Nachrichten

Es schliesst sich der Kreis der 9/11 Kriminellen

Montag, 21. Juli 2008 , von Freeman um 17:04

Ich unterbreche meine Ferien für eine wichtige Nachricht.

Cindy McCain, die Frau des republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain, soll angeblich durch Insidergeschäfte mit Short-Selling vor dem 11. September 2001, Millionen verdient haben.

Sie soll Put-Optionen des Schweizer Rückversicherers Swiss Re im Vorfeld gekauft haben, dessen Aktien dann ab den 12. September durch den „Terroranschlag“ stark gefallen sind, weil die World Trade Center Gebäude unter Anderem bei der Swiss Re versichert waren. Die Versicherungspolice wurde nur 6 Wochen vor dem 11. September 2001 durch den neuen Pächter Larry Silverstein abgeschlossen und beinhaltete ausdrücklich die Klausel „Terroranschläge“.

Larry Silverstein, obwohl nicht Eigentümer sondern nur Pächter der WTC Gebäude, kassierte nach langem Rechtsstreit die riesige Versicherungssumme von 4.6 Milliarden Dollar.

Das heisst, jemand hat Cindy McCain den Tipp gegeben, ein "Terroranschlag" würde am 11. September 2001 stattfinden, und sie hat dieses Wissen benutzt, um auf fallende Kurse der Aktien der Firmen zu wetten, die an diesem Tag einen Schaden erleiden würden.

Laut hochgestellten Bundesagenten welche in Washington DC stationiert sind, welche mit dem bekannten Informanten Steward Webb gesprochen haben, werden die bisher geheimen Steuererklärungen von Cindy McCain aufzeigen, dass sie Millionen mit Insider-Trading von Put-Optionen der Swiss Re Aktien verdient hat.

Der Preis der Swiss Re Aktie lag am 20. August 2001 bei 120, dann wurde sie massiv verkauft und lag am 10. September bei 99. Am 7. September 2001 war der Handel mit Swiss Re Aktien doppelt so hoch wie normal. Am 12. September stürzte sie auf 86 ab. Ein Verlust von fast 30% innerhalb drei Wochen, den die Personen mit Insiderwissen über den Anschlag und Short-Selling in einen riesen Gewinn verwandelt haben.

Das ist genau so wie wenn man die Lottozahlen im Voraus weiss und dann garantiert einen Sechser macht.

Damit kommen die berechtigten Fragen auf, wer hat Frau McCain den Tipp gegeben, der 11. September wird stattfinden, die World Trade Center Türme werden zerstört und die Gebäude sind bei der Swiss Re versichert, deshalb würde man eine goldene Nase verdienen wenn man Swiss Re Put-Optionen kauft? Es kann ja nur ihr Mann, der Senator John McCain, gewesen sein ... und woher hat er es denn gewusst? Weil er im Militär-Ausschuss des US-Senats sitzt? Weil er sogar beteiligt war?

Jetzt verstehen wir, warum die Untersuchung über das 9/11 Insider-Trading bisher im Sande verlief, man nichts mehr darüber hört, im offiziellen 9/11 Kommissionsbericht sehr wenig darüber steht, "Es gab tatsächlich ungewöhnlichen Handel, aber jede Transaktion hatte eine unverdächtige Erklärung ... es gab keine Verbindung zu Al-Kaida", ist ja auch klar warum ... Bin Laden hatte damit nichts zu tun, die Kommission hat in der falschen Richtung ermittelt, nicht in den eigenen Reihen gesucht, denn die höchsten Politiker waren darin involviert.

Das Ganze stinkt zum Himmel, ein ungeheuerliches Verbrechen, in dem die Kriminellen an der Macht den Anschlag nicht nur selbst inszenierten, damit ihre Kriege und den Polizeistaat rechtfertigen, sondern durch den Tot von fast 3'000 Menschen auch noch privat profitierten.

Ausserdem werden die Steuerakten aufzeigen, dass Cindy McCain, geborene Hensley, Erbe eine Millionenvermögens, Kriegsgewinne in Millionenhöhe gemacht hat, in dem ihre Firma, die Hensley & Co. (Hensley Beer), der drittgrösste Grossverteiler der Anheuser-Busch Brauerei (Budweiser) in Amerika, Lieferverträge mit dem US-Militär im Irak auf dubiose Art abgeschlossen hat.

Thomas Heneghan, eine Autorität im US-Geheimdienstbereich, mit unzähligen Kontakten zu Bundesbehörden behauptet, die Steuererklärung von Cindy McCain aus dem Jahre 2001 würde weiter aufzeigen, dass sie geheime Konten bei Offshore-Firmen hat, welche durch Leonard Millman eingerichtet wurden, der in den „Keating Five“-Skandal (US-Senatoren welche 1989 der Korruption beschuldigt wurden, einschliesslich John McCain, wegen der Savings and Loan Krise, der grössten Bankenpleite bis dahin) und mit Geldwäscherei im Iran-Contra Skandal von Vater Bush involviert war.

Heneghan behauptet weiter, Frau McCain hat Millionen aus einem gemeinsamen Geschäft verdient, zusammen mit Hillary und Bill Clinton und Medienmilliardär Ruppert Murdoch, mit einer Firma die pornografische Webseiten aus den Cayman Islands betreibt.

Diese Beschuldigungen schreien nach einer Strafuntersuchung noch vor den Wahlen am 4. November 2008.

John McCain hat sich bisher immer aus Gründen des Interessenkonflikt vom Vermögen seiner Frau distanziert. So hat er bei der Steuererklärung für das Jahr 2006 nur eine zweiseitige Zusammenfassung des Vermögens seiner Frau abgegeben. Frau McCain hat eine Fristverlängerung für das Jahr 2007 erhalten und muss erst am 15. Oktober 2008, nur 19 Tage vor der Präsidentschaftswahl, diese vorlegen, ausser sie beantragt eine weitere Verlängerung bis nach der Wahl.

