Nachrichten

Helft bei der Gesichtserkennung der Bilderberger

Sonntag, 1. Juni 2014 , von Freeman um 11:11

Die New York Times hat am Samstag berichtet, die NSA sammelt gigantische Mengen an Bildern von Personen beim Abhören der weltweiten Kommunikation für ihr ausgeklügeltes Programm zur Gesichtserkennung, wie aus einem top-geheimen Dokument hervorgeht. Der Spionagedienst nutzt immer mehr die Technologie zur Gesichtserkennung in den vergangenen vier Jahren und verwendet die Flut an Bildern die in E-Mails, Textnachrichten, sozialen Medien, Videokonferenzen und andere Kommunikation über das Internet laufen. Die Dokumente entlarven, die Offiziellen der NSA meinen, der technologische Fortschritt in diesem Bereich könnte die Art und Weise wie sie Zielpersonen rund um den Globus entdeckt revolutionieren. Die Absicht ist, ein Foto von jedem Menschen auf der Welt in ihren Computern zu haben. Diese Ambition und Fähigkeit des Geheimdienstes wurde bisher nicht wahrgenommen.


Die NSA speichert Millionen von Abbildungen jeden Tag, wie aus dem Dokument aus dem Jahre 2011 hervorgeht, das Edward Snowden sich besorgen und den Medien zur Verfügung stellen konnte. Vorher konzentrierte der Geheimdienst seine Arbeit auf das Sammeln der schriftlichen und mündlichen Kommunikation. Jetzt meint die NSA, Fotos von Gesichtern, Fingerabdrücke und andere biometrische Daten um Menschen zu identifizieren sind genau so wichtig, um mutmassliche "Terroristen" aufzuspüren. Nur wir wissen mittlerweile, in den Augen des kriminellen US-Regimes sind wir alle, einschliesslich alle US-Bürger, potenzielle Terroristen. Die wichtigste Gesichtserkennungssoftware der NSA trage den Namen „Tundra Freeze“ und kann laut dem Beispiel in einem Dokument eine Person auch erkennen, wenn sie sich die Haare abrasiert. Zugleich wird an anderer Stelle eingeräumt, dass Bärte das Programm verwirren können.

Wir wissen, dass bei der Bilderberg-Konferenz in Kopenhagen der NSA-Chef General Keith Alexander teilnimmt und einer der Themen die besprochen werden lautet "Gibt es überhaupt eine Privatsphäre?" Für uns nicht, aber für sie auch nicht mehr. Im folgendem zeige ich einige Fotos der Teilnehmer an der Konferenz, aus denen wir teilweise die Personen erkennen, aber andere wo wir keinen Namen zuordnen können. Leider besitzen wir keine "Tundra Freez" Software zur Gesichtserkennung und deshalb bitte ich die ASR-Leser dabei zu helfen die Namen herauszufinden. Wir müssen den Spiess umdrehen und eigene "Weichware" entwickeln, welche wir "Mud Melt" oder "Dreckschmelze" nennen, um die wirklichen Oberterroristen zu entlarven (grins).

Das Foto zeigt unsere "Taube" die wir als Spionagedrohne bei den Bilderbergern eingeflogen haben und nachfolgende Bilder gemacht hat:

Unsere getarnte Fotodrohne "Bird's Eye"

Foto1: Henry Kissinger

Foto2: General Keith Alexander, NSA-Chef

Foto3: Christine Lagarde, IWF-Chefin

Foto4: Robert Rubin, Chef CFR

Foto5: Thomas Enders, Airbus-Chef

Foto 6: Richard Perle, "Prinz der Finsternis" und NEOCON-Chef

Foto7: Kevin Warsh, Ex-Gouverneur der Federal Reserve Bank

Foto8: Thomas Leysen, Vorsitzender der KBC Group

Foto9: Rudolf Scholten, CEO Österreichische Kontrollbank

Foto10: Nicolas Berggruen, Milliardär, Karstadt Käufer

Foto11: Björn Wahlroos, Vorsitzender Sampo plc

Foto12: Links Peter D. Sutherland, Vorsitzender Goldman Sachs
rechts Klaas Knot, Präsident der niederländischen Zentralbank

Foto13: Rechts Carl Bildt, Aussenminister von Schweinen
links Emmanuel Macron, Generalsekretär des französischen Präsidenten

Foto14: Paul Achleitner, Vorstandschef der Deutschen Bank

Foto15: Henri de Castries, AXA-Chef und Bilderberg Vorsitzender

Foto16: Marie-Josée und Henry Kravis

Foto17: ?????

