Nachrichten

Deutschland hat jetzt nordafrikanische Zustände

Donnerstag, 7. Januar 2016 , von Freeman um 14:00

Die Grünen-Politikerin Claudia Roth hat davor gewarnt, die abscheulichen Vorfälle in Köln als Vorwand für Ressentiments gegenüber den Migranten zu nutzen. "Es ist doch nicht so, dass wir jetzt sagen können, das ist typisch Nordafrika, das ist typisch Flüchtling", sagte Roth gegenüber WDR 5. "Hier geht es um Männergewalt und hier geht es um den Versuch, eine Situation - Silvesternacht - auszunutzen, als wäre das ein rechtsfreier Raum." Diese Feministin der schlimmsten Sorte, hat entweder null Ahnung was in Nordafrika los ist, oder sie lügt bewusst. Trotz aller Beweise für die kriminellen Taten aus dem Migrantenmilieu, stellt sie die sexuellen Übergriffe als "neutrale Männergewalt" hin, wie wenn heimische "kölsche Jungs" die Täter waren. Wie ich bereits im vorhergehenden Artikel aufgezeigt habe, Feministinnen kümmern sich einen Dreck um Frauen, ihnen geht es nur um Hass gegen Männer zu schüren, speziell gegenüber den weissen christlichen europäischen Männern. Straftaten von Männern mit Migrationshintergrund werden grundsätzlich beschönigt oder ganz verschwiegen. Ist auch eine typische Politik der Grünen.

Die alltägliche sexuelle "Belästigung" der Frauen in Kairo

Ich übersetze jetzt einen Artikel von Marc Champion mit der Überschrift "Germany now has North Africa's sex crime troubles", oder auf Deutsch "Deutschland hat jetzt Nordafrikas Sexverbrechen-Probleme", wie in der US-Zeitung Chicago Tribune am 6. Januar erschienen, die Claudia Roths Behauptung völlig widersprechen. Diese Lügnerin ist auch noch Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, was beweist, welche Landesverräter das deutsche Volk im Parlament verzertreten.

Am Anfang des Artikel erklärt der Autor, Vergewaltigung und gewaltsame sexuelle Handlungen gegenüber Frauen, ist alltäglich in den Ländern wo Kriege toben, wie in Afghanistan, Libyen, Irak und Syrien. Frauen die ihre Ehemänner verloren haben, oder Mädchen ihre Brüder und Väter, werden gezielt angegriffen, entführt, versklavt und sexuell missbraucht. Da in der sunnitischen islamischen Welt Frauen sowieso mehr oder weniger rechtlos sind, in Saudi Arabien dürfen sie nicht wählen und nicht Autofahren, werden sie generell nicht respektiert und eher als Sache oder Besitzgegenstand betrachtet. Dann schreibt Champion:

In Nordafrika braucht es keinen Krieg, damit sexuelle Übergriffe zur Routine werden. Einige der anekdotischen Erzählungen der Opfer der Attacken von Köln erinnern sehr stark an das, was Frauen in Kairo seit Jahren erleben.

Während der Proteste 2013, welche den Putsch des ehemaligen ägyptischen Präsident Mohamed Morsi vorausgingen, zum Beispiel, wurden 101 sexuelle Angriffe (einschliesslich drei Vergewaltigungen) unter der Menschenmenge verzeichnet. Diese waren übrigens säkulare Menschenansammlungen, nicht die Proteste der Moslembruderschaft, die nach der Entfernung von Morsi folgten. Hier ist was laut einer detaillierten Studie der Worldwide Movement for Human Rights herauskam, ein gemeinnütziger Schirm von 178 Organisationen:

"Laut Überlebenden und Zeugen zeichnen diese Attacken ein klares Muster ab. Attacken werden von Männergruppen durchgeführt, die ein oder zwei Frauen auslesen und von der Menge trennen, in dem sie einen Kreis um sie bilden. Die Männer sind hauptsächlich in ihren Zwanzigern und Dreissigern. Die Überlebenden werden vom Mob begrabscht und gewaltsam an verschiedene Orte gebracht. Manchmal werden ihnen die Kleider entfernt. Viele Überlebende berichten, die Mitglieder der Gruppe sagen ihnen, 'hab keine Angst, ich beschütze dich', während sie angegriffen werden. Die Angriffe dauern von einigen Minuten bis zu einer Stunde. Zahlreiche Fälle von Vergewaltigungen wurden berichtet und einige Überlebende benötigten dringende medizinische Behandlung."


Die Sicherheitskräfte unter dem ehemaligen Präsidenten Hosni Mubarak benutzen es als Instrument, um Frauen davon abzubringen, an den öffentlichen Protesten teilzunehmen. Seit dem Präsident Abdel Fattah el-Sisi an die Macht kam, wurde das wieder aufgenommen, wie die gleiche Studie aufzeigt:

"Unter dem aktuellen Regime gibt es zahlreiche Berichte von sexueller Gewalt gegen weibliche Demonstranten durch die Polizei und Sicherheitskräfte. Am 16. August 2013, in der Folge der Zusammenstösse und Demonstrationen als Unterstützung für Mohamed Morsi, wurde die Al-Tawheed-Moschee von Militärkräften gestürmt. Mehr als 20 Frauen wurden dabei von den Spezialkräften sexuell angegriffen, die zu den zentralen Sicherheitskräften gehören, die ihre Brüste anfassten. Laut einer Überlebenden, die von Nazra für das Journal Feministischer Studien interviewt wurde, sagten Offiziere, sie wären 'Huren die hierher gekommen waren um gef**t zu werden.'

Die Sicherheitskräfte haben die seit langem bestehend Kultur genutzt, alleinstehende Frauen als akzeptables Ziel für Übergriffe zu misshandeln. Eine Studie der Vereinten Nationen aus 2013 fand heraus, dass 99,3 Prozent der ägyptischen Frauen gesagt haben, sie wären sexuell misshandelt worden und das 91 Prozent sich unsicher auf den Strassen fühlten. Eine 2002 UN-Studie fand heraus, dass 47 Prozent der weiblichen Selbstmorde in Ägypten sogenannte Ehrenmorde waren.

(Anmerkung: Im Juni 2015 wurde der ägyptische Diktator Al-Sissi von Bundespräsident Joachim Gauck mit militärischen Ehren in Berlin empfangen und er traf sich mit Aussenminister Frank-Walter Steinmeier und Kanzlerin Merkel. Für die deutsche Politik ist so ein Menschenschinder der Frauen vergewaltigen lässt ein gerngesehener Gast, genau wie die Kopfabschläger aus Saudi Arabien, denen man andauernd deutsche Kriegswaffen liefert.)

Ägypten, aus Gründen die schwer zu erklären sind, ist der schlimmste Übeltäter, mit Nordafrika generell nicht weit dahinter. Im relativ liberalen Marokko zum Beispiel, fehlt immer noch ein Strafparagraph für häusliche Gewalt und hat erst vor kurzem den Absatz entfernt, dass ein Vergewaltiger straffrei ausgeht, wenn er das Opfer heiratet. Als zwei Frauen vergangenes Jahr die Polizei rief, nachdem Männer sie wegen der Länge der Röcke anpöbelten, wurden die Frauen verhaftet und wegen "öffentlicher Obszönität" verurteilt, später wegen des öffentlichen Aufschrei freigesprochen.