Werden hier Kriegsgewinne und andere kriminelle Profite verheimlicht?

Heneghan erzählte weiter, dass Anheuser-Busch einer von vielen Firmen ist, welche strafrechtlich von den Bundesbehörden untersucht werden, wegen dem Verdacht der Absprachen bei Offerten, Bestechung und Schmiergeldzahlungen an Mitglieder des Militärs und an Zivilisten, welche im Pentagon für den Einkauf für den Irakkrieg verantwortlich sind.

Webb, der sagt er wurde illegal durch Präsident George H.W. Bush (Vater Bush) kurz vor der Bush-Clinton Wahl 1992-1993 als politischer Dissident ins Gefängnis gesteckt, um die Justizuntersuchungen zu behindern und das Wissen und die Beweise über die Beteiligung von Vater Bush an dem Iran-Contra „Drogen für Waffen“ Skandal zu unterdrücken, erzählt, der Kauf von Anheuser-Busch durch die belgische Firma vor wenigen Tagen könnte ein geplanter Versuch sein, die Beweise für einen Kriegsprofit zu vertuschen, welcher mit Frau McCain’s $100 Millionen Dollar Finanzimperium in Verbindung gebracht wird, welches auch aus offshore Steuerhinterziehung und durch Profite vom 11. September 2001 besteht. Sollten die Beweise ans Licht kommen, würde dies die Glaubwürdigkeit von John McCain als Präsidentschaftskandidat völlig untergraben und seine Kandidatur beenden.

Vor neun Monaten berichteten Offizielle des US-Militärs, würden Beschaffungsverträge in Höhe von 6 Milliarden Dollar für Lebensmittel, Wasser und Unterkunft für die US-Soldaten in Kuwait, Irak und Afghanistan, durch Kriminalbeamten untersucht, wegen dem Verdacht der Offertabsprache, Bestechung und Schmiergeldzahlungen, eine Zahl die doppelt so hoch ist wie das Militär bisher veröffentlicht hat.

Der Chef von Hensley Beer, Robert Delgado, der Finanzchef von Hensley Beer und Stiefsohn von John McCain, Andrew McCain, und August Busch der III, Vorstandvorsitzender von Anheuser-Busch, sind die wichtigsten Karriereförderer von Senator John McCain.

McCain hat sich für diese Unterstützung entsprechend revanchiert und zum Beispiel im Jahre 2000, im Interesse der Getränkelobby gegen das „Alkohol am Steuer“ Gesetz mit einem Limit auf 0.8 Promille abgestimmt.

Die Korruption im militärischen Beschaffungswesen für die Kriege ist skandalös und das parlamentarische Komitee zur Überwachung des Militärs, dessen ranghohes Mitglied wiederum John McCain ist, hat die amerikanischen Wähler nicht versichert, dass Anheuser-Busch, der Lieferant von Bier, Wasser und nichtalkoholischen Getränken, nichts mit dem Pentagon-Skandal um die Absprache, Bestechung und Schmiergeldzahlungen zu tun hat.

Die Frage liegt in der Luft, warum die Partei der Demokraten bisher das Finanzgebaren von Cindy McCain völlig ignoriert hat, und sich für ihr Insider-Trading um 9/11, ihre Kriegsprofite, ihre Steuerhinterziehung im Ausland und ihre Mangel an Bereitschaft ihre Steuererklärung offen zu legen, nicht zum Wahlkampfthema machen. Liegt es daran, dass die Politiker der „Opposition“ genau so viel Dreck am Stecken haben wie die Republikaner? Wahrscheinlich schon!

Es bestätigt sich meine Aussage die ich schon lange mache, Krieg ist das beste Geschäft, dazu kommen illegaler Waffenhandel, Drogenhandel, Menschenhandel ... alles was Profit abwirft ... wir werden von höchst kriminellen Verbrechern regiert, die alle gleich korrupt sind, die skrupellos über Leichen gehen, denen jedes Mittel recht ist, um mehr Macht und Geld zu erhalten. Und die Medien berichten wie üblich nichts darüber, weil sie ja ihnen auch gehören! Quelle: TomFlocco.com

Mehr über was vor 9/11 abgelaufen ist findet ihr unter "9/11 Zeitablauf - Vorwissen"

Dann gibt es Zweifel an der Legimität der Kanditatur von Obama, wie dieser Artikel aus einer israelischen Nachrichtenseite zeigt: "Ist die Geburtsurkunde von Barack Obama eine schlimme Fälschung?" Eine Täuschung seines wahren Geburtsortes wäre nur dann notwendig, wenn Obama nicht auf US-Territorium geboren wurde und deshalb laut Gesetz nicht Präsident werden kann.

Hier eine Collage welche die Politiker richtig darstellt, sie sind Teufelsanbeter:

insgesamt 43 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Eine ReGIERung wird durch ReGIERende reGIERt. Noch Fragen? Dennoch weiterhin schöne Ferien.

  1. Anonym sagt:

    hi, bin sehr interessiert an allem was du schreibst. aber einen "Thomas Heneghan, U.S. intelligence authority" gibt es im web nicht. oder hab ich nicht richtig gesucht? erbitte antwort.

    lg

    joe

  1. Anonym sagt:

    Dann musst du halt nur den Namen "Thomas Heneghan" eingeben, dann erscheinen tonneweise Artikel über ihn, als Geheimdienstexperten. Muss du gucken... ;-)

  1. Anonym sagt:

    Die Mächtigen wissen das sich die Menschen erheben werden.
    Das sollte uns nicht davon abhalten uns zu erheben.
    Viele werden sterben im Kampf um die Freiheit.

    So soll es sein.

  1. King Balance sagt:

    Wo kämen wir hin, wenn alle nur sagen würden: "Wo kämen wir hin?" und niemand ginge um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?
    Viele Leute lassen nicht locker und suchen weiter nach Beweise, und das ist gut so. Es kommt noch ans Licht was da gelaufen ist..

