Nachrichten

Massenmörder bekommt höchsten Orden Frankreichs

Freitag, 18. März 2016 , von Freeman um 14:00

Die französische Légion d’honneur oder zu Deutsch Ehrenlegion ist die ranghöchste Auszeichnung Frankreichs. Der Orden wurde am 19. Mai 1802 von Napoléon Bonaparte in der Absicht gestiftet, militärische und zivile Verdienste, ausgezeichnete Talente und grosse Tugenden zu belohnen. Nicht nur französische Staatsbürger sind mit diesem Orden ausgezeichnet worden, sondern auch viele Ausländer. Am 4. März hat der französische Präsident Francois Hollande die Légion d’honneur in einer geheimen Zeremonie Mohammed bin Nayef überreicht, den Innenminister und Kronprinz von Saudi Arabien. Seitdem die Nachricht von saudischer Seite danach bekannt gemacht wurde, ist die Empörung in Frankreich gross. Den grössten Schlachter, Kriegstreiber und Terrorfinanzierer mit diesem Orden auszuzeichnen, ist mehr als ein Skandal. Es ist eine Endehrung und Beleidigung für jeden der ihn bisher bekommen hat. Das meint jedenfalls die bekannte französische Schauspielerin Sophie Marceau, die ihn auch erhalten soll. "Die Ehrenlegion an den saudischen Kronprinzen. Der 154 Hinrichtungen vergangenes Jahr in seinem Land durchführen lies - Ich weigere mich den Orden anzunehmen", schrieb sie auf Twitter.


Ein anderer bekannter Franzose gab aus Protest seinen Orden zurück, den er 2002 von Präsident Jaques Chirac bekommen hatte. Der ehemalige Direktor des Musées de France, Anthropologe und Historiker, Alain Nicolas, hat einen offenen Brief an Hollande geschrieben. "Ich sehe ihre Geste als Präsident Frankreichs als persönliche Beleidigung, als unakzeptable für die Gesellschaft", stand im Brief vom 7. März. "Ich wünsche es nicht, neben so einer Person aufgeführt zu werden, die nicht die humanitären und demokratischen Werte Frankreichs teilt."


Saudi Arabien, dieser wahhabitische sunnitische Terrorstaat und schlimmstes despotisches Regime der Welt, hat alleine schon in diesem Jahr 70 Menschen hingerichtet, ungeheuerliche 47 an einem Tag am 2. Januar 2016. Den Kopf abgeschlagen bekommen oder aufgehängt, werden auch geistig Behinderte und sogar Kinder. Mit grausamsten Foltermethoden werden Geständnisse erpresst, Gerichtsverhandlungen finden ohne Rechtsvertretung im Geheimen statt und für die kleinsten Delikte werden die härtesten Strafen verhängt.


Frauen haben fast keine Rechte, werden nicht als Erwachsene betrachtet, sondern benötigen für alle Handlungen einen männlichen Aufpasser, der die Genehmigung gibt. Ausländer haben überhaupt keine Rechte, werden wie Sklaven und wie Tiere behandelt, und als Besitzer darf man sie erniedrigen und körperlich züchtigen. Die sexuelle Belästigung und Vergewaltigung von weiblichen Personal geht praktisch straffrei aus.


Kindern wird in der Schule der Hass gegen alle Ungläubigen eingehämmert. Christen und Juden müssen mit dem Tode bestraft werden, bis keine mehr übrig sind, durch Köpfen. Aber der Hass richtet sich auch gegen die andere Glaubensrichtung des Islam. Die Minderheit der Schiiten im Lande und ausserhalb begehen Blasphemie und müssen auch getötet werden, verlangen die Wahhabiten.

Neben dem Terror gegenüber der eigenen Bevölkerung, ist Saudi Arabien aber noch der grösste Sponsor des internationalen radikal islamischen Terrors. Fast alle Terrorgruppen wie Al-Kaida, al-Nusra oder ISIS werden von Riad finanziert und gesteuert, die in Libyen, Irak oder Syrien ihr mörderisches Unwesen treiben. Ausserdem führt das saudische Regime gegen das Nachbarland Jemen einen verbrecherischen Angriffskrieg.


