Nachrichten

Maduros "böse" Polizei beschützt Guaido

Mittwoch, 3. April 2019 , von Freeman um 08:00

Die westlichen Lügenpolitiker und Lügenmedien erzählen uns, Präsident Nicolas Maduro wäre ein böser Diktator, die Menschen in Venezuela werden von ihm unterdrückt und arm gehalten, deshalb wäre sein Sturz durch Washington und Installation von Juan Guaido als Ersatz gerechtfertigt.

Wie ich mehrmals schon hier aufgezeigt habe, sind diese "Gründe" für eine Intervention komplett erfunden. Es geht alleine darum, die verstaatliche Ölindustrie und das grösste Ölvorkommen der Welt wieder unter amerikanische Kontrolle zu bringen. Deshalb wird Venezuela mit Sanktionen bestraft und deshalb will Trump Maduro wegputschen und seine Puppe Guaido als neuen Präsidenten installieren.

Wenn Maduro wirklich so ein böser Diktator sein soll, warum steht die Mehrheit der Venezolaner hinter ihm, warum ist Guaido völlig unbeliebt UND WARUM MUSS IHN DIE POLIZEI VOR DEM VOLK SCHÜTZEN???

Die Polizei schützte die Wagenkolonne von Guaido

Das berichten die einseitigen und kontrollierten Fake-News-Medien natürlich nicht, deshalb tue ich es hiermit!!!

Am vergangenen Wochenende hat Juan Guaido seine volksfremde "Blase" verlassen und fuhr mit seinem schwarzen SUV in das Arbeiterviertel El Valle in Caracas. Als er dort ankam wurde sein Fahrzeug von einer aufgebrachten Menge auf der Strasse angehalten und mit wütenden Schmährufen angegriffen. Die Venezolaner verachten ihn und drückten ihre Meinung über ihn aus. Sie wissen, er ist nur eine CIA-Puppe.

Die ultimative IRONIE dieses Vorfalls, die Sicherheitskräfte der Regierung, also Maduros angebliche unterdrückende Polizei, musste Guaido vor der wütenden Menge SCHÜTZEN!!!

Guaido musste unter Schutz der Polizei den Rückzug antreten. Siehe folgendes Video, dass den Vorfall zeigt:



Wenn Maduro so ein böser Diktator ist, warum hat er Guaido noch nicht verhaften lassen, wo er doch sich zum Präsidenten erklärt hat und die amtierende Regierung entfernen will? Kann es sein, Maduro ist kein Diktator und lässt die "Opposition" agieren und sich frei ausrücken? Ein echter Diktator würde das NIE akzeptieren.

Die Venezolaner und auch fast alle Menschen in Lateinamerika wissen zur Genüge, Washington, die CIA und das Pentagon betreiben schon seit einem Jahrhundert eine Politik der Ermordung von Staatsführern, Invasionen, Okkupationen, Umstürze, Partnerschaft mit faschistischen Diktatoren, Folter, Entführungen, Einkerkerung, Sanktionen, Regimewechsel-Operationen und viele andere verbrecherische Praktiken.

Was in Venezuela seit 20 Jahren passiert ist genau diese Vorgehensweise. Wie ist es deshalb möglich, dass die EU-Führung und auch die EU-Staaten, diese völkerrechtswidrigen Praktiken für gut befinden? Wie passt das mit den sogenannten "europäischen Werten" zusammen? Was hat das mit Selbstbestimmung, Menschenrechten und Demokratie zu tun?

Wie gesagt, Guaidos Unbeliebtheit in Venezuela werden die westlichen Drecksmedien nicht zeigen und die Dreckspolitiker nicht erwähnen. Sie beharren darauf, Juan Guaido als Präsidenten von Venezuela anzuerkennen, einen von Aussen bestimmte Marionette, gegen den Willen der Venezolaner, den sie nicht gewählt haben.

Was sagt uns das über die politische und demokratische Einstellung von Trump, Merkel, Macron und wie die ganzen Politdarsteller heissen? Sie sind in Wirklichkeit tief innen Antidemokraten, sie sind genau das, was sie den anderen vorwerfen. Deutlich sichtbar zeigt es sich, weil die EU keine Demokratie ist, denn die EU-Führung wird nicht von den EU-Bürgern gewählt.

Volksentscheide sind entweder verboten, wie in Deutschland, oder werden nicht akzeptiert und nicht umgesetzt.

- 2005 haben die Franzosen sich mit 54,7 Prozent gegen die Europäische Verfassung ausgesprochen, wie auch die Niederländer mit 61,5 Prozent im selben Jahr. Diese Volksentscheide wurden mit dem Trick der Namensänderung in "Lissabon-Vertrag" umgangen.