Dann behauptet der Autor, Köln wird dazu benutzt werden, um Vorurteile zu bestätigen. Es wird die Meinung bestätigen, muslimische Migranten können nicht in die europäische Gesellschaft untergebracht werden. Einige kann man erfolgreich integrieren, aber zu viele nicht. Was Köln aufzeigt, ist das enorme Ausmass der Aufgabe, vor der Deutschland und andere Länder stehen, um die neuen Migranten aus dem Mittleren Osten zu integrieren. Man müsste ihnen nicht nur die Sprache beibringen und eine Ausbildung geben, sondern auch die Gesetze und Bräuche vermitteln, meint der Autor.

Wie will man Hunderttausende "umerziehen", die aus aus einem "Kulturkreis" kommen, wo Frauen zu misshandeln und sexuell zu missbrauchen fast normal ist? Sogar die arabischen Diktaturen wenden diese schreckliche Methode an, wie oben beschrieben. In Pakistan und Indien ist die Vergewaltigung von Frauen auch an der Tagesordnung. Laut einer staatlichen Statistik werden in Schweden 77 Prozent der Vergewaltigungen von Männern mit Migrationshintergrund begangen, die aber nur 2 Prozent der Bevölkerung ausmachen.

Angriff auf eine Frau in Indien

Die Kriminellen aus Nordafrika, die seit Jahren rund um den Bahnhof in Köln unter bewusster Duldung der Stadt- und Sicherheitsbehörden Drogenhandel, Taschendiebstahl und andere Verbrechen begehen, ist der Beweis, die bisherige Politik hat total versagt. Jetzt sind aber über eine Million Migranten neu dazugekommen. Der interne Polizeibericht hat das Versagen in Köln in der Silvesternacht so erklärt: "Es waren einfach zu viele zur gleichen Zeit". Ach ja? Wer hat sie denn alle reingelassen?

Deutschland ist wegen Merkels Einladung und Aussetzung der Einwanderungsgesetze überflutet worden und hat jetzt nordafrikanische Zustände!

Zum Schluss wiederhole ich den Verhaltenskodex der Oberbürgermeisterin von Köln, Henriette Reker, für alle Frauen in Deutschland: Haltet zu fremden Männern "eine Armlänge Distanz", bleibt innerhalb Eurer Gruppe und ruft Umstehende um Hilfe bei einem Angriff. Ihr seid selber schuld wenn ihr vergewaltigt werdet, denn die Migrantenversteherin Reker verlangt von den möglichen Opfern eine Verhaltensänderung und nicht von den Tätern. Als Ergänzung fehlt nur noch die Empfehlung, sich zu verschleiern und dicke Gewänder bis zum Boden zu tragen, um ja nicht die sexuelle Wolllust der "fremden Männer" anzuregen.

Laut Henriette Reker reicht eine Armlänge Distanz,
um nicht vergewaltigt zu werden

Diese Deutschlandhasserinnen, Reker, Roth und Merkel, würden ganz anders reden, wenn sie selber Opfer einer Vergewaltigung wären!

UPDATE: Mittlerweile hat sich herausgestellt, die Polizeiführung von Köln hat die Öffentlichkeit voll mit der Aussage angelogen, die Täter seien unbekannt. Der Polizeipräsident Wolfgang Albers hatte nämlich am Dienstag gesagt, man wisse nicht, um wen es sich bei den Tätern handele, die Passanten beraubt und Frauen sexuell belästigt hätten.

Jetzt sagen Polizeibeamten die Vorort waren, die meisten Kontrollierten und die Straftäter seien Asylbewerber gewesen, die frisch eingereist waren. "Vorrangig ging es den meisten arabischen Tätern, um die Sexualstraftaten oder, um es aus ihrem Blickwinkel zu sagen, um ihr sexuelles Amüsement. Eine Gruppe von Männern umkreist ein weibliches Opfer, schliesst es ein und vergreift sich an der Frau", berichtet ein Polizist.

Die Straftäter hätten bei ihrer Vernehmung frech gelacht und die neuen Meldebescheinigungen des Bundesamtes für Migration den Beamten vors Gesicht gehalten. So nach dem Motto, ihr könnt mir eh nichts tun, ich bin von Merkel eingeladen worden. Statt froh zu sein, in Deutschland Schutz gefunden zu haben und sich im Gastland anständig zu benehmen, fallen die Kerle über Frauen her. Dieses undankbare und kriminelle Verhalten wird auch noch voll von oben gedeckt!

Wie lange wollen die Deutschen sich so eine verlogene Führung der Polizei und gesellschaftsschädigende politische Führung der Stadt Köln, des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und des deutschen Staates noch bieten lassen? Was muss noch alles passieren, bis was passiert? Schmeisst doch diese Dreckbande endlich aus den Ämtern. Es ist längst überfällig, die staatsbürgerliche Verantwortung zu übernehmen!

insgesamt 37 Kommentare:

  1. Peter Vogl sagt:

    Wie wird das erst im Karneval werden ? Nicht auszudenken !

  1. Es war vorauszusehen, aber es ist tragisch. Fühle mich je länger je mehr wie eine Ratte im Labor. Aber, Ratten sind schlau. Habe meinen Bekannten, vorallem den weiblichen schon lange geraten, sich selbst zu schützen. Und ich rede da nur am Rand von Selbstverteidungskursen oder Pfefferspray. Dann und wann entscheidet nur noch ein Projektil das auf mittlere Distanz die Situation klärt. Aber die Deutschen und auch die Schweizer sind ja grosse Fans der 'Entwaffnung', was für ein Blödsinn. Die Werte der Eidgenossenschaft waren immer sich selbst schützen zu können, wenn Gutmenschen das nur über Vergewaltigung ihrer Frauen oder Töchter lernen, tut mir das sehr leid, birgt aber die Chance das wir zurückfinden zu den Dingen, die wichtig sind.
    Bin nicht besorgt, aber mit einem Messer zu einer Schiesserei zu gehen hat wenig Chancen auf erfolg. Das Beispiel ist metaphorisch gemeint, wenn ich die Kölschen Jungs und die 'anderen' bezüglich Gewaltbereitschaft etc beurteile...
    Eigenverantwortung fängt bei mir mit dem Schutz der eigenen Körperschaft und Familie an!
    Schönes neues Europa :-))))

  1. Der Mensch und seine Verhaltensmuster... Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen... Diese Mentalität soll oder wird bereit wirksam dem Deutschen Volk beigebracht und erschreckend von den Bürgern angewandt. Wer traut sich noch seine Meinung unverblümt zu sagen, wer geht denn schon auf die Straßen um endlich die Ursachen für die Symptome in der Gesellschaft anzuprangern.
    Man hat sich in seine Bequemlichkeitzzone einsperren lassen. Nur nicht auffallen und sich sein sicheres Leben versauen. Zu allem ja und amen sagen in der Öffentlichkeit. Doch privat sieht es anders aus. Nur wenige Mögen diese Politiker wirklich, sie hassen dieses Geldsystem, haben oft Schulden und wissen nicht wie lange das Geld im Monat reicht.

    Wir werden überschüttet mit Phantastereien vom Geldadel, Wirtschaft und ihre Handlanger müssen das medienwirksam darbieten. Was nun als nächstes für uns Menschen am "Besten" sei. Europa, vor allem Deutschland soll nun mit Menschen überschwemmt werden, die aus einer ganz anderen Kultur kommen und eine ganz andere Lebensauffassung haben, wie man Menschen behandelt und wie der Glaube auszusehen habe.

    Das Morgenland trifft auf das Abendland. Das Erwachen wird entweder schreckliches oder ein ernüchterndes Erwachen werden. Zu hoffen bleibt das die Menschen im Spiegel erkennen wer die wirklichen Verursacher auf der Erde snd. Nicht die Flüchtlinge, nein es sind diese Menschen die diese Menschen zu Flüchtlingen gemacht haben....