  1. Anonym sagt:

    Ich kann gar nicht so viel essen
    wie ich kotzen könnte!

    Es muß endlich aufgeräumt werden
    auf dieser Welt und ich befürchte
    die Gefängnisse werden überquirlen
    von Krawatten und Cocktailkleid tragenden Weltterroristen, wenn die Wahrheit ans Licht kommen wird.

    Und sie wird!!!!

    Wer säät wird auch ernten müssen.

    Auch in deutschen Kreisen werden die Kegel fallen und die Parlamente werden wie Leergefegt sein.

    Da kann sich auch der Ferngesteuerte Hosenanzug schon mal warm anziehen!

    Am besten man sucht für diese
    menschenverachtenden machtlüsternen Gierhalsgeier
    einen Planeten und lässt sie sich gegenseitig zerfleischen denn als Menschen kann man solche nicht mehr bezeichnen sogar die Bezeichnung Tiere (Bestien) ist da noch eine Beleidigung.
    Das sind fleischgewordene satanische Dämonen!

  1. Anonym sagt:

    Passt gut zu diesem Obama & Co.-Bildchen: http://politikglobal.blogspot.com/2008/07/0807-23-bohemian-grove-versammlung.html

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 21. Juli 2008 21:19
    sei gwiss`, dass hab`ich schon :)

    nein, es geht mir nur darum , das WIR (die wir wissen, dass es eine elite gibt; die wir wissen, dass vieles nicht so ist, wie es scheint) anfangen, seriösen journalismus betreiben :)
    deswegen frage ich nach. das sind WIR UNS schuldig, um nicht in argumentationen in schwierigkeitn zu geraten. das ist wirklich wichtig.

    lg

    joe

  1. Anonym sagt:

    Wenn jetzt nur noch die Amis ab und zu solche Berichte lesen würden, könnten sie endlich anfangen ihr Land wieder in Ordnung zu bringen.

    Im übrigen hoffe ich, viele der Kommentatoren hier am 07.09. in Brüssel auf der Demo wieder zu sehen. :-)

    Schöne Ferien noch und vielen Dank für deinen informativen Blog.

  1. gerina sagt:

    vielen Dank für diesen Bericht ... obwohl ich wirklich schon viel weiss, aber wenn ich so etwas lese, welche Verbrechen in dieser Welt geschehen, zerreißt es mir fast das Herz... und die Weltöffentlichkeit schweigt !! Umso erfreulicher ist es, dass es immer wieder Menschen gibt, die den gequälten und geschundeten Opfern eine Stimme gibt, wie Du Freeman und wie z.B. Jürgen Todenhöfer, der in einem offenen Brief den Vorsitzenden des Internationalen Gerichtshofes auffordert G. Bush und Tony Blair anzuklagen, siehe:
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2008/0719/meinung/0052/index.html
    Auch das Engagement von Crosby, Still, Nash and Young, die mit ihrer Tournee und den Film Dejá Vué
    das WAHRE GESICHT des Krieges zeigen und einem Song dazu auffordern, den Busch abzusetzen, ist beeindruckend. Ja, wir brauchen eine große Protestbewegung und ich wünsche mir auch dass viele am 7.September nach Brüssel fahren oder/und auch am 20.September zur Großdemo gegen den Einsatz der BW in Afghanistan nach Berlin (ich war im letzten Jahr dort, immerhin waren fast 10.000 Menschen dort.) Vielleicht kann man ja eine Fahrgemeinschaft nach Brüssel organisieren..
    Noch schöne Ferien, Freeman und bis bald...
    herzliche Grüße
    Gerina

  1. Anonym sagt:

    Was steht laut Strafgesetzen der USA auf Insiderhandel?
    Mehr als das wird nicht passieren, vermute ich mal. Somit wird immer noch nicht aufgedeckt sein,wer das ganze organisiert bzw. durchgeführt hat.
    Sicher kommen viele Dinge ans Licht - was auch gut so ist.
    Doch solange die Medien das Spiel mitspielen und jeden Kommentar dahingehend lächerlich machen können und werden,ist die Chance sehr gering das etwas herauskommt.

    Leider...

  1. KLACHÖ sagt:

    Wie sagt der Schweizer Armin Risi: Wir leben in einer finsteren, von dunklen Mächten durchdrungenen(End)-Zeitphase.

  1. Anonym sagt:

    Ich empfinde Ohnmacht und Wut!
    Und nur mein Vertsand schützt mich vor blindem Hass...

  1. Mitleser sagt:

    Jetzt benötigt man noch einen Beweis, das Bush genau über die Zusammenhänge informiert war und das amerikanische Regierungsstellen am Drogenhandel beteiligt sind. Dann muss nur noch das amerikanische Volk aufwachen und die Beteiligten an der Regierungsverschwörung nach Guantanamo verschiffen.

  1. Anonym sagt:

    Sollen wir nicht die System- Medien anschreiben und Sie auffordern diese Informationen die Freeman hier niedergeschrieben hat zu veröffentlichen?
    Ich meine natürlich massenweise um etwas zu erreichen.
    Habe in den letzten Wochen und Monate immer mehr den Eindruck einer regelrechten Propaganda- Show in den System- Medien die immer stärker mit Desinformation als mit wirklichen Fakten glänzen.
    Es werden nicht mehr Sachverhalte/Infos sondern Meinungen dem deutschen Volk präsentiert.
    Mich erinnert die Situation immer mehr an die letzten 2-3 Jahre der DDR und ihrer real-satire-show Aktuelle Kamera.

  1. SoylentGreen sagt:

    Das ist vergeudete Energie zu versuchen die Medien zu ändern. Die ändern sich nie. Der einzige gangbare Weg ist ein eigenes Medium zu schaffen, welches das Monopol aufbricht und die echten Nachrichten verbreitet.

    Es muss so professionell aussehen wie die "grossen" Medien, damit es bei den Sheepels ankommt, aber mit anderem Inhalt. Dann können alle Gesellschaftsgruppen die nie Gehör bekommen ihre Botschaft an die Massen bringen.