- 2008 haben die Iren mit 53,2 Prozent sich gegen den Lissabon-Vertrag ausgesprochen. Wurden dann von der EU massiv mit Wirtschaftssanktionen bedroht und mussten dann zum 2. Mal wählen, wobei sie einknickten und mit 67,1 Prozent zustimmten.

- 2015 haben die Griechen mit 61,3 Prozent sich gegen den Bailout entschieden. Diese Mehrheitsentscheidung wurde abgelehnt und der Ausverkauf und die Verarmung des Landes durchgezogen.

- 2015 haben die Dänen sich mit 53,1 Prozent gegen die Ausstiegsklausel im Einzelfall betreffend Diktat der EU im Bereich Justiz und Innenpolitik sich entschieden.

- 2016 haben die Niederländer mit 61 Prozent sich gegen das Assoziationsabkommen mit der Ukraine entschieden.

- 2016 haben die Briten sich mit 51,9 prozent entschieden, die Europäische Union zu verlassen. Der BREXIT ist bis heute nicht umgesetzt.

Und dann schimpft sich die EU, sie wäre demokratisch??? Brüssel ist in Wirklichkeit eine Diktatur von nicht gewählten Kommissaren und Apparatschiks, die sich einen Dreck um den Volkswillen in den Mitgliedsländer kümmern.

Andererseits, wie ist es möglich, dass Präsident Assad sich seit SIEBEN Jahren im Amt hält, wenn er ein böser Diktator wäre und die Mehrheit der Syrer angeblich gegen ihn sind, wie vom Westen behauptet und weswegen er entfernt werden muss?

Wie ist es möglich, dass Präsident Putin schon VIERMAL direkt von den Russen ins Amt gewählt wurde, wo er doch sogar der neue Hitler sein soll? Die überwältigende Mehrheit will Assad und Putin, nur das respektiert der Westen nicht.

Was für eine Ohrfeige für den Westen ist es aber, wenn die Marionette Pornoschenko, die sie durch einen Umsturz 2014 in der Ukraine installierten, bei der aktuellen Wahl massiv abgelehnt wurde und ein Politneuling, ein KOMIKER und SCHAUSPIELER die Mehrheit der Stimmen bekommen hat?

Man sieht, diejenigen die der Westen verteufelt, sind populär, und die, die der Westen gut findet und einsetzt, werden abgelehnt.

Wie lange soll diese Doppelmoral, diese Heuchelei, Lügerei und Scheindemokratie im Westen noch sein Unwesen weltweit treiben? Wie oft muss noch gegen den Willen des Volkes ein Regimewechsel stattfinden? Wie lange wollen die Menschen im Westen sich noch weiter über die Gründe für Interventionen und Kriege belügen und täuschen lassen?

Der Grund warum die Welt so ist wie sie ist, weil die Menschen im Westen tatenlos dem kriminellen Treiben ihrer Regierungen zuschauen und nichts dagegen unternehmen. Sie lassen sich alles gefallen und glauben immer noch den Lügen die man ihnen erzählt.

Ja, Saddam Husein hatte Massenvernichtungswaffen und deshalb war der Krieg gegen den Irak gerechtfertigt ... alles erstunken und erlogen!

Wenn WIR Regierungen stürzen, wenn WIR Kriege führen, dann ist das schon in Ordnung, denn das sind "humanitäre" Aktionen, denn unsere Raketen und Bomben sind menschenfreundlich!!!

Was haben die NATO-Staaten aus Libyen durch die sechsmonatige Bombardierung und der Ermordung von Gaddafi gemacht??? Ein völlig zerstörtes Land, wo nichts mehr funktioniert und radikal-islamische Terrorbanden gegen das Volk wüten!!!

Wurden die Deutschen jemals gefragt, ob sie über 1 Million "Fluchtsimulanten" ins Land lassen wollen, die ihnen auf der Tasche liegen und dabei sich vielfach kriminell verhalten? Wurden sie gefragt, ob Kulturfremde Sonderprivilegien und Immunität vor dem Gesetz geniessen dürfen, während sie selber für jede Kleinigkeit strengstens bestraft werden?

Sie wurden auch nie gefragt, ob sie einer Selbstzerstörung, Umvolkung und Kulturvernichtung zustimmen. Das wurde über ihre Köpfe entschieden und wer dagegen sich ausspricht wird als Rassist und Nazi auf übelste diffamiert!

