Nachrichten

Die Panama-Papiere sind eine CIA-Operation

Dienstag, 5. April 2016 , von Freeman um 08:00

Die vergangenen Tage habe ich damit verbracht, die Informationen aus den Panama-Papieren und was die Medien daraus machen genau zu studieren. Mein Fazit vorweg, dieses "Durchsickern" an vertraulichen Informationen der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca an die Medien, genauer gesagt an die Sueddeutsche Zeitung, die von einem anonymen "Whistleblower" stammen, betreffen hauptsächlich nur die deklarierten Feinde von Washington oder die Abhängigen und Werkzeuge des State Departments. Das alleine hat mein Misstrauen geweckt, was das Motiv hinter dieser Enthüllung ist und wer dahinter steckt.


Die Sueddeutsche hat die Informationen an das "International Consortium for Investigative Journalists" (ICIJ) die in Washington sitzen weitergeleitet und die ICIJ koordiniert die Datenweitergabe und Enthüllungen mit zahlreichen Zeitungen. Wenn man sich anschaut, wer finanziell hinter der ICIJ steht, wer die grössten Geldgeber sind, dann sind es die üblichen Verdächtigen, wie die Ford Foundation und die Open Society Foundation.

Aha, also George Soros, der mit seinen "Farbrevolutionen" die Politik des US-Aussenministeriums verdeckt umsetzt. Das erklärt, warum die westlichen Medien, obwohl Präsident Putin mit keinem Wort in den Papieren erwähnt wird, trotzdem ihn als Hauptverdächtigen hinstellen. Auf der anderen Seite, kein einziger namentlich genannter Staatsführer unterliegt dieser Kritik.

Das soll unparteiischer, ausgewogener Qualitätsjournalismus sein??? Es ist der absolute Beweis, wir haben es mit Medienhuren zu tun!!!

Sie konstruieren mit an den Haaren herbeigezogenen Unterstellungen durch angebliche Jugendfreunde eine Verbindung zu schwarzen Konten. Für mich eindeutig eine von Washington gesteuerte anti-russische Schmierkampagne. Nur darum geht es, plus der Wink mit dem Zaunpfahl an die "Alliierten", wir haben euch in der Hand. Geliefert kann nur einer die Daten haben, ein US-Geheimdienst, vermutlich die CIA.

Ist es nicht interessant, kein prominenter Name eines US-Staatsbürgers steht in den Papieren. Wie ist das möglich, wo doch Panama eine US-Kolonie ist und gerne von Amerikanern zur Steuerhinterziehung benutzt wird oder wurde? Die Daten legen nur die Offshore-Geschäfte von insgesamt 140 Politikern und hohen Amtsträgern aus aller Welt offen. Die sind offensichtlich gezielt ausgelesen und gefiltert worden.

In den Unterlagen finden sich die Namen von zwölf amtierenden und ehemaligen Staats- und Regierungschefs, zum Beispiel die Premierminister von Island und Pakistan und die Präsidenten von Argentinien und der Ukraine. In den Unterlagen tauchen aber auch Namen von Spionen, Drogenhändlern und anderen Kriminellen auf. Zudem haben zahlreiche Sportstars und Prominente Offshore-Firmen genutzt.

Die ICIJ hat hundert Medienunternehmen in 76 Ländern an den Recherchen beteiligt, darunter NDR, WDR, BBC, Guardian, Le Monde und Haaretz, die alle dem westlichen Medienmonopol angehören. Warum keine russischen, chinesischen, syrischen oder iranischen Medien? Warum hat man sie nicht beteiligt? Ja warum wohl.

Sehr verdächtig ist die Tatsache, nicht wir alternativen Medien und die Öffentlichkeit haben ungehinderten Zugang zu den ganzen Daten, so wie Wikileaks es mit geheimen Daten macht, alles online zu stellen, sondern nur die kontrollierten Lügenmedien dürfen herausgeben und interpretieren was SIE für richtig halten. Die Weltöffentlichkeit wird bevormundet und soll nur das wissen was es wissen soll.

Guckt euch an, was der britische Guardian für eine Infografik gebastelt hat, um die Menschen zu überzeugen, Präsident Putin hat Milliarden versteckt. Es werden überhaupt keine Fakten präsentiert, kein einziger Beweis, er hätte etwas illegales getan, sondern nur aus der Luft gegriffene Verbindungen zu Jugendfreunden und Firmen konstruiert. Um die Menschen emotional zu beeinflussen wird dramatische Musik verwendet, einschliesslich eine James Bond artige Untermalung.



Wow, ist das alles? Hier geht es eindeutig NICHT um seriösen Recherche-Journalismus, sondern um eine Schmierkampagne.

Der Guardian benutzt eine Wortwahl in seinen Artikeln über diese "Enthüllung", die nicht gerade Vertrauen in ihre journalistische Arbeit weckt. Ich übersetze einen Paragraphen, um euch zu zeigen was ich meine:

"Verdächtige Zahlungen, die von Putins Spezis in einigen Fällen möglicherweise als Schmiergeld bestimmt waren, sind möglicherweise im Austausch für russische Regierungsaufträge gewesen. Die geheimen Dokumente suggerieren, dass viele der Kreditzahlungen ursprünglich von einer Bank in Zypern stammen, zu einer Zeit, als die Mehrheitsbeteiligung die russische staatlich kontrollierte VTB Bank bessas."

Wer bestimmt, was eine "verdächtige" Zahlung ist? Wie heisst die "eine Bank"? Oder wer weiss, wer ein "Spezi" von Putin ist? Dann die Wörter "möglicherweise" und "suggerieren". Das sind doch keine bewiesenen Fakten, sondern nur unbewiesene Unterstellungen und Mutmassungen, um Menschen negativ zu beeinflussen. Und so ist die ganze Argumentation gegen Putin aufgebaut. Vor einem Gericht würden solche wagen Aussagen wegen fehlender Beweiskraft als irrelevant abgewiesen werden.

Wie ich sagte, die Panama-Papiere sind unter anderem meiner Meinung nach eine Schmierkampagne gegen Putin, um in der russischen Bevölkerung das Vertrauen in ihn zu untergraben. Es gehört zu der Reihe an falschen Beschuldigungen und Verteufelungen, die schon seit über einem Jahrzehnt andauern.

Präsident Putin "war nie involviert. Es ist Bullshit", sagte Andrey Kostin, Chef der VTB Bankgruppe in einem Interview mit Bloomberg am Montag. Er wies den ICIJ-Bericht zurück, die Bank hätte Kredite durch eine Niederlassung in Zypern an einen "engen Freund" des Präsidenten gegeben.

