Nachrichten

Notre Dame brennt und Al-Aqsa-Moschee auch

Dienstag, 16. April 2019 , von Freeman um 07:00

In der Al-Aqsa-Moschee in Jerusalem, der drittheiligsten Stätte des Islam, brach am Montag ebenfalls ein Feuer aus. Die Flammen verursachten keinen erheblichen Schaden, aber sie gefährdete einen Teil des Gebäudes, das mehr als 1'200 Jahre alt ist.

Das folgende Foto zeigt den Brand in der Al-Aqsa-Moschee vom 21. August 1969:


Der australische Tourist Dennis Michael Rohan wurde damals der Brandstiftung beschuldigt. Rohan hatte keine Hemmungen, sein Motiv für das Verbrechen zu erklären.

Als "Abgesandter des Herrn" wollte er die Rückkehr von Jesu Christi beschleunigen, was seiner Ansicht nach nur dadurch erreicht werden konnte, dass die Juden anstelle der Al-Aqsa-Moschee einen neuen Tempel errichten liessen, an der Stelle wo behauptet wird, der von Salomon ursprünglich stand.



Das aktuelle Feuer fing am Montagabend im Wachraum vor dem al-Marwani-Gebetsraum an, laut einer Aussage der islamischen Waqf-Abteilung der Moschee.

Die Waqf-Abteilung lobte die Reaktionsbereitschaft der Feuerwehrleute, die schnell den Brand löschten.

Laut The New Arab meldete ein Wachmann eine kurze Lücke in der Wachablösung zwischen 19:15 und 19:30 Uhr Ortszeit, in dessen Zeit der Brand ausbrach.

Interessant, denn das Feuer in der Notre Dame Kathedrale fing ca. um 18:30 Uhr Ortszeit an, zeitgleich mit 19:30 Uhr in Jerusalem.

Nur Zufall? Kaum. Wer will bekannte Symbole des Christentums und des Islam anzünden? Wer könnte ein Interesse haben, den Glauben von Christen und Moslems zu schaden oder sie aufeinander hetzen? Ich denke dabei an Christchurch. Da fällt mir nur eine Gruppe ein.

Die Palästinensische Nachrichtenagentur meldet, das Büro des palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas habe "am Montag sein tiefes Bedauern über das Feuer geäussert, das in der historischen Kathedrale Notre Dame im Zentrum der französischen Hauptstadt von Paris ausgebrochen ist, was den Zusammenbruch des Turmes der Kathedrale verursacht hat".

"Der Präsident hat seine Solidarität und Sympathie mit unseren Freunden in Frankreich in Bezug auf diesen Vorfall bestätigt", fügte das Büro hinzu.

insgesamt 15 Kommentare:

  1. FreeWilli sagt:

    Einzufall? Zwei zufälle, kein zufall!!

  1. lasso77 sagt:

    Nicht der Islam ist der Feind wie uns seit 9/11 kräftig eingetrichtert wird, sondern die Anhänger Satans in Form von Zionisten und der NWO Clique

  1. E. Dana sagt:

    Es ist wohlmöglich ein Versuch der Zionisten Christen und Muslime gegeneinander aufzuspielen.

  1. markus sagt:

    Der Islam ist nicht unser Feind sieht man jeden Tag in den Strassen von Wien.

  1. Ello McStan sagt:

    Das ganze ist nicht ganz koscher, eine Kirche fängt nicht einfach so an zu brennen. Interessant ist, dass in Frankreich insbesondere Paris seit Monaten Vandalismus in und an Kirchen betrieben wird unteranderem auch Brandanschläge. In der Presse und den Medien wird darüber natürlich kaum bis garnicht berichtet es gibt aber ein paar Artikel dazu im Netz.

