Nachrichten

Hat die Zombie-Apokalypse begonnen?

Montag, 24. Februar 2020 , von Freeman um 14:00

Norditalien ist in Panik verfallen, nachdem die Behörden in der Lombardei über eine rapide Verbreitung des Coronavirus warnen und die Bewohner aufgefordert haben, in ihren Häusern zu bleiben. Die Strassen und Plätze vieler Ortschaften sind meistens Menschenleer und wenn man jemand sieht, dann tragen sie Masken und Schutzkleidung. Um mit Lebensmitteln aufzustocken, falls man Zuhause unter Quarantäne gestellt wird, bildeten sich lange Schlangen vor den Supermärkten und verängstigten Menschen haben die Regale innerhalb kurzer Zeit leergeräumt. Es erinnert an Szenen aus der Zombie-Apokalypse.








Schulen und Museen wurden geschlossen, Veranstaltungen wie der Karneval von Venedig wurden abgesagt, während der Modedesigner Giorgio Armani Berichten zufolge zum Abschluss der Mailänder Modewoche am Sonntag eine Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit abhielt, bei der seine neueste Kollektion aus einem leeren Theater ausgestrahlt wurde.

Etwa ein Dutzend norditalienische Städte wurden abgeriegelt, da die Gesamtzahl der Infizierten in Italien bei über 150 liegt. Später am Sonntag schlossen die Beamten Theater, Kinos und andere öffentliche Orte wie Kneipen und Clubs für mindestens sieben Tage, die meisten davon in der dicht besiedelten Region um Mailand.

Wie ich im vorherigen Artikel berichtet habe, hat der Stillstand der Gesellschaft und Wirtschaft auch in Italien begonnen. In Relation zu anderen Todesfällen, nicht der Virus selber richtet einen Schaden an, bei bisher zwei Toten, sondern die behördlichen Eindämmungsmassnahmen, die bei verängstigten älteren Menschen zu Herzinfarkt führen können.

Und? Seid ihr darauf vorbereitet, wenn die Panik über die Alpen nach Norden kommt? Nordeuropa hat bereits begonnen Italien zu isolieren. Nichts mehr mit offenen Grenzen. Wer kommt als nächster dran?

Was China betrifft, unabhängig von den Massnahmen die Peking zur Stabilisierung der Wirtschaft einsetzt, ist die wirtschaftliche Lähmung bereits sichtbar: 750 Millionen Menschen sind mehr oder weniger eingesperrt und die unter Quarantäne gestellten sind zunehmend gereizt über die Untätigkeit die sie an den Tag legen müssen.

Statt zu Arbeiten sitzen sie Zuhause, da die Betriebe stillgelegt sind. Über 85% der Kleinunternehmen - die 80% der Bevölkerung Chinas beschäftigen - erwarten, dass ihnen innerhalb von drei Monaten das Geld ausgeht, und ein Drittel erwartet, dass das Geld innerhalb eines Monats ganz verschwunden sein wird.

Die Schliessung von Fabriken wird dazu führen, dass unzählige Arbeiter entlassen werden und den Unternehmen die Mittel ausgehen, da die nächste grosse Konkurswelle kleinere bis mittlere Betriebe treffen wird. Erschwerend kommt hinzu, dass die Lebensmittelpreise steigen und ein Zusammenbruch der Wirtschaft zu sozialen Unruhen führen kann.

Die Ironie ist, der Stillstand der chinesischen Wirtschaft hat auch was "gutes". Der Verbrauch an Benzin, Diesel, Gas, Öl und Kohle ist drastisch zurückgegangen, weil viel weniger Energie für die Industrie benötigt wird und erheblich weniger Verkehr stattfindet, was sich deutlich positiv auf die Qualität der Luft in China auswirkt.

Es gibt deshalb Bestrebungen, den Coronavirus (Covid-19) für den höchsten Umweltpreis der Welt 2020 zu nominieren, für den Champions of Earth Award, der vom United Nations Environment Programme (UNEP) verliehen wird, da durch die Stilllegung der Gesellschaft und Wirtschaft die Deindustrialisierung weltweit rapide eingeleitet und der globale CO2-Ausstoss massiv reduziert wird. 2019 wurde "Fridays For Future" damit ausgezeichnet.

