Nachrichten

Interview mit Jimmy Walter

Mittwoch, 23. April 2008 , von Freeman um 16:26

Jimmy Walter ist ein amerikanischer Unternehmer, politischer Aktivist, Buchautor, Millionär und Philanthrop, der sehr engagiert ist. Am meisten bekannt wurde er für seine beachtenswerten Aktionen betreffend 9/11, um die Menschen über die Wahrheit was wirklich am 11. September 2001 passiert ist aufzuklären. Er brachte eine Gruppe von Aktivisten zusammen um eine neue 9/11 Untersuchung zu verlangen und er steht hinter der www.ReOpen911.org Webseite.

Er schaltete ganzseitige Anzeigen in der "New York Times" und im "Wall Street Journal", ausserdem TV-Spots, unter anderem auf CNN und Fox News, welche ihn 3.5 Millionen Dollar kosteten, um die Menschen in Amerika auf die Ungereimtheiten was 9/11 betrifft aufmerksam zu machen.

Jimmy Walter studierte Wirtschaft an der University of North Carolina, lebte in seiner Heimat Tampa Florida, ging dann nach New York und Hong Kong, bis er wegen seiner politischen Aktivitäten und in Frage stellen der offiziellen 9/11 Geschichte massiv bedroht wurde und deshalb sich entschied nach Europa auszuwandern, wo er jetzt in Wien lebt. Am Samstag den 19. April 2008 hatte ich die Gelegenheit Jimmy Walter einige Fragen zu stellen.

I. Teil

Freeman: Wie hat diese ganze 9/11 Sache für sie angefangen? Gab es ein Ereignis welches sie motivierte dieses Thema genauer zu untersuchen?

Walter: Die Ereignisse am 11. September selber haben mich dazu gebracht, den sogenannten Terrorismus genauer anzuschauen. Ich benutze das Internet um mich über die Gründe zu informieren, die zum Krieg gegen den Irak führten. Ich fand dann zuerst viel über den 1. Golfkrieg heraus, über die Vorgeschichte und was im Irak wirklich los war, wie Al-Kaida zum Feind gemacht wurde, die Lügen über das Giftgas, Yellowcake (gemahlenes Uranerz), die Aluminiumrohre für die angeblichen Zentrifugen usw. Hier befanden wir uns auf dem Weg zu einem neuen Krieg mit dem Irak, der wieder völlig auf Lügen aufgebaut war, und wo die Experten warnten, dieser würde die Terrorsituation nur noch schlimmer machen. So fragte ich mich, was verdammt nochmal passiert hier eigentlich? Dagegen musste ich etwas unternehmen.

Ich fand heraus, dass Colin Powell bereits über den 1. Golfkrieg gelogen hatte und er log jetzt wieder vor der UNO mit diesen erfundenen Beweisen über Saddams mobilen Chemielabors und er streckte ein Gläschen mit weissen Pulver in die Kameras, wahrscheinlich sein eigenes Kokain, und behauptete diese Menge an Gift würde Millionen Amerikaner töten. Alles war Panikmache, erfunden und eine Lüge. Ich war dadurch sehr aufgebracht und ich schaltete deshalb ganzseitige Inserate in der New York Times, in dem ich die Lügen von Powell und der Kriegstreiber aufführte, um die Menschen in Amerika aufzurütteln und gegen den Krieg zu stimmen.

Diese Inserate lösten natürlich eine ziemliche Aufregung aus, denn wir haben Powell als völligen Lügner blossgestellt und ein Reporter der New York Times rief dann das Aussenministerium an, Powell war ja damals Aussenminister, und sie wurden gefragt, ob sie die Inserate in den New York Times gelesen hätten, in denen steht wie Powell über die Kriegsgründe gelogen hätte. Sie sagten daraufhin, nein sie hätten die Inserate nicht gesehen, worauf ich ihnen eine Brief schrieb und meine Aussagen wiederholte. Jetzt tut Powell so, wie wenn er von nichts wüsste, dabei war ihm genau bekannt, was für Lügen er dem UNO-Sicherheitsrat und der Weltöffentlichkeit erzählte.

Freeman: Wann wurden diese Inserate geschaltet?

Walter: Das war im Februar 2003, einen Monat bevor der Irak überfallen wurde.

Freeman: Damit hat dieses Thema für sie angefangen, mit der Invasion des Iraks.

Walter: Der 11. September brachte mich dazu das Thema zu studieren, und im Vorlauf zum Krieg sah ich alle diese neuen Hintergründe und Informationen im Internet, über was wirklich am 11. September passierte. Diese Informationen hat man in den Massenmedien nicht sehen und lesen können. Das Video über den Zusammensturz von Gebäude Nummer 7, den dritten WTC Wolkenkratzer, war für mich der Augenöffner, diese Bilder hat man im TV nur einmal gesehen und dann nie wieder. Es war so offensichtlich, dieses Gebäude wurde gesprengt und deshalb fragte ich mich, was verdammt nochmal passiert hier eigentlich?

Damit eröffnete sich die Büchse der Pandora und ich realisierte, die sogenannten Verschwörungstheoretiker hatten recht, und mein damaliges Weltbild war eigentlich nicht schlimm genug, denn ich entdeckte die Realität war noch viel schlimmer.

Freeman: Sehen sie sich eigentlich als einen 9/11 Truther?

Walter: Ich hab ein Problem mit denen, denn die Leute in diesen Organisationen haben mich belogen und sie haben ihr Wort nicht gehalten. Ich habe sie unterstützt und dann am Schluss haben sie mich oft angegriffen.

Freeman: Weswegen denn?

Walter: Ich glaube die obersten Kader der grossen 9/11 Wahrheitsbewegungen sind unterwandert, nach dem Motto ... der beste Weg eine Opposition zu bekämpfen ist sie selber zu führen, genau wie es auch in den politischen Parteien passiert, wie bei den Demokraten. Ich meine, wo ist ihre Opposition? Schauen sie, wir reden ja hier nicht von hochkomplizierter Gehirnchirurgie, jeder normal denkende Mensch erkennt an Hand der Informationen, da ist doch etwas oberfaul an der ganzen offiziellen 9/11 Story. Aber alle Politiker und Medienleute haben sich entschieden es völlig zu ignorieren. Alle zusammen, jeder einzelne. Aber nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern in jedem Land auf diesen verdammten Planeten.

