Nachrichten

Mario Draghi mit Konfetti überschüttet

Donnerstag, 16. April 2015 , von Freeman um 08:00

Während einer Pressekonferenz in der EZB in Frankfurt am Mittwoch, sprang eine junge Frau auf die Bühne zu EZB-Chef Mario Draghi und rief, "End ECB Dick-Tatorship" - "Beendet die EZB-Schwanz-Diktatur", schüttete Konfetti über seinen Kopf und warf Pamphlete in den Saal, indem die EZB-Chefs daran erinnert wurden, sie sind nicht "Master of the Universe".



Nach der Protestaktion wurde die Frau von Sicherheitsleuten entfernt.


Es soll sich um ein Mitglied der FEMEN handeln.



Wer ist hier die "Pussy", die "Dragqueen" Mario oder die Aktivistin?

Nachtrag: Es handelte sich um die deutsche FEMEN-Aktivistin Josephine Witt, bürgerlicher Name: Josephine Markmann. Sie hat schon bei mehreren FEMEN-Aktionen mitgewirkt. Wie zum Beispiel gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin bei der Hannover Messe im April 2013. Kurz bevor die Demonstrantinnen Putin und Kanzlerin Angela Merkel erreichten, gingen Personenschützer dazwischen. Die Polizei Hannover leitete Ermittlungen ein. Putins Sprecher erklärte kurz nach der Attacke: "Niemand von russischer Seite hat Deutschland in irgendeiner Weise gebeten, die Aktivistinnen zu bestrafen."

insgesamt 19 Kommentare:

  1. saratoga777 sagt:

    Da hat es doch ein richtiger Mensch tatsächlich gewagt, ein unantastbares Götzenbild zu entweihen, den Dämon der illuminierten Geldpolitik. Die Lügenpresse wird schäumen.

    Ob man wohl die Todesstrafe fordern wird oder die Zwangsjacke?

    In Zukunft wird man dem Draghi-Reptil wohl ein Papamobil bauen müssen.

    Draghi unser
    der Du bist im Himmel
    Geheiligt werde Dein Name
    Dein Reich komme
    Dein Wille geschehe
    Wie in der Hölle als auch auf Erden
    Unser täglich Geld gib uns heute
    Und vergib uns unsre Schulden
    Wie auch wir vergeben unsern Gläubigern
    Und führe uns nicht in Versuchung
    Sondern erlöse uns von dem Gewissen
    Denn Dein ist das EU-Reich und die Kraft
    und die Geldgier in Ewigkeit
    Amen

  1. Marihomo sagt:

    Sie hat "End the ECB Dick-tatorship" gerufen und auf ihrem T-Shirt gedruckt, dieses kleine aber wichtige Detail wurde auch von der Presse unbeachtet gelassen. Zudem war Josephine Witt KEINE FEMEN Aktivistin sondern eine 21 jährige, die sich gegen die undemokratischen Handlungen der EZB einsetzt. Neben dem Konfetti hatte sie auch einige Ausdrucke ihres "Manifests" verstreut welches sie auf ihrem Twitter Account neben anderen Bemerkungen zu ihrer Aktion gepostet hatte:

    https://twitter.com/josephine_witt/status/588382024471154689/photo/1

  1. Er hatte einen Moment lang Angst!!
    Möge er dies NIE vergessen!

  1. IronTomahawk sagt:

    Vielleicht nur ein ausgeklügelter PR-Stunt, um den Anschein von Opposition aufrecht zu erhalten, der uns zu Inaktivität verleiten soll, weil da ja schon jemand für uns kämpft?

    Eine Femen-Aktivisten greift die EZB an? Ich habe den ganzen Femen-Schwachsinn nie begriffen, für mich sind Frauen und Männer gleich ... was soll diese Femen-Kacke, wo es doch die Menschen nur wieder künstlich in 2 Lager teilt? Genauso könnten wir eine Ost/West-Front aufmachen oder einen Homo/Hetero-Front.

    So oder so: Draghis ängstliche Hackfresse fand ich klasse, das sollten wir zum angestrebten Standard machen. Alle Banker auf der Flucht ... in Furcht vor ihrem Souverän.

  1. hill rainer sagt:

    Bald schon, Kinder wirds was geben... heißa! Heilig, heilig! Dann kommt Schlachtenmacht! Wer glaubt also an den Weihnachtsmann?

