Nachrichten

Steckt Bilderberg hinter Juan Carlos Abdankung?

Montag, 2. Juni 2014 , von Freeman um 13:00

Es ist interessant, einen Tag nach Ende der Bilderberg-Konferenz, an der Spaniens Königin Sofia in Kopenhagen teilgenommen hat, verkündet ihr Ehemann seine Abdankung als König. Wirklich nur Zufall oder haben die Bilderberger das entschieden und ihn dazu gezwungen? Wie wir aus Erfahrung und der Beobachtung der Bilderberger wissen, sind die Mitglieder dieser geheimen Gruppe auch "Königsmacher", bestimmen wer Präsident, Premierminister und Kanzler wird. Warum nicht auch den König eines Landes? Seine Begründung, er würde aus gesundheitlichen Gründen sich zurückziehen, ist mittlerweile schon mit politischen ergänzt worden.


Was sollen diese politischen Gründe sein? Stand er den Bilderbergern im Weg, um Spanien völlig unter ihre Kontrolle zu bringen? Die Bilderberger trafen sich 2010 in Spanien, in Sitges, nicht weit von Barcelona entfernt. Ich habe damals darüber vorort brichtet. Was ist danach passiert? Das Land stürzte in die grösste politische und wirtschaftliche Krise die andauert und immer schlimmer wird. Das Land ist an der EU und dem Euro zerbrochen. Die Arbeitslosigkeit besonders unter jungen Spaniern ist auf einem Rekordhoch. In Spanien sind 1,26 Millionen Menschen seit 2010 arbeitslos und die Langszeitarbeitslosigkeit ist seit 2007 um 500% gestiegen!!!

"Ich bin überzeugt, dass dies der beste Zeitpunkt für einen Wandel ist", erklärte der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy in Madrid, nach Verkündung der Abdankung. Für seine Entscheidung führte Juan Carlos persönliche und zugleich politische Gründe an. Er wolle Platz machen für eine neue Generation, die von seinem Sohn Felipe "bestens geführt werden" könne, sagte der König in einer kurzen Ansprache an das Volk. Mit seinem Rücktritt wolle er helfen, "das Morgen neu zu gestalten - im Zeichen des Fortschritts für ganz Spanien".

Juan Carlos sagte, er freue sich, dass sein Sohn, der künftige König Felipe VI., der neuen Generation neue Impulse verleihen könne. Zum Schluss seiner kurzen Ansprache danke der König allen, die ihn auf seinem schweren Weg unterstützt haben - und erwähnte dabei insbesondere den Namen seiner Ehefrau, der Königin Sofia. Um seinen Rücktritt zu ermöglichen, plant die Regierung jetzt eine Verfassungsänderung, die von beiden Kammern bestätigt werden muss.

Seine Freude über die Übernahme des Thrones durch seinen Sohn Felipe und der Dank an seine Ehefrau Sofia ist nur gespielt. Wir erinnern uns an früher, wo Juan Carlos ganz anders getönt hat. "Du wirst die Monarchie ruinieren" - mit diesen Worten soll Spaniens König Juan Carlos angeblich seinen Sohn Felipe gerügt haben, als der Kronprinz ihm verkündete, die geschiedene Fernsehjournalistin Letizia Ortiz heiraten zu wollen. Unterstützt von seiner Mutter, Königin Sofía, setzte Felipe jedoch seinen Willen durch und tat es vor 10 Jahren.

Königin Sofia (links) bei Bilderberg in Sitges 2010

Hat Königin Sofia tatsächlich die Hosen an, zusammen mit der Schwiegertochter? Letizia ist nach ihrer Schwiegermutter das beliebteste Mitglied der königlichen Familie in Spanien. Es wird sogar vermutet, Letizia war mit Königin Sofia auch in Kopenhagen. Wurde dort zusammen entschieden, der König muss endlich gehen, "um Spanien zu retten?" Unter Rettung versteht man natürlich nicht einen Ausstieg aus der EU und Euro, sondern im Gegenteil, noch mehr "Europa", wie es so schön heisst.