Es gibt zum Beispiel nur einen einzigen Abgeordneten im ganzen Europaparlament, Giulietto Chiesa, der sagt, der 11. September ist anders abgelaufen und wir müssen die Ereignisse neu untersuchen. Ein Einziger von 785, und dann gibt es noch einen japanischen Abgeordneten, sonst niemand, egal wo auf der Welt. Wir kriegen die Leute nicht zusammen die was zu Sagen haben, die sich für die Wahrheit interessieren. Alle Politiker und Medienleute haben sich entschieden, die Lüge der US-Regierung zu schlucken. Das ganze ist eine Scharade.

Freeman: Was hat sie dazu motiviert, sehr viel Geld in die Hand zu nehmen, um sehr teure Inserate zu schalten und später auch Kongresse zu organisieren, bei denen Experten dem Publikum veranschaulichten, was für eine Lüge 9/11 ist?

Walter: Ja, anlässlich des Jahrestages haben ich am 11. September 2004 in New York einen Kongress organisiert, wobei sehr viele Experten zu Wort kamen, welche die offizielle 9/11 Geschichte als Lüge blossstellten. Dabei merkte ich, wie dieses Treffen sabotiert, oder mindestens manipuliert wurde. Sie sind zum Beispiel hergegangen und haben versucht den Text auf dem Teleprompter zu ändert, oder haben versucht mich zu dubiosen Positionen zu bewegen. Meiner Meinung nach lief da die klassische Methode des Teile und Herrsche ab, damit die ganze Sache stirbt. Daraus resultiert jedenfalls mein Problem mit den 9/11 Truthern.

Ich entschied mich dann was anderes zu machen und dachte, genau wie mir damals der Schleier der Unwissenheit durch die Filme im Internet gelüftet wurde, werde ich jetzt hergehen und eine DVD mit allen Filmen und Informationen produzieren und sie gratis hergeben. Jeder der diese DVD anschaut und nicht gerade Gehirntod ist, wird erkennen können, an der 9/11 Geschichte ist etwas ganz faul. Bis jetzt haben ich über 300'000 Exemplare gratis unter die Leute verteilt.

Obwohl so viele Menschen die DVD gesehen haben, schliesslich müssen es Millionen insgesamt sein, hat sich nicht viel verändert. Ich bekam wenig Unterstützung und praktisch keine Spenden, im Gegenteil, ich wurde dann von andern Organisationen bekämpft, sie zogen unseren Namen in den Dreck, obwohl wir sie unterstützten.

Es war eine Komödie, eine schwarze Komödie, und ich bin der Meinung, die FBI und CIA hatten ihre Hände im Spiel. Wir wissen es gibt ja diese Desinformationsprogramme, die sind sicher nicht dumm rumgesessen, sondern haben was gegen uns unternommen, damit die Informationen über was wirklich am 11. September passiert ist nicht unter die Leute kommt und es Streit unter den 9/11 Truthern gibt.

Ich war halt auch etwas naiv und dachte, wenn ich Inserate schalte, Kongresse organisiere, einen DVD produziere, eine Webseite mit allen Infos aufmache, dann wird die Botschaft wie ein Lauffeuer unter die Leute sich verbreiten und wir kriegen dann ein neues Bewusstsein und es passiert was. Ja die Information haben wir verbreitet, andere haben das gleiche getan, die Menschen sind aufgewacht und erkennen die Lügen ... aber trotzdem ... auf der ganzen Welt passiert nichts.

Freeman: Sie waren also sehr aktiv und haben vieles versucht ...

Walter: Ja, wir haben eine Europatour gemacht und die Informationen hier verbreitet, ich war in Japan, Malaysia, Venezuela, wir waren in Russland ... überall.

Freeman: Haben sie dann aufgegeben, als sie realisierten, es bringt alles nichts?

Walter: Es ist nicht so, dass es nichts bringt, die Menschen werden schon dadurch aufgeweckt, sondern der Einsatz ist hoffnungslos. Die Realität ist, ob wir es wollen oder nicht, der durchschnittliche Mensch auf der Strasse, ist nicht in der Lage die wissenschaftlichen Beweise und die totalen Widersprüche dieses Ereignisses zu kapieren, auch wenn man sie vor seinen Augen darlegt. Die Menschen wollen es einfach nicht zur Kenntnis nehmen.

Freeman: Auch wenn laut neuester Umfrage von New York Times/CBS News, 84% der Amerikaner die offizielle Erklärung der US-Regierung über 9/11 nicht glauben? Dann ist doch ihre Arbeit ein Erfolgt und die Masse der Leute sind informiert und haben eine andere Meinung als die des Establisments.

Walter: Über 80% wäre mir neu, ich kennen diese Umfrage nicht, ich weiss nur, dass über 50% meinen, die US-Regierung wäre irgendwie involviert. Aber wen kümmert das? Ob 50% oder 80%, die Politiker werden nichts unternehmen. Der Grund warum ich aufgegeben habe ist ja wegen dieser Zahlen. Die Mehrheit da draussen weiss ja bescheid, sie wissen sie werden belogen, nur es passiert ja nichts daraus.

Sogar wenn 80% der Menschen die Wahrheit kennen, passiert nichts, denn die Politiker sind Huren. Der Beweis dafür ist doch, wieso gibt es keinen Politiker der diese Zahlen für sich nutzt? Wenn 80% der Menschen hinter mir stehen würden für ein Programm, dann könnte ich doch dieses mit Leichtigkeit in der Öffentlichkeit vertreten, das wäre ja einmalig ... und trotzdem macht es niemand ... kein Politiker hat den Mut sich für die 9/11 Wahrheit einzusetzen. Sie ignorieren einfach den Volkswillen. So eine verdammte Scheisse!

Freeman: Das sieht man ja an den Demokraten, die im Herbst 2006 mit einer Mehrheit vom amerikanischen Volk gewählt wurden, mit dem klaren Auftrag, den Krieg im Irak zu beenden, aber die eigentliche Opposition zur Bush-Regierung ignoriert einfach den Volkswillen und macht alles, damit der Krieg weitergeht.

Walter: Nicht nur das, die prostituieren sich laufend, sie haben alle Gesetze verabschiedet, die Bush das Geld gibt um die Kriege zu führen. Sie haben sich mit dem lächerlichen Argument der Republikaner einseifen lassen, wer das Geld für die Kriege nicht gibt, unterstützt unsere Truppen nicht und ist ein Verräter. Dabei sind die Republikaner und Bush die wirklichen Verräter.

Es ist eine Scharade ... es ist wie Orwells 1984 ... es ist eine Kombination der Konzerne, der Medien und der Regierung ... und alle die im Hintergrund den Militärisch-Industriellen-Komplex führen, denn sie alle profitieren vom Krieg ... und sie haben die totale Kontrolle über die gehirnlose Öffentlichkeit.

