Nachrichten

Neues Video über Absturz von Flug 93

Montag, 5. September 2011 , von Freeman um 16:41

Folgendes Video wurde am Morgen des 11. September 2001 von Dave Berkebile in der Nähe von Shanksville Pennsylvania aufgenommen und jetzt erst veröffentlicht. Es zeigt die Rauchwolke nach dem Absturz von Flug 93, eine Boeing 757 der United Airlines. Die offizielle Erklärung der US-Regierung lautet, die Passagiere haben durch eine heroische Aktion versucht die Kontrolle über das Flugzeug zurück zu gewinnen. Bei diesem Kampf mit den Entführern im Cockpit sei die Maschine ausser Kontrolle geraten und dabei abgestürzt.

Viele Zeugen am Boden sagen aber ganz etwas anderes aus. Die Maschine ist nicht in einem Stück in den Boden geknallt, sondern in der Luft explodiert und es regneten Metall-, Gepäck- und Leichenteile im Umkreis von vielen Kilometern wie Konfetti herunter. Ein Triebwerk wurde 2 Kilometer von der Absturzstelle gefunden. Ausserdem haben Zeugen einen zweiten kleinen Jet gesehen, der über die Absturzstelle kreiste. Diese Aussagen lassen vermuten, die Maschine wurde von der Air Force mit einer Rakete abgeschossen und die Geschichte über den Kampf von mutigen Passagieren ist eine Erfindung, eine Hollywood-Story, die dann auch verfilmt wurde.

Der Kommentar von Dave Berkebile bestätigt diese Theorie, denn er sagt wärend der Aufnahme: "Dies sind die Reste eines Flugzeugcrashs drüben bei der Lambertsville Road. Eine Bombe von Terroristen hat wahrscheinlich das Flugzeug in die Luft gesprengt." Und er erzählt weiter: "Es hat das Haus erschüttert, es hat alle Häuser hier erschüttert." Nur, die Explosion stammt nicht von einer Bombe der Entführer im Flugzeug, sondern von einer Luft-Luft-Rakete die auf die Maschine abgeschossen wurde und ein Triebwerk traf. Die Boeing brach dann in der Luft auseinander. Nur das erklärt die weit verstreuten Trümmerteile und den geringen Inhalt des Einschlaglochs.



Die Ehefrau Cathy hat das Videomaterial nach dem Tod ihres Mannes im Februar der Lokalzeitung Tribune Democrat zur Veröffentlichung übergeben. "Ich dachte mir, dass es sich um ein sehr wichtiges Stück Geschichte handelte", erklärte sie ihre Beweggründe.

Trümmerteile wurden am Indian Lake ca. 5 Kilometer von der Absturzstelle gesichtet. Mehr Trümmer wurden in New Baltimore gefunden ca. 12 Kilometer entfernt. Noch ein Trümmerfeld und Leichenteile wurden 8 Kilometer weit gefunden. Das schwerste Stück, ein Triebwerk, wurde 2 Kilometer weit entdeckt. Die FBI behauptet, die Verteilung der Trümmer wäre durch den Wind verursacht worden, was im krassen Gegensatz zu den Berichten der Augenzeugen ist, welche den Abschuss einer Rakete gehört haben und es somit eher erklärt, die Maschine ist in der Luft zerstört worden und deswegen sind die Trümmerteile so weit verstreut.

Die Behauptung der US-Regierung, durch die aufgezeichneten Telefongespräche, die angeblich aus dem Flugzeug stammen, hätte man über das heldenhafte Einschreiten der Passagiere erfahren, kann nicht stimmen, denn die Gespräche haben nie stattgefunden. Erstens konnte das FBI bei der Gerichtsverhandlung 2006 gegen den sogenannten 20. Entführer, Zacarias Moussaoui, keine Belege für die Telefonanrufe dem Gericht vorlegen, die es aber geben müsste. Zweitens ist es rein technisch nicht möglich aus einem Flugzeug mit dem Handy zu telefonieren. Jedes Mal wenn ich fliege versuche ich es als Test. Kurz nach dem Start geht das Signal weg und kommt erst wieder kurz vor der Landung.

Siehe dazu: "Die Mutter aller Lügen um 9/11".