    Das beste für die Menschen ist, wenn alle Störfaktoren verschwinden, die den Menschen am entfalten und am weiterentwickeln hindert. Alles was den Menschen nicht in Ruhe lässt gehört beseitigt. Der Mensch braucht keine Politik, Wirtschaft oder Banken.... Wenn das mal begriffen wird, wäre man schon dem Frieden auf Erden sehr nahe..

  1. Hans sagt:

    Thema Claudia Roth: Die Frau tut sich schon lange durch vollständige Unkenntnis der Faktenlage hervor. YouTube hat etliche Bespiele für die Fehlleistungen dieser Frau. Sie hat wenig Ahnung, verbreitet aber dafür umso lauter ihre naiven Wunschvorstellungen. Und sowas ist dann auch noch Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.

    MfG
    Hans

  1. Ich habe meiner Freundin zu Weihnachten eine Walther P 99 RAM mit Gummi und Pfeffergeschossen geschenkt, sehr zu empfehlen wie ich finde, und seitdem fühlt sie sich sicher. Und seid Köln fragt mich auch keiner mehr wozu sie so was braucht.

  1. MuzWa sagt:

    die dümmsten Ratten der Deutschen Politik melden sich zu Worte! Wenn man keinen Charakter hat, kommen diese peinlichen Sprüche, wobei Claudio Roth und Co. sich ihre Liebhaber seit 30 Jahren bei den Kurden besorgt, denn Dumm umgibt sich mit noch Dümmeren

  1. MuzWa sagt:

    Eine arabisch verstehende Ukrainerin war in einem der Flüchtlings Züge im September, verstand also was die Banden besprachen, ob man die Reisenden u.a. ausrauben soll, auch vergewaltigen soll. siehe Zustände in Frankreich schon vor 10 Jahren und das wollen die Verbrecher der Deutschen Politik auch



    Undercover im Flüchtlingszug Was Merkel nach Deutschland holt

    https://www.youtube.com/watch?v=TILmsHQ6DYw

    Aber die Wahrheit ist nicht so einfach.
    Wir hatten Kontakt mit einer jungen Frau, die kürzlich mit dem Zug von Budapest nach Wien gereist ist.
    Mit dem Zug, der von Migranten belagerd wurde, die Ungarn verlassen wollten um ins wohlhabende Deutschland zu gelangen.
    Dieser Zug wurde in den europäischen Nachrichten vielfach gezeigt.
    Es passierte vor ihren Augen und wenn sie nicht arabisch verstehen würde, dann würde sie vielleicht anders denken über das Geschehene. Doch Aida Bolevár konnte alles verstehen was hinter ihrem Rücken geredet wurde.
    Und das hörte sie:
    .....
    Massen von Arabern, dreckig, ungewaschen und laut, die mir den Zutritt zum Bahnhof verweigerten.
    Sie riefen verschiedene Beleidigungen in meine Richtung, versuchten, mir das Gepäck wegzunehmen.
    Da ich, wie bereits gesagt, perfekt Arabisch spreche, verstand ich jedes Wort.
    Als ich dann endlich auf meinen Zug wartete, sah ich auch, was im Bahnhof passierte.
    Die Leute defäkierten ohne Scham, wo sie gerade standen,
    die Frauen schrien herum, sie wurden von ihren Männern geschlagen, nicht von der Polizei, die sie nicht einmal berührte.
    Kinder brüllten, es gab riesige Müllberge. Die Leute konnten keine einzige europäische Sprache,
    sie waren lärmend, schreiend und alles, woran sie denken konnten, war, den Reisenden das Gepäck zu stehlen und ihnen Obszönitäten hinterherzubrüllen.
    90 Prozent waren Männer zwischen 18 und 45, vollkommen gesunde Männer,
    die sich von Zeit zu Zeit wildfremde Kinder schnappten und sich durch das Gewühl kämpften, wobei sie die Kinder als Schild benutzten.
    Vier Personen mit Fahrkarten kamen in mein Abteil.
    Wir fünf setzten uns, der Rest des Wagens war vollkommen leer. Innerhalb von Minuten geschah Unglaubliches:
    Eine Riesenbrüllerei, die Fenster barsten, die Lage war entsetzlich.
    Wie eine schwarze Wolke brach eine Menschenmasse über uns herein.
    Es gab Streit, Schlägereien und andere abscheuliche Dinge.
    Die Lage erreichte ihren Höhepunkt, als die Menge sich ganz entspannt untereinander zu unterhalten begann: Sie berieten, ob sie uns ausrauben sollten oder nicht,
    denn das Ausrauben würde Allah gefallen, da wir Ungläubige waren. Was mich anging, war ich unbedingt reif für eine Vergewaltigung,
    da ich nicht wie eine sittsame Frau angezogen war:
    Ich habe keinen Hijab, bin also folglich kein Moslem und daher schlecht.
    Der Zug hielt. Die Durchsage auf Englisch und Deutsch verkündete, daß der Zug nicht weiter fährt.
    Meine vier Mitreisenden und ich, die wir Fahrkarten hatten, kämpften uns unseren Weg durch die arabischen Massen....................

  1. Dynamo Kyiv sagt:

    @x2darkobsession Ja, wir Schweizer haben eine Gesunde einstellung zum Selbstschutz mit Waffen. Es steht ja schon in unserer Verfassung das wenn das Militär verliert wir uns dann in Milizen verbinden müssen um das Land zu verteidigen. In Deutschland ist es so weit das man sich selbst verteidigen muss da die Polizei und Bundeswehr durch Jahrelang absicht herrunter gewirtschaftet worden ist um genau diese Situation herbei zu führen.

    Ich habe irgendwo gelesen das sich manche Hochrangige Militärs der Bundeswehr und die Polizei sich überlegen die Bundesregierung wegzuputschen. Glaube aber nicht das es so weit kommen wird, zu hoffen wäre es.

  1. Unknown sagt:

    Erstmal super Blog.
    Herzlichen Glückwunsch an die Schlafschafe. Seit Monaten gehe ich ohne Pfefferspray nicht mehr raus.Ich habe nur noch Angst.ich wurde mehr als einmal angegrabscht! Ich wohne nicht in einer Großstadt!

  1. Sabi sagt:

    jetzt aber mal konkret, was können wir TUN?!? Es kann doch nicht alles sein, dass ich meiner Tochter und mir ein Pfefferspray und einen Selbstverteidigungskurs organisiere. Das ist vielleicht das eine, doch das andere ist, dass wir unsere Emanzipation gerade erst so lala erreicht haben und dann kommen diese Männer und versetzten unser Land in das Steinzeitalter zurück! Also ernsthaft: WAS KÖNNEN WIR TUN?

  1. duisburger38 sagt:

    Der erste der meine Frau oder mich angreift hat ein Loch im Kopf! Punkt!

  1. Naz sagt:

    In südlichen Ländern ist es Gang und gebe das die Frauen angefasst werden.
    Vor ein paar jahren war ich in der Türkei. In kuşadası. Wir sind auf den Basar gegangen. Es war beschämend. Wir wurden einfach angefasst und wussten nicht einmal von wem. Man dreht sich um um demjenigen eine zu klatschen. ....Aber wer war es. Ich habe mich geschämt. Es war erniedrigend. Und ich bin selber eine Türkin.
    Also. Die südländischen Frauen die kennen das alles und deshalb halten sie sich meistens von solchen Situationen fern. Aber das heißt nicht das das richtig ist.
    Ich würde auch gerne dagegen angehen aber es ist nicht leicht als Frau. Schon alleine die körperliche unterlegenheit.
    Es ist den meisten Männern auch egal ob du bedeckt bist oder nicht. Sie nutzen einfach die Situation um ihre Perversion auszuleben.
    Am ende dieser Geschichte kommt es wieder auf die Frauen an denn in den meisten Ländern werden die Kinder von den Müttern aufgezogen und erzogen.
    Und wenn die Mütter den Kindern schon beibringen das Mädchen zu hause bleiben und abwaschen müssen und Jungs machen dürfen was sie wollen damit sie zu richtigen Männern werden.......schließt sich der Kreis.
    Traurig aber wahr. ....

