Nachrichten

Ist dieser Mann der neue Osama Bin Laden?

Dienstag, 8. Juli 2008 , von Freeman um 09:00

Da die Märchen über den Oberterroristen Bin Laden keinen mehr erschrecken, seine Videobotschaften jeder der Augen im Kopf hat als Fälschungen erkennt und alle logisch denkenden Menschen wissen, er ist nur ein Phantom das gar nicht existiert, wird jetzt der nächste Popanz aufgebaut. Schliesslich kann man jemand der schon seit 7 Jahren tot im Grab liegt, nicht ewig künstlich durch Schauspieler am Leben erhalten, es muss ein neuer Satan her.

Als eine der grössten Bedrohungen für die Sicherheit sehen die paranoiden Staatsschützer seit neuestem eine Lumpensammlung von 600 Kämpfern in Algerien und ihren Chef Abdelmalik Droukdal an. Die westlichen Regierungen und ihre Sicherheitsdienste machen jetzt mit Hilfe ihrer hörigen Medien aus einer Mücke einen Elefanten. Sie bauschen einen kleinen lokalen Islamisten in Algerien zum nächsten Bin Laden auf, und natürlich zum Führer der Al-Kaida im islamischen Magreb, der Europa und die ganze Welt bedroht. Schliesslich liegt ja Algerien weniger als 2 Flugstunden von uns entfernt. Ich zittere schon!

Abdelmalik Droukdal, alias Abu Musab Abdelwadud, ist der vierte von Links.

Was hat dieser neue Bin Laden auf dem Kerbholz, dass man ihn so fürchten muss? Er machte 2003 Schlagzeilen, als er mit seiner Gruppe 32 westliche Touristen entführte. 16 Geiseln wurden gewaltsam befreit, 15 kamen gegen ein Lösegeld von 10 Millionen Dollar frei, eine Frau starb während der Geiselhaft.

Das klingt nicht nach gefährlichen Terroristen, sondern mehr nach gewöhnlichen Kriminellen, nach einer Gruppe von Banditen, die von Entführungen lebt, um Geld zu erpressen.

Um ihre kriminellen Taten zu rechtfertigen, benutzen sie den Islam und den Jihad gegen die Ungläubigen als Tarnung. Ach ja, gegen die algerische Regierung kämpfen sie auch und sollen angeblich für Bombenanschläge verantwortlich sein. Na ja, ob das stimmt? Tatsächlich sind sie nur hinter dem Geld her, also kann man sie auch kaufen und als Komparsen in einem Kinofilm verwenden, im internationalen Grossleinwandspektakell mit Namen „Krieg gegen den Terror“.

Was Abdelmalik Droukal am meisten als Söldner der CIA entlarvt, ist seine Aussage, er würde auf die Befehle von Bin Laden warten und sich der Al-Kaida anschliessen. Das ist ja wohl ein Witz, denn jeder der einigermassen informiert ist weiss, Bin Laden ist seit Dezember 2001 tot und die Al-Kaida gibt es gar nicht als internationale Terrororganisation, bzw. ist eine reine Erfindung der CIA. Wenn Droukdal wirklich auf Befehle von Bin Laden wartet, dann wird er ewig warten müssen, denn Bin Laden ist schon lange im Jannat (arabisch für Paradies) und wird von 70 Jungfrauen verwöhnt.

Das es sich nur um Propaganda und Angstmacherei handelt, sieht man an den Bildern die von Droukdal in der New York Times zu PR-Zwecken jetzt erschienen sind. Er liess sich mit seinen Kampfgefährten in den Bergen östlich der Hauptstadt Algier ablichten. Man sieht einen bärtigen Mann mit hellgrünen Turban und mit entschlossen Blick durch einen Fluss waten, genau so wie man einen typischen Terroristen in einem Hollywood-Film ausstaffieren würde, lächerlich.

