Nachrichten

Saudi-Arabien droht Russland mit olympischen Terror

Mittwoch, 28. August 2013 , von Freeman um 12:05

Prinz Bandar, der Chef des saudischen Geheimdienst, hat sich vor drei Wochen mit Präsident Wladimir Putin in Moskau getroffen und hat dabei eine Reihe von Anreize und Drohungen ausgesprochen, um Russland zu überzeugen, Assad und Syrien fallen zu lassen. Als Anreiz wurde Putin eine Allianz mit der OPEC angeboten und ein gemeinsames Monopol über das weltweite Öl und Gasgeschäft. Als Drohung hat Bandar gesagt, es werden sonst Terrorangriffe während der Olympischen Spiele in Sochi im kommenden Februar stattfinden.

Putin und Bandar bei einem vorherigen Treffen

Zur Erinnerung, Prinz Bandar war der langjährige Botschafter Saudi-Arabiens in Washington und ist unter dem Namen "Bandar Bush" bekannt, weil ein sehr enger Freund der satanischen Bush-Familie. Er ist auch einer der Hauptdrahtzieher hinter dem Terroranschlag vom 11. September 2001, denn 16 der 19 mutmasslichen Attentäter waren saudische Staatsbürger als Sündenböcke einer Operation, die von den Geheimdiensten der USA, Israel und Saudi-Arabien durchgeführt wurde. Bei diesen drei Terrorstaaten handelt es sich um die einzig wirkliche "Achse des Bösen" der Welt.

Prinz Bandar und George W. Bush trafen sich einen Tag nach 9/11

Prinz Bandar kam inkognito und ohne offizielles Protokoll Ende Juli zu seiner geheimen Mission in Moskau an. Zuerst wurde eine Vorbesprechung im Hauptquartier des russischen Militärgeheimdienstes mit Chef General Igor Sergon abgehalten. Danach besuchte Bandar das Privathaus von Putin am Rande von Moskau, wo sie hinter verschlossener Tür ihr Gespräch führten. An Hand von durchgesickerten Dokumenten ist jetzt bekannt was besprochen wurde. Siehe auch Artikel von Ambrose Evans-Pritchard im "The Telegraph" der sich darauf bezieht.

Prinz Bandar sagte zu Putin: "Lass uns eine einheitliche russisch-saudische Strategie über Öl zusammenstellen. Das Ziel ist eine Vereinbarung über den Preis des Öl und der Produktionsmenge, die den Preis auf den globalen Markt stabil hält."

"Wir verstehen Russlands grosses Interesse an das Öl und Gas im Mittelmeer aus Israel und Zypern. Wir verstehen auch die Wichtigkeit der russischen Gaspipelines nach Europa. Wir haben kein Interesse damit zu konkurrenzieren. Wir können auf diesem Gebiet kooperieren," sagte Bandar und er brachte zum Ausdruck, was er sage wäre mit Washington abgesprochen und die US-Regierung stünde voll dahinter.

Im Gespräch ging es um das Angebot einer Allianz zwischen dem OPEC-Kartel und Russland, die zusammen über 40 Millionen Fass Öl pro Tag produzieren, 45 Prozent des weltweiten Ausstoss. So eine Verbindung würde die strategische Landschaft der Welt völlig verändern.

Bandar versprach, wenn Russland den Widerstand gegen eine "Flugverbotszone" über Syrien im UN-Sicherheits aufgibt, dann wird die saudische Regierung massenweise russische Waffen kaufen, für mindestens 15 Milliarden Dollar.

Er fügte sogar hinzu, Saudi-Arabien würde Katar daran hindern eine Gaspipeline über Syrien zu bauen, damit kein Gas nach Europa geliefert wird, um die Konkurrenz für Gazprom auszuschalten.