Dmitry Peskow, der Pressesprecher des Präsidenten, sagte dazu:

"Es ist offensichtlich, dass die Informationsfälschungen einen neuen Gipfel an 'Putinphobie' erreicht haben, was es unmöglich macht, gut über Russland zu sprechen oder irgendeine Handlung die Russland macht oder irgendeinen Erfolg den Russland geniesst. Man muss schlecht sprechen und man muss viele schlechte Sachen sagen, im Überfluss, und wenn es nichts anderes zu erzählen gibt, dann muss man etwas erfinden. Das ist erwiesen für uns."

Interessant ist, gegen den ukrainischen illegalen Präsidenten Poroschenko liegen laut Panama-Papiere tatsächlich Beweise über Schwarzgeldkonten vor, aber er wird von den Westmedien nicht angegriffen. Das gleiche trifft auf den britischen Premier Cameron und den saudischen König zu. Ist ja auch klar warum. Sie gehören zu "uns" und sind Washingtons Marionetten, die man mit Erpressung kontrolliert.

Wie ich vorher sagte, kein einziger prominenter Amerikaner wird in den Panama-Papieren erwähnt. Wie ist das möglich? Die westlichen Medienhuren ergeifern sich nur über alle anderen sogenannten "Bösen" dieser Welt. Nicht über zum Beispiel Hillary Clinton und ihre lange Reihe an verbrecherischen Taten, oder über ihre Familien-Stiftung, die nur als Empfängerin von Schmiergeld dient. Eine kriminellere und korruptere Person als sie gibt es fast nicht. Dabei will sie Präsidentin werden.

Die Panama-Papiere sind eine CIA-Operation zur Desinformation und die Westmedien sind das Propagandaorgan Washingtons!

Ich möchte auf meinen Artikel hinweisen: "Die grösste Steueroase sind jetzt die USA". Darin zeige ich auf, Rothschild hat ein Konstrukt zur Steuerhinterziehung in Reno, Nevada errichtet. Überhaupt ermöglichen die US-Behörden ausländische Vermögen steuerbegünstigt in Amerika anzulegen. Also geht es bei den Panama-Papieren auch um einen Angriff gegen die Konkurrenz, damit das grosse Geld zu Rothschild und in die USA fliesst. Was ICIJ betrifft, wo Soros draufsteht ist Rothschild drin!

Zum Schluss, es ist nur reiner Zufall natürlich (lach), Panama ist einer der wenigen Länder, die sich weigern, die Vereinbarung über einen automatischen Datenaustausch von Finanzinformationen der OECD zu unterzeichnen, genannt Common Reporting Standards. Die Panama-Papiere sind deshalb auch ein Schuss vor dem Bug gegen Panama und alle anderen, diese Weigerung aufzugeben. Es geht um die globale Besteuerung, die als Basis für die globale Regierung dient.

-----------------------

Andere Meinungen dazu:



insgesamt 38 Kommentare:

  1. NEO sagt:

    Ich teile Deine Meinung, aber ein paar Zusatzinformationen. Poroshenko wurde gestern kurz im Spiegel auf der Titelseite prominent vorgeführt. Außerdem, wo Soros draufsteht ist Rothschild drin. Und da die feine Frankfurter Familie im selben Geschäftsgebiet arbeitet wie der Waffen SS Sohn Jürgen Mossack gibt es auch eine direkte Verbindung zu den "Panama Papers"

    Übersetzter Auszug des gestrigen Artikels von Zerohedge:
    Ja, Mossack Fonseca mag jetzt Geschichte sein und seine zahlreichen superreichen Kunden wurden aufgedeckt, aber kein geringerer als Rothschild freut sich jetzt über die doch eher lukrative Nachfolge. Eigentlich, wenn man an Verschwörungen glaubt, könnte man zu dem Schluss kommen, daß der heutige dramatische Einsatz gegen die Panama "Offshore Industrie" nichts anderes war als ein Schlag gegen die Konkurrenz von einheimischen (US-amerikanischen) Vermittlern von "Steueroasen"... so wie Rothschild.

    Zum kompletten Verständnis sollte man den ganzen Artikel hier lesen:
    www.zerohedge.com/news/2016-04-03/mossack-fonseca-nazi-cia-and-nevada-connections-and-why-its-now-rothschilds-turn

  1. Ich habe auch in den letzten Tagen eine Reihe von Anti-Putin-Artikeln zu Gesicht bekommen, in denen haarsträubende Behauptungen aufgestellt werden. Auf diese Weise will man die anstehende Parlamentswahl in der Russischen Föderation im September dieses Jahres beeinflussen. Dass die PUTIN-Partei "Geeintes Russland" wieder die Mehrheit der Parlamentssitze erhält, ist das Schreckgespenst des Westens. Deshalb wird die Dreckschleuderpresse angekurbelt.

  1. NEO sagt:

    Vielleicht übersetze ich noch diesen Teil des Artikels:

    Rothschild, die jahrhunhdertealte europäische Finanzinstitution hat eine Investment Gesellschaft in Reno, Nevada gegründet, ein paar Häuserblocks entfernt von den Casinos Harrah’s und Eldorado. Sie verschieben dort aufgrund neuer internationaler Regelungen, die Vermögen von wohlhabenden ausländischen Kunden aus Offshore Oasen wie den Bermudas hinein in ihren Investmentfond in Nevada, der von den neuen Offenlegungsbestimmungen ausgenommen ist.

  1. Sputnik berichtete bereits am 28.März das laut Kreml-Sprecher Peskow eine Medienkampagne gegen Putin und sein Umfeld geplant sei.
    Dabei solle es um Offshore-Aktivitäten gehen.

