Nachrichten

Washington bestätigt - Türkei kauft IS-Öl

Sonntag, 6. Dezember 2015 , von Freeman um 08:00

Am Mittwoch habe ich aufgezeigt, wie das gestohlene IS-Öl in die Türkei gelangt und wer es kauft. Auch das russische Verteidigungsministerium hat mittlerweile die Routen der Öltransporte von Syrien in die Türkei mit Beweisen belegt, einschliesslich Photos, die mit Satelliten, Drohnen und Flugzeugen gemacht wurden. Washington hat bisher den Ölschmuggel bestritten, aber am Freitag hat ein Vertreter des US-Aussenministerium endlich zugegeben, IS-Öl gelangt mit Tanklastwagen in die Türkei. Es wurde nur gesagt, es handelt sich um "geringe" Mengen. Der Beweis, die Türkei ist im Handel mit gestohlenen Öl sehr stark involviert, ist aber der illegale Einmarsch türkischer Truppen und Panzer in den Irak genau dorthin, wo ich aufgezeigt habe, der Schmuggelhandel in der Nähe der Grenze und der vom IS besetzten Stadt Mossul stattfindet. Egal was Ankara als Begründung für die völkerrechtswidrige Grenzverletzung erzählt, von wegen "Ausbildung" der Kurden, mit dem Militäreinsatz geht es um die Sicherung der türkischen Ölinteressen.

Türkische Soldaten und Panzer sind in den Irak eingedrungen

Der Koordinator für Internationale Energiewirtschaft im US-Aussenministerium, Amos Hochstein, sagte gegenüber der Presse am Freitag, die Menge an Öl, die vom Islamischen Staat in die Türkei geschmuggelt wird, ist wirtschaftlich unbedeutend, nachdem Washington mit den russischen Beweisen konfrontiert wurde, hunderte Öltanklastwagen fahren in langen Kolonnen von und zur türkischen Grenze.

"Die Menge an Öl die geschmuggelt wird, ist sehr niedrig, ist mit der Zeit weniger geworden und ist volumenmässig bedeutungslos - beides, Volumen an Öl und Volumen an Einnahmen", sagte Hochstein. "Ich glaube nicht, dass es einen signifikanten Schmuggel zwischen den von den ISIS kontrollierten Gebieten und der Türkei mit Öl gibt", fügte er hinzu.

Immerhin wurde Washington jetzt gezwungen, einen Transport von IS-Öl in die Türkei zuzugeben, wenn auch bagatellisiert. Die Aufnahmen der kilometerlangen Ölpipeline auf Rädern wird dabei ignoriert. Auch wenn es so wäre, seit wann ist ein "kleiner" Diebstahl und Schmuggel strafrechtlich gesehen nicht Diebstahl und Schmuggel?

Aber die Beweise sind erdrückend, es findet eine grosse und signifikante Menge an Ölschmuggel statt. Washington und Ankara lügen wieder wie üblich. Wie wenn 200'000 Fass Öl und 8,6 Millionen Dollar pro Tag für den IS "bedeutungslos" wären.

Die offizielle Begründung für den aktuellen Einmarsch von türkischen Truppen in den Irak soll die Ausbildung der kurdischen Peschmerga sein. Die offiziell 150 Soldaten plus zwei Dutzend Panzer und Artillerie sollen gleichzeitig zum Schutz einer permanente Basis in der Bashiqa Region von Mossul dienen. Laut der türkischen Zeitung Hurriyt sollen es aber 600 und laut CNN Turk 1'200 Soldaten sein.

Im folgenden Video sieht man, wie ein Sattelschlepper nach dem anderen türkische Panzer über die Grenze in den Irak bringt:



Das heisst, das türkische Militär verletzt nicht nur mit der Invasion die Souveränität des Staates Irak, sondern nistet sich mit einem Stützpunkt ein. Ist das kein massiver Völkerrechtsbruch? War da nicht gerade ein riesen Geschrei aus Ankara, von wegen Luftraumverletzung der Russen wegen 17 Sekunden, und deswegen wurde eine Su-24 abgeschossen und zwei Militärangehörige getötet?

