Nachrichten

Die Deutschen rebellieren gegen Merkel

Sonntag, 13. März 2016 , von Freeman um 19:30

Die Bürger der deutschen Bundesländer Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt haben gewählt. Die ersten Hochrechnungen zeigen, für Angela Merkel und ihrer CDU ist es eine schwere Niederlage. Sie bekommt die Quittung für ihre völlig bescheuerte, illegale und verräterische Flüchtlingspolitik. Dank Merkel kommt die AfD in allen drei Bundesländern auf Anhieb auf eine zweistellige Prozentzahl. Hat es das schon mal gegeben? In Sachsen-Anhalt wird sie sogar zur zweitstärksten Kraft mit 24 Prozent und hat die SPD weit überholt.


Die CDU hat in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ihr schlechtestes Ergebnis eingefahren und in Sachsen-Anhalt auch weniger Stimmen bekommen. Das ist die Quittung, weil Merkel sich wie eine Geisterfahrerin benimmt, die sich immer stur im Recht sieht, auch wenn sie völlig falsch liegt. Ihr kennt ja den Witz: Eine Frau fährt auf der Autobahn und hört im Radio die Durchsage: "Achtung! Ein Geisterfahrer auf der A1." Und die Frau schüttelt den Kopf und murmelt: "Einer? Hunderte!"

Es ist doch mittlerweile Allgemeinwissen in Europa, die Flüchtlingskrise ist eine Merkelkrise und damit eine Krise der CDU. Sie benimmt sich wie eine Diktatorin und erlaubt keine Diskussion. Der verunsicherte Bürger hat seinen Mund zu halten und ist nur Untertan. Jede berechtigte Kritik wird abgeschmettert und wer wagt etwas zu sagen ist ein Rassist. Andere Meinungen sind nicht erlaubt, darum dürfen sie nicht sein, nur Merkels Anordnung sind statthaft. Was nicht sein darf, das kann nicht sein.

Jetzt hat Merkel die Antwort darauf an der Wahlurne bekommen. Aber auch ihr Steigbügelhalter in der Groko, die SPD. Neben Sachsen-Anhalt liegt auch in Baden-Württemberg die AfD vor der SPD! Wer hätte das gedacht?

Wenn man sich die Wahlberichterstattung der deutschen staatlichen Propagandasender ansieht, dann gibt es die AfD praktisch nicht in den Diskussionsrunden und bei den verschiedenen Konstellationen an möglichen Koalitionen zur Regierungsbildung überhaupt nicht. So wenig zum Demokratieverständnis und Missachtung des Wählerwillens des Establishments. Dauernd wird behauptet, die AfD würde gegen Flüchtlinge hetzen. Das stimmt nicht, sie kritisiert die Flüchtlingspolitik von Merkel, stellt sich gegen die ungezügelten Einwanderung.

Auch wenn sich Winfried Kretschmann mit den Grünen in Baden-Württemberg über die 30 Prozent freuen kann, und auch die FDP knapp in zwei Bundesländer die 5 Prozent-Hürde geschafft hat, der eigentliche Sieger dieses Wahltages ist in allen drei Bundesländern die AfD, auch wenn diese Tatsache von den Mitgliedern der Blockparteien ignoriert wird. Ob die arrogante Polit-Clique und ihre Sprechpuppen der Medien es wollen oder nicht, die Parteienlandschaft in Deutschland sieht jetzt ganz anders aus.

Was ich bemerkenswert finde, die AfD mobilisierte in Sachsen-Anhalt mehr als 100'000 Nichtwähler. Ach ja, die Grünen in Baden-Württemberg sind nur eine getarnte CDU. Einen grösseren Fan von Merkel als Kretschmann gibt es fast nicht. Deshalb wird es wohl eine Schwarz-Grüne-Koalition geben.

insgesamt 28 Kommentare:

  1. Ja, die Medien. Sie müssen die Illusionen weiter aufrecht erhalten. Ich kenne z.b. in meinen Umfeld nur wenige Menschen die pro Merkel sind. So ganz anders als die gefälschten Statistiken die eine Beliebtheit pro Merkel vorgaukeln wollen.
    Mir viel nur auf, das das Zweite Auge sieht besser sich widerwillig genötigt fühlte AfD-Politiker übers TV reden zu lassen. Schnell wurden diese wieder abgewürgt und ausgiebig den etablierten Parteien zugewendet.
    Glaubt nicht den Medien, die bilden uns ein falsches Bild ab über die Stimmung im Lande der Deutschen. Viele haben die Schnauze einfach voll, viele aber kümmert es auch nicht was die Politik will von uns und eine kleine Mehrheit denkt immer noch das was die Politik macht sei gut für unser aller Leben...

  1. Olivia Kroth sagt:

    Ich denke, in Europa werden jetzt alle Regierungen abgewählt, die nicht die Interessen ihrer Nation vertreten, sondern mit den USA paktieren und sich von ihnen vor den Karren spannen lassen. Es kommen in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Ungarn und anderen Ländern Parteien und Politiker hoch, die ihre Nation achten und retten wollen, sich zudem eher an der Russischen Föderation orientieren, welche in direkter Nachbarschaft liegt. Was interessiert uns in Europa die USA? Sie sind weit weg, sie gehen uns gar nichts an, leider machen sie sich hier breit und wollen ihre Raketen, Bomben, Dronen nicht abziehen.