Die Mutter der Bilderberger, Königin Beatrix der Niederlande, die wie immer an der Konferenz in Kopenhagen dabei war, hat im vergangenen Jahr ihrem Sohn Willem Alexander auch den Thron übergeben. Kurz darauf folgte der belgische König Albert II. dem Beispiel, um den Thron für seinen ältesten Sohn Prinz Philippe freizumachen. Möglicherweise will man den Unmut in der spanischen Gesellschaft gegenüber dem Establishment, jeden Tag finden gewaltsame Demonstrationen statt, mit einem "jungen Ersatz" als König besänftigen. Eine Ablenkung ist es allemal.

Die Institution der Monarchie, das Establishment und die Medien sind ein machtvoller Block der vom spanischen Volk gehasst wird. Die Bevölkerung hat genug vom faschistischen Staat und ist wütend auf die politische Kaste. Das zeigen die Umfragen, dass der Überdruss am grössten in der Jugend ist. Die Hoffnung des Establishments ist es, dass ein junger König helfen kann, diese Wut und Ablehnung aufzulösen. Das ist ein verzweifelter Versuch, denn eine kosmetische Reform durch den Austausch der Figuren wird niemand überzeugen.

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Das kommt mir alles reichlich "spanisch" vor .... Die Frage im Zusammenhang mit dem Bilderberger-Treffen und Koenigin Sofia stellte ich mir als allererstes, als ich die Neuigkeit hoerte.

    Ich lebe ja seit 15 Jahren im Lande, kann nur sagen, dass Juan Carlos die letzten Jahre optisch sehr gealtert ist. Dies scheint mir aber nicht nur krankheitsbedingt zu sein, auch seelisch.

    Etliche Parteien, u.a. auch der stille Sieger "Podemos" fordern jetzt ein Referendum darueber, ob Spanien demokratische Monarchie bleiben oder Republik werden soll.

    Ich muss jetzt mal rueber zu meinem spanischen Facebook-Freunden, mal lesen, was sie fuer Gedankengaenge haben. Ich melde mich wieder.

  1. Ein interessanter Artikel aus April zum Thema Felipe als Koenig: http://www.publico.es/453652/no-seras-rey-felipe

    "Du wirst niemals Koenig sein" steht dort geschrieben; der Autor bekam von den Kommentatoren hoechstes Lob fuer seinen "brillanten" Artikel !

    Meine spanischen FB-Freunde publizieren im Moment massiv "republica"-Artikel und Fotos. Definitiv wird die Abschaffung der Monarchie und Einfuehrung einer Republik gefordert.

    Der Juni scheint spannend zu werden.

  1. Yenkis sagt:

    Hier wird der Kronprinz von Spanien und seine Ehefrau sogleich von den Medien mit Lob überhäuft - als Dankeschön von den Bilderberger?

    Publiziert: 14.31 Uhr,2. Juni 2014
    http://www.blick.ch/people-tv/royals/felipe-und-letizia-von-spanien-verleiht-das-traumpaar-der-krone-wieder-glanz-id2887573.html

  1. saratoga777 sagt:

    Alles was Identität stiftet, alles was die lokale Kultur und Tradition stärkt, alles was die Menschen voneinander differenziert, ihre Eigenart ausmacht, sie kulturell und ethnisch definiert, ist den globalen Eliten ein Dorn im Auge. Es geht darum lokale Gemeinschaften aufzubrechen, den Menschen zu atomisieren, ihn zu isolieren, ihn so wehrlos zu machen gegenüber den teuflischen Machenschaften der Elite.

    Letztlich geht es der kriminellen Weltelite darum, den genetisch, geistig und kulturell gleichgeschalteten Einheitsmenschen zu erschaffen, ohne jeden Bezug zu irgend einem Volk, zu irgend einer Kultur, einer Ethnie, einer Sprache, einer lokalen Tradition und Überlieferung. Es geht darum, den identitätslosen leicht programmierbaren, gefügigen und versklavten Zombie-Menschen zu erschaffen, etwa so wie bei Frankenstein oder Aldous Huxley's Brave New World, einen Menschen, der über keinerlei Werte verfügt, keine Moral, keine kulturellen Massstäbe, der geistig in der Luft hängt wie ein Blatt im Wind, der beliebig nach den Vorgaben der Elite definiert und gesteuert werden kann.