Wenn diese Leute wirklich echte Terroristen sind, dann würden sie niemals ihr Gesicht zeigen und es Millionen Mal in einer Zeitung und im Internet verbreiten. Dann würde man sich so unauffällig wie möglich verhalten, inkognito, damit niemand einen erkennt. Wer ist so blöd und bringt sein Foto raus, damit die Polizei und Geheimdienste einen Steckbrief aushängen können. Ein echter Terrorist sieht nicht wie einer aus, im Gegenteil, er ist unauffällig und normal. Sich mit Bart, Turban und AK-47 abbilden zu lassen dient nur dazu, ein typisches Klischee, ein Feindbild in den Menschen zu prägen, damit sie Angst vor einem Monster bekommen, einem nächsten Bin Laden.

Da Bin Laden ein Agent der CIA ist, bzw. war, wird nach diesem PR-Gag Droukdal auch einer sein.

Mit diesem Popanz und der Behauptung, er wäre eine grosse Bedrohung für den Westen, will der Sicherheitsapparat nur seine eigene Existenz rechtfertigen. Ohne Feind gibt es niemanden den man bekämpfen kann, ist man überflüssig, also muss man einen künstlich erschaffen und sehr gefährlich aussehen lassen. Die Medien helfen dabei kräftig mit. Sie sind ja schliesslich nur noch Hofberichterstatter der Staatsmacht.

Wie verzweifelt die Sicherheitsorgane nach einem Feind suchen, um ihre Bespitzelung der Bevölkerung rechtfertigen zu können, sieht man an der neuesten Erklärung des Bundesamtes für Polizei der Schweiz vom letzten Freitag. Der Jihadismus bleibe die grösste Bedrohung für die innere Sicherheit der Schweiz, deshalb braucht es einen Lauschangriff, sagte der Direktor des Bundesamtes für Polizei Jean-Luc Vez.

Während der Euro 08 erhielten die Sicherheitsbehörden anonyme Hinweise über einen möglichen Sprengstofftransport in die Schweiz, aber es hätte sich nichts konkretisiert. Auch 2007 gab es keine handfesten Indizien dafür, dass militante Islamisten in der Schweiz Anschläge vorbereiten könnten. Wenn Vez aber mit ausländischen Kollegen rede, beschleiche ihn ein eigenartiges Gefühl, sagte er. Es gebe deshalb ein „grosses Bedürfnis“ nach neuen Instrumenten der Überwachung.

Vez bedaure, dass die Rechtskommission des Nationalrates nichts von einem präventiven Lauschangriff wissen und die entsprechende Gesetzesrevision an den Bundesrat zurückschicken will.

Es ist nicht zu fassen, es ist weder eine islamistische Terrorzelle ausgehoben, noch sind irgendwelche Terroristen verhaftet worden die ein Attentat planen, der Chef der Bundespolizei redet nur von seinen „Gefühlen“, es ist absolut nichts passiert und nichts da was eine Bedrohung darstellt, und trotzdem wird ein massiver Eingriff in die Privatsphäre der Bevölkerung von ihm verlangt.

Was ist denn das überhaupt für ein Oberpolizist, der nach Gefühlen geht, völlig unprofessionell, eine Bedrohung erfindet, statt seine Entscheidung auf echte Taten und konkreten Beweisen basiert? Mit diesen total schwachen Argumenten, ja mit völlig leerer Luft, will er einen Lauschangriff begründen? Ist so ein Gesetzeshüter noch tragbar?

Daran sieht man doch um was es den Sicherheitshysterikern wirklich geht, sie erfinden Gefahren und Feinde, um den Polizeistaat zu ermöglichen und um die Demokratie zu zerstören. Wieso muss man die Telefongespräche der Bevölkerung im Inland abhören, wenn es gar keinen Terrorismus gibt? Wieso wollen die gleichen Sicherheitsfanatiker aber die Grenzen öffnen, Schengen beitreten und jeden unkontrolliert ins Land lassen?

Das wäre genau so, wie wenn ich in meinem Haus alle Türen und Fenster offen stehen lasse, damit jeder Einbrecher ungehindert reinspazieren kann, aber dafür höre ich die Telefongespräche meiner Famlie ab, mit der Ausrede, die Verbrecher könnten was tun. Wo ist denn da die Logik? Dann geht es mir doch nicht um den Schutz meiner Familie, sondern um sie zu terrorisieren.