    Solange die globale Elite das Medienmonopol hat, solange können sie lügen, betrügen, verschleiern, die Geschichte fälschen, die Welt anders darstellen ... da können wir machen was wir wollen ... alternative Aktionen, Parteien, Informationen egal was, es kommt nie an und findet nicht statt.

    Man muss oben anfangen und ein eigenes Medium schaffen, dann kann man unten aktiv sein. Alles andere ist chancenlos, das zeigt uns die Geschichte.

  1. Ein klein wenig OT, deswegen vorab sorry.
    Ich bin kein debunker, jedoch möchte ich noch anmerken, das es nicht total abwegig ist gegen Terroranschlag zu Versichern, hat ja am 26. Februar 1993 ja auch einen "Terroranschlag mit Islamistischen Hintergrund" gegeben. ( ja FBI ;) )
    Was mich des weiteren noch interessiert ist, ob es irgendwo Nachgewiesen wurde, das WTC 1 & 2 wirtschaftliche Sickergruben waren. Es sollen ja viele Apartments/Büroräume Leergestanden sein. Daherm eine frage wie sehr die Twin Towers wirtschaftlich erfolgreich waren. Bei geringen Mieteinkünften und veralteter Klimatechnik etc habe ich schon von der Behauptung gehört/gelesen das die Betriebskosten deutlich höher waren als die Meiteinkünfte für den Pächter.

    Gibt es also "offizielle" Dokumente auf denen meine Fragen beantwortet werden?

    - WTC 1 & 2 Gering ausgelastet, viel Leerstand
    - WTC 1 & 2 Hohe Betriebskosten, nicht deckend mit Mieteinkünften

    Optional die Frage, ob WTC 1 & 2 nach einem speziellen Statikkonzept erbaut wurden, oder ob sie sich im Grundprinzip der Statik mit anderen Wolkenkratzern dieser Größe vergleichen lassen.


    Zurück zum Topic:

    Wenn neben McCain jetzt auch noch bei Obama die Wählbarkeit angezweifelt wird, gleichen die beiden sich immer mehr an. Fehlt nur noch das bei "Frau Obama" eine ähnliche Finanzaffäre am laufen ist. Change! Never run a changing system oder never change a running system?

  1. gerina sagt:

    @alle
    sorry, aber jetzt muss ich mal deutlich werden....zum einen: es gibt keinen Grund in eine resignative Stimmung zu verfallen, zum anderen: solyentgreen hat Recht, das mit den Medien können wir uns abschminken. Die letzte Frage kommt immer wieder vor...ja, wir drehen uns damit im Kreis !! was soylentgreen sagt, stimmt, und das habe ich auch immer wieder betont: die Gegeninformation muss von unten kommen und nochmal: warum rafft ihr euch nicht endlich auf und t u t endlich etwas. Ich habe z.B. auf meinem Auto und meinem Fahrrad einen Aufkleber angebracht mit den Worten: 9/11 was an inside job. Übersetzung ins deutsche erfolgt auch noch, in etwa so: KRIEGE BEGINNEN MIT LÜGEN: 9/11 selbstgemacht ?
    Also zur Resignation und Ohnmachtsgefühle ist kein Grund, WIR sind viele, WIR müssen uns zusammentun, die Informationsbeschaffung und -verbreitung übers Internet reichen dafür bei weitem nicht aus. Wir müssen auf die Straße mit den Menschen SPRECHEN und uns
    VERBINDEN (was ich auch tue), damit sich eine Gegenkraft entwickeln kann. Anders wird es nicht
    gehen !!!
    Grüße Gerina

  1. Anonym sagt:

    Soylentgreen 13:00

    Dieses Medium würde angegriffen,verunglimpft,verklagt,
    denuziert,unterwandert,terrorisiertund ihm würde untersagt seine Informationen zu verbreiten.

    Da müsste man schon einen sicheren
    Standort finden wo man einigermaßen
    sicher ist.

    Dann müßte das Medium weltweit in verschieden Sprachen senden.

    Das würde imense Gelder verschlingen die neutral (ohne persönlichen Vorteil)aufgebracht werden müßten.

    Ich zahle die ersten 100 Euro auf ein Sperrkonto bis der restliche
    Betrag zusammen kommt.
    Aber wo sind die anderen 10000 (oder mehr)Sponsoren?

    Wieviel % der Weltbevölkerung glaubt dem Medium?

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. slave sagt:

    freeman so schnell bist aus den ferien zurückgekommen,da haben sicher deine finger angefangen zu kribbeln als du den täglichen trott im fernsehen gesehen hast.

  1. SoylentGreen sagt:

    Jetzt wollen wir mal nicht übertreiben und ein Weltmedium aufbauen. Es reicht eins für den deutschsprachigen Raum. Das Springer/Bertelsmann/Burda und ÖR-Monopol aufbrechen. Das macht das ganze einfacher und bezahlbar.

    Freeman hat da schon recht vernünftige Ideen beim letzten Treffen aufgezeigt. Ein Internet-TV-Sender, der selbstverständlich in einem Land platziert werden muss, wo unangreifbar, sicher nicht in Deutschland. Spielt ja keine Rolle wo, auf Tonga oder in Timbuktu, Internet macht alles möglich, völlig dezentral, mit Mirror-Server wegen Ausfall usw.

    Die Redaktion, Reporter und Techniker müssen Profis sein, sollten auch dezentral arbeiten ... nach dem Motto, "Das Netz ist das Medium".

    Die Unabhängigkeit von Einflussnahme und Steuerung kann nur garantiert sein durch ein Abo-System. Keine Werbung, keine grossen Sponsoren, viele Kleinaktionäre und nur den Zuschauern und Lesern verpflichtet.

    Das Konzept steht ja alles schon, es müssen nur genug Leute es wirklich wollen und nicht nur Bla Bla reden, es ihnen 10 Euro im Monat wert sein für einen Nachrichtensender der die wirklichen News bringt.