    Die AfD in Deutschland, Front National in Frankreich, Ukip in Grossbritannien gewinnen immer mehr Wählerschaft, weil die Leute es leid sind, in EU und Nato eingespannt zu sein, diese bringen nichts ausser Kosten. Viel besser wäre, wenn sich Europa der Eurasischen Wirtschaftsunion mit Russland, Belarus, Armenien, Kirgisien usw. anschliessen könnte. Wir gehören alle zum selben Kontinent, wir haben gemeinsame Interessen. Ich hoffe, dass das vampiristische transatlantische Bündnis mit den USA bald zerbricht. Go home, Ami!

  1. Jan Schmidt sagt:

    Leider ist durch die Besitzstandwahrer die Klatsche gegen die CDU erheblich sanfter ausgefallen. Empfehlenswert auch die Analysen mit den Nichtwählern. Wird es Minderheitenregierungen geben oder die CDU mit der AfD hausieren?

  1. Demokratie:
    Da faseln doch die hoch bezahlten Journaillenfiguren, die sich selber gern Journalisten nennen, von den „nicht”demokratische Parteien, indem sie von den „demokratischen” Parteien* reden. Womit auch der letzte Depp merken soll, dass damit die AfD somit eben als nicht demokratisch eingeordnet wird.

    Dass diese Partei von Wahlberechtigten in einer demokratischen Wahl in einem demokratischen System gewählt worden ist - scheiss drauf! Dass endlich viele Wählerinnen und Wähler zur Wahl gegangen sind, die sonst mit einem „kann man eh nicht ändern” zu Hause geblieben wären - scheiss drauf! Dass damit die Demokratie gestärkt wurde - scheiss drauf! Was kümmert uns unser theatralisch vorgetragenes Gejammer von neulich über die ach so geringe, ja sinkende Wahlbeteiligung - scheiss drauf! Dass ihr Primitivgelaber bei den Liveinterviews nicht mehr klappt und die Vertreter der AfD gut und inhaltlich antworten - scheiss drauf!
    Was für ein widerliches Pack! Hurenmedien halt, Sprechpuppen.

    Hätte es nicht Größe, wenn wenigstens einer von den noch nicht ganz geschrumpften Gehirnen mal sagen würde: Ja, das Ergebnis ist für viele unerfreulich, aber ich freue mich über die hohe Wahlbeteiligung, wir machen wohl etliches nicht richtig, agieren an den Bedürfnissen der Menschen vorbei, denn sonst hätte diese Partei nicht aus dem Stand so viele Stimmen bekommen. Wir handeln falsch in der Flüchtlingsfrage. Denn viele „unserer” ehemaligen Wähler, die natürlich noch bei uns sind, heute aber mal gezeigt haben, dass sie die Schnauze voll haben, die sind ja nur die Spitze des Eisberges. Viele, die uns noch gewählt haben taten das nur mit 51%, aber wir stellen uns so hin, als ob die total mit uns einverstanden wären. Das müssen wir bedenken. Und zwar nicht unter dem Aspekt von Wahlarithmetik, sondern als denkender und fühlender Mensch und wirklicher Volksvertreter.

    (Nebenbei: Das Ergebnis für Kretschmann und Dreyer geht voll in Ordnung - weil sie authentisch sind. Und das merken die Menschen.)

    Die sind aber so dämlich, dass sie dieses grundlegende Prinzip vom Nehmen und Geben nicht kapieren und nicht fühlen. Statt dessen hauen sie diesen Wählern mit ihrer Wortwahl und ihrem Gelaller die volle Verachtung um die Ohren - gesittet natürlich. Inhaltlich aber schäbig.
    Was für ein primitives Gesocks!

    Da ist keine Größe, nichts Menschliches, kein Verstehen. Wann, wenn nicht an solch einem Abend mit Liveinterviews, existiert eine solche Gelegenheit noch einmal?

    Aber wo nichts ist, da kann auch nichts kommen…

  1. Peter Vogl sagt:

    Der Skandal im Merkelland kommt erst, wenn niemand mit der AfD koalieren will. Das bedeutet Abstrafung der Anständigen.

  1. Chang sagt:

    @Olivia Kroth - sehe ich in grossen Teil auch so. Und es wird auch einen grossen Rutsch hin zu Russland und Asien geben! Und die Schweiz wird da ein Modellfall für manche Länder in der EU sein. Wenn Trump gewinnen sollte, wird dieser Trend noch verstärkt. Sollte Clinton gewinnen wird diese Ablösung noch ein wenig länger dauern aber sie wird letztendlich auch kommen! Die Gefahr besteht dabei nur, dass es wieder zu einem falschen Nationalismus abrutschen könnte unter falscher Führung der neuen Kräfte. Weder Soros wird Europa in einen Chaos stürtzen noch andre Kräfte werden die neuen Prozesse verhindern können die immer mehr an Kraft gewinnen. Im chinesischen steht Krise auch für Chance und das haben wir alle noch....!Das uns dieser (versteckte) Wandel die öffentlichen Medien nicht aufs Butter streichen möchten können wir getrost davon ausgehen. An dem Tag wo die Berichterstattung ehrlich und offen wird, wissen wir das der Wandel seine volle Kraft enfaltet hat. Frage an Alle! Wieviel eurer persöhnlichen Pläne im Leben sind am Ende genau so verlaufen wie ihr sie geplant habt? Mögen diese Polit- und Macht Dinosaurier noch von ihrer NWO träumen - die Welt hat ihre eigene Weltordnung die sie uns bald zeigen wird........dass könnt ihr Gewiss sein - Alles ist Evolution! :-)