  1. Brummli Baer sagt:

    Reinigende Feuer? Oder Anstiftung zu grösserem ? Frankreich-Frankreich, wohin des Weges?
    Wem nützen die Feuersbrünste? Gerade als Trump verkündet, dass keine US-Amerikaner und Israeli vor internationale Tribunale gestellt werden können…
    Ablenkungsmanöver ist gut möglich, wie schon oben erwähnt wurde, findet sich vielleicht eine angekokelte Visitenkarte auf dem Gelände oder gar wunderbarerweise in den Brandtrümmern.
    Al Aksa sollte wohl wie schon versucht Platz machen für den dritten Tempel, dem Zentrum der NWO der zynischen Zionisten. Wenn die erst die reinrote Kuh finden! Dürfte Brandstiftung gewesen sein an hochsensiblem, geschichtsträchtigem Ort.
    Die Al Aksa Moschee war auch einige Zeit das Hauptquartier des Templer-Ritter-Ordens.
    Wohingegen der erste Tempel Salomons, so er denn existierte, in Ur Shalim in Asir-Westarabien stand. Da passen die Angaben sogar, wenngleich nirgends Angaben zu David und Salomon zu finden sind ausser in der jüdischen Torah, dem AT der sogenannten Christen.
    In Paris ist die Sache auch herrlich geeignet Streit zu säen und die Diktaturschraube noch mehr anzuziehen, wo doch gerade das Gericht den Makaroni zurückgepfiffen hat, sein Anti-Demo-Gesetz gehe zu weit!
    Jetzt kann das Araber resp Islamisten-Bashing so richtig losgehen und parallel auch die Gelbwestenbewegung unter Kontrolle gebracht werden. Vigipirat hoch zwei, KONTROLLE über alles, oder Zionismus über Alle und Alles?
    Natürlich gehen die Spekulationen nun richtig los, auch auf die kolportierte Weissagung des letzten Grossmeisters der Templer bezogen, Jacques de Molay, der zusammen am 18.März 1314 auf dem Vorhof von Notre Dame von einem Religionsgericht der Inquisition zum Tode durch kleines Feuer auf dem Scheiterhaufen verurteilt und gleichen Abends auf dem Judeninselchen hingerichtet wurde. Dort steht heute die Pont Neuf, an der Spitze der Seine-Insel de la Cité, worauf ja Notre Dame steht. Er soll die Verantwortlichen zur Rechenschaft vor dem Gericht Gottes gerufen haben, den Papst Klemens V., willfähriger Diener des Königs Philip des Schönen (Philipe le Bel) innert eines Jahres, - der Papst starb an Diphterie drei Monate später und der König hatte einen Jagdunfall, fiel vom Ross und starb im Herbst, und ALLE anderen in 700 Jahren… Seither sind 705Jahre vergangen, seit dem Scheiterhaufen für die letzten Katharer auf dem Montségur 775, das Ende des Kreuzzuges des katholisch-fränkischen Nordens (langue d’Oïl) gegen den Süden, wisigothisch (langue d’OC, wie Katalanisch noch heute) und stark katharisch „verseucht“.
    Die Branursache kann auch einfach nur ein Unfall gewesen sein, was bei Renovierungen öfter mal vorkommt, zB auch bei der Kartause Ittingen im Thurgau-Schweiz, letzte Schweissarbeit des Heizungsmonteur und Grossbrand.
    Selbstentzündung ist auch möglich, wie bei der verkohlten Mumie von Tut-Anch-Amun, öl- oder lösungsmittelgetränkte Lappen können sich selbst entzünden.
    Aber auch Brandstiftung wie bei der Kapell-Brücke in Luzern ist möglich, solche Monumente in Flammen sind exzellente weltweite nicht bezahlbare Gratis-Werbung und bringen enorme Spendengelder ein, in Luzern genug, um die Brücke wieder aufzubauen ohne das Staats-und Stadtbudget zu belasten. Und es gibt Arbeit.
    Was die Reliquien betrifft, Totenkult und Aberglaube sind immer noch en vogue. Soviele Bäume gab es in ganz Palästina nicht, um alle Kreuz-und Dornenkronen Reliquien des Mittelalters herzustellen. Da musste auch heimische Produktion herhalten. Eine Industrie. Klöster waren auf Fälschungen aller Art spezialisiert, zB Reichenau Bodensee.
    Wie heute die Souvenirs aus Hong Kong, statt Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald.
    Wir werden es vielleicht einmal erfahren.