Es gibt noch eine Ungereimtheit wegen der Absturzuhrzeit. Offiziell stürzte Flug 93 laut Flugdatenschreiber um 10:03 Uhr ab. Aber laut Seismologen und Zeugen um 10:06 Uhr. Es fehlen 3 Minuten in der Cockpit-Aufzeichnung. Das FBI weigert sich diese Lücke zu erklären. Wird uns etwas verheimlicht, was in dieser Zeit in der Pilotenkanzel passiert ist? Würden wir dadurch mitbekommen, es gab gar keinen Kampf zwischen Entführer und Passagiere, sondern die Boeing wurde abgeschossen?

Dann wird behauptet, die Maschine wäre auf dem Kopf gedreht in den Boden geknallt. So ein illegales Manöver erlaubt der Bordcomputer gar nicht, denn moderne Maschinen werden indirekt geflogen, nennt man fly-by-wire und der Flight-Director schränkt die Steuerbefehle auf nur erlaubte ein. Mit einer Passagiermaschine kann man keine Akrobatik durchführen, zum Schutz der Passagiere. So etwas wäre nur möglich, wenn die Maschine schwer beschädigt ist und nicht mehr kontrolliert werden kann. Durch eine Rakete?

In diesem kleinen Loch soll eine ganze Boeing 757 verschwunden sein:



Die US-Behörden erzählen uns demnach, die Boeing wäre als Ganzes auf den Boden geknallt und dann wäre ein Tonnen schweres Triebwerk wie ein Gummiball zurück in die Luft geflogen und 2 Kilometer weiter gelandet. Wrack- und Leichenteile sind auch einfach vom Boden abgeprall und haben sich bis zu 12 Kilometer verteilt. Wie blöd meinen die eigentlich sind wir? Aber dieses Märchen berichten die Medien unkritisch seit 10 Jahren und keiner der bezahlten Journalisten kratzt sich am Kopf und sagt, das ist ja gar nicht möglich, diese Erklärung kann nicht stimmen.

Wenn Flug 93 abgeschossen wurde, warum geben sie es nicht zu? Das wäre ja möglicherweise verständlich, um einen weiteren angeblichen Einschlag zu verhindern. Warum wurde hier eine Heldentat erfunden und mit einem Hollywood-Film dieses Märchen verbreitet? Es gibt Stimmen die meinen, hier wird etwas vertuscht. Der Besatzung gelang es die Fernsteuerung auszuschalten und diese Zeugen durften nicht landen und erzählen was wirklich an Bord passiert ist.

Gab es überhaupt eine Entführung? Denn eine Frage hat bisher niemand gestellt, warum haben die Terroristen nicht den nächst gelegenen Flughafen zum Ziel als Startpunkt gewählt? Warum sind sie aus Boston gestartet, statt aus Kennedy oder La Guardia in New York, mit den Türmen in Sichtweite? Die Zwillingstürme konnte man von diesen Flughäfen aus sehen. Warum als völlig unerfahrene Piloten den weiten Weg wählen, um sich dann der Gefahr eines Abschusses auszusetzen. Dazu noch die Navigation zum Ziel. Wie wenn ein Laie tausende Kilometer in 10'000 Meter Höhe über die Landschaft fliegen kann, um dann Punkt genau zu treffen. Sogar erfahrene Piloten sind schon auf dem falschen Flughafen gelandet.

Hier ein Beispiel. Ryanair landet auf falschem Flughafen. Aus der Luft sehen sie doch alle gleich aus - oder nicht? Der Pilot des Ryanair-Fluges nach Nordirland jedenfalls landete auf dem falschen Flughafen. Statt auf einem kleinen Airport in der Nähe von Londonderry setzte er auf einem Militärstützpunkt auf. Siehe Schmiergel vom 30.6.2006. Deshalb ist die Behauptung absurd, völlige Amateure, die noch nie im Cockpit einer Boeing 757 sassen, haben diese ohne Gegenwehr übernommen, sich ans Steuer gesetzt, genau zum Ziel navigiert und diese auch noch perfekt getroffen.

