Nachrichten

Demonstration vor US-Botschaft in Kiew

Montag, 6. April 2015 , von Freeman um 13:00

Hier haben wir ein Ereignis, welches von den Westmedien völlig verschwiegen wird und sonst auch kaum gemeldet wurde. Ungefähr 2'500 Ukrainer haben am 1. April die US-Botschaft in Kiew umstellt und eine lautstarke Demonstration abgehalten. Die Menschen protestierten gegen die Ernennung von Ausländer als Minister in die Regierung und gegen die ständige Einmischung der Amerikaner und Europäer in die Staatsverwaltung des Landes. Sie hielten Banner hoch auf denen stand: "Wir sind kein Vieh!" und machten dazu Tiergeräusche. Offensichtlich sind die deutschen Medien nicht daran interessiert, die Aktivitäten der "Opposition" in der Ukraine zu zeigen.


Dabei betonen gerade die Staatssender ARD und ZDF, Ausgewogenheit und umfassende Berichterstattung wäre ihr Prinzip. Ihre mit Zwangsbebühren hochbezahlten Reporter sitzen lieber im besten Hotel von Kiew an der Bar und schlürfen Cocktails, senden nur die Propaganda des Regimes in die Heimatredaktionen, statt mit einem Kamerateam sich um die Ecke zu begeben und eine anti-westliche Demo zu filmen. Wo kommen wir dahin, wenn ein anderes Bild der Ukraine gezeigt wird?

Der deutsche gehirngewaschene und von "Heute" und "Tagesschau" verblödete Michel soll nicht wissen, es gibt auch Menschen in der Ukraine, die mit dem pro-westlichen Regime und der Fernsteuerung durch Washington und Brüssel nicht einverstanden sind. Ja, das Publikum im Europa soll nicht mitbekommen, dass die Demonstraten nicht nur Eselsschreie von sich gaben und geblöckt haben wie Schafe, sie haben auch dazu Kohlblätter gegessen, welche die Veranstalter des Protests verteilt hatten. Sie hatten auch eine zwei Meter grosse stilisierte Karrotte dabei, mit der die Europäischen Union die Ukraine geködert hat. Am Ende der Demonstration wurde die US-Botschaft mit Kuhmist beworfen.



Die Aussage "Wir sind kein Vieh!" wurde in vier Sprachen geschrieben. In Russisch, Urkainisch, Englisch und Polnisch. Die Menschen haben auch ein grosses Transparent entfaltet, auf dem der Satz des im Inland bekannten ukrainischen Schriftstellers Panas Mirny stand: "Brüllen Ochsen wenn der Karren überladen ist?"


Der Protest richtete sich gegen die dramatische Verschlechterung der Lebensumstände seitdem pro-westlichen Regimewechsel vor einem Jahr. Die Preise für die wichtigsten Sachen sind enorm gestiegen, gleichzeitig sind die Einkommen gekürzt worden. Auch die Meinungsfreiheit wurde erheblich eingeschränkt. Darum hat man auch Tiergeräusche von sich gegeben, denn gesprochene Worte als Kritikäusserung gegenüber dem Regime sind verboten!

Als der Kuhmist auf das Gelände der US-Botschaft flog, wurden die Demonsraten von rechtsradikalen "Wächtern" der Botschaft und von der amerikanischen Marine Security Guard (MSG) mit Arrest und Übergabe an die Polizei bedroht.


Die ukrainischen Massenmedien haben auf Befehl des Ministeriums für Propaganda die Aktion verschwiegen und jegliche Information darüber blockiert. Sogar Blogger, die versuchten einen Bericht darüber zu posten, wurden sofort zensiert. Wie zum Beispiel Anatoly Sharij, dessen Youtube-Konto schon nach zwei Minuten gesperrt war, nachdem er ein Video mit Aufnahmen der Demo hochgeladen hatte.

Niemand soll wissen, gegen die US-Botschaft, als Symbol der wirklichen Macht im Lande und Sitz der Schattenregierung der Ukraine, wird der Unmut der Bevölkerung geäussert. Wir dürfen nicht vergessen, diese Demonstraten hat keiner rekrutiert, herangekarrt und mit 20 Euro pro Tag bezahlt, wie die Statisten des Euromaidan damals durch westliche NGOs und Stiftungen und durch die US-Regierung selber. Hier geht es um einen echten Protest, weil die Lebensumstände seit der "Westzuwendung" sich erheblich verschlechtert haben.

insgesamt 16 Kommentare:

  1. didel sagt:

    Einige West-Ukrainer haben schon gemerkt, was mit Ihnen getrieben wird. Nämlich ein ganz mieses Spiel. Sie haben keine Lust für US-Interessen zuerst wirtschaftlich ausgeplündert und danach atomar pulverisiert zu werden.