  1. Also, die übliche Globale-Mainstream-Hirnwäsche auf ALLEN TV-Kanalien, gedruckten Lügenverbreitungs-Schmierenblättern rund um den Globus - brennt momentan um den Planeten wie ein Buschfeuer.... - Obama lobt den "investigativen Journalismus" und die Journalisten-Drecksbande ist grad dabei sich selber als Retter der "Ehrlichen" quasi Heilig zu sprechen! -
    .
    Anstatt, dass Hillary Clinton & die ganze Bankster-Cabale Bush 911/Irak/Syrienkrieg/311 Fukushima....usw. endlich vor Gericht gestellt werden - kommt deren Gegenattacke...triefend vor scheinheiliger Heuchelei und falscher, gespielter Besorgnis um Recht & Gerechtigkeit - es kommen einem fast wieder mal die Tränen, echt Leute!!!
    .
    Und übrigens...irgendein dubioses Hackerteam im Auftrag gewisser NGO's (schon nach 2 Ecken taucht der Name Soros auf) spielt den Journalisten Terrabites an Daten zu - die dann eine Armada von Journalisten der Süddeutschen Zeitung, Guardian und anderen Konzern-Medien, kontrolliert v. d. üblichen Verbrecher-Banken & Konsorten ausgewertet wurden - - - führen zur endgültigen Verurteilung, Schuldig Sprechung der auserwählten Sündenböcke - welche nun öffentlich Hingerichtet werden....die Köpfe rollen schon....
    .
    Umfassende offizielle gerichtliche Untersuchung, Wahrung der Unschuldsvermutung, Gerichtsverfahrung vor der Urteilssprechung??? Fehlanzeige!!!! Vorverurteilung wie in Faschistischen Regimes & Diktaturen üblich, man könnte meinen die Nazi, Soviet & Chinesische Kommunistische Volkspropaganda unter Mao hätten sich wie ein Chamäleon transformiert und verkaufen uns diese Scheisse als Unterhaltung im Abendprogramm - gestylte Models in Designerklamotten mal sexy - mal weniger mit bis zur unkenntlichkeit geschminkten Fratzen und Silikontitten!
    .
    Es scheint die Teufel sind unbesiegbar und die Welt ist echt zur Hölle verdammt! Niemand - ausser ein noch teuflischerer Despot à la Hitler/Stalin = Ein noch grösseres Uebel, kann sie stoppen!!! Anscheinend sind die wenigen "Intelligenten Eliten" am Arsch, hoffnungslos in der Defensive und mangels krimineller Energie niemals in der Lage den organisierten Kriminellen das Handwerk zu legen!
    .
    Sind diese verkommenen Schweine (Zionisten-Mafia) wirklich die einzige Möglichkeit den Aufstieg Chinas-Russlands zu verhinder?! Wer die Geschichte liest, weiss dass diese Herrschaften NICHTS GUTES im Schilde führen (Iwan der Schröhökliche, die chin. Mauer hält heute noch mit menschl. Knochenstärke/Zement aus Knochenmehl zusammen)....Brutal Planet - Babylonische Zeiten kommen auf die Welt zu 1000 Jahre totale Sklaverei oder länger....die Elite wird die nutzlosen 95% gnadenlos vernichten, ausmerzen, töten - sind ja bereits dabei mit Genozid im Nahen/Mittleren Osten seit 911...

    Brutal Planet....

  1. https://www.youtube.com/watch?v=X9tTcl-EPjA

    Alice Cooper

    "Brutal Planet"

    We're spinning round on this ball of hate
    There's no parole, there's no great escape
    We're sentenced here until the end of days
    And then my brother there's a price to pay

    We're only human, we were born to die
    Without the benefit of reason why
    We live for pleasure to be satisfied
    And now it's over there's no place to hide

    Why don't you, come down to
    It's such a brutal planet
    It's such an ugly world
    Why won't you, come down to

    "This world is such perfection" (What a sight)
    "It's just like paradise" (For my eyes)
    "A truly grand creation" (What a sight)
    "From up here it looks so nice" (For my eyes)

    It's such a brutal planet
    It's such a living hell
    It was a holy garden
    That's right where Adam fell
    It's where the bite was taken
    It's where we chose to sin
    It's where we first were naked
    This is where our death begins

    We took advice from that deceiving snake
    He said don't worry it's a piece of cake
    And sent us swimming in a burning lake
    Now we're abandoned here for heaven's sake

    Why don't you, come down to
    It's such a brutal planet
    It's such an ugly world
    Why won't you, come down to

    "This world is such perfection" (What a sight)
    "It's just like paradise" (For my eyes)
    "A truly grand creation" (What a sight)
    "From up here it looks so nice" (For my eyes)

    Here's where we keep the armies
    Here's where we write their names
    Here's where the money got us
    Here's our famous hall of shame
    Here's where we starve the hungry
    Here's where we cheat the poor
    Here's where we beat the children
    Here is where we pay the whores

    Why don't you, come down to
    It's such a brutal planet
    It's such an ugly world
    Why won't you, come down to

    "This world is such perfection" (What a sight)
    "It's just like paradise" (For my eyes)
    "A truly grand creation" (What a sight)
    "From up here it looks so nice" (For my eyes)

    Right here we stoned the prophets
    Built idols out of mud
    Right here we fed the lions
    Christian flesh and Christian blood
    Down here is where we hung him
    Upon an ugly cross
    Over there we filled the ovens
    Right here the holocaust

  1. Rainer sagt:

    Als ich auf der Blöd-Zeitung war und das große Titelbild mit Putin als Teufel und der überschrift Panama-Skandal sah wurde mir bereits sofort klar das es wieder US-Propaganda war ohne den Artikel überhaupt zu lesen. Das Thema scheint den Deutschen aber nicht zu Interessieren, denn selbst wenn es so wäre, wäre es nichts neues. Steueroasen, Geldschiebereien etc. hat es schon immer gegeben und wird es auch immer geben. Die Vorwürfe sehen in meinen Augen aus wie ein schlechter April-Scherz.

  1. Eckart sagt:

    Die NSA rühmt sich jedes Ding der Internetwelt ausspähen zu können. Und diese Kanzlei in Panama ist nun rein zufällig von einem kleinen Datenspion geleakt worden - na wer das glaubt....

    Dem transatlantischen Käseblatt "Süddeutsche Zeitung" wurde nun die Huld zuteil (natürlich) im Konjunktiv Putin Korruption und private Geldwäsche zu unterstellen. Man ist der Hoffung, dass der Pöbel nun brüllt: "Haltet den Dieb".

    In Wahrheit stecken jedoch US-Finanzinteressen dahinter. Die Ford Foundation, Carnegie-Stiftung, Rockefeller Family, Fund WK Kellogg Foundation, Open Society Foundation (George Soros) … und viele andere mehr. Alles "ehrenwerte" Seilschaften.
    Ihr Anliegen ist es in erste Linie die ausländischen Steueroasen trocken zu legen und die entsprechenden Geldströme in ihre eigenen Häfen zu lotsen.
    Die USA fordern von Anderen Offenlegung ihrer Finanzen, sind aber im Gegenzug nicht bereit Vergleichbares zu bieten.
    So sind sie in der Lage ausländische Einlagen mittels ihrer sehr sonderbaren Gerichtsbarkeit jedezeit zu enteignen. Eine "wunderbare" Geldquelle mit der sie ihre verbrecherischen Kriege fortan zusätzlich finanzieren können.