Prinz Bandar versprach auch, Russland könnte seine Marinebasis in Syrien behalten, nach dem Sturz von Präsident Assad. Als Drohung deutete er an, wenn Russland diese "Geschenke" nicht annimmt und es zu keiner Einigung kommt, denn werden Terroristen aus Tschetschenien sonst die Winterspiele in Sochi angreifen.

"Ich gebe Ihnen die Garantie, die Winterolympiade nächstes Jahr zu schützen. Die tschetschenischen Gruppen, welche die Sicherheit der Spiele gefährden, werden von uns kontrolliert und sie machen nichts ohne sich mit uns abzustimmen," sagte Prinz Bandar.

Der saudische Geheimdienstchef prahlte damit, die Tschetschenen die in Syrien wüten sind ein Druckmittel, das nach Belieben von ihm aus- und eingeschaltet werden kann. "Diese Gruppen machen uns keine Angst. Wir benutzen sie gegenüber dem syrischen Regime, aber sie werden keine Rolle in der politischen Zukunft Syriens spielen."

Das Gespräch zwischen Putin und Bandar war sehr hitzig, erfüllt mit Warnungen über eine "dramatische Wende" in Syrien. Putin war aber ungerührt durch das saudische Angebot und die Drohung, liess sich nicht von seiner bisherigen Meinung abbringen.

Putin reagiert mit den Worten: "Wir wissen, sie haben die tschetschenischen Terrorgruppen seit Jahrzehnten unterstützt. Und die Unterstützung, über die sie offen gerade gesprochen haben, ist völlig inkompatibel mit dem gemeinsamen Ziel, den globalen Terrorismus zu bekämpfen. Wir sind interessiert freundschaftliche Beziehungen nach klaren und starken Prinzipien zu entwicklen."

"Unser Standpunkt was Assad betrifft wird sich nie ändern. Wir glauben, die syrische Regierung ist der beste Vertreter der syrischen Bevölkerung und nicht diese Leberfresser," sagte er, in dem er sich auf die schrecklichen Aufnahmen bezog, die Terroristen zeigen, die das Herz und die Leber eines syrischen Soldaten rausreissen und essen.

Prinz Bandar warnte Putin über die Konsequenzen, denn es gebe "keine Alternative zu einer militärischen Option," sollte Russland das Angebot ablehnen. Seit dem ist der westliche Druck auf den Kremlchef weiter gestiegen und wir sehen, die Drohung ist mittlerweile wahrgeworden, ein westlicher Militärschlag gegen Syrien steht vor der Tür.

UPDATE: Laut neuester Meldung droht Russland im Falle eines Angriffes auf Syrien durch die USA, Grossbritannien, Frankreich und Israel mit einem Vergeltungsschlag gegen Saudi-Arabien. Das wird wohl im Zusammenhang mit der Drohung von Prinz Bandar stehen, während der Olympiade in Sochi Terroranschläge der Tschetschenen durchführen zu lassen. Dann wird Amerika dem saudischen Königshaus zur Seite stehen und so schaukelt sich das ganze zu einem Weltkrieg hoch.

Völlig verrückt!

------------------------------------

Kommentar:

Für mich ist klar, wenn Prinz Bandar ganz unverhohlen Russland mit Terror während der Olympiade droht, die ausländischen Terrorgruppen in Syrien total unter seiner Kontrolle stehen, dann haben auch angeheuerte Söldner des saudischen Geheimdienst, des Mossad und der CIA den Giftgasangriff vergangene Woche in Damaskus durchgeführt.

Bandar kann sich die Frechheit mit Putin so zu reden nur erlauben, weil er Amerika im Rücken hat. Da sieht man mal, welche dreckigen Machtspiele und Drohungen hinter den Kulissen ablaufen und wie kriminell der Westen ist. Zu den versteckten Drohungen gehören auch die offenen, wie der neueste Aufruf, die Winterspiele zu verlegen oder Sochi ganz zu boykottieren.