Freeman: Die Medien unterdrücken alles was gegen die Bush-Regierung und gegen den Krieg ist ...

Walter: Ja, der Krieg ist völlig aus den Nachrichten verschwunden. Wir sehen keine Bilder mehr darüber ... nichts, wie wenn er nicht passieren würde und nicht tagtäglich hunderte Zivilisten dabei sterben.

Die Demokratie ist eine Illusion ... was die Massenmedien einem erzählen darf man nicht glauben ... schon seit langem steuern die Medienbesitzer die Massen und lassen sie an eine Illusion glauben ... an die Illusion wir leben in einer tollen Demokratie ... dabei leben wir in einer durch Medien gesteuerten Tyrannei ... und hinter den Medienbesitzern stehen die wirklichen Kontrolleure der Welt ... die sagen wo es lang geht.

Freeman: Nachdem sie sich sehr emotional engagiert und auch sehr viel Geld rein gesteckt haben, was hat sie dazu bewogen aufzuhören und zu sagen es bringt nichts?

Walter: Na ja, die Realität war, erstens mir ging das Geld langsam aus, zweitens ich hatte keinen Dampf mehr, drittens philosophisch gesehen kam ich zur Einsicht wie ich gerade oben erklärt habe, auch wenn man die Menschen aufweckt und die Wahrheit zeigt, es nutz alles nichts, bis sich da genetisch was verändert ... denn sie lassen sich halt lieber terrorisieren, ablenken oder einfach mit Unwichtigem beschäftigen, und man kann absolut nichts dagegen machen.

Alle Revolutionen fangen nicht in guten Zeiten an, sie fangen immer nur dann an wenn die Zeiten schlecht sind.

Freeman: Sie glauben also, es wird sich erst was ändern, wenn die Zeiten schlechter werden?

Walter: Ich will nicht das solche Zeiten kommen, aber ich sehe sie voraus. Wir haben drei gewaltige Lawinen die auf uns zu rollen. Zunächst mal die Wirtschaftskrise, wir sind noch lange nicht unten angekommen, wir befinden uns noch in der Talfahrt. Dann die weltweite Lebensmittelkrise. Was viele nicht realisieren, was für ein Gewaltpotenzial dahintersteckt, wenn die Massen nichts mehr zu essen haben, entweder weil es nichts mehr gibt oder weil sie es nicht mehr bezahlen können. Und dann die Bedrohung durch Epidemien ... ein Massensterben durch Krankheiten die nicht natürlichen Ursprungs sind.

Fortsetzung folgt ...

Im zweiten Teil erzählt Jimmy Walter wie er 1 Million Dollar als Preisgeld ausgesetzt hat, wenn jemand die offizielle Erklärung für den Zusammensturz der Twin Towers beweisen könnte.

Copyright © 2008 Alles Schall und Rauch – Freeman

insgesamt 39 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Jimmy Walter: "Die Demokratie ist eine Illusion ... was die Massenmedien einem erzählen darf man nicht glauben ... schon seit langem steuern die Medienbesitzer die Massen und lassen sie an eine Illusion glauben ... an die Illusion wir leben in einer tollen Demokratie ... dabei leben wir in einer durch Medien gesteuerte Tyrannei ... und hinter den Medienbesitzern stehen die wirklichen Kontrolleure der Welt ... die sagen wo es lang geht."

    ... und anders ist es hier in D auch nicht!

    Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kotzen will.

  1. Anonym sagt:

    ich kann dem aus eigener Erfahrung nur zustimmen.
    Ich habe vor einigen Jahren eine Erfindung gemacht, die naja das aktuelle Technikbild total verändert hätte. Einen Prototypen gebaut, den jedes Labor gerne austesten darf.... .
    Folge: Keinen Interessierts.
    Genauso ist es eben auch in Poltik und allem anderen.

  1. Anonym sagt:

    hallo freeman, kann man jimmy walte rauch persönlich treffen? ich lebe in wien und verfolge deine seite jetzt schon über ein jahr.. bitte schreibe mir auf meine email: lhausner@gmx.net
    solltest du näheres wissen.

  1. Freeman sagt:

    Jimmy hat gesagt, er würde gerne zu der nächsten Veranstaltung kommen, so wie ich in Zürich im Februar organistert habe. Dann macht doch was in Wien, dann komme ich und Jimmy dazu und halten einen Vortrag, beantworten Fragen. Es muss nur jemand die ganze Sache auf die Beine stellen. Gilt auch für Deutschland.

  1. Anonym sagt:

    So sieht es aus!!!

    Ich habe in Kommentaren immer wieder geschrieben, daß das Volk
    mit Schuld hat.

    Was nicht sein darf, kann nicht sein!

    Das ist ein riesiger Selbstbetrug
    der durch zusätzliche Gehirnwäsche
    verstärkt wird.

    Wer nicht hören will, muß fühlen!

    Die Menschheit muß erst in der Scheiße stecken bevor sie ihre Letargie überwinden.

    Man kann den Leuten die Wahrheit nur anbieten, denn sie stehen selbst in der Verantwortung
    die Welt zu ändern.

    Es wird erst anderst wenn das Tal durchschritten ist und dann werden
    sich alle fragen wie man so bescheuert sein konnte sich von einer Handvoll Tyrannen an der Nase herumführen zu lassen.

    Dann kommen wieder die Entschuldigungen, wie man konnte ja nicht wissen und man konnte ja nichts tun.

    Die meisten Menschen sind egoistische und leicht zu beeinflussende Schafe die wie Papageien alles nachplappern was ihnen durch Schule und Medien beigebracht wird.

    Keine bewussten Wesen!!!

  1. Anonym sagt:

    Jimmy Walter spricht mir aus der Seele. Ich habe seit langem keine solche Bestätigung mehr erfahren. Vor einem Monat habe ich diesbezüglich den Bättel hingeworfen und akzeptiert: 1984 ist JETZT. Fresse halten und in Deckung gehen...

  1. Anonym sagt:

    "Guten Morgen Jimmy!" möchte man da dem aufwachenden Herrn Millionär wünschen. Ich frage mich, mit was dieser typisch meganaive Ami seine Millionen gemacht hat? Bestimmt nicht mit Nachdenken. Kleiner Tip Jimmy: Kauf Dir von Deinen Millionen die Medien (nicht bloß ein Inserat), die Armee, die Polizei und die Justiz, dann klappts auch mit der Revolution von oben!

    Diese Amis sind eben, egal auf welcher Seite der 9/11 Front, hoffnungslose Calvinisten mit ihrem ewigen Gedöns von Man-muß-nur-wollen-think-positiv-dann help-you-the-lord! Und wenn dann das Licht in seinem Tunnelblick doch nicht der entgegenkommende D-Zug ist, sind die anderen schuld, die mit sowas wie ihm nicht auf die Tunnel-Barrikaden gehen wollten, um den D-Zug aufzuhalten.

