Nachrichten

Trump von allen Anklagen freigesprochen

Donnerstag, 6. Februar 2020 , von Freeman um 07:00

Wie ich vorhergesagt habe, ist Trump nicht des Amtes enthoben worden und wurde vom Senat am Mittwoch freigesprochen.


Über den Anklagepunkt "Machtmissbrauch" stimmten 52 Senatoren "Nein" und 48 "Ja" und beim zweiten "Behinderung des Kongress" praktisch gleich.


Das Ziel der Partei der Demokraten, Trump vor der Wahl im November aus dem Weissen Haus zu haben, ist kläglich gescheitert. War ja auch völlig idiotisch, ihn wegen einem Telefonanruf mit Selensky anzuklagen, statt wegen echten Verbrechen, die er begangen hat. Den Auftrag General Soleimani zu ermorden, ist ja nur einer seiner neuesten kriminellen Taten.

Der Schuss ging ins Knie und bewirkt genau das Gegenteil, denn die Demokraten tun alles um Trump eine zweite Amtszeit zu ermöglichen. An Hand der Spielchen sieht jeder, es geht ihnen nicht um das Wohl der Nation oder den Schutz der Verfassung, sondern nur um parteipolitische Manöver, die auf einen totalen Hass auf Trump basieren.

Sie kommen nach 3 1/2 Jahren immer noch nicht darüber hinweg, das ihre Hillary verloren hat ... ausgerechnet gegen Trump, ein Grossmaul, Lügner und Blender, der nur ein Reality-TV-Star war, noch nie ein gewähltes Amt bekleidet hat und keinerlei politische und diplomatische Erfahrung mitbrachte. Ihre Arroganz und Missachtung der Probleme der normalen Amerikaner hat Trump ermöglicht.

2016 hat die Führung der Demokraten (DNC) schon Hillary als Kandidatin mit Betrug und Manipulation an die Spitze gebracht, haben die Kampagne des internen Konkurrenten Bernie Sanders sabotiert, und jetzt machen sie es wieder, wie man in Iowa bei der Abstimmung für den Wahlausschuss (Caucus) sieht, denn der DNC hat mehr Angst vor Bernie als vor Donald Duck.

Wieder werden die Zahlen der Abstimmung, welcher Kandidat für die Parteimitglieder an erster Stelle stehen soll, frisiert. Obwohl Bernie Sanders laut "popular vote" die meisten Stimmen bekommen hat (44,753), wurde der völlig unbekannte Pete Buttigieg (nur 42,235) zum Sieger erklärt, bzw. bekam 26,2 % der Delegierten. Ein partei-interner Betrug bei den Demokraten.


Rein "zufällig" hat Buttigieg der Firma von allen Kandidaten am meisten Geld gegeben, welche die "App" programmierte, die die Stimmen der Parteimitglieder einsammelt und zählt. Wie sagte Stalin? "Die Leute, die die Stimmen abgeben, entscheiden nichts. Die Leute, die die Stimmen zählen, entscheiden alles.

Diese Firma heisst auch noch "Shadow", also "Schatten", noch plumper und offensichtlicher gehts nicht mehr. Wenn ein Drehbuchautor so eine Story für einen Film bringen würde, die Firma welche die Wahl manipuliert heisst "Schatten", würde man ihn auslachen, aber die Realität ist noch absurder als die Fiktion.

Das Management von Shadow Inc. besteht aus ehemaligen Mitarbeitern von Obamas und Hillarys Wahlkampagne, sind also auf Manipulation zu Gunsten des kriminellen Partei-Establishmenst spezialisiert. Es dürfen nur Kandidaten vorne liegen, die dem Machtapparat gehorchen und dienen.

Buttigiegs Liste der Befürwortungen durch ehemalige hochrangige CIA-Beamte, Regimewechsel-Architekten und globale Finanziers sollte mehr Fragen über die wahren Kräfte aufwerfen, die seine Kampagne vorantreiben. Am meisten hat der übliche Verdächtige George Soros an Shadow Inc. gespendet, nämlich 2,6 Millionen Dollar.