    Zu glauben, dies werde getan, um die Welt friedlicher zu machen oder damit die Menschen kompatibler zueinander werden, ist ein Denkfehler, denn gerade die Elite ist es ja, die die Nationen, Völker und Kulturen über Jahrhunderte hinweg immer wieder gegeneinander ausgespielt hat. Ohne die teuflischen Machenschaften der Eliten im Hintergrund hätte es die meisten Konflikte nie gegeben.

    Eine Monarchie ist bestimmt ein besserer Garant dafür die kulturelle Eigenart eines Volkes zu bewahren, als eine Republik korrupter global-extremistischer Politiker - es sei denn der König ist eine Marionette der Elite. Generell kann man sagen, dass die jüngere Generation von ihrer lokalen Tradition viel stärker entwurzelt ist, viel mehr eingebettet ist in die satanische mind control Kultur aus Hollywood, die unter der totalen Kontrolle der global-faschistischen Illuminaten-Elite steht.

    So gesehen hat die Elite mit einem jüngeren Monarchen eher die Chance jemanden ins Boot zu bekommen, der die landesspezifische Kultur zu verraten bereit ist, zugunsten der geisteskranken Weltplanwirtschaft der Elite im Stil des Euro-Desasters.

    Jüngere Menschen sind viel stärker eingebunden in die synthetische Kulturmaschine des luziferischen Welt-Imperiums unter dem Antichristus, der vermutlich sehr bald in Erscheinung treten wird. Satanismus ist die erste Religion in Hollywood, und von Jesus Christus will man dort nichts wissen. Will die Elite das Christentum in Spanien beseitigen, und das will sie, dann muss die lokale Kultur aufgebrochen werden.

    Wenn Spanien und seine wunderbar spezifische Kultur mit seinen ausdrucksstarken Menschen ihre Identität behalten wollen, und nicht zu angepassten roboterhaften Welt-Einheitsdrohnen transformiert werden wollen im Kontext der menschenverachtenden transhumanistischen Pläne der Elite, dann bleibt Spanien nichts anderes übrig, als sich diesem global-faschistischen Irrsinn zu entziehen durch einen sofortigen Austritt aus sämtlichen von der Elite kontrollierten Organisationen, Verbänden und Unionen.

  1. Mich wuerde eine Stellungnahme von Doña Sofia, der Noch-Koenigin, interessieren. Noch ist aber nirgends etwas zu lesen.

    Uebrigens reist sie morgen nach NY, wie ich einem Nebensatz in der Zeitung El Pais entnahm !

  1. Anti-Slave sagt:

    Ich lebe in Spanien und kenne Juan-Carlos persönlich, und weiß, dass er in den letzten Jahren starke gesundheitliche Probleme hatte. Erst Prostata-OP, dann ein Teil der Lunge entfernt.... Das wird evtl. nicht die Ursache sein, für den Rücktritt.... Aber ein geschwächter König lässt sich leichter stürzen

  1. ob es ss bilderberg entschieden hat, werden wir am sterbebett von ihm erfahren. aber ss bilderberg kann solche entscheidungen treffen. das ist klar.
    jeder sollte seine sogenannten adeligen blutshäuser stürzen und endlich nicht relevante geschichte sein lassen werden.

    welch wahnsinn, diesem show and shine noch beachtung zu schenken. alleine die deutsche inzuchtfamilie mit der queen in england; was soll das!!?
    wir brauchen die für nichts. wir jubeln aber und verfolgen jeden bepissten schritt von denen. wir hier natürlich nicht, wissen bescheid, dass solche königsfamilien für nichts mehr zu gebrauchen sind.
    weg mit ihnen!

  1. tscharaki64 sagt:

    Als die Bilderberger 2009 in Athen, Griechenland, ihre "Konferenz" abhielten, war sofort klar, daß die Auswirkungen dieser Beschlüsse nur eine Frage der Zeit sind. Bereits ein Jahr später, 2010, begann die überraschende "Staatsschuldenkrise" die bis heute Griechenland an den Rand des Abgrundes brachte. Ein wichtiges Motiv der Anektion Griechenlands: Rohstoff und Mineralvorkommen im Überflusss.