Offensichtlich ist das eigene Volk in den Augen der Regierenden der wirkliche Feind der bekämpft werden muss.

Gott sei Dank haben wir in der Schweiz, im Gegensatz zu unseren Nachbarländer, noch Parlamentarier die ein Rückgrad haben, und die unverschämten Forderungen der Polizeistaatler zurückweisen. Fragt sich nur wie lange sie dem Stand halten können.

Da es ja gar keine wirklichen Terroristen gibt, sondern nur angeheuerte Dummköpfe und Agent Provokateure die für Geheimdienste arbeiten, ist die Gefahr sehr gross, dass der Sicherheits- und Militärapparat mit ihnen Anschläge inszeniert, damit endlich was passiert. Wie ein Feuerwehrmann, der völlig frustriert selber Brände legt, um sie löschen zu können, damit er seine Existenz rechtfertigen kann, und die Gesellschaft grosse Angst hat und wieder erkennt, wie dringend nötig sie ihn braucht.

Der BBC-Film "The Power of Nightmares" zeigt auf, es gibt keine Terrororganisation mit Namen "Al-Kaida", sondern es handelt sich um ein Phantom, eine Erfindung der CIA, um die Menschen in Angst zu versetzen. Sehenswert!

insgesamt 43 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Hmmm....ich finde einen Fehler machen sie bei der Sache.
    Abdelmalik Droukdal ist ziemlich schwer zu merken als Name. Osama Bin Laden war immerhin leicht einprägsam. Diese Stümper! ;)

    Mal ernsthaft: Die Bilder haben ja eine echt überzogen gute Qualität. Muss ja einfach sein, die Jungens für Fotoshootings zu buchen (rent-a-terrorist) aber in ein paar Jahren sind sie dann plötzlich wie vom Erdboden verschluckt und nicht mehr aufzufinden, es sei denn die Drehbücher werden mal geändert.
    Wie oft sind Saddam und Bin Laden nochmal gestorben?

  1. Anonym sagt:

    16 Geiseln wurden gewaltsam befreit, 15 kamen gegen ein Lösegeld von 10 Millionen Dollar frei, eine Frau starb während der Geiselhaft.


    aha, eine tote zuviel. und das steht wieder so schräg im raum wie schon der bericht über den ami der sein kind nicht sieht weil tot.
    wer hat die 10 millionen bezahlt?
    aber die tote frau, und deren familie interessiert ja niemand. könnt ja deine mutter sein, think over...

  1. M.F. sagt:

    Ja die Propaganda muss ja laufen, für die blinde Masse und das stumme Volk.

    Die Leute können doch Propaganda und Hollywood nicht mehr auseinander halten für sie geht alles was sie nicht persönlich betrifft- links rein_recht raus.

    Ist wie mit dem rauchen, solange die Zigarette nicht unmittelbar beim rauchen schmerzen verursacht interessiert es keinen ob der Rauch vollgeschäden hat.

    Der neue "OSAMA" wird ja schon mal mit Terror Lorbeeren überhäuft.

    http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/news/schweiz/904117.html

    ICH MÖCHTE NOCHMALS AUF EDWARD BERNAYS AUFMERKSAM MACHEN.

    KAUFT SEIN BUCH "PROPAGANDA" von 1928!!!
    Das ist eine Pflichtlektüre für alle die das Spiel durchschaut haben.
    Dieses Buch ist zum ersten mal 2007im deutschen erschienen!!!

    http://www.amazon.de/Edward-Bernays-Propaganda-Public-Relations/dp/3936086354/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1215498341&sr=1-1

    Und hier Edward selbst:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Bernays

  1. Fatman sagt:

    Dabei fällt mir auf, dass es bei uns im Westen lange keine Anschläge mehr gegeben hat wie in Madrid oder London, nicht mal so ein Gestümpere wie die Koffer- oder Sauerland-Bomber.
    Ich glaube, denen gehen die Komparsen aus.