Die Vereinbarung über die Stationierung von türkischen Truppen im Irak wurde zwischen Massoud Barzani der Kurdischen Regionalregierung (KRG) und dem türkischen Aussenminister Mevlüt Çavuşoğlu unterzeichnet, als dieser den Nordirak am 4. November besuchte. Beide ignorieren dabei die Souveränität des Irak.

Deshalb hat der irakische Aussenminister am Samstag den türkischen Botschafter einbestellt und verlangt, die Türkei muss sofort seine Truppen aus dem Nordirak abziehen. Der Minister sagte, die türkischen Streitkräfte wären ohne Wissen und Erlaubnis der Zentralregierung in Bagdad eingedrungen und sie betrachten die Präsenz als "feindlicher Akt".

Der irakische Premierminister Haider al-Abadi sagte:

"Die irakische Regierung verlangt von der Türkei, den sofortigen Rückzug aus irakischem Territorium. Wir habe die Bestätigung, türkische Kräfte, ein gepanzertes Regiment mit zahlreichen Panzern und Artillerie, sind auf irakisches Territorium eingedrungen, um angeblich irakische Gruppen auszubilden. Dieses Eindringen betrachten wir als ernsthafte Verletzung der irakischen Souveränität."

Der Präsident des Irak, Fouad Massoum, hat bereits vorher den Einmarsch als "Verletzung des internationalen Rechts" beschrieben und die Türkei aufgefordert, sich zurückzuziehen. Sollte das nicht innerhalb 48 Stunden passieren, will Bagdad den UN-Sicherheitsrat einschalten. Die irakische Regierung erwägt sogar, einen Militäreinsatz durchzuführen, um sein Territorium von den türkischen Invasoren zu befreien.

Typisch ist wieder, Ankara schreit wie ein Baby bei jeder angeblichen Verletzung der Grenze und läuft weinend zur NATO-Mutti, aber selber wird ständig die Grenze zu den Nachbarn Syrien und Irak massiv verletzt.

Obama hat auf den Abschuss der Su-24 mit den Worten reagiert, die Türkei hat das Recht sich zu verteidigen, also Eindringlinge abzuwehren. Haben Syrien und Irak dieses Recht nicht auch?

Wieso ist es in Ordnung, wenn Ankara Soldaten in den Irak schickt und sogar eine Basis dort errichtet? Spielt doch gar keine Rolle was dieser Verräter Barzani, der für die Zionisten arbeitet, zwischen der KRG und Ankara vereinbart hat und es "nur" um Ausbildung gehen soll. Sein Vater wurde schon als Agent vom Mossad rekrutiert, um in Kurdistan für israelische Interessen zu arbeiten.

Klar ist, dass die KRG und die türkische Regierung im illegalen Schmuggel von IS-Öl gemeinsam involviert sind und das IS-Öl als kurdisches Öl deklarieren. Die türkischen Truppen haben sich genau dort auf irakischen Gebiet mit Panzern aufgestellt, wo die Schmuggelroute und der Öltransport mit Tanklastwagen vom IS besetzten Mossul nach Zakho nahe der Grenze durchläuft. Man muss annehmen, als Schutz der wirtschaftlichen Interessen.

Die Arabische Liga hat die Verlegung von türkischen Truppen in den Nordirak scharf verurteilt. Der Generalsekretär der aus 22 Mitgliedern bestehenden Union arabischer Staaten, Nabil Elaraby, nannte das Eindringen der türkischen Soldaten und Waffen eine "eklatante Intervention". Auch der Iran hat die Türkei kritisiert. Der Vizeaussenminister Amir Abdallahaan sagte, es wäre ein schwerer Fehler seitens der Türkei.

So viel zur "Null-Probleme"-Politik mit den Nachbarn des früheren Aussenministers und heutigen Premiers Ahmet Davutoglu, die in Trümmern liegt und zur "NUR-PROBLEME"-Politik vom Regime in Ankara verwandelt wurde. Mit allen Staaten rund um die Türkei gibt es grossen Ärger und ein schlechtes Verhältnis. Mit Griechenland, Zypern, Syrien, Irak, Iran, Armenien und Russland. Für Erdogan sind alle schuld, nur nicht er selber.