  1. Rein objektiv betrachtet, fiel die sogenannte "Klatsche" für eine brutale Politik gegen die Interessen der Deutschen viel zu sanft aus. Anscheinend sind Tatsachen wie komplette Überfremdung, insbesondere in den jungen Altersklassen, Förderung und damit Aufforderung der Einwanderung in unsere Sozialsysteme auch durch "unabhängige" Gerichte, Rettung "notleidender" Bankinstitute mit Steuergeldern, Zensur, Wirtschaftssanktionen gegenüber anderen Staaten ohne nachvollziehbaren Grund zum eigenen Schaden, Verwicklung in Kriege ohne Legitimation durch Volk und internationales Recht usw. für den Wähler nicht so entscheidend. Das ist letztlich nur durch allumfassende Gehirnwäsche erklärbar. Die heutigen unreflektierten, und auch angstbesetzten "Mainstream" konformen Mitläufer hätten an sich auch prima Bürger des NS-Staates abgegeben. Den ehemaligen DDR`lern fehlen mal eben 45 Jahre "Umerziehung". Dies zeigt sich deutlich am Wahlverhalten (bin selbst übrigens Wessi). Kann man hier von der Gnade der späten Geburt der Gesamt BRD sprechen?

  1. Rolfe sagt:

    Naja,

    als ob sich die Bürger in Baden Württemberg mit dieser Wahl einen Gefallen getan hätten, da Winnfried Kretschmann voll hinter dem Kurs einer Angela Merkel steht.

    Nicht umsonst wurde er letztlich als einer der besten Männer der CDU bezeichnet, der nicht in der CDU ist. Wendehals Wolf hat es nur das Genick gebrochen, das er erst versucht hat gegen Merkels Kurs zu fahren um nach ihrem Besuch (wahrscheinlich wurde er wieder auf Linie gebracht) bei der BW CDU, wieder voll hinter ihr zu stehen. Das hat er halt nur so schlecht gemacht (wohl Kriterium bei der CDU), dass es den Menschen aufgefallen ist und sie somit seine Partei abgestraft haben.

    Viel schlimmer finde ich immer noch, dass die Menschen hier in BW und auch in Freiburg so stark hinter der Heuchler- und Lügenpartei wie den Grünen steht.
    Seit Funkushima surft diese Bananenpartei (Frei nach Marc Uwe Kling:" von Grün zu Gelb zu Schwarz)auf der Atomaustiegwelle. Das geheuchelte an der Stelle ist, dass sie nicht nur über das Land BW 17,5 % Anteile an dem Problemreaktor Fessenheim halten (eine Abschaltung also hätten schon längst vorantreiben könnten) nein auch noch über Swaps daran verdienen. Auch wurde man schon über eine Nachfrage des von einem Grünen besetzten Umweltschutzamt über den Störfall im April 2014 bescheid. Jetzt so schockiert zu tun und alleine der französischen Atomaufsichtsbehörde den schwarzen Peter des Vertuschens zuschieben wollen, bringt mich zum Kotzen.
    Wenigstens hat man sich ja erfolgreich gegen die Erneuerbaren Energien hier in der Region durchgesetzt, da Windräder ja die Lanschaft "Verspargeln" und das Pumpspeicherkraftwerk Schulchsee 2 (das man ja braucht um die Energie für Windstille zu speichern) die Landschaft verschandeln würde.

    Da wird eine Bildungsinitiative angekündigt aber 2012 erst mal angekündigt Lehrer zu entlassen,
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article108256130/Kretschmann-streicht-Tausende-Lehrer-Stellen.html
    nur um für Flüchtlinge wieder tausende einzustellen.

    Da stellt man auf jede frei Fläche in der Stadt Wohncontainer oder Zelte für Migranten auf (aber nicht die Viertel der eigenen ökoselbstbeweihräucherungs Klientel), verbannt aber Obdachlose im Rahmen der "Eine Stadt putzt sich raus" Aktion wie in Freiburg aus der Innenstadt.
    Aber was kann man schon anderes vom "Grünen" Salomon erwarten, der 2006 ja 8900 Sozialwohnungen für finanzschwache an einen amerikanischen Heuschreckeninvestor verkaufen wollte.

    Aber so lange man ja im Ländle schon zwei Tage vor der Wahl das Ergebnis weiss
    http://sciencefiles.org/2016/03/12/wahlbetrug-in-freiburg-ist-die-landtagswahl-schon-heute-ausgezaehlt/
    ist doch alles in bester Ordnung.

  1. xabar sagt:

    Es fällt auch auf, dass die Partei Die Linke stagniert bzw. verloren hat, besonders aber in Sachsen-Anhalt. Wenn man sich, wie Wagenknecht, mit der zionistischen und Israel-freundlichen Antifa solidarisiert (die zionistische Bak Shalom ist Teil der Linkspartei) und Merkels Willkommenskultur mitträgt und sogar noch darüber hinaus gehen will, muss man sich darüber nicht wundern, dass man nicht mehr ernst genommen wird als verändernde Kraft. Aber das Entscheidende: Die Linke oder die Linken haben es immer schon versäumt, seit Trotzki, und da kommen sie alle her (er ist ihr Ziehvater zusammen mit Rosa Luxemburg, die Trotzki nahestand), die nationale Frage zu thematisieren. Sie haben es der Afd überlassen, sich für die Belange der deutschen Nation einzusetzen, was eigentlich ihre Aufgabe gewesen wäre. Man meint, man dürfe als 'Linker' kein Nationalist sein. Aber das stimmt nicht: Internationalismus und Nationalismus schließen sich nicht aus, sie bedingen sich gegenseitig.