  1. Anonym sagt:

    ... ist sicher nur die sogenannte "Ruhe vor dem Sturm" ... ausserdem ist jetzt Sommerpause, da haben die Geheimdienste doch auch mal ein Anrecht auf etwas Erholung ... während bzw. nach Olympia gehts dann so richtiog los - wetten ;-)

  1. Anonym sagt:

    Der Hintergrund der Fotos ist interessant, weil so grün. Ich dachte Algerien ist trocken, liegt in der Wüste, an der Sahara. Wo gibt es so einen dichten Wald, einen Tschungel mit wunderschönen Bächen und Flüssen? Tja, man lernt immer was dazu.

  1. Anonym sagt:

    wie geil ist das denn? Die Bilder sehen ja aus wie für eine Rekrutierungs-Broschüre aufgenommen. Sie erinnern mich verdammt an Werbefotos der Bundeswehr: Nur Soldaten setzen sich im Halbkreis um eine Karte und lauschen ehrwürdig ihrem Zugführer und Unteroffizier. Die Waffen sehen aus, wie frisch aus der Waffenkammer geholt. Die RPG (der Rakentenwerfer) glänzt sogar (frisches Waffenöl?). Außerdem sehen die alle aus, als wären sie frisch aus der Requisite gekommen. Wenn ich mir die Bilder von Taliban oder anderen islamischen Kämpfern anschaue, die in den Bergen, Höhlen oder Wälder hausen, sehen die nicht so frisch, erholt, sauber und entspannt aus.
    Der Fotograf scheint sich auch was bei der Auswahl der Kostüme gedacht zu haben: Harmoniert das Grün nicht wunderschön zum Rest der Farbkomposition? Wunderschön!
    Terroristen in einer Ideal-Darstellung. Da ist der eigene Ehrgeiz und das künstlerische Ego mal wieder mit so einem überkandidelten und völlig überselbstbewußten Sternchen-Fotografen durchgegangen. Wie hieß der Film? "Wag the Dog" oder so, richtig? Mann, mann, mann, so langsam kann man sich nur noch wundern. Oder sollten wir mittlerweile beleidigt sein, für wie doof man uns hält? Ich würde mich nicht wundern, wenn die Bilder sogar eine Entsprechung in der Komposition zu irgendeinem Gemälde oder ähnlichem finden.

  1. Anonym sagt:

    Das sieht eher nach Pfadfinder mit angeklebten Bärten aus als nach "Terroristen", aber naja was soll die breite masse wird es wieder schlucken und wnen nicht den wird halt in den ländern wo es zu viele gegenstimmen gibt ein oder zwei anschläge gemacht und schon sind wieder ein paar nette Gesetzte durch die es noch weniger Rechte gibt als eh schon der fall ist.

    Die Welt ist dme untergang geweit und die Menschen freuen sich sogar noch drauf.

  1. Anonym sagt:

    "Lass die Türe öffen stehen, und die Diebe werden vorüber gehen."

    Ich glaube das gilt ab sofort nicht mehr, denn vor dieser aus unkündbaren Staatsschützern bestehende STASI-2 Truppe wird man sich gut schützen müssen, wenn sie zur Trojaner Installation vorbei schauen.

  1. Anonym sagt:

    "Bin Laden ist schon lange im Jannat (arabisch für Paradies) und wird von 70 Jungfrauen verwöhnt."

    Ach herrlich Freeman!! :)
    Is zwar alles schlimm genug aber wie sagt man so schön?!
    Seinen Humor sollte man auch in diesen Zeiten nicht verlieren.
    Weiter so!!

  1. Anonym sagt:

    sorry 4 offtopic, aber ich möchte gerne freemans Meinung zur Ölpreisblase erfahren ... wenn ich mir den generellen Preisverlauf ab 1947 anschaue, dann fielen die Preise nach ein paar Jahren alle wieder auf ein "normales" Maß ab und die ganze Hysterie entpuppte sich als plumpe Verkaufsaktion diverser Energie"spar"maßnahmen ... was denkst Du, wann der Gipfel (der Preisfrechheit) erreicht ist und wir wieder normal mit Energie umgehen werden ?

  1. Anonym sagt:

    Das ist ja total rofl. Die machen so offensichtliche Fehler. kein Talibankrieger rasiert sich die Arme!! LOL wie schon gesagt, schöne Requisite und aufmachung, aber das sie da welche reinsetzen die auch noch rasierte Arme haben ist so lächerlich.