    Sexy Walküren bespringen also ganz zufällig wichtigste Weihnachtsmänner? Überspringen auch noch ganz kammeratauglich-geschickt, die fittesten der Fitten? Wurden diese Profiwächter etwa mit Titten-Grabschen bezahlt? Dieses Schnuggelchen, so hübsch u. fein, wäre mir persönlich jedenfalls nie, nie wieder durch meine alten, erfahrenen Wichsgriffel geschlüpft... die hätte ich (auf ewig) festgehalten - mein Schaaaatz!!!

    Aber zugegeben. Dem Inszenierungsverdacht kann sich jeder Weihnachtsmann ja leicht entziehen... schließlich ist es auf Presseevents ja üblich, dass sämtliche Kameras sofort voll einschussfähig sind. Wer profitiert also von dieser vermeintlichen Schauspielkunst?

    Der Osterhase kanns ja auch nicht sein.

    Aber... mooooment. Ich habs! Die Mull- und Verbands(Binden)-Industrie. Denn jeder wird ja jetzt richtig sauer auf die bösen Weihnachtsmänner! Lieber, lieber Weihnachtsmann: jetzt weiß ich, dass Du böse bist - ich weiß wo Dein Glaspalst steht! Ich komm dann mal vorbei! Und schmeiß auch mal mit Geschenken um mich... Crash!!! Krach!!! Bumm-Bumm machen dann Deine kleinen Weihnachtsmänner in Uniform! Bumm-Bumm mach ich dann auch, denn ich komm´ wieder!! Blu-Bluuut! Wu-Wuuut! Zusammen schmeißen wir die ganze Welt kaputt...

    Und dann? Dann kommt Friede. Ganz sicher. Endlich Volkeswohl! Dann kommt Putin mit seinem Kumpel, KonfuziUS! Irgendwer muss Uncle Sam ja schließlich ablösen, etwa nicht!?

    ...Bald schon, Kinder wirds was geben... heißa! Heilig, heilig! Dann kommt Schlachtenmacht!...

  1. Nur Konfetti, schade.
    Handschellen wären besser.
    Hier die Antwort auf die Frage, warum dieser Mann noch frei rumläuft:
    Maio Draghi liebt Diskretion, dazu gehören seine Bilderbergaktivitäten und die Tätigkeit bei der Lobbyoranisation der amerikanischern Industrie "Group of Thirty". Lobbyisten der Finanzindustrie installiert der MI-Komplex ganz dreist an zentrale Stellen z.B.Mario Draghi:in Rom geboren, in den USA als Ökonom ausgebildet(beim ehemaligen Nobelpreisträger für Wirtschaft Franco Modigliani), 1984 schon Generaldirektor der Weltbank. 2002 verscherbelt Italien unter seiner Leitung, um die Kriterien für Maastricht zu erfüllen , Staatsunternehmen.Die Kritik,man hätte ordnungsgemäße parlamentarische Rahmenbedingen abwarten müssen sagte Draghi: "Welche Fähigkeiten hatte der Staat zur Ausarbeitung neuer Rechtsvorschriften? Wir hätten ewig warten müssen." Hintergrund: 1993 war die politische Klasse in Italien unter der Korruption von Politern und Armeeführung angeführt von der Freimaurerloge P2 zusmmengebrochen. Man wollte mit Terrror ein autoritäres Regime installieren. Die P 2 ist verzahnt mit Militärrregimen Lateinamerikas der Mafia in Italien, Kuba und den USA. In dieses Vakuum stießen der sizilianische Cosa Nostra Mafiosi Bunga-Bunga Berlusconi und der Technokrat Draghi. Draghi war verwickelt in einen Insiderhandel um die Privatisierung des Infrastrukturkonglomerats SME.
    Nur wenig waren informiert: Draghi und P2 Logen-Mitglied Elia Valori.
    Ein Verfahren gegen staatliche Behörden wurde eingestellt. Der Moneymaker Draghi beschaffte den Beratern von JP Morgan, Goldman Sachs, Maogan Stanley, Credit Suisse, First Boston, Merrill Lynch bei der Privatisierung von 15 % der italienischen Wirtschaft stattliche Beraterhonorare (2-3 % des Verkaufswertes). Öffentliche Ausschreibung: Fehlanzeige. Drehtüreffekt:Mr Draghi wird 2002 europäischer Vizepräsident bei Goldman Sachs. Die,die von der Privatisierung profitiert haben bedanken sich bei Draghi, sein Jahresgehalt :10 Mio. Euro.Bei seiner Wahl 2011 zum Präsidenten der EZB gratulierte sein Wallstreet-Freund Fink.Mit Draghi sind Staat,Wirtschaft und Banken eine Symbiose eingegangen und der Kampf gegen die Korruption durch die Aktion Mani Pulite= Saubere Hände von Antonio di Pietro(Staatsanwalt in Mailand)kläglich gescheitert.Er hatte gegen 5000 Leute wegen Korruption ermittelt, 400 Bürgermeister und Stadträte angeklagt.Ergebnis:Der Aufstieg von Berlusconi und Draghi.Historiker sprechen vom Ende der ersten und Beginn der zweiten Republik innerhalb der EU. Die Italiener sind seit der Mafia-Banken-Korruption pessimistisch eingeknickt.
    Nachzulesen bei Jürgen Roth "Der sille Putsch".

