Nachrichten

Gysi - die Besatzung Deutschlands muss enden

Donnerstag, 15. August 2013 , von Freeman um 15:00

Der Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, Gregor Gysi, hat etwas gefordert was praktisch kein anderer Politiker sich traut zu sagen und auch in Deutschland überhaupt kein Thema ist und sein darf. Er sagte in einem Interview mit dem TV-Sender Phoenix als Kommentar zur NSA-Spionageaffaire, wie Deutschland noch unter Besatzungsrecht steht, die Bundesregierung sich alles von Washington gefallen lässt und die Regierungspartein sich gegenseitig die Schuld wegen der millionenfachen Ausspähung der Bundesbürgr zuweisen. Er findet es höchste Zeit, die Besatzung von Deutschland zu beenden.


"Ich muss ihnen mal ganz ernsthaft sagen, dass das Besatzungsstatut immer noch gilt. Wir haben nicht das Jahr 1945, wir haben das Jahr 2013. Könnte man nicht das mal aufheben und die Besatzung Deutschlands beenden? Ich finde es höchste Zeit und ein Paar mutige Schritte müssen gegangen werden. Mich stört auch, dass unsere Bundeskanzlerin nichts macht. Die müsste doch eigentlich täglich mit Obama telefonieren und versuchen zu klären, um dann der Bevölkerung zu sagen, das wird so und so und dann und dann beendet. Aber nichts hört man. Nur gegenseitige Schuldzuweisungen zwischen, wenn man so will, vier Parteien die daran beteiligt waren, nämlich Union, SPD, FDP und Grüne ... Und ausserdem bin ich davon überzeugt, da gehts doch nicht um Terroristen, sondern die werden auch fleissig Wirtschaftsspionage betrieben haben."



Man kann über Gysi und Die Linke meinen was man will, aber so eine Einstellung ist viel realer, vernüftiger und patriotischer als alles was die anderen Politiker und Partein sagen und machen, die fast alle Landesverräter und Volkszertreter sind. Die Tatsache ist doch, die Amis betrachten Deutschland immer noch als Feind den man verachtet, ausnimmt und ausspioniert. Endlich sagt einer die Wahrheit und verlangt die Besatzung zu beenden.

Ich frage mich schon seit Jahrzehnten, warum diese völlig legitime Forderung noch nicht umgesetzt wurde und man endlich "Ami Go Home" ruft. In jedem anderen Land mit Selbstbewusstsein wäre das schon längst geschehen. Dieses Untertanentum und "wir können nichts machen" Ausrede ist völlig unakzeptabel. Nur die Japaner und Koreaner sind noch unterwürfigere Lakaien Washingtons. Was will denn die US-Regierung machen? Etwa Berlin bombardieren?

Zu Obama würde ich sagen: "Hör zu, deine Soldaten und CIA-Agenten haben bis Jahresende Zeit ihre Koffer zu packen, sonst drehen wir euch den Strom, das Wasser und die Lebensmittel zu euren Kasernen, Hauptquartiere und Spionagezentralen ab. Und die Besatzung zahlen wir auch nicht mehr." Das ist die einzige Sprache welche die feigen Amis verstehen und respektieren. "Und wenn nur ein Terroranschlag in Deutschland passiert oder jemand einen 'Unfall' zustösst, dann wissen wir, IHR habt es gemacht," würde ich hinzufügen.

------------------

Was hat Wolfgang Schäuble beim European Banking Congress 2011 gesagt? "... wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen!“ Er bestätigt was Gysi reklamiert, Deutschland ist noch besetzt und wird fremdbestimmt.



Und Siegmar Gabriel hat gesagt: "Wir haben gar keine Bundesregierung. Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation (NGO) in Deutschland." Dass die Sozis dabei lachen und klatschen zeigt ihr gestörtes Verhältnis zur Souveränität.

insgesamt 40 Kommentare:

  1. boogieman sagt:

    Herr Gysi hat natürlich völlig recht. Man kann die USA nur dazu beglückwünschen, dass unsere Volkszertreter und ein nicht geringer Teil der deutschen Bevölkerung ihre Besatzer auch noch als ,,Freunde'' bezeichnen. Die Amis lachen sich doch nen Ast über soviel Dummheit und Masochismus des deutschen Michels. Wir haben überhaupt nix zu melden und sind nur ein Außenposten der USA.

  1. Xentor sagt:

    Ich finde Gysi einen sehr netten Mann.
    Leider ist der Rest der Linken, naja das selbe wie die anderen, sonst hätten die längst aus all dme Mist der vergangenen 5 Jahre (wirklich) Kapital geschlagen und das mit Erfolg.
    Also wenn ich nur Gysi wählen könnte, sofort... Kanzler.
    Aber leider wählt man auch die anderen Typen dieser PArtei, die mehr damit zutun haben zu streiten als, wie her G. zu arbeiten.

  1. Sven sagt:

    Ich rate Gysi dringend von Hobby's wie Fallschirmspringen ab!

  1. Peter Horn sagt:

    Ich unterstütze dich und deine Meinung. Vollkommen wichtig dies anzusprechen. Ich bin der Meinung nichts zu tun macht einen genauso mitschuldig. Wenn man überhaupt jemanden wählen kann dann doch die Linken.