  1. Anonym sagt:

    Jetzt auch in Schweden : Im Juni nahm das schwedische Parlament einen von der Mitte-Rechts-Regierung unter Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt eingereichten Gesetzesvorschlag an, der dem militärischen Abhördienst FRA ab 1.1.09 (!!!) die praktisch lückenlose Überwachung der zwischen Schweden und dem Ausland laufenden Kommunikation (Telefongespräche, Faxsendungen, E-Mails usw.) gestattet.

    Die Regierung rechtfertigte diese fast pauschale "Lauschgenehmigung" mit der "Bedrohung von außen", der auch Schweden ausgesetzt sei...

    Man sollte einen weltweiten Anti-Lausch-Tag ins Leben rufen!

  1. Anonym sagt:

    auch sch�n die Stiefel vom zweiten von links! Gibt es sowas in Algerien oder hat die einer seiner vorherigen Geiseln abgenommen? Ich denke, die tragen meistens so ne Art Schluppen oder FlipFlops (alelrdinsg war ich noch nicht in Algerien). Dennoch, dass hier ist Fake, da bin ich mir sicher!

  1. Anonym sagt:

    kennt sich jemand mit Pflanzen aus? W�chst in Algerien so etwas, wie im Hintergrund zu sehen ist? Ich w�rde zu gerne, dass wir der NY Times nachweisen, dass ihre Bilder falsch sind!

  1. Anonym sagt:

    hier noch ein kleines interview mit dem netten herrn...

    http://www.nytimes.com/2008/07/01/world/africa/01transcript-droukdal.html?pagewanted=1&_r=1&sq=Droukdal&st=nyt&scp=1

  1. Anonym sagt:

    hehe...nur schnell zum möchtegern-isnogud-vez: man beachte die kommentare zum artikel des Blick! Bin gar kein fan dieser "Zeitung", aber die Schweizer sind nicht so blöd, wie Vez sie gern hätte.....

    http://www.blick.ch/news/schweiz/chef-agent-traeumt-von-wanzen-94767

  1. Anonym sagt:

    09:06

    Es hat sich eben rumgesprochen
    daß man als Komparse ein gefährliches Leben führt und schnell mal in Guantanamo oder
    in der Holzkiste landet.

    Vielleicht sollte man ja mit der Zeit gehen und eine Agentur zur Vermittlung von Terroristen eröffnen.

    Wäre sicher eine lukrative Geschäftsidee!

    Oder eine Terroristengewerkschaft gründen die sich um den Schutz und die Arbeitsbedingungen kümmert.

    Auch die Arbeitslosenzahl ließe sich reduzieren mit Fortbildungsmaßnahmen zum staatlich
    geprüften Terroristen!

  1. Anonym sagt:

    für euch alle :)

    OBK - Die Fidelen Oschtblock Kuabuaba - Feria in Guantanamo

    http://www.youtube.com/watch?v=ZBjMe8nvjtc

  1. Anonym sagt:

    Geil, die Bilder schaun aus wie aus einem Rambo-Film ;-)

    Sehr glaubwürdig....

  1. Anonym sagt:

    Welcher verdammte Schützenverein hat sich denn da sponsern lassen? Die Kulisse scheint mir dem Westerwald oder bayrischen Wald sehr naturnah zu entsprechen.
    Aber stilecht ist der Kerl mit dem Zeigestöckchen mit dem er auf dem retuschierten BW-Meßtischblatt rummfingert.
    Ich glaube, wir müssen nun wieder sehr viel Angst haben, denn die sind schon in Deutschland.

  1. Anonym sagt:

    Welche b-movie Schauspieler aus Hollywood sich da wohl haben ablichten lassen?Sieht ja irgendwie aus,als waere es den " Piraten der Karibik "nachgemacht.Demnaechst in ihrem Kino.

  1. Anonym sagt:

    @ 14:07
    ist ja abgefahren, das video ist in Deutschland nicht availbale!

