Nachrichten

Alles Gute zum 4. Juli Amerika …

Freitag, 4. Juli 2008 , von Freeman um 14:20

... eure Gründerväter wären schockiert was ihr aus eurem Land gemacht habt!

Was muss dem amerikanischen Volk noch alles passieren, bis sie endlich aufwachen?

Wie oft wollen sie noch in einen Krieg reingelogen werden? Wie lange wollen sie die Tatsachenverdrehung der Massenmedien über was wirklich abgeht schlucken? Wie lange wollen sie sich von den Konzernen denen alles gehört und die alles beherrschen für niedrigste Löhne die kaum zum Leben reichen ausbeuten lassen? Wie lange wollen sie noch den „Amerikanischen Traum“ nachrennen, der eine Fata Morgana ist? Wie lange wollen sie die Wahrheit sich ins Gesicht schlagen lassen, bis sie endlich realisieren, sie werden nach Strich und Faden verarscht und betrogen? Und wie lange wollen sie zusehen, wie die globale Elite und ihre Marionetten, die Politiker, alle von der Verfassung garantierten Rechte Schritt für Schritt demontieren und zerstören und einen Polizeistaat einführen?

Die welche für die Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten vor mehr als 300 Jahren gekämpft und ihr Leben geopfert haben, würden über die heutige Generation nur den Kopf schütteln und sich im Grab umdrehen.

Statt die kriminelle Bush-Regierung des Amtes zu entheben und wegen Kriegsverbrechen vor Gericht zu stellen, die korrupten Kongressabgeordneten und Senatoren zum Teufel zu jagen, die nur den Interessen der Lobbyisten dienen, wird weiterhin den Politikern geglaubt, man lebe in einer Demokratie und kann mit einer Wahl etwas entscheiden.

Nichts kann man entscheiden, es ist alles vorbestimmt.

Die Präsidentschaftskandidaten Barack Obama und John McCain verpacken nur den Status Quo mit einem neuen Gesicht. Keiner der beiden bedeutet eine wirkliche Veränderung, egal wer gewählt wird. Sie werden den gleichen Kurs wie Bush steuern und mehr Kriege, mehr schmerzhafte Einschnitte im Lebensstandard, mehr Vernachlässigung der Infrastrukturen, mehr Eingriff in die Privatsphäre, mehr Abbau der Demokratie und eine weitere Zerstörung der Verfassungsrechte bedeuten.

Der fundamentale Fehler liegt nicht in dem durch die Verfassung geschaffenen Konstrukt der Vereinigten Staaten, sondern in den Menschen welche die Positionen in den drei Säulen des Staates besetzen. Speziell die Legislative, in dem sich die Parlamentarier der Demokraten und die Republikaner am Futtertrog mästen, sind an der ganzen Misere schuld. Sie vertreten in keiner Weise die Interessen des amerikanischen Volkes, sondern nur die eigenen und die der Finanz- und Konzernlobby.

Die Vereinigsten Staaten von Amerika sind eine Konzerndiktatur, die Konzerne diktieren was die Politiker machen.

Den Politiker und ihre Strippenzieher ist das völlig egal, denn sie wissen, das amerikanische Volk hat keine Wahl, ausser sich für einer der beiden Parteien zu entscheiden. Das Spiel ist gezinkt, die Bank gewinnt immer, die beiden Parteien ziehen nur eine Show ab, gaukeln den Menschen vor, sie hätten eine Wahl. Sie haben aber keine, die top 2% welche die Elite des Landes ausmachen, kontrollieren 90% des Vermögen Amerikas. Ihnen gehören die Konzerne, die Immobilien, die Medien, die Ressourcen, die Parteien ... und dann die Richter, Staatsanwälte und alle Politiker.

Die Amerikaner müssen endlich aufhören den Märchen zu glauben, mit denen sie schon ewig lang gefüttert werden. Amerika ist nicht ein Leuchtturm der Freiheit, es ist auch nicht der Verbreiter von Gerechtigkeit und Demokratie in der Welt. Das ist alles nur Gehirnwäsche und Propaganda. Tatsächlich hat Washington in den letzten 60 Jahren über 50 rechtmässige Regierungen gestürzt, Staatsoberhäupter ermordet, Aufstände unterstützt, in Ländern dessen Regierungen meistens demokratisch gewählt waren.

Amerika ist auch nicht ein Ort des höchsten Wohlstandes. Im Gegenteil, die Kluft zwischen sehr reich und sehr arm geht immer weiter auf. Viele in der arbeitenden Bevölkerung leben am Existenzminimum, sind Working Poor, ohne soziale Absicherung und Netz.

Die Amerikaner stöhnen jetzt über die hohen Benzinpreise, welche der Rest der Welt schon lange gewohnt war, und realisieren, eine Gesellschaft die nur auf Mobilität und billigem Öl aufgebaut ist, funktioniert nicht mehr. Sie müssen sich ändern und anpassen. Der "American Way of Life" der grenzenlosen Möglichkeiten ist vorbei.

Den Amerikanern hat man immer erzählt, sie sind die grössten und besten. Nur, warum sind sie es nicht und sitzen jetzt in der Scheisse und jammern nur rum? Sie haben für den durchschnittlichen Staatsbürger, der es sich nicht privat leisten kann, das schlechteste Schul-, Gesundheits- und Rentensystem. Die Brücken stürzen ein, die Dämme brechen, die Leitungen platzen und sie können nicht mal ihre eigenen Mitmenschen aus der Not helfen, die durch Naturkatastrophen wie Katerina in New Orleans schwer getroffen wurden.

Ihr Finanzsystem kollabiert, die Banken gehen pleite, der Dollar ist bald wertlos, die Börse ist wieder dort wo sie vor 10 Jahren war, eine Vermögensvernichtung sondergleichen findet statt, die Ersparnisse lösen sich in Luft auf, dafür steigen die Staatsschulden ins astronomische. Wie viele Generationen werden daran zahlen?

Was sie gut können ist Waffen bauen und überall Kriege führen. Ja für das Militär wird immer genug Geld bereitgestellt, egal ob sie selber obdachlos sind und in Zeltstädten oder in ihrem Auto wohnen müssen.

