Nachrichten

Wenn der Iran angreift, dann ist es Israel

Mittwoch, 30. Juli 2008 , von Freeman um 00:05

Wenn man den Artikel von Benny Morris in der New York Times vom 18. Juli liest, dann ist das der überzeugende Beweis, Israel will tatsächlich, unbedingt und unter allen Umständen den Iran angreifen.

Benny Morris, Professor für Geschichte des Nahen Osten an der Ben-Gurion Universität, steht in enger Verbindung zur israelischen Regierung und er argumentiert, der Iran muss so bald wie möglich mit konventionellen Bomben im höchsten Masse angegriffen werden, um zu vermeiden, später mit Atombomben zuschlagen zu müssen. Mit diesem Argument will man die USA dazu drängen, stellvertretend den Angriff für Israel durchzuführen.

Morris schreibt „Israel wird ziemlich sicher die iranischen Nuklearanlagen in den nächsten vier bis sieben Monaten angreifen – und die Regierungen in Washington und Teheran können nur hoffen, dass der Angriff erfolgreich genug ist, um mindestens den iranischen Produktionszeitplan zu verzögern, wenn nicht die komplette Zerstörung des Atomprogramm des Landes. Denn wenn der Angriff scheitern sollte, dann wird der Nahe Osten ganz sicher einen Atomkrieg erleben – entweder durch einen präventiven israelischen Atomangriff oder einem atomaren Austausch, kurz nachdem der Iran die Bombe fertigstellt.

Wie bitte, der Iran soll froh sein wenn der konventionelle Angriff erfolgreich ist, sonst droht ein Atomschlag? Die radioaktive Verseuchung durch so einen Atomkrieg wird nicht nur im betroffenen Gebiet, sondern in Europa, Asien und der ganzen Welt Tod und Elend bringen. An diesen Aussagen sieht man, welche Psychopaten an der Macht sind und diese beraten.

Die Zeitspanne die Morris für einen Angriff angibt, passt ziemlich gut in die Überlegung vieler Experten die meinen, Israel wird bis zu den Wahlen am 4. November stillhalten, um die Wahlchancen von John McCain nicht zu gefährden. Die israelische Regierung sieht McCain als besseren Präsident im Sinne Israels und will einen Sieg von Obama nicht durch einen angezettelten Krieg fördern.

Deshalb ist der beste Zeitraum für einen Angriff des Iran aus Sicht Israels, in den Monaten nach den Präsidentschaftswahlen, bis zur Amtseinführung des neuen Präsident Anfang 2009, also vom 5. November bis 19. Januar. In dieser Übergangszeit ist Bush noch an der Macht und der Angriff kann ohne wirklichen Widerstand aus Washington durchgeführt werden.

Der grösste Befürworter eines amerikanischen Angriffs auf den Iran ist Dick Cheney und er wird im Hintergrund die Fäden dafür ziehen, im Gegensatz zu Präsident Bush, Aussenministerin Rice und Verteidigungsminister Gates, die bisher dagegen sind, weil sie meinen, die USA hat schon mit dem Irak und Afghanistan genug am Hals und kann sich einen dritten Krieg nicht leisten.

Einige Geheimdienstler drücken deshalb ihre Besorgnis aus, Israel wird etwas sehr verrücktes anstellen, um die USA zwangsweise in einen Krieg hineinzuziehen. Es gibt eine Anzahl möglicher Szenarien von Operationen unter falscher Flagge, die Israel durchführen kann, um US-Einheiten anzugreifen und es so aussehen zu lassen, es waren die Iraner. Dann muss die US-Regierung unter dem Druck der Medien und Öffentlichkeit reagieren.

So könnten US-Kriegsschiffe im Persischen Golf durch israelische Kommandos gesprengt werden oder Bombenanschläge innerhalb des Irak gegen US-Militärs inszeniert werden, die mit der Platzierung von entsprechenden „Beweisen“ auf eine iranische Urheberschaft hindeuten.

Die welche argumentieren, Israel würde nie so was machen, sollten mal die jüngste Geschichte näher studieren und daraus lernen. Diese zeigt, Israel war und ist durchaus breit völlig rücksichtslos gegen die USA und andere „Freunde“ zu handeln, wenn es der Meinung ist, es dient seinen Interessen.

Man muss nur den Angriff auf die USS Liberty 1967 betrachten oder die Bombenanschläge gegen US-amerikanische Regierungs- und Zivileinrichtungen in Ägypten anfang der 50ger Jahre, wie die US-amerikanische Bibliothek in Alexandria und Kairo, ein MGM-Kino und andere US-amerikanische Geschäftsgebäude. Alle Angriffe wurden durch israelische Einheiten durchgeführt und den Arabern in die Schuhe geschoben, um die USA in den Krieg mit den arabischen Nachbarn hineinzuziehen. Dabei wurden 34 US-Matrosen getötet und 172 verletzt.

Oder, der ehemalige Mossad-Agent Victor Ostrosvky enthüllte in seinem Buch “By Way of Deception”, dass Israel den Bombenanschlag in der Diskothek La Belle in Berlin 1986 durchführte, bei dem zwei US-Soldaten getöteten wurden, und die Spuren so legte, dass Libyen als Täter dastand. Daraufhin hat US-Präsident Reagan den Befehl gegeben, die libysche Hauptstadt zu bombardieren, wobei die vierjährige Tochter von Muamar Gadaffi getötet wurde.

Wenn Israel jetzt glaubt, der Iran stellt eine Bedrohung dar, die eliminiert werden muss, dann ist es durchaus möglich, dass Israel vor nichts Halt macht, um die Vereinigten Staaten von Amerika dazu zu bringen den Angriff für sie zu erledigen. Speziell deshalb, weil Israel nicht in der Lage ist das iranische Atomprogramm selber auszuschalten, höchstens für kurze Zeit zu beschädigen.

Ausserdem, wenn Israel im Alleingang einen Erstangriff gegen den Iran durchführt, dann würde dies jede Form der Vergeltung seitens des Iran und ihrer Alliierten als Selbstverteidigung vor der Weltgemeinschaft rechfertigen. Deshalb ist die Gefahr sehr gross, Israel wird zwischen November 08 bis Januar 09, eine inszenierten Angriff gegen die USA durchführen und es aussehen lassen, es waren die Iraner.

Das Schizophrene an dieser ganzen Situation ist die völlige Doppelmoral die der Westen gegenüber der arabischen Welt generell und dem Iran speziell anwendet.

Israel hat, wie der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter bestätigte, über 150 Atombomben in seinem Arsenal und bedroht damit seine arabischen Nachbarn. Der Iran hat überhaupt keine Atomwaffen, ja nicht mal die Kapazität welche zu bauen, wie die US-Geheimdienste bestätigen, und trotzdem wird der Iran mit übler Propaganda als Bedrohung dargestellt, den man präventiv angreifen muss, und Israels Atomwaffen erwähnt man mit keinem Wort.

Eine völlig verkehrte Welt, der Täter wird zum Opfer erklärt und umgekehrt.

Aber es geht gar nicht um eine wirkliche Ausschaltung einer erfundenen Bedrohung durch den Iran, das ist nur ein Vorwand, eine Panikmache, sondern die USA und Israel denken strategisch, sie werden nie erlauben, das irgend ein muslimischer Staat im Nahen Osten meint seine Souveränität ausüben und die Einnahmen aus den Bodenschätzen zum Nutzen seiner Bevökerung behalten zu können.