Wer in der Lage ist 9/11 zu inszenieren, Osama Bin Laden und der Al-Kaida den Angriff in die Schuhe schieben und die ganze Welt darüber täuschen kann, der ist auch dazu fähig ohne Skrupel den Giftgasangriff gegen syrische Zivilisten zu fabrizieren, der syrischen Armee und Assad die Tat anzuhängen und diese Propagandalüge der Welt zu verkaufen.

Sie haben mit Lügen den Krieg gegen Afghanistan und den Irak begründet, gegen Libyen auch, und jetzt lügen sie um Syrien angreifen zu können. Dann kommt der Iran dran und so weiter. Sie lassen alle glauben, es geht ihnen um Frieden und Menschenrechte, dabei wollen sie nur Krieg und das Schicksal der betroffenen Menschen ist ihnen völlig egal. Ihre moralische Empörung jetzt ist die pure Heuchelei, denn sie bringen jeden Tag mit ihrem unechten "Krieg gegen den Terror" hunderte Zivilisten um.

Wir wissen schon lange, der sogenannte islamische Terror wird von Saudi-Arabien finanziert und als Werkzeug für die geopolitische Strategie der USA benutzt. Überall dort wo sie einen Konflikt auslösen wollen oder um eine Regierung zu destabilisieren, taucht die "Al-Kaida" auf, ihre eigenen Hausterroristen, die sie dann "bekämpfen" müssen. Das war auch im Balkan so.

Sie drohen nicht nur Russland mit Terror, sondern alle europäischen Länder auch. Jede Regierung die sich nicht den Erpressungen Washingtons beugt wird gesagt: "Entweder ihr macht was wir sagen oder ihr habt demnächst Terroranschläge." Das sind dann die Meldungen die wir hören über eine unmittelbar bevorstehende Terrorgefahr. Wenn die Regierung einknickt, dann passiert nichts. Ansonsten fliegt wieder eine U-Bahn in die Luft.

Es ist das Werk von Satanisten aus denen die Führung der "Achse des Bösen" besteht. So viel Menschenverachtung, Lügen, Täuschung, Mordlust und Böswilligkeit kann sich ein normaler Mensch gar nicht vorstellen. Aber, wer mit offenen Augen die ganzen Geschehnisse auf der Welt beobachtet kommt zur Erkenntnis, wir werden von einer teuflischen Brut regiert, von Psychopathen die Satan dienen.

Wie sind sonst die ganzen Angriffskriege zu erklären, die Massenmorde, die völlige Zerstörung ganzer Länder, die totale Ausbeutung, Versklavung und Verarmung? Wie John Lennon sagte: "Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran."

Und ich sage: "Sie gehen in den Krieg für den Frieden, machen Liebe mit Hass, töten um Leben zu retten, fühlen sich nicht sicher und umringen sich deshalb mit Gefahr. Wie kann man Leben schaffen basierend nur auf den Tod?

--------------------------

Die neue Mail-Adresse des Blogs lautet: asrblog()yandex.ru

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Mike trike sagt:

    Wenn ich Putin weaere und haette dieses fette Dreckschwein in meinem Buero gehabt das mir auch noch so rotzfrech droht ich haette den nie wieder rausgelassen.
    Er waere halt dann beim Essen verunglueckt (ein Haehnchenknochen haette gereicht...)
    und dann kurzerhand eine Seebestattung arrangiert wie ja auch Osama (grins)
    Daher hege ich so meine Zweifel das dieser Drecksack sich das wirklich getraut hat und Putin das straflos hinnahm

  1. freethinker sagt:

    Falls diese Kriegsverbrecherstaaten das syrische Volk angreifen, muss umgehend und nachhaltig von der syrischen Regierung reagiert werden und feindliches Militär zerstört werden. Die Angriffskrieger dieser Terrorstaaten werden natürlich versuchen möglichst feige aus der Luft zu morden, aber es müssen Möglichkeiten geschaffen werden, dass das syrische Volk sich gegen diese Aggression effektiv verteidigen kann.