  1. Nein nach der Entspannenden Aktion, werden die Gäste der Bundes_Raute, in Scharen nach Köln strömen, mit de Papnas ob, oder mit den heimatlichen Kleidungsstücken, sind sie dann nicht von Jecken zu Unterscheiden und ihre Instrukteure auf Fatzebook, werden sie schon informiert haben, das zu Karneval, de Mönne jans kriibelig sin.

  1. drdre sagt:

    Dies war eine konzertierte kriminelle Aktion, nicht nur in vielen deutschen Städten, sondern fand auch in Österreich statt. Die Tätergruppen kamen aus dem afrikanischen und arabischen Bereich.
    Mit höhnischen Sprüchen wie: Frau Merkel hat uns eingeladen, fassten diese Kriminellen einem deutschen Mädchen in die Hose.
    Die Polizei, welche keine Gefängniswagen hatte und die Zellen in den Wachen wohl gefüllt waren, mussten die betreffenden Schmierlappen, lt. Aussage des Türstehers am Exelsior auf der Domplatte, wieder laufen lassen.
    Diese "Facharbeiter" stellten sich dann vor die Ordnungskräfte und verhöhnten diese.
    Wenn dieses ein Test war, die Schmerzgrenze des deutschen Volkes zu erkunden, und den Zerfall des Rechtsstaates vorzuführen ist dieses gelungen.
    Nun wird wieder nach den Schuldigen gesucht. Aber es ist nicht die Polizei, welche durch irrsinige Sparmassnahmen gewschwächt ist. Es ist die Tsunami Politik der Kanzlerin bei der sich die Opfer die stark traumatisierten, bedanken können.
    Hier gehts auch nicht um rechte Hetze, hier ist der Rechtsstaat an seine Grenzen gestossen. Der Bürger ist nicht mehr sicher. Dies war ein Angriff auf das deutsche Volk. Die Karnevalszeit lässt Schlimmes vermuten.
    Die versuchte Vertuschung, lt. einer Sozialarbeiterin, die mit mehreren Opfern sprach, wurden diese genötigt, Schweigeverträge zu unterzeichnen über diese Vorfälle, haben das Vertrauen in Poitik und Medien weiter untergraben.
    Selbst Alice Schwarzer erklärte die Integration für gescheitert.
    Die Einlassungen von OB Reker , eine Armlänge Abstand würde es tun, ist milde ausgedrückt zynisch und wird den Opfern nicht gerecht.
    Und während weiter Stadteile in der Hand arabischer Grossfamilien sind, und an den Schulen mit hoher Migration, deutsche Schüler und Schülerinnen geschlagen und beleidigt werden, sitzen wir vor dem TV und sehen die Küchenschlacht.
    Die Bürgerkriegsartigen Zustände werden nicht lange auf sich warten lassen, wenn Merkels Einwanderungspolitik fortgeschrieben wird.

  1. Merkel sagt: Wir schaffen das.

    Ich sage: Schaffen wir Merkel erstmal ab!
    DANN schaffen wir das!

    Putsch 2016!!!

    Grundgesetz Art. 20, Abs. 4:
    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  1. MaRa Besorgt sagt:

    Ich sage nur eines: Abschieben. Oder was sonst?! Wäre im Bundesstadl die Sharia, hätten einige dieser triebgesteuerten Männlein schon längst einige ihrer Extremitäten verloren oder aber wären gesteinigt worden. Nun zu diesen Politikpuppen kann ich nur sagen, das deutsche Volk handelt langsam (Bürgerwehr!!!) und das wurde auch Zeit. Es wird bald zu einem großen gesellschaftlichen Konflikt kommen, der in extreme Gewalt und Verbrechen ausartet. Die Polizei kann hier nicht mehr helfen. Ich denke, dass sogar einige von diesen sich gegen ihre Anordnungen wenden werden. Also sprich die Wahrheit ans Licht bringen und z.B. Bürgerwehren unterstützen. Mit der Wahrheit, das haben wir bereits erlebt, als Beamte auspackten. Und der Rest kommt auch noch. Macht euch auf ein heißes Jahr gefasst!!!

  1. libertace sagt:

    "Feministinnen kümmern sich einen Dreck um
    Frauen, ihnen geht es nur um Hass gegen Männer
    zu schüren, speziell gegenüber den weissen
    christlichen europäischen Männern."

    Richtig!

    Mir fällt dazu noch Alice Schwarzer und
    Jutta Ditfurth ein - alle die selben
    frustrierten, Männer- und Zivilisations-
    hassenden Monster die sich selber und ihre
    weibliche Sexualität hassen. Die sind sicher
    alle Mitglieder bei Femen.....

    Ich hätt jetzt hier gerne einen link zu
    den "Wertvorstellungen" in Saudi-Arabien
    gepostet .....muss den link erst suchen.

  1. Alf Tanner sagt:

    Wenn Ihr wissen wollt was da in Köln gerade abgelaufen ist - das nennt sich in Ägypten ein "Sexueller Belästigungs-Flash-Mob" ist dort schon bald, vor allem an Festtagen, an der Tagesordnung - dort machen sich die arabischen Männer ein Spaß daraus Frauen sexuell zu belästigen, siehe hier:

    http://www.welt.de/kultur/article130645929/Frauen-sind-Freiwild-im-neuen-Aegypten.html
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-04/aegypten-sexuelle-belaestigung-frauen
    http://www.dw.com/de/sexuelle-bel%C3%A4stigung-der-t%C3%A4gliche-spie%C3%9Frutenlauf-der-%C3%A4gypterinnen/a-17688931

    In Arabisch heißt das übrigens "el-Taharrush" und organisiert wird das über die Handys.

    Tja, das hat man davon, wenn man ungeprüft solche Menschen in sein Haus einläd - aber "Wir schaffen das" oder?

  1. Reraiser777 sagt:

    Die Vorgänge die es da angeblich zu Silvester gab lassen ja ne Menge für die Zukunft erahnen. zB wenns Frühling wird und nicht nur die Pferde der Hafer sticht xD
    Manch einen mag das vielleicht nicht ganz so gefallen andererseits darf man wohl drauf hoffen, dass die ein oder die andere, die sich bislang noch im Gutmenschgelalle geübt und "Say it loud and say it clear, Wohlstandsflüchtlinge are welcome here!" geträllert hat, durch die körperlich-kulturelle Bereicherung von den libanesichesn Fachkräften, syrischen Raketenbauingeineuren, irakischen Atomphysikern und afghanischen Arzneimittelchemikern, eventuell zumindest nochmal überlegt, bevor sie dann doch bei der nächsten Wahl wieder ihr Kreuzerl bei den NWO-Parteien macht.