Der Oberzionist und Berater für das US-Verteidigungs- und Aussenministerium, sowie dem Nationalen Sicherheitsrat, Edward Luttwark wurde 1991 gefragt, worum es den USA im Irak geht:

„Saddam Hussein ist nicht wie ein Saudischer Prinz, welche die meiste Zeit im Ausland leben und die Ölprofite des Königreichs verprassen, mit Prostituierten und Champagner in Paris. Nein, Saddam baut Eisenbahnlinien! Erstellt ein Elektrizitätsnetz! Autobahnen und andere wichtige staatliche Infrastrukturen! Nach acht Jahren Krieg gegen das Iranregime von Khomeini, muss er dringend seine Republikanischen Garden demobilisieren, welche so viele seiner technischen Elite binden, um sein vom Krieg geschütteltes Land wieder aufzubauen. Es sind seine Techniker und Ingenieure. Wenn sie an die Arbeit gehen, so wie Saddam es will, dann werden sie sehr schnell den Irak in die fortschrittlichste Macht der Region verwandeln, UND WIR DÜRFEN DAS NICHT ZULASSEN!“

Libanon, Jordanien, Ägypten, Saudi Arabien, Kuwait, die Emirate und der eroberte Irak sind alles Marionetten der USA und somit auch unter der Kontrolle Israels. Die Länder die sich nicht unterjochen lassen, wie Syrien und der Iran, werden mit Krieg bedroht, die gilt es noch platt zu machen im grossen Strategiespiel.

Entweder man wird freiwillig ein Vasall der Macht, lässt sich ausbeuten und ordnet sich unter, oder man wird vernichtet. Wer nicht nach der Pfeife von USrael tanzt, wird als Bösewicht diffamiert und angegriffen, und dafür werden Lügen mit Hilfe der gleichgeschalteten Medien verbreitet, genau wie mit Saddams nicht existenten Massenvernichtungswaffen.

Der Iran wird einen Teufel tun und die USA und Israel provozieren oder sich von diesen provozieren lassen. Deshalb, wenn der Iran angreift, dann ist es Israel.

Weitere Artikel zu diesem Thema:
"Der geheime Krieg gegen den Iran hat schon begonnen"
"Ron Paul warnt vor Irankrieg"
"Vergewaltiger sind der Abschaum der Erde"

insgesamt 62 Kommentare:

  1. Dionyx sagt:

    Bei der Aufzählung der Marionettenstaaten der USA bzw. USreal wurde leider ein ganz wichtiges Land vergessen.

    Deutschland !!! bzw. die BRD die Deutschland unter der Führung der USA/Isreal versklavt hat.

    Ansonsten ein sehr lesenswerter Artikel, den man aber erst glauben kann, wenn man sich mit den Hintergründen schon etwas länger befasst hat.

  1. s-t@c sagt:

    Wohl wahr. Leider. ~imagine peace~

  1. Marcus sagt:

    Macht einen schon bestürzt was da geschrieben steht! Ich hoffe das beiden Ländern die diesen Krieg wahrscheinlich beginnen den Menschen gegebenen Verstand einsetzen und den
    Krieg nicht eskalieren zu lassen!
    MfG Marcus!

  1. s-t@c sagt:

    Bei einem Angriff auf intakte atomare Anlagen kommt es zu 100 prozentig zu einer "Eskalation", allerdings mit schwerwiegenden Folgen für die GANZE WELT! Aber wie Milton Friedman schon sagte: "Nur eine (...) Krise kann wirkliche Veränderung(en) bewirken"... (look @ "The Shock Doctrine" von Naomi Klein @ youtube)

  1. Anonym sagt:

    stand doch grad heute bei spiegel online dass usa eine kehrtwendung gemacht hat und die absolut überrascht und irans capo sogar amerika dafür gelobt hat.
    seit 2 jahren geistert das rum, das iran angegriffen wird. glaub ich nicht. die können sich das gar nicht leisten. weder usa noch de noch uk und israel schon gar nicht, weil das sind die ersten die man verdächtigt, sorry, aber das liegt nicht drin. das glaub ich echt nicht.

  1. Anonym sagt:

    Was der Schmiergel schon schreibt ... dieses CIA-Blatt ... lächerlich. Das ist höchste Desinformation direkt aus Langley!

    Es geht doch nicht darum, dass der Iran angegriffen wird, sondern dass man einen Angriff des Iran auf sich selber inszeniert, um dann lauthals verkünden zu können wie damals Hitler: "Polen hat heute Nacht zum ersten Mal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Soldaten geschossen. Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten! Wer mit Gift kämpft, wird mit Giftgas bekämpft!"

    Das ganze war natürlich eine Selbstinszenierung am Sender Gleiwitz. Genau das will Israel veranstalten, um die Amis in den Krieg gegen den Iran zu locken und die Welt soll glauben, sie wurden durch den Iran angegriffen und jetzt wird "nur" zurückgeschossen.

  1. Anonym sagt:

    Der Iran kann weiterhin ein paar aufmüpfige Bemerkungen äussern, welche dannach noch zu gutem teil falsch übersetzt / interpretiert werden.

    Bin ja gespannt, welches Bauernopfer da geliefert werden muss, um den "Krieg" hinzubekommen.

  1. Joseph Jedermann sagt:

    Das ganze hätte vor allen Dingen nie und nimmer soweit kommen müssen. Die USA und Israel WOLLEN einen Krieg mit dem Iran.
    Selbst bei Wikipedia (Iranisches Atomprogramm) steht drin, dass der Iran vollständig Kooperieren wollte - die USA dachten aber die Schweizer hätten das Angebot unterbreitet (die Schweizer Botschaft hat als Vetreter der US-Botschaft im Iran agiert) bzw. wollen so ein Angebot nie bekommen haben (ja, die widersprechen sich sogar...).

    Einfach nur lächerlich.

    Auf Grund der immensen Fläche und der militärischen Stärke des Iran schätze ich, dass die USA eine false-flag operation auf sich selbst inszenieren werden. Denn in solch einem Verteidigungsfall holt man sich die gesamte NATO mit ins Boot - und wohl nur dann wird man genug Mann und Material haben um Persien mit konventionellen Waffen zu erobern.

  1. Anonym sagt:

    ne sorry die wollen kein krieg mit dem iran, die wollen nur den iran hinstauchen zu nem übereinkommen. und dann ist alles ok.
    gucken wir in einem halben jahr. aber krieg da gibts nicht. obwohl das aus allen blogs röhrt. aber gibts nicht. kann sich keiner leisten. die usa schon gar nicht. und israel. no!

  1. KLACHÖ sagt:

    Dieses Unterfangen wird diesmal NICHT gut gehen, denn Russland und China bleiben wahrscheinlich KEINE Zaungäste!

  1. Anonym sagt:

    wenn es ein disaster gibt in nächster zeit, passiert das in china, in peking, und dann ist russland gefordert und china.

    sowas könnt ich mir vorstellen.

    die beiden sind die einzigen relevanten feinde des us-imperiums, und wenn die da nix veranstalten, dann bin ich eigentlich froh.

  1. Anonym sagt:

    jetzt wird nur vorbereitet. der grosse countdown gibts vielleicht. und nur vielleicht nächstes jahr. meines erachtens und aufgrund der märkte wird alles dahinplätschern, der neue us-präsi wird keine wellen werfen.
    wellen werfen werden nur china und russland.
    die olympia.
    und dann noch irland. sonst geschieht nix. wir bezahlen unsere steuern und so bleibt es. ausser es kommt ein komet.

  1. Anonym sagt:

    Was auch für einen Anschlag zum Ende des Jahres spricht, ist die Tatsache, dass der Brzinsky-gesteuerte Obama andere Ziele verfolgt, als den Iran auszuschalten.

    Wenn das stimmt, dann hat Israel vermutlich allergrösstes Interesse daran, den Lauf der Geschichte auf seine Weise zu erzwingen. Denn ein gestärkter Iran, der mit den USA kooperiert, ist für Israel ein Problem, sofern dieser weiterhin Israels Kriegsgegner finanziert.

    Wie würde Israel dastehen, wenn die Öffentlichkeit rechtzeitig informiert ist? Und alle wissen, es war eine False-Flag-Operation? Wer weiss, vielleicht können ja zum ersten Mal in der Geschichte Weblogs einen Krieg verhindern!

  1. IHaveADream sagt:

    es wird zum krieg kommen früher oder später, ein blick auf dei vergangenen geschehnisse und ein blick auf ne landkarte reichen schon aus und 1 und 1 zusammen zu zählen.