  1. Unknown sagt:

    daß dies nur das vorspiel ist und in absprache auch mit den amis gesagt wurde, sollte eigentlich jedem klar sein, oder?

    herr gsi und herr schäuble werden je einen vorschlag für eine neue verfassung vorlegen und zwar direkt nach der wahl.
    und dann werden wir als .de abgeschafft. dann wird es deutsch nicht mehr geben!!!
    die haben doch nicht über nacht ihren plan geändert...

    und wenn wir nicht spuren: ja die würden berlin bombardieren oder die flüsse über die ufer treten lassen oder eine epedemie aausbrechen lassen.
    diese leut ehaben kein gewissen!
    oder ist der deutsch was besseres, als der ägypter, der iraker, der syrer oder der afghane?
    ich frag ja nur, denn da kann man sich ansehen, was sie tun und treiben...
    dresden hab ich auch noch in erinnerung. dies aber ist hören sagen - da hab ich noch nicht gelebt...

    gruß aus der burg
    stefan

  1. Fatima sagt:

    Schön - leider etwas spät. Könnte es sein, dass das mit der bevorstehenden Wahl zu tun hat, aber nur gaaanz eventuell?
    Egal, gut dass es mal einer sagt. Besser spät als nie. Herr Gysi kann sich ja bei uns mit eintragen *lach*

    http://www.irab.de/

  1. Large sagt:

    Hallo
    Diese Forderung ist längst überfällig. Aber wenn in den letzten Jahren in D eine Kaserne geschlossen wird ist die davon betroffene Stadt am wehklagen, dass ihnen Kunden für die Geschäfte weglaufen. Und die Medien verbreiten diesen Mist ohne zu Hinterfragen. Es wird nie veröffentlicht, dass wir für diese Besatzung bezahlen. Es wird ein Bild aufgebaut, dass es gut ist, wenn die Ammis und Engländer noch da sind. Wenn die Gemeinden vom Bund das Geld bekommen würden, dass bislang an die Besatzungsmächte fließt wenn die Kasernen geschlossen werden, dann glaube ich, dass alle ganz schnell am schreien sind diese Besatzung zu beenden.

  1. matze61 sagt:

    Gregor Gysi ist für mich ein Politiker,den ich immer wieder gerne zuhöre.Einer der Letzten die noch die Wahrheit sagen.

  1. LarsQ72 sagt:

    Freeman, wer bitte soll das denn machen? Die Statisten in Berlin?

    Die einzige Möglichkeit frei zu werden ist, dass das Volk wach wird und begreift, was eigentlich die derzeitige Situation wirklich ist. Das Problem dabei - die Liste von Unglaublichkeiten, mit der sich die Masse hier konfrontiert sieht wird von genau dieser als "Unmöglichkeit" empfunden.

    Das Beste Beispiel ist doch die Snowdon-Affäre. Wo ist denn der Aufschrei des Volkes? Die Schafe fallen stattdessen kopfnickend auf die Knie und rufen: "Ich hab nix zu verbergen."...

    Bevor dieses ganze System in dem wir leben, nicht vollständig implodiert und die Schafe selbst anfangen zu hungern, fragt doch kaum einer danach, warum das so gekommen ist.

    Deine Arbeit und die Arbeit von vielen vielen anderen AM in allen Ehren, aber der Aufwachprozess ist viel langsamer, als das in der Szene proklamiert wird... leider...

  1. xabar sagt:

    Gysis Stellungnahme zu 'Prism' hat nichts mit Patriotismus, sondern sehr viel mit einem wahltaktischen Manöver zu tun.

    Wie ernst man ihn nehmen kann, zeigen seine Äußerungen gegenüber dem US-Botschafter Murphy, die Wikileaks vor drei Jahren ans Tageslicht brachte, als er sagte:

    Ach, wir wollen ja gar keinen Austritt aus der Nato, das ist alles ein Missverständnis. Wir sind nur für die einvernehmliche Auflösung der Organisation (die es natürlich nicht geben wird).

    Mit anderen Worten: Wir sind für den weiteren Verbleib in der Nato, und wenn wir etwas anderes gesagt haben, sollten Sie das nicht so ernst nehmen.

    So auch diese Äußerung Gysis, die man nicht ernst nehmen kann.

    Er muss fürchten, dass seine Partei, die inzwischen zu einem festen Bestandteil des Establishments geworden ist (was sie in der politischen Praxis bei mehreren Gelegenheiten gezeigt hat) durch das Erstarken der AfD (Alternative für Deutschland), die nationale Töne anschlägt und den Austritt aus dem Euro verlangt, nicht wieder in den Bundestag kommt. Sollte diese Partei der Linken zwei Prozent der Stimmen wegnehmen, wäre es passiert und Gysi wäre weg vom Platz an der Sonne. Also musste er sich was einfallen lassen, um ihr den Wind aus den Segeln zu nehmen.

    Dass seine Äußerungen wahltaktischer Natur sind, zeigt auch die Tatsache, dass er sich in der Vergangenheit kaum zu diesem Thema geäußert hat.

    Seine klare pro-Israel-Linie (Gysi gratulierte der zionistischen Führung zum 60. Jahrestag der Staatsgründung und zeigte Verständnis für das Vorgehen Israels in Gaza zur Jahreswende 2008/9, als es dort ein Massaker anrichtete; er setzte in seiner Bundestagsfraktion 2011 ein Teilnahmeverbot an Gazaflottillen durch...), zeigt, dass dieser gewiefte Politiker eine Marionette der zionistischen Lobby in Deutschland ist. Diese Lobby will alles andere als eine deutsche Souveränität und Unabhängigkeit und solange man sich von ihr abhängig macht, kann man nicht glaubhaft für die 'Aufhebung des Besatzungsstatuts' eintreten.

