Nachrichten

Juncker - Schengen-Abkommen hat Terroristen geholfen

Freitag, 15. September 2017 , von Freeman um 08:00

Der von niemanden gewählte Präsident der Europäischen Kommission, die auch von niemanden gewählt werden konnte, Jean-Claude Juncker, besser bekannt als "Die Saufnase der EU", weil er ständig besoffen ist, hat in einem nüchternen Moment zugegeben, die Schengen-Zone "hat den Terroristen geholfen", indem sie ungehindert zwischen den Ländern sich bewegen können.

Da die EU-Aussengrenzen nicht wirklich kontrolliert werden und löchrig wie ein Emmentaler sind und deshalb unerwünschte Gestalten einfach reinspazieren können, ja sogar ohne Ausweise durchgewunken werden, sind sie mal im Schengen-Raum, können sie herumreisen ohne das es jemand weiss. Das heisst, die Schengen-Zone ist ein Paradies für Verbrecher und Terroristen, denn wie wir schon mehrmals gesehen haben, begehen sie ihre kriminelle Taten in einem Land und verschwinden unbemerkt in ein anderes.

Ein Fallbeispiel ist die Flucht des Berlin-Attentäters Anis Amri, der von Täuschland über die Niederlande, Belgien, Frankreich bis nach Italien gelangte, also VIER Grenzen passierte, und obwohl europaweit zur Fahndung ausgeschrieben und gesucht, ohne von der Polizei entdeckt zu werden von Land zu Land reisen konnte. Erst am Bahnhof in Mailand ist er bei einer Personenkontrolle aufgefallen.


Die Beamten wollten den Ausweis von ihm sehen, er eröffnete sofort das Feuer und traf einen Polizisten an der Schulter. Die Polizisten haben zurückgeschossen, Amri wurde dabei tödlich getroffen. Es ist dieselbe Waffe, mit der auch der polnische Lastwagenfahrer Lukasz U. von Amri ermordet wurde. Fast gelang es ihm von Italien aus übers Meer Europa in Richtung Tunesien zu verlassen, wo er beheimatet war.

Die offenen Grenzen der EU haben Terroristen geholfen ihre Abschläge zu verüben, hat Jean-Claude Juncker am Donnerstag zugegeben. In seinem freimütigen Eingeständnis sagte er, die Schengen-Zone hat den Extremisten ermöglicht, zwischen den Ländern zu reisen.

Trotzdem möchte er keine Konsequenzen durch eine Einschränkung des unkontrollierten Grenzübertritt vornehmen, im Gegenteil, er will die Aufnahme von Bulgarien, Rumänien und Kroatien in den Schengen-Raum vorantreiben.

Während der online geführten Frage und Antwort Stunde betonte Juncker, die Aufhebung der Grenzkontrollen überwiege die Gefahren.

"Grenzkontrollen sind von den Grenzen entfernt worden, aber das sei keine Einladung an die Terroristen frei durch Europa zu reisen", sagte er. "Es ist wahr, dass gelegentlich Terroristen davon profitieren, aber die primären Nutzniesser sind die europäischen Bürger."

Über solche fadenscheinigen Ausreden kann ich nur den Kopf schütteln!

Am Mittwoch hatte Juncker seinen Plan für die Errichtung des europäischen Superstaates vorgelegt und dazu wurde er befragt. Er will noch mehr vom dem was bereits die EU in die Katastrophe geführt hat.

Ich war schon von Anfang an ein Gegner des Schengen-Abkommen und habe genau das was jetzt eingetroffen ist vorhergesagt.

Alle Grenzkontrollen aufzuheben ist wie wenn in einem Schiff alle wasserdichten Schotte herausgerissen werden und es nur einen grossen Innenraum gibt. Das erleichtert wohl die Bewegung innerhalb des Schiffes, aber wenn der Rumpf leckt schlägt, dringt das Wasser ins ganze Schiff ein und es sinkt sofort mit Mann und Maus.