    Man kann nur hoffen das die Letzten "Freien" Staaten der SCO das nicht tatenlos mit ansehen.

  1. Anonym sagt:

    Hat von denen schon mal einer daran gedacht, dass wenn man nukleare Einrichtungen zerstört, auch radioaktive Strahlung weit verbreitet wird?

    Strahlungstechnisch dürfte es keinen großen Unterschied machen, ob man einen Atomeiler in die Luft jagt oder eine Atombombe zündet. Die Gegend ist auf jeden Fall für lange Zeit verstrahlt.

    Herr, wirf Hirn vom Himmel!

    PS: Vielleicht war es doch ein Fehler, dem jüdischen Volk ein eigenes Land zu geben. Offensichtlich gibt es keine Ruhe und Frieden seitdem.

  1. Anonym sagt:

    Meiner Meinung nach wird/muß USrael den Iran "mundtod" machen.

    „Man kann einige Menschen für alle Zeit und alle Menschen für einige Zeit, aber nicht alle Menschen für alle Zeit zum Narren halten...“
    (Abraham Lincoln)

  1. chrisu sagt:

    USrael wird es kaum wagen den Iran im Alleingang anzugreifen. Dann wird das kleine Land nämlich auf einen Schlag platt gemacht.

    Die Heuschrecken vernichten sich sowieso schon selbst:

    http://globalfire.tv/nj/08de/juden/lobby_tod.htm

  1. Anonym sagt:

    http://de.youtube.com/watch?v=XTZEnZmoS-k

    1st of december?
    das die elite viel von astrologie hält und viele präsidenten und hohe politiker die besten astrologen einholten, bevor sie sich für etwas entschieden haben ist wieder so ne kuriosität in der geschichte.

    aber da ist schon was dran, seitdem wir wissen das unsere religionen nur eine metapher für "ihre götter" darstellen. die planeten, sonne und mond, wie wir seid jordan maxwells recherchen bzw. dem film zeitgeist, der sich auf diese seine recherchen bezieht, wissen.

    in wie weit sich planetenkonstellationen auf uns menschen auswirken ist relativ unbekannt, jedenfalls scheinen neben okkulten cirkeln auch viele hohe elite-tiere davon überzeugt zu sein, dass sie auswirkungen haben.

  1. Anonym sagt:

    Ich denke, es gibt pro und contra für und gegen einen möglichen (Welt)Krieg.

    Fangen wie mit den contras an:

    Ein Krieg in der Region wird Massen an Menschen, Material und Geld verschlingen sowie die gesamte Region möglicherweise unbewohnbar machen – falls es radioaktive Strahlung geben sollte, es gibt schließlich die verschiedensten A-Waffen.
    Außerdem würde die gesamte Region des Nahen und Mittleren Ostens in Chaos sinken, Israel würde sicher ebenfalls (teilweise) zerstört und seine Bevölkerung drastisch dezimiert werden (sollten andere Länder auf Seiten Irans eingreifen – was nicht unbedingt passieren muss, siehe die letzten Versuche Olmerts, Ruhe zwischen Israel und Libanon und Syrien zu bringen).
    Wenn die Mächtigen ein Interesse an Ihrer Macht, Ihr Leben und die Kontrolle der Ressourcen im Iran haben, dann wird man sicher nicht das gesamte Land vernichten und unbrauchbar machen. Schließlich will man sich nicht schwächen und China und Russland dadurch stärken. Wäre ich der Iran würde ich sogar meine eigenen Ölfelder versuchen unbrauchbar zu machen und Raketen auf die Raffinerien der anderen arabischen Länder werfen. Sozusagen das Prinzip der verbrannten Erde, da der Iran eh keine Chance hätte.

    Es ist bestimmt richtig, dass die Ressourcen der USA und Israel nicht ausreichen, um einen langjährigen Krieg vom Westen Iraks bis zum Osten Afghanistans oder gar Pakistans zu führen, dazu braucht man wichtige und starke Partner (NATO) – die kriegt man natürlich nur durch eine gewaltige False Flag Operation ins Boot, und damit meine ich eine Katastrophe gigantischen Ausmaßes, da reichen wohl keine Flugzeuge in Wolkenkratzer. Sollte dies stattfinden, gibt es wahrscheinlich wirklich einen Weltkrieg, da dann tatsächlich auch China und Russland nicht mehr stillsitzen könnten – aber will Usreal das wirklich? Will USrael Chaos und Vernichtung in einem der wichtigsten Ölfördergebiete? Will USrael die Vernichtung von eigenen Menschen und Kapital und ein Abrutschen ins Dilemma, weil das eben mal nicht so ein Spaziergang wird und die Wirtschaft zu Hause eh schon am Zusammenbrechen ist, die Menschen kriegsmüde und skeptisch gegenüber ihrer Regierung?! Es wäre ein Wagnis mit unsicherem Ausgang!

    Womit wir zum pro kämen: Es gibt ja noch ganz andere Thesen, als die geläufigen über Kontrolle, Öl, Dollar-Erhaltung, NWO etc. Wenn wir den Recherchen von Wolfgang Eggerts Glauben schenken können, dann WILL man tatsächlich gewaltigen Tod, Chaos und Vernichtung in allen Bereichen. „First we take Manhattan, then we take Berlin!“ (Buchtitel) Wenn diese Thesen stimmen, geht es nicht um die NWO, dann geht es nicht um Politik – dann geht es um massivsten Fundamentalismus, und zwar christlichen wie jüdischen gleichzeitig! (– ich bin kein Antisemit, sondern gebe nur objektiv die Thesen wieder) Dann geht es darum, den Messias endlich „herbeizubomben“! Denn es benötigt noch ein gigantisches Armageddon, bevor die Prophezeiung eintritt, dass der Messias kommt, das jüngste Gericht stattfindet und alle glücklich im Himmel leben (außer die Ungläubigen). Vorher muss auch noch der 3. Tempel Salomo wieder aufgebaut werden, dessen liturgisches Bauelement bereits produziert und in Israel eingelagert ist. Dafür muss natürlich die Moschee auf dem Tempelberg verschwinden. Es sind fanatische Religionsausleger, die in den höchsten Kreisen Politik mitbestimmen – sie wollen die Vernichtung großer jüdischer Bevölkerungsteile, weil dass die Bibel voraussagt. Diese These von Wolfgang Eggert – die mir immer wieder schwer fällt zu glauben, weil sie so grausam und Hoffnung zerstörend ist – ist das einzige pro für einen nuklearen Krieg. Hierbei wäre Wagnis und Ausgang völlig egal – denn der Messias wird kommen….Bumms, Aus,….Totschlagargument!


    Die These, mit einem Krieg im Iran das Kriegsrecht in den USA, eine Militärregierung unter Bush auszurufen und alle Schritte zur NWO (ihr kennt sie ja alle) einzuleiten, um später eine Weltregierung zu etablieren, finde ich da das geringere Übel, denn dagegen kann man ankämpfen! Allerdings spricht diese These nicht unbedingt für einen Weltkrieg, weil sie sich damit eventuell verrechnen würden und alles anders kommt als sie dachten – wie damals als Hitler an die Macht kam und nationalsozialistische Kreise ihre Stunde in den USA haben kommen sehen. Was aber nach hinten losging. Wie sollen sie die Nordamerikanische Union und alles andere durchsetzen, wenn sie sich erstmal mit dem sicher nicht kurzfristigen, unsicheren und risikoreichen Krieg gegen den Iran beschäftigen müssen? Möglicherweise ginge das nur, wenn man sich mit dem Iran vielleicht sogar abspricht. Wir bomben nur ein bisschen, ihr Mullahs werdet vertrieben, bekommt aber ein schönes Leben woanders, wir verleiben uns den Iran ein und bilden die Afrikanische-Arabisch-Persische Union (das ist jetzt mal echt Verschwörungsdenken, aber auch ein Trick, wie er aus einem Hollywood-Drehbuch stammen könnte!)