Wenn die Amerikaner wirklich meinen sie müssen der Weltpolizist spielen, die Kriege im Irak und Afghanistan endlos weiterführen, und sogar einen neuen Krieg gegen Syrien und den Iran anzetteln, und dann noch in Pakistan kämpfen und in Afrika auch überall Konflikte schüren, für die grosse imperialistische Strategie und natürlich auch für Israel, dann sollen sie es doch machen.

Sollen sie doch die Wehrdienstpflicht wieder einführen, Millionen Männer und auch Frauen für das Militär einziehen und alle Länder überfallen und dort einmarschieren. Sie haben ja jetzt schon in 130 Ländern Truppen stationiert.

Wenn die Amerikaner wirklich meinen sie sind so hart und unbesiegbar, und ihre eigene Hollywood-Propaganda glauben, dann sollen sie es durchführen, und daran zu Grunde gehen, und nicht über die katastrophalen Folgen mit tausenden Gefallenen, Verwundeten, Invaliden, und was sie den Hinterbliebenen antun, gross nachdenken.

Dann sollen sie alles bombardieren, erobern, zerstören und töten, foltern, ausplündern und erniedrigen, wie sie es ja eh schon machen ... und Bush, Cheney, Rumsfeld und der ganzen Neocon Gangsterbande Orden verleihen.

Die amerikanische Bevölkerung will offensichtlich nicht eine Regierung und eine Gesellschaft, so wie sie Jefferson, Madison und Adams sich das vorgestellten und dafür gekämpft haben.

Sie lassen sich willenlos und ohne Widerstand belügen, betrügen und entmündigen. Sie zeigen kein Rückgrad und protestieren nicht über die systematische Demontierung der Verfassungsrechte, obwohl das ganze wirtschaftliche und politische Establishment offen zugibt, ja wir haben euch belogen, wir lügen immer, wir erzählen euch was wir wollen und ihr könnt gar nichts machen.

Die Mehrheit der Amerikaner sind sich sicher, die Verbrecher an der Macht haben sogar den 11. September 2001 durchgeführt und dabei fast 3'000 eigene Landsleute ermordet, um damit die Massen emotional auf die schon lange geplanten Kriege umzustimmen. Trotz der offensichlichen Beweise für diesen höchsten Landesverrat, passiert der Bush-Regierung und allen Helfershelfern nichts.

Ja, die Amerikaner akzeptieren sogar, dass die Bush-Regierung und die beiden Präsidentschaftskandidaten, alle Parteien zusammen, einen neuen Krieg gegen Iran befürworten, vorbereiten und demnächst durchführen werden, trotz besseren Wissens, dass der Iran gar keine Gefahr darstellt und alles wie mit dem Irak wieder erstunken und erlogen ist.

Die Amerikaner regen sich über die Situation in Darfur oder in Tibet auf, aber die eigene Vergewaltigung des Irak, wo sie 1.2 Millionen Menschen bisher getötet haben, oder das grosse Unrecht welches ihr Schützling Israel mit den Palästinensern unter ihrer Duldung macht, interessiert sie nicht.

Alles gute zum 4. Juli Amerika, eure Gründerväter wären schockiert was ihr aus eurem Land gemacht habt!

insgesamt 50 Kommentare:

  1. Fatman sagt:

    Wieder ein echter Freeman. Danke.

    Ich fürchte allerdings,das deutsche Volk ist auch nicht besser als das amerikanische, wir sind nur noch nicht ganz so weit.

    Die Geschichte nimmt unbeirrt ihren Lauf - aber wer ganz am Ende übrig bleibt, bleibt glücklicherweise immer offen (sonst müsste unsereins verzweifeln).

  1. Anonym sagt:

    Du musst das auf englisch übersetzen! :)

    Ich verfolge schon seit ein paar tagen deinen blog und wir (paar kumpels von mir) sind wirklich froh wie du das hier gestaltest.
    Volle bandbreite an news und gute rationalisierung!
    Immer weiter so!!!

    In den nächsten 100 jahren muss der kampf (der alte k-kampf sozial vs. asozial) zu ende gebracht werden, oder wir werden 'soilent x' essen ;)
    Wenn wir es schaffen wird sich in 2-300 jahren eine welt entwickeln von der nicht mal die positivsten utopisten träumen können :)

    keep the revolution goin!!

  1. Anonym sagt:

    youtube . com/watch?v=1tON7Fc02dw

    ^gucken
    (Leerstellen zwichen Punkt weg machen)
    Gelbe Shirts!

    Zum Thema: So ist es und "die Deutschen" fallen den gleichen Glaubenssystemen zum Opfer.

    Aber nicht mehr lange, mit der verbreitung des Wissens, sei es auch subjektiv, wird die stille Revolution der Wahrheit, des Friedens, der Atkzeptans und der Vernunft voran getrieben.
    Und schlägt bald hoffentlich zu.

    Danke an Freeman, weiter machen.

  1. Anonym sagt:

    Erst einmal: Amerika ist nicht USA, aber USA ist Teil von Amerika. Amerika umfasst noch viele andere Länder, wie z.B. Brasilien.

    Und was das Duckmäusertum betrifft, sind die Deutschen auch nicht besser, denn die kriechen genauso vor ihren Herrschern und deren Söldnern (Polizisten und Soldaten).

    Die Völker der anderen EU Länder verhalten sich übrigens genauso, nicht zuletzt weil in der EU alle Augen auf das Zentrum, also auf Deutschland, gerichtet sind.

    Die Menschen ordnen sich unter und spielen Sklave, Zahlmeister und Opferlamm (gleich drei Dinge auf einmal - Demokratieüberraschung).

  1. Anonym sagt:

    Ich sehe mal wieder die vollen Straßen in den USA, wo man mit Feuerwerk seinen Patriotismus zur Schau stellt. Dann gibt der Präsident noch eine Ansprache zur absoluten Vollkommenheit eines jeden Amerikaners und alle sind glücklich.