  1. Chang sagt:

    Seht Euch an was die Spaniern mit den Indianern Mittelamerikas gemacht haben. Oder die Römer mit den Germanen die sie als ein primitives Volk ohne Kultur und ohne Glauben diffamiert haben, sie waren eben Barbaren. Immer musste mann die andren erniedrigen um sich höher zu stellen als mann in Wahrheit war. Mann kann kein auf brutaler Gewalt beruhendes System am Leben erhalten wenn nicht dahinter eine ebenso gewaltätige Kraft liegt. Am Ende sind alle diese einstigen Imperien an ihrer eigenen Gewalt erstickt und zugrunde gegangen, weshalb sollte nicht das Gleiche mit der heutigen USA passieren? Die Geschichte der USA ist eine einzige Gewaltorgie sondergleichen! Mann kann nur noch mit extremen Lügen, Manipulationen, Erpressungen und Gewalt am Ende überleben. Für mich sind das die letzten Zuckungen eines Imperiums das versucht sich noch mit solchen Mitteln über Wasser zu halten. Und nichts käme den USA mehr gelegen als das Putin (Russland) sich reizen liese und zu einem Gegenschlag ausholen würde. Die Verlierer und Opfer am Ende wären wieder die Europäer und Russen! Und die Amerikaner mit ihrer perversen Agenda die indirekten Gewinner die sich durch die Zerstörung von Europa und Russland wieder heimlich aus der kranken Verschuldung gegenüber der Welt geschickt ein weiters mal herausgewunden haben. Wenn ein System nicht mehr zu retten ist dann kommen immer die gleichen fasischtischen Problemlösungen wieder in den Vordergrund. Die Theorie der verbrannten Erde! Mann zerstört alles um es wieder neu aufzubauen. Mann operiert den Krebs raus und fragt sich nie weshalb es zum Krebs gekommen ist? Zerstörung ist das propante Mittel dieser armen Psychopathen und kranken Geister! Es hat ja immmer bisher funktioniert, weshalb also eine andre Methodik anwenden? Weil sie alles was leben hat hassen - hassen sie sich auch selbst und haben eine paranoide Art damit sich selbst auszulöschen. Ihre Denkart dreht sich nur noch um Zerstörung und alles in sich einzuverleiben was sie nicht unter Kontrolle haben. In ihnen drinnen hat sich im wahrsten Sinne ein Dämon eingenistet und treibt ein teuflisches Spiel mit dem Leben aller.

    Wenn ich aber die Kommentare lese auch in öffentlichen Lügenmedien sehe ich doch das immer weniger sich an der Nase herumführen lassen und dieser Propaganda nicht mehr so auf dem Leim gehen. Wieso haben die öffentlichen Medien immer mehr so dermassen Mühe ihre Blätter und Hetzen unters Volk zu bringen. Die Auflagen brechen stetig jährlich auf dramatischste ein.

    Wir können von Glück sprechen das wir einen besonnenen Putin haben der nicht auf solche Provokationen eingeht aber wie lange noch? Auch als hoch beliebter Präsident wird das irgendwann seine Autorität untergraben wenn er ständig von den westlichen Medien mit Dreck beworfen wird.

    Ich bin aber davon überzeugt das nach einem solchen Sturm wieder Stille danach eintrifft und die Sonne hinter ihren dicken Wolkendecken zum Vorschein kommt! :-) Sie werden ihre kranke Agenda nicht durchbringen wie es die Spanier, Briten, und Römer usw. auch nicht geschafft haben ihr Imperium für alle Ewigkeit zu zementieren! Mann sagt doch so schön im Volksmund - wer eine Grube gräbt fällt am Ende selbst hinein......und das wird auch ein weiteres mal so passieren. Ich vermute sogar das Trump ihr grösster Erzfeind diese Wahlen gewinnen wird und dann ist die Situation auf ihrem Spielbrett schon wieder eine ganz andre :-)

  1. tanzdichfrei sagt:

    Es ist nicht nur schade um Russland, Putin so verdächtig in den Dreck zu ziehen - möglicherweise so ganz ohne Beweise. In Island haben die Menschen den Köder gefressen, Island - hmmm interessant!
    Das kein Ami aufgeführt war, viel mir auch sofort auf und was wirklich verdächtig ist; ein Tag vorher war IWF wegen Wikileaks (!) medial präsent - und jetzt? nix, nada, kein Wort und das innerhalb von 24 Stunden! wow! Zum anderen wurden diese panama-Daten anscheinend ein Jahr vorher an verschiedenen Zeitungen weitergereicht - und genau jetzt war der richtige Zeitpunkt dies zu veröffentlichen, merkwürdige Sachen gibts...

  1. Skeptiker sagt:

    Der Artikel ist mal wieder eine gute Nachhilfe für all diejenigen, die noch immer nicht kapiert haben, wie Medien als Propaganda- und Rufmordinstrument der Mächtigen funktionieren. Neben dem Präsidenten Russlands ist es der isländische Ministerpräsident Gunnlaugsson, der medial vernichtet werden soll. Die im Amt befindliche Regierung Islands hat es gewagt, dem Volkswillen zu entsprechen und den EU- Aufnahmeantrag zurückzuziehen. DAS GEHT GAR NICHT!!!.Wenn dieses Beispiel Schule macht, könnte das ganze Bürokratenmonster in Brüssel in Gefahr geraten. Da muss man so en passant noch einen Regimewechsel in Soros- Manier auf der renitenten Insel aus Feuer und Eis bewirken. Hoffentlich durchschauen die wackeren Nordländer diese Intrige.
    Was die Bürger Russlands betrifft, bin ich da zuversichtlicher. Die haben in Form der Ukraine das abschreckende Beispiel direkt vor der Haustür. Anschaulicher kann man eigentlich nicht präsentiert bekommen, zu welchem Ergebnis die Kampagnen des Westens gegen eine amtierende Regierung führen. Zu einem gescheiterten Staat!

  1. xabar sagt:

    Die CIA gibt es seit 1947,als sie den alten Geheimdienst OSS (=Office for Strategic Services) ablöste, um gezielt gegen die damalige Sowjetunion, aber auch gegen Stalin, zu desinformieren und um in den neuen sozialistischen Ländern, darunter z. B.die CSSR, zu spionieren und um Umstürze zu planen, womit man in jenem Land begann.(Vgl. Noel Field-Affäre) und um solche 'Kommunisten' oder 'Reformkommunisten' an die Macht zu schieben, die das Vertrauen der US-Eliten besaßen, darunter Chruschtschow.