    Aber ich gebe Dir Recht Freeman, wenn etwas passiert, waren es die USA oder Israel selbst – nur die wahren Ziele bleiben unentdeckt bzw. verschleiert.

  1. Anonym sagt:

    http://de.youtube.com/watch?v=PClLsVhEcw0&feature=related

    http://de.youtube.com/watch?v=gs26Dx6ECJw&feature=related

    http://de.youtube.com/watch?v=LY9x_D_oNAo&watch_response

  1. Kreutzritter sagt:

    Irans Präsident Achmachmirdendschihad sollte Israel einfach taktisch besiegen. Den wichtigen Krempel in Sicherheit bringen, einmotten und auf die Bomben warten. Voller Empörung und Verachtung danach auf die USA und Israel zeigen, Bilder von toten, verletzten, traumatisierten Iranern tagelang im Fernsehen lancieren, die Uno auffordern ins Land zu kommen und nach Beweisen zum Bomenbau zu suchen. Natürlich werden die nichts finden...

  1. Anonym sagt:

    sehr merkwürdig, seit Monaten wird die Strategie der Spannung immer wieder angefahren und dann wieder gedrosselt.
    Entweder wir erleben mit der US-Diplomatiekampagne gerade die Ruhe vor dem Sturm oder der Sturm wurde auf Grund nunmehr fehlendem Manipulationsmöglichkeiten der Kriegstreiber als nicht möglich erklärt und die wirtschaftlichen Profite werden alleine durch Angst in Form von drohungen aufrecht erhalten.
    Angst ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor, wer die Kontrolle über die Angst hat kann die Menschen in gewünschte Bahnen lenken.
    Die Angst ist aber selbst kontrollierbar, dann wenn die Menschen beginnen selbser zu denken.
    Ohne Scheiss das was eigentlich denken genannt wird ist eigentlich meistens nur ein abgleichen verschiedener Erfahrungen, ist eine Angst belastet kann sie auch ohne direkt bewusst zu sein zu dem Obrigkeitsproblem führen was besonders die Deutschen traditionel haben.
    Die Gründe liegen dabei nicht bei den Politkern und ELiten, die freuen sich nur über die Opfer, nein Gründe sind die eigene Familie aus der man kommt und in der es in der Regel nicht so schön dahergeht wie meistens angenommen.
    Gerade die ersten Jahre prägen die Emotionen.
    Die Erziehung basiert auf einem Strafsystem was für Kinder nicht nachvollziehbar ist, selbst antiauthorriäre etc.
    Daher sind auch die Massenpsychosen wie das Schweigen zum 9/11 eher indiviudelle Probleme da wenn man wie die meisten ELtern hatte die in ihrer Basislebensweise nicht hinterfragt werden dürfen, man auch nicht auf die Idee kommt andere zu hinterfragen. Also tendenziel müssten die Leute ihre Kindheitstraumas aufarbeiten, den verdrängten Schmerz fühlen um dann auch in der LAge zu seine Recht und Unrecht vernünftig zu unterscheiden.
    viele liebe Grüsse
    lest dazu:
    http://www.alice-miller.com

  1. Anonym sagt:

    Es erscheint wie der Blick in die Glaskugel ob, wann und wie der Kessel zum Bersten gebracht wird. Im Moment ist es nur relativ unwahrscheinlich, dass Iran kriegerisch aktiv wird.

    Es gab mal eine Zeit, da propagierte man, dass der Atomwaffenbesitz in den richtigen Händen weitere Kriege unmöglich machen würde. - Jetzt stehen wir
    vor der Vision, dass das wohl auch wieder eine Illosion war und ist.

    Mit Vernunft kommt der Mensch nicht zur Vernunft. Und noch eine weithin unbeachtete Weisheit:
    Drei Dinge weiß ein Mann nicht,
    Wie eine Frau denkt
    Was in der Wurst alles drinn ist
    Wie ein Krieg ausgeht.

    Die USreal`s werden das tun was sie können - Kriege anzetteln, und zwar ohne Sieg und fette Beute.

    Was kann man tun? Eigentlich nicht viel, aber man sollte den Heizöltank noch vor dem Winter füllen, denn danach wird es richtig teuer. - Nur der Staat wird sich freuen. So ist das .

  1. Anonym sagt:

    chrisus link betrifft eine unterirdische seite.

    da hilft nur: Hirn einschalten.



    übrigens, wo überall nur extreme führer regieren , sind auch extreme handlungen vorstellbar.

    ganz auszuschließen ist ein islamischer überfall mit atombomben wohl nicht. im sinne, scheißegal, wenn beim gegenschlag viele ums leben kommen,hauptsache die region ist nicht mehr von nichtislamischen völkern bewohnt.
    diese position wird durchaus vertreten. deshaln sollte keiner da unten a-bomben besitzen. überhaupt auch weltweit.

    also paletinenserstaat schaffen.

    dann durch die uno GARANTIEREN dass weder seitens der palestinenser noch der israelis eine weitere landnahme erfolgt.


    uno garantiert israels sicherheit, damit israel seine a-bomben abschaffen kann.

    uno garantiert israels sicherheit vor raketen , die von nachbarländern abgefeuert werden. d.h., wenn nicht wirklich glaubhaft von der regierung dieses landes dagegen vorgegangen wird, dann übernimmt uno die regierung und setzt eine andere ein, die es tut.

    die welt kann sich die ganzen radikalen nicht mehr leisten.

    ich habe dermaßen die schnauze voll von denen. und es gibt sie auf ALLEN seiten.

    diesem ungeist ist entgegen zu treten und nicht die leute in den völkern pauschal zu verteufeln. die völker wollen in frieden leben.

    dass können sich auch mal so dämliche links hinter die ohren schreiben. oder der westen , der es ja angeblich immer so gut meint, oder der islam, der ja angeblich immer diskriminiert wird, aber so lieb ist oder jüdische radikale, die ja nur aus antisemitismus kritisiert werden, aber ja immer so lieb sind - und alle die das alles verharmlosen und verschweigen, weil sie meinen ihren völkern mit kritik am radikalismus zu schaden, diese trottel!!!!!!!!

    nur weiter so, wenn ihr glaubt, dass irgendein gott das so will - und den ihr damit sicher beleidigt.

    ab, alle auf die couch.

  1. Anonym sagt:

    "ber da ist schon was dran, seitdem wir wissen das unsere religionen nur eine metapher für "ihre götter" darstellen. die planeten, sonne und mond, wie wir seid jordan maxwells recherchen bzw. dem film zeitgeist, der sich auf diese seine recherchen bezieht, wissen."

    Garnichts wissen wir bezüglich "desgrossengeistes" oder wie auch immer. zeitgeist hat auch seine schwächen.

  1. Anonym sagt:

    Ich glaube es gibt einen Masterplan,den nur die Spitze der Pyramide kennt bzw. denkt alleine zu kennen.
    Der Plan ist meiner Meinung nach
    eine exreme Reduzierung der Weltbevölkerung,vernichtung verschiedener Menschenrassen und die totale versklavung der Menschheit durch Mindkontroll.

    Dieser Plan beinhaltet einen Zeitplan indem dies stufenweise
    erreicht werden soll.

    Ich glaube sie liegen längst nicht mehr im Zeitplan und dies ist ihnen auch bewußt.

    Das Endziel ist nicht mehr zu erreichen weil schon zu viele aufgewacht sind und sich Wahrheit schnell verbreitet.

    Es herrscht in der Spitze große Besorgniss daß sie und ihre Plan
    auffliegen könnte, sie ihre Macht dadurch verlieren und zu Rechenschaft gezogen werden.

    Sie versuchen nun immer wieder durch ihre engsten Helfeshelfer
    Chaos zu produziern um die Welt in Athem zu halten und von sich abzulenken und Zeit zu gewinnen.

    Aber auch das gelingt ihnen immer seltener, da mitlerweile große Gegenkräfte selbst unter ihren ehemaligen Helfern aktiv sind.

    Ihre Helfer sind zum Teil hin und her gerissen zwischen Abwendung einer großen Katastrophe und Angst
    vor der Spitze und einer späteren Verurteilung wegen ihrer bisherigen Mittäterschaft.

