Nachrichten

Saudi-Arabien - Der Geburtsort des Terrorismus

Freitag, 25. März 2016 , von Freeman um 14:00

Am Donnerstagabend wurde auf dem britischen Privatsender ITV eine Reportage über Saudi-Arabien gezeigt, die eine Welle der Empörung auf der britischen Insel ausgelöst hat. Die Dokumentation beschreibt mit eindrücklichen im Geheimen aufgenommenen Bildern die Schrecken des Lebens in diesem brutalsten aller islamischen Regime. Viele TV-Zuschauer haben auf den sozialen Medien ihren Schock zum Ausdruck gebracht, über was sie gesehen haben: Die Folter, die öffentlichen Hinrichtungen durch Erhängen oder Köpfen mit anschliessender Ausstellung der Leichen, oder die Steinigungen und das Auspeitschen. Dann der krasse Unterschied zwischen den Armen und Reichen, wie Frauen keinerlei Rechte haben oder Kinder bereits mit extremer islamischer Ideologie indoktriniert werden.


Der Schock ist deshalb gross, weil Saudi-Arabien der engste Verbünde von Grossbritannien und den Vereinigten Staaten in der Region ist. Mitglieder des britischen Königshaus und Vertreter der Regierung sind laufend dort, um das Waffengeschäft zu fördern. Typisch ist die extreme Doppelmoral, die der Westen gegenüber dem saudischen Regime an den Tag legt. Einerseits weiss jeder Informierte, Riad ist der grösste Förderer des radikal islamischen Terrors, auf der anderen Seite wird die Herrscherfamilie Saud an der Macht gehalten. Man schaut bei den ganzen Menschenrechtsverletzungen weg, denn das Geschäft mit Öl und Waffen ist zu wichtig.

Die Aufnahmen wurde sechs Monate lang unter schwierigen Bedingungen gemacht, denn in Saudi-Arabien ist filmen in der Öffentlichkeit verboten. Als Tourist kann man nicht ins Land reisen. Laut der britischen Zeitung Daily Mail, haben die saudischen Behörden damit gedroht, Loujain al-Hathloul zu töten, einen saudischen Aktivisten, der den Film zum Grossteil ermöglicht hat. Das Regime gibt hunderte Millionen für Werbe- und PR-Kampagnen aus, um das schlechte Image der Diktatur zu beschönigen. Die Reportage ist eine gemeinsame Produktion der britischen ITV und dem amerikanischen öffentlich rechtlichen Sender PBS.

Die Ideologie des Islamischen Staat bzw. ISIS ist nicht viel anders als die der saudischen Wahhabiten. Das heisst, das menschenverachtende und mörderische Gedankengut der Terroristen stammt aus Saudi-Arabien. Diese radikale und intolerante Ideologie wird mit Hunderten Millionen Dollar des saudischen Regimes auf der ganzen Welt in den moslemischen sunnitischen Gemeinden verbreitet. Riad behauptet wohl, es bekämpft den Terrorismus, aber was das Regime damit wirklich meint ist, es bekämpft die schiitische Minderheit und die Opposition im Land, plus die Schiiten im Ausland, so wie mit den Kriegen gegen Jemen und Syrien.

Ich gehe davon aus, die Aufzeichnung der Sendung wird nicht lange auf Youtube zu sehen sein:



Zur Erinnerung, noch im vergangenen Dezember hat der Vizekanzler, Wirtschaftsminister und SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel gesagt, die aus Saudi-Arabien finanzierten Moscheen in Deutschland seien Anlaufstellen für potenzielle Terroristen. Auch zeigte er sich nach der Massenhinrichtung von 47 Menschen im Januar "bestürzt". Trotzdem lässt Gabriel den grössten aktuellen Rüstungsdeal im Wert von 1,5 Milliarden Euro mit Saudi-Arabien weiterlaufen. Was die Beziehung zu Riad betrifft, für die Bundesregierung kennt Geld keine Moral.

insgesamt 15 Kommentare:

  1. Die USA und UK arbeiten mit dem Werkzeug des Sunnitischen Ortodoxen Islams zusammen mit Saudi Arabien um Kriege im Nahen Osten anzuzetteln die dann Millionen von Muslimen richtung Europa treibt. Der Sunnitische Islam ist ein Werkzeug der NWO um Europa in Kriegen zu verwickeln. Bei Gott die Muslime in Europa werden vir Gott bestraft werden für das sie hier bei uns Terror verbreiten. Orban und die Oststaaten haben das schon verstanden warum es bei dieser Einwanderung die durch den Terror der Saudis ermöglicht wurde geht, sie Glauben nicht den unverschämten Lügen der Sunniten in Europa und der Asylindustrie das es sich um Arme Menschen handelt, nein sie durchschauen dieses Spiel.