Aber dieses kriminellste aller Regime wird vom Westen, speziell von den EU-Staaten wie England, Frankreich und Deutschland, hofiert, geehrt, man küsst den Scheichs die Füsse und lässt sie ihre Verbrechen begehen. Warum? Weil sie auf dem grössten Ölvorkommen der Welt sitzen und weil sie die besten Kunden für die Rüstungsindustrie sind. Das ist auch der Grund, warum jetzt der saudische Innenminister und Kronprinz, ein Massenmörder, mit dem französischen Verdienstorden ausgezeichnet wurde. Es geht ums Geschäft ... das Geschäft mit dem Tod!!!


Man kann gar nicht so viel kotzen wie man möchte ... von wegen europäische Werte. Die Ehrenlegion hat mit Ehre gar nichts zu tun, genau wie der Friedensnobelpreis nichts mit Frieden zu tun hat. Im Gegenteil, damit werden die grössten Kriegshetzer belohnt, wie Barack Hussein Obama oder die Europäische Union. 2012 wurde die EU für ihren Einsatz für Frieden, Versöhnung, Demokratie und Menschenrechte in Europa ausgezeichnet. Das ist ja wohl die grösste Frechheit und Verarsche überhaupt.

Schon den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Serbien vergessen? Und dann, welchen Frieden erleben die Afghanen, die Iraker, Libyer und Syrer? Oder was ist mit dem gewaltsamen, von der EU gesponsorten Putsch in der Ukraine und Krieg in Donbass? Welche Demokratie erleben die Griechen, die völlig entmündigt sind, wo Wahlen keine Wirkung haben und sie von der Troika regiert werden? Welche Versöhnung? Wo doch wegen der selber verursachten Flüchtlingskrise in der ganzen EU der Streit und die Konflikte ausgebrochen sind.

Welche Verdienste, ausgezeichnete Talente und grosse Tugenden hat denn Kronprinz Mohammed bin Nayefzu in seiner Biographie zu verzeichnen, die im Namen Frankreichs belohnt werden müssen? Den Verdienst, Tausende Menschen hingerichtet zu haben? Das Talent, die mörderischten Terrorgruppen zu finanzieren? Die Tugend, Kriege gegen die Zivilbevölkerung der Nachbarländer zu führen?

Nur als Beispiel, saudische Kampfjets unternahmen am Dienstag eine Reihe von Luftangriffen gegen einen belebten Marktplatz in der Provinz Hajjah in Jemen, und Vertreter der UNO stellten eine endgültige Zahl der Toten bei diesem Vorfall fest und sagten, dass 119 Zivilisten getötet worden sind. Das ist ganz sicher es wert, vom Westen mit einem Orden ausgezeichnet zu werden!

Menschen zu töten ist verboten, ausser man macht es in grossen Mengen unter einer Flagge, dann bekommt man als Auszeichnung einen Orden dafür.

insgesamt 21 Kommentare:

  1. xabar sagt:

    Hollande bezeichnet sich als 'Sozialist', und dieser angebliche Anhänger des Sozialismus verleiht ausgerechnet dem Innenminister eines im tiefsten Mittelalter steckenden Landes, in dem Frauen keine Autos fahren dürfen und wie das Privateigentum des Mannes behandelt werden, das Folter und die Todesstrafe praktiziert, wofür ja gerade dieser Innenminister verantwortlich ist, jene 'Ehrenauszeichnung'. Ehre für einen Henker, und das auch noch im Namen des französischen Volkes! Dies zeigt den ganzen Bankrott dieser Pseudosozialisten, die seit 1914, als sie die internationale Arbeiterbewegung, aber auch die Bewegung gegen den drohenden Weltkrieg, verrieten, den Beweis erbrachten, dass sie Verräter und ehrlose Lumpen sind - nicht nur Verräter am Sozialismus, sondern auch Verräter am Frieden, an den Menschenrechten, am internationalen Recht, und dass sie um ihrer Pfründe und Privilegien wegen sich mit dem Abschaum der Menschheit verbünden und diesem auch noch die höchsten staatlichen Preise verleihen.

    Saudi Arabien, das eigentlich Arabien heißen müsste, denn seit wann wird ein Land nach einem herrschenden Clan benannt? - und Frankreich, das heute wieder Kolonialmacht sein will und sich überall einmischt, wo es seine Interessen wittert, z. B. in Zentralafrika, in Syrien oder in Libyen und anderswo, und versucht, seine alten Status als Kolonialmacht wie einst im 19. Jahrhundert zurückzugewinnen, ziehen am gleichen Strang. Eine Sippschaft: französische Imperialisten und saudische Feudalherren. Man verbündet sich mit dem Land der 30.000 Prinzen, mit dem Land, das Bahrain seit Jahren völkerrechtswidrig besetzt hält, gegen den Jemen einen blutigen Angriffskrieg führt und das Daesh finanziert, damit die Achse des Widerstandes, die Achse Syrien, Iran, Russland, Hisbollah geschwächt wird, das entscheidende Hindernis für imperiale Pläne im Mittleren Osten.

