Nachrichten

Ist Epstein selbsermordet worden?

Samstag, 10. August 2019 , von Freeman um 15:15

Der Sexualstraftäter Jeffrey Epstein soll im Gefängnis in Manhattan gestorben sein, wobei die Strafverfolgungsbehörden sagen, dass er sich selbst getötet hat. Epstein wurde wegen des Sexhandels mit Minderjährigen Angeklagt und sollte vor Gericht gestellt werden.

Als Epstein und Trump dicke Freunde waren

Der Tod ereignet sich zwei Wochen nachdem der 66-Jährige auf dem Boden seiner Zelle gefunden wurde, mit Verletzungen am Hals. Epstein sollte daraufhin wegen Selbstmordgefahr überwacht werden. Wieso wurde dann der Suizid nicht verhindert?

Strafverfolgungsbehörden berichteten mehreren Nachrichtenagenturen, dass Epstein am Samstagmorgen Selbstmord beging, wobei sein Körper gegen 7:30 Uhr Lokalzeit gefunden, in ein New Yorker Krankenhaus gebracht und dort der Tod festgestellt wurde.

Epstein bei der Anlieferung im Spital

Damit sind die vielen prominenten Kunden von Epstein ein grosses Problem los und können aufatmen. Es wird keinen Gerichtsfall geben und die riesen Liste an Anschuldigungen seitens der Opfer ad Acta gelegt.

Wie passend!!!

Wie konnte Epstein sich selbst umbringen, wenn er in einer Zelle sass ohne geeignete Utensilien, wie ein Messer, Strick oder Gürtel? Hat er sich mit den eigenen Händen erwürgt oder in der Kloschüssel ertränkt? Geht doch gar nicht.

Wie konnte er sich umbringen, wenn in der Zelle eine Kamera montiert war und Wächter über Bildschirm auf ihn aufpassen sollten? Haben sie für Stunden gepennt oder wurden sie bestochen wegzuschauen?

Ist doch mehr als sehr verdächtig was da passiert sein soll und die Gefängnisleitung muss zur Verantwortung gezogen werden. Wie konnte er sich umbringen oder war es jemand anders?

Es gab seit der Verhaftung von Epstein die Befürchtung der Anwälte der Opfer und von Beobachtern des Falls, er wird bis zu Gerichtsverhandlung nicht überleben. Sie hatten recht. Deshalb liegt der Verdacht nahe, er wurde "selbstermordet".

Was für ein Zufall auch, denn gestern Freitag hat ein Gericht entschieden, die Anklageschrift kann entsiegelt und veröffentlicht werden, die von Anklägern von Jeffrey Epstein eingereicht wurde.

Darin wird behauptet, dass eine Reihe mächtiger Männer in Epsteins angeblichen Ring des Missbrauchs verwickelt waren - und dass Präsident Trump und der ehemalige Präsident Clinton zuvor nicht gemeldete Reisen mit dem ehemaligen Finanzier unternahmen.

Niemals konnten die Pädophilen an höchster Stelle der Politik, der Wirtschaft und des Showbusiness es zulassen, dass Epstein vor Gericht erscheint, dort aussagt und der ganze üble Dreck ans Tageslicht kommt.

So hat das Opfer Virginia Guiffre in der Anklage unter anderem behauptet, die Freundin und Zuhälterin von Epstein, Ghislane Maxwell, hätte sie als Teil eines organisierten Sexrings von minderjährigen Mädchen befohlen, Sex mit Prinz Andrew zu haben.

Giuffre erwähnt "einen anderen Prinzen", einen "ausländischen Präsidenten", einen "bekannten Premierminister" und den Besitzer einer französischen "grossen Hotelkette", scheint aber frustriert zu sein, dass sie sich nicht "an alle Menschen erinnern kann", vor allem, weil es so viele von ihnen gab.

"Mir wurde gesagt, dass ich von diesen Leuten ständig etwas tun soll", bezeugt sie und erklärt, "mein ganzes Leben drehte sich darum, diesen Männern nur zu gefallen."

Das geht ja mal gar nicht, dass der Lieblingssohn der Queen vor Gericht zitiert und dort hätte aussagen müssen. Undenkbar wäre es gewesen, wenn der fünfte der britischen Thronfolge als Pädophiler verurteilt worden wäre.