    9/11 ist nicht die Wurzel des Übels, sondern eine der vielen Früchte des Calvinismus, zu denen eben auch solche politisch naiven Millionäre gehören. Na vielleicht hat er ja noch was Geld über, um sich das kleine Buch von Machiavelli zu kaufen und vielleicht noch Wilhelm Reichs Massenpsychologie? Ist allerdings viel dicker als "Der Fürst". Doch selbst wenn ich ihm die 3 Bände Max Weber empfehlen würde, fiele Jimmy bestimmt nicht vom Glauben an sich selbst als Supermännchen ab!

  1. Anonym sagt:

    Guten Tag Freeman,

    ich möchte hier ein besonderes Lob an Dich , aber vor allem Herrn JIMMY WALTER aussprechen.

    Ich finde es phantastisch was dieser Her bewegt hat, ( hatte leider nie etwas von Ihm bewusst gehört oder gelesen)

    Nein Herr Walter, was Sie bewegt haben kommt zum tragen, die Menschen benötigen nur immer eine bestimmte Situation, und dann begrefen Sie was wirklich los ist.

    Ich denke jeder normale Bürger dieser Welt weiß das der 9 / 11 eine Lüge war, sie werden aufstehen und mit Ihnen das Zepter der Gerechtigkeit schwingen.

    Die Zeit ist nah, das dieses Lügenkonstrukt zusammen bricht wie ein Kartenhaus, und die Menschen werden Ihnen Ihren Einsatz tausendfach danken.
    Wenn wir lauter solche Menschen wie Alex Jones, Jimmy Walter,
    Freeman usw., die sich für die Wahrheit einsetzen, wäre diese Welt nicht mehr lernfähig.

    Natürlich würde mir diese Welt wo Frieden und liebe herrscht tausendmal lieber!

    Solche Menschen wie Euch benötigt diese Erde, Ihr werdet in Tausend Jahren noch in aller Munde sein, als diejenigen die Unaufhörlich Ihren Weg gegangen sind, und gesiegt haben.


    Es werden die Namen wie Cheney Powell Bush Kohl Merkel in allen Geschichtsbüchern gelöscht sein.

    Weil es sich nicht einmal mehr lohnt über diese Handlanger der Faschisten zu schreiben.


    Vielen Dank, und nichts ist verloren, wie in der Physik:

    Energie ist nur ständig im Wandel, wird aber immer erhalten!

    Ihre Energie ist erhalten Sie schlummert nur!


    Vielen Dank für Ihren Mut.



    Mit freundlichen Grüßen


    Braveheart

  1. Anonym sagt:

    Es ist traurig, das Interview mit Jimmy Walter zu lesen.

    Da engagiert sich ein Wahrheitssucher zur Aufklärung von dem Ereignis welches der gesamten Welt in den letzten Jahren seinen Stempel aufgedrückt hat und kaum jemand interessiert sich dafür. Kaum jemand will durch offensichtliche Wahrheiten sein mühselig zusammengehaltenes Weltbild durcheinander bringen lassen...

    Aber wie im Grossen so auch im Kleinen. 80% der Bundesbürger sind gegen den Krieg in Afghanistan und insbesondere gegen die Beteiligung der Bundeswehr dort. Und alle wählen dann wieder die Kriegstreiber, niemand außer einigen Wenigen wie beispielsweise bei Abgeordnetenwatch versuchen ihre gewählten Volksvertreter wenigstens zur Rede zu stellen.

    Manchmal habe ich das Gefühl, wir haben bei der allgemeinen Versklavung den "Point of no Return" schon erreicht...

  1. Anonym sagt:

    @anonym 23. April 18:55

    Deine Schlechtmache von Jimmy Walter hier finde ich abartig schlecht. Den Calvinismus kannst Du kritisieren, aber dann mußt auch beweisen, daß Jimmy Walter Calvinist wäre. Wo ist dieser Beweis? Was tust Du für die Aufdeckung der Wahrheit in Sachen 911? Welche absolut unkritisierbare, uncalvinistische, unvoreingenommene Lebensweise legst du an den Tag???

    Also, ich bin sehr froh, daß es wenigstens einen wie Jimmy Walter gibt, der etwas in Richtung Aufklärung bewegt hat, der dafür massive persönliche Risiken und Einbußen in Kauf genommen hat, und der nicht nur blindwütige Agitation wie Du, sondern Taten gegen das Lügensystem der herrschenden Großkapitalisten vorbringt!

  1. Anonym sagt:

    Auch wenn ich den Beitrag eines der Kommentatoren hier recht arrogant fand, dadurch wie er es probierte rüberzubringen, hat er im Grunde genommen recht. Was bringt es den Leuten, wenn sie erkennen 9/11 war ein Fake, aber nicht, dass die Demokratie ansich ein riesen Fake ist? So verlassen sie sich nämlich schlicht auf eine Oppositionspartei, die Bundesrichter oder sonstige Hampelmänner die in ihren Augen "die Demokratie" bewahren. Es ist ja Teil der Gehirnwäsche die Leute an eine einwandtfreie Demokratie glauben zu lassen.. und in so einer wird das Ereignis 9/11 schon noch von selbst gerächt.
    Bevor man also losgeht und die Leute versucht über so minimale Ereignisee wie 9/11 aufzuklären (womit sie nichts weiter anfangen können da sie keine wahren Hintergründe kennen), sollte man sein Geld sparen, sich weiters informieren und den tatsächlichen Skandal aufdecken - nämlich unser System. Solange die Leute im System leben, werden sie niemals akzeptieren können, dass 9/11 und so was eine einwandtfreie Verschwörung war, da sie nichtmal auf die Frage kommen oder sie sich erklären können - qui bono?. Ohne die wahren Hintergründe ist doch eine Aufdeckung des 9/11 trotzdem unglaubwürdig, da wie schon oft gesagt, so was in einer Demokratie nicht sein kann.

  1. Anonym sagt:

    Ohne diese Aufklärer hätte ich auch nichts begriffen. Also vielen dank.


    Und mein Gott - wenn das System in Bezug auf die Politiker nicht funktioniert, weil die Chefs geschmiert/erpresst/bestochen sind, muss dies sich doch auch erstmal sichtbar zeigen.
    Nun wissen wir, dass es wohl so ist. Aber es war doch nicht davon auszugehen. ist doch vom Volk vernünftig, erstmal den zivilen Weg abzuwarten, bevor es seine ordnung einfach so über den Haufen wirft.

    versteht ihr das nicht?