  1. freethinker sagt:

    Die Sparpolitik gegen das eigene Volk und die Ernennung des neuen Monarchen geben den Mix: http://pravdatvcom.wordpress.com/2014/03/24/spanien-101-verletzte-bei-protesten-in-madrid-gegen-sparpolitik-videos/

  1. Rhedak sagt:

    Ach die Stärke und Schnelligkeit der Proteste um eine Republik zu gründen spricht für eine geplante Aktion.

    Na klar sind die Leute in Spanien sowieso wütend und in protestlaune, aber vor allem spricht dafür dass sich so schnell so viele Parteien dem angeschlossen haben. Zitate:


    "The call for protests spread across social networks to over 50 Spanish cities just minutes after the king's abdication was announced Monday morning."

    " The anti-monarchist movement gained momentum in left parties, including Izquierda Unida (IU), the third political force in Spain."

    Quelle:
    http://rt.com/news/163196-protest-monarchy-spain-republic/

  1. immanuel7 sagt:

    @saratoga777 (Teil 1) Gute und wahrheitsgemäße Zusammenfassung von Satans Plan für die Menschheit. Er will jeden Menschen zu einem willenlosen Arbeitssklaven machen der nur noch lebt um seine künstlich geschaffen Süchte zu befriedigen, man kann in der Tat dann von einem durch die Medien gesteuerten Zombie reden.

    Die Elite sind aber ebenfalls nur Sklaven Satans die durch ihre Süchte und Triebe an ihn gebunden sind und seinen Willen tun.
    Am Ende der Kette stehen nicht die Eliten sondern ein Geist namens Luzifer der mit seinen gefallen Engeln auch Dämonen genannt diese Erde als Ihr Eigentum beanspruchen, die Menschen hassen und schon immer Eifersüchtig auf sie wahren.

    Sie wollen mit Hilfe ihrer menschlichen Sklaven, die Menschheit so stark reduzieren damit sie die Menschen besser Kontrollieren können, auf unter 500 Millionen Menschen soll die Menschheit schrumpfen der Rest der Menschen sollen dann nur noch als Sklaven gehalten der gefallenen Engel gehalten werden.

    Die Georgia Guidestone zeigen Satans sadistischen Plan für die Menschheit, Satan ist ein Massenmörder und wird dies besonders in den nächsten Jahren nochmal deutlich unter Beweis stellen.

    Der biblische Antichrist ist schon seit langer Zeit auf Erden, es ist das System der römisch katholischen Kirche die in jedem Land der Welt vertreten ist.
    Sie sind die größten Gotteslästerer und neben Satan die größten feinde Gottes auf der Welt, sie sind vor Gott noch verächteter durch ihre verfälschte und Gottslästerliche Anbetung als die Satanisten selber.

    Damit meine ich nicht die meist ahnungslosen Mitglieder der katholischen Kirche, sie sind selber arme in die Irre geführte Seelen, sondern die Stützer und Leiter dieses Systems der Gotteslästerung der Vatikan inkl. Papst und seine Jesuiten !

    Jeder Akt der okkulten Zeremonien der RKK ist pure Gotteslästerung besonders die Marienanbetung !
    In einem heimlich bei einer Messe aufgenommenem Lied sangen die katholischen Priester das Jesus der Sohn von Satan ist und erhebten ihn als wahren Schöpfer echt unglaublich !
    In der Katholischen Kirche wird Satanismus auf höchstem Niveau betrieben, das sind die wahren Satanisten. (Teil 1 Ende)

  1. Camilotorres sagt:

    Warum sollte Kronprinz Felipe nicht seinen Vater ablösen? Felipe hat an der Jesuitenuniversität in Georgetown/Washington studiert. Er hatte hervorragende Lehrer, wie der Professor für politische Wissenschaften Henry Kissinger und Madelaine Albright. Viele wichtige Persönlichkeiten wurden dort ausgebildet wie Clinton, Manuel Barroso oder der Mitbegründer der Bilderberger Prinz Bernhard der Niederlande der andere Mitbegründer war Joseph Retinger.

    http://www.youtube.com/watch?v=kOaigCtnxms

    Gründung der Bilderberger
    https://www.youtube.com/watch?v=R-QSORFD1KI

    Wenn man beide Beiträge gesehen hat und darüber nachdenkt, stellt man fest, dass der Sack schon zu ist und die wenigen Informierten nichts mehr aufhalten können.