Wenn das so einfach ist, für was braucht es dann eine langjährige Ausbildung und tausende Stunden Erfahrung, bis man Linienpilot wird? Ich frag mich warum die Gewerkschaften der Piloten und die Pilotenvereinigungen nicht laut aufschreien, denn die US-Regierung behauptet, jeder "Depp" kann einen Jumbo fliegen. Man muss sich nur die Bedienungseinleitung auf Arabisch besorgen, vielleicht noch in einer Höhle in Afghanistan mit dem Flugsimulator am PC üben und schon steuert man eine Passagiermaschine perfekt wo hin man will. Dann sind ja die Flugkapitäne völlig überbezahlt und man kann jeden von der Strasse nehmen und ans Steuer setzen.

Aber diesen Scheiss glauben die meisten Leute, weil die Glotze es sagt. Ihr gesunder und kritischer Menschneverstand ist ihnen völlig abhanden gekommen. Sie sind ferngelenkte Zombies, wie die Flugzeuge. Es bewahrheitet sich der Spruch, je grösser die Lüge, je mehr wird sie geglaubt. Man kann den Leuten jeden Mist erzählen und sie nehmen es für die Wahrheit an, so lange es ein Lackaffe mit Kravatte im Fernsehen erzählt. Wir leben in der totalen Meinungsmanipulation und das Märchen von 9/11 ist das beste Beispiel dafür.

Und was macht die US-Regierung als Gedenken an die Opfer von Shanksville? Die Gedenkstätte am Unglücksort ist 10 Jahre später immer noch nicht fertig, weil es an Geld fehlt. Man würde meinen, bei dieser "Heldentat" würde die US-Regierung locker die schlicht gestaltete Marmorwand, auf der die Namen der 40 verstorbenen Opfer eingraviert sind, aus nationalen Stolz finanzieren. So ist aber das geplante Besucherzentrum auf private Spenden angewiesen, die spärlich fliessen. Washington hat wohl Billionen für die Kriege die mit 9/11 begründet werden, aber für die Opfer keinen Cent übrig. Die Toten sind nur gut genung, um für die Propagandalügen verwendet zu werden.

Hier passiert dem ehemaligen US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ein freudscher Fehler, in dem ihm herausrutscht, Flug 93 wurde abgeschossen:



Ein Augenzeuge sagt, Flug 93 wurde abgeschossen und er sah ein zweites Flugzeug:

insgesamt 34 Kommentare:

  1. freethinker sagt:

    Tja, die amerikanischen Kriegsverbrecher wissen auf was es ankommt. Solange sich die US-Bevölkerung nicht wehrt von ihren Regierenden in die Luft gesprengt zu werden, solange wird sich nichts ändern können.

  1. Michl aus HD sagt:

    Ich glaube mich zu erinnern dass die Petra Gerster in den Nachrichten der ARD am 11 Sept 2001 einmal vorgelesen hat dass "Flug 93 von der USAF abgeschossen wurde..."

  1. capei sagt:

    Ein Project Camelot-Interview bestätigt den Absxchuss von Flug 93:
    Part 2/5 ab 7:05
    http://www.youtube.com/watch?v=v9y5KS6tuiE&feature=related

  1. aslan1992 sagt:

    "Are you guys ready? Let's roll."

    die letzen worte von todd beamer ein abgeblicher passagier von flug 93. hört sich wie eine zeile eines kriegsfilms an, von dem die erfinder dieser cover up story inspierirt wurden.
    dank hollywood ein paar künstlichen tränen und den medien sind die angeblichen "helden" ein kleiner teil der gehirnwäsche die die amerikanische bevölkerung bis heute zu grösten teil dumm und blind gehalten hat.

    alleine diese nachweislich gefälschten telefongespräche und die herrkunft der anthrax briefe sind grund genug für ein völlig neue untersuchung. hinzu kommen die vielen physikalischen und logischen ungereimtheiten.
    leichter ist es jedoch die offizielle version zu akzeptieren und nicht in frage zu stellen da somit auch das weltbild von vielen umgedreht würde.
    blind vertrauen in die neo-cons und anderen politiker ist auch verständlich denn die da oben haben uns da unten ja noch nie angelogen und für dumm verkauft. obwohl da war doch mal was, das ging irgendwie so:
    "I did not have sexual relations with that woman".
    "Last November 8, this council passed resolution 1441 by a unanimous vote. The purpose of that resolution was to disarm Iraq of its weapons of mass destruction."
    ...
    ...
    ...