    Was Roth, Merkel, Mikl-Leitner & Co angeht, glaub ich, dass diese Damen eine körperlich-kulturelle Bereicherung wahrscheinlich positiv sehen, selbst wenn es sie selber träfe. Ist jetz nur so eine Mutmassung aber wenn man sich anguckt wie diese Wesen aussehen, glaub ich, nicht allzu fern von der Wahrheit entfernt zu sein mit dieser Behauptung, denn ohne Bezahlung kann doch niemand ernsthaft mit denen freiwillig ein Paarungsverhalten einüben wollen, oder lieg ich da ganz falsch? xD

    Weniger Glücklich bin ich mit den ziemlich emotionellen Aufstachelungen von Dir, lieben Freeman, bezüglich "haut die doch endlich aus den Posten raus..."
    Weil guck, Du hast es gut getroffen, hast Dich aus der offenbar nicht mehr ganz so sicheren Schweiz nach Russland vertschüsst, nun wissen wir aber, dass die Schweiz ein verhältnismässig friedliches Innenleben hat.
    Ganz im Gegensatz zu Ländern wie Täuschland und insbesondere Österarm, die geradezu Paradiese für die Amerikanisch geprägte Gangstalkingmafia sind und die Systemunkonforme Menschen, die sich kritisch äußern gegenüber der von der NWO angestrebten Tagespolitik,in Grund und Boden terrorisieren.
    Dies zieht weite Kreise, selbst der Wiener Polizeipräsident hat gemeint, man könne gegen die Asylokriminalität nichts machen, da das nunmal zuviele Leute sind die man unmöglich kontrollieren könne. Insofern witzig dass bei jedem Fussballspiel im berühtmen Happelstadion aber 50000(!) Leute völlig problemlos vom 40köpfigen Ordnerdienst perlustriert und kontrolliert werden kann, aber gegen die Asylos ist dank dem Rückenwind aus den NWO-Kreisen halt kein Kraut gewachsen.

    Die Befehlsketten in der Exekutive mögen langsam bröckeln aber Hoffnung ist da für den kleinen Mann nicht in Sicht, denn wärs anders wäre es ja an sich nie soweit dazu gekommen, dass Konzerne anschaffen, wie die Politik zu laufen hat und weltübergreifende Schattenmächte festlegen was der kleine Mann zu wünschen hat.

    Und solang die Gier nach einem fetten Zuverdienst, der auch nichtmaterieller Art sein kann, vorhanden ist wächst die Korruption und Wegschauen bei Unrecht wird zur obersten Priorität. Und da nach oben hin in der gesellschaftlichen Hierarchie die Gesetze immer weniger werden, weil keine Krähe einer anderen die Augen aushackt (von wenigen Ausnahmen abgesehen) kann man als einzelner nunmal recht wenig tun sofern man nicht einen kalten Putsch vorbereiten will, womit man aber ohnehin dann gleich als Terrorist dasteht.

    Lösungsmöglichkeit von dem Hauptproblem (die Asyloflut ist ja nur ein kleiner Mosaikstein in dem Ganzen) seh ich nur darin, dass die Gesetzesvollstrecker ENDLICH ihrer Pflicht nachkämen, rückwirkend sämtliche Verschwörer dem Gesetz zuführen und die korrupten Politiker und anderen Mächtigen einer Haftbarmachung und Wiedergutmachung des angerichteten Schadens zuführen.

    Aber das setzt voraus, die "kleinen" Polizisten, die höherrangigen Militärs, daran zu erinnern, was ihre Ideale waren, wegen denen sie (bzw die meisten von ihnen) überhaupt ihren Beruf ergriffen haben, nämlich für eine gute Welt, anstatt die Ideale von sich, von seinen Eltern, von seinen Ahnen und seinen Mitbürgern, mit Füssen zu treten und für einen Apfel mit Schlagobers , zu verraten und verkaufen...





  1. Dynamo Kyiv sagt:

    Was meint ihr? Schafft es das Deutsche Volk den Sturz des Regimes wie damals bei der DDR? Oder ein Militärputsch der die Politik Merkels Rückgängig macht? Oder passiert nichts und Deutschland wird Untergehen? Übrigens an das Vermischen der Deutschen mit Anderen Völkern glaube ich nicht, denn dazu sind die Deutschen wohl zu sehr abgeneigt gegenüber diesen Invasoren, aber das Deutsche Volk wird extrem geschwächt.

    Aber was zutreffen kann wenn das Volk nicht endlich aufmuckt wie zur Wende ist, das es einen Bürgerkrieg gibt der Deutschland in den Abgrund stürzt und sogar die Nachbarstaaten in Bedrängnis bringt und sie Libanon mässig schwächt, speziell Österreich und meine schöne Schweiz könnten dann in eine Ähnliche Situation kommen wie Beirut mit den Syrischen Flüchtlingen, nur werden sie wohl Quantitativ mehr belastet. Ich habe irgendwie Hoffnung das Deutschland endlich aufmuckt und das Regime stürzt und endlich die Invasoren rausschmeisst!

  1. Sehr geehrter Freeman, Du hast die Zustände bei uns in Deutschland und unsere völlig verkommene diletantische deutschhassende politische Führung absolut zutreffend beschrieben!
    Wir haben in Deutschland lediglich nur die völlig linke deutschhassende Einheitspartei CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE in den Parlamenten im Bundestag und in den Landtagen sitzen. Diese verkommene Mischpoke ist Regierung und Opposition zugleich.
    Meine Meinung ist, dass wir diese nordafrikanischen Zustände in Deutschland ausschließlich unserer Mischpoke zu verdanken haben, denn diese haben die Zustände in voller Absicht und mit Vorsatz herbeigeführt. Natürlich darf man dabei auch nicht das völlig bescheuerte traditionelle Wahlverhalten meiner Landsleute nicht vergessen, denn viele wählen tatsächlich so, mein Urgroßvater hat SPD gewählt, mein Großvater hat SPD gewählt, mein Vater hat SPD gewählt, also wähle ich auch SPD...
    Kaum zu glauben, aber es ticken viele deutsche Wähler tatsächlich so oder gehen gar nicht erst zur Wahl und unterstützen somit, dass die Mischpoke weiterhin an der Macht bleibt und unser Land und Volk in Seelenruhe weiter zu Grunde richten kann.
    Dann kommen noch unsere Mainstreammedien, Landeskirchen und Gewerkschaften hinzu, welche sich offensichtlich auch vollkommen gegen unser Land und Volk verschworen haben und die Mischpoke bei ihrer Arbeit, Deutschland zu Grunde zu richten bzw. abzuschaffen, tatkräftig unterstützen. Deutschland gleicht zur Zeit nur noch einem riesengroßen Irrenhaus mit einer inneren Sicherheit, welche sehr stark an Schwindsucht leidet. Jedenfalls, sollte es so weiter gehen, dann haben wir hier in naher Zukunft entweder nur noch rechtsfreie Räume/Landstriche, also Anarchie oder es wird sogar in einen Bürgerkrieg ausarten.
    Eines ist mir und vielen anderen meiner Landsleute gewiss, der Staat kann und will offensichtlich NICHT die Sicherheit seine Bürger garantieren, denn seit Jahren schon wurde bundesweit unsere Polizeikräfte drastisch reduziert, Polizeistationen geschlossen und die Finanzmittel sehr stark zusammengestrichen; zudem ist deren Ausstattung auch total veraltet um wirksam Verbrechensbekämpfung durchführen zu können. Die Polizei trifft für die im Lande entstandene Situation keinerlei Schuld, sie wurde ganz bewußt von der Einheitspartei, der Mischpoke, in einen zahnlosen Tiger verwandelt. Natürlich möchte ich auch keinen Polizeistaat, aber eine Polizei, welche Verbrechen verhindert anstatt diese nur noch zu verwalten!
    Deutschland geht somit immer mehr den Bach runter und jeden Tag den die verkommene deutschhassende linke Mischpoke und die von ihnen beherrschten Mainstraemmedien weiterhin das Sagen haben, treiben wir immer schneller auf den Abgrund zu.
    Ich meine, es gibt eigentlich nur eine Möglichkeit dem drohenden Untergang zu entkommen, die Mischpoke SOFORT bundesweit absetzen, wegen Hochverrats vor Gericht stellen, die Grenzen sofort schließen, sowie überwachen und schützen, alle kriminellen, straffälligen Flüchtlinge/Asylanten/Migranten sofort aburteilen, ausweisen und mit einem lebenslangen Einreiseverbot belegen.
    Im übrigen möchte ich noch sagen, dass ich die Betroffenheit und Empörung der Mischpoke bezüglich der Vorfälle zu Silvester für reinste Heuchelei halte.
    Die haben lediglich nur Panik und Angst, dass ihre noch verbliebenen Stammwähler zur AfD wechseln könnten und spielen für die Zustände, welche sie selbst bewußt herbeigeführt haben, nun dem Bürger die Empörten vor; welch eine widerliche Heuchelei...
    Freeman, bezüglich Deines Satzes "Diese Deutschlandhasserinnen, Reker, Roth und Merkel, würden ganz anders reden, wenn sie selber Opfer einer Vergewaltigung wären!", das würde NIEMALS passieren weil an denen Gestalten sich selbst der sexuell ausgehungerste Araber und Nordafrikaner nicht vergreifen wollen würde...

