Nachrichten

Julian Assange soll rausgeworfen und verhaftet werden

Freitag, 5. April 2019 , von Freeman um 08:00

Unterstützer von WikiLeaks und Julian Assange haben am Donnerstag den Alarm ausgelöst, der Gründer von WikiLeaks soll innerhalb von "Stunden oder Tagen" aus der ecuadorianischen Botschaft entfernt werden. Wenn nicht mehr unter dem Schutz der Botschaft wird er wohl von der britischen Polizei festgenommen und wahrscheinlich an die USA ausgeliefert werden, wo ihn der Prozess und möglicherweise die Todesstrafe droht.


Aktivisten hatten vorher eine Wache für den belagerten Journalisten aufgeschlagen, der ein Gefangener in der Botschaft geworden ist, in der er vor sieben Jahren politisches Asyl beantragt hatte.

„NO EXPULSION“ - "KEIN RAUSWURF" wurde mit LED-Lichter auf dem Gehweg vor der Botschaft verkündet, während zahlreiche Kameras auf der anderen Strassenseite positioniert sind.

Ein Live-Feed gegenüber der ecuadorianischen Botschaft in London zeige ich rechts oben im Video-Fenster.

Der Grund für den Rauswurf, Wikileaks hat angekündigt, die INA-Papiere zu veröffentlichen, welche den Präsidenten von Ecuador und seine Familie der massiven Korruption anklagen.

Wikileaks hat die Dokumente bisher nicht veröffentlicht, aber Moreno beschuldigt die Seite, seine nachlassende Unterstützung zu Hause alleine durch die Ankündigung verursacht zu haben und Assange hätte damit die Asylvereinbarung verletzt.

Assange hat im Januar 2018 die Staatsbürgerschaft Ecuadors erhalten. Das heisst, als Bürger Ecuadors darf die Botschaft ihn gar nicht laut Verfassung einer Verhaftung und Auslieferung aussetzen.

Mal beobachten, ob die politische Führung Ecuadors sich an die eigene Verfassung hält.

Jedenfalls ist das was mit Julian Assange bisher passiert ist ein Skandal, eine Menschenrechtsverletzung und Zensur, denn die Länder, die immer gross von Demokratie, Meinungsfreiheit, Freiheit der Presse und Menschenrechten reden, wie GB und USA, wollen den Journalisten mundtot machen und für die bisherige Veröffentlichung von zahlreichen geheimen Dokumenten, die sie kompromittieren, schwer bestrafen.

Das einzige "Verbrechen" das Assange und Wikileaks begangen haben ist die WAHRHEIT zu sagen, über die verdammten LÜGNER an der Macht. Das ist kein Verbrechen, ausser in einer Diktatur!!!

"Es ist gefährlich recht zu haben wenn der Staat unrecht hat."

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Toni sagt:

    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd

  1. Freeman, du hast selbstverständlich Recht mit deinen Aussagen über Menschenrechte und Wahrheit.

    Aaaaber: wie naiv - oder gar dumm - muss man sein, den eigenen Hausherr, der ihm Unterschlupft gewährt und vor der Auslieferung gerettet hat, zu "beißen" ? Glaubt Assange und Wikileaks, dass der Präsident die Gesetze beachtet ? Dass er deswegen froh ist und nichts unternimmt ? Ja, sorry, aber so blöd kann man gar nicht sein, oder ?

    Jetzt soll er die Quittung dafür bekommen und einfach rausgeworfen werden. Wäre ihm in jedem anderen Land genauso ergangen. Später kann er sich auf die Verfassung berufen und Freilassung verlangen, weil er ein Staatsbürger Equadors ist, aber was nützt ihm das, wenn er bereits in Guantanamo oder sonstwo im Gefängnis sitzt ?

    Also ich kann das Verhalten nicht nachvollziehen. Wahrheit hin oder her. Assange kann froh sein, dass er so lange in der Botschaft bleiben darf und neue Staatsbürgerschaft erhalten hat. Mit dieser Nummer, die Dokumente gegen den eigenen Retter zu veröffentlichen, kommt er nicht durch. Hoffentlich wird er sich das anders überlegen. Wenn nicht, ist es natürlich schlimm aber dann muss man nur kurz und hart sagen: sorry, selber schuld.

    Ist meine persönlich Meinung, die nicht jeder teilen muss.

    Mich wundert es schon so wie so sehr lange, dass gegen die Botschaft kein Anschlag oder Brandstiftung verübt wurde, so dass das Haus evakuiert werden müsste und dabei rein zufällig ein Bewohner der Botschaft sich in der Luft auflöst....