Foto18: Victor Halberstad, Berater Goldman Sachs

Foto19: Thomas E. Donilon, US Sicherheitsberater,
rechts Roger Altman, ex US-Vizefinanzminister

Foto20: Norbert Röttgen, Vorsitzender der auswärtigen Ausschusses

Foto21: Ben van Beuren, Chef Royal Dutch Shell

Foto22: Michael Spence, Wirtschaftsprofessor Uni New York

Foto23: Edmund W. Clark, Chef TD Bank Group

Foto24: Beatrix der Niederlande, die Mutter der Bilderberger

------------------------------------------------------------

Wer sich gegen die NSA-Spionage schützen will und überhaupt gegen die staatliche Überwachung, dem empfehle ich den umfangreichen Schutz der Privatsphäre welche die Enigmabox bietet zu prüfen. Die Politiker schützen uns ja nicht, im Gegenteil, deshalb müssen wir es selber machen. Geht auf die Seite von enigmabox.net und informiert Euch über die tollen Möglichkeiten des anonymen Surfens und des verschlüsselten Datenverkehrs.

insgesamt 12 Kommentare:

  1. Rick Bayer sagt:

    wenn es nicht so brisant traurig wäre würde ich mich weglachen... schon vor Jahren habe ich die Gesichtserkennung und die GPS Fähigkeit von Fotokameras und Foto Programmen auf PC und MAC als höchst zwielichtig eingestuft. Wer schon mal z.B. in Picasa die Gesichtserkennung auf seine Fotos hat laufen lassen wird erstaunt feststellen wie selbst diese Amateur Tools jeden noch so versteckte Fratze mit grosser Treffsicherheit zuordnen können. Ich kann quasi meine hochauflösende Kamera willkürlich auf dem Marktplatz von XY herum schwenken und einfach drauflos knipsen und wie ein Wunder wird meine Gesichtserkennungstool ohne Schwierigkeiten jedes Gesicht (JEDES!!!) registrieren und nach Möglichkeit zuordnen. Was das Tool nicht automatisch zuordnen kann, macht man einfach schnell selbst von Hand und beim nächsten Scan wird das Face dann automatisch zugeordnet.

  1. Jürgen B sagt:

    Danke für den Bericht Freeman... ist Bild 20 nicht unser Röttgen?

  1. saratoga777 sagt:

    Es gibt hier aber noch eine sehr dunkle Seite, Freeman. Die Geheimdienste haben nämlich die Möglichkeit Zielpersonen zu entführen, respektive zu ermorden und diese durch Doppelgänger zu ersetzen. Klingt nach Science Fiction, ist aber wahr. Wenn man nun über Datenbanken Zugriff hat auf jedes Gesicht weltweit, dann ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr gross einen Doppelgänger zu entdecken, den man dann benutzen kann.

    Auch das Klonen von Menschen soll den Experten der Elite schon seit Langem möglich sein, habe ich gelesen. Nur dauert es vermutlich recht lange einen Klon zu erzeugen und ihn zu trainieren, mit einem Doppelgänger geht das viel leichter. Vielleicht ist das ja der Grund, warum westliche Regierungen weltweit wie besessen DNS-Datenbaken erstellen wollen.

    Es gibt ja diesen vielleicht wahren Mythos, dass jeder Mensch auf der Erde einen natürlichen Doppelgänger haben soll. Selbst mir hat mal ein Typ gesagt, er kenne jemanden, der so aussehe wie ich. Kann nicht sagen, ob das stimmt, denn ich haben mein alter Ego nie zu Gesicht bekommen.