    Prof. Walter Veith (Offenbarung) sagte dazu: sie zu stoppen ist, als wenn man sich mit einer Sprungfeder auf die Schienen stellen würde, um zu versuchen, einen D-Zug anzuhalten.

    Fazit: Bis der überwiegende Teil der Bevölkerung ,,erleuchtet" ist, bis dahin hat man uns den Strom abgestellt.


  1. immanuel7 sagt:

    (Teil 2) Das überfluten der Medien mit satanischem Müll hat das Ziel das die Menschen langsam diesen Dreck nicht mehr ertragen wollen und können, somit baut sich Satan gerade jetzt seinen nächsten Sündenbock weltweit auf die "bekennenden Satanisten".
    Um seinen Plan die grösste Täuschung der Menscheit noch effektiver durchführen zu können.

    Er wird Jesus Wiederkunft fälschen und somit alle Weltreligionen zu einer katholischen vereinen.
    Sein Plan ist es alle Menschen von Gott und der Wahrheit die aus der Bibel zu erkennen ist wegzuführen und seinen veränderten 10 Geboten zu folgen.
    Die meisten Menschen auf der Erde sind religös und keine Satanisten, sie werden den falschen Jesus mit offenen Armen empfangen auf diese weise hat Satan viel mehr Erfolg weltweit als wenn er als der bekannte Mörder und Sadist aufteten würde.
    Sein Ziel ist es die absolute Macht über die Menschheit zu gewinnen und die Menschen von dem wahren Schöpfergott aus der Bibel zu trennen mit welchen Mitteln und Täuschungen er das anstellt ist ihm dabei egal auch wenn er selber Jesus nachmachen muss.

    Satan wird mit großen Wundern Jesus Christus Rückkehr fälschen um so alle Menschen zum verfälschten katholischen Christentum zu bekehren, kurz darauf werden die verhassten offensichtlichen Satanisten unter der Führung des angeblichen Messias beseitigt.

    Satan als angeblicher Jesus wird sich mit der katholischen Kirche vereinen um mit dm Papst zusammen weltweit zu regieren,
    danach wird es nur noch eine Weltreligion geben die Katholische.
    Jede Religion wartet auf einen Erlöser und werden auf satans Täuschung reinfallen, sogar die Muslime werden durch diese Wunder zum katholischen Glauben inkl. Papst getrieben werden.

    Der aktuelle Papst ist nach seinen Merkmalen aus der Prophetie der letzte Papst der kommen wird und somit der letzte angekündigte Antichrist aus der Bibel.
    Es kann sich wirklich nur noch um wenige Jahre handeln deshalb sollte sich jeder der sein ewiges Leben nicht verlieren will jetzt mit Gott und der Bibel auseinandersetzen, besonders das Evangelium und die Offenbarung der Bibel sind wichtige Themen die man studieren sollte um Gottes Willen für unsere Zeit zu erkennen, das wir Ihn lieben, Seinen Willen tun und alle seine Gebote halten sollen, hilfreiche Seiten dafür sind dasgeheimnis.de und endzeitbotschaft.de.

    Unser Allmächtiger Gott wird bald in diese ungerechte Welt eingreifen und Satan, seine Dämonen und alle sündigen Menschen die nicht Jesus großes Opfer für ihre Sünden am Kreuz angenommen und Buße getan haben werden für immer vernichtet werden.
    Dann wird es in aller Ewigkeit keinen Tod, keine Sünde und keine Ungerechtigkeit mehr geben das Böse wird für immer vernichtet. Und Gottes treue Kinder werden mit Ihm und sienen heiligen Engeln ewiglich in glück und frieden auf der von Gott erneuerten Erde leben.

