Nachrichten

USA wollen F-22 Kampfjets nach Europa verlegen

Mittwoch, 26. August 2015 , von Freeman um 12:05

Die administrative Leiterin der Luftstreitkräfte der Vereinigten Staaten, Deborah Lee James, hat am Montag verkündet, die Vereinigten Staaten werden F-22 Kampfjets sehr bald nach Europa verlegen, als Massnahme, um die osteuropäischen Länder der NATO gegenüber Russland zu unterstützen. James gab keine Details bekannt, über die Anzahl an Kampfflugzeugen, Datum und Ort der Stationierung, sagte aber, die Verlegung wäre die Antwort auf Verteidigungsminister Ash Carter neulichen Aufruf, gegen Russland deutlich vorzugehen.


"Russlands Militäraktivitäten in der Ukraine sind eine grosse Sorge für uns und unseren europäischen Alliierten", sagte James bei einer Pressekonferenz im Pentagon. "Für die Luftwaffe ist eine Stationierung von F-22 ganz bestimmt die starke Seite der Medaille." Weiter sagte James, die Stationierung wird den F-22-Piloten mehr Erfahrung mit dem europäischen Terrain geben. Die US Air Force hat bisher die F-22 in Japan und Südkorea stationiert.

Eine Zwischenfrage: Welche russischen Militäraktivitäten in der Urkaine? Das ist doch wieder eine unbewiesene Behauptung. Wo sind die Belege dafür? Das Pentagon begründet die Aufrüstung in Osteuropa mit einer krassen Lüge!!!

Der Stabschef der US-Luftwaffe, General Mark Welsh, sagte laut James, der Einsatz der F-22 in Europa würde den US-Streitkräften die Gelegenheit geben, mit den NATO-Partnern in Europa zu trainieren, die Fähigkeit der Jets zu testen, mit den Eurofighter und anderen modernen Kampfflugzeugen zusammen zu kommunizieren und zu kämpfen. Welsh sagte, dies würde den F-22 ermöglichen, in die und aus den europäischen Stützpunkten für einen zukünftigen Konflikt zu fliegen.

Diese Ankündigung, die Lockheed Martin F-22 Raptor als Luftüberlegenheitsjäger in Europa zu stationieren, belegt meine Ansage, die USA rüsten für einen Krieg gegen Russland auf. Muss sich Putin jetzt grosse Sorgen machen? Ich glaube nicht, denn die F-22 wird völlig überwertet und ihre Leistung ist nur aus Übungen bekannt. In einem echten Krieg gegen einen Feind wurde sie noch nie eingesetzt, weder in Afghanistan, noch im Irak.

Experten sagen, die F-22 ist wohl ein blendendes Stück an Technologie, aber es ignoriert fatal die knall harte Realität des Luftkampfes. So soll die "Unsichtbarkeit" wegen des Tarnkappendesign ein Mythos sein. Auch die F-117 sollte unsichtbar für das feindliche Radar sein, aber Studien nach dem Irakkrieg zeigen, die amerikanischen Flugzeuge wurden vom irakischen Radar doch entdeckt, das relativ primitiv war. Wie sichtbar müssen sie erst für das modernste russische Abwehrradar heute sein?

Die Notwendigkeit für eine Tarnkappentechnologie ist für mich sowieso ein Rätsel, denn laut US-Regierung muss man nur den Transponder ausschalten, um für das Radar unsichtbar zu sein. Das erzählen sie uns jedenfalls, was die entführten Flugzeuge vom 11. September 2001 betrifft, warum die US-Luftwaffe und die US-Luftabwehr die vier Maschinen nicht gesehen hat und abschiessen konnte. Ja, die offizielle Darstellung von 9/11 lautet, die Entführer habe die Transponder ausgeschaltet und waren dadurch unsichtbar für das Radar.

Was stimmt denn nun? Muss man Tarnkappentechnologie haben oder nicht? Die Amerikaner widersprechen sich total. Kleine Kampfjets mit Tarnkappe sind trotzdem sichtbar, aber grosse Airliner ohne Tarnkappe mit ausgeschalteten Transponder sind unsichtbar??? Ach ich Dummerchen, am 11. September 2001 und nur an diesem Tag, waren die physikalischen Gesetze ausser Kraft gesetzt, auch was den völligen Zusammenbruch und Pulverisierung der drei Wolkenkratzer nur durch Feuer betrifft.

insgesamt 14 Kommentare:

  1. Aristoteles sagt:

    Ich frage mich, wann endlich der Letzte begreift, dass die USA hier in Europa einen Krieg vorbereiten?!
    Fast täglich bekommen kleine Portionen ihrer Kriegslust serviert, aber die Europäischen Staatsführer unternehmen nichts dagegen. Ich verlange von meiner Regierung endlich eine "Rote Karte" in Richtung der Kriegshetzer!