    Jedenfalls ist Wissen Macht, und je mehr Macht die Geheimdienste haben, desto mehr Missbrauch werden sie auch damit treiben. Zum Beispiel können sie so ihre False Flags viel leichter vertuschen, was heisst, dass die Wahrscheinlichkeit eines Terroranschlages mit zunehmender Macht der Dienste ebenfalls massiv zunimmt, und nicht etwa abnimmt, wie mancher geistig manipulierte Zeitgenosse glauben mag.

    Wenn man bedenkt, dass vermutlich über 90 Prozent des weltweiten Terrors von der Elite und deren Diensten selbst inszeniert werden, so kann man schon sagen, dass mit deren zunehmender Macht auch die Gefahr von Terrorismus massiv ansteigt. Auch die weltweite Mafia ist eng verknüpft mit der politischen Elite.

    Es ist eine Tatsache, dass die Macht der Elite in den letzten hundert Jahren massiv konsolidiert wurde, und in der Tat haben wir nun wesentlich mehr Terrorismus, und nicht etwa weniger. Und mehr Macht für die Schufte dieser Erde bedeutet auch mehr Leid, Hass und Gewalt, was dann die Wahrscheinlichkeit für den nicht Elite-gesteuerten Terrorismus ebenfalls anwachsen lässt.

    Zu sagen, man sei sicherer, wenn man den Geheimdiensten mehr Macht gebe, das wäre etwa so, wie wenn man argumentierte, man müsse Hitler mehr Macht geben, damit er die Juden besser beschützen könne, was offensichtlich absurd ist.

    Wenn man Verbrechern mehr Macht gibt, dann wird niemand sicherer sein, ausser die Verbrecher selbst, und es wird für sie sicherer sein ihre Verbrechen unerkannt und ungestraft auszuführen. Durch deren Macht wird das Prinzip der Gewaltenteilung unterminiert, was das Prinzip der Abschreckung untergräbt. Elite-Verbrecher kann man nur durch eine angedrohte Strafe von ihrer Tat abhalten - wenn sie aber so viel Macht haben eine Strafe zu verhindern, dann wirkt die Abschreckung nicht mehr und deren Verbrechen werden zunehmend massiver werden.

    Es wird in der EU ganz offensichtlich mittelfristig geplant eine brutale Diktatur zu implementieren, weshalb man die Infrastruktur des BND gegenwärtig massiv ausbaut, denn eine EU Diktatur braucht den BND so, wie die Hitler-Diktatur die Gestapo gebraucht hatte. Menschen, die sich eventuell für den Rechtsstaat und die Verfassung einsetzen wollen, können so rechtzeitig aufgespürt und unschädlich gemacht werden. Vor allem werden die restlichen Bürger durch ein perfektes Kontrollsystem massiv eingeschüchtert und somit vor guten und mutigen Taten gegen die Diktatur abgehalten.

    Zeitgleich inszenieren die Lügenmedien ihren verlogenen Kampf gegen Rechts, um die verblendeten Massen davon abzulenken, dass die ganze EU gegenwärtig gerade in Richtung faschistische Diktatur abdriftet. Wenn es um die Verbrechen der Elite geht, da sind die Medienhuren auf dem rechten Auge blind, nur bei den bürgerlichen Kritikern des Systems sind sie auf dem rechten Auge seltsamerweise hypersensibel. Ein Faschist ist immer der, der faschistische Methoden anwendet, und dazu gehört die totalitäre präventive Überwachung.

  1. Unrealmagic sagt:

    Bild 13: 2.ter von Rechts:
    Unverkennbar: Carl Bildt.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Chang sagt:

    Wenn ich mir nur Bild 16 anschaue reicht es mir aus um zu sehen mit welchen Sorte Menschen wir es hier zu tun haben. Beide - Sie und er wirken absolut Arrogant! Ich habe selbst aus eigenen Kreisen erfahren in was für einer eigenen Welt diese Leute leben. Wir haben den Kontakt zu dieser Person abgebrochen denn das war nicht mehr auszuhalten! Die nehmen andre Menschen gar nicht mehr wahr. Nicht wir sind in einer Matrix - ne die sind in einer Matrix und bemerkten es nicht mehr - hab sie genug lang studiert und es ist erschreckend wie kalt Menschen werden können! Jemand hat mal geschrieben - zu grosser Reichtum verblödet automatisch - wie recht er hat! Tja Gott sei Dank gibt es Menschen wie Freeman der uns zeigt was für Archetypen von Menschen über uns regieren! Aber solange der Mensch sich noch von Titel, Geld, Rhum und Geld und so weiter kaufen lässt solange schaut die Mehrheit nicht auf das was sie sind sondern sieht nur ihre Fassade! Traurig - lass sehen wie lange das noch so weitergeht??? Weiter so Fremann danke für den Artikel - es wird mir schlecht!