    Die menschen haben versucht, dass wer in einer zivilen Welt leben will, erstmal zivilisiert vorzugehen hat.

    So und nun? Ich habe neben Protesten an die Politiker inzwischen angefangen die Konzerne zu boykottieren. (Bioladen teilweise) GEZ gekündigt. Kaufe keine Zeitungen mehr. mecker bei der Gewerkschaft (Streik bis generalstreik), Demos, Foren/Blogleser anwerben etc. Also es ist nicht so, dass gar nix passiert.
    Ich will die Hoffnung nicht aufgeben.

  1. Anonym sagt:

    Diese Massenmörder würden immer noch weiter machen-auch wenn 100% der Menschen überzeu8gt wären.

    Die lassen sich nur durch Taten=Verhaftung davon abhalten.

    Die wollen die NWO - um jeden Preis.

    Schlimm, dass Polizeikräfte/ Justiz meinen, sie können auch was gewinnen. Unverständlich.

    Aber es soll ja internen Widerstand geben. Viel Glück.

  1. Anonym sagt:

    Erstmals Danke für das großartige Interview.Die Welt will die Wahrheit nicht sehen,auch hier in Europa nicht.Ob die Wahrheit jemals ans Tageslicht kommt weiß ich nicht,aber ich denke es geht um die individuelle ,persönliche Verantwortung darum zu kämpfen ,dass die Lügen ans Licht kommen.Menschen wie Jimmy Walter sind wichtig,weil mit Geld einiges mehr zu bewegen ist.Besonders treffend ist der letzte Teil über die Zukunft. Kann ich nur zustimmen.

    Sissi

  1. Anonym sagt:

    @anonym von 18:55

    Auch wenn du deine Message etwas desillusioniert rüber bringst, interessant war sie schon. Machiavelli habe ich gelesen, danke für deine weiteren Leseanregungen zu Wilhelm Reich und Max Weber. Dazu habe ich nur Internetausschnitte gelesen, wenn ich dein Post recht verstehe sollte ich die Bücher komplett lesen und zu verstehen versuchen.

    @freeman

    Sehr aussagekräftig im Interview fand ich eine Bekräftigung meiner eigenen Vermutung: "Walters: Ich glaube die obersten Kader der grossen 9/11 Wahrheitsbewegungen sind unterwandert, nach dem Motto ... der beste Weg eine Opposition zu bekämpfen ist sie selber zu führen, genau wie es auch in den politischen Parteien passiert, wie bei den Demokraten.

    Wir hatten letztlich mal einen Disput über Linke und linke Führer. Hältst du die Aussage von Walter nicht auch dort für möglich, ja wenn ich es mal so sagen darf für zwingend notwendig?

  1. Anonym sagt:

    Oben mitzumachen;
    ist das nicht schon in sich eine gefährliche Sache?

    Denn: So lange ich konsumieren will, einen gewissen Standard halten will, mir neue Klamotten kaufen will, ein (neues) Auto fahren will oder nur eine Zentralheizung, Fließend Wasser, Klospülung, etc, etc. bin ich schlichtweg oben dabei!!

    Machen wir uns doch nichts vor! Allein daß wir gemütlich in unserer warmen Wohnung bei genügend Lebensmittel und Trinkwasser am PC sitzen können und in diesem Blog schreiben, macht uns doch schon privilegiert.

    Worauf ich hinaus will?

    Die ganzen 9/11-Lügen hin oder her, was können wir wirklich dran ändern? Wir WISSEN doch, daß die Sache stinkt. Also!
    Das ist so! Müssen wir das denn noch beweisen? Die Menschen; übrigens viele Freunde und mir werte Menschen lehnen meine "Spinnereien" schlicht ab, sind informiert, wie Jimmy Walter sagt, aber haben ihren Kopf sehr tief im Sand stecken! Sie WOLLEN nicht wissen!

    Was ich im einzelnen tun kann, und zwar nicht nur in Bezug auf 9/11, Chemtrails, Haarp, Mikrowellenstrahlung, Genspielereien, etc.:

    Mein Brain einsetzen, bewußt, ehrlich, liebevoll, HUMAN mit meinesgleichen umgehen. Dazu ein paar konkrete Beispiele (Fragen an uns persönlich):

    Wie gehen wir mit der Natur um?

    Wie begegnen wir unseren Nächsten?

    Wieviel mehr wert sind uns die eigenen Angelegenheiten als die der anderen?

    Können wir mit Würde auf unser Spiegelbild schauen nach unserem Tagwerk?

    Solche Fragen kann jeder von uns noch zu Hauf stellen, doch sind wir selber dazu bereit?

    Ich glaube aus tiefem Herzen, daß wenn jeder einzelne von uns in sein Herz schaut und danach handelt, fällt die ganze Scheiße (entschuldigung, ich benutze nur die Worte Jimmy Walters) wie ein Kartenhaus zusammen, ja sie betrifft uns nicht mehr; weniger als die berühmte Schaufel die in Chicago umfällt!!!

    In diesem Sinne

    Robert

  1. Anonym sagt:

    @anonym 18.55
    Bist Du er Kamm, über den alles geschert wird ?
    Versuche mal, zu differenzieren !
    Wenn das klappt, dann ist Dein Ego trotzdem noch befriedigt und andere Menschen (auch Amis) müssen sich nicht wie "Volldeppen" fühlen.
    Du hast ja wohl die Weisheit mit dem Löffel gefressen...?

  1. Anonym sagt:

    Ohne starken Leidensdruck wird sich die große Masse nie bewegen - sie liebt die Gewohnheit. Denn ganz gleich wie beschissen der Alltag auch sein mag, so bietet er doch insofern Sicherheit, als daß er sich tagtäglich wiederholt. Automaten.

  1. Anonym sagt:

    @ niemand

    wie wahr, wie wahr.

    naja und auf manche Leute paßt halt nur: Dass sehe ich erst wenn ich es glaube ;)

    und wenn man mal merkt wie schwer es ist, etwas zu unternehmen, auch bei so einem eindeutigen Thema, kann man auch erahnen warum es bei größeren Bewegungen doch immer noch Nutznießer im Schatten gab, die entsprechend "gepusht" haben.

    Es gibt nur eine Lösung, doch die finden wir wohl nie, ich kenne schon den Anfang, zerstört die Herachie.