  1. Freeman sagt:

    Du denkst wie ein kuschender Untertan, ja nicht den Mund aufmachen, denn man ist ja abhängig.

    Nach deiner Logik darf man das Merkel-Regime nicht kritisieren, denn man wohnt ja dort. Ja nicht den Mund aufmachen, denn man kassiert Harz4, Rente und bekommt sonst Stütze vom Staat. Das erklärt warum in Deutschland nichts passiert, weil die meisten so denken wie du.

    Dabei zeigt gerade diese Ankündigung und eben noch keine Veröffentlichung, Assange und die anderen Macher von Wikileaks haben Charakter und sind nicht käuflich. Opportunisten, Wendehälse und Weicheier würden sich das nicht trauen.

  1. Large sagt:

    An die Verfassung oder das Grundgesetz halten sich nur Anfänger. Und dem Präsidenten ist es dann egal, ob er gegen die eigene Verfassung verstößt.
    Wenn die USA schlau sind (und das sind sie nicht) lasse sie Assange laufen. Er kann dann wegen einer Kleinigkeit zu einer Bewährungsstrafe in Abwesenheit verurteilt werden.
    Wenn es zu einem Prozess in den USA Kommt, wird dieser eine riesige Mediale Aufmerksamkeit erleben. Mit Riesigen Protesten schon während der Gerichtsverhandlungen. Das Volk wird merken, mit was für einer Farce er Angeklagt wird.
    Aus Assange wird dann ein Märtyrer. Und eine Hinrichtung wird die USA in einen Bürgerkrieg treiben.
    Und Wicki Leaks wird weiterhin existieren. Mit einer viel stärkeren Öffentlichkeitswahrnehmung.
    Sollten aber die USA auf eine Auslieferung verzichten, dann wird es 2 Meldungen Geben:
    1. Julian Assange aus der ecuadorianischen Botschaft rausgeschmissen.
    2. Die USA verzichten auf eine Auslieferung
    Der ganze Wirbel wird im Sande verlaufen und Wicki Leaks wird nicht mehr Aufmerksamkeit zuteil als heute schon.
    Der Präsident Ecuadors kann dann in jedem Fall seinen Hut nehmen.
    Aber wie schon erwähnt, schlau sind die USA nicht. Es wird zu einem Aufstand in den USA kommen und Wicki Leaks wird sich noch größerer Aufmerksamkeit erfreuen.
    Es ist dann nur schade um Julian Assange

  1. Sein sagt:

    Freiheit für alle Menschen die für die Wahrheit und Erhalt menschlicher Werte eintreten. Haft für alle die, die Menschheit versklaven und ermorden und deren Unterstützer.

    Free und Peace.

  1. Fabbes sagt:

    Hi Freemann,
    Wenn mich deine Äusserungen meistens nerfen, muss ich dir leider oft Recht geben. Das nerft mich um so mehr, da ich mir damit selbst eingestehe zu bequem zu sein.
    Du bist so in etwa unser aller, und wohl auch deiner Selbst, schlechtes Gewissen.
    Nur du Stressbacke bist um so einiges aktiver als die Allermeisten!
    Dafür verdienst du Respekt, dessen Preis die Meisten nicht bezahlen wollen. Mich eingeschlossen!

  1. ER@ sagt:

    Trotzdem Unverabtwortlich dieser Schritt.
    Viele wollen seine Haut und warten wie bissige Köter auf den rausschmiss und das schon lange.Wenn sie ihn kriegen werden sie nach ihren Demokratischen Werte Apfelmuss aus ihm machen.
    Das war ein kräftiger faux pas.
    Die Wahrheit in die Welt zu posaunen ist mit abstand das gefährlichste was man tun kann,dreht sich diese Welt doch nur mit dem Kraftstoff der Lüge.Sollte man also nicht machen und schon gar nicht auf dieser Welt und in diesem System wo wir dahinschmoren.Denn wir leben in einem unrechtssystem wo die Wahrheit eben dauernd mit Füssen getreten wird.
    Wir wissen ja alle was passiert wenn ein Mensch oder viele Menschen diesem System die Stirn bieten.Ich komme jetzt wieder mit Frankreich aber so ist es doch.Wenn sie tausende Menschen die Fresse polieren was glaubt ihr denn was die erst mit einem einzelnen tun werden.Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun.
    Lasst uns das beste für ihn hoffen aber wie es scheint hat das Biest ihn im Griff und will ihn nicht mehr los lassen.
    Und er kann auch nicht der Rest seines Lebens in einer Botschaft verbringen.
    Was ist das für ein Leben?