  1. Eckart sagt:

    Der Vergleich mit der Geisterfahrerin passt gut. Die etablierten Bonzen haben alle noch nicht realisiert, dass sie auf der verkehrten Spur sind - und die Leitmedien machen immer noch die "Drei Affen".

    Die AFD-Häuptlinge dürfen nun erst einmal beweisen, dass sie gegen die Verlockungen der bestehenden dampfenden Futtertröger eigene Essenskultur entwickeln. - Das wird nicht leicht sein.

  1. Imagine sagt:

    Merkel benimmt sich wie ein ferngesteuerter Roboter von Soros und Co. Sie MUSS ihren Auftrag ausführen, die EU und vor allem Deutschland zu destabilisieren und nebenbei deren Identität zu verwischen. Mich würde schon die ganze Zeit interessieren wie diese Herrschaften Frau Merkel "überzeugt " haben...

  1. Ray sagt:

    Für mich erstaunlich ist die Wählermobilisierung! Ja, der Souverän - das Volk, mag ein wenig wie der König Theoden in Herr der Ringe wirken: Träge sabbernd, vom Säuseln der Schlangenzunge (Merkel) betäubt. Aber Obacht, es steckt noch Kampfgeist unter der Staubschicht!

    Der Wahlerfolg der AfD liegt ganz schlicht und banal darin begründet: Inländerdiskriminierung. Es ist ja schön und gut, Menschen in Not, sprich Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten, helfen zu wollen. Ja, auch mir bleibt regelmäßig der Kloß im Halse stecken, wenn ich die kleinen Kinder bei uns im Industriegebiet sehe! Nur trieft der mediale Posaunenchor vor Heuchelei und Naivität! Es ist erkennbar, dass diese Invasionsströme nur dazu dienen, das Heer der Niedriglöhner zu mehren und dass hier arm gegen arm gehetzt werden soll. Und ich persönlich habe auch starke Probleme mit einer kriegerischen Version des Islams. Eine noch größere Heuchelei ist diese mediale Madonnenverehrung der heiligen Mutti Merkel. Mutti Merkel ist erstens mitschuldig am Irak-Krieg und zweitens hauptverantwortlich für die entsolidarisierte EU.

    In dem Zusammenhang freut mich übrigens der Wahlerfolg von Kretschmann sehr. Integrität wird halt belohnt - und das in dem konservativsten Bundesland überhaupt. Sicherlich gäbe es auch hier und da kritische Töne. Aber mein Gesamteindruck ist wohlwollend positiv.

    Tja, was die SPD angeht.. Gäbe es auf bundespolitischer Ebene so etwas wie machtstrategische Intelligenz, so würde die SPD-Fraktion das verbleibende Zeitfenster bis September 2017 nutzen und mit Pauken und Trompeten die Koalition verlassen, mit den beiden Fraktionen Grüne und Linke ein konstruktives Misstrauensvotum bei späterer Auflösung des Bundestages vereinbaren. So gäbe es wenigstens wieder Reibungseffekte zweier politischer Lager, so wie zuletzt 2005. Tja, aber machtpolitische Intelligenz war noch nie Kernstärke der SPD. Diese Partei ist obsolet.

  1. tulx sagt:

    Wäre die AFD nicht über die letzten monate so dermaßen diffamiert worden (in den medien redet man z.bsp nur noch von der 'rechtspopulistischen alternative für deutschland', etc.), wären die zahlen für die AFD mit sicherheit noch höher ausgefallen.

    Trotzdem super ergebnis aus dem stand und eine schöne Merkel Klatsche!

  1. Klauz Allez sagt:

    @Chang es ist gar nichts Evolution!
    Jeden Tag sterben etwa 50.000 Menschen an den folgen der Unterernährung. Jeden Tag sterben tausende von Menschen durch Autounfälle. Jeden Tag sterben Menschen durch Lebensmittelvergiftungen. Jeden Tag sterben Menschen. Der eine rutscht auf der Straße aus und stoßt seinen Kopf gegen eine Bordstein Kante und stirbt. Der andere ernährt sich ungesund und erleidet beim Mittagessen ein Herzanfall. Jeden Tag sterben Menschen. Jeden Tag geschehen grausame Dinge. Und mit der Zeit wird alles immer grausamer. Die Regierung ist korrupt, die Marktwirtschaft beutet Armutsländer aus, holzt die Regenwälder ab, verseucht das Grundwasser und verpestet die Luft mit chemischen Abgasen. Kriege werden geführt im Namen der nationalen Sicherheit. Millionen von unschuldigen Menschen werden abgeschlachtet.

    Nun gibt es viele Leute, die sich sagen; Warum lässt Gott diese Grausamkeiten zu? Ich will ein keinen Gott glauben, der solch grausame Dinge zulässt.

    So argumentieren diejenigen unter uns, die nicht nachdenken und leugnen die Existenz Gottes. Ja, wer ist den Schuld daran, wenn ein Pädophiler ein kleines Mädchen vergewaltigt und es anschließend ermordet? Ist Gott daran Schuld? Nein, der Pädophile Mann war daran Schuld.

    Wenn ganz Deutschland sich daran erfreut, jeden Tag Fleisch zu essen, wer ist dann Schuld an dem Leid, welches die Tiere in den Massen-Zuchtanlagen tag für tag durchmachen müssen? Ist es die Schuld Gottes? Ist es der Wille Gottes? Nein, die Menschen sind daran Schuld.