  1. Chang sagt:

    Aber da sind wir alle auch ein bisschen jeder von uns Selbst Schuld! Wieso bewerten wir Menschen so stark nach dem Äusseren?`Wieso bekommt ein CEO ohne Sozial-kompetenz solch einen hohen Rang und Verantwortung? Wäre es nicht vernünftiger einen Vorstehenden nach der Beliebtheit eines Unternehmens zu wählen? Jemand der Eier hat, jemand der für Schwächere einsteht, jemand der sich in andre Einfühlen kann und jemand der Dinge nach menschlichen Kriterien beurteilt! Aber - nein es kann einer den Arsch in der Hose des Chefes haben und das grösste Arschloch in der Firma sein und ein Querelant usw.. Nur weil die Leistung ihn dafür auszeichnet? Was für eine Leistung? Sind dafür unsre Schulen und Berufs-ausbildungen wirklich das richtige Instrument dafür? Erziehen sie uns nicht zu "Haben" Menschen. Wir lernen weil wir soviel Wissen haben müssen! Unwichtig ob wir es verstanden haben den Sinn und Zweck? Einfach pures Auswendig lernen? Ich glaube ich könnte hier noch viele weitere Beispiele bringen - fragt Euch mal alle sind wir nicht verdammt Selber Schuld haben wir solche Arschlöcher vor der Nase uns setzen lassen weil wir kein Bock haben darüber nach-
    zudenken???? Es ist immer einfach andren die Schuld zuzuschieben - könnte es sein das wir uns auch ändern müssen in unsrem geistigen Weltbild von Menschen? Weil wir es zulassen durch unsre extreme auferzogene Oberflächlichkeit!!!! Wenn wir diesen Kernpunkt ändern könnten würden wir Menschen als Chef haben nicht solche Monster!!!!

  1. humanity sagt:

    @ Unrealmagic
    Carl David Bildt, Schwede
    war von 1995 - 1997 Hoher Repräsentant in Bosnien u Herzegowina...

    dazu wiki: "Der Hohe Repräsentant für Bosnien und Herzegowina überwacht seit 1995 durch die Resolution 1031 des UN-Sicherheitsrates gemeinsam mit dem ihm unterstellten Büro des Hohen Repräsentanten(...)die Umsetzung der zivilen Aspekte des Dayton-Abkommens"

  1. WaetzoldP sagt:

    Hallo,

    ich habe ein kleines Video gemacht, mit "Fragen und Antworten" zu Bilderberg, gerade für Leute, die das Thema noch nicht kennen:


    http://youtu.be/gq3vkTnzrRA

    Helft es weiter zu verbreiten!

    Danke!

  1. DAO sagt:

    Bild 22: michael spence

    http://www.institutional-money.com/kongress/rueckblick-2014/vortraege-der-starreferenten/

  1. LSD25 sagt:

    Auf Foto Nr 5 ganz rechts wie auch auf dem Foto mit der Taube ganz rechts und auf Nr 3 ganz links ist ROGER C. ALTMAN, executive chairman/investment banker.

  1. LSD25 sagt:

    Neben Peter D. Sutherland auf Foto nr 12 ist KLAAS H.W. KNOT, Präsident der niederländischen Zentralbankank!
    Auf Foto Nr 17 vermute ich MARK C. FISHMAN, Präsident des Pharmakonzerns NOVARTIS!
    THEGUARDIAN hat eine Menge Fotos vom Treffen in diesem Jahr mit vielen Namensangaben!
    Ansonsten einfach mal die Liste aus dem Vorjahr durchgehen!