    Also:

    Ein paar nationale Töne eines Vogels wie Gysi machen noch keinen Sommer. Da gehört schon etwas mehr dazu.



  1. Johnny Cache sagt:

    Ich frage mich jedoch ob das die Aufgabe der BRD ist. Sie wurde als Übergangsregierung eingesetzt und hat vermutlich nicht das Recht diesen Zustand, also seine eigene Beseitigung, zu bewirken. Ich denke es geht einzig und alleine über den Verfassungsgebenden Prozess und somit der Beendigung dieser BRD. Das Deutsche Volk hat es bis heute nicht geschafft sich diese Verfassung zu geben und somit ist die BRD gezwungen den Zustand aufrecht zu erhalten. Völkerrechtlich scheint das Ihre Pflicht zu sein. Darüber spricht Gysi jedoch nicht, viel lieber möchte man an Tag X in naher Zukunft eine neue Verfassung vorlegen die dann dem Ziel des Grundgesetzes dient: das aufgehen Deutschlands in den Europäischen Staat. Mit der Vorgehensweise die du hier beschreibst, wurde man vermutlich wirklich bewirken das die Panzer wieder einreiten. Es wäre legitim denn ein Feindstaat ist ein Feindstaat...

    Ein paar Gedanken eines Laien der sehr gerne korrigiert wird, wenn er unrecht hat.

  1. Humungus sagt:

    Gysi ist quasi der einzige der immer was vernünftiges sagt, egal zu welchem Thema, im Gegensatz zu seinen Kollegen von den 4 Einheitsparteien. Das liegt sicherlich in erster Linie daran das er nicht Gefahr läuft an die Regierung zu kommen, und die Lobbyisten sich bei den Linken dementsprechend rar machen. Sollte es passieren das die Linken mehr stimmen bekommen oder in eine Regierungskoalition kommen, wird sich der Ton von Gysi schnell ändern, denn die Lobbys kaufen alles und jeden. Und sind dabei äusserst effektiv, auch den vernünftigsten Politker zu Ihrer Marionette zu machen. Wer nicht mitspielt bekommt eine eigene Schmutzkampagne in der Blöd mit Sex, Bobycars oder ähnlichem, oder der Politiker ersäuft in einer Badewanne, bzw. der Fallschirm öffnet sich aus unergründlichen Gründen nicht... die Konsequenzen für die Politiker, die nicht mitspielen sind vielfältig und bekannt...

  1. singingprice sagt:

    Toller Beitrag.
    Genau ein Megathema, was wir alle viel mehr ans Tageslicht bringen sollten.Muss zugestehen,war bei mir auch in der hintersten Ecke das Thema.
    Was kann man tun.
    Ich denke für mich werde ich das Thema wie andere jetzt auch öfters ansprechen, und jeder der davon bescheid weiß könnte seinen Beitrag dazu schaffen, daß das Thema wenigstens an- und ausgesprochen wird.
    Ich möchte gerne was dazu noch erwähnen, ich frag mich auch wie das gehen soll mit so viel schlafenden Schafen.
    Allerdings habe ich große Hoffnung.
    Ich unterhalte mich sehr oft, auch Berufstechnisch mit Jungen Menschen, und ich möchte es gerne mitteilen, daß ich mit vielen jungen Leuten genau über diese Themen spreche.Meistens viel unbeschwerter und offener als mit ,ach so gesetzten Erwachsenen.
    Wenn ihr denkt die haben nix im Kopf, genau das Gegenteil ist der Fall.Ich bin selbst erstaunt was ich von denen zu hören kriege, was ich sonst nirgends lesen würde.Z.B.Deutsche Soldaten in Lybien, wo es bombadiert wurde, falsche Funkeinsätze der Polizei usw..
    Die junge Generation ist in der Mehrheit viel fitter und wacher als wir denken,auch und leider wenn sie ihre Probleme die man in dem Alter hat mit sich tragen.
    Das ist Aufgabe von uns, denen auf gleicher Augenhöhe zu begegnen. Dies ist egal welches Thema auch eine Pflicht(meine Ansicht) um Veränderungen herbeizuführen.

  1. Es geht im Wesentlichen um die Herstellung der Volksouveränität, um die Selbstbefreiung aus der Unmündigkeit (als rechtlos gestellter Arbeiter-Sklave) und um die Befreiung von der geistig-bewusstlosen Person - dieses kann nur jeder Einzelne selbst schaffen, wenn er endlich auch aktiv wird!
    Aber die "Wutbürger" werden nichts erreichen, solange sie nicht selbst aktiv werden und Unsere Gemeinschaft der Menschen & Gerichtshof der Menschen anerkennen !
    (https://menschewnrecht-amt.de)

    -> Es muß also das Deutsche Volk hergestellt werden, das Volk der geistig-lebendigen Menschen.
    Ohne Volk von Menschen geht gar nichts.

    Also baut Eure Gemeinden weiter auf mit geistig bewussten Menschen, die sich von ihrer unmündigen Person befreien wollen.
    Mit geistig bewusstlosen PERSONEN kann und wird sich absolut nichts ändern.

    http://www.zds-dzfmr.de/index.php?id=umfrage
    http://www.zds-dzfmr.de/index.php?id=gemeinden

  1. MSBeatz sagt:

    Ist der Linke Gysi laut der Logik der BRD damit jetzt ein Nazi?