  1. KLACHÖ sagt:

    Eine Oskar Nominierung wird wohl für Abdelmalik Droukal bald fällig sein!

    Hollywood Bonzen rührt Euch!!

  1. Anonym sagt:

    Algerien hat heute nur noch einen Waldanteil von 2 % (laut wiki). Verdammte scheiße das sieht aus als wenn die da durch den Regenwald wandern. Wie oft wollen uns diese verdammten Medienhuren eigentlich noch verarschen!?

  1. Marco H. sagt:

    Ich will nur mal für mich geschichtlich kurz zurück. Osama bin Laden beißt sich in Afghanistan fest und wartet nach seinen Anschlägen bis die US-Armee das Land abrasiert hat.

    Gut, Droukdal beißt sich in Algerien fest, droht nun mit Anschlägen gegen die USA, weil bin Laden ja in Rente ist. Welcher von den 4, weiß ich jetzt nicht, hehe. Naja jedenfalls stellt sich doch die Vermutung, das Algerien (nach Wiki die 3t größten Ölreserven Afrikas) auch auf die US-Armee warten kann. Denn wenn sie diesen "Terroristen" haben wollen, müssen sie ja schließlich die Demokratie auch in dieses Land tragen.

    -

    Noch hat keiner Angst, aber bin Laden hat die Bevölkerung auch abgetan, bis 11.09.01. Nun wird es sicherlich demnächst wieder einen Anschlag geben und unser aller neuer gefährlichster Terrorist wird sich bekennen, Algerien wird nicht ausliefern oder so ähnlich und die "Träger der Demokratie" stehen in diesem Land um den Ölhahn zu kontrollieren.

  1. Anonym sagt:

    Ich finde die Bärter sehen angeklebt aus. Und der Ort wo die Fotos geschossen wurden ist der Schwarzwald.

    Nach dem Fotoschuuting sind die gemütlich in ein Wirtshaus Jägerschnitzel essen gegangen!

    Also meine Vermutung: Die haben langsam kein Geld mehr für gute Fake-Fotos. Dafür haben sie die Mitglieder des Türkischen Pfadfinderclub fotografiert, und das mit dem Handy!

  1. Anonym sagt:

    "Algerien hat heute nur noch einen Waldanteil von 2 % "

    ... dann sind Waldverstecke ja sicher ... todsicher :D

  1. Anonym sagt:

    Ich wünsche mir ein Baby von ihm.

  1. Anonym sagt:

    Ok ... also ich will meine Eltern auch endlich davon überzeugen, dass sie falsch liegen mit ihrem "super Amerika, nur weiter so, bringt eure eigenen Leute um und bekämpft den 'Terror' "
    Das Problem ist: sie kommen immer mit Ausreden wie (zu den Bildern nun): "Ja, die können mittlerweile auch über alle Berge sein und wer kennt sich in dem Land schon so gut aus. Wird schon schwer sein die zu fassen, etc."
    Wie kann ich sie überzeugen? Ich versuche wirklich alles, doch das einzige was sie tun, ist darauf gereizt zu reagieren (in diesem Fall sehr auf die 'Anschläge der WTC Gebäude').
    Vielleicht ein paar Tipps? Ich wäre euch sehr dankbar.

  1. Anonym sagt:

    Ich glaube ihr erkennt den Ernst der Lage nicht...
    Das wird neue Militäroperationen rechtfertigen und das direkt vor Europas Haustür.

    Algerien hat große Ölreserven und ist sowiso Europafeindlich also auch Demokratie Feindlich.Außerdem gibt es dort Islamistische Terroristen und viel Schmuggelrouten für Drogendealer die über Westafrika Drogen nach Europa schmuggeln. Diese Drogen finanzieren natürlich den Internationalen Terrorismus welcher von Al Quaida angeführt wird und ein weit verzweigtes Netzwerk ist. so oder ähnlich wird es bald in den Medien stehen...bla bla
    Naja und das wird etliche militär Operation im Mittelmeer rechtfertigen. Amerikanische Flugzeugträger und alles was dazu gehört.
    WIR MÜSSEN ENDLICH DIESE MACHTHUNGRIGEN SCHWEINE STÜRZEN bevor es zu spät ist!