  1. kieselsteine sagt:

    Hallo

    Der Widerstand hat angefangen!
    http://www.youtube.com/watch?v=MvhtgMg414U

  1. Habe heute Morgen einen link gesehen, dass Putin im Falle eines Angriffs auf Syrien, mit einem Angriff auf Saudi Arabien droht, weiß da jemand mehr zu, oder war das nur eine Ente?

  1. Nachdenker sagt:

    Es gehört auch die BRD zu den Kriegsverbrecher-Organisationen ( ein Staat ist es ja nicht ). Die massive, teilweise subtile Meinungsmanipulation, die hier herrscht, kann man mit der Kreigspropaganda des 3. Reichs vergleichen. Ich bin mal gespannt, wann zu den Durchhalteparolen umgeschwenkt wird. Putin jedenfalls ist meiner Meinung nach einer der klarsten Köpfe, die in der Politik und als Landesführer etwas zu sagen haben. Ich bin genauso gespannt, wie massiv er bereit ist bei seiner Meinung zu bleiben. Fakt ist jedenfalls, dass hier in BR-Deutschland sich kein Mensch im politischen Führungszirkel aufhält, der diesem Treiben unserer Alliierten Freunde Widerstand entgegensetzen könnte.
    LG

  1. bernd sagt:

    Rußland, Putin und Syrien was ist denn jetzt von dieser Meldung zu halten??


    Experten: Russland kann militärisches Eingreifen in Syrien nicht abwenden

    Während sich einige westliche Staaten auf ein militärisches Eingreifen in Syrien vorbereiten, zweifeln Experten daran, dass Russland, das sich strikt dagegen wendet, in der Lage ist, die Intervention zu verhindern.

    „Da die USA und ihre Verbündeten keine UN-Sanktion anfragen wollen, gibt es keine Möglichkeit, dies zu stoppen“, sagte Politikexperte Fjodor Lukjanow, Chefredakteur der Zeitschrift „Russia in Global Affairs“. „Russland wird nicht zu Waffengewalt greifen.“

    Ähnlich denkt die Leiterin des Asien- und Nahostzentrums am Moskauer Institut für strategische Studien, Jelena Suponina: „Russlands Stärke ist die Diplomatie und sein politisches Gewicht im UN-Sicherheitsrat.“ Weil die mögliche Intervention unter Umgehung des Weltsicherheitsrats stattfinden werde, „wird Russland nicht mit den gleichen Schritten kontern können.“

    „Und das ist wahrscheinlich gut so“, sagte die Expertin weiter. „Denn wie ernsthaft das syrische Problem auch immer sein mag, ist das kein Vorwand, wegen dem es sich für Russland lohnen würde, sich auf eine harte Konfrontation mit dem Westen einzulassen“. „Russland ist keine Sowjetunion mehr und kann den USA im Nahen Osten nicht mehr widerstehen.“

    „Russland wird nicht mit Gewalt reagieren“, pflichtete der Präsident des Instituts für Nahost- und Israel-Studien, Jewgeni Satanowski, bei. „Denn Syrien ist kein Bestandteil Russlands.“

    Die Experten sind sich darüber einig, dass Russland ein Eingreifen des Westens in Syrien politisch sehr scharf verurteilen und versuchen würde, eine Gruppe von Staaten für den politischen Widerstand zu mobilisieren.

    http://de.rian.ru/politics/20130828/266755263.html

  1. Sandro sagt:

    Saudi-Arabien hat scheinbar über 1000 Gefangene amnestiert, denen sie normalerweise auf öffentlichen Plätzen die Rübe abhacken, unter der Prämisse, dass sie in Syrien ihren Jihad kämpfen. Das ist ein Kriegsverbrechen!


    http://tinyurl.com/q9mhn25

  1. "UPDATE: Laut neuester Meldung droht Russland....mit einem Vergeltungsschlag gegen Saudi-Arabien."