  1. Brummli Baer sagt:

    Was sagte ich? Gerade lese ich folgende Mitteilung zum Brand in Paris bei RT-deutsch: https://deutsch.rt.com/europa/87198-pariser-wahrzeichen-in-flammen-feuer/
    „Witterung und Luftverschmutzung haben dem Baudenkmal über die Jahre schwer zugesetzt. Um Geld für die Sanierung aufzutreiben, war vor einiger Zeit eine Spendenaktion auf den Weg gebracht worden. Nun brachte die französische Kulturerbe-Stiftung Fondation du Patrimoine eine Spendensammlung für den Wiederaufbau auf den Weg. "Damit Notre-Dame aus der Asche wiedergeboren werden kann, starten wir einen internationalen Aufruf", schrieb die Stiftung.“
    Frankreich ist bankrott und Paris wohl auch…
    Was soll ausser Notre Dame noch aus der Asche wiederauferstehen? Macaronis Nimbus-Charme-Offensive vielleicht? Er „musste“ aus traurigem Anlass seine Ansprache an das französische Volk zu den Gelbwesten Protesten und Forderungen leider absagen und auf unbestimmte Zeit verschieben. Was für ein bedauerlicher Zufall aber auch!
    Man könnte auch nachfragen, ob die Pompiers de Paris vielleicht neue Mittel brauchen? Die Pariser Feuerwehr ist dort und in Frankreich sehr beliebt und bekannt, bekommt immer grossen Applaus an der Parade zum 14. Juli auf den Champs-Elysées. Hatten sie vielleicht auch gerade eine Übung?
    Immerhin, es gab, soweit bekannt, keine Toten.
    Im Gegensatz zu den NATO-Französischen Bombardierungen im Irak, Syrien, Libyen, Ex-Kolonien im Sahel zum Schutze der französischen Investitionen in Minen (Uran etc) oder auch im Jemen.
    So ein mittelalterliches Tourismus förderndes Baudenkmal ist halt viel mehr wert, als einige Millionen Opfer, hunderttausende von Kinder darunter, getötet, verstümmelt, traumatisiert fürs restliche Leben, oder die Hoffnungslosen im grössten Open Air Gefängnis der Welt, Gaza und Westbanks in Palästina. Oder auch die eigenen Armen, Arbeitslosen, und die vielen Immigranten grösstenteils aus ehemaligen Kolonien.

    Wiederaufbau von Notre Dame, wird wesentlich schneller gehen als der Wiederaufbau Syriens, wo die EU und Frankreich sich zieren, entschuldigen mit lausigen Ausreden. Schliesslich haben die Russen gewonnen, also sollen sie auch aufbauen, verquere Logik, so war das halt nicht vorgesehen, wahrscheinlich ist der böse, böse Putin auch in Paris der Brandstifter! Und bei der Al Aksa! Mit all der neuen, überlegenen Technologie…
    Vive la France, vive la Liberté, Égalité, Fraternité !
    En bas la dictature, démocrature,
    vive une vraie République démocratique !
    Vive la Vérité !

  1. Nik sagt:

    Die Clique und Macron möchten sich feiern als neuer "Wiederaufbauer". Mit dem "Wiederaufbau" soll uns suggeriert werden, dass die europäische Kultur lebt und der Zusammenhalt innerhalb der EU funktioniert. Das gespielte Mitgefühl von den grossen Staatschefs sollte auf die Tränendrüsen drücken und es soll zeigen, welch ein Mitgefühl und Unterstützung Macron doch in der Welt geniesst. Gut möglich, dass später die "Ermittlungen" von Macrons Brandstifter den Verdacht oder die Schuld einem Islamisten und/oder gleichzeitigen Gilet Jaunes in die Schuhe schieben wollen.