    Sie (Helfer) wissen auch, daß bei einer großen Katastrophe auch sie selber
    und ihre Familien darunter zu leiden hätten oder sogar die Vernichtung der(ganzen) Menschheit droht.
    Die (abtrünigen)) Helfer wissen auch genau was ein Krieg mit dem Iran für Folgen hätte und daß es
    in seiner großen Katastophe enden könnte.
    Es sind immer mehr der Helfer gegen den(Iran) Krieg aber es gibt noch eine Schicht von Hardlinern die der Spitze gegenüber absolut loyal sind und mit allen Mitteln
    diesen Krieg profuzieren wollen.

    Was macht die Elite bei einer großen Katastophe?

    Sie können sich in ihre unterirdischen Städte zurückziehen
    um dort zu überleben und sie ziehen dies einer Verurteilung vor.

    Sie (Spitze) haben ihre eigene spirituelle Einstellung (Glauben)
    und benutzen die Weltreligionen nur
    für ihren Plan.

    Woher ich das wissen will?

    Durch jahrelange Recherchen verschiedenster Quellen!

  1. Anonym sagt:

    @11:57: selten so einen Stuss gelesen; das ist keine Paty, sondern es geht um Millionen von Menschenleben ... wenn nicht sogar Milliarden global gesehen

  1. Anonym sagt:

    @13:55

    ich glaube, Sie können Ihr Ziel immer noch erreichen, jederzeit! Ich nehme an, Du sprichst auf die Georgia Guidestones an...nun ja, wer immer die finanziert hat und hat aufstellen lassen, wird schon wissen, was er damit wollte. Ich bezweifle, dass es ein Studentenwitz war (vielleicht Skulls&Bones?).

    Dieses Ziel (der Ratschlag max 500 Mill. Menschen auf dem Planeten zu haben erreicht man nur mit Kriegen UND (!) Massenepidemien (B+C Waffen?). Schaut Euch die Ziele der Nordamerikanischen Union und die versteckten Ziele, die hinter dem großen Highwayprojekt in Nordamerika stehen (künstlich erschaffene Geisterstädte, entvölkerte Landstriche, um später giganitische Nationalparks anzulegen). Dann sieht es so aus, als bereiten sie alles dafür vor. Das spricht halt alles wieder für die NWO-These.

    hat hier jemand den passenden Link zu dem Highwayprojekt und die Entvölkerung der USA zugunsten von Nationalparks mit gesunder Natur? Ich glaube es war der Film Endgame, oder?

    Klingt aber zurzeit noch zu sehr nach Weltverschwörung, las nach guten truther Fakten.

  1. Illuminator sagt:

    Defende nos in praelio adversus principes et potestates, adversus mundi rectores tenebrarum harum.

  1. Anonym sagt:

    Aber stellt euch doch mal vor: alle Arschlöcher hoch zehn auf einem Fleck eingefercht. Hahaha!!

    Und merkels dummes gesicht, wenn die hört- du kummst hier nit rein.

    Dann können die einem schon fast wieder leid tun.


    Aber im ernst ... wir sollten leute, amnestieren, die helfen, das schlimmste noch zu verhindern.
    kann mir vorstellen, dass man schneller reinrutscht, als rauskommt, auch wenn man es will.

    5 J . Knast und dann dürfen die dann nur noch nen normalen job machen.

    Bin eh gegen die todesstrafe.

  1. Freeman sagt:

    Für die, die im Latein nicht so fit sind:

    Heiliger Erzengel Michael ... "verteidige uns im Kampfe gegen die Fürsten und Gewalten, gegen die Weltherrscher dieser Finsternis, gegen die bösen Geister unter dem Himmel"

    aus dem Exorzismus von Papst Leo XIII

  1. Anonym sagt:

    hm einerseits hielt ich das internet für von oben gewollt, denn sowas enormes hätte sich hier nicht durchsetzen können, ohne ihr "ja" und "so soll es sein". und wir alle sehen wie sehr sie vorteil daraus ziehen, indem sich alles was es an systemkritik gibt fast nur noch im netz tummelt. andrerseits sind sie ja dabei das www2 aufzuziehen und wollen das alte netz zu schliessen. vielleicht haben sie uns tatsächlich unterschätzt.

  1. koschei sagt:

    eine frage bleibt trotzdem ... nach dem lesen ... wie paßt nordkorea dann in das ganze? oder nur ablenkung? ich meine, die argumentation gegenüber kim il sung war ja eine ähnliche, was atomwaffen angeht

  1. Anonym sagt:

    Sie war überhaupt nicht ähnlich, sondern genau das Gegenteil. Mit Nordkorea hat man verhandelt und war sehr freundlich, denn mit Atommächten geht man ganz anders um. Da ist man vorsichtig und lieb.

    Nur mit "wehrlosen" wie den Iran, die weder Atomwaffen haben, noch welche bauen können, droht man mit Preventievkrieg, verhandelt man gar nicht und hat nicht mal eine Botschaft im Land.

  1. Anonym sagt:

    Nordkorea hat auch kein Öl, das ist auch ein grosser Unterschied, denn es geht immer ums Geschäft und ums Öl, das wollen sich die Amis vom Iran holen.

  1. Anonym sagt:

    Hab am sonntag ganz schön Haare gelassen, als ich das in der Welt am Sonntag gelesen hab

  1. Anonym sagt:

    das einfachste argument, dafür, dass der iran israel in absehbarer zeit nicht angreifen wird ist, dass es bewusster selbstmord wäre. israel alleine hat schon genug atomwaffen um den iran 3 mal platt zu bomben.

  1. Anonym sagt:

    deine aussage über saddam kannst du nicht einfach stehen lassen.....als wäre er ein guter mensch gewesen...mal abgesehen von den tausenden von kurden etc. , die er hat schlafen legen lassen.....der rest stimmt schon....aber schwer umzusetzen, da china der größte abnehmer vom öl aus dem iran ist und russland auch eine "gepflegte" beziehung zum iran hat

  1. Anonym sagt:

    Wo macht Freeman eine Aussage über Saddam Hussein? Er zitiert die Worte von Edward Luttwark, um zu zeigen, warum sie ihn platt gemacht haben. Und dann, wer hat Saddam das Giftgas geliefert? Es waren die Amis, solange er ihr "guter Diktator" war, er gegen den Iran Krieg führte war und die Kurden auf der Seite des Iran kämpften. Lese den Artikel richtig und informier dich, bevor du hier kommentierst.

  1. Anonym sagt:

    @ 30 Juli 2008 15:14

    Ich fand damals diesen Link
    ziemlich schlimm:

    Freemason Maurice Strong, U.N. Undersecretary, former head of numerous Crown Corporations including being appointed by Pierre Trudeau the first head of Petro Canada which nationalized a large part of the Canadian Petroleum Industry.

    Freemason Maurice Strong war Vorsitzender von Kanadas zweitgrößter Ölgesellschaft Petro-Canada. Strong als der Vater des Kyoto-Protokolls ist also ein Mann der Ölindustrie
    (1001 Club)
    http://supersmallgallery.com/London/power_corp.jpg
    http://www.iisd.org/about/staffbio.aspx?id=381

    James Wolfenson, current president of the World Bank stated in a recent CBC documentary on Strong that his appointment was due to 'Maurice'. Said to have "close" relationship with Freemason and "inventor of the internet" ex U.S. Vice President Al Gore

    UNCED Earth Summit 1992

    http://infowars.wordpress.com/2007/09/26/george-huntun-unced-earth-summit-1992-population-reduction-bank-scams-etc/

    NWO:
    The 1st World Mega Cities
    The Trans National Highways
    The 4th World Wilderness, a Borderless Planet

  1. koschei sagt:

    daß in nordkorea kein öl zu holen ist, ist mir klar. war auch mehr darauf bezogen.

    https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Achse_des_B%C3%B6sen

    [und was bodenschätze angeht, dürfte wohl kaum was dabei sein, was für ami-land interessant wär. oder braucht man seit neuestem flußspat?]

