Nachrichten

Totalabsturz - Euro nur noch knapp 1 Franken wert

Montag, 1. August 2011 , von Freeman um 17:30

Ich unterbreche meine Ferien, denn es passiert genau das was ich befürchtet habe. Trotz sogenannter Einigung im US-Schuldenstreit ist der Franken heute noch stärker geworden. Es findet eine massenhafte Flucht in den sichern Hafen statt. Der Euro kostet fast nur noch einen Franken und der Dollar ist auf einem historischen Tiefststand.

Um 16:00 Uhr MEZ begann die Panik, 10:00 Uhr New Yorker Zeit, und die beiden Währung stürzten fast senkrecht gegenüber dem Franken innerhalb von Minuten ab. Der Dollar wurde mit 0,7761 gehandelt, noch nie so tief. Und beim Euro ist es viel schlimmer. Der Kurs fiel auf 1,1085. Das sind Verluste von 1,40 bzw. 2,4 Prozent an einem Tag!!!

Was haben aber die Medien noch heute Vormittag gemeldet? US-Einigung hilft Börsen auf die Sprünge. Sie hätten positiv reagiert. Reines Wunschdenken, denn genau das Gegenteil ist der Fall, verdammtes Lügenpack.

Dieser dramatische Kursverlust zeigt, die Märkte trauen weder dem Dollar noch dem Euro. Sie schmeissen dieses wertlose Zeug weg und kaufen Franken. Auf der anderen Seite wird die Frankenstärke der Schweizer Wirtschaft brutal schaden. Die Produkte und Dienstleistungen werden aus Sicht der Eurozone viel zu teuer.

Der Euro hat innerhalb 3 Jahren 30 Prozent an Wert verloren!

Heute am 1. August feiern die Schweizer ihren Nationalfeiertag, 720 Jahre der Eidgenossenschaft. Die Politiker schwingen grosse Reden und feiern sich selber. Dabei ist das Land in einer Krise, die von Aussen verursacht wird und weil die Volksvertreter und Währungshüter (lach) nur tatenlos zuschauen.

Bilderberg lässt grüssen. Jetzt bestätigt sich was wir vermutet haben, warum sie sich in St. Moritz trafen, denn der Tagungsort hat symbolische Bedeutung. Die Schweiz wird zerstört, aber alle anderen auch.

Wenn die Entwertung des Euro so weiter geht, lohnt sich der Verkauf der Euromünzen als Altmetall, denn der Materialwert ist bald höher.

Euro/Franken Chart der letzten drei Jahre. Der Euro fällt von 1,60 im Jahre 2008 auf heute knapp über einen Franken:



Ihr wurdet gewarnt ... wer nicht hören will muss fühlen!

insgesamt 7 Kommentare:

  1. Nate sagt:

    Das ist kein Weltuntergang.

    Du hast viele Leute wachgerüttelt.
    Hast Wellen im globalen Bewusstsein verursacht, die Ihre Wirkung tun werden.

    Es ist vollkommen in Ordnung, wenn Du Dich mal ausgiebig nur um Dich selbst kümmerst!

    Blende die Außenwelt einfach mal ne Weile aus und tu Dir Gutes! :)

    Erholsame Ferien! :))

  1. aysek_ sagt:

    was solln wir tun? Alles euro umtauschen ist doch jetzt scheiße?Hast du dein Geld auch in euro angelegt oder was für Folgen resultieren jetzt für dich daraus Freeman?Meinst du dass der Euro immer weiter abstürtzen wird?

  1. searyel sagt:

    Mensch freeman... Genieß deinen Urlaub ... Die asr Leser sind alle gut vorbereitet und wer nicht ist selber schuld. :)

  1. ostgote sagt:

    Bin regelmäßiger Besucher dieser Seite ,habe aber leider noch nichts kommentiert(schande über mich).Das zu diesem Thema noch ein Artikel erscheint damit hat wohl jeder gerechnet,der sich auf dieser Seite oft befindet.Aber jetzt mal zum Thema es war ja abzusehen das es so kommt ,das flüchten in den Franken ist meiner Meinung nach gewollt um die Schweiz mit in den Abgrund zu ziehen,ich kann es manchmal wirklich nicht glauben wie dämlich manche Leute sind,die glauben wirklich wenn die Amis sich einigen ,dann wird das bei uns auch schon wieder werden Armes dummes Deutschland.Wir gehen immer mehr den Bach runter und die Dumpfbacken in unserem Land glauben an wirtschaftlichen Aufschwung und super Auftragszahlen ,bin mal gespannt wie dämlich die schauen wenn der große Knall dann kommt sie werden sich hinstellen und sagen wir haben es ja immer gewußt,diese ganz "schlauen" Leute in unserem achsotollen Deutschland.Manchmal glaube ich ,ich bin nur von Idioten umgeben,aber viele können nichtmal was dafür,die sind einfach so.Sorry ich muß das einfach mal so sagen,will damit niemanden zu nahe treten

  1. IrlandsCall sagt:

    Der Franken ist auch nicht besser. Die Schweiz hat das selbe Geldsystem, ist ebenso hoch verschuldet und in noch weitreichernden Garantieleistungen verstrickt. In der Krise wird er genauso nutzlos sein wie alles Papiergeld.

  1. Adio Aurel sagt:

    Ich sitze gerade im Zimmer und höre das permanentes Geballer von Feuerwerkskörper, schon den ganzen Tag...
    Es ist unfassbar! Das System ist so unmenschlich wie verrotet, die Wirtschaft kurz vor dem Abgrund und allg. scheint alles zu Verfallen.
    Aber was tut die Bevölkerung? Sie feiert! Wahnsinn! Unfassbar! Will nicht wissen wieviel Geld heute in der Schweiz für Feuerwerk und sonstigen Unfug verschwendet wurde.
    Es ist so sehr zum heulen, dass die Ignoranz fast wieder lustig ist.
    Bin gespannt auf die Gesichter, wenn alles wofür die Menschen gearbeitet haben, wertlos wird.

  1. freeworld sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.