  1. holger sagt:

    Hallo alle zusammen,
    ich glaube dem Gysi und anderen erst, wenn sie öffentlich fordern das wir endlich einen Friedensvertrag bekommen.

  1. Eckart sagt:

    Der Hr. Gysi vereinfacht einen inzwischen sehr komplex gewordenen Sachverhalt in einer verdächtig nach Wahlkampf riechenden Weise. Das tut dem Ernst dieses Themas nicht gut.

    Ob das "Besatzungsstatut" noch uneingeschränkt Geltung hat, ist eigentlich nachrangig. Es zählen Fakten.

    Fakt ist, dass die Amis sich noch heute auf deutschen Boden aufführen, als wären sie im Jahre 1945.

    Doch der Krug geht solange zu Wasser, bis er bricht. Durch die Unterwürfigkeit unserer Regierungen und weiter Schichten im Volk ist ein würdiger und akzeptabler Status nicht in Reichweite.

    Auch wenn der Mensch selten mit Vernunft zur Vernunft kommt, sollte man weiter daran arbeiten und die Hoffnung nie aufgeben.

  1. Besatzung Deutschlands? Ist es denn die Möglichkeit, leben wir hier in einem tatsächlich besetzten Land? Manchmal, denke, und sehe ich wirklich, es ist besetzt! Aber was ist mit den Grundrechten, der Verfassung? Gibt es die überhaupt noch? Oder stand alles bis heute, seit 1945 nur auf dem Papier, welches von Anfang an wenig wert wahr? Wenn Deutschland tatsächlich besetzt ist und von Fremden Mächten regiert wird, wieso wehrt sich die Bevölkerung nicht gegen die Besatzer? Ich kann mir den Grund vorstellen, wieso dies so ist. Die Deutschen wollen nicht ein drittes Mal die alleinige Schuld auf sich laden und die Verantwortung eines möglichen dritten Weltkrieges übernehmen. Das Motto lautet deshalb: "Besser ein qualitativ hochwertiges Sklavenmitglied der globalen Finanzmafia, als ein freies Individuum mit freien Gedanken und freien Entscheidungen, zu sein. Jeder Deutscher oder auch nicht Deutscher hat die Wahl, statt ein Personenausweis, lieber ein Personalausweis mit sich herumtragen.

    Gysi hat seit längerer Zeit den richtigen Ansatz gefunden, manchmal muss das Unangenehme genau so wie das Genehme ausgesprochen werden. Hoffentlich bleibt es nicht beim Ansatz, schließlich beinhaltet die Nationalhymne Deutschlands sinngemäß das Gleiche was Gysis Kopf denkt und der Mund ausspricht.

    Einigkeit, Recht und Freiheit, sollte nicht nur für Deutsche wichtig sein, sondern auch den Rest der Welt bewegen, bzw. angehen. Bei allen Aktionen politischer und ziviler Art, sollten jedoch alle Schritte zur Befreiung Deutschlands bedacht und friedlich eingeleitet werden. Die Deutschen sind von Grund keine aggressiven Menschen, wenn jedoch versucht wird, ihnen ihre Rechte und Freiheiten wegzunehmen, dann kann schnell Einigkeit daraus entstehen. Widerstand gegen jeden und alles wird geleistet und ist auch erwünscht. Die wahren Aggressoren und Friedenzerstörer befinden sich außerhalb der geographischen Grenzen Deutschland, bzw. Europas. Jeder weis wer die wahren Aggressoren sind!

    Die Hoffnung stirbt bekanntlich meistens zuletzt, vielleicht eines Tages, lernen die meisten der Mächtigen, dass Macht welche durch Waffengewalt aufgebaut und gehalten wird, eine falsche und aufgezwungene Macht ist, welche sich nicht lange halten und vermitteln lässt.

  1. IrlandsCall sagt:

    Mir ist es völlig Wurst was in Verträgen steht oder nicht. Ich habe auch keine Verträge unterzeichnet, zugestimmt, oder jemanden bevollmächtigt dies in meinem Namen zu tun. Ausserdem halten sich die Politiker sowieso nicht an ihren eigenen Verträgen. Also wozu diese Diskussion. Recht kann nur Recht sein, wenn ich es auch durchsetzen kann. Dazu müsste ein bundesweiter, oder europaweiter Generalstreik her. Und das sehe ich nicht.

  1. 008 sagt:

    Gregor Gysi fordert zurecht, dass die CIA aus Deutschland abziehen sollte. Das Problem dabei ist, dass Deutschland dann entvölkert wäre. Die meisten Volljährigen, zumindest diejenigen, die bis 5 zählen können, sind wohl CIA Mitarbeiter.

  1. Dr. Seidel sagt:

    Also zuerst einmal Dank an Freeman aus der Schweiz, dass er das hier aufgreift. Das ist eben ein Grundverständnis für Demokratie und Freiheit anstelle Scheinheiligkeit im Mainstream, anstelle von nur Schall und Rauch!
    Da kann man dann unterschiedlicher Auffassung sein mit, ob denn die Macht da ist, oder ob das eh bald obsolet ist in der Diktatur aus Brüssel plus Freihandelszone mit US und so weiter und so fort, aber wer es deswegen nicht aussprechen will und sich verkriecht, hilft auch nicht weiter. Und wenn denn hier wahltaktische Manöver eine Rolle spielen, nun wenn schon, ist doch immer so vor einer Wahl bei allen Politikern, aber es ist raus! Und ob das nun wirklich nichts mehr hilft und deshalb man sich traut, ist noch nicht endgültig, wenn das Volk endlich mal aufwachen würde.

