Nachrichten

CNN findet Afghanistan nicht

Sonntag, 24. Juni 2007 , von Freeman um 12:40

In der CNN Nachrichtensendung Aderson Cooper ist seit neuesten Afghanistan….

…in Syrien!

Diese Vollidioten wissen nicht mal wo das Land ist in dem sie seit 6 Jahren Krieg führen. Und dass soll DER Nachrichtensender der Welt sein, aus dem sich alle Weltpolitiker, Konzernchefs und alle anderen TV-Sender informieren und als Vorbild nehmen? Ein weiterer Beweis der zeigt, wie stümperhaft und ungenau die Medien arbeiten. Was die uns erzählen und berichten kann man generell als Müll betrachten. Kein Wunder ist die Amerikanische Aussenpolitik ein komplettes Desaster, wenn sogar ihre Medien nicht mal wissen wie die Welt aussieht. Und dass soll das Führungsland der Welt sein, welches sich als Weltpolizist aufspielt und meint, es weiss alles besser? Da muss man ja noch froh sein, wenn sie nicht her gehen und statt Iran aus Ignoranz und Blödheit Italien bombardieren, weil sie die Länder nicht unterscheiden können. Ist doch egal, fangen beide mit I an. "Sorry ihr Spaghettis, gibts Rom nicht mehr? Haben wir uns halt im Ziel geirrt. Der Müllhaufen musste sowieso mal weg. Ihr könnt euch ja bei der UNO beschweren, ha, ha, ha..."

insgesamt 1 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Naja, der Bush hat ja auch gedacht Paris sei die Hauptstadt von Deutschland.
    Und zu allem Überfluß hat die ISH jetzt in NRW BBC auf nen geteilten Sendeplatz gelegt, damit der letzte, halbwegs glaubwürdige Nachrichtensender so kurz wie möglich auf Sendung ist.