Es haben sogar deutsche Politiker gesagt, wenn einem dieser kulturelle Selbstmord nicht passe, dem stehe es frei auszuwandern!!!

Was ist eigentlich los mit EUCH? Seid ihr nur blöckende Schlafschafe, die willenlos alles fressen was ihnen serviert wird, die man in einer eingezäunten Weide hält, genannt repräsentative Demokratie, dann scheren und danach ins Schlachthaus führen kann???

Die Ausrede für die Passivität kann ich nicht mehr hören, von wegen, die Menschen sind nicht richtig informiert, haben keine Zeit sich um Politik zu kümmern, sind mit Arbeit und Überleben beschäftigt usw.

BULLSHIT!!!

Kann der Grund sein, weil man eigentlich ein Feigling ist, ein gehorsamer Untertan, die Wahrheit nicht wissen will, sich ständig selbst belügt und bewusst den Kopf in den Sand steckt???

Mit der Einführung des Internet und dem Erscheinen der alternativen Medien, wodurch das Medienmonopol durchbrochen wurde, gibt es keine Ausreden mehr, man wäre nicht informiert und wisse von nichts. Wer über die wahren Geschehnisse nicht informiert ist und in einer Lügenwelt lebt, WILL ES SO HABEN!!

insgesamt 6 Kommentare:

  1. migeha sagt:

    Juan Guaido, eine Kunstfigur der Gringos hat seine Anhänger unter den spanischen Landbaronen und deren Vorabeitern und Pächtern, den Besitzern und leitenden Angestellten von mittleren und Öl- und Großunternehmen und natürlich im Bankensektor und nicht zuletzt den Eliten innerhalb der katholischen Kirche, die wie weltweit in Venezuela zu den größten Land und Immobilienbesitzern gehört. Die Vorgenannten leiden unter der Inflation, hohen Steuern und Abgaben und unter den Sanktionen der USA und ihrer Vasallen am meisten, da sie bisher derart abgehoben vom Rest der Bevölkerung lebten, nun aber ihr Vermögen und politischer Einfluss seit Chavez subtil und unter Maduro erheblich geschrumpft ist. Die Paar Superreichen in Venezuela haben schon immer ihr Vermögen in den Geldhäfen der Welt, sind Strohmänner der bekannten Familien am Genfer See etc. und der Londoner City und sind am wenigsten betroffen.

    Maduro hat im Gegenzug sicher auch bei freien Wahlen die Mehrheit der Bevölkerung Venezuelas hinter sich, da die Armen früherer Regime trotz Inflation, Sanktionen und sozialistischer Mangelwirtschaft mehrheitlich erheblich besser leben als vor Chavez und natürlich die Abwanderung ins Ausland mehr die besser ausgebildete Anhängerschaft Juan Guaidos trifft. Außerdem sind die Medien im Land auf Maduros Seite. US-Medien werden von der Unterschicht kaum gesehen. Alleine das durch kubanische Ärzte aufgebaute Gesundheitssystem hat die Lebensverhältnisse und die Lebenserwartung vor allem von Kindern in Venezuela erheblich verbessert.

    Um das Land zu befrieden bedarf es wohl eines "sozialdemokratischen" Kandidaten, der von den USA akzeptiert würde. Unter Obama war das noch möglich wie das Beispiel Brasiliens zeigte, doch schon in der letzten Amtszeit Obamas war der soziale Traum Brasiliens mit abstrusen Prozessen gegen beide Präsidenten ausgeträumt.

    Denke jedoch die aktuelle Lage der Landwirtschaft im mittleren Westen der USA und Kanada durch extreme Überschwemmungen mit Vernichtung großer Teile der eingelagerten 2018 Ernte und der 2019 Einsaat werden in den USA ein Umdenken ihrer Politik zu ihren Nachbarn aber auch zum größten Getreideexporteur der letzten Jahre Russland erzwingen. Russland scheint mit Gottes Hilfe die letzten Jahre eine Rekordernte nach der anderen einzufahren- ohne Monsanto & Co. und Gentechnik. Gottes Mühlen mahlen...

    Die Sowjetunion ist übrigens nicht zuletzt nach einigen Mißernten in der Landwirtschaft zusammengebrochen. Hoffen wir dass die anglo-amerikanische Finanzwelt, die de facto die westliche Welt und ihre Politiker mit ihrer Schuldknechtschaft in Geiselhaft hält, mit einem Winseln und nicht mit einem Knall den Übergang zu einer christlichen Gesellschaft der echten Nächstenliebe findet, wie es der US-Seher Edgar Cayce vor über 70 Jahren für Russland vorausgesehen und für die USA angemahnt hatte!