  1. Auch in Zürich gab es solche Vorfälle von Sexueller Gewalt gegen Frauen. Unglaublich zuwas diese Araber die keiner will fähig sind. Leider gibt es in der Schweiz immer noch zu viele verdammte Gutmenschen, vor allem SP Wähler oder AL und Kurden Aktivisten ergötzen sich am Refugees Welcome Müll. Wenn ich an der Roten Fabrik in Zürich vorbeifahre bekomm ich das Kotzen wenn ich diese "Refugees Welcome" und "Kein Mensch ist Illegal" Flaggen an den Fenstern aufgehängt sehe! Wobei sie gottseidank immer weniger und Weniger werden, ich sehe viele der Menschen die genauso tickten das sie jetzt anders denken und diese Invasoren nicht mehr will. Jetzt wollen sie endlich die beibehaltung der Werte der Schweiz!

    Diese Menschen schätzen nicht die Werte, Gebräuche und Sitten der Schweiz, solche Menschen wollen diesen Staat abschaffen und ihn zum Einheitsmüll machen. Leute wisst ihr nicht das die Vorfahren die die Demokratie einführten für diesen Nationalstaat, für ihr Volk damit es Freiheit hat gestorben sind?

    Und diese Linken Menschen wollen das alles kaputt machen in dem sie die Asylflut holen wollen. Aber genauso steigt die Kriminalität und Rechtslosigkeit ins Unermessliche! Diese Asylanten scheissen auf unsere hart erkämpften Werte für die Vorfahren des Staates Gestorben sind, sieht man ja an diesen Silvester Begrapschungen. Ich will den Nationalstaat mit ihren Werten der Freiheit haben und nicht ein Buntes Einheitgebrei. FREIHEIT staat BUNTHEIT!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Hallo Freeman, diese Roth nach Afrika verbannen bringt wohl nichts, um diese Person werden alle einen Bogen machen. Wer aber glaubt diese Zerstörung unserer Nation mit Wahlen verändern zu können ist auch auf dem Holzweg. Diese jetzigen Zustände sind mittels der vergangenen (rechtswidrige Wahlen)zustande gekommen, diese Roth würde doch unter rechtlichen Bedingungen nie Vizepräsidentin des Bundestages werden. Diese Tatsache alleine beweist die haarsträubenden Zustände in dieser BRiD. Der Wahlbetrug fängt doch bei der verlogenen und korrupten Manipulation der Wähler durch die volksfeindlichen Medien an. Eine Wahl hat noch nie die herrschenden Zustände verändert, siehe ehemalige DDR, da waren 99,9 % immer dafür. Hier bedarf es eines radikalen Umdenkens der Menschen, man muss sich von alten Denkmustern und Verhaltensweisen verabschieden und genau das schmerzt. Auch die so genannte stille Revolution von 1989 wäre ein schlechtes Beispiel, weil auch diese Aktion bis ins letzte Detail gesteuert und manipuliert wurde. Dort wo wir heute sind (Gesamtdeutschland)ist das Ergebnis eines verruchten Planes der nur durch das ebenfalls korrupte Finanzsystem durchsetzbar war. Keiner der 18 Millionen DDR-Bürger hat ein derartiges Verbrechersystem hinter der BRiD vermutet, also hat man sich widerstandslos übernehmen lassen. Diese Zustände kann nur eine aufgeklärte, willensstarke und mutige Masse wieder ändern, daran zu glauben fällt mir schwer. Deine Arbeit Freeman ist wenigstens ein Lichtblick.

  1. hansk89 sagt:

    Hallo,

    Peter Vogl, 7. Januar 2016 um 15:09
    "Wie wird das erst im Karneval werden ? Nicht auszudenken !"

    Es ist verlautetet worden, dass wenn kein geeignetes Sicherheitskonzept zustande kommt, der Karnevall ausfallen würde.

    x2darkobsession, 7. Januar 2016 um 16:15
    "Aber die Deutschen und auch die Schweizer sind ja grosse Fans der 'Entwaffnung', was für ein Blödsinn."

    Nicht nur die Deutschen und Schweizer:

    http://www.info-direkt.eu/oesterreich-entwaffnet-seine-polizisten/

    "Es müsse ermittelt werden, wie es eigentlich möglich gewesen sei, dass diese Tausend nach Köln gekommen sind und sich da getroffen haben." sagte wohl Arnold Plickert von der GdP.

    So, so, man müsse das also ermitteln. Ich betrachte das einmal ganz nüchtern: wenn tausende Flüchtlinge ohne Registrierung wohl einfach so verschwinden und Bill Gates wohl tausende von Windows-Phones gesponsort hat, hmm, mal kurz überlegen, wie könnten die sich wohl organisiert haben? ;-)

    Es muss allerdings die Tatsache eingeräumt werden, dass in Köln zu Silvester solche Krawalle der Normalität entsprechen! Videos, welche zeigen, wie Vollhonks Raketen und Böller auf Menschenansammlungen und Autos schießen, sind nichts außergewöhnliches. Ein Kollege hat das schon 2009 erlebt und er sagte mir, dass er froh war da überhaupt heile rausgekommen zu sein.
    Köln-Ehrenfeld ist eine Ausländerhochburg schlechthin und von der Venloer-Str. ist man ruckzuck am Hauptbahnhof.
    Also ich kann mir nicht helfen, aber meine Vermutung tendiert dahin, dass das gesteuert gewesen ist; vielleicht haben die Tausend ja auch von irgend jemand ihre Befehle erhalten, wer weiß - Ablenkung, Aufhetzung und Chaos perfekt(!?)

    Menschenskind, 8. Januar 2016 um 00:39
    "Putsch 2016!!!"

    Nein, das wäre meiner Ansicht nach der falsche Weg, und das wollen DIE
    doch nur! Strichwort "EURGENDFOR"!

    Das geht viel ökonomischer, und zwar mit Konsumverzicht!
    Konsumverzicht ist das Zauberwort. Da sollte sich ein jeder mal ernsthaft Gedanken drüber machen, denn mit diesem einfachen Mittel kann das System in die Knie gezwungen werden, indem man ihm das entzieht, was es am Leben erhält und diesen ganzen Irrsinn erst ermöglicht - GELD!