    Ich habe es mit Dank hier übernommen inklusive meiner ausdrücklichen Zustimmung:
    http://soz-net.neue-mitte-mv.de/display/stop_big_brother/13098
    Bei: http://soz-net.neue-mitte-mv.de/profile/stop_big_brother

  1. Ich sagt:

    Wahre Worte, aber kurz vor der Wahl?

    Denke auch das hier viel Taktik dahinter steckt. Sollte es zu einem neuen Verfassungsvorschlag durch die Linken mit z.B SPD kommen, seit gewarnt!!!

    Er käme nämlich von der PRO-EU Clique, d.h. NOCH WENIGER SOUVERÄNITÄT!!!

    Wer wissen will, wie demokratisch diese Parteien sind betrachte mal ihre AfD Angriffe, auch wenn ich kein Fan dieser Partei bin, aber so geht es nicht!

  1. Athos sagt:

    @Bergischfighter:
    Die BRD ist eine GmbH.
    Grundsätz lich ist Deutschland noch immer deutsches Reich und besetzt.
    Bis heute gibt es keinen Friedensvertrag.
    Somit ist Deine Schlussfolgerung richtig, dass Eure derzeitige Verfassung ni.cht das Papier wert ist, auf die sie geschrieben wurde.
    Die Allierten könnten jederzeit wieder in Deutschland einmarschieren und einen Tribut einfordern, was sie ja teilweise auch tun.

    Das ist die rechtliche Situation.
    Und deshalb ist es wichtig, richtig und angebracht, dass endlich, endlich ein Deutnscher aufsteht und die Wahrheit in die Welt hinaus brüllt.
    Erwachet!

  1. dontpanic sagt:

    Haha-Gysi ist nach meiner Kenntnis Sportpilot. Von daher schon gewagt, sich gegen die Besatzer auszusprechen.

  1. Ella sagt:

    @xabar

    Danke, Du hast es auf den Punkt gebracht, was ueber Gysi zu sagen ist.

    Ich fuege noch hinzu, das er Teil controllierte Oppostion zu sein scheint.


    Mich wundert eher der Zeitpunkt, warum er dass jetzt gerade vor der Wahl sagt.

    Ist ja nichts neues, dass wir keinen Friedensvertrag haben und besetzte Colonie bis 2099. Soweit mir bekannt gelten immer noch die Shaef Vertraege und wurden nur 1990 angepasst bzw. etwas veraendert.

    BRD ist eine GMBH.wie es @Athos in seinem Kommentar erklaert hat.


    Gerade den Aelteren Menschen in Deutsch muesste der Besatzungstatus bewusst sein.

  1. Dacard M.J sagt:

    Und die Linke wußte natürlich auch von nichts.
    Ein Schelm wer böses dabei denkt.
    Die sind genauso gut informiert wie alle anderen Parteien in Sachen NSA
    Aber ist ja bald Wahl!

  1. Ella sagt:



    In einigen Blogs wird dazu aufgerufen beim lokalen Wahlleiter anzurufen und nachzufragen ob die Wahlgesetze noch gueltig sind/ sind sie naehmlich nicht !!!

    Hartgeld.com hat heute Link dazu auf seiner Deutschland Seite:.
    "Anruf beim Wahlleiter- wie kann ohne gueltiges Wahlgesetz gewaehlt werden?".

  1. TruthSeeker sagt:

    @athos: Die BRD ist keine GmbH sondern eine Public Corporation, gegründet 1944 von Teddy Roosvelt+Dwight D. Eisenhower in Washington als Geschäftsführer DC SIC-Code ist bei Duns&Bradstreet einsehbar. Diese Verwaltungseinheit BRD ist nicht der Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches, war sie nie, kann sie auch nicht werden. Es war jedoch strategisches Ziel des ersten wie zweiten Weltkrieges das Deutsche Reich schach matt zu setzen als Hindernis für UNO zur Gründung des Staates Israel. Nach dem hiesigen Recht ist das Konstrukt vergleichbar mit einer öffentlich rechtlichen Körperschaft die sowohl nach öffentlichen Recht Akte setzen kann zum Anderen auch zivilrechtlich agiert - siehe BAFIN, Finanzagentur, Agentur für Arbeit, diese Untereinheiten sind GmbHs. Deshalb hat jede untere Verwaltungseinheit auch eine Umsatzsteueridentifikationsnummer.
    @Xabar: Du hast recht, Gysi ist Zionist schon qua seiner mosaischen Herkunft, allerdings qua Parteizugehörigkeit Agnostiker. Sein Vater hat mit Herrn Kasner, Vater von der Hosenanzugträgerin und Clement de Maiziere in der DDR zusammengearbeitet. Die war übrigens auch eine Körperschaft des öffentlichen Rechts nach russischer Gesetzgebung. Darum auch der BEITRITT nicht Wiedervereinigung. Die Staats-Assets also öffentlicher Boden, KfW, Autobahnen etc. wurden von den Rechtsbrechern Krause+Dr. Schäuble, heute ESM-Diktator seinerzeit auf eine schweizer GmbH transferiert, dann mit dem Volksvermögen der maroden DDR samt Schulden verschmolzen. Soviel zur Technik des BEITRITTS.
    @Freeman @all Die Souveränität werden die Lakaien Washingtons zu verhindern wissen, wird auch nicht weiter diskutiert werden. Gefordert hat sie nur noch Christoph Hörstel von der Neuen Mitte. Gysi will lediglich ablenken und der AfD Stimmen klauen. Dass die BRD Public Corporation in die EUdSSR überführt werden soll ist das Ziel aller Blockparteien, Partei Die Linke inbegriffen.