  1. E. Dana sagt:

    Sie merken nicht das die ein verlogenes Leben führen.

  1. Unknown sagt:

    Ja, genau so ist es,

    ich werde auch auswandern , die Deutschen sind keine Deutschen mehr, es sind nur noch lächerliche Schlafschafe.

    Ich kläre seit mehr als 20 Jahren auf, aber ich erhalte immer nur staunende , und nicht wahrhabende Blicke

    Man könnte den Deutschen alles nehmen, denn es ist ja notwendig.

    Ich hoffe sogar die nehmen ihnen alles, dann schreien sie zwar, aber keiner wird sie mehr hören.

    Ich sitze auf gepackten Koffern , muss noch ein paar Vorbereitungen treffen aber dann bin ich weg.

    Einfach lächerlich was in der BRD abgeht, da schäme ich mich jeden Tag.

  1. @Freemann: Also ich hätte an Maduros Stelle ,Juan Guaido auflaufen lassen,Ich hätte die Polizei zurückgezogen und mir das Schauspiel mal angeschaut was die Einheimische Bevölkerung mit ihrem "Interimspresidenten" gemacht hätten.Ich schätze mal das gleiche wie mit dem rumänischen Diktator Nicolae Ceausescu damals.

    --

    SKANDAL: Billy Six ein freier Reporter, ist nach 119 Tagen Einzelhaft endlich frei.!Er wurde vom Venezolanischen Geheimdienst Sebin gefangen genommen. Die deutsche Botschaft in Venezuela hat ihm nicht geholfen !

    --

    Billy Six ein deutscher inhaftierter war im schlimmsten Gefängniss von Venezuela inhaftiert worden wo , normalerweise nur Einheimische politische Gefangene verurteilt werden.Es heißt das" Das Schneckenhaus“, in Caracas .Warum ist der freie Reporter wohl inhaftiert worden ?

    --
    Der deutsche Aussenminister Heiko Maas hätte ihn am liebsten dort verrecken lassen,,,

    --

    Die Eltern von Billy haben Russland und den Russischen Aussenminister Lavrow um Hilfe gebeten.!!!

    --

    Dank dem Russischen Aussenminister Lavrow ist Billy Six ein deutscher freier Reporter innerhalb von 24 Stunden befreit worden .

    --

    https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20190317324363556-billy-six-venezuela-lawrow/


    --

    Was ist das für ein Armutszeugnis unseres Aussenminister Heiko Maas.Hatte Herr Maas bedenken
    sich um seinen Bürger Billy Six zu kümmern ? Ein Rechtsstreit ist anhängig.

    --

    Deniz Yücel's befreiung aus dem Türkischen Gefängniss war ein Aufhänger in den deutschen "Medien" wurde von Sigmar Gabriel ,und im Hintergrund von Gerhard Schröder zum Erfolg gebracht...und bei Billy Six ? wird ein freier deutscher Publizist und Journalist der ebenfalls im Syrienkrieg,Ukraine usw war ...einfach unter dem Teppich gekehrt.

    --

    Es wird schon wieder mit zweierlei Maß gemessen.

    --

    Hier das Video von Billy Six nach der Landung in Frankfurt am Main ,das erste Video 08:11 Minuten.

    --

    Ab Minute:04:52 ,teilt Billy mit das es eine Lüge ist was die "FAZ" mitteilt das er von der deutschen Botschaft in Venezuela betreut wurde.

    --

    Hier noch der Bericht von Billy Six aus Syrien.!

    --

    https://www.youtube.com/watch?v=dCD7uqXLLXo


    --

    PS:An Juan Guaidos Stelle würde ich mich nicht zu lange ,an seine "Freunde" Nordamerikas halten,denn er könnte schnell zur Geisel werden,wie Fethullah Gülen .


  1. s. sagt:

    Guido sieht beinahe aus wie Macron, verblueffende Aehnlichkeit.

    @aus Muenchen
    schau Dir mal an, wer Ceaucescu wirklich umgelegt hat...ein "Militaergericht"...
    ich weiss nicht, ob das nicht die erste inszenierte Revolution war...einige im Ostblock behaupten uebrigens, die Sowjetunion war gar nicht pleite und haette durchaus noch weiter existieren koennen.Ressourcen waren vorhanden...aber die Schattenweltregierung hatte andere Plaene und deshalb wurde Gorbatschow installiert um das bis dato bestehende System aufzuloesen.

  1. Unknown sagt:

    Hallo. Etwas OT. Weiß jemand was mit Killerbee s Blog passiert ist? Er ist plötzlich nicht mehr aufrufbar.