  1. Anonym sagt:

    EIN ATOMARER ANGRIFF WIRD NICHT ZUGELASSEN.

    DIE EXPLOSION VON NUKLEAREM MATERIAL HAT AUSWIRKUNGEN AUF DAS GANZE RAUM-ZEIT-GEBILDE DES UNIVERSUMS.

    DIES WIRD ES NICHT MEHR GEBEN.
    DIE GALAKTISCHE FÖDERATION IST VOLL AUTORISIERT DERARTIGE ANGRIFFE ZU UNTERBINDEN UND HAT DIES AUCH SCHON GETAN.

    SETZT KEINE NEGATIVEN ANGST ENERGIEN IN DIESES THEMA.

    MANIFESTIERT EURE FRIEDVOLLE ZUKUNFT.

    ES KANN NOCHMAL DRECKIG WERDEN, ABER DER AUSGANG STEHT FEST.

    WIE DIE NÄCHSTEN PAAR JAHRE WERDEN ENTSCHEIDEN WIR, MIT UNSEREN GEDANKEN UND TATEN.

    LICHT, LIEBE UND FRIEDEN

  1. Anonym sagt:

    NAFTA Super Highway

    http://de.youtube.com/watch?v=SCnT7k5aeGY&feature=related

    http://www.democraticunderground.com/discuss/duboard.php?az=view_all&address=385x62182

  1. Holger sagt:

    ... endlich auch etwas "mythos" und "logos" im Forum und sehr interessante Denkansätze. Danke!Und ohne Hahnenkämpfe wie beim Obama-Thema geht's doch auch - einfach gegenseitig respektieren (klar auf ein paar Unterwanderer muss man schon aufpassen).

  1. chris321 sagt:

    Vor dem Mauerfall 89 hätte fast jeder damit gerechnet, dass die Russen auf kurz oder lang über uns herfallen würden. Dass ein so grosses und hochgerüstetes System sich einfach so sang und klanglos aus der Geschichte verabschiedet, das hätte damals kaum einer für möglich gehalten. Interessant, dass auch noch Jahre nach dem Mauerfall sehr viele Andeutungen rumgeisterten: Bestimmt ist das mit den Russen ein Trick. Die spielen uns was vor und wir fallen drauf rein.

    Wie ist es wirklich gekommen?
    Und: Wie ist es sonst in der Geschichte gekommen, wenn ein System praktisch "bankrot" ist, seine grossartigen Thesen lau und schal wurden und die Leute nicht mehr überzeugten?

    Amerika ist eine Weltmacht und sie spüren und erkennen, dass sie in der Abstiegsphase sind.

    Und jetzt kommt die Frage:
    Wie reagiert man darauf?

    Man träumt davon die ganze Welt unter sich zu haben und der Traum wird immer mehr geträumt je irrealer es wird. Träume, eine Art der Selbsthypnose.

    Man kann nun unter diesem Aspekt wie jeder Mensch defensiv oder offensiv werden. Der Defensive geht im Falle in sich und jammert, dass alles schief gelaufen ist. Aber: Was kann man machen? Der Offensive sagt sich: Das Problem muss man anpacken, das werden wir jetzt ausmerzen und wenn es nicht mit guten Worten geht, dann machen wir das mit roher Gewalt.

    Beispiel Defensiv: Sowjetunion
    Beispiel Offensiv: Nationalsozialismus

    Wie schätzt Ihr denn die USA ein? Dazu schauen wir uns die Geschichte an und kommen doch zu dem Verdacht, dass hier eine "offensive Natur" wirkt. Geschichte eines Volkes, das ist wie Charakter eines Menschen. Das kann man nicht einfach über Nacht ablegen. Das hat eine Linie.

    Jetzt lass zu dieser offensiven Natur noch einen ordentlichen Schuss religiöse Erkenntnis- oder Sendungsbewusstsein dazu kommen, dann macht das eine SEHR offensive Natur. Und genau das kennzeichnet ja wohl die Natur von USreal. Diese religiöse und psychologische Komponente macht aus vernünftigen Handlungen allzu schnell unvernünftige Harakiri-Aktionen.

    Also: Ist es ausgeschlossen, dass USreal eine Sache in Gang setzt, die ihnen schliesslich selbst um die Ohren fliegt? KEINESWEGS! Wenn der Psycho stärker hervortritt als der Ratio, dann ist alles möglich. Siehe Hitler. Auch da gab es genügend Generäle, die warnten, die eigentlich schon wussten, dass es schief geht. NUR: Die wollte keiner mehr hören. Der Psycho hatte die Ratio totgeschlagen! Die Ratio, die kam dann in Millionen toten Soldaten und den Trümmerfeldern. Da kam dann die nackte Wahrheit wieder hervor. Ende mit Psycho!

    Die Frage ist doch letztendlich die: Bevor die USA, der "glorreiche Westen" sich DANK SEINER GANZEN GEWACHSENEN VERKORKSTHEIT, DANK DES MANGELS EINES VORBILDCHARAKTERS UND DAMIT ORIENTIERUNGSSTEBENS verabschiedet, werden sie dann nicht lieber alle mit sich in den Abgrund reissen nach dem Motto: Entweder wir oder niemand! Meine Meinung: Ja, ich traue Ihnen das voll zu!

    Ich habe in letzter Zeit oft an die Indianerstämme gedacht. Einmal, weil der heutige Widerstand gegen dieses scheinbar allmächtige System eine Ähnlichkeit mit dem Kampf der zerstrittenen und gespaltenen Indianerstämme gegen den weissen Mann hat. Zum anderen, weil es Weissagungen der Indianer gab, die das Ende der USA voraussagen und zwar genau wegen diesem verkorksten Charakter. Zum 3. aber denke ich, dass eine böse Tat eines Tages, auch wenn es 100te von Jahren her ist, gesühnt wird. Die Glorifizierung eines Völkermordes, wie es in den Wildwestfilmen allzu oft zum Ausdruck kam, ein Völkermord auf dem eine ganze Nation aufbaut und der meiner Meinung nach nie wirklich und ernsthaft bereut und gesühnt wurde, diese ganze Glorifizierung des Stärkeren gegen den Schwächeren und dann die Verlogenheit sich selbst dann noch als christlich zu sehen, sorry: DA LIEGT DOCH DIE WURZEL DES ÜBELS.

    Solange diese Grundeinstellung einer Weltmacht, die sich arrogant und ziemlich unfehlbar und unschlagbar sieht, nicht massiv korrigiert wird, schlittern wir auf Tragödien und schliesslich einen 3. Weltkrieg hin.

    Wie im 2. Weltkrieg kommt das kalte Erwachen, also die nackte kalte und schmerzhafte Wahrheit ERST IN DEN TRÜMMERN. Das ist jetzt nicht amerikanisch, das ist die menschliche Natur generell. Das ist Geschichte, wie sie nun mal ist.

    Ja Ihr Weltreiche: Hochmut kommt vor dem Fall! Und je höher der Hochmut, desto tiefer der Fall. Kennen wir das nicht alles schon allzu gut?

    Ich sehe hier nicht die Frage OB wir fallen, sondern die Frage ob wir den Fall durch irgendwelche Korrektur noch abmildern können. Das bemühen um Wahrheit ist so eine Korrektur und jeder, egal wie er dafür kämpft trägt dazu bei den Absturz für uns alle zu lindern. Jede Wahrheit und jede Gerechtigkeit um die wir uns bemühen ist ein Baustein hin zu einem Geist der Konstruktivität. Jede Lüge und jedes Unrecht hingegen ist ein Mittel der Destruktivität, eine kleine Abrissbirne.