  1. TruthSeeker sagt:

    @all Die Souveränität wird nur und ausschliesslich durch einen Friedensvertrag hergestellt. Den haben damals Dr. Kohl+Dr. Genscher sich abkaufen bzw die Chance bewusst und gewollt verstreichen lassen. Man kann es in den Protokollen des sogenannten 2+4 Vertrages nachlesen als der polnische Gesandte die Oder/Neisse Linie endgültig verhandeln wollte. Dazu hätte es jedoch eines Friedensvertrages bedurft. Dr. Genscher hatte gar nicht das Mandat, denn er weiss als Jurist ja, dass er die völkerrechtsverbindlichen Grenzen des Deutschen Reiches, das nach wie vor besteht, nie erloschen oder untergegangen ist, gar nicht verhandeln konnte!!! Die hiesigen Marionetten haben sich also 1990 entschieden die Täuschung im Rechtsverkehr sprich Staatssimulation fortzusetzen, um sich weiterhin als Agenten des Imperiums und Hochverräter die Taschen zu füllen. Ämter, Posten, Pfründe wie es Prof. von Arnim kritisiert. Man muss in dem Zusammenhang wissen, niemand der gekauften Politikmischpoke in Berlin hat die Legitimation überhaupt Rechtsakte verbindlich zu setzen, denn die operieren auf Grundlage des Besatzungsstatutes, das allein gültiges Recht im Feindstaat "Deutschland" ist. Jedes Gesetz wird vom Rat der Alliierten nach wie vor gebilligt. Was jedoch der Hammer ist, dass diese zionistischen Agenten des Politikkasperletheaters in der Hauptstadt mit Sonderstatur mit Nazigesetzen arbeiten, was ihnen nach Besatzungsrecht verboten ist - siehe Staatsbürgerschaftsrecht von 1934, was wir dem Schicklgruber alias Hitler zu verdanken haben. Der hat uns zu Angestellten im mittelbaren Dienstverhältnis nach dem Recht der Kaiserkolonien gemacht - reine unmittelbare Staatszugehörigkeit, in dem Zusammenhang "deutsch" gibts gar nicht. Man ist nach dem RUSTAG von 1913 stets unmittelbarer Bürger des Landes und dann mittelbar des Deutschen Reiches gewesen. So wie es in der Schweiz heute noch ist. Kantonsbürger+Schweizer Staatsbürger=Eidgenosse. Deswegen heisst es er ja bei uns zu recht PERSONALausweis. Du stehst in einem Dienstverhältnis zum System BRD Public Corp und bist daher zum Steuerzahlen nach illegaler Abgabenordnung verpflichtet. Auch in vielen anderen Rechtsgebieten wird mit alter Nazigesetzgebung operiert, was jedoch keinen kratzt, denn es zählt allein der Rechtsschein! Stichwort Treu&Glauben. Nach Haager Landkriegordnung ist die Täuschung im Rechtsverkehr als Kriegslist ausdrücklich erlaubt. Das Deutsche Reich ist frei und steht offen wie ein Scheunentor. Es ist ja nicht untergegangen. Doch diesen Rechtskörper kann man erst wiederbeleben, wenn die BRD Public Corporation und die USA Public Corporation beide mit Sitz in Washington DC untergegangen sind. Die Staatssimulation ist hüben wie drüben gleich organisiert. Nur der Untergang wird so schnell nicht passieren, solange die Federal Reserve Private Bank von Rothschild, Rockefeller&Co. noch Geld drucken kann. Erst nach dem totalen Zusammenbruch des Systems durch Revolution oder noch heftiger 3.Weltkrieg sind Friedensverhandlungen überhaupt denkbar, sprich wenn Uncle Sam flach liegt. Eher werden die 300 Illuminaten Familien das auszuplündernde Juwehl Deutschland nicht aus der Kralle geben. Schwätzer Dr. Gysi kann also fordern was er will! Reines Wahlkampfgeplänkel und Rhetorik. Ausserdem gehört er wie oben ausgeführt ebenso zur Mischpoke!

  1. Gysi spricht des öfteren Tatsachen an und schaut einem Teil des Volkes aufs Maul.Aber bei den deutschfeindlichen Aussagen von einigen Linken gibt er zu diesem Thema keine Antwort.Es ist konträr wenn die Linke für eine Auflösung der National-Staaten votiert und in der Öffentlichkeit für die Souveränität der selben kämpft,es ist ein Widerspruch in sich!!!!
    Suspekt ist vor allen gegen alles was ihrer Meinung nach aus der rechten Ecke kommt,wenn man sieht wie zum Beispiel Petra Pau bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Faschistenkeule aus der Ecke holt zeigt sich die Dialogfähigkeit und demokratische Gesinnung.Natürlich sind viele Forderungen der Linken gerechtfertigt aber ein offenes Bekenntnis zum deutschen Volk ist nirgends zu sehen.Und mit der deutschen Kriegsschuld sind sie in größter Einigkeit mit denen unter deren Kuratel wir immer noch stehen vereint.