Der bekannte Journalist Glenn Greenwald hat über den Iowa-Wahlskandal der Demokraten auf Twitter geschrieben: "Nichts, an das ich mich erinnern kann, hat den Glauben und die Glaubwürdigkeit der US-Demokratie so beschädigt wie die Ereignisse im Iowa Democratic Party Caucus."

Die Schattenmacht in Washington, die hinter beiden Parteien steht, wird niemals einen "Sozialisten" wie Bernie Sanders oder eine Kriegsgegnerin wie Tulsi Gabbard ans Ruder lassen, dann schon lieber Trump, den sie völlig kontrollieren und alles macht was sie verlangen.

Solange dieser selbstverliebte Dummschwätzer ihnen ein Rekordbudget nach dem anderen für Sicherheit, Geheimdienste, Rüstung und Militär garantiert, und die Befehle Israels umsetzt, lassen sie Trump im Weissen Haus sitzen.

Mit Epsteins pädophilen Erpressungsapparat, unter der Kontrolle des Mossad, haben sie Trump eh in der Kneifzange. Mich würde es auch nicht wundern, wenn der Coronavirus extra in China platziert wurde, um der chinesischen Wirtschaft erheblich zu schaden, denn die Vorherrschaft des US-Imperiums wird mit allen Mitteln verteidigt.

Wer 9/11 inszeniert, setzt auch einen waffenfähigen Virus frei. Haben sie eh damals mit den Milzbrand-Briefen gemacht, das Anthrax aus dem Biowaffenlabor des US-Militärs in Fort Detrick, um die Politiker für ein "Ja" zum Heimatschutzgesetz einzuschüchtern, Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten, was die Einführung des Polizeistaates in den USA ermöglichte.

insgesamt 10 Kommentare:

  1. Jo sagt:

    ...das stimmt Freeman, ich fühle es. Das Imperium muss um alles in der Welt verteidigt werden, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.

    Wer aber das in die Welt setzt, ist ein Verschwörungstheoretiker, der ist, wie Julian Assange, der Staatsfeind Nummer eins, er wird seines Lebens nicht mehr froh.

    So wie die toten Zeugen vom Einsturz der Türme (ein Artikel aus der BUNTE) nicht mehr froh wurden und schon lange beerdigt sind.

  1. Goodbye EU sagt:

    Soros hat mit dem Soros Fund Management noch mehr an Shadow Inc. gespendet, stolze 2,6 Millionen Dollar.

  1. Vor dem Kongress zum Wohle des amerikanischen Volkes hauen sich diese Blödköpfe von Politikern die Köpfe mit Blödsinn/Blödheiten zu,hinterher hauen sich diese Blödköpfe den Kopf mit Whisky zu.
    Nichts weiter als reinste Verarschung der Bürger.
    Das nennt sich...Politik.


  1. Unknown sagt:

    Je mehr Widerstand Sanders bekommt, desto besser wird es für Ihn laufen. Es sind die Außenseiter, die gegen das Establishment sind, die die Wahlen gewinnen. Doch bekomme ich bei Sanders ein Deja Vu Gefühl. Erst war Obama für viele der Hoffnungsträger, dann war es Trump. Beide sind Mörder und Verbrecher. Was wenn Sanders genau wie die anderen eine Marionette wird? Ich habe keine Hoffnung mehr für die USA... Nur eine Revolution kann die korrupten Regierungen stoppen.

  1. Toni sagt:

    Zum Anthrax.
    Ich erinnere mich noch an die Schlagzeile:
    "Das ist Saddams Terrorlaborantin".... 😂
    Man versuchte schon damals einen Grund für einen Irak-Einsatz zu konstruieren, bis das FBI die CIA Spur fand.... 😂

  1. Mr.X sagt:

    Der ehrenwerte George Carlin bringt die Scheisse auf dem Punkt: "Die Politiker dienen dazu,um glauben zu lassen, dass wir eine Wahlfreiheit haben"

    https://www.youtube.com/watch?v=2-cZbH3IrcM

  1. schliemanns sagt:

    Sehe ich auch so! Das Corona wurde bewusst von dem mordgesindel in China platziert.