Deshalb ist auch die "unsinkbare" Titanic innerhalb von 3 Stunden gesunken und hat 1514 der über 2200 an Bord befindlichen Menschen in den Tod gerissen.

Sinn der Schotte ist es das Schiff vor der Versenkung zu schützen, in dem bei einem Leck nur eine Kammer sich mit Wasser füllt, die wasserdichten "Türen" geschlossen werden und alle anderen Kammern trocken bleiben.

Das selbe trifft auf Europa zu. Grenzen die kontrolliert werden verhindert das Ausbreiten des Verbrechens und des Terrorismus über alle Länder.

Die Waffen, welche die Terroristen in Paris verwendet haben, kamen auch unkontrolliert vom Balkan durch Österreich über Deutschland nach Frankreich. Kein Grenzbeamter war an VIER Grenzen anwesend, der den Kofferraum des Fahrzeugs kontrollierte.

Das heisst, wie Juncker zugegeben hat, das Schengen-Abkommen hat den Terroristen geholfen und hilft ihnen jeden Tag!

--------------------

Bei der Gelegenheit möchte ich darauf hinweisen, das Fake-News-Medium "New York Schleim" hat sich in die Diskussion über die Migrantenflut wieder einmal eingemischt und einen Artikel mit dem Titel veröffentlicht: "Hungary Is Making Europe’s Migrant Crisis Worse", oder "Ungarn macht Europas Migrantenkrise schlimmer".

Am 8. September haben die Schmierfinken dieses Blattes geschrieben, Ungarn muss wegen der "ungastlichen Einstellung" gegenüber Migranten bestraft werden, hat dabei gleichzeitig auch den Wunsch der Briten, die EU zu verlassen (Brexit), scharf kritisiert.

In einer Gegendarstellung hat der ungarische Regierungssprecher Zoltán Kovács den Redakteuren geschrieben, sie sollen die Europäer nicht belehren, wie sie die Migrantenkrise lösen sollen, da sie "nichts davon verstehen würden".

Mit dem Hinweis der Redakteure auf das internationale Recht und den europäischen Werten, kann man die "Limousinen-Liberalen" nach dem Mund reden, betonte Kovács, es zeige aber eine erstaunliche Ignoranz über die Situation in Europa.

"Es gibt kein internationales Recht, kein europäisches Abkommen, welche Brüssel die Autorität gibt, über die Migration zu entscheiden", sagte er.

"Zum Anfang, lass uns etwas klarstelle über Grenzen", schreibt Kovács, ein Land das seine Grenzen nicht schützen kann "ist überhaupt gar kein Land."

"Die Orbán-Regierung hat einen Zaun an der südlichen Grenze Ungarns errichtet, weil es die Aussengrenze der Europäischen Union und der Schengen-Zone darstellt", fügte Kovács hinzu.

"Es ist nicht einfach eine 'Festigung der Grenze' wie sie sagen, sondern um Europa zu verteidigen und seine Vertragsverpflichtungen einzuhalten, welche die Verhinderung der illegalen Migration in die EU einschliesse."

"Die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Integrität der Grenzen der Schengen-Zone, das grenzenlose Gebiet für die Freiheit der Bewegung, ist essentiell für die Sicherheit der EU und der Funktion der internen Märkte", betonte er.

Der Sprecher verwahrte sich gegen die Einmischung von Besserwissern, "die mit ihrem Komfort in Manhattan sitzen" und von Europa keine Ahnung haben.

Kovács betonte, Brüssels Pflicht einer Verteilungsquota macht die Migrationskrise noch schlimmer, denn dadurch wird zur illegalen Migration ermutigt.

Dabei zitierte er Premierminister Viktor Orbán der gesagt hat, Ungarn bestreitet "die Politik Brüssels, die jeden in einem Mitgliedsland gegen den Willen der Nationalstaaten umsiedeln will."