  1. E.G. sagt:

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutsche-Firmen-und-das-Geld-vom-Golf-Wohin-die-Petrodollars-fliessen-article16586226.html

    https://www.contra-magazin.com/2016/03/saudi-connections-bruessels-eigene-schuld-am-terror/

  1. m. sagt:

    Hat nicht Francoise Hollande, Präsident Frankreich (seines Zeichens angeblich Sozialist also so was wie einer von der SPD (Gabriel) genau so einem Saudischen Staatsmann (der seit Anfang 2016 schon für knapp 50 Todesurteile verantwortlich zeichnet) vor einigen Wochen den höchst möglichen Französischen Orden umgehängt, so was wie ein Bundesverdienstkreuz am Bande !!?

    Was für eine erbärmliche Marionette...

  1. xabar sagt:

    Ich habe irgendwo gelesen, dass auch der deutsche BND die saudische Polizei ausbildet. Leider habe ich die Quelle nicht mehr. Aber ich glaube, dass nicht nur die Briten involviert sind bei der Ausbildung der saudischen Sicherheitskräfte.

    Beschäftigt man sich ein bisschen mit der Geschichte des Hauses Saud und der des Wahhabismus, dann stellt man fest, dass die Verbindung Wahhabismus und Saud über 250 Jahre alt ist: 1744 hatte Mohammed bin Saud, ein Vorfahr von Ibn Saud, damals ein lokaler Fürst auf der arabischen Halbinsel, einen Pakt mit bin Abdul Wahhab geschlossen, der den Wahhabismus begründet hat. Er fing schon damals damit an, Schiiten als 'Ungläubige' zu bezeichnen. Er wollte angeblich den islamischen Glauben von 'Irrtümern reinigen' und meinte damit das Verbot zu rauchen oder Musik zu hören, religiöse Feste zu feiern, an Gräbern zu beten usw. All das wurde verboten.

    Dieses Bündnis war dann in der Lage, nach vielen Rückschlägen, die arabische Halbinsel zu erobern. Der Eroberungszug der Al Saud-Familie begann 1902, als die Sauds die heutige Hauptstadt Riyadh von einer anderen Dynastie eroberten, und 1932 erklärte sich Ibn Saud zum Herrscher über Arabien und das Land wurde Saudi Arabien genannt. Historiker gehen davon aus, dass dieser Eroberungszug mit dem Massaker an 400.000 Menschen verbunden war. Überall habe es Massaker gegeben, besonders im Osten, wo die Mehrheit schiitisch ist. Islamische Monumente wurden zerstört und die ganze schiitische Religion wurden als Gotteslästerung bezeichnet.

    Ein Grund für den Erfolg der Sauds war auch die Unterstützung durch die englischen Imperialisten, die nach dem Ersten Weltkrieg daran gegangen waren, künstliche Staaten im Mittleren Osten zu schaffen, darunter den Irak und Jordanien, indem man einfach Linien in den Sand malte. Weil man den Sauds eher zutraute, die Halbinsel zu einen, verbündete man sich mit ihnen (natürlich wegen des Ölreichtums), und seit dieser Zeit sind der britische Imperialismus und der wahhabische Staat ein Herz und eine Seele. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind dann die Amerikaner an die Stelle der Briten getreten, ohne dass diese abgetreten sind, und heute wird dieser Staat auch von der Deutschland-GmBH unterstützt.
    (Vielleicht lesenswert: John R. Bradley, 'Saudi Arabia Exposed. Inside a Kingdom in Crisis', New York 2005. Meine Informationen habe ich aus diesem Buch).

    Obwohl das Europäische Parlament einen Beschluss gefasst hat, Saudi Arabien keine Waffen mehr zu liefern, hat der 'Sozialdemokrat' Gabriel erst neulich wieder die letzte Serie von Rüstungsexporten genehmigt. Mit diesen Waffen wird dann der Jemen maltraitiert, oder sie werden im besetzten Bahrain eingesetzt oder anderswo.

    Die antideutsche Regierung in Berlin ist als mitschuldig daran, dass dieses Terrorregime heute noch so stark ist und bisher allen Bestrebungen, es zu demokratisieren oder abzuschaffen, standgehalten hat.

  1. Interessant:
    In Saudi Arabien herrschen offensichtlich genau die Zustände, die man dem Assad (Syrien) verlogenerweise vorwirft. Assad wird bekämpft, soll gestürzt werden und das ganze Land wird seit Jahren sinnlos bombardiert (mit Ausnahme von Russland).
    Doch mit den Saudis trifft man ich regelmäßig zum Tee, knipst lustige Selfies, macht Waffengeschäfte und veranstaltet große Sportereignisse für die Welt.