UPDATE - Der Veranstaltungsort für Konzerte in Mailand, das Mediolanum Forum, wo "Slipknot" am 11.2. ein Konzert gab, hat heute verkündet, alle Veranstaltungen sind bis zum 1. März abgesagt:

#ATTENZIONE
AVVISO ALLA CLIENTELA DEL MEDIOLANUM FORUM;
In ottemperanza all’ordinanza firmata dal Presidente Attilio Fontana, di concerto con il Ministro della Salute Roberto Speranza, valida per tutto il territorio lombardo, Vi informiamo che tutte le attività sono sospese fino al 1° marzo 2020 compreso, fatte salve eventuali e ulteriori successive disposizioni.

Spiacenti per il disagio.

La Direzione

#ACHTUNG
Hinweis für die Kunden des Mediolanum Forums;
In Übereinstimmung mit der vom Präsidenten Attilio Fontana im Einvernehmen mit dem Gesundheitsminister Roberto Speranza unterzeichneten Anordnung, die für das gesamte Gebiet der Lombardei gilt, informieren wir Sie, dass alle Aktivitäten bis einschliesslich 1. März 2020 ausgesetzt werden, unbeschadet aller nachfolgenden Bestimmungen.

Tut uns Leid für die Unannehmlichkeiten.

Die Direktion

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Nun,ich werde das Gefühl nicht los,dass der Patient 0 niemals gefunden wird.Die Lombardei und Venetien,dort floriert die Wirtschaft,zudem befinden wir uns im Karneval,Stichwort Venedig...viele Touristen ecc.
    Der Ausbruch in China,gerade am Neujahrsfest,und in der Lobardei/Venetien... zuviele Gemeinsamkeiten...oooh ein Schelm der Böses denkt.

  1. Da "Ich" bzw."Wir" auf dem Land (Dorf) leben ist die Versorgung mit Lebensmitteln und Anderem ziemlich gut abgesichert.
    Auch über einen längeren Zeitrahmen.
    Der größte Teil ist Selbstversorgung.
    Sollte es zu/r Unterbrechung/en der Stromversorgung kommen,muss der Generator herhalten.
    Auch Medikamente sind vorhanden.
    Die Menschen in den großen Metropolen...,nun ja.
    Bis Jetzt,bis Heute,hört man nichts von unserer Regiergung bezüglich des Virus.
    Ich bin mir auch sicher,das die Elite/n mit Sicherheit über Schutzmassnahmen (Impfung/en) schon im Vorfeld,heißt vor dem Ausbruch der Epidemie verfügt haben und dadurch abgesichert sind.
    Irgendetwas ist bei diesem auf einmal aufgetretenem Virus faul man hat den Eindruck,das hier Mutwilligkeit Vorschub geleistet worden ist.
    Auf einer anderen Seite ist zu lesen,das dieser Virus auch als Biokampfstoff anzusehen ist da Abwehrmassnahmen bis Jetzt keine vorhanden.
    -
    Was mich interessieren würde ist sollte es wirklich zu einer Schließung der Grenzen kommen,damit verbunden der/die Schließung von Bahnhöfen,von Flughäfen,usw. wie unsere Migrantenkanzlerin es dann weiterhin schaffen will, bzw. schafft, ihre geliebten Migranten weiterhin unbemerkt am Volk vorbei einzuschleusen.
    Bekommen die Alle dann vor dem Übertritt der Grenze nach Deutschland einen Schutzanzug?
    Gesponsert auch Dieser/es (Schutzanzug) vom Steuerzahler?.
    Der und ihren Helfern traue ich Alles zu.






  1. DDNT sagt:

    Ich frage mich wie und warum die Grenzen für einen Virus dicht gemacht werden. Die konnten auch die Flüchtlinge nicht aufhalten. Wie soll das gehen bei etwas was man nicht mal sieht. Auf einmal gibt es wieder Grenzen.

  1. Toll, ich hab das schonmal gesagt. Das ist ein Testlauf. Jedes Jahr sterben allein in Deutschland ca. 60.000 Menschen an grippalen Infekten. Das interessiert keine Sau. Warum jetzt diese Panik. Freeman, sie testen aus wie, wer, wo reagiert. Und natürlich läuft jede Art von dreckiger Politik im Hintergrund ungestört weiter, da sich ja die Medien so schön auf das Thema stürzen. Schade daß sie den Virus nicht den Russen in die Schuhe schieben können! Es ist nämlich sehr verwunderlich, das sich die Bundesregierung im Kampf gegen "rechts' ERGÖTZT, anstatt die Bürger des Landes zu informieren und zu beruhigen.