    Es scheint, dass gemäß der Thermodynamik die Abrissbirne im Vorteil ist, sie es leicht hat. Schaut man aber auf die Kraft des Lebens, dann fragt man sich, wer letztendlich am längeren Hebel sitzt. Und vom Leben, verstehen die da oben, deutlich weniger als vom Tot! Habt Ihr schon mal festgestellt, dass jemand, der die Wahrheit sagt viel schneller ist, als jemand der lügt? Warum? Die Lüge tut die Wahrheit emulieren, dazu braucht sie um ständig die Szenarien neu glaubwürdig durchzuspielen übertragen gesprochen immer mehr Rechenleistung, sprich: Energie und Zeit. Was lernen wir daraus: Die Lügner können sich auf Dauer die Wahrheit nicht leisten. Daher werden Sie diese immer schärfer angreifen und am Ende zu vernichten suchen. Dieser Kampf ist ebenfalls uralt und geschichtlich. Es liegt also absolut in der Natur der Lüge, dass sie all jene vernichten wollen, welche die Wahrheit zu offen sagen und damit die Lüge in Schwierigkeiten bringt und immer mehr ihrer Kräfte bindet.

    Wenn sie also aggressiv reagieren, Euch sofort als Verschwörer, Antisemiten, Neonazis oder sonstiges beschimpfen, dann heisst das nur, dass die Wahrheit ganz planmässig ihre Natur zeigt, nämlich die Natur des Lebens, im Gegensatz zu jenen Charakteren, die sich der Natur der Zerstörung und des Todes verschrieben haben.

  1. Anonym sagt:

    Was war mit dem Überfall des Irak auf Kuwait?

  1. Freeman sagt:

    Die Geschichte des sogenannten Überfalls von Kuwait durch den Irak, ist auch anders als uns erzählt wurde. Da stimmt mal gar nichts an der offiziellen Story.

    Erstens war Kuwait immer schon ein Teil des Irak, wurde nur von den Briten den Irakern weggenommen und als selbständiger Staat ausgerufen. So fing die Ungerechtigkeit schon mal an.

    Zweitens war der Irak nach dem Krieg mit dem Iran hoch verschuldet und verlangte deshalb von OPEC höhere Ölpreise um die Schulden zurückzahlen zu können. Dieses Begehren wurde speziell von Kuwait abgelehnt, im Gegenteil, sie warfen mehr Öl auf den Markt und der Preis sank, was Saddam sauer machte und er als Kriegserklärung ansah.

    Drittens, die Quellen in Kuwait brachten nicht mehr und deshalb fingen sie an mit modernster Technologie Schrägborungen über die Grenze hinweg in irakisches Territorium zu treiben und stahlen das Öl aus dem Irak. Saddam forderte sie auf dies sofort zu beenden und präsentierte eine Rechung in Höhe von US $2.4 Milliarden Dollar für das gestohlene Öl, aber Kuwait verweigerte die Zahlung und förderte weiter, was Saddam noch zorniger machte und ein weiterer Kriegsgrund bedeutete.

    Er beschloss sich das Geld mit Gewalt aus Kuwait zu holen und den Diebstahl zu beenden.

    Es gab ein Treffen mit der US-Botschafterin April Glaspie in Bagdad und er erklärte ihr den irakischen Standpunkt und fragte, habt ihr was dagegen wenn wir einmarschieren um das Problem zu bereinigen. Darauf bekam er von der Botschafterin folgende Antwort: "We have no opinion on your Arab - Arab conflicts, such as your dispute with Kuwait. Secretary (of State James) Baker has directed me to emphasize the instruction, first given to Iraq in the 1960's, that the Kuwait issue is not associated with America." Auf Deutsch: "Wir haben keine Meinung zu einem innerarabischen Konflikt und euren Streit mit Kuwait. Der Aussenminister James Baker hat mich angewiesen die Instruktion zu betonen, erstmals an den Irak im Jahre 1960 ausgehändigt, dass die Kuwait-Frage nichts mit Amerika zu tun hat."

    Saddam fasst diese Aussage als grünes Licht für eine Invasion auf. So marschierten er in Kuwait ein.

    Doch offensichtlich wurde Saddam in eine Falle gelockt, denn sofort danach hat Amerika ihn als Bösewicht und Invasor gebranntmarkt und es begann ein gigantische Schmierkampagnein den Medien, mit den bekannten "Baby-Krippen-Theater", welches sich als Lüge und Show später herausstellte.

    Zusammengefasst, Saddam hatte berechtigte Gründe in Kuwait einzumarschieren, die USA hat ihm grünes Licht gegeben, es war aber ein Falle, und Bush hatte damit einen Grund den ersten Golf-Krieg gegen ihn zu starten und sich in den ganzen Ländern um den Persischen Golf mit US-Militärbasen breit zu machen. So ist es abgelaufen.

    Die Amerikaner und der Kuwait sind Schuld am ersten Golf-Krieg ... und der zweite ist sowieso nur auf Lügen wegen Massenvernichtungswaffen aufgebaut.

  1. Anonym sagt:

    Jetzt spricht selbst Obama schon von einem Krieg gegen den Iran - der wird kommen. Defintiv (schon alleine weil der Iran sein Öl nicht in Petro-Dollar verkauft): http://de.rian.ru/world/20080730/115281654.html

    Wer es nicht für möglich hält, dass Israel von durchgeknallten religiösen Fundamentalisten regiert wird, soll halt mal nach "Samson-Option" und "end of the third temple" suchen. Z.B. auf Time.com. Time ist etwa das US-Äquivalent zum Spiegel...
    Jedenfalls würde Israel lieber sich selbst mit Atomwaffen vernichten, als das Land den Arabern zu überlassen.

  1. Anonym sagt:

    man darf nicht vergessen dass ahmadinedschad die vernichtung israels als staatsdoktrin ausgibt. will die mobilmachung israels nicht legitimieren aber dieser punkt ging etwas unter

  1. Anonym sagt:

    Evtl sollte der Autor sich mal Gedanken machen was passiert wenn der Iran die Atombombe hat.


    Nur so als Gedankenspiel.
    Wer rüstet nach, welche neuen Atommächte entstehen, was wird passieren, wird der iran wirklich stillhalten, was ist mit dem Ölpreis und und und.


    Wie geil sich hier alle gegenseitig mit schwachsinn uebertrumpfen :/

    Jeder hat was anderes aus seiner kleinen Gedankenwelt beizutragen, hilfreich fuer die Welt ist wenig davon, den Konflikt löst ihr "gegen alles" Spinner leider auch nicht, applaus, ihr verschwendet lebenszeit

  1. Freeman sagt:

    Wisst ihr, ihr müsst euch endlich von dieser dauernden Anti-Iran-Propaganda befreien, die in euren Köpfen steckt und von den gesteuerten Medien dauernd verbreitet wird.

    Erstens, hat Ahmadinedschad nie die Existenz Israels angezweifelt und auch nicht eine Vernichtung gefordert, dass ist eine Lüge und falsche Übersetzung seiner Aussage, die von den Medien und Politikern laufend wiederholt wird und offensichtlich in euren Köpfen drin ist. Er sagte, "Das zionionistische Regieme in Jerusalem wird eines Tages in den Analen der Zeit verschwinden". Das ist doch ganz was anderes. Wo wird da eine Vernichtung gefordert? Das ist genau so wie wenn man gesagt hätte, das sowjetische Regime in Moskau wird eines Tages aus den Analen der Zeit verschwinden. Und? Ist ja passiert, aber Russland gibts immer noch. Hallo, er kritisiert die Regierung und nicht das Land, da ist doch ein Unterschied, den ihr nicht kapiert, oder was?

    Zweitens, der Iran strebt gar nicht nach Atomwaffen, das ist auch so eine Lüge. Die amerikanischen Geheimdienste haben bestätigt, der Iran arbeitet an keinem Atomwaffenprogramm, sondern an einer friedlichen Nutzung. Hier wird wieder eine Gefahr erfunden und Lügen verbreitet, die es gar nicht gibt, damit man sie angreifen kann, genau wie mit dem Irak.