    In den fünfziger und sechziger Jahren dehnte die CIA ihre Tätigkeiten auf dem gesamten Globus aus, und sie konnte dies, weil der US-Imperialismus an die Stelle des britischen getreten war und fast alle imperialen Positionen der Briten übernehmen konnte und von den britischen Geheimdiensten natürlich alle Informationen übernehmen konnte. Der MI 6 zog sich erstmal diskret zurück und der CIA trat an seine Stelle. Unzählige Putsche waren die Folge, um zu verhindern, dass Länder einen unabhängigen oder sogar sozialistischen Entwicklungsweg gehen konnten, darunter der Iran (Putsch 1953 gegen Mossadegh oder Brasilien, Putsch 1964, als man dort einen Faschisten an die Macht brachte, die Ermordung Lumumbas im Kongo, die Teilung Vietnams, der Putsch in Chile 1973 usw. usf.).

    Heute versucht man in Lateinamerika einen konservativen Frühling, der schon Früchte gezeitigt hat: in Argentinien sind die Kirchners weg, in Venezuela hat die Rechte die Parlamentswahlen gewonnen, in Bolivien scheiterte die Verfassungsreform, um eine weitere Amtszeit für Evo Morales zu ermöglichen, und in Brasilien ist man dabei, eine Farbenrevolution zu initiieren. Und der wichtigste Hebel ist der Verwurf der Korruption, mit dem man gegen Evo Morales und Dilma Rousseff arbeitet, mit dem man nun auch gegen Putin arbeiten will, um ihren alten Traum zu realisieren, in Russland eine Farbenrevolution zustande zu bringen, um in diesem Russland wieder einen Jelzin an die Macht zu schieben. Unter Medwedjew, Putins Vorgänger, war man schon nahe dran, das hinzubekommen, aber unter Putin, der hervorragende Umfragewerte hat, ist das sehr schwierig. Also versucht man sich in 'character assassination': sein hohes Ansehen muss unbedingt nach und nach demontiert werden, und man kann das nur schaffen, wenn man verdeckt arbeitet, also z. B. mit solchen 'Enthüllungen' oder 'Papers' (erinnert an die Pentagon Papers, mit denen man damals Nixon zu Fall brachte) und sich so genannter 'Whistleblower', die natürlich anonym bleiben müssen, versteht sich, bedient, denn solche WBs sind bei vielen glaubwürdig.

    Um glaubhaft zu bleiben, nennt man dann auch solche Leute, von denen jedermann weiß, dass sie korrupt sind, wie den Schoko-Milliardär Poroschenko oder einen hochbezahlten Fußballprofi wie Messi, von dem man das vermuten würde.

    Ziel ist es, Putin zu demontieren, und ich bin sicher, dass da noch viel mehr kommt, und ich könnte mir auch vorstellen, dass das kommende Bilderbergtreffen sich dieser Frage im Einzelnen widmen wird: Wie werden wir ihn los???

  1. duisburger38 sagt:

    Dirk Müller sieht es genau so!!!!

  1. Deine Antwort ist Vollkommen richtig und ich stimme mit allem über ein allerdings hätte ich ein paar Ergänzungen und bin gespannt ob Freeman diesen Kommentar freigibt ;) Du hast recht das alle großen Imperien unter gegangen sind so auch die USA die noch an Bedeutung verlieren wird allerdings zu noch größerem Unwohl nähmlich der NWO, übrigens basieren sämtliche Imperien auf der selben Uralten und den Menschen doch so fremdem Geschichte einem Muster, es waren nähmlich alles Versuche des Satans die Macht über die Menschen der gesamten Welt zu ergreifen in der Bibel oft erwähnt gipfelnd in einem Weltstaat mit Weltreligion unter der Leitung des Antichristen dem Statthalter und der Antithese Luzifer's zu Jesus Christus. Es lief alles nach dem selben Schema nur anders Verpackt und wer das nicht erkennt ist blind und Taub die alten KÖNIGE? PHARAONEN? CÄSAREN? Und was nicht noch alles, sie basierten auf Okkulten Praktiken die die Priester angewendet haben um mit den Göttern ( Dämonen die sich als Lichtgetalten Tarnen zur Täuschung der Menschen, auch hiervor wird gewarnt in der Bibel) unteranderem deshalb hat Gott Jesus geschickt das Fleischgewordene Wort/Wille keine Vision, Halluzinationen ausgelöst durch Rauschmittel, exzessives Treiben wie Tänze, hungern etc. und daher rührende Besessenheit, durch diese erhielten die Priester ihre Befehle von den "Göttern" dies haben sie dann natürlich als treue Diener der anderen Seite weiter getragen an Leute wie die Pharaonen, Cäsaeren, Könige und heute die POLITIKER sie holen sich ihre Okkulten Befehle und Anweisungen über Geheimbünde wie die Freimaurer, Rotarier, usw usw entweder sind sie direkte Befehlsempfänger der Dämonen wie zB die Bush Familie oder die Rothschilds aufjedenfall oder sie sind BEFEHLSEMPFÄNGER anderer Art da wie du sicherlich weißt Freeman die Politiker ohne ihre Berater/Geldgeber/Meinungsmacher gsrnichts wären und keine Politik machen könnten denn sie alle müssen dem ETABLISHEMENT dienen das vor Okkulter Teufelsanbetung nur so trieft, Vorallem in den USA so geben die Direkten Empfänger es weiter an die Leute die keine Ahnung haben von der Sache und das Ding ist ein echt Praktischer Selbstläufer da einige nicht wirklich wissen was sie da machen und wirklich meinen Sie tun schlimme Sachen in guten Absichten. Ich könnte Stunden weiter schreiben jedenfalls hab ich keine Lust mehr wenn einer mehr darüber erfahren will soll er mir nh E Mail schreiben an wladi1233@hotmail.de

  1. Du scheinst Medwedjew extrem zu unterschätzen xabar, er ist noch Grün hinter den Ohren aber er kann mit mehr Erfahrung Putin beerben. Nur weil seine erste Amtszeit als Präsident Russlands nicht gerade gut war, heisst das noch lange nicht das er jetzt ein Verräter ist zudem er ja selbst einer der die Positionen Putins vertritt. Deshalb denke ich nicht das er ein US-Handlanger ist.