    Ziemlich dumm das Ganze, viele sollten ja sehen wie sie beschissen werden. Ich meine, ich freue mich auch auf die Feiertage, aber nur des Alks wegen. Wiedervereinigung feiern? Bestimmt nicht, so wie diese inszeniert wurde, hat das jedem Deutschen geschadet. Die Konzerne, Investoren und Bankenheinis haben Gewinne gemacht, der Rest ging leer aus. Bei uns sieht das aber niemand, also wie in den Staaten und wer es sieht, wird belächelt.

    Ich freue mich schon auf die nächste Wahl, ich tippe mal auf die CDU, denn dank Beck verlor die SPD ihr Ansehen. Aber auch wenn die SPD gewinnen würde, hätten wir wie in den USA immer wieder den gleichen Schiß. Es ist egal wen man wählt, durch Koalitionen wird man wieder beschissen. Letztes mal wollten wir die SPD abstrafen und haben die dank CDU wieder ganz vorn. Ein Schlag ins Gesicht, aber alle 4 Jahre holen wir uns weitere Schläge ab. Ein Faß ohne Boden, aber die Demurkskratie und Volksdummheit macht es möglich.

  1. Anonym sagt:

    Ja Herr deutscher Oberlehrer, belehr uns nur über korrekte Geographie. Die Amerikaner sagen ja selber zu ihrem Land "America", kommt überall vor. Ausserdem weiss jeder was man damit meint.

  1. Anonym sagt:

    Alles Gute Deutschland ... für die Zukunft - und welche ??
    Na, die nach dem 4. Juli ... denn auch davon gibt's sicher noch eine Steigerung, bissl schlimmer geht bekanntlich immer !
    So sieht's daher die Politik :


    Erste Auswirkungen des Klimawandels sind spürbar und werden in Form von Überschwemmungen, Hitze-wellen, Ernährungskrisen, Dürreperioden, Waldbränden und dem weiteren Anstieg des Meeresspiegels zunehmen. Gelingt es nicht, dieser Entwicklung entgegen zu steuern, wird sich die Zahl von Konflikten erheblich ausweiten: um die Verteilung von Wasser, Land, Nahrung, um die Bewältigung von Migrations- und Flüchtlingsbewegungen, die bis nach Deutschland kommen werden, um Kompensationszahlungen zwischen den wesentlichen Verursachern des Klimawandels und besonders betroffenen Ländern. Daraus könnten eine Ausweitung lokaler und regionaler Konflikte bis hin zu zwischenstaatlichen Kriegen, eine Destabilisierung des internationalen Systems sowie eine Gefährdung der weltwirtschaftlichen Entwicklung erwachsen. Gleiches gilt, wenn auch in geringerem Umfang, für andere Umweltschäden wie Verwüstung, Bodenversalzung, Erosion und toxische Kontamination von Gewässern und Böden.
    Die Vereinten Nationen müssen die Sicherheitsrisiken des Klimawandels effizienter und vor allem präventiv angehen. Darüber hinaus sollte in Weiterentwicklung des Völkerrechts der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in Fällen erheblicher Umweltzerstörung und schwerwiegender Verletzungen des Umweltrechts handlungsberechtigt sein.

    In besonderen Gefährdungslagen muss ein Einsatz der Bundeswehr im Innern mit ihren spezifischen Fähigkeiten im Katastrophenschutz sowie bei der Bewältigung terroristischer Gefahren ergänzend zu Länder- und Bundespolizei im Rahmen festgelegter Grenzen möglich sein. Hierfür sind klare Rechtsgrundlagen zu schaffen und Zuständigkeiten anzupassen.

    Insbesondere die Politik ist gefordert, unsere Bürger durch bessere Kommunikation und Information davon zu überzeugen, dass Deutschland bereit sein muss, Verantwortung für die globale Sicherheit gemeinsam mit unseren Partnern zu tragen.

    Rechtsgrundlage für alle Einsätze der deutschen Streitkräfte einschließlich des Kampfes gegen den internationalen Terrorismus sind das Grundgesetz und das Völkerrecht. Einsätze sind damit im Rahmen der Beistandsverpflichtungen in NATO oder EU, auf der Grundlage eines Mandats der Vereinten Nationen oder auch ohne ein solches Mandat in Wahrnehmung des Selbstverteidigungsrechts entsprechend Artikel 51 oder in Verfolgung der Ziele der Charta der Vereinten Nationen (humanitäre Intervention) möglich.

    Wenn und solange Einheiten der Bundeswehr als fester Bestandteil eines multinationalen Eingreifverbandes zur militärischen Krisenbewältigung zur Verfügung gestellt werden, müssen diese auch kurzfristig eingesetzt werden können. Dafür ist das Parlamentsbeteiligungsgesetz entsprechend anzupassen.

    Zum ersten die umfassende, Ressort übergreifende Analyse möglicher Bedrohungen für die innere und äußere Sicherheit. Die verschiedenen Informationen zu sicherheitsrelevanten Veränderungen aus Auslandsvertretungen, Nachrichtendiensten und Entwicklungsinstitutionen sind in präventive, zeitgerechte und zielgerichtete außen-, sicherheits- und entwicklungspolitische Maßnahmen zu überführen.

  1. Anonym sagt:

    Gratulation, wieder ein richtig guter Beitrag den ich voll unterschreiben kann. Mach weiter so!

  1. Anonym sagt:

    4. Juli 2008 17:17

    Wir müssen bei solchen Aussagen bedenken, dass etwas dran ist aber:

    -die Informationshoheit bei den Medien liegt nicht bei uns. Was erfahren wir alles nicht?
    -Es gibt im net Viele Blogs etc .
    -Es gibt auch viel Desinfo- das muss erstmal alles abgeklopft und sortiert werden.
    -die leute sind im Lebenskampf-überfordere sie nicht.
    -die gegenseite hat sich über jahrzehnte unbemerkt aufstellen können-ich bin fast der ansicht, dass es zu spät ist. wozu noch die aufregung, denken einige.
    -einige wahrheiten sind so unglaublich. man kann den leuten nicht alles so vorklatschen und sagen: du blödes schaf, wieso weißt du das nicht schon alles- es schwingt immer mit, dass der andere schuld ist, dass es soweit gekommen ist. das ist abschreckend.

    denkt dran, die menschheit ist sensibler, als man denkt.
    eigentlich ist die menschliche natur dieser kulimiunation negativer ereignisse/pläne gar nicht wirklich gewachsen.