  1. El. sagt:

    Es geht uns um das Überleben.

    21. Juli 2008 21:21: "Viele werden sterben im Kampf um die Freiheit."

    Wen jemand an die Freiheit denk, dann ist er weit von der Realität entfernt. Es geht der hochkriminellen Bande gar nicht, um die Versklavung, das ist schon längst geschehen, es geht um Morden.

    Mit welcher Leichtigkeit werden die Menschen in Irak, Afghanistan, Jugoslawien, Somalia, Ruanda ... gemordet. Die Hochleistungswaffen ermöglichen das in industriellen Dimensionen zu verwirklichen, wie in Auschwitz oder Hiroshima. Die zwei Weltkriege scheinen nur ein wichtiges Ziel zu haben, die überschüssigen Menschen zu vernichten.

    Die hohen Priester des Arbeitsmarktes wissen nicht, was sie mit den "über 50" und "unter 25" machen sollen, sie sind zu viel, und ein Teil könnte man vernichten. Ein sephardischer Ideologe Jaques Attali macht klar, sie müssen sterben:
    „Sobald der Mensch 60 bis 65 Jahre erreicht, lebt er länger als er produziert, und er wird dann für die Gesellschaft (er meine AG) sehr teuer ... Sterbehilfe wird eines
    der wesentlichen Instrumente unserer künftigen Gesellschaften sein, und zwar unabhängig von der politischen Kombination. In der sozialistischen Logik, um mit dieser zu beginnen, sieht das Problem wie folgt aus: die sozialistische (gemeint ist sozialdemokratisch) Logik ist die Freiheit, und die wesentliche Freiheit ist Selbstmord; infolgedessen ist das Recht auf direkten oder indirekten Selbstmord ein absoluter Wert in dieser Art von Gesellschaft !“ http://www.ik-augsburg.de/ikw/5-2001.pdf

    Den Rest wird das reformierte Gesundheitssystem machen. Es geht gar nicht um die Freiheit, es geht uns um das nackte Überleben.

    El.

  1. Anonym sagt:

    Rette sich wer kann!!!

    "US-Dienste bekommen "gläserne Bürger" frei Haus geliefert
    US-Dienste bekommen "gläserne Bürger" frei Haus geliefert Laut einer kurzen Notiz der in diesem Bereich gewöhnlich sehr gut informierten „New York Times“ verhandeln Vertreter der EU-Kommission und der US-Regierung über ein streng vertrauliches Geheimdienstabkommen, bei dessen Zustandekommen alle in der Europäischen Union lebenden Menschen für die US-Dienste zu gläsernen Bürgern würden! Man plant danach, außerhalb der offiziell bestehenden Datenschutzgesetze praktisch allen US-amerikanischen Sicherheitsbehörden (darunter beispielsweise die CIA) einen unbeschränkten Zugriff auf die Daten aller EU-Bürger zu ermöglichen.

    Dazu zählen private Daten wie die aus den Steuerbescheiden ersichtlichen Einkommensverhältnisse ebenso wie die Daten von Kreditkarten, im Internet hinterlassene Datenspuren, die von den Telefonunternehmen aufgezeichneten Kommunikationsdaten oder auch anhand der Buchungen offenkundig gewordene Reisepläne.


    © Vertrauliche Mitteilungen

    Auszug aus den wöchentlich erscheinenden Infoblatt Vertrauliche Mitteilungen - aus Politik, Wirtschaft und Geldanlage, Nr. 3778"

    Was kann man als EU-Bürger dagegen tun???

  1. Anonym sagt:

    was ist das für eine demo in brüssel am 07.09??
    ein freund hat mir die seite gezeigt...und ich frage mich...wenn das alles stimmt was hier berrichtet wird....warum passiert so wenig gegen das böse ??

    lg

  1. Anonym sagt:

    Wenn man die über 50 jährigen Entsorgen wollte, sollte man wohl mit Rockefeller
    und Kissinger beginnen,,, ;-)

    (nein, nein, so geht das nicht)

  1. Anonym sagt:

    Ihr SKLAVEN der UNION :
    Es herrscht KRIEG !

    http://www.bgblportal.de/BGBL/bgbl1f/bgbl108s0995.pdf

    Siehe Seite 999
    (oder ist das 666 ??)

    Danke an:
    http://politikglobal.blogspot.com/2008/07/0807-32-tschs-ad-grundrechte-in.html

  1. Anonym sagt:

    gestz zur Einschränkung der Grundrechten mit 30.06.08 wirksam.

    Wurde anscheinend kurz vorher beschlossen.

    http://hahn.blogkade.de/archives
    /1318-Tschues-Ade-Grundrechte-in-Deutschland.html
    Da unsere Politiker widerholt gezeigt haben, dass sie nicht auf dem Boden des grundgesetzes stehen, können wir nichts mehr von denen erwarten.

    Komisch nue, dass die niemand verhaftet. Unsere daten an die amis-womit ist das denn abgedeckt?

  1. Anonym sagt:

    17:49 Verhaften!!

    Wer soll sie denn verhaften?

    Gerichte, Polizei und Militär sind unter ihrer Kontrolle!

    Ja wir leben in einer Diktatur die
    sich einen demokratischen Mantel
    (zur Tarnung) angezogen hat.

    Die Politiker haben Imunität die
    nur von der Politik (also sich selber) aufgehoben werden kann.

    Wählen können wir nur Parteien die
    zugelassen sind und die zugelassen Parteien arbeiten nicht fürs Volk
    sondern für Lobbyisten die sie durch Pöstchenversprechen gekauft
    haben.

    Wir sind nicht Frei und wir haben auch nichts zu sagen!

    Das Volk ist nur stark wenn es sich einig ist und daß das nicht so
    ist dafür wird gesorgt.

    TEILE und HERRSCHE.

    Wenn man mit manchen Leuten versucht zu sprechen, merkt man gleich daß ihre Interessen nicht
    über ihren Gartenzaun hinausreichen.