    Sigmar Gabriel, auch so ein verkommener 'Sozialist', hat jetzt die neuen Rüstungsexporte nach Saudi Arabien genehmigt, obwohl er nach der Hinrichtung eines angesehenen schiitischen Widerstandsführers gegen das saudische Regime vor einigen Wochen noch ganz andere Töne angeschlagen hat. Aber was schert mich mein Geschwätz von gestern.

  1. Chang sagt:

    Nun ja - an diesen Taten sehen wir ein weiteres mal sehr klar was für Psychopathen unsre Welt regieren. Mit jedem weiteren Akt dieser schizophrenen Aktionen entlarven sie ein wenig mehr ihr wirklich wahres Wesen. Vermutlich wurde damit dem Kronzprinz geschmeichelt und umgarnt damit weiter Öl aus Saudi-Arabien nach Frankreich fliesst! Mann hält die Frankreich-Saudi Arabien Geschäftsfreundschaft am laufen und das gerade in Zeiten wo der Kampf um die Recourcen unsres Planeten immer absurder werden. So hoffiert mann heuchlereisch ganz geschickt seine besten Lieferanten und hält Ihn bei Stange. Und bei jeder weiteren dieser Schandtaten wachen immer mehr Leute im Westen auf und distanzieren sich davon. Mir scheint die sind sich ihrer Sache scheinbar schon sehr sicher das ihre neue Weltordnung kommen wird auf biegen und brechen. Schon Siegesgewiss ist ihnen jede Art von menschlicher Vernunft und handeln abhanden gekommen. Diese Regierung seit Charlie Hebbro singt eh immer weiter und weiter ab in Abgründe die uns unheimlich werden. Irgendwie versucht mann ihr altes einstige stolze Frankreich mit aller Gewalt wieder aufleben zu lassen und sei das mit den schizophrensten Mitteln die zur Verfügung stehen! Die alten Mächte (Regierungen) in Europa erkranken im Gleichen Sinne immer mehr am Grössenwahn wie es die Vereinigten Staaten tun. Wenn alte Strukturen zusammenbrechen zeigen immer dann jene Taten am Besten wider, wie es wirklich um dieses Land steht! Frankreich ist das keine Ausnahme. Als Nero nicht mehr weiter wusste seine Macht zu zementieren hat er einfach Rom anzünden lassen und das dann den Christen angehängt! Für mich sind das Anzeichen das der Niedergang des Westens schon seine volle Kraft entwickelt hat. Die Taten dieser Leute zeigen auf das sie alles dafür tun um ihre Macht weiterhin zu behalten, auch wenn es noch so absurd und perverser wird........

  1. Saudi-Arabien hat ja auch den Vorsitz im UN-Menschenrechtsrat, da wundert einen gar nichts mehr.

    Herzlichen Glückwunsch an die Krim und Russland zum 2. Jahrestag der Wiedervereinigung. Ihr habt es euch verdient, pfeift auf die Gutmenschen im Westen!

  1. Jürgen B sagt:

    Warum wird so eine Verleihung im geheimen gemacht. ? Wegen Angst vor Hetze?

  1. Gabriel hat gerade neue Waffenlieferungen an Saudi Arabien und Oman genehmigt. Die Bundesregierung hat sich gerade gegen ein Atomwaffenverbot ausgesprochen. Gleichzeitig jammern genau diese Leute immer wieder rum, dass man die Flüchtlingsursachen bekämpfen muss. Wenn man also die Menschen gleich vor Ort abschlachtet, dann gibt es auch keine Flüchtlinge mehr, die zu uns kommen. Wahrscheinlich ist das die Logik dieser doppelzüngigen Volkszertreter, die beharrlich in ihren Stühlen festkleben und das, obwohl sie eigentlich längst im tiefsten Kellerloch eingesperrt dahinsiechen müssten!