    Einige meinen wohl jetzt müsse man irgendwie gewalt anwenden. kontraproduktiv.

    es müsste auch gleichzeitig eine lösung/alternative bereit sein.

    also leuts- es ist wirklich schwierig. seid geduldig mit euch und den anderen. nicht die menschheit schlechtreden.
    wir haben riesiges positives potential-in jedem land.

  1. Anonym sagt:

    Wie sagt man so schön in Übersee

    I had a Dream ! und

    Es ist niemals zu spät das Träume
    Wirklichkeit werden.

    Die Masse der Erdbevölkerung hat
    den Wunsch (Traum) in Frieden und
    Toleranz miteinander zu leben, die
    große Mehrheit hat die Schnauze
    gestrichen voll von Kriegen und Leid auf der Erde.

    Dieser Wunsch (Gedanke) ist von
    keiner dunklen Macht aufzuhalten.

    Denn Gedanken sind Macht!

    Der Wille versetzt Berge und das ist ein universelles Naturgesetz!

    Was wir jetzt erleben ist eine tötlich verwundete Bestie die sich in ihren Schmerzen windet und nicht bereit ist trotz tötlicher
    Wunden aufzugeben und zu sterben.

    Sie wird in ihrem Todeskampf versuchen so viel Zerstörung wie
    möglich zu verursachen mit dem eisernen Willen die Menschheit
    mit in den Tod zu stürzen.

    Die Waffen der Bestie sind Angst verbreiten, die Menschheit zu teilen,Chaos zu erzeugen,Leid zu erzeugen und Hass zu schüren.

    Die Bestie kennt die schwächen der Menschen wie Gier, Neid und Egoismus und sie weiß wie die menschliche Psyche funktioniert
    um die Menschen zu manipulieren.

    Aber es gibt immer mehr und mehr
    die ihrer Hypnose entrinnen und die
    Wahrheit erkennen.

    Wenn die Wahrheit allgegenwertig
    ist, dann ist die Schlacht gewonnen!

    I had a Dream !!!!!

    Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

  1. Anonym sagt:

    "Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin..."

    gern genommenses Zitat. Der Text geht weiter mit:

    "dann kommt der Krieg zu Euch! Wer zu Hause bleibt, wenn der Kampf beginnt, und läßt andere kämpfen für seine Sache, der muß sich vorsehen: Denn wer den Kampf nicht geteilt hat, der wird teilen die Niederlage. Nicht einmal Kampf vermeidet, wer den Kampf vermeiden will, denn er wird kämpfen für die Sache des Feindes, wer für seine eigene Sache nicht gekämpft hat."

    Und genau das ist geschehen. Ein großer Teil unserer Vorgängergeneration und auch unserer Generation hat sich vom goldenen Käfig blenden lassen und eben nicht um die eigenen Belange gekämpt. Und jetzt haben wir die Situation in der Welt die wir eben haben.

    Nicht zum Krieg gehen bringt eben nix!

  1. Anonym sagt:

    Grade auf ARD!

    Einweihung der amerikanischen Botschaft vor dem Brandenburger Tor.

    Senior Bush, Köhler und die Merkeln.

    Was die Frau wieder an Verbalauswurf von sich läßt - schrecklich!

    - Krieg gegen den Terror
    - Kampf gegen Hunger und Seuchen
    - Klimakatastrophe
    - positive transatlantische
    Partnerschaft
    - Kampfansage gegen das Internet
    - ...

    Und immer wieder Lobhuldigung für den "Großen Bruder"

    Die Botschaft ist laut ARD extra gegen Terroristen geschützt.

    Und vor allem die ARD nimmt alles hin. Bejaht alles, bejubelt alles, stellt nichts in Frage.

    Aber das ist man ja nicht anders gewöhnt.

    Armes Deutschland, dass du immer noch nicht aufgewacht bist.

    Die Merkeln hat doch alles offen in der Rede gesagt - hört hin, erkennt!

  1. Anonym sagt:

    Allen Machtsystemen ist schon immer ein Weg vorgegeben. Sie kollabieren am Ende doch - und das gerade aus der nackten Angst davor.

    Die USA benehmen sich jetzt schon so, als wenn ihr Exitus kurz bevor stünde.

    Für die Apokalyptiker bleibt nur die Frage, wen die Amis alles mit in den Abgrund reißen werden.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe zwar keinen schwarzen Gürtel in Geschichte, aber die sogenannten "Gründerväter" haben auch den Grundstein für 9/11 gelegt. Wurde Amerika nicht von unverstandenen Anarchisten und religiösen Eiferern gegründet, denen man überall in Europa die Türen vor der Nase zugeschlagen hat, weil sie eine Gefahr für das Gottesgnadentum der herrschenden Monarchien waren?
    Leute, die so fanatisch in ihren Überzeugungen sind, dass sie dem ewigen Universum mit seiner endlosen Gleichgültigkeit der Menschheit gegenüber mit eigenen, pubertären "Seifenopern" der blutrünstigen Art auf die Sprünge helfen, weil man Bibeltexte für eine Art Drehbuch hält, das wörtlich zu verstehen ist und in eine reale Handlung umgesetzt werden muss. Man scheint nach dem Motto zu handeln, dass, wenn die Katastrophe nicht zum Menschen kommt, müssen die Menschen zur Katastrophe gebracht werden. Flugzeuge fliegen in Hochhäuser, Bomben explodieren beinahe im Zug und staatliche Behörden schikanieren und betrügen unbedarfte Normalbürger für die, wie auch immer geartete, "gute Sache". Wenn das nicht komplett durchgeknallt psychopathisch ist, dann weis ich nicht. Aber wer zweimal lügt, dem glaubt man nicht. Ich denke, wir alle sind inzwischen auf der Hut, denn die schleimige Rhetorik der dummdreisten false-flag Strategen ist eindeutig.

  1. Anonym sagt:

    Respekt. !!!
    Guter Text.

    Gruß,
    M.B.