    Zitat von einem Kommentator aus einem anderen Blog:
    "Bürger, bildet Fahrgemeinschaften, gründet Tauschgemeinschaften, haltet euch an die Geschwindigkeitsbegrenzung, besonders dort, wo geblitzt wird. Kauft zwingend benötigte Produkte gebraucht aus privater Hand aus Internetanzeigern. Betreibt Konsumverzicht, 2 Wochen 3 Wochen 1 Monat usw…

    Kauft bitte nur wirklich benötigte Waren, wie Lebensmittel. Versucht bitte so wenig Steuern, wie nur möglich zu zahlen. Helft einander aus, so dass keine Handwerker in Anspruch genommen werden oder lasst es ???-machen. Versucht den Kauf eines neuen Autos auf das nächste oder übernächste Jahr zu verschieben.

    Nervt Behörden und Ämter mit Anfragen….so oft es nur geht."
    Zitat Ende


    https://freemenbaden.wordpress.com/2015/07/03/%EF%BB%BFverzicht-ist-die-losung/

    Leider ist das in solch einer fussballfanatischen und konsumgeprägten
    Nation wie Deutschland ein schwieriges Unterfangen, denn der Michel bekämpft
    lieber den unliebsamen Nachbarn am Maschendrahtzaun. :-(

    Freundliche Grüße

  1. Epiktet sagt:

    Wie bitte schön soll man in Deutschland überhaupt noch ein Problem in den Griff kriegen, wenn nahezu alle unangenehmen Sachverhalte zu Tabuthemen stilisiert werden? Es darf ja keine Kritik an dieser katastrophalen Flüchtlingspolitik ausgeübt werden, da man ziemlich schnell von den Gutmenschen zu Rassisten degradiert wird! Viele Deutsche in meinem Umfeld legen jetzt ihre Zurückhaltung ab was die allgemeine Lage anbetrifft! Selbst in meinem beruflichen Umfeld höre ich immer häufiger, dass die Leute in Zukunft ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen wollen!

    Darüber hinaus ist Zivilcourage & eigenständiges Handeln in der deutschen Gesellschaft leider nicht so ausgeprägt, weil allgemein ein Zustand der Hilf- & Ahnungslosigkeit herrscht gepaart mit einer gehörigen Portion Ignoranz und Selbstzufriedenheit! Solange die Konsumzombies noch ihren Hobbys nachgehen können, ist die Welt des Deutschen Michel vollkommen in Ordnung!

    Ich bin auf jeden Fall mal gespannt, wie sich das auf die nächsten Wahlen auswirken wird! Falls Mutti Merkel erneut zur Kanzlerin gewählt werden sollte, würde ich vollkommen vom Glauben abfallen! Aber machen wir uns nichts vor, die besten Zeiten hat Deutschland schon längst hinter sich; aber so ist das halt, wenn man sich ein Leben lang einredet, man gehöre einer Wohlstandsgesellschaft an, die sich verpflichtet fühlt, alles und Jeden zu belehren und den Oberlehrer zu spielen!

    Hätte Deutschland eine souveräne & glaubwürdige Regierung, würde man zumindest innerhalb der EU eine vernünftige Führungsrolle anstreben statt sich eigenmächtig über Recht und Gesetz hinwegzusetzen und den Menschen das Messer an die Brust zu halten nach dem Motto 'friss oder stirb'!

    Ich befürchte auch, dass es zu bürgerkriegsähnlichen Szenarien kommen wird, da das Vertrauen in die Politik bzw. an den Staat in der Gesamtbevölkerung immer mehr nachlässt!

  1. Imagine sagt:

    Jeder der sich für die Thematik interessiert, weiß daß die Masseneinwanderung Teil eines Krieges gegen Deutschland ist. Ergebnis wird sein daß sich Teile der Bevölkerung gegeneinander richten. Den Fall haben wir jetzt schon wenn wir AfD/Pegida und die Linken/Autonomen sehen. Der Plan ist, daß es Gewalt gegeneinander gibt. Rechts gegen Links, Männer gegen Frauen, deutsche gegen Ausländer, Christen gegen Muslime, Materialisten gegen Spirituelle, Polizei gegen Bürgerwehren usw.
    Mag sein, daß das ein geostrategischer Schachzug gegen die zu sehr erstarkte Wirtschaftsmacht Deutschland ist, aber möglicherweise ist das zu klein gedacht

  1. Imagine sagt:

    (Forts.)
    Chaos spielt grundsätzlich in die Hände bestimmter Kreise, das müssen wir uns immer schön vor Augen halten. Das Gegenmittel ist positive Organisation, das hat schon Gandhi erkannt und mußte dafür sterben. Vor dem hatten "die" wirklich Angst! WIR besetzen den Kölner Bahnhof und zeigen daß wir auch viele sind usw. Flashmobs können wir auch, ist doch klar. Es gibt genug Leute die zu sehr eingebunden sind um nach Berlin oder Zürich oder sonstwo hin zu fahren um Widerstand zu zeigen. So könnte man eben einen 80er Tag einführen an dem alle gleichzeitig auf der Autobahn nur noch 80 und auf anderen Straßen 60 fahren. Das ist legal. Da reichen nur ein paar tausend um ein Land zu entschleunigen. Es gibt da heute viele Möglichkeiten für die man sich nicht einmal irgendwo zusammenrotten muß. Wichtig ist, daß wir uns nicht "gegen" etwas organisieren sondern "für" etwas. "Für" Gerechtigkeit, "für" den Schutz der Schwächeren, "für" einen Regierungswechsel, "für" mehr Ruhe im Alltag usw, usw. (da haben andere vielleicht mehr Ideen als ich). Das hat eine völlig andere Energie als sich "gegen" etwas zu organisieren und das ist eine Energie, die diejenigen die gerade Chaos schüren wollen, nicht auf dem Plan haben!

  1. scibo sagt:

    scibo
    das deutsche volk wird es noch schwer bereuen dieser multikulti gehirnwäsche aufgesesen zu sein. jetzt hat deutschland den grünlinken faschischmus zurück und bald werden die deutschen im eigenen land die verfolgten sein. das zeigt die gesinnungsdiktatur der grünen und linken schon lange und mit der masseneinwanderung kann man frei nach heinrich heine sagen deutschland deutschland wir weben dein leichentuch, wir weben hinein den dreifachen fluch.

  1. @Hans, Ihr Kommentar zu Claudia Roth der Bundestagsvizepräsidentin ist wirklich stark untertrieben.
    Diese Gestalt Roth hat sich schon so oft als totale Deutschhasserin geoutet, zuletzt ist sie Ende 2015 in Hannover hinter einer ganzen Horde schwarz vermummter ANTIdeutscherFAschisten hinterher gelaufen, welche lauthals skandierten: "Deutschland du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland verrecke". Ich meine weil die Roth nun einmal, wie der ganze andere Haufen an Volkszertretern im Bundestag und den Landtagen auch, zu der völlig moralisch und ideologisch verkommenen linken Einheitspartei CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKE gehört, hatte deshalb ihr Sympathiebekundungslauf hinter den ANTIdeutschenFAschisten keinerlei Konsequenzen für sie.
    Die Mischpoke führt ganz akribisch die Aufgabe aus Deutschland in den Abgrund zu führen und abzuschaffen, genauso wie es ihnen von den Kapitalfaschisten aus den USA vorgegeben wurde. Der Plan von dem jüdischen US-Militärstategen, Globalisten und Chef von Wikistrat, Thomas P. M. Barnett, sieht für Europa folgendes vor: „Die Europäer sollen zu einer hellbraunen Mischrasse mit einem IQ von 90 werden, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten..."
    Aus meiner Sicht läuft jetzt gerade die Erfüllung dieses US-Plans für Europa, welchen die willfährigste US-Marionette Merkel 2015 in die Wege geleitet hat und uns Europäern sogar dreist als einen humanitären Akt, als Akt der christlichen Nächstenliebe, als kulturelle Bereicherung verkaufen will.
    Letzteres lies vor zwei Tagen der Parteivorstand der Grünen verlautbaren und zwar, dass die "Flüchtlinge" eine Bereicherung für uns wären.
    Welche "Bereicherung" diese letztendlich darstellen wurde uns ja gerade sehr schmerzhaft vorgeführt...
    Aus meiner Sicht verhöhnt diese pädophile frühsexualisierte genderisierte linksextreme deutschhassende Grüne Brut mit ihrer Verlautbarung sogar noch die sexuell genötigten und geschändeten Frauen; einfach nur noch ekelhaft und widerlich.