  1. @TruthSeeker

    Absolut richtig.Diese Linke,hätte sie mit diesen Dingen und mit den Schweinereien die in der EU unter dem Deckmantel des Friedensnobelpreises passieren,Wahlkampf gemacht sie wäre locker auf 20 % gekommen.Ich glaunbe die Elite hat den Wahlausgang schon längst eingetütet.

    Gute Nacht BRD mit seinen dumm gehaltenen Angestellten

  1. TruthSeeker sagt:

    @Eberhard Schneider Sicherlich wurde der "Steinmerkel" schon 2011 in St. Moritz auf dem Bilderberger Treffen beschlossen, Freeman hatte darüber berichtet. Dort wurde auch über den Fortgang der Eurokrise beraten. Junker und Schäuble haben ja offen kommuniziert, sie brauchen die Krise, um die endgültige Transformation der BRD Public Corporation in die EUdSSR zu bewirken. Das Volk wird es dann stumm abnicken, schliesslich muss zur Rettung des Projekts Europas der Totaltransfair von Souveränitätsrechten zur Auflösung der Nationalstaaten erfolgen. Vulgo Kreation von Bankenaufsicht, Europäische Steuerbehörde usw. Das Budgetrecht des Parlaments ist das wichtigste Recht schlecht hin. Ist das futsch, war es das. Dann entscheiden nicht gewählte Apparatschiks in Brüssel über die Mittelverwendung also die illegitimen Gestalten wie Maffioso, vanRumpelboy, Bashton & Co. Das ist nach der faschistoiden Vorstellung der Elite so gewollt und geplant zum Vollzug der Megafusion NAFTA+EUdSSR. David Rockefellers und Alfred Henry Kissingers grosser Traum wird dann wahr, die Hälfte der Neuen Weltordnung wäre geschafft. Man schlägt mit der Krise mehrere Klappen. Durch die initiierte Deflation und folgender Hyperinflation soll das Volk enteignet werden, also alle "nutzlosen Esser". Denn wer arm ist, ist entrechtet, kann sich nicht mehr wehren, hält das Maul und die Füsse still sobald Polizeirecht überall gilt so wie damals bei den Nazis. Scheitert der Euro dann scheitert Europa ist eben total alternativlos wie es uns die Hosenanzugträgerin verkündet. Der Euro ist das Werkzeug um Dich zu enteignen. Im Anschluss führt die Elite den World ein. Reines Digitalgeld bzw Plasticmoney. Bekommt nur wer nützlich für das System ist. Leider ist die AfD der Herren Professoren und Bea von Storchs lediglich als Reservebecken für die Unzufriedenen gedacht und geplant. Soll so ähnlich funktionieren wie bei den Piraten. Man muss wissen, dass die AfD längst von führenden Agenten der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft unterwandert ist. Die AfD könnte dennoch nur knapp an der einkalkulierten 5% Hürde scheitern, das macht Gysi natürlich Angst. Darum seine Aussage vom Besatzungstatut in Zusammenhang mit der Snowden Affaire, die Freeman zu recht aufgegriffen hat. Er will von der AfD Stimmen holen. Die fehlenden 2% durch die AfD entscheiden bei ihm, bei der Union und FDP über die Quote an nichtsnutzigen Bilderberger-Einheitspartei-Parlamentariern, die man über Liste durchbringen will. Rechtswidrige Überhangsmandate inbegriffen. Es geht bei dieser taktischen Scheindebatte zur Schwächung der AfD also rein um die Versorgungsposten für die Seinen!

  1. Wieso gehen wir noch zur Bundestagwahl wenn das dazugehörige Wahlgesetz für Grundgesetzwidrig erklärt worden ist ? Business as usual ist angesagt und nährt natürlich die Gerüchteküche der Nationalisten das Deutschland immer noch besetztes Territorium nach der Haager Landkriegsordnung ist. Wenn das Kleinhirn jetzt sagt weg mit dem rechten Müll, bitte zuerst die Informationen aus der E Mail an der Kreiswahlleiter überprüfen und dann nochmals politisch korrekt entscheiden.


    Schreiben an den Kreiswahlleiter zur Bundestagswahl

    Sehr geehrte Herr Schneider !

    Auf Ihre Frage, ob denn mit den Wahlbenachrichtigungen etwas nicht in Ordnung sei, möchte ich Ihnen folgende Frage stellen, damit Sie selber entscheiden können, ob mit den Wahlbenachrichtigungen etwas nicht in Ordnung ist.

    Ich habe in meinem Briefkasten Wahlbenachrichtigungen von der Verwaltungsgemeinschaft Aßling vorgefunden für eine „Landtagswahl“ sowie für die Wahl zum „Deutschen Bundestag“. Nun frage ich Sie, wieso Sie Wahlbenachrichtigungen verschicken für Wahlen, wenn am 25. Juli 2012 (2 BvF 9/11) das Bundesverfassungsgericht klar und eindeutig das Wahlgesetz für verfassungswidrig erklärt hat. Wenn dieses Wahlgesetz ungültig ist, dann bedeutet das doch, daß

    • Wahlen ungültig sind,

    • Gewählte nicht legitim im Amt sind und

    • Gesetze, die von jenen erlassen wurden, ungültig sind ?