  1. awo425 sagt:

    Hauptsache die Vollidioten dieser Welt zünden nicht ihre Blitzpilze! Denn dann wäre das Chaos perfekt....aber ein steigender Ölpreis läßt ja auch jede Aufmerksamkeit schwinden. Wer weiß was da dahinter steckt?

  1. Anonym sagt:

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    Trauerspiel USA!

  1. Anonym sagt:

    Freeman. Schau mal hier:

    http://de.youtube.com/watch?v=dpFC3Xuy-kQ

  1. Anonym sagt:

    Hier sind ein paar Fehler ausgemerzt, nimm bitte diesen Text
    _____________________________________


    786

    Grüß Gott, Freeman,

    mir scheint, alle die Fehler und all der irrsinn, den du im amerikanischen System treffsicher beschreibst, haben eine gemeinsame Wurzel. Es ist die so vielgepriesenen Demokratie selbst, zu deren Veerhrung wir alle von jung auf erzogen wurden.

    Wer sich indes traut, einmal einen kühlen unvoreingenommenen Blick auf dieses System zu werfen, wird vielleicht geschockt sein. Und das geht so:

    Die Frage lautet: Wer ist hier verantwortlich? Die strukturelle Antwort lautet: Der, der die Entscheidung trifft. Die Frage also: Wer entscheidet gemäß demokratischem Procedere? Wer entscheidet bei einer Abstimmung?

    Die Antwort lautet: Niemand! - Zwar entscheidet jeder, der an einer Abstimmung teilnimmt, wem er die Stimme gibt, die zur Abstimmung stehende Sache selbst aber bleibt - so das Wort Entscheidung noch einen guten Sinn behalten soll - unentschienden.

    Niemand entscheidet, was dadurch verschleiert wird, daß man eine quasi Subjekt erfindet wie «die Mehrheit», die eine bloße Metapher ist.

    Ich glaube, daß Dämonkratie, eh Demokratie, in sich selbst einer der größten Fehler des Abendlandes ist. Es ist so, als würde man auf den Thron des Sultans nun einen Rechenschieber - der die Stimmen zählt - setzen, der jetzt regieren soll. Die Demokratie hat niemanden, der verantwortlich, sie ist deshalb ein ehrloses und Ehrlosigkeit beförderndes System - jene 5o1 Richter, die damals Sokrates zum Giftbecher verurteilten, haben es uns schon damals deutlich vorgeführt!

    Ich weiß, daß nahezu alle auf der Welt die Demokratie als heilige Kuh verehren, in Wahrheit aber ist genau sie die eigentliche Quelle all der beklagten Übel überall auf der Welt und auch in Amerika. Das Problem: Wir sind demokratiegemäß konditioniert. Ein demokratisch verfaßtes System aber kann sich niemals gegen das wehren, was jetzt auf uns zukommt, ist es doch gerade deren Produzent

    Vgl: http://www.spohr-publishers.com/lichtblick/detail/536?periodical_id=3

    oder: http://www.islampress.de/2007/6/14/daemonkratie-niemand-entscheidet

    Gruß, Salim

  1. Anonym sagt:

    @ thulex 4. Juli 2008 18:51
    Die USA haben heute eine Kriegsverbrecher Obrigkeit - da gibt es kaum Zweifel.
    Keiner von uns ist aber verpflichtet diese Verbrecher zu unterstützen.
    Mord bleibt Mord, auch wenn man es in Uniformen noch zur Schau stellt.

    Als Menschen haben wir die Aufgabe unsere Welt zu bewohnen und nicht in Kriegen unbewohnbar zu machen.

    Es erfordert viel Mut und Verstand friedfertig zu leben - ist dafür aber auch lohnender und gesünder.
    Man weiß es, aber leider gibt es noch viele Prolls, die meinen sie müßten zu diesen Kriegen gehen.
    Schade für diese Nichtmenschen.

  1. Habt Ihr gestern mitbekommen, mit wieviel TRARA die amerikanische Botschaft in Berlin eingeweiht wurde? Über 60 Jahre nach Kriegsende sind wir immer noch besetzt. Da wird mir Angst und Bange!

    p.s. ich würde mich persönlich freuen, wenn es hier weniger anonyme Kommentatoren gäbe. Traut Euch doch mal was und gebt Eurer Meinung ein Gesicht!

  1. Anonym sagt:

    @ 5. Juli 2008 08:02

    klar, wir verstehen uns schon ;)

    Ich meine sicher nicht den "offiziellen" Krieg gegen den Terror oder den Iran oder Irak usw.

    Der Krieg, zu dem wir jahrzehntelang nicht gegangen sich, ist der, der um unsere Köpfe geführt wird, ohne Waffen, sondern über Information, bzw. Desinformation und Propaganda.

    An ihren Taten werdet ihr sie erkennen!

  1. Anonym sagt:

    Immer wieder nett hier mitzulesen!

  1. Anonym sagt:

    USA.USA...
    http://de.youtube.com/watch?v=XKRkyCmUy-U

    :-P

    mLG

  1. Anonym sagt:

    Als nächster großer Schritt,
    wird weltweit das Internet zensiert.
    Dann werden wir nur das Erfahren,
    was wir wissen sollen.
    Nämlich garnix...

    Sie arbeiten schon daran.
    Ich schätze in 1-2 Jahren wird komplett zensiert.

    Freeman, weiter so,
    bis man Deine HP abschaltet

  1. Kaltental sagt:

    Die Leute in Amerika wachen schon auch langsam auf. Aber vermutlich noch zu langsam


    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/fernsehzuschauer2.html
    http://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel80.html

  1. Anonym sagt:

    Mit Tränen in den Augen lese ich wieder mal, dass die "Elite" den Gürtel um die Schafe noch enger macht. Mit gebrochenem Herzen höre ich wieder mal von einem Schaf die Worte: "Politik interessiert mich nicht!"
    Mich würde interessieren was geschehen muss damit die Schafe ihren Kindern eine Zukunft hinterlassen in der diese auch leben können.
    Oder ist es doch so, dass die Schafe ihre Kinder nicht als Menschen sehen, sondern als den Roboter, der ihnen die Pension vergolden wird?
    Was zum Geier geht ab in den Hirnen der Leute die nichts sehen, nichts hören und nichts sagen wollen wenn sie ganz offen versklavt werden?
    Langsam aber sicher komme ich zum Ergebniss dass diese Leute sich ihr Paradies für Sklaven erschaffen wollen. Von mir aus Ok, aber bitte, lasst denen die nicht ein dasein als Sklave fristen wollen irgendwo auf diesem verdammten Planeten einen Flecken Land wo sie so leben können wie es ihnen beliebt. Für alle beteiligten Seiten wäre das einfacher, denn die "Störenfriede" verunsichern dann die Sklaven nicht mit ihrem "Aufdeckungs-Journalismus".

