Nachrichten

Chefredakteuer des Spiegel wegen Wikileaks verhaftet?

Sonntag, 14. April 2019 , von Freeman um 08:00

Mein provokativer Titel heute, denn hiermit will ich ein mögliches Szenario aufzeigen, dass den "Profimedien" blühen kann. Wenn Julian Assange als Gründer und Chefredakteur von Wikileaks nach Amerika ausgeliefert und dort vor Gericht gestellt wird, weil er "geheime Dokumente" der USA veröffentlicht hat, dann kann es jedem Chefredakteur passieren, der die Informationen von Wikileaks übernommen und im eigenen Medium brachte, wie der Spiegel auf seiner Titelseite im November 2010.


Der Spiegel veröffentlichte zum Beispiel am 28.11.2010 den Artikel "Geheimdepeschen enthüllen Weltsicht der USA" und berichtete über die 250'000 Dokumente aus dem US-Aussenministerium, die Wikileaks zugespielt bekommen hatte.

Hat der Spiegel keinen "Geheimnisverrat" damit begangen? Warum wird der Chefredakteur des Spiegel, Steffen Klusmann, nicht auch von der US-Justiz verfolgt, angeklagt und seine Auslieferung in die USA verlangt?

Wer soll die US-Justiz daran hindern, die Chefredakteure der New York Times und der Washington Post zu verhaften, denn sie haben den Inhalt der Wikileaks-Daten übernommen und veröffentlicht?

Das gleiche trifft auf die Chefredakteure des britischen Guardian, der spanischen El Pais, des australischen Sydney Morning Herald und vielen anderen Medien weltweit zu, sie alle haben in den Augen Washingtons "Geheimnisverrat" begangen, wenn Julian Assange deswegen beschuldigt wird.

David McCraw, der Chefjurist der New York Times, hat geschrieben:

"Ich glaube, die Strafverfolgung (von Assange) wird ein sehr, sehr schlechter Präzedenzfall für alle Verleger sein ... so viel ich weiss ist er in einer klassischen Position als Verleger und die Justiz wird es sehr schwer haben zwischen der New York Times und Wikileaks zu unterscheiden."

Das sagt der eigene Rechtsanwalt der New York Times, der die Gefahr für alle Medien erkennt.

Auch wenn die Journalisten, die Informationen von Wikileaks veröffentlichten, nicht von der US-Justiz vor Gericht gezerrt werden, die Bestrafung von Julian Assange und Chelsea Manning wird genügen, um sie einzuschüchtern.

Echter Journalismus wird von einem despotischen Regime mit Sitz in Washington kriminalisiert und niemand macht was dagegen. Schreien sie jetzt alle laut: "lasst unseren Kollegen in Ruhe und ihr verletzt damit die Pressefreiheit!!!"

Im Gegenteil, die Medien, die vorher von Assanges Veröffentlichungen profitierten, damit ihre Auflagen erhöhen konnten und mehr Geld damit kassierten, distanzieren sich von Julian.

Nicht nur kennen sie ihn nicht mehr, sie zeigen Schadenfreude und betiteln ihn als "Geheimnisverräter", der es verdient bestraft zu werden. Was für charakterlose Lumpen sind sie damit?

Die amerikanische Verfassung ist die einzige weltweit, welche ausdrücklich die Pressefreiheit schützt. Sie wird aber vom US-Staat im Fall Assange mit Füssen getreten und kein Journalist macht das Maul auf.

Der 1. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika ist Bestandteil des als Bill of Rights bezeichneten Grundrechtekatalogs der Verfassung der Vereinigten Staaten.

Der 1791 verabschiedete Artikel verbietet dem Kongress, Gesetze zu verabschieden, die die Redefreiheit, Religionsfreiheit, PRESSEFREIHEIT, Versammlungsfreiheit oder das Petitionsrecht einschränken.