    Der Zeitpunkt war genau terminiert. Die TV-Rede von Macron gestern abend über angebliche Zugeständnisse an die Gelbwesten konnte er absagen und auf unbestimmt verschieben. Am Freitag ist Karfreitag. Und am Samstag findet in Paris eine nationale, sehr grosse Demo der Gelbwesten statt (2. Ultimatum). Und im Mai sind Wahlen des EU-Parlaments.

    Fazit: False Flag, Ablenkung und Manipulation der Verbrecher in Brüssel und vor allem von Macron und Merkel, den Grössten aller Volksverräter der Neuzeit.

  1. User sagt:

    Ist doch praktisch das beide Ereignisse zeitgleich stattgefunden haben, so kann man den öffentlichen Fokus auf das eine richten, während sich niemand um das andere schert. Und wenn das andere aus dem Fokus der gesamten Öffentlichkeit genommen ist, dann gibt es kaum Leute die dazu Fragen stellen.

    Wenn beides zusammen hängt, dann wäre dies ein Lehrbeispiel wie man weltbewegende Fakten unsichtbar macht.

  1. Ohmanohman sagt:

    Krass, danke für diesen Bericht!

  1. Unknown sagt:

    Da noch vor Brandende die Polizei behauptete, gewisse Gründe auszuschliessen, provoziert das, an einen "Fake" zu glauben, ich schliesse (objektiv) natürlich auch einen Unfall nicht aus.
    Merkel und Makron haben sich ja sozusagen verbündet als "Regierende" Europas und dieser Brand "eint" und macht sie wieder "stolz" in Einigkeit.

    Ich bin schon lange aus der katholischen Kirche ausgetreten und halte ebensowenig vom Islam, finde diesen noch viel schlimmer in seinem Anspruch, durch Religion die Leute untertan zu machen. Grundsätzlich verdächtige ich alle monotheistischen Religionen und diese haben ja in der Geschichte Unmenschlichkeit, Folter, Verbrechen offenbart, nicht nur das HItler-Kreuz sollte man eigentlich verbieten, sondern auch einen gefolterten Leichnam Jesu am Kreuz.

    Der Islam stekct immer noch zu einem grossen Teil im Mittelalter, siehe Afganisthan oder das Arabien, das nach einer diktatorischen Familie Saudi-Arabien benannt ist, eine abscheuliche Diktatur, wogegen die Mescnen dort nichts zu haben scheinen, weil sie durch die Religion hirngewasschen sind.

    Das Christentum ist sicher gereifter als jene Religion, hat zumindest die Säkularisierung zugelassen.

  1. @ Fremann:Es war mir schon so gleich klar wer an der Schraube gedreht hat...lach.
    --


    Am 30.März 2019 ,und am 31 März 2019,am letzen Wochenende im März war "Pabst Franziskus" in Morokko...hoffentlich erinnert ihr euch noch ist doch ganze 17 Tage her...!!

    --

    Pabst Franziskus hat die " Freiheit,Brüderlichkeit,Gleichheit angeboten.Das Wort Gleichheit mag ich garnicht was heißt "Gleichheit"Wer oder was ist gleich ? Ich kenne keinen einzigen Menschen der gleich ist..?! Ich würde sagen ,Liberte ,Fraternite ..und Maternite,,lach,lach ,lach.

    --

    Landung vom Pabst Franziskus in Rabat am 30.03.2019 ,um 14:24 Uhr...


    --

    https://www.youtube.com/watch?v=2op_r_jj6QU

    --


    Er hat den Muslimen in Marokko über das Wochenende die Freundschaft,und zusammenarbeit angeboten,das ist ein edler Zug.Unsere Freundschaft ist grenzenlos.