    Solange sich bei ihnen die Rädchen noch drehen sehen sie keinen Grund
    sich zu Informieren.

    Sie sagen meist, daß sie keine Zeit haben und mit ihren persönlichen Problemen beschäftigt sind.

    Wenn das Geld knapper wird, dann wird halt mehr gearbeitet und gespart!

  1. Anonym sagt:

    Couchepin trifft Weltuntergangs-Prognostiker
    In Genf startet bald das grösste Teilchenbeschleuniger-Experiment der Welt. Ein deutscher Forscher warnt, dass es den Weltuntergang auslösen könnte. Bundespräsident Pascal Couchepin will sich mit dem Physiker treffen.

    http://www.bluewin.ch/de/index.php/25,72377/Couchepin_trifft_Weltuntergangs-Prognostiker/

  1. Anonym sagt:

    Dieses Medium würde angegriffen,verunglimpft,verklagt,
    denuziert,unterwandert,terrorisiertund ihm würde untersagt seine Informationen zu verbreiten.

    Da müsste man schon einen sicheren
    Standort finden wo man einigermaßen
    sicher ist.

    Dann müßte das Medium weltweit in verschieden Sprachen senden.
    ---------------------------------

    Du meinst sowas wie Eyes & Only in Dark Angel???

  1. stachel_69 sagt:

    ich glaub, das wird noch schlimmer
    schaut euch mal das an:
    http://infokrieg.tv/halbe_million_plastiksarge_2008_07_21.html
    ist das die vorbereitung auf einen "iranischen terroranschlag" ?
    ich sag nur pocken.
    und dann gibt´s ne zwangsimpfung für alle und wir werden dann so mal nebenbei rfid-gechipt.
    ....ob man irgendwo wetten kann, wie der nächste "terroranschlag" verübt wird....kleiner (ja, makabrer) scherz

  1. dinkelbär sagt:

    Können wir denn davon ausgehen, dass Tom Flocco wirklich eine glaubwürdige Quelle ist?

    Schon der dritte Google Eintrag behauptet nämlich das Gegenteil. (http://www.thetruthseeker.co.uk/article.asp?ID=3617)

    Nicht, dass ich nicht der Überzeugung wäre, dass die ganze offizielle 9/11-Geschichte zum Himmel stinkt aber solch brisante Enthüllungen müssten vielleicht schon noch gegengeprüft werden bevor man sich darauf stürzt.

    Oder seht ihr das anders?

  1. Freeman sagt:

    Selbstverständlich muss man alles mit Vorsicht geniessen, speziell wenn ein Informant, ein ehemaliger Geheimdienstler, etwas brisantes erzählt. Nur, wie will man das überprüfen? Es gibt nur diese eine Quelle. Man kann nur die Aussage melden und mit den Worten "angeblich", "wird behauptet" und "möglichweise" entsprechend beschreiben. Ob es die Wahrheit ist, wissen wir erst wenn die Steuerakten von Frau McCain veröffentlicht werden. Man darf einen möglichen zukünftigen Präsidenten nicht für sich alleine sehen und nur von ihm die völlige Transparanz verlangen, sondern alle Personen in seinem Umfeld, wie speziell die Ehefrau, müssen gläsern sein und nichts verheimlichen.

    Fakt ist aber, dass es Insider-Trading vor 9/11 gab, nur die Kommission ist dem nicht nachgegangen, fragte nicht wer genau Vorinformationen hatte, woher sie diese bekamen. Sie prüften nur, ob es jemand von Al-Kaida war und es war niemand, dann war jede weitere Suche fertig.

    Damit bestätigt aber die Kommission, Bin Laden hatte mit 9/11 nichts zu tun, denn wenn er den Anschlag alleine geplant hätte, wie die US-Regierung es ja erzählt, dann hätte nur er es gewusst und die Insider-Trades gemacht. Dies zeigt deutlich, 9/11 wurde durch kriminelle Elemente im US-Staatsapparat gemacht, und die obersten Politiker haben es gewusst und sogar davon profitiert.

  1. Marko sagt:

    Der Tatbestand des Insiderhandels wird nicht erfüllt, nur weil eine Person Put Optionen auf einen Rückversicherer kurz vor dem 11.September erworben hat. Erst wenn diese Person wirklich Kenntnis von Ereignissen hat, die in der Zukunft eintreten werden, spricht man von Insiderhandel.

    Insoweit kann man den Kauf von Put-Optionen kurz vor dem 11.September nicht per se als Insiderhandel bezeichnen. Ab dem Jahr 2000 haben wir bis 2003 stetig fallende Aktienkurse erlebt. Möglich wäre daher auch, dass sich Cindy Mcain schlicht gegen fallende Kurse absichern wollte bzw. an den fallenden Kursen verdienen wollte. Sie muss also zwangsläufig nicht Kenntnis von irgendwelchen Anschlägen auf das WTC gehabt haben. Möglicherweise hat sie durch Zufall einfach die - rückblickend betrachtet - richtige Entscheidung getroffen.

    Undifferenziert den Kauf einer Put Option und daraus reslutierende Gewinne als Insiderhandel zu bezeichnen erscheint mir jedoch als unseriös.

    Viel interessanter wäre es zu wissen, in welchem Umfang diese Transaktionen stattfanden. Hat Cindy McCain übermäßig große Positionen erworben? Gehört der Kauf von Puts zu ihrem normalen Anlegerverhalten, oder stellt er eine einmalige Ausnahmeerscheinung in ihrer Tradinghistorie dar? Welche Laufzeit hatte die Put Option? War es nur eine kurzfristig laufende Option?

    Sollte McCains Frau tatsächlich in für sie übermäßig großen Mengen in kurzläufigen Puts engagiert gewesen sein und sollte dieses Anlageverhalten nicht ihrem normalen Anlageverhalten entsprochenhaben - dann jedoch liegt aus meiner Sicht durchaus ein Anfangsverdacht vor.