  1. Ketzer sagt:

    In die Schweiz strömen täglich 300'000 Grenzgänger.
    Wer macht deren Arbeit, wenn die Grenze geschlossen wird?

    80% aller Antibiotika wird in China produziert.
    Das wird bestimmt lustig😒

  1. Ketzer sagt:

    Den Iran trifft's wieder hart.
    Wegen der Sanktionen fehlen die Medikamente.
    Keine Chance auf antivirale Medikamente wie Remdesivir.

  1. Axel sagt:

    In den Deutschen Medien wird immer noch kaum etwas gesagt oder berichtet. Aber über die Scheiß Politiker wird auf allen Kanälen berichtet. Zum kotzen.

  1. Mister Molli sagt:

    Mal sehen ob im März die Hölle in Deutschland ausbricht. Die China-Seuche wird zur internationalen Wirtschaftskrise! Es werden mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen! Viele sterben und die Wirtschaft stirbt auch.

  1. JT sagt:

    Die Region Lombardei, ist das Mecca der Modebranche, in den Hinterhöfen, produzieren, Chinesen zu Hungerlöhne (Desinger) Mode. Offiziell leben in den Region 300.000 Chinsen.
    Seit Jahren ist es den Behörden bekannt. Es gab ein Bericht aus dem Jahr 2007, bei dem italienische Behörden aufgefallen ist, das seit Jahren, die Aufenthaltsgenehigungen konstant sind. Kein Kam. keiner Starb und keiner ging. Es wird vermutet, das wenn einer stirbt, das dann dieser Freie Platz, mit einem anderen besetzt wird. Dieses Problem, ist auf ganz Europa auszuweite, hier wird niemand wirklich registriert und die chinesen leben in sehr abgeschotteten Gemeinden. Nicht wie die aus Afrika, Arabien oder der Türkei. Für uns Europäer sehen die chinesen auch alle "gleich" aus. Was in D erschwerend hinzukommt, es werden von den Einreisenden keine Fingerabdrücke genommen. Auch bei den Behörden erhält man Sozialleistungen ohne Fingerabdruck geschweige den ohne Abgleich mit anderen Behörden in anderen Städten.

    Diese ist auch nicht gewollt, immerhin sind diese Menschen billig Löhner in unserer Schattenwirtschaft. Ohne die Ausbeutung dieser Menschen bei uns würde alles sofort zusammenbrechen.

    So auch die Wirtschaft in Italien, wo tausenden Chinesen die teurern Made in Italy Mode herstellen, tausenden Afrikaner als Entehelfer ihren Dienst leisten diese Menschen halten italien am Laufen. So auch bei uns. Sie werden weiterhin, illegal nach Europ strömen, dafür werden die Schlepper wie eh und je sorgen.

    Jeder der Kontrollen einfordert, wird als Nazi tituliert. Ich drehe es aber um, jeder der für ungezügelten und unkontrollierten Zuzug von Menschen aus allen Herren länder bei uns ist, ist ein Handlanger des Turbokapitalismus und beführwortet Neokonlonialen Imperialismus. Arme und illegale sind perfekt auszubeuten, sie arbeiten auch für 5 € am Tag. Sie konkurieren direkt mit dem 4 Arbeiterstand, dem Präkariat um Jobs. Und das sorgt für Lohndumping und Verteilungskämpfe.

    Europas Oligarchen sind ein Nutzniesser dieser Menschenströme! Das Resultät ist jedoch , das es keinerlei Kontrolle mehr gibt. Italien ist nur der Anfang! Es zeigt wie fragil unsere offenegrenzen sind. Ich bin mir sicher, dass wenn das Virus in einer Mio. Metropole wie Mailand, München, Paris, Berlin angelangt ist, eine Abriegelung so nicht mehr funktioniert. Dann gibt es Mord und Totschlag, weil jede Sippe nur an sich denkt. Darüber mache ich mir gedanken.


  1. XXX sagt:

    Hab mir auch schon gedacht, was passt besser um den Wirtschaftscrash durch Überschuldung zu kaschieren, und gleichzeitig depopulation mit anschließender Zwangsimpfung einzuführen?