    --

    Vorgestern am 15.04.19,brannten die Christliche Kirche Notre Dame,und die Al-Aksa Moschee zeitgleich.Was für ein Wunder !!.Es sind 2 Wochen vergangen ,und auf einmal brennen die Höchsten Heiligtümer der beiden Religionen.Wer hat eurer Meinung nach es inszeniert ?.Es sind immer die -selben-.Die Videos von Macron erspar ich euch.Danke an die Meinungsfreiheit,der Wahrheit, von Freemann, Assange und ,Snowden.-

    --

    Meiner Meinung nach hätte Freeman den "Nobelpreis" am : 10.12.2009 ,erhalten sollen.Freeman du leistest tagtägliche excellente Journalistiche Arbeit.Ich kenne keinen der soviel recherchiert mit diesem Hintergrund und es in deinem Maße publiziert.Du bist einmalig.

    --

    Erstens Barack Obama hat keinen Krieg beendet.Im Gegenteil er hat ihn noch finanziert in Afganisten+ Irak für was sollte er jemals den ,"Friedensnobelpreis " bekommen ,?.Er sollt sich schämen,ich hätte ihn nicht angenommen an seiner Stelle weil er ihn nicht verdient hat.Obamacare kannst du dir jetz..in den A.... schieben, Trump hat gesagt das er als allererstes Obamacare abschafft,Schade das er sich nicht gleich mit abschafft.Hallo wir brauchen dich nicht .

    --

    Verpiss dich mit der Nato aus "EUROPA"

    --


    und gehe in dein "Shithole" zurück,und bitte nimm deine "Sekretärin" Nuland gleich mit.

    --

    Victoria Nuland " Fuck the EU"

    --

    https://www.youtube.com/watch?v=CL_GShyGv3o


    --

    Bei Minute : 0:38 ,teilt uns Victoria Nuland mit Fuck the EU.















  1. Klauz sagt:

    Schau mal was ein radikal jüdischer Rabbi Terrorist meint: https://www.timesofisrael.com/radical-rabbi-says-notre-dame-fire-retribution-for-13th-century-talmud-burning/

  1. Elisa sagt:

    Der Brand von Notre Dame in Paris sieht sehr nach Anschlag aus. Als allererstes haben sich dazu die Medien profiliert, die ohne genaue Untersuchungsergebnisse gleich mal verkündeten, dass ein Anschlag ausgeschlossen sei. Blöder kann man sich ja nicht verraten. Wie kann man ein Bestandes-Urteil quasi als Wahrheit aussprechen, dem jegliche genaue zugrundeliegende Untersuchung fehlt – die vor allem zuerst mal einige Zeit brauchen würde! Dem aufmerksamen Leser läuten dabei alle Alarmglocken. Hierzu wird offensichtlich Wichtiges vertuscht und zugedeckt.

    Alles, was zu diesem Brand geschrieben wird, ist mit äusserster Vorsicht zu geniessen. Die Tatsachen kommen erst - wie üblich bei grossen Anschlägen - in späteren Zeiten ans Tageslicht - wenn überhaupt, dann wenn die Öffentlichkeit schon recht müde ist, darüber überhaupt noch etwas zu lesen. Und die feindliche Gegenpartei schreit dann unversehens nach "Verschwörungstheorie". Dann können viele namhafte Fachleute diese Situation minutiös fachlich und sachlich auseinandernehmen und klare Beweise und Indizien hervorbringen, die rechtliche Wirkung bleibt aus - siehe 9/11 oder den Kennedy-Mord. Man kann höchstens noch an der Tatsache, wieviele Involvierte eines unnatürlichen Todes gestorben sind, erkennen, dass eine mächtige Verbrechergruppe das ganze Geschehen aus dem Hintergrund gesteuert hat.