Nur Ungarn hat das Recht zu entscheiden, wer in Ungarn sein darf, fügte er hinzu.

"Hier die reale Welt, an der Frontlinie der Migrantenkrise, eine überwältigende Mehrheit der ungarischen Bürger will das ihre Regierung - NICHT BRÜSSEL - die Entscheidung über die Migration fällt", sagte Kovács.

"Da die Regierung für die Sicherheit der ungarischen Bürger verantwortlich ist - auch der Bürger von Europa - werden wir nicht uns dafür entschuldigen, das Recht, unsere eigenen Entscheidungen über die Migration und Europas Aussengrenzen zu festigen, durchzusetzen", sagte er zum Schluss.

In anderen Worten, den Amis und den nicht gewählten Apparatschiks in Brüssel geht es einen feuchten Dreck an was die Ungarn entscheiden und machen!

Weil Budapest auf seine Souveränität besteht, will Brüssel möglicherweise deswegen Ungarn aus der EU schmeissen.

Das kann nur gut sein, denn wer mit klarem Verstand will schon dieser anti-demokratischen Diktatur, die Europa zerstört, angehören?

------------------

Merkel ist für den Terror in Europa und Deutschland persönlich verantwortlich, weigert sich mit den Hinterbliebenen der Terroropfer zu sprechen und die Lügenmedien machen mit.

Das ZDF hat Berliner Terroropfer aus Show mit Merkel ausgeladen. Die Absage kam unerwartet und hat Astri­d Passin sehr enttäuscht. Die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer des Terroranschlages vom Breitscheidplatz sollte Gast in der am Donnerstag ausgestrahlten ZDF-Sendung "Klartext, Frau Merkel" sein. Doch Stunden vorher wurde ihr telefonisch abgesagt. "Die Begründung war nicht glaubhaft", so Astrid Passin. "Ich denke, meine Fragen wären denen zu unbequem gewesen. Ich habe erklärt, dass ich es als Sprecherin der Hinterbliebenen gewohnt bin, von Medien bedrängt zu werden und dass ich es sehr schade und traurig finde, Frau Merkel meine Frage nicht stellen zu dürfen", sagte Astrid Passin.

Wenn es um andere Opfer geht, von Naturkatastrophen zum Beispiel, dann überschlagen sich die Politiker und Medien mit Krokodilstränen, um über das Leid zu berichten. Dann sind Merkel und Co. "Vorort" und lassen sich als ach so sorgenvolle Helfer in der Not ablichten. Über die Schmerzen der Familien von Opfern des Terrorismus hört man aber fast gar nichts. Ist ja klar, passt nicht in die Propaganda, welche die kriminellen Politiker über die Westmedien verbreiten.

Ich hätte das Merkel gefragt, jetzt haben sie doch alle polizeistaatlichen Kompetenzen über die letzten Jahre sich geholt und bekommen. Sie können alles überwachen. Warum passieren dann immer noch Terroranschläge? Und ich hätte sie auch gefragt, wie können sie sagen, sie würden es wieder tun, die Flut an kulturfremden Scheinasylanten millionenfach reinzulassen, worunter sich nachweislich Terroristen befunden haben und befinden? Warum sind sie so uneinsichtig und stur? Wollen sie wirklich Deutschland zerstören?

Münchener Oktoberfest: Ograpscht is‘!


----------------

Und die Terroranschläge gehen weiter.

- Terror in England: 22 Passagiere einer U-Bahn in London wurden verletzt, als eine selbst gebastelte Bombe im Wagenraum explodierte. Der Islamische Staat hat die Verantwortung dafür übernommen. Der oder die Täter werden landesweit gesucht.

