Bills in Arkansas kommen zur Sprache.

    Anyway, es schaut nicht gut aus fuer US und die Welt, falls Hellary President wird.



  1. ralf_s sagt:

    Jetzt will die EU schiffe schicken um Flüchtlingen zu helfen. Warum nicht gleich alle abholen und hier rüberbringen? Und die Bürger bezahlen das alles. Jetzt wird sogar vorgeschlagen, das die Leute die Flüchtlinge bei sich zu Hause aufnehmen. Und viele in Deutschland sind ja dafür. Ich frage mich wann die ein Gesetzt rausbringen, das jeder Bürger so und soviel Flüchtlinge aufnehmen muss? Die drehen jetzt total am Rad!!! Die ganzen Politiker sollen die bei sich zu Hause aufnehmen, denn die haben doch den ganzen Dreck verursacht!!! Langsam wird es Zeit das wir aufstehen, sonst ist es bald zu spät verdammt nochmal!!!

  1. yilmaz sagt:

    also zum Thema Flüchtlinge: meiner Meinung nach wird das alles pro-aktiv von den NWO Satanisten gesteuert, die Hintergründe und Bedenken vieler hier zB Anne Nichtpoc kann ich nur zustimmen. Primär geht es hier um einen langfristigen Plan zur Vermischung der Rassen...

    Die wahren Ursachen der Flüchtlinge sind uns bekannt, Libyen-, im allgemeinen Afrika- und Syrienkrieg, alle von der NATO verursacht.

    Jedoch kann die Lösung nicht sein, Flüchtlinge auf Biegen und Brechen in die EU zu verfrachten, die Menschen hier werden das nicht mitmachen (auch ich nicht), auf keinen Fall, wenn die Wirtschaft mal noch ein bisschen an Fahrt verliert wird der Unmut zum Fass ohne Boden... die Kriege dort stoppen und die Flüchtlinge zurück in ihre Heimat.

    Neulich war ich für ein paar Tage in der Türkei, in Izmir, ohne Ende Syr. Flüchtlinge, alle Beklagen sich zB darüber daß die Kriminalität durch die syr. Flüchtinge zugenommen hat, oder die Flüchtlinge betteln gehen (nicht alle, aber die meissten), kostenlose Krankenversorgung, Unterkunft und Verpflegung erhalten, während sich die Einheimischen vieles nicht leisten können... dazu kommen die kriminellen Kalashnikov-Kurden, da traut sich die Polizei in deren Bezirke nicht rein - in Izmir- ...so mal nebenbei erwähnt.

    Und zu guter letzt zu einigen die meinen die anderen wären Rassisten wenn sie denn gegen diese afrik. Flüchtlinge sind: wenn zB ein cooler Typ mit blauen Augen in Istanbul in einer In-Bar ist, hat der schon die Gunst fast aller Ladies erhascht, so schaut die Wahrheit aus welche Hardware denn die attraktivere ist...

  1. @ELLA

    Hallo meine Teuerste
    Könnstes du nicht mal ein Psychogramm dieser HELLARY schreiben, mit markanten Beispielen unterlegen und dies dann mit der Quelle (hier?) veröffentlichen? Du hast den EInblick, den weitblick und die "feministische" Distanz :-))

    "Danke im Voraus" sagt man ja dann wohl mindestens!! Würde der Welt nützen, und besseres kann man/frau (öhem, so nebenbei der Nebenwiderspruch:-)) ja nicht machen. Schmeil :-))

  1. Ella sagt:

    Dear HOchstaemmer juhe

    Das erfordert einigen research fuer mich, wenn ich mehr Zeit habe werde ich dies tun.

    Der von mir gepostete Link zum Artikel " Pray- Hillary" in meinem oberen Kommentar , hat einige gute Links.

    Nur soviel Sie ist schon wieder unter Kritik, da ihre Foundation von auslaendischen Geldgebern gesponsert wird und sie diese nicht nennen will.

    Letzte Woche sah ich eine Karikatur , in dem sie sich rote Wangen anmalt und sagt sie schaeme sich und erroete ,wegen dieser neuen Geschichte.

    Diese Karikatur hat ganz gut ihre Kaelte und ihre Boesartigkeit erfasst.