  1. Anonym sagt:

    Um den Amerikanischen Traum erst mal zu leben, muss man leider ganz tief schlafen! Wer durch das laute Getöse einer Boeing 747 aufwacht, staunt wie viele gemütlich weiterschlafen...seelig sind die Armen im Geiste! Wer weiterschläft und irgendwann wegen Alpträumen zum aufwachen gezwungen ist, wird sich wundern, dass ihn die Wachen nicht schon viel früher aufgewecht haben. Die Wachen hingegen werden sich wundern, dass sie zum Schlafen mitlerweile Baldrian brauchen...und so geht es dahin, bis zwischen Tag und Nacht sowieso keiner mehr unterscheiden kann.

  1. Anonym sagt:

    Es wundert mich, dass hier niemand den Link zu Jimmy Walter's Video (zum anschauen) angegeben hat. Oder hab ich ihn übersehen ?

    Hier sein Film "Confronting the Evidence" in deutscher Synchronfassung "Die Beweise auf den Tisch". (Dauer: 2 Std. 40 Min. 47 Sek)

    http://video.google.de/videoplay?docid=-2152679313583916027

    Den amerikanischen Film hat übrigens der Verein "Neue Impulse e. V." in deutsche übersetzen lassen. Dort lässt sich auch die DVD bestellen (in besserer Tonqualität) oder einfach eine Spende tätigen. Die Übersetzung war nämlich sehr kostspielig, wurde mir mitgeteilt.
    www.neueimpulse.org/index.php?id=19

  1. Anonym sagt:

    Ich habe großen Respekt vor solchen Leuten wie Herrn Walter, die sich die Mühe machen, dem riesigen Heer von Dummköpfen klar zu machen, was auf diesem Planeten wirklich läuft!

    Dass es so wenig angenommen wird zeugt davon, wie ignorant die meisten doch sind. Das sieht man ja sogar in einigen Kommentaren in diesem Blog, die versuchen, sich eine schöne Welt einzureden.

    Vielleicht ist es auch eine latente Angst, die da zum Vorschein kommt, dass an diesem ganzen Dreck vielleicht doch etwas Wahres dran sein könnte und die schöne, heile Welt dann in einem großen Knall zusammenbricht.

    Doch ignorieren wird euch nicht helfen, werte Zeitgenossen. Die Blase in der ihr lebt, wird früher oder später sowieso platzen! Und dann werdet ihr die Realität akzeptieren müssen, ob sie euch gefällt oder nicht, ist dann irrelevant!

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 19:26

    Froh zu sein bedarf es wenig... und je weniger man gewillt ist, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen (das ist im Übrigen die Kant'sche Definition der wichtigsten Voraussetzung für Aufklärung), umso mehr verlangt es einem dann eben nach "Beweise". Ich habe wenig Lust, Dir die grundsätzliche Geistesverfaßtheit der Amis zu erklären, da mußt Du Dich schon selbst ein bischen mehr bemühen. Was weißt Du denn über den Calvinismus, daß Du den lieben Jimmy so davon freisprichst? Ich fürchte, nichts, wenn es Dich so glücklich macht, daß Großkapitalisten wie Jimmy und die Bushisten uns so ne nette 9/11 Show liefern, wie die Clinton und Obama mit ihrer Schlachtshow ums Weiße Haus.
    Und wenn Du dann auch noch froh bist, daß "es wenigstens einen wie Jimmy Walter gibt, der was in Richtung Aufklärung bewegt hat", dann hast Du offensichtlich die letzten beinahe 7 Jahre verpennt. Also auch Dir einen schönen guten Morgen!


    @ 22:32

    Wenn Du Dich nach der Lektüre meines kleinen Einwandes schon als Volldepp fühlst, dann kann ich nur sagen: Aller Anfang ist auch auf dem argen Weg der Erkenntnis schwer, aber lohnend.
    Wenn Du dann auf diesem Weg etwas fortgeschritten bist, werden Dir auch die Differenzierung meines Beitrages nicht länger entgehen und Du wirst finden, daß auch Deine Sorge um mein Ego unbegründet ist. Vielmehr wirst Du Dich dann um Jimmy-Claquere wie Dich sorgen können, denen man, sobald ihnen mal etwas darüber dämmert, daß die eine Show nicht stimmen kann, nur eine andere Show zu liefern braucht, bei der sie mitsingen können, und schon lieben sie ihre Marionettenspieler wieder.
    Also auch Dir einen schönen guten Morgen!

  1. Anonym sagt:

    du

    wir

    sei du selbst
    gemeinsam einsam du bit der unruh
    sonnn wir bleiben zuhaus.Du bist#
    langsamer
    du sau verräter ich riskiere alles
    endea aus die > Maus
    Mächte Nächte Gefängnis
    bleib drassen du bist hier bei mir
    hass hass hass geh
    weg den saubermann
    elp

    elp lpp lp p lp lpp a true
    du bist jünger
    du bist älter

    du alein setzt das

  1. Anonym sagt:

    @all

    ich denke auch, die flinte einfach ins korn zu werfen wäre viel zu einfach....

    es sollte jedem einzelnen von uns gelingen menschen in "wichtigen" positionen (polizei,ämter,bundeswehr usw.)

    zu erreichen. jeder kennt in seinem umfeld jemanden der in diesen positionen tätig ist und genau diese leute müssen aus dem tiefschlaf geholt werden.

    das sind die menschen die im zweifel die befehle von oben gegen uns ausführen sollen/müssen!

    also leute...weitermachen heißt die maxieme!!! weitermachen!!! weitermachen!!! weitermachen!!!

    gestern hab ich mit nem kumpel gesprochen. er erzählte mir das in der firma seiner freundin unterlagen im drucker zum thema 9/11 und die jahrhundertlügen lagen. seine freundin hatte er schon über dieverse themen inFORMiert nur sie hat davon nichts wissen wollen. nun ist auch sie wieder in nachdenken gekommen.

    Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder
    gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. (Joh. Wolfg. v. Goethe)

    also gefahr erkannt gefahr gebannt!!!

    mfg mickey blue_eyes

  1. Anonym sagt:

    alles lüge

    alles wahr


    du selbst du selbst

    komm zu mir dem

    störalarm, kommm du

    bub du selbst meine 999
    du störalarm

  1. Anonym sagt:

    ein sehr ernüchterndes Interview

    vielleicht sollte ich doch mal für die Palmblätter sparen ... nur um zu erfahren, ob nicht doch noch Chancen bestehen

  1. Anonym sagt:

    Ja, wir muessen etwas tun!
    Wir wissen immer mehr was wahr ist.
    Wir muessen lernen NEIN zu sagen zu alledem was ablaeuft und unsere STIMME LAUT erheben!