- Terror in Frankriech: In der französischen Stadt Chalon-sur-Saone hat ein in Schwarz gekleideter und mit einer Axt bewaffneter Mann zwei Frauen angegriffen. Dabei soll der Täter "Allahu Akbar" gerufen haben. Eine der Frauen wurde verletzt. Beide Opfer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Die französische Staatsanwaltschaft bestätigte, dass der Mann "Allahu Akbar" gerufen hat. Das teilte das örtliche Nachrichteportal Le Journal mit.

insgesamt 10 Kommentare:

  1. Die Regierung Orbán hat vollkommen recht wenn sie äussert das die Amis keine Ahnung von Europa haben
    Haben die Amis nie gehabt
    Es ist das alleinige Recht des ungarischen Volkes und seiner Regierung hier selbst Entscheidungen zu treffen
    Was die EU und den Säufer Junkers angeht die stehen eh auf verlorenem Posten
    Alle Achtung vor Menschen in der Politik die was selten ist Charakter haben und zeigen
    Die EU und Brüssel der grösste Jammerlappenhaufen überhaupt
    Sollte man die Ungarn aus der EU zwingen wird sich Ungarn wenn sie vernünftig sind Putins Russland zuwenden
    Mal sehen wie die EU dann springt
    Wir sind wirklich von vielen dummen Politikern umgeben
    Ganz besonders von den Linken und Grünen
    Die - Linke und Grüne - sind für mich Abfall mehr nicht ebenso die unnötige EU
    Nochmals...
    Vernünftig entschieden von Ungarn sich nicht in ihre Angelegenheiten reinreden zu lassen



  1. ->@ Freemann <- Bei der ganzen Diskussion mit Gutmenschen frage ich immer, wohnst du in einer Wohnung in einem Mietshaus, dann reißen wir mal zusammen deine Wohnungstür sowie die Hauseingangstür raus. Die Wohnungstür ist deine Landesgrenze und die Hauseingangstür unsere europäische Außengrenze. Würdest du dich jetzt Tag und Nacht sicher fühlen? Wie im Kleinen so auch im Großen. Meistens bleibt den meisten die Luft weg. So mach ich das und das sitzt.

  1. Anonym sagt:

    Lieber Freeman.
    Danke für deine Aufklärungsarbeit

  1. Ella sagt:

    Um so luegen zu koennen wie Junker oder Chulz, der als SPD Kanzlerkandidat auftrittt, muss man wohl staendig besoffen sein und zwar richtig,, nuechtern koennte sich dann eventuell manchmal logischer Verstand oder Gewissen melden, falls man noch eines hat. Anderseis muss man Psychopath sein um in solche Positionen zu kommen und natuerlich total erpressbar.
    Der Unssinn mit der EU und dem Schengenabkommen hat eine Grundlage das Mastricht Abkommen, Danke, Kohl dafuer, Dieses wurde bereits Anfang der 90iger massive in flyers die in gewissen Buchlaeden in Deutsch auslagen kritisierts, doch kaum jemand hat es interessiert, da die EU so positive verkauft wurde, als Friedens- Wirtschafts und Staatenbund.

    Die Journalisten der Zionisten Media in US verfolgen damit auch interne Ziele, vor allem die, Trumps Politik der geschlossenen Grenzen und intensives Vetting fuer Menschen aus bestimmten islamisichen Laender zu untervinieren. Ebenso,die illegale Einwanderung an der Suedgrenze, ueber die auch viele Moslems kommen als Hilfe oder Menschenrecht zu verkaufen. Die Demoratten brauchen ja Waehler.
    Sie haben die selben Ziele wie Israel und sind oft Doppelpassbuerger.
    Uebrigens wird wenig in den allgemeinen BS Medien hier ueber die Flutung mit Invasoren berichtet, wenn dann nur Mitleid und Verstaendnis triefende Artikel und Fernsehberichte fuer die armen Opfer und gegen die boesen Rassisten.
    Besonders hervor tut sich in dieser Hinsicht auch die Deutschw Welle Amerika.