  1. Kassandra sagt:

    In "Was am 11.9. wirklich geschah"
    wird mit minutengenauer Zeitangabe
    das ganze abscheuliche Verbrechen
    rekonstruiert.
    Demnach wurden die Passagiere aus
    3 entführten Maschinen (von als
    Piloten ausgebildeten Geheimdienst-
    agenten), nämlich UA175, AA11 und
    AA77, nach Cleveland gebracht, wo
    sie weit draussen unbemerkt in die
    vierte, die Todesmaschine UA93,um-
    geladen wurden, die dann in 12 km
    Höhe per Marschflugkörper abge-
    schossen wurde. Die Trümmerteile
    gingen nicht nur über Shanksville
    nieder, sondern der eigentliche
    Absturz war in New Baltimore.
    Die insgesamt 266 Passagiere mußten
    sterben, weil sie doch angeblich
    bei den Einschlägen in die Türme
    umgekommen waren.
    Das Gelände des Absturzes wurde
    vom FBI weiträumig gesperrt u. die
    Leichen stillschweigend beseitigt.
    Die beiden Piloten von UA93 wurden
    eiskalt geopfert, indem man ihnen
    glaubhaft vorlog, das Ziel ihres
    Weiterflugs von Cleveland sei eine
    geheime Militärbasis, damit sei ihr
    Auftrag erfüllt.
    Die in die Türme eingeschlagenen
    Maschinen waren ferngelenkte, unbe-
    mannte Kerosinbomber, einer sogar
    mit einem 3. Triebwerk unterm Rumpf
    (Fotos), um möglichst viel Brenn-
    stoff abzuladen.
    Die Details sind schier unglaub-
    lich, das Werk sollte um jeden
    Preis verboten werden, was aber
    nicht gelang.
    Wenn man dann noch erfährt,daß die
    verantwortlichen Subjekte auch die
    Untersuchungskommission leiteten,
    wird einem kotzübel.
    Genauso abgrundtief verlogen von
    A-Z ist jetzt die Einverleibung
    Libyens - und die Welt geht den
    Verbrechern erneut auf den Leim.
    Und sie können und werden weiter-
    machen, denn sie verfügen über
    ein Arsenal alles zerstörender
    Waffen.

  1. couchlock sagt:

    Das mir der Gedenkstätte am Schluß ist der Oberhammer.
    Zur Zeit wird soviel Scheiße über den 11/09 im TV gezeigt!Ohne mich, da schnapp ich mir lieber ein gutes Buch oder lese im Internet.
    Guter Artikel, Freeman!!!
    P.S.: Könnte ich Teile davon für eine E-Mail an das ZDF benutzen?Natürlich mit Quellenangabe.Ich hab da gestern ne Mail hingeschickt, mal sehen was die antworten.In meiner Rückantwort würde ich dann gerne einen Teil dieses Artikels einfügen.Sag Bescheid!!!

  1. drdre sagt:

    In den letzten Tagen häufen sich wieder in den Mainstream Medien die Lügen Beiträge über 9/11. Der Bürger im In und Ausland wird mit schon vorhandenen Material weiter dominiziert. Alles im Sinne der NWO und deren Führende Eliten.
    Rockefeller, Kissinger, Brizinki und Co. lassen grüssen.
    Die Gaukler zeigen uns den Weg in die "schöne neue Welt".
    Der wer will schon die hässliche Fratze von Gewinnen , durch Lügen und Gewalt in jedweder Form sehen?

  1. m. sagt:

    Ich treff heut noch Leute die nicht wissen das an dem Tag drei Türme eingestürzt wurden.

    Wenn diese ganze Geschichte transparent wird, was sollen die Leute dann über ihre Medien denken?

    Die Leute denken, was haben die uns die ganze Zeit für einen Stuss erzählt.
    Das könnte dann die Währungskrise für die Medien bedeuten.
    Denn an dem 11.9 hängt ein ganzer Rattenschwanz übelster Angelegenheiten.
    Kriege,Folterknäste,Überwachungsstaatund Hetze. Das alles, als Konsequenz vom 11.9 verkauft, würde dann ganz anders betrachtet werden.

    Am Ende müßte ein Kniefall, eine Entschuldigung und eine Änderung der Medien ihren Zuschauern und Zuhöreren gegenüber stehen.
    So was wie eine Wertschätzung und Respekt müsste erkennbar werden.
    Information und nicht Indoktrination eben.