    Sehr gut! Wird endlich Zeit, den russischen Bären los zu lassen.
    Er war lange genug im Winterschlaf...
    !!HANDS OFF SYRIA!! ihr gierigen nato-usrahellischen-bankster-vasallen, HANDS OFF!

  1. gibt es eigentlich irgendwelche handfeste Beweise, das Assads Truppen es waren? Ich konnte keine sehen und hören, im türkischen Fernsehen werden fast täglich die toten Kinder gezeigt und das es Assad war, so in der Art, wenn man eine Lüge immerwieder wiederholt, glaubt man es noch selber, dadurch wird die Lüge aber auch nicht wahrer.So wie die Lügen von 9/11.

  1. KPAX sagt:

    Russland-China u.a. schauen doch seit Jahren dabei zu wie der Nahen Osten auseinandergenommen wird.

    Die griffen nie ein und greifen nicht ein,es sei denn es wurde/wird ein 3.Weltkrieg ( vielleicht ein kontingierter) vereinbart.

  1. freethinker sagt:

    Wie kann die syrische Armee die Zerstörung ihrer Heimat durch das Natopack aufhalten? Wie kann der Massenmord an der syrischen Bevölkerung durch die westlich gesteuerten Terroristengruppen gestoppt werden? Wie kann das von den westlichen Staaten und ihren Diktaturen, wie z. B. Saudi-Arabien und Katar, nach Syrien gebrachte Chaos vermindert werden?
    Die satanische Achse ist kurz vor einer weiteren Massentötung, diesmal am syrischen Volk. Wer hält diese Banden auf? Wo bleibt das internationale Recht?

    Diese TATSÄCHLICHEN Schurkenstaaten verhöhnen die Staatengemeinschaft, diese Staaten brechen das Völkerrecht, diese Verbrecher verletzten die humanitären Regeln des Kriegsvölkerrechts und stellen die größte Gefahr für den Weltfrieden da.

    AUS KANN MAN MACHEN gegen die Aggressoren?
    Wo bleiben die zweiten NÜRNBERGER PROZESSE?

  1. Lockez Balla sagt:

    Das ist doch schon Rotzfrech von dem SAUdi !
    Diese vollgerfressene Wüstenschwuchtel droht Russland ???
    Scheint eine böse Falle von USrael zusein, denn wenn Russland das Saudische Terror-Regime Platt macht, dann hat USrael günstig Zugang zum Öl.

  1. Chang sagt:

    Für mich ist das jetztige Säbelrasseln ein immerewiges Spiel der geistig verarmten Elite. Im Grunde ist doch die USA Pleite und wohlmöglich noch mehr Länder als das wir es wissen. Das Kapitalistische System hat auf allen Ebenen versagt. Die Welt ist überschuldet und beinahe Bankrott und Amerika zückt refflexartig noch mit seinen Muskeln um das unabwendbare noch herauszuzögern nähmlich das ihr Plan gescheitert ist. Das ist eine pure Flucht nach Vorne und das haben schon andre Weltreiche so gemacht - vor dem Zerfall wurde einfach noch mit allen Mitteln versucht im Krieg das Volk zu blenden und abzulenken. Das es zu Grunde ging hat es auch nicht verhindert...! Also warten wir mal ab mit dem Amagedon - das sie jetzt nach solchen dumpfen Beweisen und Mitteln greifen müssen zeigt doch das es mit ihnen schon wirklich erschreckend tief abwärts geht!

  1. Athos sagt:

    Wie schmutzig sind doch die Geschäfte, die da wieder abgewickelt werden sollen.
    Ich hoffe nur, dass Russland standhaft bleibt und im Falle eines Angriffs des Westens auf Syrien seine Drohung wahr macht. Damit würde die grösste Diktatur dieser Welt zum mindesten empfindlich geschwächt.

