Nachrichten

Die Gewalt beim G8 ist inszeniert

Montag, 4. Juni 2007 , von Freeman um 18:22

Es gibt den starken Verdacht, dass die Gewalttäter welche vermummt und schwarz gekleidet in Rostock alles kurz und klein schlagen, tatsächlich Agent Provokateure sind und von „offiziellen“ Stellen kommen. Man muss sich nämlich nur fragen, wem dient die Gewalt beim G8 Gipfel? Wer hat am meisten davon, wenn die Medien über brennende Autos, zerschlagene Fenster und randalierende Gruppen berichten? Ganz sicher dient es nicht den Gegnern des G8 Gipfels, welche friedlich für eine bessere Welt demonstrieren. Die einzigen die von dieser Gewalt etwas haben ist die regierende Elite welche die Neue Weltordnungs Agenda trägt und ihre Helfershelfer, welche immer mehr Polizeistaatmethoden einführen wollen. Es ist ja nicht so, wie wenn es verkleidete Beamten die vermummt in den Demos "mitmischen" nicht immer wieder gibt, wie hier zu lesen, das ist sogar Standartpraxis der Sicherheitskräfte. Deshalb, es sieht sehr stark danach aus, dass die meisten Rädelsführer und die welche am meisten Gewalt in Rostock ausüben, tatsächlich eingesetzte Agent Provokateure sind. Es sind keine wirklichen G8 Gegner sondern in die Protestbewegungen eingeschleuste Spitzel um Gewalt zu schüren und um dumme Mitläufer aufzuhetzen.

Nur dem sicherheitsgeilen lispelnden Rollstuhlfahrer dient diese ganze getürkte Gewalt, damit er die Deutsche Verfassung und die darin garantierten Rechte noch mehr aushebeln und zerstören kann. Es ist doch eindeutig was hier fabriziert wird. Ein Grund noch mehr Polizei, noch mehr Sicherheit, Schikanen, Durchsuchungen, präventive Verhaftungen, Eindringen in die Privatsphäre, Sperrgebiete, Demoverbote etc. zu ermöglichen. Dann kann man noch lauter nach mehr Polizei und Schutz schreien und dieses begründen. Wenn alles ruhig abgelaufen wäre ohne Randale, dann würde die Öffentlichkeit ja die ganzen absurden und hysterischen Sicherheitsmassnahmen in Frage stellen. Wenn man fragt, „Cui bono, wem nützt es?“ hat man die Antwort wer hinter der Gewalt steckt. Deshalb kann ich den friedlichen Demonstranten nur empfehlen, greift euch die vermummten schwarzen Gestalten in euren Reihen und reisst ihnen die Kapuzen vom Kopf, fotografiert die Gesichter und stellt sie ins Internet. Wenn es sich um „Staatsbedienstete“ handelt die als Agent Provokateure arbeiten, dann werden sie nach ihrer Enttarnung das nie mehr machen können und man würde dieses verbrecherische Komplott der Machthaber blossstellen. Wenn es sich um "echte" Gewalttäter handelt, dann ist es auch gut und die Polizei kann sie strafrechtlich verfolgen.

Neu: Wie dieser Spiegel TV Bericht zeigt, gibt es tatsächlich vermummte Polizisten die Gewalt provozieren. Einer wurde von den Demonstranten "gefangen genommen" und dann seinen Kollegen übergeben.

Und hier noch mehr Bestätigung, dass Agent Provokateure die Gewalt gemacht habe. (Spiegel) Damit hat sich der Staat als der wirkliche Kriminelle entlarft, sie provozieren die Gewalt um dann ihre gigantischen Polzeimassnahmen begründen zu können. Das ist eindeutig der Weg in den Polizeistaat!

Neu: Wie die SZ-Online berichtet, haben US-Sicherheitskräfte versucht C4 Plastiksprengstoff in einem Koffer in den G8-Gipfel zu schmuggeln, sind aber bei einer Kontrolle aufgeflogen. Die Amerikaner hätten dann gesagt, wir wollten nur eure Sicherheitmassnahmen überprüfen. Ja sicher glauben wir dieses Märchen, zuerst einen Terroranschlag versuchen um es den G8-Gegnern oder sogar der "Al-Kaida" in die Schuhe zu schieben und wenn man auffliegt dann einfach sagen, es war nur ein Test. Was fällt den Amis überhaupt ein, in einem fremden Land die Sicherheit zu testen? Das ist doch Aufgabe der Deutschen Behörden. Ausserdem benutze ich diese tolle Ausrede nächstesmal wenn ich was über die Grenze schmuggle und erwischt werde. Hey Jungs, war nur ein Test. Sehr glaubwürdig.

Die grössten Verbrechen werden durch Staaten selber gemacht und dann einem beliebigen "Feind" angehängt, den man dann ungeniert verfolgen kann.

insgesamt 6 Kommentare:

  1. freedomfighter sagt:

    hey

    cooler blog! hab dich bei mir verlinkt....

    webmaster infowars.wordpress.com

  1. Freeman sagt:

    Vielen Dank, und ich machs im Gegenzug ebenso ;-)

  1. freedomfighter sagt:

    Thanxxx !!

    wirklich gute artikel! keep goin bro! !

  1. Marco sagt:

    Hi Freeman, der Link zu dem Video geht (zumindest bei mir) nicht...

    hier das ganze als Textversoin:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,487554,00.html

  1. Freeman sagt:

    Danke Marco, habe Spiegel Video überprüft und er geht immer noch... bei mir jedenfalls ;-) Hab einen neuen Link für weitere Beweise für staatliche Provokateuere hinzugefügt.

  1. Anonym sagt:

    Der Link (http://www.spiegel.de/videoplayer/0,6298,18864,00.html) funktioniert bei mir auch nicht.

    Ich schätze dieser Bericht ist gemeint:
    www.spiegel.de/video/video-18864.html