  1. monean sagt:

    Da muss man sich echt um unsere Zukunft Sorgen machen,http://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Das-ist-doch-das-mit-den-Steuern-und-Messi--15803758

  1. anonym sagt:

    Werden diese viecher nicht endlich aufgeben es reicht sie haben sryrien krieg verloren gegen Putin, sie haben finanzkrieg gegen China/putin verloren, sie haben ukraine konfrontation krim übernahme verloren gegen putin, ihr dreckiger plan EU mit Flüchtlingen zu überfluten und wk3 starten ist gescheitert wegen putin es reicht an dem Final Boss ist kein durchkommen für dieses pack. Ich möchte endlich das die innovativen Techniken, faire Finanz system für alle auf der welt freigegeben werden. Die Menschheit liegt schon generell schon 50 jahre zurück sei es im Technick oder Gerechte Regierung oder Faire Finanz system und mehr. Es reicht jetzt sollen angeblich anschläge mit Atombomben geplant sein als warm up.

  1. Chang sagt:

    Sie haben es leider geschafft. Aktuell die neuste Meldung. Somit wird höchst wahrscheinlich eine US-Marionette in kürze vorgestellt und installiert! Und Island bleibt in der EU. Da werden vermutlich jetzt in der USA und in Brüssel im Geheimen die Korken knallen :-( Und vermutlich werden auch die Brasilianer bald durch US Gnaden eine US Marionette bekommen. Es ist so krank wenn mann sich vorstellt wie eine kleine Gruppe von geistesgestörten Mafiosis ganze Länder terrorisieren und manipulieren kann. Und trotzdem bin ich immer noch davon überzeugt das dies in Russland nicht passieren wird und das das auch ein ganz wichtiger Grundstein bleiben wird das die NWO Agenda noch nicht ihre volle Kraft erzeugen konnte. Bestimmt wie ein Kommentator hier richtig formuliert wird mann am nächsten Bilderberger Treffen den nächsten US-Präsidenten wählen denn das dürfen natürlich nur Sie (Pharaonen) und wie mann Putin doch noch am Ende in die Knie zwingt und ihn dem Volk gegenüber unliebsam macht. Und natürlich auch kommen dort keine Terroristen hin weil sie ihre Treffen sicherer abschwirmen gegen alles Unliebsame als das berühmt berüchtigte Fort Nox :-)

  1. i-forest sagt:

    Hallo,
    jeder Politiker und Geschäftsmann der mit größeren Summen oder Steuern zu tun hat, weiß das ab Januar die USA die größte Steueroase weltweit sind und das Bankgeheimnis garantieren was für andere Länder nicht gilt. Diese Info muss von jedem Politiker bei Interviews kommen.

    Ansonsten handelt es sich um einen falschen Fünfziger. Da sind schon einige aufgefallen, von denen ich das nicht gedacht hätte. Also aufpassen, dass man nicht zu viele falsche Fünfziger in seinem Oberstübchen hat.

  1. Chang sagt:

    Noch eine versteckte kurze Meldung aus der Welt nebenbei die nicht in den westlichen Mainstreammedien so publiziert wird.

    Bangkok - Unnachgiebige Regierungskritiker sollen in Militärlagern Intensivkurse durchlaufen, um ihre Einstellung zu ändern, kündigte Armeechef General Teerachai Nakwanich an. Der Nationale Rat für Ruhe und Ordnung (NCPO) bestätigte, dass die Fortbildungskurse, die eine intensivere Version der bisherigen Gespräche zur Änderung der Einstellung sein werden, von Leuten belegt werden sollen, die den NCPO immer wieder kritisieren.

    Es sei auch schon eine Liste mit Namen der Kursteilnehmer vorbereitet worden, sagte General Teerachai und deutete an, dass einige „bekannte Gesichter“ dabei seien, die schon mehrmals gegen NCPO-Verordnungen verstoßen haben.

    Die Lager sollen im ganzen Land entstehen, auch in den Provinzen Yala und Pattani.

    Das ist auch wieder so ein Pilotprojekt wie das Abschaffen von Bargeld, da Bail-in der Banken usw.. Wir sind bloss alle Versuchskaninchen für Sie in einem grossen Labor das Welt sich nennt. Wenns funktionieren sollte wird kurzerhand darauf das immer in grösseren Masstäben umgesetzt. 1984 lässt grüssen! Zieht Euch warm an alle - FEMA Camps und andre dieser sogenannten "Lager" kommen bald für uns alle hier!

  1. Dass sie den Isländer am Wickel haben und das Volk darauf rein fällt, ist dem Umstand geschuldet, dass die isländische Regierung die Banken hat pleite gehen lassen und die Banker in den Knast gebracht hat. Das ist natürlich ganz gegen die Spielregeln der Herrschenden (damit meine ich nicht die Politkasperl). Poroschenko steht eh auf der Abschussliste derer. Deswegen haben sie ihn auch am Wickel und lassen ihn somit fallen, ebenso die ausländischen Banken (eh Drecksäcke), aber nicht die amerikanischen Institute. Deswegen eine NSA-CIA-Mossad und "wie sie alle heißen"-Operation. Wer glaubt noch den ganzen Betrug. Es ist Geist- und Körperverletzung, jeden Tag die ÖR-konformen Nachrichten zu verfolgen. In den Blogs zu lesen, macht mich nur noch wütend.

  1. Die Panamapapiere = eine Lachnummer! Die Westpresse wird immer blöder und unglaubwürdiger. Ob sie jetzt abgehalfterte, arbeitslose Zirkusclowns einstellen statt Journalisten? Es sieht ganz danach aus.

  1. robroynatur sagt:

    Scheinbar wussten die Russen schon am 28 März, dass Präsident Putin verleumdet werden soll. https://www.rt.com/politics/337450-putins-spokesman-warns-of-fresh/

  1. Flori sagt:

    Gefickt eingeschädelt, aber fast wieder zu plump dabei vorgegangen. Wo es die Spatzen längst von allen Dächern pfeifen und jeder, der etwas drüber nachdenkt, recherchiert und sich jenseits der MSM informiert (auch hier bei Freeman), sich ein eigenes Bild über die Strippenzieher im Hintergrund und deren Absichten machen kann. Klar, das u.a. auch der Soros wieder seine dreckigen Pfoten drin stecken hat. Das läuft jetzt hier nach dem Motto "Haltet den Dieb!" - dabei ruft das der Dieb selbst. Man will hier das Angenehme (die meisten Steueroasen ausschalten, um selbst die Kohle ins Land zu holen) mit den Nützlichen verbinden (den Ruf von missliebigen Politikern nachhaltig schädigen - Putin natürlich wie gewohnt an allererster Stelle). All quiet in the west - Im Westen nichts Neues.