    Bis diese Fragen geklärt sind, gilt für mich jedoch die Unschuldsvermutung.

  1. gerina sagt:

    bei www.politonline.ch habe ich vor einiger Zeit gelesen, dass im amerikanischen Kongress 150 Abgeordnete sitzen, die direkt oder indirekt über Aktien von Rüstungsunternehmen verfügen, also am Krieg verdienen.
    Ab heute klebt in Großbuchstaben (Copyshop =2Euro) auf meinem Auto: KRIEGE BEGINNEN MIT LÜGEN ! 11.9. SELBGEMACHT ?

    Grüße Gerina

  1. Anonym sagt:

    Da gibts ja glaub ich ne Handvoll Millionäre, die sich für die Aufklärung engagiert haben, aber aus Frust das ihre Taktik nichts bewirkte aufgegeben haben (Schalten von 3 ganzen Seiten in der N.Y.Times/ Filme und Bücher zum 9/11 etc.). Ein oder Zwei von denen hat Freeman hier schon interviewt. Wenn man nun so ein Medium aufbauen will (dann in englisch und mit amerikanischer .com Domain), braucht man die Finanzierung dieser Millionäre, die eigentlich das gleiche Ziel wie wir verfolgen. Man muss Ihnen nur die neue Idee näher bringen und ihre Motivation erneut wecken, ich bin mir sicher - richtig angepackt - würde der eine oder andere das Projekt unterstützen. Anders geht es kaum...

  1. PEACEFULL sagt:

    LEUTE, ich finde es KLASSE dass so viele hier auf die strasse gehen wollen! ich bin auch dabei! 07-09-08 TOP TOP!!! SONNTAG BRÜSSEL! WIR MÜSSEN DAHIN!!! UND WIR BRAUCHEN DIESEN TV SENDER! ICH GEBE AUCH GELD! wir schmeissen jeden tag unser buchgeld raus und für nix und aber nix. besser sinnvoll in die BEWEGUNG investieren! ich sag nur: UNITED FOR TRUTH!!! PEACE!!!

  1. SoylentGreen sagt:

    @marko Deine Argumente zeigen das typische Verhalten eines gehirngewaschenen Untertanen, der alles was die Obrigkeit macht entschuldigt, schönredet und verharmlost. Du gestehst ihnen die Unschuldvermutung zu.

    Komisch, dass diese Unschuldvermutung nicht für die Menschen gilt, welche schon seit 7 Jahren wie Tiere in Guantanamo gehalten werden, die tatgtäglich gefoltert und erniedrigt werden, die keinen ordentliches Gerichtsverfahren bekommen, keinen Rechtsbeistand, sich nicht verteidigen dürfen, welche die US-Regierung einfach von der Strasse, auch in Europa, überfällt, verschleppt und einsperrt.

    Wie kann man den gleichen Politiker die so menschenverachtend sind, denen das Rechtsystem völlig egal ist und es laufend brechen, den Schutz genau dieses System aber zugestehen?

    Den Spruch kennen wir, es ist alles nur Zufall, und ihr seid Verschwörungsspinner. Dabei passiert in dieser Welt überhaupt nichts zufällig. Wer so denkt ist völlig naiv und checkt nicht wie Macht funktioniert.

    Wenn man ausrechnet, was sind die Chancen, das jemand genau zum richtigen Zeitpunkt, 11. September 2001, genau die richtige Aktien, die wenigen Firmen die einen Schaden durch 9/11 erlitten haben, und dann noch auf fallende Kurse mit Put-Optionen tippt, ... also bitte, die sind 1 zu 1 Million.

    Du übersiehst völlig, dass in den Wochen vor 9/11 es das 20 und 30-fache an Put-Optionen gab als im Durchschnitt vorher, aber nur auf die beiden Fluglinien American und United Airlines, dessen Maschinen angeblich entführt wurden, auf die Versicherung Munich Re, Swiss Re und Allianz, welche das WTC kurz vorher versichert haben und nur auf die Banken welche ihre Büros in den Türmen hatten.

    Das Schreit nach Insider-Trading und Vorwissen, 9/11 wird passieren.

    Wie kann man das ignorieren oder verharmlosen?

    Die 9/11 Kommission hat ja selber festgestellt, es gab ungewöhnlich hohe Transaktionen vor dem 11. September. Nur sie ist der Sache nicht nachgegangen, wer genau dahinter steckt, nachdem sie feststellte, es war nicht Bin Laden. Das ist ja unglaublich und zeigt, was für eine Farce und Vertuschung dieser offizielle Bericht ist.

  1. Anonym sagt:

    danke freeman für diese nachricht. das öffnet die augen in allerlei richtungen, die mir bisher verschleiert waren.
    ich glaub der 9/11 sumpf ist noch viel grösser als wir es uns jemals vorgestellt haben, mit allem vorwissen...