  1. Im Geheimen, das sagt doch alles. Was ist eine Auszeichnung dann noch wert, nichts. Und das sich Verbrecher gegenseitig mit Auszeichnungen behängen hat auch Tradition. Sämtliche Auszeichnungen sind doch nichts mehr wert, beim Friedensnobelpreis angefangen. Als Obama ihn erhielt wurde die Verwahrlosung und Zweckentfremdung dieser Art von Auszeichnungen eingeläutet. Das Bundesverdienstkreuz und der Freimaurer-Karlspreis sind auch bloß noch Witzauszeichnungen. Diese Vögel können sich jeder gegenseitig Zehn dieser Auszeichnungen über das Bett hängen, das kann jeder. Nur Aufblicken sollte keiner mehr. Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen, wenn er nur ordentlich glitzert !!

  1. Wirklich zum Kotzen
    Gib Ihnen Geld und Macht und das Übel wird vollbracht
    Alles Bauern aber "Die" werden nicht schlauer
    Diese Menschen waren alle mal arm
    Nun sind sie Reich wegen dem Geld Darm
    Solange das Geld regiert wird kräftig auf die Menschen Onaniert.

  1. Lieber Freemann alter Landsmann
    Du bist so Inteligent wie das Buch der Warheit.Aber lesen wollen die meisten das nicht. Wir Schweizer sind so Extrem Sozial und Akzeptierend
    das alle in die Schweiz kommen und die Jobs wegnehmen.Sorry ich mein das nicht Negativ die Wunderbahren Deutschen ex.Jugoslaven,Weltbürger ect.
    Dennoch ist es wie die Natur
    Der Starke der Rücksitzlose der Egoist
    Wird dieses System überleben.
    Ich gehöre nicht dazu
    Alles wiederholt sich ohne
    Rücksicht Holy Shit.
    Beibt noch der Dünger für die Zukunft

  1. anonym sagt:

    Solange Russland standhaft mit brics staaten steht wird die NWO niemals kommen ausser den Westen nach NWO orden. Aber den Osten werden sie nicht kriegen können. Meine derzeitige Vorstellung sieht so aus als im Westen der NWO sich durchsetzt und der Osten frei bleibt quasi zwei verschiedene welten.

  1. Jetzt hat Hollande den letzten Nagel in seinen politischen Sarg geschlagen.

  1. FxLegend sagt:

    @xabar Danke für deinen Beitrag.

    Ich habe mal gelesen, dass es S-Arabien nicht so gut gehen soll. Wirtschaftlich am Boden, Gesellschaft gespalten und unruhig.
    War der König mal nicht krank, und es gab heftige Streitgespräche um die Rangnachfolge?

    Und die Moslems in Europa wissen überhaupt nicht wie es in S-Arabien zugeht. Für viele sind das schon fast Heilige. Viele Moscheen in Europa sollen ja durch S-Arabien finanziert werden....

  1. Agit sagt:

    Glaube mir die Muslime wissen ganz genau wie es in Saudi Arabien aussieht und sie verachten diese Verbrecher aus tiefsten Herzen.