  1. Kim Paulus sagt:

    Mich interessiert es gar nicht, ob irgend ein reicher Blödmann Steuern hinterzieht und sich selbst noch wohlhabender macht. Oder ob es andere tun. Oder ob der Kaiser von China das tut. Dort ist übrigens gerade ein Sack Reis umgefallen...

    Ihr wisst hoffentlich, was ich sagen will.

    Mich verblüfft jeden Tag mehr der mediale Krieg, der schwindende Hirnbraten und vor allem die Dreistigkeit anderer, mich so hinterfotzig anzulügen!

    Amerika müsste ganz dringend mal eingestampft werden. Kuppel drüber, Ruhe im Karton. Die sitzen ganz weit hinten auf ihren billigen Plätzen und lachen sich ins Fäustchen. Ich muss oft an das Bild denken, auf dem die coolen Jungs Amerikas sich den netten Atompilz mit Sonnenbrillen angucken und sich freuen, dass sie gerade sicherlich mindestens eine Tierart ausgerottet haben.

    Das Resultat dessen, was Amerika auf unserer Seite veranstaltet, wird es hoffentlich ganz bald zu spüren bekommen. Bis das passiert, bete ich: bitte lass es Hirn regnen!

    Tut mir Leid, dass ich nicht so recht auf des Thema eingegangen bin, aber von weitem betrachtet, sind die Panama-Papers für den Einzelnen sinnfrei. Und alles andere ist bereits gesagt, musste trotzdem meinen Senf dazu geben. ;)

  1. saratoga777 sagt:

    Das erinnert mich an die CIA Operation Mockingbird. Die CIA hat bei praktisch allen wichtigen Zeitungen CIA-Agenten als Journalisten getarnt strategisch positioniert, vor allem als Chefredakteure, damit sie eine Funktion als Gatekeeper ausüben können, das heisst ehrlichen Journalisten einen Maulkorb verpassen können.

    Ich vermute, dass die CIA die Besitzer jener Medienhäuser darüber informiert. Da stellt sich die Frage, womit jene Besitzer erpresst werden, damit sie solchen Praktiken zustimmen.

    Obwohl die CIA ja in erster Linie für Staatsstreiche und für die Ermordung unerwünschter Subjekte im Ausland zuständig ist. Ich denke, da es sich hier in erster Linie um eine Operation von Hackern handelt, die die Computer in Panama gehackt haben, fällt der Primärverdacht wohl eher auf die NSA, Stichwort: Information Warfare. Die NSA sind ja der Spezialist, wenn es um die weltweite Datenspionage geht oder um das illegale Eindringen in die Privatsphäre anderer Leute.

    Alleine in Deutschland muss der durch NSA-Wirtschaftsspionage verursachte Schaden bei deutschen Firmen viele Milliarden Euros betragen.

    Deine Analyse deckt fast völlig mit meiner eigenen, Freeman.

    "International Consortium for Investigative Journalists" (ICIJ) - was ist das denn? Davon habe ich noch nie etwas gehört. Wie der Kasper aus der Kiste taucht ein neuer Name auf, der von den Massenmedien genannt wird wie wenn man ihn kennen sollte - auch eine Form psychologischer Kriegsführung.

    Seltsam, dass dieses dubiose Konsortium kein Interesse daran zu haben scheint uns die Wahrheit zum WTC 9-11 mitzuteilen, zu MH-370 oder zu Chemtrails.

    Investigativen Journalismus, das gibt es im Mainstream schon lange nicht mehr, sondern bloss noch durch MKULTRA programmierte Bioroboter, die als Datenmanager operieren - oder eben als CIA-Desinformations-Agenten.

    Neulich habe ich einen Experten und Sekten-Deprogrammierer gehört (Fritz Springmeier), der sagt, dass vermutlich weltweit über 10 Millionen Menschen mit MKULTRA zu Zombie-Robotern programmiert worden sind. Er vermutet, dass etwa 50 Prozent der führenden Politiker der USA Opfer von MKULTRA sind.

    Was mir etwas Sorgen macht, ist dieser erneute Versuch Putin zu dämonisieren, was darauf hindeutet, dass die globale luziferische Oligarchie eine neue Schweinerei geplant hat. Desinformation und psychologische Kriegsführung werden ja vor allem vor grossen Operationen wie Kriegen intensiviert, um die Sheeple aufzuhetzen und geistig auf ein Blutbad einzustimmen.

  1. Anders als echte WikiLeaks werden die "Panama Papers" nicht veröffentlicht, sondern selektiv verarbeitet: Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.
    Das ist KORRUPTION.

    Fahndet irgendwer nach den 400 Julian Assanges des internationalen Konsortiums für investigativen Journalismus (ICIJ) und nach den anonymen Edward Snowdens, die die Daten gehackt haben?
    Das ist DOPPELMORAL.

  1. Die Westler lesen und reden sich die Köpfe heiss, in Russland hört man fast nichts über dieses Panama-Klopapier. Die Russen haben andere Themen, die sie interessieren. Was kümmert die Russen das Geschwätz und die Gerüchteküche des üblen Westens? Nichts! Nitschewo!

  1. Chang schreibt: "Und Island bleibt in der EU".

    Nein, Chang, Island ist nicht drin und will auch nicht hinein. Das ist genau der Grund, warum ein isländischer Politiker auf dem Panama-Klopapier mit draufsteht. Aber die Isländer werden sich genauso wenig um diesen Westdreck kümmern wie die Russen. Die lesen so was gar nicht. Die haben ihre eigene, unabhängige Presse.

  1. xabar sagt:

    @Veni

    In Putins Partei gibt es zwei Fraktionen: die patriotische um W. Putin und die westlich orientierte um Medwedjew. Sie wollen diese Fraktion nach vorne bringen mit ihrer Putin=korrupt-Masche. Das ist zweifellos ihr Ziel. Warum sie auf den ehemaligen Gazprom-Manager setzen:

    Erstens:

    Medwedjew hat 2011 die UN-Resolution 1973, die grünes Licht für die Bombardierung Libyens gab, zumindest diese ermöglichte, mit seiner Enthaltung im UN-SR durchwinken lassen, als er noch Präsident war.

    Zweitens:

    Im Spätsommer 2008, als Saakaschwili Süd-Ossetien überfiel und Putin sich bei den Olympischen Spielen in Peking befand, hat er nichts unternommen; erst als Putin reagierte und den Widerstand mobilisierte, konnten die russischen Truppen eingreifen und den Angriff abwehren. Aber fünf wertvolle Tage waren vergangen. Das Ergebnis: 600 Tote in Zingwali, der Hauptstadt. Medwedjew hat nichts getan.

    So einen wünschen sie sich wieder an der Macht im Kreml.