    Ich könnte noch tausende, ja wirklich tausende Beispiele nennen. Um es auf den Punkt zu bringen.

    Allah liebt nur das schöne und gerechte. Allah lässt all diese grausamen Dinge nur aus dem einen Grund zu, weil Allah den Menschen die Fähigkeit geschenkt hat, frei entscheiden zu können. Und Allah macht die Menschen für ihr handeln verantwortlich. Jeder Mensch wird nach seinem Tod vor Allah stehen und jeder Mensch muss sich verantworten vor Allah. Und diejenigen, die verderben Stiften auf diesen Planeten, denen hat Allah das ewige Höllenfeuer versprochen, welches die Haut und das Fleisch bis auf die Knochen durchschmoren lässt. Das ist der Lohn derer, die verderben Stiften auf dieser Welt und anderen Menschen schaden zufügen, um sich selbst dadurch um Rangstufen auf dieser irdischen Welt zu erhöhen. Allah ist nicht ungerecht. Die Hölle hat mehrere Stufen und nicht alle Menschen werden gleich bestraft. Ebenso hat das Paradies mehrere Stufen und jeder wird das bekommen, was er verdient hat. Das ist die absolute Gerechtigkeit.

    Und was immer euch an Unglück trifft, es ist für das, was eure Hände erworben haben.

    Sure 42, Vers 30

  1. Skeptiker sagt:

    Am Freitag fand in Neuwied die Abschlussveranstaltung der AfD Rheinland- Pfalz statt. Einer der Redner war der ehemalige Präsident der Tschechischen Republik Vaclav Klaus. Die Qualität der Redebeiträge war durchweg sehr gut. Es ist eben KEINE Ein- Thema- Partei, wie von den "Qualitätsmedien" immer behauptet wird. Selbstverständlich lag der Schwerpunkt bei der absurden "Migrationspolitik" des Merkelregimes. Die misslungene EURO- Rettung, die TTIP- Verschwörung (ja,das ist eine lupenreine Verschwörung), die freiheitsfeindliche EU und die kontraproduktive Russlandpolitik sind ebenfalls wichtige Themenbereiche.
    Vor dem Veranstaltungslokal der übliche faschistische Mob,der von den Systemmedien als "Gegendemonstranten" bezeichnet wird. Mittels eines Brandsatzes wurde Feueralarm ausgelöst, so dass das Hotel kurzzeitig komplett evakuiert werden musste. Der tschechische Gast war über die Aggressivität des Pöbels überrascht. Wir leben in einem präfaschistischen Staat, wie Willy Wimmer in einem seiner Beiträge treffend festgestellt hat.
    Die "Merkeldämmerung" hat hoffentlich begonnen. Die abgewählten Mandatare, die ihre Büros jetzt räumen müssen, werden stinkig sein, weil sie von den Futtertrögen verdrängt worden sind. Und nur darum geht es bei den Blockparteien noch- um die Futtertröge.

  1. "Rossijskaja Gaseta", Russland: "Politiker, die das Volk zum Bedienungspersonal für Millionen Migranten machen". Besser kann man es nicht sagen!

  1. Der Erzbengel, hat für die SPD eine neue Agenda festgelegt, statt dem bisherigen Projekt 18, was die SPD ja schon erreicht hatte, hat er nun das Projekt 9 vorgegeben. Das haben sie ja auch schon Umgesetzt, kommt nun als nächstes Projekt, das Projekt 4,5. Dann hätte die SPD, die Stellung im Land erreicht, die sie sich tapfer Erarbeitet hat.


  1. E.G. sagt:

    Elisabeth sagt

    traurig, daß man eine rechte Partei wählen muß, um Merkel eine auszuwischen. Merkel macht schon lange eine Politik ,die man nicht akzeptieren kann, warum wachen die Leute erst durch die Flüchtlingspolitik auf ? Aber was kann man schon in Deutschland noch wählen, man kann sich entscheiden zwischen Pest und Cholera !!!

  1. Auf Grund dieses perversen Systems welches sich in dieser BRiD eingenistet bzw. etabliert hat, kann eine einzelne Person (eine nicht gewählte dem Volk vor die Nase gesetzte) diese Nation in Grund und Boden reiten. Diese Rechtlosigkeit hat es noch nie gegeben, sie findet auf allen Ebenen statt. Selbst das GG-widrige Bundes-GG-Gericht kapituliert vor dem System welches diese Richter hervor gebracht hat. In Berlin passierte ähnliches. Diese Firma BRiD mutiert zum letzten Dreck, in Sachen Völkerrecht und Staatsrecht. Der Artikel 20 Abs.4 ist zur Pflicht geworden. Auch wenn die AfD jetzt hier und da Erfolge erzielt, ändern wird sich an dieser Situation nicht das Geringste, da bedarf es gewaltigere Ereignisse. Dieses Parteiensystem ist von den Besatzern uns aufgezwungen wurden und auch in den USA gilt die Devise, egal wen du wählst, du wählst die Verbrecher !! PS.: Diese AfD wird bald Schall und Rauch sein.