  1. Haniel sagt:

    Wie geht es weiter? Diese Asylanten haben die neue Freiheit voll und ganz kapiert, eine Freiheit, von der wir Deutschen nur träumen können. Es werden sich Bürgerwehren bilden, und die Polizei wird befehlsgemäß das Volk angreifen, um die Eindringlinge zu schützen und zu verschonen. Irgendwann wird es dem kleinen Häufchen Militär zu bunt werden und sie werden das Volk verteidigen. So sah es der Feldpostschreiber und noch einige Details dazu.

    "Ihr habt sie doch gewählt!", hört man überall. So, wirklich? Entscheidend ist, wer auszählt, und nicht wer wählt, sagte Stalin. Und die Ostdeutschen kennen sich doch mit Wahlauszählung aus, oder? In N-TV war eine Umfrage: 3,2% CDU, das war lange vor Köln!

  1. reubenprowse sagt:

    Florian Froloff
    Das ist schön. Blöd nur, dass wohl bald das europäische Waffenrecht massiv verschärft (wegen dem Pariser Terror HAHAHA) wird und ihr bald für den Besitz einer Schreckschusswaffe innerhalb des eigenen Besitztums eine Waffenbesitzkarte sowie Safe benötigen werdet.

    Es sei denn, natürlich, du lebst in der Schweiz.

  1. Siegfried sagt:

    Es gibt etwas, was wir tun können!
    Wenn wir als Passanten Zeugen eines Diebstahls, eines Raubes oder einer Vergewaltigung werden, dann:
    Mit dem Handy die Polizei rufen und den (flüchtigen) Täter dabei unauffällig verfolgen und die Polizei hinzulotsen! SOlange am Täter dranbleiben, bis die Polizei eintrifft und ihn schnappt. Bitte bedenkt doch: Der Polizei wird eine Wahnsinns-Ermittlungsarbeit erspart, wenn man ihnen die Täter mit der Beute in der Hand direkt ans Messer liefert!
    Freeman, ich würde das gerne in den nächsten Tagen noch ein bisschen genauer darstellen.

  1. True Lies sagt:

    Es verdichten sich die Hinweise, das dieser Akt in sehr vielen europäischen Städten statt gefunden hat, wir reden nicht nur von Köln, Hamburg, Stuttgart, Duisburg, Düsseldorf, Zürich, Wien um nur einige deutschsprachige zu nennen!

    Auch in Finnland und Stockholm/Schweden gab es in jener Silvesternacht die selben Vorfälle, das nur was wir zusammen fügen konnten, wer weiß was in den anderen Ländern ab gegangen ist, Italien welches von randalierenden Afrikanern im Süden attackiert wird und ganze Kleinstädte zerstört werden.

    Ob die Griechen groß gefeiert haben, kann man nur vermuten, aber dort gibt es ja auch mehr Asylanten als das Land vertragen konnte!


    http://www.handelsblatt.com/politik/international/silvesternacht-in-finnland-auch-in-finnland-und-schweden-gab-es-uebergriffe-auf-frauen/12807022.html


    Russland hatte die Silvester feiern für den Roten Platz abgesagt, die Russen werden doch sicherlich etwas spitz bekommen haben. Denn diese Aktion ging eindeutig übers handy von statten ein anderes Medium besitzen die Asylanten auch kaum.

    Selbst Brüssel hat eine Silvester feier abgesagt, Paris auch.

    http://www.n-tv.de/politik/Anschlagsangst-ueberschattet-Silvesterpartys-article16671996.html

    http://www.nzz.ch/international/europa/feuerwerke-in-bruessel-und-paris-abgesagt-1.18670600

    In Berlin wurde mit erhöhtem Polizeiaufgebot gefeiert und es geschah anscheinend nichts.


    Ich las das diese Aktion, ein PSYCHOLOGISCHER TERROR ANSCHLAG gewesen ist, tut mir leid aber anders kann man dies auch nicht nennen!

    Die Dinge überschlagen sich der Zeit so rapid, das man sich ernsthaft fragen kann wann das Volk sein Recht einsetzt, oder ob noch mehr Schaden geschehen muß, soll es hier erst Tote geben?

  1. NEO sagt:

    Claudia Roth, Unkenntnis? Sorry Hans, aber diese Frau hat eine Agenda. Schon ihr Name und der ihrer Partei sind zu auffällig. Die Familie Bauer aus dem "Haus zum Grünen Schild", die sich später Rothschild nannte lässt grüßen. Wer's nicht glaubt, das Haus hieß wirklich so. Frankfurter Stadtgeschichte.

  1. K k sagt:

    na ja nicht falsch verstehen...das "klima" bei derart öffentlichen veranstaltungen ist ja seit JAHREN schon höchst unangenehm...Männergruppen ( migr, moslem )...so etwas gilt es doch schon seit Jahren zu meiden..wir nennen das schon lange "SpackoAlarm"...Konsequenz in den städten: Taxi, kurze wege, CLUB, security...JETZT nach dieser FLUT von Übel-Volk stand für meine Freundinnen und mich fest - GROSS-RÄUMIG meiden.. wir haben auf dem dorf silvester gefeiert...selbstverständlich problemLos.

    UND - das wird nun so weiter gehen! Die Städt sind verloren. Jeden Tag mehr. WIR sind ein besetztes land. Das ganze gedeckt von der Merkel-Diktatur und der passenden LügenPresse

    und jetzt geht es dann richtig ab! ab dem frühjahr werden sie regelrecht ausschwärmen und wie die Heuschrecken mit Diebestouren über das land reisen..Selbstverständlich GEDECKT durch das Merkel-Regime..

    Südafrikanische Verhältnisse werden wir noch dieses Jahr hier bekommen

    Wir haben es VERGEIGT

  1. Thomas Lipsa sagt:

    Hallo Zusammen,
    spät aber doch muss ich meine Verwunderung über die Verwunderung zu diesen norafrikanischen Bräuchen kund tun.
    Damals im 2. Weltkrieg haben franz. Truppen Marokkanische Goumiers zur Unterstützung bei der Befreiung von Monte Cassino mitgebracht. Die haben das gemacht was Marrokaner nach einer gewonnenen Schlacht machen (Zitat Wikipedia):Laut europäischen Quellen wurden durch die Goumiers mehr als 12.000 Zivilisten, vor allem junge und alte Frauen sowie Kinder, entführt, vergewaltigt oder getötet.... in Monte Cassino alleine 5000 - Italienerinnen, weil die eben da waren. Es gibt sogar einen Film mit Sofia Loren darüber. Welcher Sicherheitsberater von Merkel und Konsorten hat das verschwiegen? Warum lässt man die Öffentlichkeit darüber im Unklaren? Warum lügt man uns an?