    Gerade als patriotische Amis , wenn sie diese sogenannten Journalisten es den waeren , muessten sie Staatsrechte verstehen und vertreten, den daraus entstand der Buergerkrieg der Nord- und Suedstaaten.
    Gerade die Staaten und Territorien der US haben sehr unterschiedliche Staats, Verfassung, Bildungs, Steuergesetzt usw. und die Zentralregierung in D.C. wird als aufgesetzter Verwaltungskopf gesehen, der sich meist unangenehm in die Rechte der einzelnen US Staaten einmischt und hoechstens gut dafuer ist Federal Money wie bei Fema hilfe oder Medicaid ( Krankenversicherung fuer Arme) abzuraeumen oder an den man extra Steuern zahlem muss, also einmal an D.C. und einmal an den jeweiligen Staat.
    Die Hintergrundmaaechte und deren bezahlte Mietmaeuler in den BS Medien, wissen sehr genau, warum sie gegen Staaten wie Ungarn vorgehen, immerhin haben sie Jahre auf die Gruendung der EU als die Vereinigten Staaten von Europa hingearbeitet, um Europa unter kontrolle zu haben, weiterhin stoert es ihre Plaene einer wirtschaftlichen Schwaechung Europa's, der Errichtung der NWO und Grossisraels
    Da passt Ungarn und einige andere osteuropaesiche Laender, die sich der Flutung von sogenannten Fluechtlingen, kriminellen, radikalisierten, sonstigen Verrueckten und Gestoerten Invasoren entgegenstellen, nicht in den Kram.

    .
    J

  1. bernd sagt:

    Wurde eigentlich Junkers schon mal irgendwo (am besten in einer Live Sendung) gefragt warum er immer besoffen ist und was er dazu meint (jeder Arbeitnehmer) und das ist auch Junkers würde sofort gekündigt wenn er voll gesoffen (und das sieht und hört man Junkers an wenn er öffentlich auftritt)am Arbeisplatz ist, zumindest sollte man ihn in eine Entzugklink einweisen lassen (das sollte der europäische Arbeitgeber sprich die Europäer mal anordnen!!)

  1. Anonym sagt:

    Huch..... hat Orban doch recht, wenn er sagt das Deutschland ein zu Hause für Terroristen ist ???

  1. Anonym sagt:

    In Deutschland haben saufende Alkoholiker Kündigungsschutz :-))...irgendwann 1991 Gesetzesänderung.

  1. Scatty sagt:

    @ Robert Völkel

    Genau so ist es. Ein super Vergleich. Frage mal einen Gutmenschen, ob er seine Wohnung abschließt wenn er sie verläßt, oder ob er sein Auto verschließt. Bei der Frage, warum sie das tun, weil es gibt ja keine bösen Menschen, schauen die immer völlig bekloppt aus der Wäsche. Es gibt bestimmt noch viele Beispiele dafür, wie man Gutmenschen zum Stottern bringt.

  1. Anonym sagt:

    Es ost nocht richtig, daß die Titanic deswegen gesunken ist, weil sie KEINE Schotts hatte! Sie hatte Schotts, allerdings gingen die nicht ganz von unten nach oben. Erschwerend kam hinzu, daß die Titanic ein Leck nicht nur in einem Schottbereich hatte, sondern der Länge nach durch mehrere Schottbereiche aufgeschlitzt wurde.

  1. Anonym sagt:

    Auch ich bin vom Schengenabkommen restlos begeistert, hatte ich doch einen Untermieter bei dem sich zeigte das bereits Anzeigen von mehreren Frauen und wegen anderer Verbrechen vorlagen. In einem EU Land hatten sie ihm den Pass bereits seid längerem weggenommen. Aber soetwas kann doch einen echten Psycho nicht stoppen, wozu gibt es schliesslich unbewachte Grenzen ?
    Wie wird die Mafia gejubelt haben als Schengen eingeführt wurde. Wir werden wahrhaftig von Idioten regiert.