    Ausserdem, auch wenn es so wäre, wieso hat der Iran nicht das Recht dazu? Jedes Land darf sich verteidigen wie es will. Speziell dann, wenn es laufend von Israel und den USA bedroht wird und man am Irak sieht, was mit einem Land passiert, dass sich nicht verteidigen kann. Das wird überfallen und geplündert. Wer ist hier der Agressor und wer das Opfer?

    Warum darf Israel über 150 Atombomben besitzen, aber der Iran nicht? Wer hat das Recht einem Staat das vorzuschreiben? USreal gehen ja nur auf Länder los die schwach sind. Die mit Atomwaffen lassen sie in Ruhe und sind scheiss freundlich, wie mit Nordkorea. Das zwingt ja regelrecht dazu, sich mit Atombomben zu bewaffen.

  1. Anonym sagt:

    lächerlich das die größten propaganda-opfer sich immer am überheblichsten verhalten müssen. man könnte ja drüber schmunzeln, wenn so wenig erkenntnisfähigkeit und zusammenhangsloses denken nicht so erbärmlich wär.

  1. Warnung vor Angriff ("Vorwärtsverteidigung") auf den Iran

    http://initiativevernunft.twoday.net/stories/4821842/


    ZDF.de - Neues aus der Anstalt, Folge 16 vom 1. Juli 2008
    http://anstalt.zdf.de/ZDFde/inhalt/31/0,1872,7122271,00.html

    Video:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/531534?inPopup=true

    Ab Min. 20:00 erklärt Georg Schramm, dass Afghanistan lediglich die "deutsche Ostflanke" ist ...für etwas viel grösseres: Für die "Vorwärtsverteidigung" gegen den Iran.

    initiative vernunft
    Mensch und Mitwelt in gemeinsamer Zukunft

  1. Isostar sagt:

    @Freeman

    ich habe eine Frage, bei der ich im Dunkeln tappe:
    1.) Warum wurde der Irak nach dem 1.Golfkrieg nicht durch die USA besetzt ? Das ergibt für mich eigentlich keinen Sinn. Warum hat man den Vormarsch auf Bagdad gestoppt ?

  1. Freeman sagt:

    Gute Frage isostar. Lese meinen Artikel "Wirtschaftskiller oder wie unterwerfe ich ein Land, da wird es erklärt.

    Aber kurz gesagt, Amerika liebt Diktatoren, solange sie alles machen was man ihnen befiehlt. Umgekehrt, Amerika hasst Demokratien, die NICHT das tun was man ihnen befiehlt.

    Es ist Amerika völlig egal, ob eine Diktatur oder eine Demokratie ein Land regiert, hauptsache sie befolgen ihre Befehle.

    Solange ein Dikator spurt, wird er untestüzt und ist ein guter Diktator, wie Saddam, solange er Krieg gegen den Iran führte.

    Wenn eine Demokratie nicht spurt, wie Alliende in Chile, dann wird diese gestürzt und durch einen Diktator wie Pinochet ersetzt.

    Das heisst, es geht Amerika nie darum, Freiheit und Demokratie in der Welt zu verbreiten, das ist reine Propaganda an die wir glauben sollen, sondern es geht nur darum, die Regierungen zu fördern, die für sie arbeiten, und die zu zerstören, die es nicht tun. Es geht um Strategie, um das grosse Schachspiel.

    Vater Bush ist nicht bis nach Bagdad mit den Soldaten, weil er Saddam an der Macht lassen wollte, denn er hatte ja sein Land im Griff. Bush meinte, wenn wir ihm nur das Militär zerschlagen, aber sonst ihn lassen, dann ist er eingeschüchter genung und spurt dann endlich, gibt sein Öl her und befolgt Befehle.

    Sie täuschten sich aber, Saddam liess sich nichts befehlen, also mussten sie ihn dann im zweiten Golf-Krieg endgültig vernichten.

    Die Amerikaner gehen immer in vier Schritten vor um eine Regierung zu kontrollieren, zuerst wird sie bestochen, funktioniert meistens am besten, denn alle Politiker sind korrupt, wenn das nicht funktioniert wird sie verleumdet und als blöse dargestellt, damit sie durch Skandale abtritt, wenn das nicht funktioniert, dann wird sie durch einen Putsch oder Mordanschlag entfernt, und wenn das auch nicht funktioniert, wie bei Saddam, dann werden Lügen verbreitet über eine Bedrohung und es kommt die Kavalrie, die Marines und machen das Land platt.

    So läuft es auch jetzt mit dem Iran, genau dieser Plan.

  1. Anonym sagt:

    Warum nur ??

    http://www.youtube.com/watch?v=QTcbJ4MLCUI

  1. Isostar sagt:

    @Freeman,

    danke für deine Antwort.
    by the way, kennst Du Volker Pispers den Kabaretisten ?
    Echt genial, passt genau zum Thema.
    http://de.youtube.com/watch?v=GOA2iRYG3bA

  1. Anonym sagt:

    To Provoke War, Cheney Considered Proposal To Dress Up Navy Seals As Iranians And Shoot At Them:

    http://thinkprogress.org/2008/07/31/cheney-proposal-for-iran-war/

  1. aristo sagt:

    Ich finde, diese Iran-Krieg-Geschichte ist ein reines Ablenkungsmanöver.

    Es gibt keinen Grund den Iran anzugreifen. Die Hardliner in USrael fordern das zwar ständig, doch auch ihnen ist klar, dass ein Angriff schmerzliche Folgen für alle haben würde.

    Die "Regierungsberater" wissen sehr wohl, dass ein Krieg gegen den Iran die NATO und die UN vernichten würde. Dieser Brocken ist einfach zu groß.
    Deswegen werden wohl demnächst Pakistan und Venezuela ein möglicher Happen sein. Doch dieser wird den Neo-Imperialisten ebenfalls im Halse stecken bleiben.

  1. Anonym sagt:

    es wird wie immer ablaufen und die vorgehensweise der mächtigen wird sich niemals ändern:
    " ... Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg", sagte Göring achselzuckend. "Warum sollte irgendein armer Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist, was er dabei herausholen kann, dass er mit heilen Knochen zurückkommt. Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg; weder in Russland, noch in England, noch in Amerika, und ebenso wenig in Deutschland. Das ist klar. Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. ... das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land."
    Goering hatte nichts mehr zu verlieren. Sein Tod (in welcher Form auch immer) war zu diesem Zeitpunkt relativ sicher. Er hat die Wahrheit auf den Punkt gebracht. Quelle: http://www.miprox.de/Sonstiges/Goering-Zitat.html

  1. Anonym sagt:

    Ich finde es erschütternd, was man darüber liest, hört und sieht.Es werden wieder unschuldige Menschen getötet sollte es zu so einem Zwischenfall kommen. Allerdings bleibt mir immer noch eine Frage unbeantwortet und die wahrscheinlich unbeantwortet bleibt.

    WAS KÖNNEN WIR BÜRGER DAGEGEN TUN, DASS ES NICHT SOWEIT KOMMT?

    Wir können leider nur zuschauen und mit ansehen wie Verrückte unschuldiges Leben vernichten um ihre eigene Interessen durchsetzen.

    Man muss sich überlegen, sollte tatsächlich der Angriff der Israelis scheitern und der Iran mit Atomwaffen zurückschlägt, hat das auch Auswirkungen in Europa und da sind auch unsere Familien davon betroffen.

    Was kann man tun oder ist es schon lange zuspät dafür?

  1. chris321 sagt:

    Man sollte auch nicht vergessen, dass irgendwann, wenn diese Spirenzien so weiter gehen die Demokratie jegliche Glaubwürdigkeit weltweit verliert.

    Ich meine: Die USA definieren sich als DIE DEMOKRATIE. Mir scheint: Wenn sie eines Tages scheitern, dann wird es wie mit Russland sein. Die verkorkste Demokratie der Übergangsjahre ist doch wohl der Grund warum das Volk in Russland SELBST die Demokratie gar nicht unbedingt will. Keiner will NOCHMALS so ein Chaos.

    Was sagen wir denn morgen, wenn die USA einen riesen Scherbenhaufen übrig lässt? Wir werden wie die Russen denken. Ist das dann richtig?