  1. Anonym sagt:

    Grüß Gott,

    Wollte gern den letzten Satz meines Kommentars abändern. Statt: «Ein demokratisch verfaßtes System aber kann sich niemals gegen das wehren, was jetzt auf uns zukommt, ist es doch gerade deren Produzent.» sollte es heißen:

    «Ein demokratisch verfaßtes System aber kann sich niemals gegen das wehren, was jetzt auf uns zukommt, ist es an dessen Entstehung doch als Mitproduzent entscheidend beteiligt.»

    Und noch eine schöne Quelle:

    «Warum wir den König lieben - Ein familieninternes Streitgespräch über die schönste Verfassung und den König in jedem Mann»: http://www.islampress.de/2007/7/27/warum-wir-den-koenig-lieben

    Gruß,
    Salim

  1. Anonym sagt:

    Der Artikel muss in englisch gedruckt werden und millionenfach in den USA verteilt werden. Oder per e-mail verteilt werden.
    Jedoch wird dann auch nur das Gefühl der Ohnmacht entstehen wenn sie realisieren wie weit der Grössenwahn dieser Herrn der Weltherrschaft schon fortgeschritten ist und gleich einer Krake alles verschlingt.
    Mal eine Frage an dich:" Denkt du das Ganze ist noch zu stoppen?

    Gruß Rock

  1. Anonym sagt:

    Ich bin ueberrascht das Menschen ihre Zeit mit solch primitiven, voellig unrealistischen Gedankenaustausch verbringen.Lebt Ihr auf einen anderen Stern.Ted aus Florida

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman

    Ich würde mich freuen wenn du etwas über dieses Theman veröffentlichen könntest:
    Guinea-Bissau zur Brüssler Kolonie
    z.B. http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28118/1.html

    Ich finde das ungeherulich und du erreichst eine Menge Menschen mit deinem Blog....

    Gibt es eine email adresse wie man dich erreichen kann, bzw infos zuschicken usw?

    Mit freundlichen Grüßen

  1. Anonym sagt:

    Hallo ich heiße Peter,

    ich würde gerne diesen schönen Artikel einer Bekannten von mir, die nun mit einem Amerikaner verheiratet ist, 2 Kinder hat und in den USA lebt, zuschicken.

    Ich habe allerdings Bedenken, dass ich ihr mit der Zusendung Schwierigkeiten machen könnte. Schließlich wird der Email-Verkehr zwischen der USA und anderen Ländern überwacht. Ich möchte nicht, dass Ihr (oder Ihrem Mann) irgendwann persönliche Nachteile durch Behörden, im Beruf oder sonstwo entstehen könnten allein dadurch, dass sie meine Mail mit einem Link zu dieser Seite erhält, oder diese Seite aufruft.

    Ich glaube, die beiden haben diesbezüglich nämliche große Bedenken und haben mich indirekt in der Vergangenheit wissen lassen, von der Zusendung kritischer Artikel besonders über 9/11 abzusehen.

    Kann mir Jemand dazu bitte einige Kommentare/Tipps geben ?

  1. Anonym sagt:

    es macht wirklich sehr traurig, zu lesen, was auf dieser erde WIRKLICH los ist, und freeman macht hier sehr gute aufklärungsarbeit

    aber glaubt ihr echt, ihr könnt das ruder noch herumreißen, den "tsunami stoppen" ??

    ich glaube an die bibel ! denn darin stehen viele prophezeihungen, die schon eingetreten sind (z.b. die staatsgründung von israel, oder die zunehmende bosheit auf der ganzen welt, und das chip-zahlunssystem.. (offenbarung 13, 16-18)

    das alles passiert, weil die menschen, und die ganze erde unter dem fluch des satans stehen !!

    diese erde wird NIEMALS ein paradies werden, das BÖSE ist zu tief in den menschen verankert.

    selbst wenn wir jetz eine revolution starten und die elite ausmerzen, es wird immer leute geben, die sich an den anderen bereichern, und sie unterdrücken usw...

    lest mal Matthäus 24 !
    Denn es wird sich ein Volk gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden Hungersnöte sein und Erdbeben hier und dort. 8 Das alles aber ist der Anfang der Wehen. 9 Dann werden sie euch der Bedrängnis preisgeben und euch töten. Und ihr werdet gehasst werden um meines Namens willen von allen Völkern. 10 Dann werden viele abfallen und werden sich untereinander verraten und werden sich untereinander hassen. 11 Und es werden sich viele falsche Propheten erheben und werden viele verführen. 12 Und weil die Ungerechtigkeit überhand nehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten. 13 Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird selig werden. 14 Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.

    Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen. 36 Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater. 37 Denn wie es in den Tagen Noahs war, so wird auch sein das Kommen des Menschensohns. 38 Denn wie sie waren in den Tagen vor der Sintflut - sie aßen, sie tranken, sie heirateten und ließen sich heiraten bis an den Tag, an dem Noah in die Arche hineinging; 39 und sie beachteten es nicht, bis die Sintflut kam und raffte sie alle dahin -, so wird es auch sein beim Kommen des Menschensohns. 40 Dann werden zwei auf dem Felde sein; der eine wird angenommen, der andere wird preisgegeben. 41 Zwei Frauen werden mahlen mit der Mühle; die eine wird angenommen, die andere wird preisgegeben. 42 Darum wachet; denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt. 43 Das sollt ihr aber wissen: Wenn ein Hausvater wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, so würde er ja wachen und nicht in sein Haus einbrechen lassen. 44 Darum seid auch ihr bereit! Denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, da ihr's nicht meint.