  1. Dave sagt:

    @immanuel7 Ich finde deine biblische Deutung der aktuellen bzw. möglicherweise kommenden Ereignisse sehr interessant. Die Gemeinsamkeiten zwischen der Offenbarung und den Geschehnissen der letzten 100 Jahre bzw. dem Szenario der Neuen Weltordnung sind durchaus bemerkenswert und waren letzten Endes für mich auch ausschlaggebend die Konsequenzen zu ziehen und mein Leben zu überdenken. Eine Entscheidung welche es nicht unbedingt leichter macht, immerhin erkennt man erst so seinen eigenen seelischen Bankrott und wie sehr man eigentlich an weltliche Dinge gebunden ist. Und das ist letzten Endes ja das was diese Maschinerie füttert, den ebenso wie der Glaube, will auch die Neue Weltordnung gelebt werden. Wichtig ist es auf das was kommt vorbereitet zu sein...einen Fluchtrucksack bzw. einen Fluchtplan zu entwickeln ist sicherlich nicht verkehrt , allerdings sollte auch die spirituelle Vorbereitung nicht zu kurz kommen, sonst wird der eine oder andere dann letzten Endes möglicherweise doch noch getäuscht werden und verloren gehen. Ich zwinge niemanden diese Sichtweise auf , würde aber dennoch jedem wärmstens empfehlen sich eine Bibel zu schnappen und diese ( v.a. die Offenbarung ) in Hinblick auf die NWO zu studieren.

  1. freethinker sagt:

    Die westlichen Regierungen führen Kriege gegen die eigenen Bevölkerungen durch Überwachung, durch Verarmung und durch Angriffskriege z.b. in Syrien.
    https://www.youtube.com/watch?v=Rb2UImSIbjY&feature=youtu.be

    Die westlichen Regierungen verbieten den Syrern ihren Kandidaten, ihren Präsidenten zu wählen. Aus Antidemokraten bestehen die westlichen Regierungen, aus Imperialisten.
    http://german.irib.ir/galerien/videos/item/260942

  1. Safefaster sagt:

    Ich denke schon dass die Bb'er da was "gemanagt" haben. Ganz nach dem Motto "wenn's nicht passt wird's passend gemacht". Ob das Spanien wieder zurück auf den Weg bringt? Kommt darauf an, welchen man als richtig empfindet. Wenn sich die Leute dort dann die Köpfe einschlagen wie aktuell in der Ukraine, sind sie auf dem richtigen Weg. Wenn nicht, haben diese Spinner gewonnen und ihre manipulation hat wieder die kritische Masse erreicht. Die Masse der verblödeten. Das ist blöd, saublöd wollte ich doch dort mal Urlaub machen und mir ein Haus mieten. Vlt können mir dazu die "Spanier" hier gute tips geben ;)

  1. humanity sagt:

    da einige kommentatoren auf die religion usw. eingehen, ist folgende idee 'interessant' oder eher lächerlich bzw. unglaub-lich:

    http://www.focus.de/panorama/welt/facebook-chef-als-gottheit-anbieten-unbekannter-plant-religion-mit-zuckerberg-als-gott_id_3872965.html

  1. Die Gier der Staaten vernichtet die Weltwirtschaft ganz von alleine – hierfür sind keinerlei Geheimgesellschaften, Clubs oder Kabalen notwendig. Diese weltweite Hatz auf Steuern stellt zurzeit alles auf den Kopf, was wir nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs aufgebaut haben. Selbst die Idee, dass eine Neue Weltordnung Frieden bringen und den Dritten Weltkrieg verhindern würde, liegt heute in Schutt und Asche. Und nicht nur, dass Experimente wie der Euro jämmerlich gescheitert sind, jetzt kommt auch noch hinzu, dass der jüngste Trend – die Hatz auf Steuern, bei der angenommen wird, dass jeder, der im Ausland Geschäfte macht, lediglich Geld vorm Finanzamt verstecken will – absolut verheerende Auswirkungen auf den Welthandel gehabt hat.