  1. Peter Paul sagt:

    Es ist nach den Gesetzen Gottes eine Sünde, einen Menschen dem Unrecht zu überlassen! Assange hat Kopf und Kragen riskiert für die Wahrheit. Aber heute zählt ja nur der schnelle Ruhm! Einem Obdachlosen helfen bringt keine weltlichen Lorbeeren, aber den Gutmenschen raushängen lassen und Fremde bevorzugen schon! Wo sind die Friedensbewegungen wie Anfang der 2000er Jahre? Ach ja, dank dem Krieg kommen Flüchtilanten und man kann sich dank diesen ins bessere Licht stellen! Snowden, Manning und Assange sind so doof wie Jesus, die Labbern nur von Wahrheit und Frieden.....
    Es ist die Endzeit dieses unmoralischen Systems, dass nur Lug, Trug, Macht, Geld und Erpressung kennt! Würden die Lauen mal ihren Arsch bewegen, dann könnte es geregelt und geordnet herunter gefahren werden. Beweise gibt es genügend dank den moderenen Freiheitskämpfern!
    Leider wird dieses Ende nicht friedlich enden, sondern es wird viel, sehr viel Blut fliessen. Eine Strafe wird es sein, aber nicht von Gott, sondern eine, die selbst heraufbeschworen wurde! Und KEINER soll danach behaupten, er hätte von Nichts gewusst!!
    Ich hoffe, es gibt noch ein glückliches Ende für Julian!

  1. Freeman sagt:

    @ER "Die Wahrheit in die Welt zu posaunen ist mit abstand das gefährlichste was man tun kann,dreht sich diese Welt doch nur mit dem Kraftstoff der Lüge. Sollte man also nicht machen und schon gar nicht auf dieser Welt und in diesem System wo wir dahinschmoren."

    Danke für den Hinweis, dann werde ich ab sofort nur noch Lügen verbreiten, ist einfacher und gefahrloser. Warum mich einer Gefahr aussetzen? Wegen Euch???

    Du gehörst auch nur zu den "Lauen" die ihren "Arsch" nicht bewegen und "dahinschmoren".

  1. E. Dana sagt:

    Wikileaks will wahrscheinlich mit Absicht die Papiere veröffentlichen damit sowas in gange kommt.

  1. Toni sagt:

    Schwachsinn!Rafael Correa hat ihm das Asyl gewährt und nicht Lenin Moreno!
    Moreno verrät den Bolivarianismus!
    Die Amis haben ihn vermutlich mit einem "Guaido" gedroht/erpresst!

  1. Peter Paul sagt:

    @ER mein Kommentar ist genau an solche Typen und Typinnen wie du einer bist gerichtet! An dem Unrechtssystem tragt ihr doch die meiste Schuld!! Elende Angsthasen seid ihr, die ihr euch nur wegduck und feige wegschaut! Genau deshalb kam es doch so weit! Ihr Feiglinge werdet trotz eures elenden Schweigens euren Lohn erhalten! Was ist das für ein Leben, sich wie ein Mädchen zu ducken?! Lieber sterbe ich stehend, als das ich knieend lebe!! Wer Gott im Herzen trägt, hat keine Angst vorm Teufel oder vor einem Unrechtssystem!!
    Zum schämen ist dein Kommentar! Aber so seid ihr Lauen! Pfui!!

  1. Unknown sagt:

    gegen die Globale Elite kann man doch eh nichts ausrichten ihr Pfeiffen. Am besten immer schön unterm Radar bleiben, klein bei geben und man hat seine Ruhe.

  1. Unknown sagt:

    Ich liebe den Spruch

  1. Gregor Hast sagt:

    Julian Assange ist ein wahrheitsliebender Mensch, der vielen Menschen die Augen geöffnet hat. Herr Assange gehört nicht ins Gefängnis und hat erst RECHT NICHT die Todesstrafe verdient! Julian Assange sollte begnadigt werden!!!

  1. Blume sagt:

    Im türkischen gibt es ein Sprichwort: wer die Wahrheit sagt, wird aus 9 Dörfern verjagt.

  1. Jo sagt:

    nun, ...er wurde verhaftet, die dunkle Seite der Macht schlug heute zu.

    Zu unknown, sein Motto, sollen die Dreckarbeit lieber die anderen machen, er bleibt lieber Trittbrettfahrer. Ohne diese mutigen Menschen in der Vergangenheit, wären wir schon längst alle in der Hand der dunklen Mächte. Die Erde wäre für 1000te von Jahren verloren.