Oder was ist mit den neuesten Enthüllungen, der ehemalige israelischer Geheimdienstchef und Premierminister Ehud Barak ist in Epsteins Villa in New York immer wieder ein und ausgegangen und hat dort übernachtet? Er stellt sich gerade zur Wahl als Regierungschef in Israel.

Epstein hat für den israelischen Geheimdienst gearbeitet, um Material für Erpressungen zu sammeln. Da sind ungeheuerliche Kräfte am Werk wohl gewesen, um Epstein zum Schweigen zu bringen und damit den Gerichtsfall zu verhindern.

Und wenn Epstein sich wirklich selber getötet hat, dann ist er ein armseliger Feigling, der sich der weltlichen Verantwortung für seine zahllosen schändlichen Taten an jungen Mädchen damit entziehen wollte.

UPDATE: Das FBI spricht von einem "apparent suicide" und hat eine Untersuchung eingeleitet, also von einem "anscheinenden Selbstmord", und auch der Justizminister Bill Barr sagt das:

"Ich bin entsetzt zu erfahren, dass Jeffrey Epstein heute Morgen wegen einem anscheinenden Selbstmord tot aufgefunden wurde, als er sich in Bundeshaft befand. Der Tod von Herrn Epstein wirft ernste Fragen auf, die beantwortet werden müssen."

insgesamt 38 Kommentare:

  1. migeha sagt:

    Bei den Namen die da als seine Kunden gehandelt wurden, hätte nicht nur mich ein Epstein vor Gericht gewundert, nein es wäre eine regelrechte Sensation gewesen. Dutroux war seinerzeit wohl nur kleiner regionaler Vermittler und kannte seine Endkunden nicht. Hier ging es um viel mehr, vor allem wenn das FBI mal mit Hunden und Grabgerät seine Insel umpflügt.

    Doch solange die DNA des Verstorbenen nicht von mindestens 3 Instituten davon eines in St.Petersburg und eines in Shanghai geprüft wurde....Die Damen und Herren des kleinen aber feinen Nahost Service der gerne von Genf aus agiert, gelten als Spezialisten in solchen Verwechslungen.

    Falls kein Fake, Friede sei mit ihm, das Leid seiner Opfer wird ihn wohl ewiglich verfolgen!

  1. tinodarossi sagt:

    Ich war zuerst baff, musste aber so kommen. Bei R.T. steht es war ein strick. Nun wie sollte er an so einen strick kommen........

  1. migeha sagt:

    Bei seinem Hintergrund hatte er sicher eine "Lebensversicherung" hinterlegt. So einfach bringt man solche Leute nicht um. Aber es wäre nicht der erste der nach seinem "Tod" mit neuer Identität ein neues Leben beginnt.

  1. Robroynatur sagt:

    Es ist irgendetwas faul an der Sache. Wird jemand der selbstmordgefährdet ist, nicht intensiv überwacht? Solche Zufälle gibt es normalerweise nicht! Wie in dem Fall Dutroux in Belgien wo alle 27 Zeugen verstarben bevor sie aussagen konnten! Zurzeit in der Epstein-Anklage ist nur einen Zeugen verstorben. Vielleicht gibt es doch andere Zeugen bzw. Zeuginnen die jetzt schon eingeschüchtert worden sind?

  1. Celticart sagt:

    Das ist nichts neues. Eine übliche Verfahrensweise von "Mundtot" machen.
    Mich hätte das auch sehr verwundert wenn dieser Paedophilesumpf ausgetrocknet würde.
    Bevor sich auf diesem Planeten etwas ändert!? Was nicht passt, wird passend gemacht.
    Schade für die vielen Hoffnungsvollen.

    Celticart

  1. Schwarzblut sagt:

    Hm, oder man hat Epstein " ausgetauscht ". Der Typ war/ist Milliardär, irgendwo läuft/lief Jemand rum der Ihm zum verwechseln ähnlich sieht.

    Epstein war kein kleiner Fisch auf den man mal eben verzichten könnte.
    Ich traue dem Ganzen nicht.