    Das gleiche mit Nordkorea:
    Ein Irrer, der nach Belieben jeden umbringen lässt und der mit Atombomben spielt und öffentlich den USA mit Atombomben-Angriff droht, lässt man in Ruhe walten. Doch der Iran, der keine A-Bombe hat, dem wird ständig das Rumbasteln an der Bombe mit bösen Absichten vorgeworfen. Manche international hoch angesehene meinen ja sogar, man müsse den Iran präventiv zuerst angreifen.

    Jedes Kind merkt, daß hier was nicht stimmt.

  1. @xabar, im letzten Video von Jasinna(https://www.youtube.com/watch?v=l6AAgdBgf_A), hat sie sich auch mit Saudi Arabien beschäftigt. Unter anderem wurde hier auch eine Kooperation zwischen deutscher Polizei und saudischen Sicherheitskräften gezeigt, bzw. nachgewiesen.

  1. @MORGOLWES MORG
    Danke für den Tip via you-tube, es lohnt sich dies anzusehen, dauert zwar lange, ist aber eine kleine Schulung im klaren Denken.

    Auch wenn man weiss, dass die Saudis hofiert werden, zeigt dieser Film eine Zusammenfassung der Schizophrenie - die keine ist!! Es geht gar nicht um "Widersprüche", sondern es ist ein konsistenter Beitag der Führungsriege, ich nenne sie Führungsratten, zur Geopolitik. Und diese beinhaltet die anglo-amerikanische Herrschaft über die im Moment wichtigste Rohstoffquellen. Es könnte auch mal andere sttrategisch zentralen Rohstoffe sein, Koltan oder Agrarland oder Wasser oder Genmonopole oder "Informationen", je nach Zeitgeschehen und der Weltsituation. Im Moment ist schlicht und brutal billige Energie und deren Verteilung für die Energiejunkie-Wirtschaft des USRAHELLISCHEN-Angelsächsischen Kapitals.

    Ich wiederhols gerne
    https://www.youtube.com/watch?v=l6AAgdBgf_A

    Schöne Frühlingstage - es braucht auch positives!

  1. robroynatur sagt:

    Menschenskind Menschenskind. Wo haben Sie ihre Informationen her? Schon Freeman hat über Nordkorea berichtet. http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/08/einblick-in-das-tagesgeschehen-von.html Kim Jong-Un ist kein Irrer, er droht nur weil sein Land bedroht wird. Wenn 300.000 Französische Soldaten mit Unterstützung der USA an der Grenze zu Deutschland militärische Übungen durchführen und ihre atomare Kriegsschiffe vor der deutschen Küste in Position bringen würden, dann glaube ich, daß auch manche Deutschen sich bedroht fühlen werden, auch wenn Frankreich behaupten würde, es wäre „nur“ eine militärische Übung.

    Nordkorea wird ständig von den USA und Südkorea bedroht. Mit 300.000 südkoreanischen und 17.000 amerikanischen Soldaten haben die USA und Südkorea das bislang größte Militärmanöver begonnen. Nordkorea reagierte mit Drohungen. http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-03/suedkorea-usa-militaeruebung-nordkorea-simulation-provokation

  1. MuzWa sagt:

    Steinmeier ist bekanntlich mit den Terroristen ebenso dabei, wie andere Minister aus NATO Staaten

  1. Öl-Schleich sagt:

    Mag sein, daß die Gehirnwäsche von Zionisten und von Islamisten sich in den Methoden unterscheidet, aber das Ergebniss ist sehr ähnlich.

    Beispiel Suhl, als jemand in einer Refutschie-Toilette Seiten aus dem dicken Buch riss, und ins Kloo geworfen hatte.

    Welchen Unterschied würde es machen, wenn sich jemand in ISrael in einem dortigen jüd. Gebeets-Tempel hinstellt und Seiten aus dem Talmud reist und diese die zur Kanalisation befördert?

    Dort würde er schon vor seiner Verhaftung von ganz normalen Leuten (radikal-jüdistische Fundalmentalisten) auf der Straße erschlagen werden.

    Ich habe Dutzende Beispiele für den von Kleinauf indoktrinierten Hass der Israelischen Menschen auf Araber und auf Palästinenser gesehen. (Video)

    Aber auch Deutsche werden dort als Feindbild betrachtet, sogar nachtragend in die 4. Generation.
    Zur Besänftigung reiste Bundespanzlerin Agenta Merkel mehrmals dorthin, hielt unterwürfige Reden, und versprach Lieferung weiterer schwerer Kriegswaffen.