    ja, ich denke es wird bald totales chaos und krieg ausbrechen... aber wenn du JESUS christus als deinen schöpfer und retter anerkennst, wirst du dabei sein, wenn er eine neue erde schafft, und dort ist ALLES gerecht und vollkommen !

    schaut sie nur an, unsere erde, sie ist doch eh schon kaputt !!
    meere überfischt und vergiftet, recourcen geplündert, böden vergiftet, arktis schmilzt dahin, unwetter, zigtausende ausgestorbene tierarten, gerodeter regenwald, und die dritte welt vegetiert vor sich hin...

    wir sind doch alle selbst schuld, mit unserem wahnwitzigem konsum, aber wir kennen hier in deutschland nichts anderes....

    ich denk es kann uns eh niemand mehr retten außer gott selbst

  1. Anonym sagt:

    Neil Young on German TV, 15.6.2008

    http://www.youtube.com/watch?v=EixS7qk2J7g

  1. Anonym sagt:

    Tja, der amerikanische Traum ist somit der Traumfabrik entsprungen und gehört am allerwenigsten den Menschen.

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 5. Juli 2008 20:42

    In etwa hast du wohl recht. Aber die "Sintflut" ist eine Metapher, welche wiederum ein uraltes Symbol verwendet: Wasser = geistiger Tod = Egoismus;

    Die Sintflut ist also nichts anderes als eine von Egoismus überflutete Welt. Die erleben wir gerade.

    Auch das Biest der Johannesoffenbarung (666) symbolisiert den Egoismus. Das Biest ersteht aus den Wassern (!), die da Völker und Nationen sind, also die (Wasser-)Träger des Egoismus. DEN gilt es zu überwinden!

    Wer da Zweifel hegen sollte, braucht sich nur umzuschauen, und er wird fesstellen, dass ALLES vom Menschen ausgehende Übel irgendwelchen egoistischen Interessen entspringt: Lust, Gier nach Macht, Gier nach Reichtum (666). Die "666" enspricht den drei Tiergattungen des 6. Tages Genesis: Haustiere = Lust; Reptilien = Gier nach Macht; wilde Bestien = Gier nach Reichtum. Diese "Tiere" sollen wir Gott opfern, sie zweiteilen (deshalb das Alter jesu = 33) und im Holocaust verbrennen, sprich: total ausmerzen!

    Das ist die biblische Botschaft von Anfang bis Ende, vom Buch Genesis bis zur Apokalypse! Dazwischen finden sich dann noch viele. viele metaphorische Beschreibungen des Bösen und wie man es überwinden kann: indem man sich in das Gute verliebt und dadurch zur wahren Liebe gelangt, also geistig neu geboren wird. Dann wird der Mensch von der Liebe beseelt. Diese Beseelung bewirkt eine totale Geistesänderung im Menschen = der Heilige (da von der Liebe stammende) Geist erfüllt und motiviert ihn in ALLEM, was er denkt und tut!

    Das ist der (Aus-)Weg. Es gibt keinen anderen.

  1. Anonym sagt:

    Die Amis kommen mit ihrem fetten Arsch genauso wenig hoch, wie wir vollgefressenen Deutschen.

    Uns geht es allen noch viel zu gut. Darum kann so eine Scheisse auch passieren, ohne dass sich alle darüber aufregen und etwas dagegen machen.

    Alles faule Säcke und dumme Stammtischschwätzer!

    Die Pseudoelite hat echt ein leichtes Spiel. :(

  1. Anonym sagt:

    @Ted aus Florida, schau dir das mal an.

    http://www.youtube.com/watch?v=EixS7qk2J7g

  1. Anonym sagt:

    God bless America ?

    Viele betrachten die Bibel als ein
    Hollywooddrehbuch das man wort,wörtlich in einen Film des menschlichen Untergangs umsetzen
    muß, um dann als einer der Guten in den Himmel zu kommen.

    Fast alle Religionen beanspruchen
    die Position des alleinigen Außerwählt sein.

    Die (wirklichen) Strippenzieher gehören keiner der großen Weltreligionen an, auch wenn sie es
    versuchen vorzugeben.

    Sie benutzen die Religionen als Werkzeug um ihre Teile und Herrsche
    Politik umzusetzen.

    Spirituell sein hat nichts, gar nichts mit Religionskonstrukten
    zu tun. Den Religionkonstrukte bilden immer einen abgrenzenden Rahmen der die individuelle spirituelle Entwicklung begrenzt.

    Religionszugehörigkeit wird fast immer durch die Gesellschaft und Familie in der man aufwächst konditioniert und entspricht so mit
    nie einer unbeeinflussten Meinungsbildung.

    Auch Atheismus ist eine Religion die zur Abgrenzung führt.

    Man muß sich nur mal ins Gedächtniss führen wieviele Kriege,
    Verfolgungen, Leid, Morde und Verbrechen durch religionsbedingte
    Motive stattgefunden haben und immer noch stattfinden!

    Ein Gott der auf Hass, Vergeltung,
    Gier, Egoismus und Intolleranz aufbaut ist eine von Menschen erzeugte Metapher die nichts mit einem spirituellen (höchsten) Wesen gemeinsam
    hat.

    An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!

    Annonym 20:42
    Offenbarungen, Visionen, Vorhersehungen sind nur mögliche
    Zukunftsgebilde die auf einer hohen
    Warscheinlichkeit aufbauen wenn
    sich die Geschichte ohne umdenken,
    und einsehen so weiterentwickelt!