  1. Unknown sagt:

    Russland besitzt ebenfalls jets dieser Art, meiner Einschätzung nach sogar leistungsfähigere.
    Die Sukhoi Pak Fa50 ist ebenfalls mit stealth Technologie ausgestattet und ist im direkten dogfight der F22 überlegen.Russland braucht sich da keine Sorgen zu machen denke ich.

  1. Deco sagt:

    Sie bringen die Jets zur Beruhigung nach Europa. Welch ein Hohn. Unsere Volksvertretung aller Eustaaten sind anscheinend durch Klone ersetzt oder Aliens. Sie wissen, was sie "nicht" tun.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Skeptiker sagt:

    An besagten 11.9. waren viele physikalische Gesetze außer Kraft. Die Schmelztemperatur von Stahl lag wohl nur unwesentlich höher als die von Eis, so das die Stahlkonstruktion von WTC7 durch die in der Nachbarschaft brennenden Gebäude ebenfalls zerstört wurde. Papier war an diesem Tag jedoch äußerst resistent, wie der Pass von M. Attah beweist. Alles Naturwunder,glaube ich. Die Amis und unsere Medien sind Wahrheitsfanatiker! Die würden nie lügen. Zur Verlegung der F22 Jets bleibt nur zu sagen, dass die Friedensstifter und Fans der Menschlichkeit den Konflikt immer weiter eskalieren wollen. So gibt es Meldungen aus dem NEUTRALEN Österreich, dass ständig Militärtransporte der Superdemokraten aus Übersee Richtung Osten unterwegs sind. Auch bei uns in Mannheim haben die Aktivitäten der Menschheitsbeglücker stark zugenommen.

  1. Think sagt:

    Die Indianer- und Neger-Mörder wollen nicht nur einen Krieg, sie brauchen ihn so dringend wie der Junkie seinen Schuss !!
    Ohne Krieg, Lug, Betrug, Diebstahl, Raub, Mord und Totschlag wären die Globalplünderer, gesegnet mit Hinterlist und Brutalität, schon lange am Ende !!
    Aber diese mal haben sie die Rechnung wohl ohne den Wirt gemacht.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. OkelDoctor sagt:

    Ah dies erinnert zu sehr an Vietnam. Schon wieder ein Land geteilt wegen der USA und wenn diese Idioten anfagen offen in der Ukraine mitzumischen, mit ihren eigenen Leuten wird Rußland anfangen die Östlichen Wiederstandskämpfer auszubilden. Echt eine Schande dass niemand aus der Geschichte der Vergangenheit lernt. Und die deutsche Regierung hat nichts besseres zu tun als die "Rechten Banden" anzuklagen in der Öffentlichkeit. Von denen eh sicher alles verfassungstreue Mitarbeiter unter der bezahlung des Verfassungsschutzes sind. Würde mir wirklich wünschen dass Außerirdische unseren Weltraummüll finden, zu uns kommen und das Mistpack ausmisten.

  1. libertace sagt:

    @Aristoteles
    Die Rote Karte - richtig!

    Der F22 scheint mir auch sehr überbewertet.
    Sieht man sich vid's auf youtube an scheint
    seine vielgepriesene Mavövrierfähigkeit
    gegenüber der SU-27 od. SU-35 sehr beein-
    trächtigt zu sein.

    F22 vs SU-37:
    https://www.youtube.com/watch?v=_VOFdXO929Q

    National interest über Russische Kampfjets:
    http://de.sputniknews.com/militar/20150706/303102206.html

  1. Chang sagt:

    Die müssen uns Europäer einschüchtern - das letzte was diesem kranken Pack noch bleibt. Ich weiss von asiatischen Freunden das diese Ländern immer mehr ihre eigenen Wege gehen! Daß schmeckt den Usrael nicht vorallem gerade die immer mehr stärker werdende BIRC! Wenn die Europäer anfangen mal ihre Eier zu zeigen ist der Ofen aus mit dem dreckigen Spiel vom Übersee Terror :-)) Eigentlich sind das noch die letzten Verbündeten aus Dankbarkeit für den zweiten Weltkrieg halten einige ihnen noch die Stange - das wird sich auch bald ändern denn die Nato weiss mit denn Russen muss sie sich schon gar nicht anlegen! Glaubt mir das ist die letzte Karte die sie auspielen - totale Einschüchterung!!!!

