Nachrichten

Trump lügt, sein Vater wäre in Deutschland geboren

Mittwoch, 3. April 2019 , von Freeman um 17:00

Trump hat am Dienstag wieder eine Lüge über seine Vorfahren geäussert. Beim Besuch von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Weissen Haus kritisierte er den Mangel an finanziellen Beitrag der Mitgliedsländer zur NATO. Er hob dabei besonders Deutschland als fehlerhaft hervor.


"Deutschland, ehrlich, zahlt nicht seinen fairen Beitrag", sagte Trump. Dann fügte er hinzu, er hätte "grossen Respekt für Angela" und "grossen Respekt für das Land."

Dann sagte er: "Mein Vater ist Deutscher, war Deutscher, geboren an einem wunderschönen Ort, deshalb habe ich grosse Gefühle für Deutschland."



Diese Aussage ist eine Lüge, denn sein Vater Frederick Christ Trump, "Fred" genannt, wurde am 11. Oktober 1905 in der Bronx, New York City geboren.


Es war Donald Trumps Grossvater, Frederick Trump, der am 14. März 1869 in Kallstadt, Landkreis Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz geboren wurde (damals Königreich Bayern). Er wanderte als 16-Jähriger im Jahre 1885 nach New York aus und arbeitete als Barbier.

Aber das war nicht das erste mal, dass Trump behauptet hat, sein Vater wäre aus Deutschland. Er hat das schon oft gesagt, besonders wenn es um die Diskussion der Beziehung zwischen USA und EU ging.

"Vergesst nicht, meine beiden Eltern wurden in der EU geboren, ok?", sagte Trump in einem Interview vergangenes Jahr. "Meine Mutter in Schottland. Mein Vater in Deutschland."

Seine Mutter, Mary Anne MacLeod, wurde in Schottland geboren, auf der Insel Lewis in den Äusseren Hebriden, aber sein Vater wie gesagt in den USA.

Dann behauptete Trump beim NATO-Treffen in Brüssel: "Ich habe grossen Respekt für Deutschland; mein Vater ist aus Deutschland. Beide meine Eltern sind aus der EU, ungeachtet der Tatsache, sie behandeln uns nicht gut betreffend Handel."

Ist das jetzt wichtig, ob der Präsident der USA über den Geburtsort seines Vaters immer wieder lügt?

Ich meine ja, denn was soll man ihm sonst glauben, wenn er als Sohn die Herkunft seines Vaters falsch ausgibt.

Aber Donald Trump hatte vorher schon über seine Familienherkunft gelogen, nämlich, sie stamme aus Schweden.

Bis in die 1980-Jahre und in seinem Buch "The Art of the Deal" behauptete er, seine Familie stamme aus Karlstad in Schweden. Der Grund, er wollte bei seinen vielen jüdischen Mietern besser ankommen.

Zuerst Schweden dann Deutschland, warum lügt er? Weil er ein pathologischer Lügner, Angeber und ein Grossmaul ist.

---------

Wenn Trump schon die Ausgaben der Mitgliedsländer für die NATO als zu gering kritisiert, will ich diesen Chart für 2017 zeigen, mit dem jeweiligen Betrag in Milliarden US-Dollar und Anteil am BIP:

klick drauf um zu vergrössern

Zusammenaddiert gaben die NATO-Staaten 2017 fast 1 BILLION Dollar für die "Verteidigung" aus, genau 956 Milliarden Dollar, ein völliger WAHNSINN!!!

Und dann will Trump, dass sie noch mehr Geld in den NATO-Topf werfen???

Zum Vergleich, Russland hatte ein Militärbudget 2018 von 63,1 Milliarden Dollar ... und das soll der böse Feind und die grosse Bedrohung für Europa und Amerika darstellen, weswegen es die NATO noch gibt und dieses gefrässige Monster immer grösser werden muss???

Eindeutig, der Westen wird von Psychopathen regiert, die überall nur Feinde sehen und Kriege führen müssen.

insgesamt 6 Kommentare:

  1. Steven sagt:

    Hallo Freeman, ich habe ihren Blog von 2018 an verfolgt und ich habe auch ein paar Fragen an sie. Um diese Fragen ihnen stellen zu können, würde ich gerne privat sprechen. Sprich über irgendein Netzwerk.Könnten sie mir sagen wie ich sie erreichen könnte? Liebe Grüße aus Deutschland.

  1. Freeman sagt:

    Siehe oben unter Menü "Kontakt".