  1. Anonym sagt:

    Grüß Gott,

    die Sintfut ist keine Metapher!, wie einer der vielen Namenlosen -es gibt hier eine Inflation von anonymoi - glaubt, behaupten zu müssen. Oh, wie ich diese weicheiige Verstümmelung dessen hasse, was einmal wirklich geschah und von unseren Vorvätern bezeugt wurde. Unsere ganze gegenwärtige Kultur leidet unter dieser Umdeutung der Bultmänner, die es längst verdient hätte, selbst einmal Gegenstand psychoanalytischer Untersuchung zu werden. Die Sintflut hat wirklich stattgefunden und auch jene katastrophalen Ereignisse zur Zeit von Moses´Exodos ff. (Vgl. hier meinen Velikowsky-Artikel: "Der Tag, an dem die Sonne stillstand":http://www.islampress.de/2007/6/12/der-tag-an-dem-die-sonne-stillstand-velikovsky)

    Gruß, Salim

  1. Anonym sagt:

    Der angekündigte große Kampf wir sich bald offenbaren ...
    Er wird zwischen den "Menschen" und den "Gläubigen" geführt .
    Was "menschlich oder unmenschlich" ist muß hier nicht erklärt werden . Jedem mit Verstand ist dies auch ohne jedes noch so sinnlose Gesetz klar .
    Glaubt ihr an Relegionen , Nationen,ect. oder eben einfach an rechtes handeln unabhängig der Herkunft?
    Ihr habt nicht mehr viel Zeit .
    Ich wünschte ihr hättet sie .
    *securitas in tempestate*

  1. Anonym sagt:

    Nachtrag: Wer die Sinflut nicht in fragestellt sollte sich nicht über die anderen Nachfahren des Bootsbauers stellen , wie es viele jeden Volkes es gerne tun , denn Hochmut wird nicht gern gesehen ...

    Achtet das Leben wie in den Schrifften GEBOTEN !
    Lebt in Liebe !
    Es wird euer Schild und euer Speer werden .
    C.S.

  1. Anonym sagt:

    Ist ja alles richtig. (immer wieder)
    Aber auch vor allem vor dem Internet war nun mal die Beeinflussung der Amerikaner absolut uebermaechtig.
    Die 'neue Welt, the best Place to live, Freedom, Peace and Liberty.
    Das ganze Theater geht gleich nach der Geburt los und wird auf mehr als nur taeglicher Basis induziert.
    Und das ueber Jahrhunderte.

    Da gabs kein Entrinnen.
    Einer uebermaessigen Dosis aus stupidem Patriotismus und fundamental-aggressiver Religions/Glaubensspritze ist nur schwer zu entkommen.
    Ueber saemtliche Generationen in einem kriegsfuehrenden Land geboren macht diesen Zustand so 'natuerlich wie das Atmen ..... und so vieles mehr.

    Ich 'wohne hier seit 13 Jahren und ich sah so viele kaputte Augen und Gesichter die nur noch eines wissen und zwar das sie Amerikaner sind. Und in millionenfacher Ausfertigung ist das mal gerade alles was sie haben.

    Dafuer mache ich sie schon lange nicht mehr verantwortlich.

    In Europa, vor allem Deutschland braucht es nicht mal die schweren Zutaten von Patriotismus/Religion.

    Ihr lasst euch auch so stumm und dumm Ficken. How bad is that??


    PS. Und nicht vergessen! Die Amerikaner haben Bush nicht gewaehlt. ..... Twice

  1. Anonym sagt:

    sehr gut freeman,

    habe heute eine präsentation vor meiner stufe gehalten. inhalt dieser dein artikel. große betretung war zu spüren. der dozent hat mich gelobt und mich um den artikel gebeten. da ich durch vorige diskussionen wusste dass er mit mir daccord ist wenn es um politische themen geht konnte ich mich ohne weiteres dazu durchringen deinen beitrag mitaufzunehmen. Meine Komilitonen haben die Zusammenhänge nicht verstanden.das kann man nur mit einem gewissen grad an vorbildung. aber ich glaube sie haben verstanden dass dieser text wohl fundiert ist.

    DANKE!

  1. Anonym sagt:

    Klasse Arbeit Freeman.

    Weiter so.

    gruss

  1. Anonym sagt:

    Wieso ist Gott denn zum Beispiel sauer, wenn sich die Leute (zwangsweise) einen Chip oder ein Tattoo am Körper anbringen müssen?

    Die sollen verhungern oder betteln gehen-von Leuten was erbetteln, die sich das Teil haben anbringen lassen?

    Sind hier nur die bösen wieder reinkarniert, auf dass sie die Apokalypse verdient haben?
    Ich meine . Hallo? - die Apokalypse! Wie will Gott das denn rechtfertigen? Das kann nicht der Gott sein, den ich mir vorstelle.

    Ich nehme mal zu "seinen" Gunsten an, dass das üble Nachrede ist.

    Und übrigens: die meisten Leute sind sozial und nicht schlecht. Und wollen diese Verhältnisse nicht. Wird aber keiner mehr gefragt, ist auch keiner informiert bzw vieles ist schwer zu glauben. Siehe-die Amis haben bush nicht gewählt- haben sie auch nicht. Sie sind nicht schlechter als wir.
    Und was sollen wir tun- etwa losziehen und Leute töten? Gehts noch?
    Die Menschen sind nicht so schlecht, dass sie so einfach töten geschickt werden können.

    Gottseidsnk.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe noch nie gedacht und daran geglaubt:
    Nach mir die Sintflut!!!
    Ich denke immer nur und glaube (leider) auch daran:
    Vor mir die Sintflut...
    (und sie wird kommen)
    Die biblischen Prophezeiungen sind m.E. nur eine Spiegelung auf der Zeit-Raum-Achse. Aber das können wir kleine Erdenbürger natürlich nicht wissen oder ahnen. Wir denken eindimensional!

  1. Anonym sagt:

    Niemand hat hier das Individum an den Pranger gestellt .
    Doch warum nicht ?

    *Und was sollen wir tun- etwa losziehen und Leute töten? *

    Diese Hilflosigkeit von freien Menschen , Geistern ...
    ... ich bin entsetzt .
    War nicht Liebe die Botschaft ?
    War nicht Liebe das Ziel ?

    Früher hätte es gehießen : Ziehet los und verbreitet die Liebe ! ... nun denn , tut euer Werk !!!
    C.Selin

  1. Anonym sagt:

    02.01

    "Und was sollen wir tun- etwa losziehen und Leute töten? Gehts noch?"

    So ist es richtig zitiert - naja, späte Stunde.

    Weil nämlich eben nicht der Zweck die Mittel heiligt.

  1. Anonym sagt:

    Nein die Botschaft war und ist die Selbe seit tausenden von Jahren .
    *schmunzelnd*
    Joda hätte gesagt "Erliege nicht der dunklen Seite der Macht !"
    ;)

    C.S.