  1. Anonym sagt:

    Ist das ein Fotoshooting der neuen Casting Show "Americas Next Top-Terrorist" ?

    Guckt euch die Schuhe des 2. von links an. Sind das nicht die neuen Lowa?

    Ich weiss ja nicht wie das bei den Islamisten aussieht, aber trägt man bei denen (Mann mit Stöckchen und der ganz Links) auch einen Ring am Ringfinger?
    Ja genau, EINEN ring.. Und nicht mehrere was mir logischer erscheinen würde wenn es sich um ein Symbol des Reichtums handelt.
    Oder weiss da einer mehr? Trägt man im Islam in einer Ehe auch einen Ring exakt an dem Finger an dem es die Christen auch tun?

  1. Freeman sagt:

    @22:05 Ich verstehe deinen Wunsch die Menschen die du liebst zu überzeugen. Nur, wenn sie nicht wollen, dann ist es besser im Interesse einer gute Beziehung zu ihnen damit aufzuhören. Du machst dir und ihnen nur das Leben schwer, das ist es nicht Wert, auf seinen Standpunkt zu beharren. Sei lieb zu ihnen und vielleicht kommen sie ja mit der Zeit selber drauf, denn sie haben dir schon zugehört und die Botschaft verstanden. Sie sind ihrer Welt gefangen und es ist sehr schwer für sie die Illusion aufzugeben. Hab Verständnis und Gedult. Alles wird gut.

  1. Anonym sagt:

    Ist bei mir genauso, die weigern sich einfach nur mal kurz meinen Blickwinkel einzunehmen. Mein Bruder schämt sich schon für mich... Aber ab und zu hört einer interessiert zu, und dann hat sichs schon rentiert. Ich hab die besten erfahrungen damit gemacht, die Menschen auf ein bestimmtes Thema ganz subtil anzusprechen und langsam mitzunehmen. Ein gutes Thema ist dabei der "Klimawandel". Den kann man mit einfachen Mitteln auch anders erklären und Wetter ist eh immer eine Gefühlssache, und übers Wetter redet man sowieso ständig.
    Aber was deine Eltern betrifft, gib Ihnen Zeit und bei aktuellen Themen einfach mal wieder einen kleinen Seitenhieb geben und auch Hinweise - aber nicht darauf beharren sondern nur als weitere Sichtweise darstellen... mit der Zeit überlegen Sie dann vielleicht auch mal selber.

  1. Anonym sagt:

    @22:05 ... genau so wie Freeman es sagt, sind auch meine Erfahrungen mit meinen Eltern und selbst mit meinem Ehepartner - es bringt rein garnichts, irgend etwas erzwingen zu wollen; JEDER erwacht genau dann, wenn für ihn/sie die Zeit REIF ist - versuchst Du die Menschen vor der Zeit zu wecken, wirst Du nicht verstanden, für verrückt erklärt und ins Abseits gestellt ... also nicht penetrieren

    wie heisst es so schön: "ein Kücken wird auch ausgebrütet und nicht ausgeschlagen" oder so ähnlich ^^

  1. Anonym sagt:

    Ich werd's mir zu Herzen nehmen, danke :)

  1. Anonym sagt:

    Yep. Größter Bart! Definitiv a „suspiciuos beard“. Und die Nase hat er auch von Osama. Definitiv der Anti-Christ!

    (Dabei möchte ich nicht gutheissen was die Jungs machen)

  1. Anonym sagt:

    nein der Kollege hier ist der neue Osama :)

    skurile Optik, aber weise gesprochen ... Respekt

  1. Anonym sagt:

    Die Topterroristen der Welt tragen
    Anzug und Krawatte und sitzen in den westlichen Regierungen!

    Wiedereinmal eine Hochzeitsfeier
    in Afganistan bombardiert und keiner wars!

    http://www.freace.de/artikel/200807/090708a.html

    Was wohl die Leute sagen würden wenn so etwas zb. in den USA
    passieren würde?

    Und uns wird von unseren Regierungen dieser Völkermord als
    humanitäre Friedensmaßnahme verkauft!