Am schlimmsten zieht der Guardian über Julian her, der Assange jetzt richtig fertig macht. Die Mitglieder der Redaktion sind das Sprachrohr und die Kollaborateure des britischen und amerikanischen Unrechtstaates geworden.

Dabei war der Guardian sein grösster Unterstützer damals. Dieses Blatt hat die Arbeit von Assange und Wikileaks zum eigenen Profit ausgenutzt, ohne einen Cent dafür zu zahlen.

Der ehemalige Chefredakteur nannte die Wikileaks, "der grösste Knüller der letzten 30 Jahre." Die Zeitung schöpfte die Enthüllungen von Wikileaks ab und reklamierte die Auszeichnungen und den Reichtum daraus für sich.

Ähnlich sind die anderen oben genannten Medien vorgegangen, haben von den Wikileaks-Enthüllungen profitiert, Assange damals als quasi Kollege nachgeahmt und gelobt, aber jetzt haben sie ihn fallen gelassen.

Solche Leute haben in meinen Augen jede Glaubwürdigkeit und jeden Respekt verloren, sind in der Soldatensprache "Kameradenschweine" und der letzte Dreck. Aber was sie zulassen wird ihnen noch in den Arsch beissen.

Die Geschichte zeigt, was passieren kann. Wie kam Hitler an die Macht und wurde ein brutaler Diktator? Weil die deutschen Medien gekuscht haben und niemand sich wehrte.

Es war nämlich nicht so, dass der Befehl zur Gleichschaltung der Presse von oben kam, sondern weil die Medien freiwillig und unterwürfig im vorauseilenden Gehorsam selber die Nazi-Propaganda verbreiteten.

Am schlimmsten war die deutsche Intelligenzia, oder die Intelligenzschicht, die, die es besser wissen sollte. Sie haben geschwiegen und die Gleichschaltung und Machtübernahme zugelassen.

Das gleiche passiert heute. Die überwiegende Mehrheit der Gesellschaft im Westen schweigt, stellt keine Fragen, ist unterwürfig und glaubt jeden Scheiss den man ihnen in den Nachrichten erzählt.

Wer ihnen die Wahrheit über die staatlichen Verbrechen die passieren vor die Nase hält, ist der Böse und nicht die Täter. Sie stecken bewusst den Kopf in den Sand und sind willenlose Knetmasse.

Nichts, absolut NICHTS hat man dazugelernt. Dann wird es so kommen wie auch schon, eine faschistische Diktatur, die jeden verfolgt und einsperrt, der die Verbrechen aufzeigt.

Man bekommt was man verdient!

Kommt mir ja nicht später mit der Reklamation, wenn die Gestapo euch die Tür eintritt und abholt, "wie konnte das nur passieren?" Passieren wird es weil ihr nichts macht und alles zulässt.

----------

PS: Ich bekomme laufend Mails von meinen Lesern die mich informieren, Facebook verhindert die Verlinkung meiner Artikel über Assange oder generell alle meine Artikel. Sie üben Zensur aus.

Was erwartet ihr und warum benutzt ihr immer noch Facebook? Jeder der sich informiert weiss doch, Facebook ist ein Kind der CIA und des Tiefenstaat und dient als Datenkrake.

Mein Facebook-Konto haben sie schon 2011 plötzlich gelöscht, weil ich meine Artikel über das Bilderberg-Treffen in St. Moritz dort verlinkt hatte.

Die meisten amerikanischen Sozialmedien-Konzerne arbeiten für das faschistische System, das sich als friedlich, liberal und demokratisch tarnt!!!

insgesamt 10 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Ja,Mut und die Meinung kundtun!
    Jeder! Treffender Artikel!

  1. E. Dana sagt:

    Man muss sich anstrengen und gegen jede Unterdrückung kämpfen. Was gibt es sonst im Leben.