  1. freethinker sagt:

    Die Ukraine wird als vom US-Regime okkupiertes Land angesehen. Daher herrscht dort die US-Zensur, noch schlimmer als in den USA selbst. Die Ukrainer wurden und werden dazu gezwungen sich in den Aggressionskriegen gegen die eigene Bevölkerung im Osten des Landes verstümmeln zu lassen, wie hier ja bereits beschrieben wurde. Was die terroristischen Betonköpfe einmal in ihren Krallen haben, geben sie die mehr frei. Urmut, Versklavung, Unterdrückung, Ausbeutung und Entwürdigung der Bevölkerung sind die Anzeichen der US-Herrschaft. Auch in anderen besetzten Staaten in Europa findet Ähnliches statt. Wo sich die US-Amerikaner breitmachen ist dies überall so.
    http://de.sputniknews.com/politik/20150406/301794207.html

  1. Was wirklich wichtig ist berichten diese ARD & ZDF Medienhuren nicht. Nur sinnlose Themen. Zitat: ""Heidi" ist zurück! Im 3D-Look darf sie ihre Geschichten im ZDF neu erleben. " Mir wird schlecht.

    ASR ist inzwischen eines der wichtigsten Nachrichtenportale. Wie man ja auch am Counter sieht. Cool wäre so ein Erdball, wo man sehen könnte aus welchen Ländern die Leute gerade online sind!

  1. Ongobongo sagt:

    Wie ich schon zu einem früherem Zeitpunkt hier geschrieben habe, die Ukrainer sind keine kleinen Dummen wie ein großer Teil in den USA oder Westeuropa. Im Westen schmort alles schön im Topf so vor sich hin und alles freut sich wie heile die Welt im Moment noch ist. Den Amis und besonders auch der deutsche Regierung werden noch so die Augen übergehen, bis sie begriffen haben wie Recht die vielen Prorussen hatten.

  1. Chang sagt:

    Als ich vor 2 Jahren Kuba gesehen und erleben durfe, habe ich mich auch gewundert wie ein kleiner Teil der Insel von den Amis besetzt werden kann ohne ein murren des kommunistischen Fidel Castro Regimes! Hassen die Kommunisten die Amis nichts aufs Blut wurde mir gesagt? - wie ist es aber trotzdem Möglich das dort eine wichtige Militärbasis steht auf Quatanamo? Da müsste doch das kommunistische Militär alles unternehmen mit Anschlägen und Terror um diese illegale Besatzer rauszuwerfen?

    Der Clou? Als ich weiter die Insel abgefahren bin (1600 km) habe ich überall unzählige Freimauerhäuser gesehen und das noch viel offensichtlicher propagiert als bei uns und dazu noch das sehende Auge, Pyramide usw.. alles in Grafiti auf den Wohnhäusern und Siedlungsbauten aufgesprayt! Warum fällt das denn Menschen nicht auf? Weil in Kuba es weder eine Briefpost gibt, noch eine öffentliche Bibliothek geschweige von einer Bücherei! Wie sollten sie also wissen was diese Symbole und Grafitis wirklich bedeuten :-( Die haben eine Monatslohn von Sage und Schreibe 30 Dollar für einen pensionierten Schiffkaptiän! Eine Stunde Internet kostet aber 7 Dollar!!! Die Touristen können das zahlen - die Kubaner nicht! Alles klar :-)

    Genau so geht es in der Ukraine und andren US fremdkontrollierten Staaten vor sich - die Amis machen grosses Drama draussen - insgeheim aber kooperieren sie mit allen Mitteln mit diesen Regierungen - es ist abscheulich - ekelhaft und einfach sowas von krank! Wie sagte schon Henry Kissinger mal - "Amerika hat keine Feinde , Amerika hat keine Freunde sondern Amerika hat nur Geschäfte!!!" Tja - und genau dessen Geist herrscht jetzt in der Ukraine - das Volk bekommt nichts mit - es sind Laboratten im Prinzip für zukünftige psychologische Menschenversuche! Wie will der einfache Mann dort draussen gegen solch eine Übermacht antretten wie mann sieht! Vermutlich werden sie selbst von den netten Linken noch nach Strich und Faden belogen!