  1. migeha sagt:

    Shadow Firmenchef Niemira leitete zuvor die Firma ACRONYM, dem einzigen Investor von Shadow Inc. und somit deren Eigentümer. Gegründet wurde ACRONYM von der heutigen Chefin des Unternehmens, Tara McGowan. In Barack Obamas Wahlkampfteam im Jahr 2012 war sie als digitale Produzentin führend tätig. Drei Jahre später heiratete sie den damaligen Clinton-Wahlkampfstrategen Michael Halle, der inzwischen als Chefberater von Buttigieg tätig ist. Letzterer zahlte 42.500 US-Dollar an Shadow für Softwareprodukte, die aber nicht im Zusammenhang mit der Vorwahl stehen sollen Und so gehen die Verbindungen der Leute die bereits hinter Obama und Clinton standen munter zugunsten des neuen Komödianten Buttigieg der ihre Interessen vertreten soll weiter.

    Sehr gut recherchiert Freeman, jedoch Deine Meinung über Trump teile ich trotzdem nicht.

    Alleine zum Thema Abtreibungen und Einkommen bzw. Lebenschancen der kleinen Leute hat Trump eine vollkommen andere Haltung als diese Leute um Soros & Co. Und ich hatte in der Vergangenheit einige Diskussionen mit Mitgliedern von solchen angloamerikanischen Elitefamilien. Für die sind wir austauschbare Sklaven und wenn an einen Gott glaubend in einer gefährlichen Illusion lebend.

    Doch es gibt auch die anderen amerikanischen Familien mit Geld und oder Einfluss zu denen ich Leute wie Trump und Sanders, der ehrlich aber ohne Chance, zähle. Trump brauchte Adelson und dessen Hintermänner, die wiederum engstens mit der Familie Kushner verbandelt sind. Deswegen tanzt er noch nicht wirklich nach ihrer Pfeife. In Israel hat er bisher nur Fakten anerkannt und im Gegenzug viel Kapital in die USA zum Aufbau der Realwirtschaft erhalten. Das Ende des Regimes im Iran das er defacto der Aipac versprochen, hat er wohl in die zweite Amtszeit verlegt. Ich weine diesem Regime der schiitischen Kopfabschneider keine Träne nach. Gegen das Militär und die Falken wie Bolton & Co. hat noch kein Präsident so massiv reagiert seit Kennedy.

    Mehr würde ihm das selbe Schicksal bereiten. Die Mehrheit der US Amerikaner glaubt dass es einen Gangster (Haudegen) braucht der in Washington aufräumen kann! Warum sollen sie einen anderen wählen?

  1. mathias sagt:

    08-02-2020
    Gelegentlich übertrifft die Wirklichkeit den Wahnsinn. Da lese ich auf ZDF-Text, Seite 138 am 08.02.2020 das der Platz an der russischen Botschaft in Prag Boris Nemzow unbenannt werden soll, der als Kreml-Gegner vom vermuteten russischen Geheimdienst erschossen wurde, weil Kreml-Kritiker. In der Logik sollte man alle Plätze die irgendwie nach Stalin benannt worden sind wie z.B. Stalinogorsk einfach in Adolf-Hitler Platz benannt werden, weil der war doch ein ein entschiedener Kreml-Gegner. Es wird immer blöder

  1. Sie haben Trump in Ihren Händen. Durch die jahrelange Freundschaft zu Epstein gibt es genügend "Video Material" um Trump zu erpressen. Die Antwort der Erpresser entweder du gibst uns die Hauptstadt nach Jerusalem, die Golanhöhen, das Westjordanland, oder wir veröffentlichen das Videomaterial was Ghislaine Maxwell gesichert hatte.

    Nicht vergessen das FBI hat es nicht geschafft das Video Material auf Little St. James innerhalb 1 Monats zu sichern.

    Die "Macht Mißbrauch" inscenierung Trumps ist nur ein Ablenkungs Manöver damit das Volk glaubt es wird etwas getan.

    Hinter den Kulissen trinken alle Champagner miteinander, so geschehen auf Epsteins Insel mit Dauergast Clinton und Trump und Prinz Andrew der jetzt plötzlich an einer Amnesie leidet. Und Alan Dershowitz, jetzt muss ich kurz lachen...

    Zitat :Alan Dershowitz ja ich befand mich auf der Pädo Insel von meinem Freund Jeffrey aber ich hatte meine Unterhose an während der Massage.