  1. Chang sagt:

    @Klauz Allez - doch ist es! Aber das nun ausführlich hier zum Wort zu bringen würde Seiten füllen. Ich versuche es trotzdem so kurz zu halten wie möglich. Klar auf menschlicher Sichtweise bezogen ist keine wirkliche Evolution passiert. Immer noch schlachten sich Menschen ab, Tiere werden auf erbärmliche Weise gequält und getötet usw. Aber fragen wir uns weshalb das so ist dann liegt der Fehler nicht am Unvermögen Nahrung für Millionen zu produzieren, liegt es nicht am Unvermögen Tiere Artgerecht zu halten und zu töten, liegt es ausserdem nicht an Geistern die seit Tausenden von Jahren versuchen dem Mensch auf seine geistigen und seelischen Qualiäten hinzuweisen sondern ganz alleine an der Gier nach Macht und Kontrolle einiger weniger die sich zur Aufgabe gemacht haben die Welt unter sich aufzuteilen. Also Evolution wäre sicherlich da, wenn wir betrachten das der Mensch seit der Industralsierung ein grosse Anzahl Menschen zu versorgen und zu ernähren imstande ist! Wäre das Wissen da um viele Krankheiten zu heilen und zu lindern wenn mann bedenkt was noch vor über 100 Jahren die Leute für Möglichkeiten hatten um eine Krankheit zu dignostizieren! Alles hat sich entwickelt ausser den Geist zu besitzten um zu erkennen das Gier krank macht, das Macht Gewalt erzeugt und das Kontrolle die Menschen zum Gehorsam erzieht, was wiederum am Ende den Mensch von sich selbst entfremdet und kalt werden lässt. Wir haben nicht zu wenig Technik, nicht zuwenig Nahrung, nicht zuwenig Medizin sondern einfach nur zuwenig Liebe für Alle! Aber das wird gerade in den Schulen, Universitäten und andren Erziehungsanstalten- und Formen abtrainiert um den Menschen am Ende zu dem zu machen was wir heute sind! Einst dachten die Menschen die Erde sei eine Scheibe - heute wissen wir das es dem nicht so ist - das ist auch Evolution! Schaffen wir es die Gewaltherrschaft aus dem System zu bannen und statt Gehorsame Roboter zu kreieren wieder Menschen zu fördern, dann bekommen wir Evolution auch im geistigen Sinne....und dann ist Alles möglich!!!!!!!!!!!

  1. xabar sagt:

    Imagine: "Mich würde schon die ganze Zeit interessieren, wie diese Herrschaften Merkel überzeugt haben."

    Bei Thierry Meyssan, voltairenet, gibt es einen interessanten Artikel zum Werdegang von Frau Merkel. Quelle: http://www.voltaire.net/article145409.html., den ich kurz zusammenfassen möchte:

    1989, nach der großen Demonstration gegen das SED-Regime im November in Berlin, beginnt der CIA damit, Personal für die 'Zeit danach' in der DDR zu rekrutieren. Ein CIA-Mann namens Jeffrey Gedmin war schon 1986 als 'Student' in Erfurt und hat sich da wohl schon nach geeignetem Personal umgesehen.

    Merkel geht einen Monat nach dieser Demo zum Demokratischen Aufbruch, eine Initiative der CDU, und die ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitprop wird dort nach dem Rücktritt des Politbüros sofort Pressesprecherin. Schnur, der Vorsitzende, muss aber schon bald gehen, weil Merkel die Presse über seine Stasi-Verbindung informiert. Sie ist jetzt Vorsitzende von DA.
    Nach den Wahlen im Frühjahr 1990, die die Ost-CDU von Lothar de Maizière klar in der DDR gewinnt, geht sie zur CDU-Ost. Dann kommt die Wiedervereinigung und die Ost-CDU wird in die Bundes-CDU aufgenommen, und Merkel wird sofort Pressesprecherin und wird Bundesabgeordnete der CDU.
    Kohl entdeckt sie und macht sie zur Ministerin für Familie, Jugend und Frauen, obwohl sie keine Kinder hat und in Scheidung lebt. Seit ihrem Amt in der FDJ sind jetzt erst 14 Monate vergangen.
    Dann wird am Stuhl von de Maizière gesägt. Er habe auch angeblich für die Stasi gearbeitet; er muss gehen und Merkel bekommt seinen Posten als stellv. CDU-Vorsitzende.
    Kohl überwirft sich mit seinem Umweltminister Töpfer und ernennt Merkel ('sein Mädchen') als Nachfolgerin.
    Als Kohl wegen der Spendenaffäre in Schwierigkeiten gerät, veröffentlicht Merkel einen Artikel in der FAZ und verlangt seinen Rücktritt ('aus moralischen Gründen', wie sie schreibt, und fällt damit ihrem Mentor und Förderer eiskalt in den Rücken). Kohl muss gehen und Merkel ist CDU-Chefin.
    Sie liiert sich sofort mit Liz Mohn und Friede Springer und verschafft sich dadurch eine gute Presse, denn dadurch hat sie die beiden größten Meinungsmacher in Deutschland, ja Europa, hinter sich: Die Häuser Springer und Bertelsmann. B. ist das größte europäische Verlagshaus.
    2005 nimmt sie an der Bilderberg-Konferenz zusammen mit dem noch amtierenden Kanzler Schröder teil und gewinnt dann knapp die Wahlen in 2005 vor der SPD (35 zu 34 Prozent) und wird Kanzlerin. Merkel hatte, im Gegensatz zu Schröder, in der 'Washington Post' für den Irak-Krieg plädiert und sich dadurch bei den Bilderbergern empfohlen.
    Jetzt tritt Gedmin wieder auf den Plan und wird vom Bush-Clan nach Berlin geschickt, um sich um Merkel zu kümmern. Ein Angebot, stellv. US-Botschafter bei der UN zu werden, schlägt er deswegen aus. Er wolle sich nur um Merkel kümmern.
    Gedmin ist ein enger Vertrauter von Richard Perle und Dick Cheney, die beide tief in 9/11 verstrickt sind, und die das PNAC -Project for a New American Century - leiten. Gedmin baut Aspen auf, wird dort Direktor, um transatlantische Journalisten unter einen Hut zu bekommen.
    Gedmin begleitet Merkel jahrelang im Bundeskanzleramt, wahrscheinlich um zu gewährleisten, dass sie auf der Linie des neokonservativen Bush-Clans und der Israel-Lobby in den USA bleibt.
    2006, als Israel den Krieg gegen die Hizbollah im Libanon verliert, ist sie sofort zur Stelle und setzt sich dafür ein, dass die Bundesmarine vor der Küste Libanons stationiert wird - im Rahmen der FINUL.