  1. Anonym sagt:

    ich verfolge den Blog nun schon seit Monaten & muss zugeben, dass vieles hier gesagte einleuchtet... zumindest die 9/11-Story ist ganz klar als Vertuschungs-Aktion & False Flag Operation dargestellt worden.
    Natürlich gibt's immernoch Blinde Vollid...en, die sich die Birne durch "anti-dokus" vom ZDF etc weichspühlen lassen, aber jeder Normalsterbliche weiss wohl dass irgendwas gewaltig stinkt!
    Dass Kriege niemals aus dem Gefühl der Gerechtigkeit oder Verantwortung geführt werden dürfte auch jedem einleuchten (dennoch besorgniserregend wieviel Kannonenfutter sich immerwieder für den Wahnsinn meldet...).
    Nun aber zu meinen Fragen bzw. Bedenken:
    Viel zu oft wird meiner Meinung nach, die NWO (New World Order wenn ich's recht verstehe?) genannt, die da noch kommen soll... Weshalb braucht die Elite (die ja schon die Elite IST!) eine grosse Diktatur, eine Art Kontrolle über die Massen, verchippung etc?!
    Meiner Meinung nach existiert die Weltregierung schon lange!
    Konzerne machen was sie wollen, die "Führer" sitzen an den richtigen Hebeln und das Volk muss garnicht erst versklavt werden: das tut es schon selbst!
    Die Massen, die BILD-"Leser" haben doch eh kein Plan was abgeht! Für die sind "Linke" sofort Kommunisten oder Leute die sich die DDR herbeiwünschen und natürlich genausoschlimm wie die Nazis...
    "Ich hbe ja nichts gegen Ausländer, aber.."
    Diese Leute - der eindeutig grössere Anteil an der Weltbevölkerung! - sind nicht daran interessiert irgendwas zu ändern! Ihnen gefällt Doitschland schon! auch wenn sie manchmal meckern... aber besser in D zu leben als bei den bösen Muslimen...
    Kurz gesagt: Die Massen müssen nicht Kontrolliert werden... verchippt, angekettet oder was auch immer. Das erledigen sie schon von Selbst!
    Natürlich ist mir bewusst, dass in der "upper-class" geisteskranke Schmarotzer sitzen. Und ja, stasi2.0 war auch n Versuch....
    Ist euch aber bewußt, dass der Bundestrojaner nicht eingesetzt werden darf?
    Ist euch bekannt, dass die SPD sich eindeutig gegen den Krieg in Afghanistan usw gestellt hatte?

    Nein, es darf natürlich nicht verharmlost werden, was die fettgefressenen Gierhälse sich ausdenken, um die Masse Mundtot zu machen. Dass sich hier in Deutschland oder in der Schweiz ein 1984-Szenario abspielen wird, das bezweifel ich jedoch stark!

    ich meine: Selbst die biometrische Perso-Erkennung ist nicht durchgekommen! Ja! Auf absehbare Zeit, wird kein genetischer Figerabdruck etc in unseren Pässen vorhanden sein! und NEIN: man(n) ist NICHT über sein Personalausweis ortbar!

    Also Leute: haltet die Augen offen, verfallt aber nicht in Panik! Und wenn was stinkt: raus auf die Strasse und Gerechtigkeit einfordern!

    btw: es GIBT Wege den Mächtigen das Leben zu erschweren! Siehe der Krieg zwischen ANON & Scientology!
    http://tinyurl.com/2ew2t4
    http://tinyurl.com/yp9ahl
    http://tinyurl.com/33zeab

    Gruß

    ich

  1. Anonym sagt:

    @anonym 10:15
    denk doch mal an die maut-diskussion zurück. damals wurde uns ständig erzählt, die videokameras würden nur zur verfolgung von mautprellern verwendet. und heute?
    schäuble und konsorten fordern 200% und bekommen 100%. so lassen sie die leicht ruhig zu stellende bevölkerung in dem glauben, karlsruhe hätte das schlimmste abgewendet. früher oder später kommt das sicher alles.
    wenn der erste inzenierte anschlag in deutschland passiert, wird sich die stimmung in der bevölkerung ganz schnell ändern und auch verfassungsrichter müssen irgendwann altersbedingt abtreten. wenn die judikative der elite nicht mehr passt wird sie eben ausgetauscht. das war im dritten reich nicht anders.
    in bezug auf die nwo vertrete ich die selbe meinung wie du, allerdings mit dem unterschied, dass es früher oder später schon darauf rauslaufen wird, ob gewollt oder nicht. das werden wir erst 150 jahre, mit genügend historischem abstand, danach wissen.

    was 1984 angeht, muss ich eines besseren belehren:
    wie heißt unser kriegsministerium? ist "freiheit ist sklaverei" (sklaverei moderner als unsicherheit bezeichnet) nicht schon längst zum leitmotiv tausender geworden?
    gibt es im england nicht schon längst televisoren? http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23571/1.html und in deutschland bald auch in wohnungen? bekommst du mit deiner steuer-id nicht auch eine nummer?
    sagte bush nicht (auf wikiquote nachzulesen): "I just want you to know that, when we talk about war, we’re really talking about peace."
    ? ist es nicht so, dass die massen sich ihrer macht nicht bewusst sind und von den medien mit absoluten nebensächlichkeiten abgespiet werden? hat goldstein, der ewige, für alles verantwortliche, nie gefundene feind, keine ähnlichkeit mit bin laden? wird die bevölkerung nicht mit inszenierten angriffen (raketenbomben in wohnviertel in 1984) in kriegsstimmung gehalten? ist der krieg nicht mit dem "krieg gegen den terror" zum dauerzustand geworden?


    ich hoffe du kommst am 11.10.08 nach berlin.

  1. Anonym sagt:

    Fassen wir mal zusammen, Cindy McCain hat also durch Insidergeschäfte, durch die Sprengung des World Trade Center, Millionen verdient! Das ist schon ein starkes Stück zumal Cindy McCain's Jugendliebe, man höre und Staune,- der Herausgeber der Scientologie Bibel "Dianetik" L.Ron Hubbart war! Liegt es da nicht auf der Hand? Sind wir doch mal ehrlich, ist das nicht Beweis genug? Ist diese Cindy McCain nicht die Frau des jetzigen Präsidentschaftskandidaten der Republikaner und somit Nachfolgerin von der Frau von George Bush von Barbara Bush also, um sie beim Namen zu nenen? Was soll man dazu noch sagen? Das ist in etwa so als ob jemand behaupten würde
    Arnold Schwarzenegger ist ohne irgendwelche Korruptionären Investitionen, aus nicht näher genannten Quellen, zum Gouverneur von Kalifornien "gewählt" worden? Wie lange soll dieses unwürdige Spiel noch gespielt werden? Zum Glück gib es Schall und Rauch die Seite "die die Nachrichten und Ereignisse veröffentlicht, wie sie sich wirklich ereignet haben. Es ist ein ungleicher
    Kampf, doch auch der will geführt sein, lasst uns nicht unterkriegen, setzen wir da an wo andere schon lange aufgehört haben . Grüße von Blogas4U.