  1. schliemanns sagt:

    Das war ja sowas von klar... ich halte es für wahrscheinlich, dass der jetzt mit neuer Identität igendwo weiterlebt. Ebenso wahrscheinlich ist allerdings auch eine "verselbstmordung". Man kann die ganzen Verbrecher nicht anders als eine Schlangengrube, eine Giftbrühe nennen. Alle Wie sie da sind.

  1. Einer weniger dieser Ekeltypen.
    Der Rest dieser Verbrecher sollte nicht zu sicher sein, und sich durch diesen Akt in Sicherheit wiegen.

  1. Hans Wurst sagt:

    Diese Spezialzellen sind flächendeckend 24/7 Videoüberwacht. Utensilien die zum Selbstmord verwendet werden können (Gürtel, Schnürsenkel,...) sind nicht gegeben. Das Einzige was ginge ist vielleicht das Bettlaken.

    Ich traue dem Braten auch nicht, zumal die Ermittlungen nun wohl eingestellt werden.

  1. Genauso sagt:

    Und man sieht wieder, welche Macht Sie haben. Es wäre wirklich ein Wunder gewesen, die Wahrheit ans Tageslicht zu bekommen. So gesehen war es nur eine Frage der Zeit, bis er sich ermordet oder ermorden ließ. Fall Epstein für DIE abgeschlossen und es dreht sich die Elittenmacht weiter. Die Verbrecher an dieser Geschichte lachen sich eines und atmen auf, dass SIE nochmal davongekommen sind. Doch die Wahrheit kommt irgendwann ans Licht.

  1. Zueriflyer sagt:

    Warten wir mal ab. Womöglich sitzt der bereits irgendwo auf einer Südseeinsel und nuckelt an einem Pina Colada.

  1. Vicky sagt:

    In dieser perfiden Matrix ist alles möglich. Ich dachte auch schon, das ganze ist ein riesen Bluff, der hat einfach eine neue Identität .

  1. Bei Midelhoff wurde alle halbe Stunde das Licht angemacht und in der Zelle nachgeguckt.

  1. schliemanns sagt:

    Ja in diese Richtung denke ich auch.

  1. lasso77 sagt:

    ich persönlich glaube nichts von diesem Selbstmord Märchen, hoffentlich bleibt der Staatsanwalt dran und lässt den ein oder anderen Pädo hochgehen

  1. Alen sagt:

    Vielleicht war es trump hehe :)

  1. Mr. Bean sagt:

    Friede sei mit ihm? Laut Bibel ist seine Seele jetzt im Hades, aber er wird noch vor ein gerechtes Gericht gestellt werden.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Schwarzblut sagte:
    "Epstein war kein kleiner Fisch auf den man mal eben verzichten könnte."

    Doch, irgendwann schon.
    Der Mann hat es aufgrund der Neigungen anderer mittlerer Fische (z.B. Senator Jo Biden, B. Clinton, ...) über viele Jahre geschafft, unzähliche Informationen, Fotos, Videos, zu erstellen.

    Welche Geheimdienstorganisation(en) dieses Material braucht, sollte bekannt sein.
    Mit genau solchen Videos sind dann ANDERE mittlere Fische erpressbar.

    Das Problem ist jedoch, wenn sowas in die Gerichtsakten kommt, das wirft Reflexionen auf die Erpresser.
    Jetzt wird bald der Sargdeckel (und somit Akte) geschlossen.

    ACHTUNG, i nteressante Fundsache als ich den Namen "Virginia Giuffre" suchmaschiente
    Trump controlled by Mossad – Part V
    https://fitzinfo.wordpress.com/tag/virginia-roberts/

  1. vittorio sagt:

    Schnell eine Gesichtsoperation und dann verdienter Ruhestand in Tel Aviv

  1. FR2xEDOM sagt:

    1, 2 oder 3 ? .....also eine dieser 3 Möglichkeiten wird zu 99% eingetreten sein

    1. Dass wie schon so einige Kommentatoren hier vorher vermuteten, alles ein riesiger Fake/Bluff ist und Epstein irgendwo am A... der Welt abhängt und weiter seinen widerwertigen Neigungen nachgeht (oder gar in einer westl. Metropole. Wenn er offiziell für tot erklärt wurde, kann ja keiner mal eben hingehen und sagen:"Hey, das ist doch dieser Epstein!?" JEDE Behörde würde direkt mit "Kann nicht sein. Epstein ist tot!" antworten und die Sache wäre vom Tisch) Und gerade in Jew York ist es ja eine Leichtigkeit die Öffentlichkeit an der Nase herumzuführen. Wie lange es gedauert hat, bis 9/11 faktisch belegbar angezweifelt werden konnte - ein Großteil der Menschheit und auch der NY'erk Bevölkerung glaubt ja heute noch an die "offizielle" Version....
    Vorallem, wenn Trump und die "überall drin verwickelten Pädos Hillary&Bill Clinton" da mit drin hängen... ein Anruf bei der Gefängnisleitung und die Sache ist gegessen (und nochmal: Es war in N.Y., wo es von WallStreet-Kriminellen und anderen Betrügerbanden nur so wimmelt)

    2. Er ist/war zwar Milliardär und hat/hatte Einfluss, aber wenn er Leute aus z.B. dem britischen Königshaus und andere, z.T. noch reichere und mächtigere Gestalten belastet hätte, wieso sollten die Rücksicht auf ihren Kumpanen nehmen und ihn am Leben lassen, wenn er doch aus dem Knast heraus sowieso nutzlos für sie wäre, selbst wenn er nicht ausgesagt hätte... Und Leute, die Kriege gegen die Zivilbevölkerung ganzer Staaten für "ein bisschen Cash" führen ("ein bisschen" in Relation zu ihrem heftigen Vermögen) und sich an wehrlosen KINDERN vergreifen, wieso sollten sie plötzlich Loyal sein? Waren sie das bei ihren ehem. Komplizen in der Politik auch? (z.B. Saddam Husseyin. Als er ihnen keinen Nutzen mehr erbrachte, wurde er eben beseitigt. Also wieso sollte das bei nem Milliardär anders sein!? ;) ) - Wie gesagt, es KÖNNTE so sein, wobei ich auch eher zu Punkt 1 tendiere. Vom Leichnam sieht man auf dem Foto nämlich auch nicht mehr, als es bei der ANGEBLICHEN Bestattung von Osama bin Laden zu Obama's Amtszeit der Fall gewesen ist....

    3.Ist es nicht so (oder war es zumindest nicht früher so), dass man "Tote" nicht direkt begräbt, weil es immer wieder so Fälle gibt/gab, wo plötzlich nach 2 oder 3 Tagen der "Tote" plötzlich wieder lebendig wurde, obwohl man vorher weder Puls, Atmung noch sonst irgend ein Lebensanzeichen feststellen konnte!?
    Einen solchen Zustand über einen kurzen Zeitraum hinweg kann man doch sicher auch mit bestimmten Medikamenten und/oder durch eine Art Meditation hervorrufen... Muss ja nur Epsteins Anwalt oder ein Verbündeter vom CIA/FBI or whatever in die Zelle schmuggeln bzw. bei Meditation er diese schon vorher beherrschen hätte brauchen. Raus aus der JVA un sobald der Arzt ihn für tot erklärt hat, gemütlich aus dem Hospital marschieren (wie in nem schlechten Hollywood-Streifen...)

    -

    PS: @Migeha: Bei Dutroux waren es 27. Bei dieser NSU-Sache (B. Zschäpe + die beiden Uwes, wo es ja auch nur so vor Lügen und Vertuschung stinkt, gab es ebenfalls tote Zeugen (Florian Heilig z.B., der auf dem Weg zur Aussage "ganz plötzlich" auf mysteriöse Art und Weise Suizid begeht.allem voran durch Feuer, sitzend in seinem Wagen. Seine Freundin/Verlobte kurz darauf auch Suizid usw....) + Sebastian Edathy, der als Prozessbeteiligter urplötzlich Kinderpornographie auf seinem Laptop hatte.... klar, der Kerl macht sein Leben lang Karriere, schafft es in einen der größten ERmittlungsausschüsse, die es je in der BRD gegeben hat und ist dann so dämlich, sowas auf seinem privaten Rechner zu haben.... jaaaa, sicher!;) )
    Und das schlimmste daran: Die ganzen CDU-Wähler-Idioten, die UNS als "Spinner" bezeichnen, glauben daran, dass das alles nur Zufälle waren. Sowohl bei Dutoux, als auch bei NSU, 9/11 und etlichen anderen eindeutigen / nahezu eindeutigen Szenarien....