    Danke füe diesen Blog, Freeman. Ich sehe bald vor lauter Wald die Bäume nicht mehr.

  1. Genau darum geht es – ums Gas und um den “ganz grossen Deal”:

    Nicht einmal eine scheinheilige “Responsibility”-Variante wird aufgezogen, sondern das Faustrecht in den internationalen Beziehungen offiziell eingeführt!

    So spricht dann ein Staatenvergewaltiger: “Ich will das Gas im östlichen Mittelmeer, und dies hole ich mir egal wie.”

    Wenn die Gasvorkommen die strategischen Ressourcen des 21.Jahrhunderts sind und die im östlichen Mittelmeer so gross sind, dass sie strategisch zentral sind, dann erklärt sich diese Aggressivität der Achse USRAHELL, GB und F und der damit verbundenen Grossfinanz, bei der die Saudischen-Perverslinge mit der zionistischen Grossfinanz im Lotterbett liegen. USRAHELL will ein durch einen Dauerkrieg total geschwächtes Syrien. Dann könne die internationalen Hyänen des Finanzkapitals und der NWO die Beute aufteilen und verschlingen. Die Beute “Gasförderrechte” wird verteilt werden.

    Wer weiss, steckt vielleicht gar der MOSSAD hinter den GIftgas-Anschlägen? Denen würde es genauso gut ins strategische Konzept passen – und wieder einmal gilt: divide et impera. Übrig bleibt ein einziger überlegener “Volkesstaat” im Nahen Osten, der sich dann rührend wieder einmal um die Vergasten kümmert... Ein Reich, ein Volk, ein Recht, mit Lebensraum im Osten, also im Gazastreifen. Das gejammer um die Vergasten ist ein Schlag ins Gesicht jener bedauernswerten Opfer der damals offen faschistischen Hyänen. Heute haben wir ja smart governement, Adolf weichgespült. einen Friedensnobelpreisträger gar, einen Black-messias,



    Dieser Krieg ist ein Exempel für das Internationale Faustrecht! Und ein Schachzug im Spiel um die Weltherrschaft. Verlierer ist allemal die freie Meinung, die freie Presse in den noch bestehenden Teilen, das Völkerrecht, und die UN.

    Dennoch: Dranbleiben, die Welt braucht dies nicht mehr, die Welt beginnt zu denken: We still have a dream!!!!

  1. Anonym sagt:

    Soll der Bandar doch machen, muss sich aber dann nicht wundern wenn über Saudi-Arabien es plötzlich Raketen regnet. Nein im ernst, lernen diese Länder nie dazu, das mann alles Diplomatisch lösen kann. Ok Saudi-Arabien ist ein Verbündeter der USA, is ja klar wenn die es nicht Diplomatisch angehen können.

    Aber wie frech muss man sein das man Russland mit Terror droht und das die Terroristen von ihnen kontrolliert werden. Echt respektlos. Russland darf einfach nicht seine Prinzipien in seiner Internationalen Politik überdenken. International finde ich haben die Russen die viel bessere Politik als so Kapitalisten Länder wie die USA.

    Sie (Russen) dürfen sich nicht provozieren lassen von dem Spaßt, sie müssen ja nichts überstürzen in Tschetschenien da die Hauptterroristen dort ja schon ausser Gefecht gesetzt worden sind.

    Beten wir zu Gott das Syrien nicht von den Kapitalisten Schweine Länder USA, GB, F und so weiter angegriffen wird. Das wäre der perfekte Einstand zum 3.Weltkrieg. Das wollen wir doch nicht.