  1. Unknown sagt:

    @freethinker Wollte damit ja niemanden beruhigen.Es wird nur jedesmal ein riesiges tohowabo um die F22 gemacht.Will nur aufzeigen das diese Nachricht total überflüssig ist weil die andere Seite mindestens gleichwertiges Material besitzt.Was einen Atomkrieg angeht bin ich narürlich deiner Meinung.Aber wenn ich mir ansehe wie ein grossteil der Menschen mittlerweile assimiliert wurde und alles billigen und alles akzeptieren sehe ich da schwarz.Ich hoffe und bete das kein Krieg ausbrechen wird aber die Elite will den reboot.Ihr seht doch wie alles den bach runter geht , ihr seht doch die Bierwerbung in der glotze alls waere das leben nichtmal halb so lebenswert ohne das drecksbier ja BIER. Das zeug wird überall auf extrem intelligente art angepriesen mit gutmenschgedichten Segelschiffen und dauernd faellt das wort Freiheit leben etc. Deswegen gibts das zeux schon in 3liter pet Flaschen für die extrem freiheitsliebenden.Das ist nur ein Beispiel von vielen Musik gehört auch dazu seht euch doch die kinder und jugendlichen an wie sie all die gezüchteten wiederwertigen Kreaturen anhimmeln und ihnen wie dem Rattenfänger von hameln folgen.Kein wunder das die Elite machen kann was sie will denn ihr verblödungsprogramm hat wunderbar funktioniert.Juckt doch kein mehr ausser ein paar von uns alten Saecken.Ja ich gebe es zu JA da wird nix mehr draus, ich schau mittlerweile das ich nix abbekomme ich habe Familie.Sie sind in der Überzahl.

  1. "norwegischen Fernsehens zeigt eine fiktive Realität, in der das skandinavische Land von Russland besetzt ist"

    http://de.sputniknews.com/panorama/20150827/304023061.html

    ...das lässt schon wieder tief blicken...

  1. notarfuzzi sagt:

    Es wird lustig weiter gerüstet, eine Eskalation nach der anderen und das alles geschieht ja nicht ohne Hintergrund. Sicher haben die Russen auch gute Flugzeuge, aber das ist doch nicht das Thema. Wir alle schlittern in eine neue Dimension der Auseinandersetzung zwischen den Großmächten hinein und letztlich arbeitet man in der NATO daran, das ius ad bellum wieder einzuführen. Sicher geht das nicht gleich mit dem WK III (oder IV, je nach Rechenweise)los, aber steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein. Und wenn man sich überlegt, daß kaum noch einer in der öffentlichen Meinung etwas dabei findet, daß der Krieg in der Ukraine wütet, mal mehr und mal weniger, dann könnte man nur noch erbrechen! Das Schlimmste ist die Gewöhnung und die passiert vor allem durch solche Maßnahmen wie eben die Verlegung der F 22 und dergleichen. Und wenn ich mir auf so manchem Blog anschaue, welches Niveau die dort geführten Diskussion aufweisen, dann wird mir ein nächstes Mal schlecht. Da tummeln sich oft Besserwisser, die nicht ansatzweise begriffen haben, wie die Regeln der Machtausübung gestaltet sind. Daß es nämlich nicht um die eine oder andere Spitzfindigkeit geht, sondern ausschließlich um die Kapitalverwertung, die so gewissenlos wie schon lange nicht mehr am Maximalprofit orientiert ist und daß wobei der bestimmt, der dabei die größte Manövriermasse hin- und herschiebt. Und das sind offensichtlich die Rüstungskonzerne und alles was daran hängt und mitverdient durch unübersehbare Verästelungen. Sicher geht es dabei vor allem um Absatz durch Verbrauch, aber letzterer findet eben nur statt, wenn Flugzeuge fliegen, Panzer rollen und Munition verschossen wird! So einfach ist das.