  1. Jan sagt:

    Bin voll dein Meinung.

  1. Mixnix sagt:

    New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio will die Aufklärung des Missbrauchsskandal dennoch weiter vorantreiben. "Jeffrey Epstein mag seinem Tag vor Gericht entkommen sein, aber wenn die wohlhabenden Raubtiere, die an seinem Sexring beteiligt waren, glauben, dass sie gerade davongekommen sind, liegen sie falsch", schrieb de Blasio auf Twitter. Er versprach den Opfern Gerechtigkeit.

  1. Peter Paul sagt:

    Der Epstein wurde bestimmt "evakuiert"!


  1. Seine Aussage ist nicht mehr nötig, es wurden 1 million Dokumente gesichert. Wer wird wohl aus Deutschen Kreisen mit dabei sein, hihi

  1. Ich denke dass Epstein schon alles erzählt hat, was seine Geschäftspartner belasten wird und man ihm deshalb gegönnt hat sich so billig zu verabschieden und seiner Verantwortung nicht gerecht zu werden. Außerdem hat man angeblich bei dem Stromausfall in New York sämtliche Videos und belastendes Material aus seiner New Yorker Villa geholt. Darüberhinaus hat Trump schon im Dezember 2017 eine Executive Order unterschrieben, die es erlaubt, das Vermögen von Leuten die sich des Menschenhandels schuldig gemacht haben zu konfiszieren. Da kommt viel zusammen wenn diese ganzen Verbrecher jetzt der Reihe nach angeklagt werden.

  1. Komisch oder?
    1. Er warunter Selbstmordüberwachung.
    2. Er hatte Material in seiner Zelle, das es ihm erlaubte, sich zu erhängen.
    3. Das Material war stark genug, um sein Gewicht zu halten.
    4. All das, während er bei der Selbstmordüberwachung war.




    Einige Headlines des Tages:

    GERADE REINGEKOMMEN: MSNBC Moderator sagt, er denkt, dass russische Agenten Jeffrey Epstein getötet haben.


    BREAKING: Angebliche "Kamerastörung" gestern Abend im MCC, wo Jeffrey Epstein eingesperrt war.

    BREAKING NEWS: Das FBI untersucht jetzt Jeffrey Epsteins Tod.



    BREAKING NEWS: Washington Post-Reporterin Carol Leonnig berichtet, dass Jeffrey Epstein den Behörden sagte, dass jemand versucht hat, ihn in einem früheren Vorfall vor Wochen zu töten, und dass die Menschen, die ihm nahe stehen, nun befürchten, dass er ermordet wurde.

    BREAKING NEWS: Jeffrey Epstein Selbstmord offenbar der erste Selbstmord, der jemals im MCC in New York begangen wurde.

    BREAKING: Jeffrey Epstein "nicht unter Selbstmordüberwachung im Moment seines Todes", sondern wurde am Tag nach seinem Selbstmordversuch vor Wochen auf Selbstmordüberwachung gesetzt. Es ist unklar, warum und wann er nicht unter Selbstmordüberwachung war.


    BREAKING: Im MCC, wo Jeffrey Epstein Selbstmord begangen hat, sind zwei Gefängniswärter verpflichtet, alle 30 Minuten eine separate Kontrolle aller Gefangenen durchzuführen, aber dieses Verfahren wurde nicht über Nacht durchgeführt - Quelle


    BREAKING: Generalstaatsanwalt Barr eröffnet eine Untersuchung über die Umstände von Jeffrey Epsteins Tod.


    BREAKING: Dutzende von aktuellen und ehemaligen Staatsanwälten sagen, dass es merkwürdig ist, dass das MCC Jeffrey Epsteins Tod so schnell für einen Selbstmord erklärte: "Warum so schnell zum Selbstmord zu erklären? Warum sagen wir nicht einfach, dass er tot ist, scheinbar durch Erhängen, wir ermitteln."