    Merkel ist also eine Neokonservative, die das Eintreten für das zionistische Regime in Tel Aviv als 'Staatsräson' sieht, wie sie selbst vor der Knesset zu verstehen gab.
    Sie tut alles, was ihr von dieser Seite zugeflüstert wird, und die Weisung für die Einladung der Migranten und Flüchtlinge, um Syrien für Israel zu entvölkern ('braindrain'), hat sie vielleicht auch von dieser Seite erhalten.

  1. Die Wähler der AfD sind nur ein kleiner Teil derjenigen, welche die MERKELSCHE Politik der Öffnung um jeden Preis nicht mehr tragen wollen. Viele hätten die AfD gewählt, auch viele ältere, aber sie sind durch die Medien so abgeschreckt worden, dass sie schlicht Angst haben, ob „da nicht doch wieder was Braunes entstehen könnte“ (Ausmeinem Bekanntenkreis). Ich schätze, dass dies nochmals weitere 10 % ergeben hätte und damit die Verdrehungsinterpretationsspirale der Polit-Kommentartrottel unmöglich geworden wäre. Verdreht wird ja, in dem behauptet wird, dass es entwurzelte, angstbesessene Unterschichtler seien, die aus Dummheit und aus Verführung AfD gewählt hätten. NEIN, viele haben genug von der Entmachtung des Bundestages, von der selbstherrlichen transatlantischen Merkel-Politik, sie sogar insofern den Scheiss-Erfolg hat, dass sie mit ihrer unsäglichen Verzögerungstaktik unverrückbare Tatsachen schafft.
    Die Faschismuskeule hat gewirkt und sie wurde ja auch konsequent geschwungen und dem Publikum um die Ohren gehauen, was das Zeug hält.

    Und jetzt komm ich zum Kommentar von XABAR:
    Mit dieser Faschismuskeule wird jegliche Diskussion zum Zusammenhang von Nation, Vaterland und all diesen emotional beladenen Begriffen sofort unsachlich. „Die Linke“ kann ja eh nicht mehr klar denken, weil die linken Individuen sofort überall bei Wort Nation die Ultrarechten wittern, und in ihrer Blödheit (mindestens in der Mehrzahl) sind sie noch in der jugendlichen Antifa-Stimmung gefangen und sehen gar nicht mehr,

    dass:

    NUR Die BEWAHRUNG DER NATIONALEN IDENTITäT davor bewahrt, vom Internationalen FINANZ- und KULTURMOLOCH der USRAHELLSICHEN Kulturbanausen und Kriegsgurgeln aufgefressen und verschleimt zu werden. Z.B. geht das sich Wehren gegen TTIP gar nicht ohne nationale Gesetze und z.B. geht das sich Wehren gegen schlichte Überflutung der Menschen aus den willentlich (Koalition der WILLIGEN) zerstörten Ländern geht gar nicht ohne nationale Grenzen, und eine Armee NICHT im Ausland als Schlächtertruppe der NWO einzusetzen geht gar nicht ohne einen Vorbehalt des wohlgemerkt NATIONALEN Bundestages.

    Mir kommt immer diese Spinnentaktik in den Sinn:

    Man muss gar nicht die äussere Hülle zerbeissen, sondern ein Verdauungssaft wird direkt in die Körper gespritzt und dann wird ausgesogen. So kommt mir die deutsche Politikerkaste vor: Aufgeweichte Zombies, an den Spinnenfäden sitzen die Israelischen Geheimdienste und die Informanten der NSA: (Gruss hiermit an die Widerlinge), Verdauungssaftwirkung sehen wir bei Schwabbelmerkel, bei Sabbergauck und beim kleinen Dickerchen der SPD

    DESWEGEN IST eine saubere Diskussion der NATION so wichtig, das darf man nicht den dummgebliebenen überlassen, weder den Glatzen, noch den Antifa-Kreisen, noch den „internationalistischen“ Linken.

  1. Mich errinnert die ganze Diskussion und das Schmierentheater der Politik, in welchem Land Europas, USA sowieso nur an den Ausspruch von Rothschild:
    "Solange ich das Geld und den Fluss desselben kontrolliere, interessiert es mich nicht wer die Gesetze macht!".

    Ist für mich eher sowas wie Brot fürs Volk, mal sehen was die Afd bei der anstehenden Bargeldabschaffung in Deutschland machen will. Oder welchen Einfluss sie auf die 0 % Zinspolitik haben kann. Die Grünen hatten ja auch mal 'anderen Wind' gebracht, haha, jetzt sind sie Spaltungs- und Kriegstreiber Partei numero eins.