  1. Chang sagt:

    @FxLegend - allen Öl exportierenden Ländern geht es deswegen schlecht. Ein Mitgrund auch für das derzeitige wirtschaftliche Deaster in Brasilien. Als die Boomjahre in Brasilien ausgebrochen waren und mann mit billigem Dollar Kredit (ihre Währung ist an den Dollar gebunden) den Wachstum vorangetrieben hat und auf Pump sozusagen das Wirtschaftswunder ermöglich hat, konnten sie ihr Öl recht zu hohen Marktpreisen verkaufen. Nun ist die Weltwirtschaft am kriseln, der Ölpreis im Keller und der Dollar stark was dazu führt das Brasilien nun in eine Depression gleitet. Und wenn der Laden nicht mehr läuft dann balgen sich erst immer die Haie im grossen Becken um den letzten Braten und machen ihre Intrigen öffentlich laut, wie mann sieht an der momentanen politischen Lage in Brasilien.
    Saudi-Arabien hat auch finanzielle Probleme deswegen das ist Richtig!(Und viele andre Ölländer dazu) Für das spricht der teure Krieg mit Jemen, Terrorfinanzierung und das Debakel mit der IS die nun von den Russen in ihre Schranken gewiesen wurden (Das Ziel wurde nicht erreicht, das Geld verpulvert). Jeder Krieg ist immer der Grund das eine Land in eine absolute Schuldenknechtschaft hineingerät. Als den Spaniern das Gold ausging das sie aus ihren Kolonien in Amerika geraubt hatten ging es schnell Bergab mit den spanischen Grossmachtsträumen. Dazu kam noch das die Briten die immer mehr eine aufstrebende Seemacht wurden ihnen ihre voll beladenen Goldschiffe auf den Grund des Atlantiks beförderten. Freibeuter die dazu noch im geheimen mit den Briten im Bunde waren haben dann am Ende der Kolonialmacht Spanien den Rest gegeben. Die Geschichte wiederholt sich ständig ohne das die Mehrheit der Menschen wirklich versteht wie diese Leute in ihren Regierungen und Königreichen immer dieselben Tricks und Methoden anwenden um Länder zu zertstören, in die Schuld zu nehmen oder gar sie zu nötigen um Dinge zu tun die sie im Grunde gar nicht wollen. Die Piraten waren die Terroristen dieser Zeit und die Briten hatten dazumal schon gewusst wie mann mit Angst und Terror ganze Völker in den Ruin treibt. Die Amerikaner haben nur eine alte kranke Idee der Briten in unsre moderne Zeit hinübergenommen. Früher hatten sie Säbel und Pistolen. Heute haben sie einen Turban, ein Gewehr und ein Buch in ihrer Hand! Aus alt mach neu - heisst ihre Devise - wie mann sieht funktioniert es immer noch blendend dieses Terror Kostümierungsdrama! Im Grunde sind es immer dieselben Muster und Gedanken aber immer eben neu aufgelegt in einem neuen Gewand......gäähhhhn wie destruktiv doch immer noch diese Dinosaurier denken....wie war das nocheinmal? Mit viel zu kleinen Köpfen und viel zu grossen Mägen sind sie letztendlich ausgestorben... :-)

  1. Skeptiker sagt:

    Wahrlich, so viel kann man gar nicht fressen, wie man kotzen möchte! Ein Repräsentant des abscheulichsten Staates der Welt bekommt die höchste und angesehenste Auszeichnung der Republique francaise. Ob Napoleon da im Invalidendom rotiert?
    @ Xabar:Die sozialistische Bewegung ist im Laufe ihrer Geschichte durch viele Widersprüche gekennzeichnet. Oft scheint diese Bewegung nur der Schwächung der wirtschaftlichen und politischen Kontrahenten der angelsächsischen "Eliten" gedient zu haben. So haben sie vor dem 1.WK Sand ins Getriebe der deutschen, russischen und habsburgischen Wirtschaft gestreut, um der sinkenden Bedeutung des Empire entgegen zu wirken und revolutionäre Situationen in diesen Ländern zu schaffen. Später wurde der Sturz der US-kritischen Regierung von de Gaulle durch die "68er" inszeniert. Vergleiche mit der "Opposition" in Syrien oder der prorussischen Ukraine drängen sich geradezu auf. Im Kalten Krieg haben die Sozialdemokratischen Parteien tatsächlich zur Verbesserung der Lebensumstände in vielen Ländern beigetragen. Aber das war eine Ausnahme - der Situation geschuldet. Danach gingen genau diese sofort daran, die von ihnen geschaffenen Errungenschaften wieder zu demontieren. Z. Bsp. Agenda 2010! Aktuellstes Beispiel ist die Rolle der SPD und von Gabriel bei der TTIP- Verschwörung. Immer schön im Interesse des angelsächsischen Kapitals und gegen die Arbeitnehmer, des Handwerks und der Bauern arbeiten, aber das Gegenteil behaupten. Somit stellt die Auszeichnung des saudischen Abschaums durch Hollande keinen Widerspruch dar

  1. heinrichfrei sagt:

    Nicht zu vergessen ist, dass auch Frankreich geheime Operationen mit Tötungen durchführt, wie die USA und andere Regimes. Deshalb werden vielleicht solche Saudis ausgezeichnet: Man bewegt ich unter Kollegen. Vincent Nouzille dokumentierte die geheimen Oparationen Frankreichs im dem Buch « Les tueurs de la République, Assassinats et opérations spéciales des services secrets », (Die Mörder der Republik. Tötungen und Spezialoperationen der Geheimdienste). Siehe auch:
    http://le-blog-sam-la-touch.over-blog.com/2015/02/les-tueurs-de-la-republique-francois-hollande-le-liquidateur-videos.html

  1. tanzdichfrei sagt:

    Im Sande verlaufen wäre die Ueberreichung des Orden wohl, hätte der Ehrenwerte Herr Nicolas nicht darauf reagiert. All diese Armseligen, die hohe Aemter eines Staates bekleiden machen keinen Halt mehr vor der Ungerechtigkeit. Uebergehen jedes Völker- und Menschenrecht. Nein die verkaufen uns nicht für dumm - dies wird uns serviert, um zu zeigen wer tun und lassen kann was er will und wir keine Macht haben etwas daran zu ändern. Das Volk wird regelrecht provoziert, was gefährlich ist. In diesem erschaffenen Polit-System wird KEIN Rechtschaffender seinen Platz finden!