    Deutsche Soldaten sollen sich gegen die Meinung der eigenen Bevölkerung an diesen Greultaten beteiligen.

    Immer wieder werden solche Volkszertreter gewählt!

    Viele Leute glauben immer noch
    das die Gefahr von ein paar turbantragenden Schauspieler ausgeht und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Vieleicht haben wir ja die Chance
    daß sich die sog. Elite aufgrund
    der verblödeten Völker über deren
    geistigen Niveau totlachen!

  1. Anonym sagt:

    Also was da zu sehen ist sind definetiv BIRKEN... hier mal was über Birken:

    Vorkommen
    Birken kommen in Europa und in Asien bis Japan vor. Dabei ist das Verbreitungsgebiet der Birken im Norden bei 60 bis 65 Grad nördlicher Breite begrenzt und die Südgrenze bilden das nördliche Portugal, die Ostpyrenäen, der Alpensüdrand, Altserbien und die Steppengebiete Russlands.

    Damit dürfte wohl alles geklärt sein.

  1. Anonym sagt:

    Es ist offensichtlich dass die U.S.A. die Arabischen Staaten größtenteils (nicht zu 100%) nur wegen ihren immensen Ölvorkommen "belagert", sie sind eine dämonische Besatzungsmacht die es zum Ziel hat das Land das den Menschen dort gegeben wurde, sich gewaltsam anzueignen.
    Das ist Menschen-unwürdig und kann eindeutig nur von Fanatikern eines gestörten Weltbildes ausgeübt werden.

    Aber man kann die vielen toten nunmal nicht alle als Statisten ettiketieren.

    Gibt es etwa keinen Terrorismus mit fanatisch-(falsch)-islamistischem Hintergrund ??
    Das ist mir neu.
    Genau wie die Kreuzfahrer die damals Gottes-Werk in die Hand nahmen (und dabei alles Geschichtlich völlig vergeigten) so nehmen auch Heute wieder Menschen ,Dinge in die Hand, von denen sie besser die Finger gelassen hätten.
    Genau wie 70% der Bush-Aktionen.

    Einen Freind schaffen ?
    Der Feind existiert !
    Vielleicht ist er nur nicht dessen Bildnis, das die U.S.A,. als wünschenswert erachten. So müssen Koparsen hinhalten.
    Aber nur weil Hitler in dem Film der Untergang gespielt wird, heißt es nicht dass er nicht exisitert.
    Auch Schindler wird in dem Film ,,Schindlers-Liste" recht 'absurd' dargestellt (bezieht sich rein auf die äußere Erscheinung), jedoch existieren all diese Personen in der Realität (im Gegensatz zu Kaptain Blaubär).

    Also was schlagt ihr mir vor ?
    Den Terrorismus zu ignorieren und Toleranz gegenüber destruktiven Fanatikern zu üben ?
    Bin ich dann nicht auch wieder ein Opfer 'dieser'! Medie hier ?
    Botschaft verfehlt ?
    Weißt du es besser ?
    Hast du es gesehen ?
    Warum soll ich (ausgerechnet) dir Vertrauen entgegenbringen ?

    (Alles nicht auf deine Person an sich bezogen)

    Fragen über Fragen.
    Ich will dich genauso wenig in Frage stellen wie du mich !
    Ansichten,Meinungen,Fakten.
    Ein schmaler Grad auf dem dies alles zustande kommt.

    Also, solange ich es nicht 100% sicher weiß.....
    FINGER WEG VON ALLEN MEINUNGEN!!!!
    Bis deine eigene fertig gerefit ist.

    Mfg
    BenElohim

  1. Anonym sagt:

    Mittlerweile haben die Amis schon über 1 Mio. potenzieller Terroristen in ihrer Terrordatei.

    LOL!!!

    Die Amis machen sich damit zum Gespött der ganzen Menschheit!

    Mal schauen, wie lange es dauert, bis sie uns alle als potentielle Terroristen gespeichert haben.

    Die spinnen die Amis!

  1. Anonym sagt:

    Die FOtos sind Fake, die Sache bereits geplant, lassst lieber fragen wer profitieren würde wenn..?!