Nachrichten

Putin und Medwedew betreiben gemeinsam Sport

Montag, 31. August 2015 , von Freeman um 09:00

Präsident Putin wird am 7. Oktober 63 Jahre alt, was man ihm vom Aussehen her nicht geben würde. Bekannt ist er ja wegen seiner Sportlichkeit. Er antwortete auf die Frage, warum er denn regelmässig Sport treiben würde? "Wie kontrolliert man sonst sein Gewicht? Wie bleibt man fit? In dem man Sport treibt. Ich verbringe jeden Tag mit etwas Sport. Ich schwimme fast jeden Tag 1'000 Meter. Gehe öfters ins Fitnessstudio." Neueste Aufnahmen vom vergangenen Sonntag zeigen Präsident Putin im Urlaubsort Sochi am Schwarzen Meer zusammen mit Premierminister Medwedew, der 12 Jahre jünger ist als Putin, beim Muskeltraining vor dem Frühstück in der staatlichen Residenz Bocharow Ruchei.




Bocharow Ruchei ist die staatliche Sommerresidenz des russischen Präsidenten, besteht aus einem grossen Park mitten in Sochi am Meer, worauf sich mehrere Gebäude befinden, einschliesslich Hafenanlage und Helikopter-Landeplatz. Es wurde bereits ab 1934 während der Sowjetzeit als Urlaubsort für die Staatsführung und für Staatsgäste konzipiert, gebaut und genutzt. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde die "Regierungs-Datscha" die offizielle Residenz des Präsidenten von Russland. Dort hat Präsident Putin mehrfach schon Staatsgäste empfangen, wie George W. Busch und auch Angela Merkel. Am 12. Mai dieses Jahres war US-Aussenminister John Kerry dort für Gespräche mit Putin.



Interessant ist, seit Jahrzehnten gibt es immer wieder Aufnahmen von US-Präsidenten die zeigen, wie sie Sport treiben. Ob Clinton, Bush oder Obama, alle hat man schon beim Jogging gesehen, oder beim Golfspielen. Das ist nichts ungewöhnliches. Auch für die US-Präsidenten gibt es eine Residenz zum Entspannen ausserhalb von Washington, nämlich Camp David, wo auch Staatsgäste empfangen werden. Im Januar 2014 verbrachte Merkel einen Sporturlaub in St. Moritz, wo sie beim Langlaufen hingefallen ist und sich die Hüfte verletzte. Diesmal haben wir einen Einblick in die Sportaktivitäten der russischen Staatsführung erhalten.

insgesamt 4 Kommentare:

  1. Hans Beyer sagt:

    Mens sana in corpore sano, wussten die alten Römer schon.

    Aber soviel zu Fitness von obama:
    http://www.youtube.com/watch?v=642gWXEOsLg

  1. Hat Kerry nicht vor kurzem "versucht" Rennrad zu fahren?Das Rennrad wollte aber nicht so, wie es Kerry wollte. :)
    Manchen wünscht man eben "Hals- und Beinbruch".....

  1. MB sagt:

    Ich bin beruhigt, dass Putin sich so fit hält. Er wird Kraft brauchen, um der zionistischen Hydra all ihre Köpfe abzubeißen und die Welt zu befreien. Gut sieht er aus. Weiter so!

  1. Präsident Wladimir Putin sieht sehr dynamisch und jung aus: mindestens 15 Jahre jünger als sein tatsächliches Alter. Gut, dass er sich gesund hält und weiter regieren kann. Ich hoffe, er wird 2018 wieder für das Amt des russischen Präsidenten kandidieren. Er ist ein Lichtblick und gibt Hoffnung, dass sich die Lage auch in Europa bessern kann ...