  1. nutzvieh sagt:

    @Michl aus HD:

    Jep, ich bin mir auch zu 100% sicher, genau so eine Aussage bei n-tv gehört zu haben.
    Keine 2min später wurde das dort aber wieder dementiert...

  1. Anti-Slave sagt:

    Leider nicht ganz korrekt! Die 757 verfügt NICHT über Fly-by-wire. Du kannst jedes beliebige Manöver mit dieser Maschine fliegen. Die modernen Airbus-Flugzeuge (A320, A330,A340, A380) und vermutlich auch die neuesten Boeing-Maschinen (777, 787, und evtl. 747-800)verfügen über solch eine Einschränkung der Steuerbefehle. Dies wurde allerdings nicht programmiert, um zu verhindern, dass ein Pilot einen Looping fliegt, sondern im Falle einer krassen Fehlreaktion des fly-by-wire-Systems eine nicht überschreitbare Grenze zu haben. Dies war erforderlich, da Airbus der erste Hersteller war, der fly-by-wire einführte und seiner neuen Technik noch nicht vollständig traute (zu Recht)

  1. Ulli sagt:

    Mich würde auch interessieren, was ein Pilot dazu zu sagen hätte. Vielleicht stellt sich auf Anfrage von "Alles Schall und Rauch" ein Vertreter der Pilotenvereinigung Cockpit zur Verfügung. Das würde vielleicht zur Wahrheitsfindung beitragen.

  1. dellejack sagt:

    tja ~ und das Irre ist: es klappt ~ die allgemeine Volksverblödung nimmt langsam aber sicher bedenkliche Ausmaße an ~ eine Lüge schlimmer als die Nächste __ und sie fressen alles! *Ob da was im Essen ist, irgend so ein Birnenweichmacher?*
    ~nur nicht aufgeben~
    gruß vom Zwangsoptimisten

  1. Robertus sagt:

    Aktuell findet bei 20min eine Umfrage zum 11. Sept. 2001 statt. Was ihr darüber denkt u.s.w. - auf jeden Fall mitmachen, habe hier mal den direktlink dazu:

    http://www.20min.ch/community/survey/survey.tmpl?surveyid=586

    Gruss Petra

  1. Demaison sagt:

    Sehr sehr gute Arbeit Freeman!
    "Michl aus HD" hat mich heute motiviert mal auf Youtube zu schauen, ob sich so etwas noch finden lässt. Dabei bin ich aber auf etwas viel interessanteres gestoßen.
    Und zwar hat der damals frisch gebackene Premierminister David Cameron in einem BBC Radiointerview gesagt,"Am 11.September, als die Zwillingstürme in die Luft gesprengt wurden...". Die Übertragung wurde kurz danach gestoppt.

    Bericht auf Deutsch:
    http://www.youtube.com/watch?v=mk23bAIpuag&feature=related

    Mitschnitt des Interviews von Cameron:
    http://www.youtube.com/watch?v=bWWHtC1CIi0&feature=iv&annotation_id=annotation_806244

    Interessant finde ich auch bei den nachrichten, das in Afghanistan Bodenschätze (u.a. Eisen, Kupfer Gold UND Lithium[wichtig für Handyakkus...]) im Wert von ca. 1 Billionen Dollar gefunden wurden.

    Weiter so Freeman!! Die Welt verdient die Wahrheit!!

  1. Lara Croft sagt:

    Würde ich dieses Video in einem Forum reinstellen, wo man über alles Mögliche diskutieren kann. Die Leute dort würden mich in der Luft zereissen, weil ich da was aufzeige was nicht sein darf.
    Wie jedes Jahr um den 11. September rum. Werden in jedem Sender mehr oder weniger die Lügenprogandas wiederholt, damit ihre schlafenden Schäffchen ja nicht vergessen, wie 9/11 abgelaufen ist.
    Fazit: Die Gehirnwäsche ist abgeschlossen und es ist schwer solchen Menschen zum Aufwachen zu bewegen

  1. REBELL sagt:

    ja genau, was die manipulation der massen betrifft, so hab ich in meinem familienkreis das beste beispiel, ich werde als neokommunist beschimpft nur weil ich nicht den scheiss glaube was in den konzern-und staatsmedien gelabert wird

  1. sirola sagt:

    Dave Berkebile spricht während der Aufnahme auch ganz explizit vom aufsteigenden Rauch und dann von der grossen schwarzen Wolke. Auf der Aufnahme sieht man sehr deutlich die Rauchfahne die von den noch brennenden Trümmerteilen aufsteigt und sich weiter oben verteilt und mit Abstand dazu eine recht kompackte einzelne Rauchwolke. Das Beweist eindeutig, dass zuerst ein grosses Ereigniss in der Luft im Bereich der schwarzen Wolke stattgefunden hat. Wäre es anders gewesen dann müssten aufsteigender Rauch und Wolke doch eine Einheit bilden, selbst wen der Wind sich dreht und eine Windscherung ist nicht erkennbar.

    Wer kennt sich auf dem Gebiet Satellitenaufnahmen aus? wo könnten wir recherchieren?

  1. dadadisko sagt:

    DER HAMMER ist ja wohl, passend in dieser Woche, die Spiegel-SpecialFeature-Super-Sonderausgabe mit einer CD, die es in sich hat!

    NÄMLICH NIX ALS LÜGEN!

    Und da die CD auch noch brav mit ZDF-Logo usw als "Werbepartner" promoted wird.

    Ich finde:
    BOYKOTTIERT DEN SPIEGEL!
    BOYKOTTIERT DIE VERBREITUNG VON LÜGEN! JETZT!

    ...und schreibt dem Herausgeber einen saftigen Brief... je mehr das tun, desto besser! Kann doch nicht so schwer sein ;-)

    Hier ist das Cover und der Text vom tollen Propaganda-Blatt als PDF:

    http://dl.dropbox.com/u/14502808/BOYKOTTIERT%20SPIEGEL%20-%20KEINE%20MACHT%20DEN%20L%C3%9CGEN.pdf

    Kann doch nicht so schwer sein, den kleinen Boykottaufruf an Freunde, Familie und Bekannte weiterzugeben... Oder?

    Dazu noch diesen kleinen Link zu der Doku "911-Mysteries":

    http://video.google.com/videoplay?docid=-8699692986883500148

    ... immerhin bei Tochter ORF und DMAX gezeigt (natürlich nicht beim "SpiegelCD-Partner ZDF *lach*) ... und wohl eine ziemlich verständliche Doku ;-)

    Also... jeder von uns hat Facbook oder irgendeinen Mail-Verteiler rumhängen... oder?

    Rumschicken... lasst Euch was einfallen ;-)

    BOYKOTTIERT DEN SPIEGEL!

  1. Meine Liebe Gemeinde


    ich finde es wirklich unglaublich wie die Medien wirklich versuchen uns erzwingen zu sgane wie es wirklich war "so und nicht anders"

    Seit Anfang des Monates werden auf Ard Zdf Vox oder wie sie alle heiße Dokumentationen, Interviews zu 9 11 gegeben und am 9.11 selber giebt es eine 12 Stunden Dokumentation ich nene es Vergewaltigung der Medien an denn Bürger.

    Ich kann micht nicht entsinnen, ob es in denn anderen jahren auch so einen Druck von denn Medien gab im Bezug auf 9 11 ich meine nein.

    Aber warum wohl ?

    Es ist doch wie mit Katyn damals alle wissen bescheid nur keiner darf es sagen

  1. kaya sagt:

    Auf focus.de wird ebenfalls dieses Video gezeigt. Das kuriose daran ist: die ersten Worte des Mannes werden keineswegs erwähnt. Dabei sollen laut Bericht die Eindrücke des Filmers vermittelt werden....ich fass es nicht.
    Schaut es euch an:

    http://www.focus.de/panorama/videos/amateurvideo-von-flug-93-neue-aufnahmen-zu-absturz-am-11-september_vid_26877.html

  1. DEF sagt:

    @ dellejack

    Ja die Weichmacher für die Birne sind in der Nahrung - die heißen Aspartam usw.und das schon seit jahrzenten.

  1. BATTERIE sagt:

    Die Wahrheit(Hahahaha)! In der Redaktion hiess es wahrscheinlich mach etwas von Hirnverbrand - doch er verstand falsch und machte etwas hirnverbrants:

    http://php.blick.ch/img/flash/infographics/misc/2011_911/swf/index.html

    Deshalb lief es bis jetzt gut für die Amis. Je offensichtlicher/auffälliger desto sicherer/unauffäliger

    Die bringen etwas was 9.11 völlig in den Schatten stellt. Dann spricht niemand mehr davon.