    Blackrock, EZB, Goldman Sachs und auch die anderen 'Finanzinstitute' wetten munter weiter über Derivate und die Spirale dreht immer höher.

    Vertrauen in die Afd? Aber sicher, nur, Zahnlose Tiger beissen schlecht. Politiker sind zahnlose Tiger, aufgeladen mit einem Scheinpelzchen das uns als Demokratie verkauft wird. Aber ok, die meisten schauen am Abend ja auch TV also warum nicht auch die Politbühne geniessen.

    Aber die Macht findet woanders statt und die Politik ist scheinbar noch nicht mal mehr genug interessant, um sie zu beeinflussen.

    Für mich eher ein Warnsignal als ein Grund zu feiern...

  1. Bezug auf XABAR bezog sich auf 7:43. Die Zusammenfassung von Voltaire-net von grad 18:47 ist brutal klar. Hatte ich wohl übersehen, Dank dafür, lohnt sich: Eine strategische Position zielstrebig erobert. Das und dieses Denken lernt man im Geheimdienst. Das "Mädchen" ist so kalt wie eine Tiefkühltruhe und Mutti-Image wird nur hervorgezaubert für Mutti eben...

    Wenn wir wüssten, wer alles solcherart U-Boote sind, wir würden wohl nur noch "erbrechen". gell, du weisst schon (du, von der Fraktion Spaltpilz und Co.)

  1. Dieses Ergebnis sorgt zwar jetzt für ein bisschen Aufregung, ändern wird sich aber nichts. So schön es auch ist, dass die Etablierten, vor allem SPD und Grüne so viel verloren haben, die AfD ändert auch nichts. Die ist für die Einführung des Mindestlohn, die Wiedereinführung der Wehrpflicht sowie für eine transatlantische Ausrichtung und den Verbleib in der NATO. Einzig in der Euro- und Flüchtlingspolitik unterscheidet sie sich etwas vom Rest. Da wäre die Linke schon noch die bessere Alternative, die ist zumindest für eine Annäherung an Russland und gegen die Kriege der Amis. Aber auch die hat genug Schwachpunkte. Wie aber in BW die Grünen auf Platz 1 kommen, nachdem was die sich geleistet haben, ist für mich völlig unvorstellbar. Letztlich aber viel Theater um nichts, da ich Politiker mit dem Charakter eines Putin oder Assad weit und breit nirgendwo finde.

  1. WaetzoldP sagt:

    Ich finde es vor allem Interessant,dass im sozial schwächsten Bundesland (Sachsen-Anhalt) die linken Parteien abestraft wurden. Das zeigt mir, dass die politische Linke in Deutschland dem Anspruch für die sozial Schwachen einzutreten in keiner Weise mehr einlöst. Mehr dazu: https://youtu.be/_EcTeurbM4g

  1. Interessant zu beobachten sind die Koalitionsverhandlungen in den drei Bundesländern zwischen den Altparteien. In Wahrheit kann hier jeder mit jedem und nur scheinbar tut man sich damit schwer. Der Grund dafür liegt in der großen Übereinstimmung dieser Parteien. Inhaltlich unterscheiden sich die Altparteien nur nach außen, die einzig wirkliche Opposition bleibt die AFD. Alle Altparteien sind sich in Deutschland einig. Die Altparteien behaupten die AFD hat keine Antworten auf komplexe Fragen hinsichtlich der Flüchtlingspolitik. Lächerlich, denn die Antwort der Altparteien stützen sich alle auf Merkels Diktat. ES GIBT KEINE OBERGRENZE! Keine Obergrenze, das ist die einfache, plumpe Antwort der Altparteien.

  1. aufgewachter sagt:

    Auch die AfD hegt keine sozialen Ambitionen und hat überhaupt gar keine soziale Verantwortung und dient ausschließlich den Systemprofiteuren, denn sie wollen die mörderische Atomkraft wieder in Betrieb nehmen, für keinen gescheiten Mindestlohn eintreten und die menschenunwürdigen Hartz-IV Sanktionen zur Ausbeutung der menschlichen Arbeitskraft aufrecht erhalten.

    Mittlerweile sind alle BRD-Parteien in Deutschland auf Faschismus-Kurs, denn SPD, CDU, FDP und AfD sind bekanntlich gegen die Aufhebung der menschenunwürdigen Hartz-IV Sanktionen und begrüßen die Ausbeutung der Arbeitskraft mit Leistungsentzug der Lebensgrundlage.

    Für die Ausbeutung der Ressourcen fremder Länder zeigen die Grünen stets Verständnis, denn viele Politiker vertreten gar keine Interessen der Deutschen, sondern die Interessen eines US-geführten Think Tanks, welche sich Atlantik-Brücke nennt.

    Auch die Partei die Linke hat einen Sprecher in der Atlantik-Brücke, aber nicht, um dort für eine soziale nachhaltige und gerechtere Arbeitswelt einzutreten, sondern vermutlich umgekehrt d.h.: in der Partei die Linke werden Interessen für eine asoziale und ungerechte Arbeitswelt eingefädelt.

    Offenbar weiß die schizophrene Führungspitze der Partei die Linke nicht mehr was links oder rechts heißt. Früher stand links für sozial und rechts für neoliberal (asozial). Das die Partei die Linke in Wahrheit den Faschismus will, erkennt man daran, daß Gysi nun für ein Bündnis mit der Union wirbt.