    Ich hoffe, dass es Putin gelingt, einen guten Nachfolger aufzubauen, der zu seiner Mehrheitsfraktion gehört.

    Noch eine Beobachtung:

    Interessant, wie linke Gruppen die Panama-Papers einschätzen: Sie sind sich alle einig, dass diese 'Papers' echt sind und sie sind sich auch einig, dass die Vorwürfe gegen Putin echt sind und stellen ihn in eine Reihe mit Poroschenko.
    Putin ist für sie ein 'Imperialist' wie Obama. Hier zeigt sich erneut, dass das Handlanger der CIA sind. Ähnlich verhalten sie sich in der Frage der Zuwanderung. Sie kritisieren jetzt Merkel, weil sie ihr Verhalten etwas 'zu Ungunsten' der 'Flüchtlinge' geändert hat, was natürlich nur ein taktisches Manöver war. Sie wünschen sich eine ungebremste Einwanderung. Bei den Ostermärschen, die noch von den Linken kontrolliert werden, konnte man Transparente sehen, die diesen Wunsch zum Ausdruck brachten: 'Grenzen öffnen für alle Menschen'.

  1. Ray sagt:

    Oh, wie schön ist Panama und Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Belize, Britische Jungferninseln, Kaimaninseln, Cookinseln, Costa Rica, Republik Zypern, Libanon, Liechtenstein, Marshallinseln, Mauritius, Nauru, die Niederländischen Antillen, Niue, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Samoa, die Seychellen, die Bahamas, die Turks- und Caicosinseln,Vanuatu, die City of London sowie jeder Standort einer diplomatischen Vertretung.

    Weitere siehe unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Offshore-Finanzplatz

    Mein Kompliment und Dank den kritischen Geistern hier, die in exzellenter Weise die wahren Hintergründe und Motive herausgearbeitet haben :-)

  1. “Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature”

    — Georgia Guidestones

    was wir erleben ist geplante Vernichtung unserer Menschenrasse und die damit verbundene Zielrichtung was in den Giorgia-Guidestones in Stein gemeisselt steht...
    das Theater wird noch erheblich dramatischer werden - aber es gibt eine Lösung !
    " die Verhinderung der Vernichtungspläne kann nur mit Aufklärung stattfinden " danke Freeman - du wirkst perfekt und an gegen alle Zweifler - es kann nur gutgehen - macht euch frei - macht euch sichtbar - steht zur Informationsverbreitung in all euren Lebenslagen ( Internet, Familien, Freunden, Gesprächsrunden, Versammlungen etc.) gemeinsam sind wir stark - und - wir sind nicht mehr in den 30-Jahren.... dank Internet ! nochwas zu Putin - stärkt ihn jederzeit mit besten Gedanken - er weiss was er tut und sein Nachfolger ist genau auf seiner Linie ! schon eingeschult

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Chang sagt:

    Soeben gerade auf RT Deutsch gelesen.

    WikiLeaks-Vertreter haben erklärt, dass der Skandal um die Veröffentlichung der „Panama Papers“ von den USA finanziert worden sei. Das Dokumentenleck in der Firma „Mossack Fonseca“, welches die Beteiligung vieler Spitzenpolitiker an illegalen Offshore-Machenschaften offengelegt hat, sei eine Informationsoffensive gegen Russland und Wladimir Putin persönlich, so eine Erklärung auf dem WikiLeaks-Portal und via Twitter.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Zitat:

    Abwehrmechanismen - Projektion

    Bei der Projektion werden eigene Wünsche und Triebe auf jemand anderen projiziert, also verlagert.

    Nicht ich bin der Böse, sondern der andere. Eigenes Fehltverhalten wird so gerechtfertigt. Schließlich ist man selber ja nicht der Täter, sondern das Opfer.
    ------------

    Alles was die Amis in der letzen Zeit treiben, passt ja perfekt an Projektion-Theorie. Sie inspirieren und finanzieren einen Umsturz in der Ukraine und legen danach die Sanktionen gegen Russland, das eigentlich der Opfer diese CIA-Operation war. Dann rückt die NATO ihre Militärgeräte an die Grenze Russlands und US-Generäle beschuldigen wieder das Russland und Putin für Agression. Nicht die Russen umkreisen die USA mit ihren Basen und nicht das Russland baut einen Raketenabwehrsysrem vor der USA. Und nicht Putin hat die Amerika als größte Bedrohung für die Welt genannt, so hat aber Obama schon nicht einmal über Russland gesagt.

    Also die Projektion-Theorie funkzioniert gut und hilft uns viele Dinge zu klären.

  1. Präsident Putin hat sich selbst zu dem Panama-Klopapier geäussert. Laut TASS sagte er auf dem Forum der Russischen Volksfront in Sankt Petersburg, das Panama-Klopapier sei Teil einer Schmierkampagne gegen ihn, inszeniert durch die USA vor der nächsten Präsidentenwahl 2018 in Russland. Es ist bekannt, dass die USA um jeden Preis seine Wiederwahl verhindern wollen, weil er US-imperialistischen Plänen globaler Dominanz im Wege steht.

    Im übrigen äusserte sich Wladimir Putin auch zu seinem Freund Roldugin, der in dem Schmierpapier erwähnt wird. Er sei stolz auf seine Freundschaft mit dem Cellisten Sergej Roldugin. Die russische Nachrichtenagentur TASS zitierte ihn: "Roldugin kauft mit seinem verdienten Geld Musikinstrumente im Ausland und bringt sie nach Russland. Er lässt diese Instrumente bei uns registrieren und schenkt sie Musikinstitutionen. Seit vielen Jahren organisiert mein Freund Sergej Roldugin Konzerte und fördert den Ruf russischer Musik im Ausland. Er zahlt dafür mit seinem eigenen Geld. Je mehr solcher Menschen wir haben, umso besser."

    Wladimir Putin erinnerte auch daran, dass Sergej Roldugin zur Jury im russischen Tschaikowski-Musikwettbewert für junge Musiktalente gehört. Der Cellist begann seine musikalische Karriere in Sankt Petersburg als Rektor des Petersburger Musikkonservatoriums. "Er ist eine kreative Persönlichkeit, wir sind stolz auf ihn", sagte der russische Präsident.

    Diesen Mann als Steuerverweigerer und Verstecker von Geldern an Offshore-Plätzen zu diffamieren, sei absurd. Es zeige, wie verweifelt die USA seien, irgendwelche Anschuldigungen zu erfinden, die man vor der Präsidentschaftswahl in Russland verwenden könne.

    http://tass.ru/en/politics/868043

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.