  1. m. sagt:

    "Auch bei Flug 93 ist das Prinzip augenfällig: Der Transponder der Maschine wurde erst 13 Minuten nach der Entführung abgeschaltet, um 9.41 Uhr - nicht früher oder später, sondern präzise in dem Augenblick, als sich die Maschine für einen Moment in einem schmalen Streifen extrem schwacher Radarabdeckung befand (alle Zeitangaben laut "9/11 Commission Report").

    Die naheliegende Frage lautet: Woher sollen Mohammed Atta und Co. die intimsten Details der militärischen und zivilen US-Radarabdeckung gekannt haben - Einzelheiten, die vor 9/11 oft nicht einmal den zuständigen Fluglotsen gegenwärtig waren? Und wie sollen sie auf die Minute genau gewusst haben, wann sich die jeweilige Maschine in einem "Radarloch" befand? Schließlich: Warum erwähnte der 9/11 Commission Report nichts von all dem? Vielleicht, so eine denkbare Antwort, ...."

    http://www.heise.de/tp/artikel/35/35438/1.html

  1. basti77pm sagt:

    @Batterie: was ich ja schon wieder bei der Animation witzig finde ist, dass der Einsturz des Nordturm genau so dargestellt wird, wie bei einer Sprengung. Kurz nachdem Beginn des "Einsturz oben, wird unten schon Staub/Rauch am Fuß des Towers dargestellt und er sackt zusammen, wie bei einer kontrollierten Sprengung. Sehr geil.

    Was mich noch interessieren würde, mir war nie bewusst, dass in dem Flug 93 nur 37 (inkl 4 Entführer) Passagiere an Bord hatte. Für ein Flugzeug das rund 200 Passagiere befördern kann, ist so ein Flug doch völlig uneffektiv. Das ist mnir heute zum erstemn Mal aufgefallen. Alle Maschinen waren deutlich unterbesetzt und damit total unwirtschaftlich. Ist das öfter so, dass in den USA Inlandsflüge mit leeren Maschinen stattfinden? Kann jemand was dazu sagen?

  1. Hitcher sagt:

    "wurde abgeschossen" wird dann wohl wahrscheinlicher sein,
    als "von heldenhaften Passagieren zum Absturz gebracht um Anschlag zu vereiteln".

    Aber wer bitte möchte eine solche Geschichte hören? Passagierflugzeug mit Rakete abgeschossen, wahrscheinlich auch noch ein falsches Flugzeug erwischt?
    Das kann man der Öffentlichkeit nicht zumuten. Präventiver Abschuss von Passagiermaschinen ist sowieso auch politisch ein sehr heikles Thema.

  1. alotmorethan sagt:

    Wieviel Wahrheit auf Bildern in den Medien?? (The new WagTheDog)

    http://www.youtube.com/watch?v=EQoSPneYDCY&feature=channel_video_title

  1. Rayman1701 sagt:

    Guten Tag Leute,

    ich habe mir heute nachmittag einen Bericht über 9/11 angeschaut ich glaube es war RTL2 oder RTL. Da wurden damals mindestens 2 Personen interviewt die im interview klar gesagt haben, dass sie eine laute explosion gehört haben und dann sei der Tower zusammen gefallen. Und der Boden habe starkt gebebt in ganz Manhattan. Ich glaube schon eher dass die Towers gesprent wurden...wie kann es sonst sein dass die Türme gerade zusammenfallen. Wenn dann wären sie eher umgekippt auf der Seite die durch den Aufprall der Flugzeuge beschädigt wurde. Bin ja kein Statiker, aber alles andere kommt mir nicht logisch vor.

  1. WachaufWelt sagt:

    Ja der 9/11 ist die größte Lüge seit der Mensch denken kann und es ist richtig und wichtig, das Menschen wie Freeman der Wahrheit eine Stimme geben. Leider ist mir das erst zu Spät bewusst geworden. Aber nun nicht mehr...
    Und was die Türme betrifft:
    Meiner Meinung nach wurden die gesprengt.
    Komischerweise ist ja auch der Südturm zu erst "gefallen" und wenn man sich mal anschaut wie der fällt im Vergleich mit dem Film ist doch klar was passiert ist.