  1. bladi sagt:

    Wie Alois Irmaier es voraussagte:
    "Es werde zwei wichtige Personen von gednungen Mördern getötet. Dannach geht es los und die Russen werden den Westen angreifen und in einem Blitzkrieg bis nach Frankreich vordringen. Alle bteiligten Soldaten und zivilen Menschen die sich nicht in ein Reduit zurückziehen können, werden dabei zu hundert Millionen getötet werden." Ist es soweit? Vermutlich leider schon und der Abgrund in die Hölle hat sich hiermit gerade wieder geöffnet.

  1. ER@ sagt:

    Es ist einfach nicht zu fassen in welchem korrupten Kriminellen Unrechtssystem wir alle leben müssen.
    Die Assange Affäre wird uns noch sehr sehr lange in die Zukunft verfolgen wo dann im nächsten Schritt unsere Rechte und unsere Pseudofreiheit noch mehr mit Füssen in den Arsch getreten wird.Weil wir es unterlassen haben aus welchen Gründe auch immer den Mächtigen gewaltig in den Arsch zu treten.Die Staatskriminalität hat System und die Macht,und wir sind in deren Augen, nur zu parierender Abschaum.Wenn kriminelle Staatskonstrukte kein Problem damit haben Millionen Menschenseelen in Kriege zu verheizen,was glaubt ihr denn zu was sie im stande sind mit einem einzelnen Menschen?In diesem Fall Assange.Sowieso ist Assange als Mensch ihnen total Egal,seit wann spielt ein Menschenlben für eine organisierte Mafia eine rolle?In ihren Augen ist er nur das Argument und das perfekte Mittel jetzt weitere Diktatorische Vehältnisse zu schaffen Weltweit.Der weitere Abbau der ohnehin Pseudodemokratie.Sie wollen den Menschen noch mehr Knebel und Fesseln anlegen.Auf Mund und Hände.Das Problem ist nur dass inzwischen immer mehr Menschen anfangen zu realisieren in welchem Drecksladen sie leben.Siehe Frankreich...
    Und was mich noch mehr anekelt und in rage bringt ist die Tatsache dass dieser Australische Saftladen sich noch nicht zu Wort gemeldet hat und sich für Julian eines seiner Bürger einsetzt und seine freilassung verlangt.Zumindest hab ich biss dato noch nichts davon gehört.An ihren taten werdet ihr sie erkennen,und wenn man nichts tut und nur zuschaut macht man sich zum mitspieler und genauso mitschuldig.
    Wundert mich auch nicht liegen die drei Staaten doch gemeinsam in einem Bett.USA Australien und GB.Eigentlich der ganze kriminelle Westen.Oder hat die Faschistische EU in Brüssel sich jemals schon zu Wort gemeldet und dem Macron auf die Finger geklopft und ein Stop verlangt für die vielen verlorenen Augen und Hände der Französichen EU Bürger?
    Da sieht man was der Bürger für einen wert hat für den Staat.
    Assange wird man mit der vollen härte der Diktatur bestrafen und wahrscheinlich Jahre wegsperren und das weil er sich der Wahrheit und aufklärung verpflichtet hat.
    Ein Todesverdikt können sie ihm nicht aufhängen (also ich glaube nicht)denn er hat ja die Australische Nationalität oder?
    Oder können die das doch?
    Nein sie werden es nicht wagen auch aus Angst dass der Bürger ihnen dann die Bude vielleicht einrennt.
    Vielen Dank Freeman für deine Aufklärung,ist wie immer ein wichtiges Update für uns alle,deine Artikel zu lesen obwohl naja Positive und fröhliche Botschaften rar sind ich glaube mich zu erinnern der letzte positive Artikel war der Kartoffelturm für die Terrasse und Garten.Naja,zeigt das ganze doch in welcher Welt wir leben.
    Ich habe eine kraftlose Petition unterschrieben um die auslieferung von Julian zu verhindern,immerhin.Tut das gleiche bitte.Obwohl wir alle,um was zu erreichen Gelder zusammen sammeln sollten um einen guten Anwalt zu engagieren für seine Verteidigung.