    BREAKING: Zwei Wachen im MCC, die normalerweise eine Nachtschicht haben, die über Selbstmordrisikoinsassen wachen, wurden beide aufgefordert, den Bereich 3 Stunden früher zu verlassen, um die geplante "Wartung" zu den Gefängniszellen und Gängen durchzuführen. Heute Morgen wurde Epstein tot aufgefunden.


    BREAKING: Jeffrey Epstein war auf Selbstmordwache gewesen, nachdem er am 23. Juli verletzt aufgefunden wurde und eine tägliche psychiatrische Bewertung erhielt, nach Ansicht einer Person, die mit seiner Inhaftierung vertraut ist. Er wurde bereits am 29. Juli entfernt und in eine spezielle Wohneinheit zurückgeführt.





    Erklärung von Generalstaatsanwalt William P. Barr zum Tod von Jeffrey Epstein

    Generalstaatsanwalt William P. Barr gab die folgende Erklärung ab:

    "Ich war entsetzt zu erfahren, dass Jeffrey Epstein heute Morgen tot aufgefunden wurde, als er sich in Bundeshaft befand. Der Tod von Herrn Epstein wirft ernste Fragen auf, die beantwortet werden müssen. Zusätzlich zu den Ermittlungen des FBI habe ich mich mit dem Generalinspektor beraten, der eine Untersuchung über die Umstände von Mr. Epsteins Tod einleitet."


    https://www.justice.gov/opa/pr/statement-attorney-general-william-p-barr-death-jeffrey-epstein

  1. navy sagt:

    Es gibt prominente Pädophilen Skandale nicht nur mit den Grüne und Daniel Cohn-Bendit, der Kriegs PR Gott

    Pädophilie-Skandal: Haben Hillary Clintons Wahlkampfleiter John Podesta und sein Bruder Maddie McCann entführt?

    Wegen einem Super Skandal, musste der heutige UN-Generalsekretär: Antonio Guterres, zurück treten in Portugal

    Der Mann hinter dem UN-Pakt: War Guterres in die schlimmste Kindsmissbrauchsserie in Portugals Geschichte verwickelt?

    Es geht um den Verdacht, dass er in die schlimmste Kindsmissbrauchsserie der portugiesischen Geschichte verwickelt war.

    Hintergrund ist der Fall Casa Pia, ein Waisenheim im Zentrum von Lissabon, das Prominenten über viele Jahre als Zuführbordell diente. Ärzte fanden bei über 100 der hier untergebrachten Kindern, die meisten zwischen 10 und 13 Jahre alt, einige darunter taub oder anders behindert, schwere physische Verletzungen auf Grund extremen Missbrauchs. Bildaufnahmen der Taten wurden von einem Kinderpornoring vertrieben.

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/der-mann-hinter-dem-un-pakt-war-guterres-in-die-schlimmste-kindsmissbrauchsserie-in-portugals-geschichte-verwickelt-a2721816.html

    Sogar die SZ schrieb über das Verbrechern

  1. Unknown sagt:

    Warum soll die Akte jetzt geschlossen werden? Die Anderen sind doch jetzt nicht ploetzlich unschuldig. Vermutlich haette er eh keine Aussage vor Gericht gemacht und keinen belastet.

  1. Mike sagt:

    Friede sei mit ihm?
    spinnst du?
    er soll in der Hölle schmoren unter Höllemquallen

  1. Mike sagt:

    Das ist doch erst der Anfang einer Serie von der Toten, alle die in dieser Angelegenheit Aussagen wollten wissen jetzt genau was die Stunde geschlagen hat
    Es wird kaum ein wichtiger Zeuge dieses Pädophilensumpfs am Leben bleiben

  1. Als nächste ist Ghislane Maxwell dran! Die ganze Welt schaut wieder einmal ohnmächtig zu (JFK, 911) wie die Kriminellen Eliten, welche diesen Planeten in die Babylonische High-Tech Versklavung führen jegliche Verbrechen ungestraft vor aller Augen ungestraft begehen können. Der Planet wird nach wie vor von Satan und seinen Dämonen regiert, Gott hat ihn ihm geschenkt und wir sind die Insassen! Für die Atheisten: Das Böse siegt immer über das Gute auf diesem Kanibalen-Planeten!