    Wann werden wir NEIN sagen?
    Wenn einige Milliarden verdienen?
    Wenn alle verhungern?
    Wenn DU RFID gechippt wirst?
    Wenn DU nach GUANTANAMO gehst?

    http://www.nuoviso.de/filmeDetail_guantanamo.htm

    Seht euch diese Leute an:
    aufstehen! setzen! aufstehen! setzen!
    ausziehen! pissen! essen! aufstehen! setzen!
    WANN lernen WIR NEIN zu sagen?
    JETZT ist die ZEIT!

    Wir alle sind FREI,
    wir muessen niemandes Fragen beantworten.

    Wenn die Lissabon Vertraege angenommen
    werden, dann werden WIR die
    Freiheit verlieren, dann werden WIR,
    ja auch DU die Terroristen sein.

    Es gibt Menschenrechte.
    Es gibt eine Genfer Konvention.
    In Amerika gibt es dies nicht mehr.
    In der EU bald auch nicht mehr!

    WIR ALLE LASSEN ES NICHT ZU
    DASS DIES MIT UNS GESCHIEHT!
    Wir haben aus der Vergangenheit gelernt.
    Oder etwa nicht? :-)

    ABER: JEDER muss sich entscheiden
    in der besseren Welt in FREIHEIT
    leben zu wollen. JETZT, und
    mit NACHDRUCK!

    Denn wenn DU NACKT da stehst
    mit verpisster Hose, dann
    musst du sagen NEIN,
    ich lasse das mit mir nicht machen!

    ICH WEISS, das dies funktionieren wird.
    Ja ihr alle da draussen
    haltet aus, und macht weiter.
    Ihr kennt jetzt die Wahrheit.
    Und JETZT, muesst ihr sie VERTEIDIGEN.

    Ja, schaut euch an was euch erwartet
    wenn ihr nichts tut:
    http://www.nuoviso.de/filmeDetail_guantanamo.htm

    Im festen Vertrauen auf Gott,
    und auf Euch, und auf mich! ;-)

  1. Anonym sagt:

    Lissabon wird HEUTE im Bundestag ratifiziert ... und alles schweigt

  1. Anonym sagt:

    Danke für dieses Interview.

    die Hoffnung stirbt zuletzt...
    ...doch dann sind die meisten schon tod.

  1. Anonym sagt:

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3287360,00.html

    Und jeden Tag gilt von neuem:

    Die Zukunft entscheidet sich JETZT !

    http://www.montagsdemo-dortmund.de/eu_vertrag_bedeutet_das_ende_der_demokratie.html

    Ich habe das Recht meine Meinung frei zu aeussern:
    Und ich sage:
    SCHANDE ueber euch ihr Politiker,
    die ihr nichts tut!

  1. Anonym sagt:

    Wow , danke vielmals für dieses Interview , Freeman !

    Danke vielmals an dich , Jimmy Walter , für deine wertvolle und wichtige Einsätze , und für alles was du geleistet hast !

    Ich bewundere dich sehr und bin von dir hoch beeindruckt !
    Ich schenke dir all mein Dank , all mein Lob , all mein Respekt !

    Gott segne und beschütze dich ! :o)

  1. Anonym sagt:

    @anonym 24.April 2008 7:02

    Sorry, aber ich glaube bei Dir ist eine kleine Schraube locker, wenn Du Bush und Jimmy Walter in einen Topf schmeißt und sagst, sie hätten beide den 911 produziert. Logisch, daß letztlich reiner Kapitalismus, der seine Wurzeln auch im Calvinismus haben mag, eigentlicher gemeinsamer Urheber eines Großereignisses wie dem 911 als Öffentlichkeitstäuschungswaffe im heutigen Desinformations- und Neue-Märkte-Eroberungskrieg ist. Jimmy Walter ist auch kein Heiliger wie wir alle und hat sich zuvor am Ausbeutungsspiel der Reichen gegen die Armen beteiligt. Aber was er DANN gemacht hat, das macht doch einen ganz gehörigen Unterschied zu Bush und das ist eben kein Calvinismus mehr bei Jimmy und immer noch Calvinismus bei Bush! Und das macht den Unterschied!


    Und einen Unterschied in der Argumentationsweise macht es auch, ob man pauschal rechthaberisch auftritt und alles wahllos schlecht macht, ohne wirkliche Belege vorzubringen, oder ob man differenziert.

  1. Anonym sagt:

    Liebe Freunde,

    erwartet nicht zu viel. Wir stehen erst am Anfang. Gebt bitte nie auf aber gebt auch nicht mehr als ihr geben könnt. Wir sind schwächer vernetzt und nicht so gut organisiert, wir haben weniger Mittel. Bedenkt bitte auch unserer Vorteile. Wir haben klare Ziele: Wahrheit, Freiheit, und Gerechtigkeit. Die Wahrheit ist von einfacher Natur, die Lüge kompliziert. Jeder von uns weiß was zu tun ist. Und es ist daran zu denken das auch die Wahrheit ein bestimmtes Klima braucht um zu wachsen, ist es zu hitzig wird sie fanatisch, ist es zu kühl wird sie zynisch. Zeigt allen das ihr die besseren Menschen seid. Je mehr Wahrheit wir offenbaren und je wenigiger Rache wir verlangen desto größer wird unser Sieg.
    Verlangen wir nicht von unserem Nächsten wozu wir nicht bereit sind es zu geben. Schützen wir unsere Familien unsere Freunde, die vermeintlich Schwachen. Stärken wir den Jenigen welche wir brauchen. Schenken wir Denen die wir verachten nur wenig Aufmerksamkeit.
    Schreiben wir Briefe, verkünden wir die Wahrheit und bilden eine Einheit, es gibt mehr von uns als wir ahnen. Gehen wir auf die Straße, nicht mit Schildern, sondern mit einem Lächeln und Offenheit für Andere.

    Verzichten wir einfach auf die Massenmedien, wer braucht die schon ?

    Verzichten wir darauf andere belehren zu wollen, sind wir doch selbst voller Fehler.

    Unterstützen wir Freeman, denn auch ich möchte ein freier Mann sein.

    Verzichten wir auf Plastik so gut es geht. Unterstützen wir die regionale Wirtschaft. Kündigen wir Verträge. Worauf können wir verzichten ? Minimieren wir Ihren Gewinn. Sie lieben das Geld und die Macht. Wenn ich Sie ignoriere haben Sie keine Macht mehr über mich und wenn ich verzichte nehme ich Ihnen das Liebste.

    Zeigen wir Trauer über die Zahl Derer im zweiten Weltkrieg getöteten, erinnern Derer die heute getötet werden, gehen wir verantwortungsvoll mit unserer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft um.