  1. Peter Vogl sagt:

    Es wäre besser gewesen, den Fürsten der Finsternis mit Farbe zu übergiessen, wie seinerzeit den linken Joschka.

  1. Freeman sagt:

    Es wäre besser statt vor dem Bildschirm zu sitzen und es vorzuschlagen, seinen Arsch zu heben und es tun.

  1. chaukeedaar sagt:

    Femen: Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn... ;-)

  1. Cyrus.CA sagt:

    Diese Frau hat mehr Nüsse als so mancher Mann.

  1. Die Macht der EZB ist das Ergebnis eines Putsches und Draghi der Diktator des Bankenkartells.Die EZB macht Wirtschaftspolitik, sie ist keine Bank mehr, sondern eine riesige Machinerie der Umverteilung.
    Eine Lösung sehe ich in der Regionalisierung und Souveränität der Staaten,zurück aus der Globalisierung:
    http://youtu.be/wgttwl46L28 Neues aus Neuhaus
    In Deutschland sind Gemeinden aus der BRD-GmbH ausgetreten und haben sich für souverän erklärt und wurden sogar von EU-Institutioen anerkannt.
    Die Globalisierung in Konfetti auflösen, wir steigen aus aus der EZB-EU und dem wertlosen Konfetti- Geldsystem aus und werden souverän.
    Motto: Zurück zu den gesunden Strukturen und zu bürgerlichen Verfassungen, die uns Eigenständigkeit und Rechtsschutz vor solchen Kriminellen wie Draghi bieten.

  1. Ich würde sagen, sie hat aus den falschen Gründen das richtige getan. Obwohl, ändern wird das natürlich nichts

  1. Schaut mal wie Mario Drake sich fast in die Hosen scheisst! Die Illuminierten haben panische Angst vor uns "Sklaven"!

  1. Saratoga777's angepasstes Vater Unser hat mich inspiriert, ein Paar Schritte weiter zu gehen:

    Draghi unser
    Der du erleuchtet bist im blauen Himmel mit gelben Sternchen
    Geheiligt werde deine Geldkanone
    Dein Falschgeldreich ist gekommen
    Dein Wille zur Versklavung geschehen
    Wie in der EZB so auch in der Eurozone
    Unser täglich Brot klau uns noch heute
    Und gib uns täglich neue Schulden
    Damit wir nie bezahlen können unsere Gläubiger
    Und führe uns nie auf den Pfad der Tugend
    Sondern erlöse uns von dem Gewissen
    Denn dein ist das EU-Reich und das Fiat-Geld
    Und die Gier in Zeitlichkeit
    Kotz!

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. sandman sagt:

    Mutig die junge Dame,dem ist nichts zuzufügen.Dracula hatte Angst,seine Beschützer,beschützen ihn wohl nicht wie er es gerne hätte,oder wollten nicht:-) Bei der nächsten Pressekonferenz wird es wohl kein Konfetti regnen,lassen wir uns überraschen.danke Freeman.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Thommy38 sagt:

    Als erstes gratuliere ich ihr für die sportliche Leistung, da einfach mal hoch zu springen. Die Fotografen haben ebenso eine Glanzleistung hingelegt, wie synchron die doch arbeiten. Draghi hat erwartet das sie ihm ordentlich in die Fresse tritt.
    Das aller beste ist wie der Schlipsträger ab sek. 5 ganz links, wie es ihm doch gefällt was er da sehen muss.

  1. end ecb dictatorship...
    end iwf dictatorship...

    (mal eben entgegendert)

    wenn die aktion gegen die drachenbrut gerichtet war aufgrund ihrer versklavungsmaschinerie = OKAY

    aber wenn es darum ging eine frauenquote zu erzwingen (end dick) und die ezb als solches beibehalten zu wollen = NICHT okay
    daher sollte die gruppe auch den iwf mit der drachenFRAU ins visier nehmen.
    wunderbare aktion und nur weiter so; das übel der welt stammt aus dem üblen finanzversklavungssystem der alten familien.