    Na eine Pandemie!!!!!!!

  1. Joe sagt:

    Ursache für die Erkrankungen wird nicht der Virus sein, sondern vielmehr die schlechte Luft und damit die Vergiftung der Menschen.
    Man sehe sich die Luftqualität mal auf dieser Karte an: http://aqicn.org/here/de/
    Damit meine ich nicht unsere Luft in Deutschland, aber z.B. in China, Wuhan, oder in Nord-Italien, oder ganz aktuell nun auch auf Teneriffa, wo akt. warum auch immer die Luft auch sehr schlecht ist.
    Handelt es sich nun um eine sowieso schon geschwächte (alte) Person, nimmt die Lungenvergiftung hinzu und dann vielleicht noch eine Viruserkältung, dann hat man seinen Corona Kranken...
    Ich werde auch das Gefühl nicht los, es soll eine Pandemie werden, und mich würde brennend interessieren, bei wie vielen Gesunden sich dieser Virus nachweisen lässt, wo der Wirt nicht erkrankt....

  1. Miky sagt:

    Jetzt, wo es sinnvoll ist hört man von der Regierung nichts. Über die Vorratshaltung für 2 Wochen pro Person. Die einschlägige kommen immer näher jetzt 2 in Tirol. Und ich könnte wetten
    das 2 Wochen noch Karneval. Auch in Deutschland der Bär ab geht. Wo sich tausende in Veranstaltungshallen sich Klinke in die Hand gegeben haben.

  1. Unknown sagt:

    Weil ein Virus einen Träger braucht.

  1. Mister Molli sagt:

    Wie dumm dummes Karneval zu machen Italien ist ja so schlau es abzusagen aber Deutschland ist zu blöd dazu oder man will hier eine unkontrollierbare Situation

  1. Davy sagt:

    @ Joe : vollkommen richtig. Ich weiss es aus erster Hand eines Spezialisten für Lüftungsrohre: Er hat auf Kreuzfahrtschiffen im Wasserabscheider der Air-Condition, (danach wird die Luft ungefiltert in das ganze System weiter geblasen) bis zu 30 cm hohe Schimmelpilzschichten entdeckt. Und das trotz angeblicher Wartung und UV-Bestrahlung. Ich kenne einen älteren Mann welcher regelmässig krank von Kreuzfahrtschiffreisen zurückkehrt. Wer sich einen richtigen "Siff" einfangen will, muss nur in klimatisierten Räumen wandeln. Dazu zählen auch Autos, Flugzeuge und Teile des öffentlichen Verkehrs.

  1. XXX sagt:

    Denk ich schon lange, man will es außer Kontrolle geraten lassen. Weltweit, aber in Deutschland scheinbar so RICHTIG, also nochmal ein paar Schippen heftiger als in den anderen Ländern.

  1. Skyscanner sagt:

    In der Regel schreibe ich nicht, außer es ärgert mich etwas. Ich weiß nicht wo all die gigantische Zahlen von Influenza Toden herkommen. Laut dem RKI bzw. aus deren Infektionsepidemiologisches Jahrbuch 2018 für meldepflichtiger Krankheiten geht eindeutig hervor das 274.242 gemeldete Fälle gab. Von den gemeldeten Fällen wurden 270.601 Fälle auch mit Todeszahlen genannt und die Zahl der Toden lag bei 1.121. Im Jahr 2017, wo auch die Influenza sehr stark war, sieht es nicht anders aus. Dem RKI vertraue ich, da es politisch neutral ist. Also bitte erst aus einer gesicherten Quelle Informationen holen und dann Zahlen weiter geben. Solche Jahresberichte kann ich nur empfehlen, zeigt auch andere Krankheiten, könnte für den einen oder anderen interessant sein.

  1. Hans Wurst sagt:

    Das ist bestimmt nur ein Probelauf der Eliten für einen baldigen aggressiveren und letaleren Erreger. Damit wird die Hörigkeit zur Obrigkeit erhöht und getestet. Vielleicht können unsere Beherrscher auch noch Geld mit einem Impfstoff machen. Abwarten! Auf jeden Fall geht die Angst um und das gibt den Eliten ein Machtgefühl.

  1. Unknown sagt:

    Warum müssen wir Menschen uns das Leben so schwer machen. Es gibt wohl kein blöderes Lebewesen auf Erden als den Menschen.