  1. Bodeczek sagt:

    Ölvorkomen gibt es in der Welt genug!
    Da braucht man den Lieferanten nicht gerade so brutal in den Arsch kriechen, um was davon, ohnehin mit harten Devisen bezahlt, zu bekommen!
    Für die Waffenexporte, kriegt man im gegenzug, eine satte Rechnung an den Grenzen Europas, Paar Monate später!
    Konnte auch nicht als eine Erklärung gelten!
    Das Einzige, was mir in Sinn kommt, was alle beide Tragödien der Welt verbindet, wie Sozialismus( Komunismus) und die Grundlage und Geist Saudiarabiens ist DER TALMUDISCHER und somit SATANISCHER URSPRUNG!!!
    Da wären die Gemeinsamkeiten schon zu suchen und zu finden!
    Uns bleibt es, bis auf Weiteres nur zuzuschauen, und mit den Füsschen vor Wut zu stampfen!

  1. Bodeczek sagt:

    und uns ins Gesicht weiter spucken lassen!

  1. Epiktet sagt:

    Diese Heuchelei und Doppelmoral des Westens ist kaum noch zu ertragen! Da werden die Handlanger solcher Terrorstaaten wie Saudi-Arabien für ihre Gräueltaten auch noch von der franz. Regierung mit einer Ehrenmedaille ausgezeichnet! WOW, also das muss man den Franzosen schon lassen, wie sie unsereins mit so einem stilvollen & diplomatischem Geschick vorführen, wie man auf der ganz großen politischen Bühne diese Art von Despoten umschmeichelt und ihnen Ehre erweist! Grad jetzt ist es ja schließlich existenziell für die franz. Wirtschaft, die freundschaftlichen Beziehungen zu den Saudis bestmöglich zu pflegen! Ironie aus

    Aber warum sollten französische Politiker weniger verkommen sein als die Beduinenprinzen aus der Wüste? Sie spielen doch ungeniert weiterhin die Kolonialherren auf dem Globus, auch wenn sie auf der politischen Bühne nur den Part des Mitläufers zugeteilt bekommen!

    Der Franzemann möchte halt in aller Welt genauso ein hohes Ansehen genießen dürfen wie die Wüstensöhne! Wer kann es ihnen auch verdenken, wo sie doch in der Zeitgeschichte so viele Errungenschaften für die Menschheit geschaffen haben!

    "Wenn es sich um Geld handelt, gehört jeder der gleichen Religion an." (Voltaire)

  1. AbRateZ sagt:

    Leute, leute.. habt ihr nicht gehört das Geld die Welt regiert? Westen ist käuflich, Hollande ist mindestens genauso Henker, Mörder wie der Saudi Prinz. Hollande ist käuflich, so wie der Rest der westliche Welt auch. So hat er ihn für ein Paar Milliarden-Projekt gekauft.
    Frankreich ist Waffenlieferant für Saudis, Hollande hat genauso Blut in den Händen! Er würde für Geld sogar seine arabische Arsch küssen!
    Ich denkt dass in Europa Menschenrechte gibt? oder in Westliche Teil der erde, Ehrlich..? Frauen dürfen keine Autos fahren... na und, in Schweiz dürften bis vor kurzem Frauen (in einigen Kantons) nicht wählen! in Schweiz! (Freemann kann hier genaueres sagen)
    Wer ist sauber? In einer Welt wo Schwarz für Weiss verkauft wird, und auch so geglaubt wird, wollt Ihr hier entscheiden wer Gut und wer Böse ist?
    Kommt Leute , geht Fussball qucken... bald ist es soweit
    in diesem Sinne ;)

  1. vittorio sagt:

    die anrede "grand maitre..." ist verräterisch. freimaurer unter sich... europa du arme verrunzelte alte strichkatze