    Entscheiden wir was wir säen, wer Wind sät wird Sturm ernten.
    Ich möchte Friede, soziale Kompetenz, soziale Verantwortung, Wahreit erleben dürfen. Wer sich von der Herde entfernt um die Wälder zu erkunden darf sich nicht wundern wenn er auf die Herde nach seiner Rückkehr befremdend wirkt.


    Ich stehe mit meinem Namen und meiner Person für das was ich schrieb und für eine freie Welt.
    Wer sich austauschen möchte kann mir schreiben oder mit mir reden, ob fernmündlich oder von Aug' zu Aug'. Carsten-Holtkamp(at)T-Online.de Ich würde gern viele von Euch gerne kennenlernen, damit ich nicht so geistig einsam hier wandle. Gern sende ich Euch meinen PGP-Schlüssel.

  1. Anonym sagt:

    "Lissabon wird HEUTE im Bundestag ratifiziert ... und alles schweigt"

    http://www.radio-utopie.de/2008/04/24/kurzmitteilung/

    Wir sollten unsere Kommunikation überdenken.

    Jeder, der von einem bestimmten aktuellen Thema berührt ist, schreit ständig:

    Niemand tut was, niemand tut was!!!

    Wie ein Mantra .Damit schwächen wir uns selbst. etliche haben sich diesbezüglich i9m vorfeld engagiert - auf verschiedene Art und Weise.

    Eigenartigerweise sind unsere korrupten Politiker fast alle einig - und einige so feige, dass sie gar nicht erst erschienen sind.

    (Vielleicht hat man (die NWO "Elite")die Politiker beiseite genommen: Hört mal, wenn ihr der NWO nicht zustimmt, gibts WK III - dann fliegen die Bomben?

    Wer weiß - man kann sich den wahnsinn anders fast gar nichtm mehr erklären.

    warum steckt merkel DERART auffällig in gewissen Ärschen?

    Vielleicht will sie uns damit nur sagen. wer Augen hat zu sehen, der sehe ?

  1. Anonym sagt:

    Him:
    Auf einer gewissen weise habe ich damals zugesehen wie es gemacht wurde.
    Manchmal habe ich die Möglichkeit mich zu entspannen und dann kann ich durch die Zeit wandern.
    So auch damals.
    Ich bin in die Zeit zurück gegangen und habe zu gesehen wie sie es gemacht haben.
    In einer Tiefgarge, wurde aus dicken grauen Tuben eine hell graue Masse herausgedrückt. Die Masse verband sich mit dem Beton. Nahm seine Farbe an. In dieser Masse befanden sich feine kupferne Drähte. Als sie fertig waren konnte man zu dem Beton keinen Unterschied mehr sehen.
    Aus einer Entfernung von ca. 800 Metern wurde ferngezündet.

    Die Männer die dort waren, kamen in einem weisen Transporter. Es waren vier zu sehen, die alle schwarz gekleidet waren.
    Einer von ihnen hielt wache wärend die anderen ihre Arbeit verrichteten.
    Das Gewehr war groß und klobig, welches er in den Händen hielt.

    Das mit dem dritten Gebäuse stimmt. Es war nur einmal im Fernsehen zu sehen.
    Und im Pentagon ist auch kein Flugzeug eingeschlagen. Ich habe Videoaufnehmen dazu gesehen, die auch nur einmal im Fernsehen gelaufen sind.
    Und so weiter und so weiter....

    So, dass wollte ich nur losgeworden sein.

    Bis dann.

    Es grüßt euch, Warappu.

  1. Anonym sagt:

    "Wir sollten unsere Kommunikation überdenken."

    ja Du hast Recht, entschuldige bitte

    wobei mir die massive Zustimmung zum Gesetzentwurf (16/8488) der vermutlich selben Leute, die dem EU-Vertrag zugestimmt haben schon wieder verdächtig nach ner Nebelkerze ausschaut

  1. Anonym sagt:

    Carsten 24.April 2008 16:41

    Lieber Carsten,

    du sprichst mir aus der Seele!

    Aus deinen Worten entnehme ich, daß es dank dir noch Menschen gibt, die es durchaus möglich machen können, nach der Auflösung dieser voll verfahrenen weltlichen momentanen Situation, sei es durch Einkehr oder, wie ich vermute (leider), durch einen fast vollständigen Zusammenbruch, frohgemut die Zügel in die Hand zu nehmen und ein humanes, lebenswertes neues Zeitalter einzuleiten!

    Dafür sende ich dir auf diesem Wege, und allen von euch, die ihr gerne bereit seid, dieses menschliche Zeitalter mitzugestalten, meine kraftvollen, positiven Wünsche!!!

    Möge uns die momentane "Möchtegern-Macht" nicht so wichtig werden, daß wir am Ende noch Angst vor ihr haben!! - Diese kleinen verkrüppelten Herzen sind im Grunde genommen ganz arme Seelen, die unser Mitleid verdienen! Auf jeden Fall ist es meines Erachtens viel machtvoller, für die ach so vom Weg abgekommenen zu beten, daß sie auf den richtigen Pfad zurückkommen!

    Stellt euch vor wir (Du und ich) müßten eine "neue Weltordnung" schaffen, wie würden WIR das machen? - Auf jeden Fall wollte ich dabei niemend ausschließen!! Und ich würde mich über jeden "Gegner" freuen, der zu meiner Seite wechselt. Denn: Alle Menschen, Tiere und Pflanzen haben ein fundamentales Recht auf Leben!
    Wer von uns sich das Recht anmaßen wollte, darüber zu entscheiden, der begäbe sich doch sofort auf die Seite von denen, über die wir in diesem Blog so verstimmt sind, oder nicht?

    Ich hoffe, das kling in euren Ohren nicht allzu vermessen.

    robert

  1. Anonym sagt:

    Der arme Jimmy- hat recht. Wenn ich mir anschaue, mit wem er auf Tour war, wer in angegriffen hat, da kann man den Co-Intel-Pro-Verdächtigungen nur recht geben. Übrigens ist auch das ein gewolltes Stilmittel, Zwietracht säen, niemanden mehr vertrauen, aber nicht dass mein Post in diese Richtung mißverstanden wird. Wir kämpfen gegen einen mächtigen Feind und sollten individuell wie kollektiv vorgehen, im vollen Bewußtsein solcher perfiden Methoden "Counter"-Strategien entwickeln. Leider gibt es noch viel zu wenig Bestrebungen in diese Richtung, ich glaube Barry Zwicker ist eine der wenigen Ausnahmen. Ich habe es mit schonungsloser Benennung jeder gängigen Des-Info-Methode versucht, aber dafür wird man in öffentlichen Foren auch gerne mal gesperrt...