  1. Peter Paul sagt:

    Ist halt nurnoch Theater was im Westen an Politik gezeigt wird. Oder besser ein Kasperletheater! NWO-Agenda wird schonungslos durchgeboxt! Aber die Schiebemasse will nicht hören und nicht sehen! Sie wollen 1000 TV-Kanäle, billiges Bier, Chips, Pornos und Klatsch-Presse. Und wehe es kommt einer mit Wahrheit! Glückliche Sklaven die ihre Unterdrückung lieben. Jesus erzählte auch die Wahrheit und wurde gekreuzigt. Gandhi erzählte die Wahrheit und wurde erschossen. Kennedy erzählte die Wahrheit und wurde getötet. Ulfkotte erzählte die Wahrheit und wurde gekillt.
    Aber die Schiebemasse interessiert es nicht! Sie haben das Kommende durch ihre Ignoranz herauf beschworen. Ob dies nun ein Finanzcrash, Weltkrieg, Tag der Entfesselung, Bürgerkrieg oder alles zusammen ist, ist egal. Sie werden bekommen was sie gesät haben! Wer nicht hören will, muss fühlen....

  1. ER@ sagt:

    Wann hat denn jemals einer von dieser sorte nicht gelogen?
    Das ist doch nichts neues.Wenn Trump so lügt ist er sich bewusst dass die masse es schluckt ohne irgend etwas nachzuprüfen.Weil die meisten tatsächlich zu faul sind irgend etwas nachzuprüfen.Es kommt doch aus dem Tv und der Präsident hat es doch persönlich gesagt also muss es stimmen.Die Lüge ist die Mutter der Manipulation.Die Frage ist aber was will er damit erreichen?Wenn er Millionen Menschen so in die Fresse belügt müsste das doch einen grund haben.Vielleicht will er in ein besseres Licht gestellt werden?Oder hat es was mit den Deutsch Amerikanischen Beziehungen zu tun?
    Keine ahnung.
    Sagen wir mal so , solange die Lügen auf diesem Niveau bleiben sind sie noch zu dulden.Siehe Brutkastenlüge oder Irakischer überfall als vergleich,nine eleven usw usw.
    Und ja zum schluss siehe Macron der Oberlügner und Psycho der sein Volk , nein nicht sein Volk sondern das französische Volk Windelweich hauen lässt mit hilfe seines Puffmeister Castagnette.
    Dann ganz ehrlich gesagt ist Trump mir um vieles sympathischer.

  1. -Donald Trump ist ja schon 72 Jahre alt,evtl hat er ja in seinem hohen Alter etwas durcheinander gebracht.oder es ist der Anfang der "Senilität" .Fakt ist das sein Großvater Frederick Trump am 14. März 1869, in Kallstadt geboren wurde,was damals zum Königreich Bayern gehörte.

    --
    Im Januar 2017 hat Trump gesagt ,die Nato ist "obsolet" quasi überflüssig so wie er ...dann wünschen wir uns alle eine Kündigung des Nato Vetrages an besten sofort,Alle Amerikanischen Basen incl.Rammstein befinden sich im Südlichen Teil Deutschlands .Wenn man mit einem Lineal von links nach rechts ,genau in der Mitte der BRD einen Strich zieht dann fällt es auf.

    --

    Statt das Trump die Golanhöhen der Zionisten anerkennt ,wohlbemerkt das es sich hier nicht um sein "Land" handelt ,empfehle ich Trump ,wenn er schon so großzügig sein möchte dann soll er doch lieber alle Einwohner per zweitem Alhambra Edikt , in seinem wunderbaren Land aufnehmen. Es sind nicht soviele Einwohner in Israel genau 8,712 Millionen. Das ist ja nur ein Bruchteil, was Deutschland an Wirtschaftsmigranten ,und Asyl ,aufgenommen hat und noch wird.Was für eine Frechheit über etwas zu bestimmen was nicht dir gehört.!

    --

    Wir hätten zwei Probleme auf einmal gelöst.Frieden im Nahen Osten für immer , und die engen Freunde vereint auf dem Nordamerikanischen Kontinent. Natürlich dürfen Sie ihre "Klagemauer" mitnehmen .Ich bin gerne behilflich bei der "Logistik",


  1. Gregor Hast sagt:

    Ich wäre dafür, wenn die NATO aufgelöst werden würde, und ein definitiver Friedensvertrag mit Deutschland abgeschlossen wird. Damit Deutschland seine Souveränität wieder zurückbekommt. Doch ich bin nicht damit einverstanden, dass hier behauptet wird, Trump sei überflüssig. Das finde ich persönlich nicht.