    Na ja lass sehen wie lange das geht bis noch mehr Leute in den Untergrundkrieg überwechseln - das könnte zu einem noch hässlicheren Bürgerkrieg ausarten! :-(

  1. Am 09.04.2015 um 17:00 findet in Bratislava eine Demonstration gegen NATO. Leider sind schon auch Provakateure vorbereitet.

  1. Die russischen Medien melden, dass Flüchtlingsströme aus der Ukraine in die Russische Föderation fliehen, weil sie unter dem westlichen Fremdregime nicht leben wollen. Auch gibt es jede Menge Deserteure der ukrainischen Armee, die über die Grenze nach Russland flüchten.

  1. Gerd sagt:

    Wollen die Deutschen Sklaven bleiben?

    Petition: Kündigung der Bundesregierung
    Hiermit kündigen wir, das deutsche Volk, der Bundesregierung fristlos! Begründung: Sie handeln gegen den Willen des deutschen Volkes! 

    https://www.openpetition.de/petition/online/kundigung-der-bundesregierung

  1. Aristoteles sagt:

    Wo die Amerikaner die Demokratie hin bringen, dort mischen sie sich nicht ein, sie "bestimmen"!

  1. Oli Gulliver sagt:

    Once & forever:

    Fernseh-Nachrichten sind nichts Anderes als Sandmännchen für große Kinder.

    Und jetzt marsch ins Bettchen und träumt schön süß.

  1. Mike sagt:

    Was mit Kuenstlern passiert die wie du auf die Wahrheit aufmerksam machen ist zum kotzen
    Ich habe mal in Canada gelebt
    Was ist aus dem Land nur geworden
    eine Schande!!!

    http://rt.com/news/247297-canada-orchestra-pianist-ukraine/

  1. Ich befürchte, daß auch die Tiergeräusche könnte von ukrainischen Nationalisten als pro-russische Auftreten betrachten. Und die ukrainische Sicherheitsorgane können daraus eine Straftat wie Separatism mit Freiheitsstrafe ableiten. Heuzutage ist in der Ukraine nichts unmöglich. Wer die Kritik über neue Regime ausspricht, der riskiert sich mit Haftbefehl oder mit Erpressung durch Nationalisten.

  1. In allen Nationen, wo sich diese Amis eingenistet haben kann es nur einen Slogan geben( Ami go Home, besser heute als morgen). Am 15.04.2015 laufen die sechzig Jahre aus, die lt. Haager Landkriegsordnung der Ami Deutschland besetzen darf. An dem Tag wird man sehen, welcher Politiker den deutschen dient, bzw. statt dessen den Besatzern im Arsch steckt. Das wäre eine Gelegenheit Farbe zu bekennen.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:

    Die "Guten" in dem US-Regime, also die hauptlenkenden des Terrormanagements weltweit müssen gegen die Wahrheit mithilfe von Propaganda ankämpfen.
    http://de.sputniknews.com/politik/20150414/301903588.html

  1. freethinker sagt:

    Was hat die 5-Milliarden Dollar teure US-Politik der Ukraine und Europa gebracht?
    Das Land ist ein zerstörtes Gebiet, wirtschaftlich, militärisch, kulturell, moralisch und idiologisch. Warum zieht man die US-Amerikaner für dieses Verbrechen nicht zur Verantwortung?
    In Europa herrscht Krieg, durch diesen US-Putsch. Ganz Europa muss zittern, weil dieser Krieg sich ausdehnen kann auf die europäischen Staaten. Die US-Amerikaner verhalten sich nicht wie Freunde, nein, sondern wie Feinde, die ganz Europa in den Krieg stürzen wollen, dies haben sie durch diesen langangelegten Putsch in der Ukraine eindeutig bewiesen.
    Die wahren Freunde sind die Russen, diese haben auch ein natürliches Interesse, da sie mit ihren Grenzen direkte Nachbarn sind und daher wirtschaftlich und kulturell die Verbündeten sind.
    https://www.youtube.com/watch?v=iDtsYFmLZOo