  1. freethinker sagt:

    Syrisches Volk! Ihr habt seit mehr als zwei Jahren einen schweren Kampf gegen die vom Westen und ihren Vasallen-Staaten eingeschleusten Terrorgruppen hinter euch. Ihr habt eure Heimat mutig verteidigt. Sehr viele eurer Städte und Dörfer wurden durch die Terrorbanden zerstört. An vielen Orten richteten die von den USA gesteuerten Todesschwadronen Massaker an. Diese Gräuel versuchten die Drahtzieher und ihre Medienhuren der syrischen Regierung anzulasten. Ihr seit aber bewusst über die wirklichen Verhältnisse dieses nicht erklärten Krieges der westlichen Imperialisten gegen das syrische Volk. Millionen Menschen waren gezwungen aus ihren Wohnorten zu flüchten und das Leid der syrischen Bevölkerung ist nicht zu beschreiben. Die westlichen Kolonialisten führten harte Sanktionen durch, um den Willen des syrischen Volkes zu brechen, aber entgegen der Hoffnung der Aggressoren, das die Terrorgruppen Syrien besetzten könnten, steht das syrische Volk zu seiner Regierung und weiß durch wenn es in diese Tragödie gebracht wurde. Die Imperialisten suchten lange Zeit einen Vorwand das syrische Volk direkt zu bombardieren und haben mehrmals einen solchen Vorwand mit inszenierten Giftgasangriffen auf die Zivilbevölkerung provoziert. Nun, beim letzten und größten Giftgasangriff, starben viele unschuldige Menschen durch diese Terrorbanden und man versuchte wieder der syrischen Regierung diese Verbrechen anzuhaften und droht den syrischen Bürgern mit Bombardements ihrer Heimat. Diese kranken Imperialisten werden eines Tages ihre Verbrechen erkennen müssen und werden uns um Verzeihung bitten, da bin ich sicher. Die Zukunft wird entscheiden ob das syrische Volk frei von diesen Tyrannen bleiben wird, oder als Sklaven dieser mörderischen Imperialisten weiter leiden muss. Die Wahrheit und das Recht ist auf der Seite des syrischen Volkes, deshalb bleibt kein Platz für Furcht.

  1. Anonym sagt:

    Es ist ja ein hochinteressanter Beitrag, aber gibt es dafür auch ein Original auf Russisch oder eine andere Quelle?
    Um 19:30 Hat der der Parteivorsitzender der LDPR Schirinowski (Wladimir Wolfowitsch Schirinowski Chef der Liberal-Demokratischen Partei Russlands)im russischem Nachrichten Sender (Russia 24) das ganze naost Thema offen gelegt. Er kommt ursprünglich aus dem Militär und war als Naosteksperte in der Propaganda Abteilung tätig. Eigentlich hat er alles richtig erklärt, und für einen ASR Leser habe ich da auch nichts Neues gehört, nur die pure Wahrheit.

  1. Wenn Syrien tatsächlich von der Luft aus Angegriffen wird von USrael, hätte Syrien doch die russischen Flugabwehrsysteme die sehr effizient sind soviel ich weiss, könnte mir jemand in dieser Hinsicht noch jemand aufklären? Hoffen wir nicht das Assad gestürzt wird. Beten wir zu Gott.

    Diese Drohungen gegen Russland hat kaum eine Zeitung drüber Berichtet. Sie berichten lieber was solche Steinbrücks und Merkels sagen über den Giftgasanschlag, vor allem was solche möchte Gern Experten über das sagen. Absolut schrecklich. die schreien ja nach Krieg gegen Syrien ohne das Wort in den Mund zu nehmen.

    Aber ist das nicht gegen Internationales Völkerrecht oder so wenn man einem Land so mit Terrorismus droht? Ach nein das gilt nicht für Verbündete der USA die dürfen ja alles. Was für ne scheiss Respektlosigkeit von Saudi Arabien, Terroristen kontrolieren können sie ja, aber ihre eigene Bevölkerung die Rechte zuzusprechen nicht. Anhand diesen Bsp sieht man wer die Achse des Bösen ist. Nähmlich die NATO und die Verbündeten.