  1. Sasmurtas sagt:

    @interruptus25: Heidi Klum wurde bereits von einer Zeugin benannt.
    Sie war Unterwäsche-Model für "Victoria's Secret", ein Kabel von einem Epstein-Spezi, welche "jungen Mädchen" Model-Karrieren versprachen.

  1. nun ich glaube nicht dass er tot ist. Die Bilder die gezeigt wurden von der mutmasslichen Leiche, waren bestimmt nicht Epstein.
    Totgesagte leben bekanntlich länger...

  1. LittleBigMan sagt:

    Es werden Köpfe rollen... irgendwo auf kleiner Ebene die schlussendlich, diejenigen die sich hätten vor Gericht verantworten müssen nicht im geringsten Interessiert... Die beiden Wärter und der Gefängnisaufseher werden für die ganze Sache verantwortlich gemacht werden und ein „pat on the head“ kassieren. Aber das wars... Fall Epstein ist abgeschlossen... Dafür werden diejenigen mit Geld und Einfluss sorgen. Zuerst wird der Fall aus den Medien genommen und in 2-3 Monaten, wenn sich niemand mehr an die Sache erinnert (dank der heutigen Aufmerksamkeitsspane von Goldfischen) werden Maxwell und die restlichen „Zeugen / Co-conspirators“ entweder entsorgt oder (mund)tot gemacht...

  1. Jan sagt:

    Hölle braucht Feuer. Kein Friede sei mit ihm

  1. Ketzer sagt:

    Kann natürlich auch als Warnung betrachtet werden.
    Wenn ihr auspacken wollt, seid ihr dran...

  1. @FREEMAN Wer behauptet denn das der Mossad nicht fähig ist seine Agenten im Gefängnis von Manhattan einzusetzen um Epstein zu töten.?

    Ich frage mich warum "El Chapo" einer der größten Drogenbosse Mexikos in der Nebenzelle Epsteins nichts passiert ist.?

    Ist das Resultat der des Drogenhandels weniger wert als des Pädophilienrings Epsteins?

    Nein Epstein würde absichtlich in diesem Gefängniss in Manhattan gebracht um ihn zu beseitigen. In Absprache mit der Gefängnissleitung.

    Der Mossad hat schon andere "Dissidenten" ihres eigenen Landes entführt oder getötet.

    Zb. Morchedai Vanunu er hat das "Atomprohramm" Israels in die Öffentlichkeit gebracht und wurde durch den Mossad in Rom gefangen genommen und nach Israel gebracht.

    Er lebt jetzt in Israel unter "Hausarrest" bis zum Lebensende.!

    Wer behauptet das der Mossad nicht in der Lage ist einen Gefangenen in Amerika egal in welchem Gefängnis umzubringen.?

    Es gibt keine Möglichkeit das er sich selber umbringt. Freeman teilt es mit soll er sich etwa selbst mit seinen Händen getötet haben.?

    Was für ein idiotischer Schwachsinn, Epstein wurde beseitigt damit er den tiefen Pädo Sumpf nicht weiter in einem Prozess zu Tage bringt.


  1. Öl-Schleich sagt:

    Sasmurtas sagt: 11. August 2019 um 10:47
    @interruptus25: Heidi Klum wurde bereits von einer Zeugin benannt.
    Sie war Unterwäsche-Model für "Victoria's Secret", ein Kabel von einem Epstein-Spezi, welche "jungen Mädchen" Model-Karrieren versprachen.


    Immer wenn ich Heidi Klump Fotos (mit Mann) sehe, dann krieg ich das Kot..flügelentrosten!

    Zuvor mit einem widerlichen Neger (Seal) zusammen [vorgelebte Ethienmischung}, jetzt mit jemand vom Planet der Affen (Tom Kaulitz)!
    Ob die Frau perverse Neigungen hat, kann ich nicht bezeugen, sondern nur mutmaßen.
    Die Visage vom Zwillingsbruder (Bill Kaulitz) ist so zugepierct, daß einem übel wird!

    Und so ne "Dr€ck$$e!ße" wird alleweil in Massenmedien präsentiert.