    Ich freue mich auf eine Stellungnahme von Ihnen, wieso Sie mich trotz des Urteils des Bundes-grundgesetz-gerichts zu Wahlen aufrufen. Da die BRD keine gültige Verfassung hat und auch das sogenannte Grundgesetz nach der Haager Landkriegsordnung auch keinen Geltungsbereich mehr hat, habe ich den Namen des höchsten Privatgerichtes der Firma BRD D-U-N-S Nummer 341611478 (BVFG D-U-N-S® Nummer 332619956 bei Dun & Bradstreet) entsprechend abgeändert.

    Ausserdem ist es für mich eine Täuschung im Rechtsverkehr wenn man als Volk davon ausgeht das der Deutsche Bundestag eine Volksvertretung ist. Der Deutsche Bundestag ist auch bei Dun & Bradstreet mit der D-U-N-S® Nummer 332620814 als Unterabteilung der Bundesrepublik Deutschland eingetragen. Welche Geschäftsbeziehungen hat die BRD mit der Crown Corporation registriert in der City of London die als Muttergesellschaft für die United States Corporation fungiert und eine entsprechende D-U-N-S® Nummer von Geschäftspartner fordert ? Dies sind seriöse Anzeichen von Hochverrat am Deutschen Volke und von mir zutiefst abzulehnen.

    Dun & Bradstreet Geschäftspartnersuche
    http://www.upik.de

    Mit freundlichen Grüßen

    Stefan

    Lebendiger beseelter Mensch und keine juristische Person mit dem Namen VORNAMEN NACHNAMEN

    Verzeichnis Kreiswahlleiter Deutschland
    http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_13/veroeffentlichungen/BTW13_KWL_LWL.pdf

    Das Urteil vom Bundesverfassungsgericht: 2 BvE 9/11 vom 25.7.2012
    http://www.bverfg.de/entscheidungen/fs20120725_2bvf000311.html


    Grüße

    Stefan

  1. freethinker sagt:

    Das US-Regime outet sich immer stärker als Polizeistaat. Nun haben sie entgegen jeder Menschenrechtskonvention über das englische Mitläuferregime Herrn David Miranda festgenommen und wie einen Verbrecher behandelt und ihm gedroht.
    https://www.youtube.com/watch?v=M36GKyYJ__g

  1. samizdat sagt:

    alle länder die sie bis jetzt besetzten,haben sie nie verlassen.andere länder die sie durch manipulierte politik besetzen.ihre politik besteht nur aus besetzen und überwachen.

  1. AW MVs sagt:

    Wer die Besatzung Deutschlands lugnet und dazu noch Merkel wählt ist meiner meinung nach ein Mörder oder Verbrecher.

    Die USA leitet über Militärstützpunkte auf deutschen Boden Einsätze bei denen Menschen getötet werden also Zivilisten etc. sind dabei.

    Es sind momentan mehr als 80.000 US Soldaten inl. Engländer in Deutschland. Das kostet dem Steuerzahler pro Jahre Miliarden.

    Das muss aufhören auf gut Deutsch

    Schmeisst die USA Bastarde aus
    Deutschland , zeigt einmal in eurem Leben Courage für euer Land , habt einmal im Leben Mut.

    Verdammt nochmal was ist los mit euch Deutschen? Ihr könnt einem ja leid tun.

  1. Tino Müller sagt:

    Neue Partei gründen?? Wäre sofort dabei.
    Ein denkender Polizist.....

  1. Revolutionär sagt:

    Ich schließe mich den meisten hier an dass das leider nur Taktik ist und nicht ernstzunehmen ist leider...ich bin erstaunt wie einige doch die genaue Wahrheit über die BRD wissen und dass das Deutsche Reich an sich immer noch existiert...habe mich viel mit dem Thema beschäftigt und man mag es erst garnicht glauben aber es ist tatsächlich so...und man muss aufpassen dass man beim recherchieren nicht die Kommentare von schwarzen Schaafen glaubt die selbst vom System sind um die Leute gezielt von der Wahrheit abzulenken...Gysi liest von einem Teleprompter ab, der von ihm ausgesehen rechts ist...von daher bewusstes aufdecken einer Wahrheit um bei der Wahl zu punkten..aber die meisten werden sich bestimmt eh denken: was labert der Gysi da schon wieder? was für ein Trottel! Und weil die "Hoheit" dass eben weiss dass die Leute so denken oder schlimmer es ihnen nicht interessiert, darf der Herr Gysi auch mal solche tatsächlichen Knaller raushauen. Was hier seit 1990 geschieht ist absoluter Wahnsinn und Frau Ferkel hatte 1990 auch ihre Finger im Spiel in der dämlichsten oder sagen wir verräterischsten Regierung überhaupt. Für mich gehören die alle wegen Hochverrats in einen türkischen Knast bis aufs Lebensende. Doch niemals aufgeben liebe deutschen Geschwister, aufklären aufklären aufklären..aber mit dem gewissen Verstand, niemals alles auf einmal auf den tisch hauen, ansonsten blockt die aufzuklärende Person nur ab!

  1. Es gibt eine Korrektur im Wahlgesetz vom Mai diesen Jahres: http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fdipbt.bundestag.de%2Fextrakt%2Fba%2FWP17%2F495%2F49591.html&h=2AQEpdutM
    http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.buzer.de%2Fgesetz%2F10627%2F&h=lAQHNQjDt