    Dieser feige Westen, wiederholt Lügen um Lügen um Lügen um ihren Imperrealismus fortzuführen, hoffen wir des die NATO Verbrecher das Syrische Volk nicht angreifen. Protestieren wir gegen die Lügen Medien.

  1. Anonym sagt:

    Also ich hab hier schon, vieles brisantes und interressantes gelesen, aber das schockt mich schon. Kann nicht glauben das Saudi Arabien so mit Putin sprechen kann. Gibt es dazu eine Quelle. Ich bin davon überzeugt dass dieser Giftgasanschlag nicht von Syrien verübt worden ist, das wäre einfach lächerlich dumm, aber das ein Land wie Saudi Arabien diese dreißigkeit herausnihmt kann ich nicht glauben.

  1. Einer droht dem anderen mit Vergeltung irgendwie kennen wir das alles ja schon.Haben die mächtigen
    aus den letzten 2000 Jahren nichts gelernt.nein wir alle müssen die Probleme anpacken,den die gegenwärtige Situation spiegelt nur die geistige Situation im gegenwärtigen Morphogenetischem Feld
    der Menschheit wider:Hass,Mord,Totschlag,Neid usw.

  1. Burno Bahad sagt:

    Hab Ich mich verlesen? Heute Mittag wurde doch schon die erste Rakete gestartet? Viele Kommentare erschließen ein völliges abwenden des MS, was auch super ist, in Kriegszeiten aber meist helfen kann um schnell aktuelle Ereignisse zu bekommen.Über den Krieg selber wird ja nie gelogen, immer schön stolz erzählen das geschossen wurde, das können die genauso gut wie lügen.

  1. chaukeedaar sagt:

    Das ist schon sehr heftig, was sich die Dunkelseite gegenüber Putin erlaubt, wenn diese Geheimdienstquelle aus Russland stimmt. Freemans Kommentar kann ich voll und ganz zustimmen. Wobei ich der Meinung bin, dass der Elite die Opfer nicht egal sind, sondern sie sind gerade ein wichtiger energetischer Teil des satanistisch-dämonischen Spiels, dass diese Logenbrüder leben.
    Herzlichst, der Chaukee

    PS: Fokussiert eure Gedanken und Intention nicht auf eine gewaltsame Einmischung Russland, sondern auf den Frieden und die moralische Unangreifbarkeit von Syrien. Denn was jetzt abgeht ist, beide Seiten innerlich auf Krieg einzustellen - da sollten wir aufgewachten Menschen nicht mitmachen

  1. tontaube sagt:

    Hallo Freeman,
    seit langer Zeit bin ich stiller Mitleser deines Blogs.
    Heute würde ich mir wünschen, eine Quelle dieses Gespräches zwischen dem Saudi und Putin zu haben.
    Woher hast du diese interessanten Informationen?
    Danke für eine kurze Info.
    Gruß

  1. Anonym sagt:

    Die Quelle ist "The Telegraph" angegeben. Ich flehe den Putin an, greif bitte das satanische Herrscherhaus der Familie Saud an. Bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte

  1. neo meo sagt:

    Wenn in dieser woche nix passiert
    dann war das alles nur eine probe des westens gegenüber russland china und iran.
    Iran hat militärisch gedroht
    Zu russland kann ich im moment nicht viel sagen
    China wird sowieso das machen was die russen machen werden z.b;
    Wenn russland angreift dann china auch

    Aber ich glaube nicht dass die amis angreifen werden
    Weil die amerikaner nicht das nötige kapital haben und wenns doch werden iran und die hizbolah nicht tatenlos zuschauen und werden israhell angreifen

  1. Anonym sagt:

    Bandar scheint ein Klein-Ganove minderer Intelligenz zu sein, wenn der Telegraph-Bericht von AEP wahr ist.
    Wenn die USA nicht mehr zu bieten haben, scheinen sie tatsächlich auf dem Rückzug zu sein.
    Putins souveräne Haltung ist erklärlich (und beruhigend).