  1. Just Me sagt:

    Whatsapp Facebook etc funktionieren Global aktuell nicht.
    Ob damit die von den Medien unabhängige verbreitung von Information im Bezug auf Assange ausgebremst werden soll oder dies der Anfang des Rachfeldzuges von Anonymus ist steht noch nicht fest.
    Ein Gedanke der mir noch durch den Kopf ging,
    Obama hat Manning begnadigt so irre und verdreht wie der Zustand mittlerweile ist liegt es sogar im Bereich des Möglichen, dass Trump Assange begnadigt um Clinton und Konsorten ans Bein zu pissen ;-).
    Vermutlich würde eine solche Aktion Trump in der Wählergunst stark beflügeln.

  1. E. Dana sagt:

    Die US-Präsidenten sind fest in der Hand des tiefen Staates. Die machen nichts bevor das abgesegnet wurde.

  1. karlos sagt:

    das wäre mal eine schöne Schlagzeile!

  1. Unknown sagt:

    Und ich hatte Trump einmal vertraut... Drain the swamp usw. Im Wahlkampf war er unschlagbar an Argumenten, leider alles eine große Farse .

  1. Peter Paul sagt:

    1.Petrus 5,8: Seid nüchtern, wacht! Euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlingen kann.

    Assange wird zum Präzendenzfall und schon wird Russland angekeift wegen Snowden. Dann brüllt der Affe Gottes, Trump, und geht umher, sucht welche Cheesbürger er verdrücken kann....

  1. @ Freeman:

    Solche Leute haben in meinen Augen jede Glaubwürdigkeit und jeden Respekt verloren, sind in der Soldatensprache "Kameradenschweine" und der letzte Dreck. Aber was sie zulassen wird ihnen noch in den Arsch beissen.


    --

    Stimmt Freeman,eigentlich müssten sie mich gleich mitverhaften da ich ebenfalls Tausende von Links geteilt habe über die "Wahrheit".Die Wahrheit läßt sich halt nicht unterdrücken von wem auch immer.Auch nicht von der französichen Bevölkerung,seit NOVEMBER ,letzen Jahres.Wir sind bei den Protesten der "Gilets Jaunes" beim ACTE 22.!! Die Franzosen sind aufgewacht!!.Ab hier in Frankreich wird es losgehen,die Franzosen lassen sich nicht mehr anlügen von der Rothschild Mafia!.Weil Sie die !Wahrheit",über die Re-GIER-ung ,genau kapiert haben.

    --

    Und wir werden bis zum letzten Atemzug weitermachen für die Freiheit und Wahrheit.Julien Assange ich gebe dir Asyl in meiner zweiten Wahlheimat "Slowenien" habe ein großes Haus .Bei mir wärst du Frei und kannst machen was du willst.Ich würde mich sehr freuen.

    --

    Keiner kann auf unseren Planeten wie "Wahrheit" und die Veröffentlichung der Wahrheit unterdrücken,denn die Wahrheit ist ein bestandteil unseres Seins.


    --

    Paris 1 Dezember 2019: 556.307 Aufrufe, Bei Minute:03:48 ,wird der Polizist von den Gilets Jaunes festgehalten und geschlagen,bei Minute :04:08 hat es der Polizist geschafft sein Leben zu retten.!! für's erste,

    --

    https://www.youtube.com/watch?v=2Oxk3RGjlUk

    --

    die französische Bevölkerung ist kurz davor einen Polizisten ,per "Lynch- Justiz"zu bearbeiten nachdem sich die Polizisten sich nicht auf die Seite der "Gilets Jaunes",gestellt haben .


    --

    Das war im Dezember 2018,ich bin ja mal gespannt wie es weitergeht...? glaubt ihr wirklich das die Franzosen im eigenen Land kleingeben werden gegenüber der Macron Regierung...oder ob diesen Sommer der Höhepunkt erlangt wird ?.