    Entgegen der hierzulande tausendfach gepredigten Verbundenheit von Christentum und Judentum - sieht die Sache dort völlig anders aus.
    Dort werden bereits im Kindesalter üble Lügen + Gedankenmanipulation eingepflanzt, sodaß Deutsche Christen dann als Nazis betrachtet werden.

    Nee, nicht dieses Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=f38Rj80wjDc

    ... sondern mal nach "Toffee Gorilla Jesus Nazi" suchen ...
    https://www.youtube.com/watch?v=8ky5U8si2Cw#t=13.706326

    Vor 5 Jahren gabs einen Dikumentarfilm eines (zuvor) naiven jungen jüdischen Journalisten.
    Der wurde auch von Abraham Foxmen (ADL) eingeladen und zeigt ne Schulklasse beim Besuch eines KZs, und inbesondere die verpflichtung zur Gehirnwäsche.
    ("Spurensuche einer Verleumdung")

    Kurzer Ausschnitt:
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=15&v=DWJcVyWSkds
    (2012 Israelische Gehirnwäsche in der Schule; so entsteht Hass Angst Rücksichtslosigkeit)

    Für meine Begriffe sind mir alle beiden "Religionen" suspekt.

    Dennoch fände ich es eine begrüßenswerte Geste, wenn die rotlackierte SA (Anti-deutsche-Faschisten) ihre 2014 arg geschwenkten Israel- + USA-Flaggen + Israel-Banner nimmt, und damit die großen Fürchtlings-Heime besucht.

  1. peace sagt:

    und mit welcher motivation will man folgendes verhalten rechtfertigen:
    https://www.youtube.com/watch?v=mySbu3OuaF4
    .....solche menschen pumpen wir in unser land.

  1. Hallo Freeman

    Zuerst einmal: Interessanter Dokumentarfilm. Ich wollte schon immer mal wissen, was in Saudi Arabien wirklich los ist. Im Land wird gesteinigt und Frauen werden unterdrückt. Nur: Ich finde es spannend, dass US-Offizielle und britische Medien das genau jetzt aufgreifen, dass 15 von 19 Attentätern Saudis waren. Das ist schon lange bekannt und es hat bisher niemanden interessiert. Hoffentlich will niemand ein "Kampf der Kulturen" losbrechen. Wir wissen ja, wer wirklich hinter den Attentaten steckt. Saudi Arabien bekämpft den IS? Aber der IS ist eine Geheimdienst-Kreation...

  1. Sele sagt:

    Wie Christian schon sagt, sehr interessant das die Verbündeten, auch noch im öffentlich rechtlichen, so eine Doku zeigen! Es ist doch so, wenn nun die Weltpolizei beschließt den Saudis die Freundschaft zu kündigen dann werden die saudischen Schläfer überall auf der Welt aktiv. Es war ein Pakt mit dem Teufel und nun gibt es wohl keine Möglichkeit mehr diesen Deal abzubrechen. Erst recht nicht mehr seit die Flüchtlinge Europa stürmen.

    Entweder will man wirklich einen Krieg in Europa und zeigt deshalb diesen Film. Oder es waren wirklich Reporter und Menschen mit einem Gewissen am Werke und sie haben die Doku trotz Verbot im TV gezeigt. Was ich mir aber nicht vorstellen kann.

    Ich vermute eher das nun Europa für die Amis bluten soll. Vlt. ist das die Rache dafür das man vor ein paar hundert Jahren Barbaren, Kriminelle und Psychopathen mit einem Schiff aus Europa verbannt hat. Woraufhin sie die USA gründeten.

  1. Dirk N. sagt:

    Wenn jemand das Video gesichert hat, bitte melden. Habe gerade versucht es über TOR zu erreichen, aber da scheint die Totalzensur zugeschlagen zu haben.

  1. Die Herrscher in Saudi-Arabien sind Juden.

    https://www.facebook.com/notes/hidden-truth/the-jewish-roots-of-the-saudi-royal-family/277683585596093/

    Witnesses on the Jewish Ancestry of this Saudi Family:
    ***In the 1960's the "SAWT AL ARAB" Broadcasting Station in Cairo, Egypt, and the YEMEN Broadcasting Station in SANA'A confirmed the Jewish Ancestry of the SAUDI Family
    ***King FAISAL AL-SAUD at that time could not deny his family's kindred with the JEWS when he declared to the WASHINGTON POST on Sept. 17, 1969 stating:
    "WE, THE SAUDI FAMILY, are cousins of the Jews: we entirely disagree with any Arab or Muslem Authority which shows any antagonism to the Jews; but we must live together with them in peace. Our country (ARABIA) is the Fountain head from where the first Jew sprang, and his descendants spread out all over the world."