    :http://www.youtube.com/watch?v=3UhoEbbtjB0

  1. Thomas sagt:

    Ich habe mir in diesen Tagen versucht den Rummel um 9/11 zu ersparen. Der Hammer war alleine schon das der Sender VOX 12 Stunden lang alles über 9/11 brachte, NEUE Beweise, NEUE Hintergründe und NEUE Kommentare. Auch wenn ich mir diesen Mist nicht angesehen habe, denke ich das nicht NEUES gemeldet werden konnte und auch nicht wurde.

    Der Großteil ist nun, dank moderner Gehirnwäsche wieder auf das eingenordet worden, was Ziel ist. Der ISLAM ist böse, der Nahe Osten bildet Terroristen aus und der Westen ist der gute. USA, GB, FR, GER usw. spielen sich als Weltpolizei auch in mittlerweilen allen Bereichen. Das schlimme daran ist, das unser Land mittlerweile so verroht ist, dass es alles mit macht, was nicht einmal 9/11 rechtfertigen würde.

  1. thehealer sagt:

    Vielleicht gibt es ja einen ordentlichen Menschen hier, der eine Videoaufzeichnung vom 11. September 2001 hat und zwar hier genau die Sondersendung im ZDF, in der ein Experte sofort die Gründe für den seltsamen Einsturz der beiden (3)Gebäude aus Stahlgerüsten und Beton erbaut, erklärt hat. erst diese dämliche, unlogische und unwissenschaftliche Erklärung hat meine Neugier geweckt und mir war klar, dass das was ich gesehen und das was ich als Erklärung gehört habe, erste nicht zusammen passen und zweitens unsere unabhängigen Medien eingeweiht sind.

    Derzeit gibt es eine interessante Werbung (Manipulation bzw. Hirnwäsche und Begrifssverdrehung ) nach der unabhängige Medien ein Garant für faire Wahlen wären.

    Wahlen sind Theater und alles andere als fair. Und wie unabhängig diese Erfüllungsgehilfen der Banken Terroristen sind haben sie selbst gezeigt. Also wer davon eine Aufzeichnung hat und diese der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen möchte .. macht mir eine Freude

    mit den besten Wünschen

    Sean

  1. Vonni sagt:

    @basti77pm:
    Soweit ich weiß,werden die Flugzeuge in Amerika eher überbucht um Leerstände zu verhindern,dh es werden mehrere Passagiere auf einen Sitzplatz gebucht und am Tag des Fluges stellt sich dann heraus,wer wirklich da ist."Überschüssiege" Passagiere werden auf andere Maschienen verlegt-ging uns am JFK in New York so...

  1. Nyka sagt:

    Was ich nicht verstehe: Sogar die offizielle Version (von Spiegel online) sagt, dass die Flugzeuge - sofern es sie gegeben hat - sofort bei der Kollision durch den Aufprall zerstört worden seien. Wie kann es dann sein, dass auf einigen Video-Aufnahmen, die immer und immer wieder im TV gezeigt wurden, zumindest ein Flugzeug hinten aus dem WTC-Turm wieder rausfliegt, so ganz ohne Schaden??? Kann mir das jemand erklären?

  1. Freeman sagt:

    Das stimmt doch gar nicht, ganz ohne Schaden, eine optische Täuschung ist das. Das einzige was rausfliegt sind die festen Bestandteile wie Triebwerke und Fahrwerke, da hauptsächlich aus Titan. Diese Wrackteile wurden dann auch rund um das WTC gefunden.

  1. Anonym sagt:

    Ich finde diese ansicht nicht verkehrt und denke selbst auch das bei flug 93 mehr dahinter steckt evtl aber wissen können wir es nicht...ich finde nur dass die videos nichts belegen selbst als laie hört man heraus dass diese videos geschnitten sind so dass nicht klar ist wie genau es gesagt wurde...und das interview naja...jeder der sich ein bisschen mit luftsicherheit auskennt weiß wie die regelungen sind und ich finde dass sich hier ein annehmbarer Gedanke in eine verschwörungstheorie verwandelt hat...Was dort passiert ist, ist schrecklich und jeder der einen hype drum macht und egal um welchen teil dieses tages sollte mal darüber nachdenken ob es das wert ist...