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Wenn die UN das wäre was sie vorgibt zu sein müssten Taten folgen. Aber stattdessen bleibt es bei all den Schweinereien des Westens (vor allen USA und Israel) beim üblichen Bla Bla. Ich weiß nicht was der Haufen pro Jahr kostet, das Geld sollte man lieber den Hungernden zukommen lassen, das wäre eine bessere Option.

  1. Ich habe mir schon seit länger Zeit eine Meinung zu dem Thema gemacht. Putin ist zu weich, ein Breschnew oder ein Chruschtschow wären jetzt die besseren.

  1. Didier Moore sagt:

    Das ist wirklich wahr, wenn die UN noch das ist, vofür Sie geschaffen wurde, dann ist kein Frieden möglich. Auch wenn sich die UN Abgesanten meist haben kaufen lassen. Ob es einen Rest an aufrichtigen gibt sei dahingestellt. Ohne Geld kann auch die UN nicht für die Einhaltung des Rechts sorgen. Wenn das Recht nicht mehr eingefordert wird oder wie in unserem Falle einfach vergessen wird, kommt es zum Krieg. Mit den folgen des Krieges kämpfen wir bis Heute.
    Aktiv etwas für den Frieden zu tun (146 GG) ist etwas anderes als sich aufzuregen über die anderen, aber den selben scheiss zu fressen. Wobei keiner im NATO Raum etwas dafür kann, die Gesamtpsychen Programmierung ist wirklich Menschen verachtent. Die Menschen die am Gesamtbewusstsein der Erde arbeiten, haben einiges zu tun um die mit Edward Barneys (Century of the self) gelegten Grundsteine der Massenpsychose aufzulockern.
    Vor genau 100 Jahren standen die Menschen vor den selben Problemen. Es ist Zeit eine alte Variante von Bismarck aufzugreifen und dem Papst sowie den NGOs die Stirn zu zeigen. Die Unterschrift auf dem Personalausweis ist ein Vertrag im UCC Recht. Dadurch verzichten Personalausweisträger auf das Völkerrecht. Doch auf die HLKO zu verzichten ist in unserem Falle ein echter Verlust. Speziell jetzt wo Deutschland Krieg gegen Syrien führt und deshalb auch die Menschenrechte im eigenen Land (Vertrag von Lissabon) auszuforschen sind.

  1. reubenprowse sagt:

    @Thomas Hessel

    Be careful, what you wish for.

    Die UNO ist genau das Instrument der Neuen Weltordnung, dass sukzessive ermächtigt werden soll und am Schluss die Kontrollinstanz sein wird für alle Maßnahmen, die die Elite durchsetzen will: globale Währung, fiskale Überwachung und globales Banken- und Steuersystem, bargeldlose Gesellschaft, gechippte und vollständig überwachte Menschheit.

    Mit deiner Aussage trägst du bei zum Reaction-Aspekt der Kette "Problem -> Reaction -> Solution (UN)"

  1. Chang sagt:

    Stellt Euch das Geheul vor wenn der Irak nun die Russen zur Hilfe rufen würde? Ich denke nebenbei will mann weiters provokative Signale nach Russland schicken. Und wie ist das jetzt mit den Beweisen wegen dem Öl-IS-Schmuggel. Eigentlich müsste Erdowahn jetzt zurücktretten - nicht wahr? - Putin hat alle Beweise vorgelegt :-)Die Welt muss ins Ad Absurdum geführt werden damit immer mehr Menschen merken was für eine Vollverarschung in allen Bereichen hier abläuft!!!! Danach ist viel möglich........

  1. T.N.T. sagt:

    Is halt alles relativ und eine Frage der Perspektive. Laut einem Reuters Bericht belaufen sich die bis einschließlich September diesen Jahres genehmigten U.S.-Waffenexporte auf einen Gesamtwert von 46,6 Milliarden Dollar, also rund 170 Mio. pro Tag. 8,3 Mio. täglich sind dagegen halt relativ "bedeutungslos".

  1. heval yezide sagt:

    Endlich mal eine deutsche Seite, die aufzeigt was für ein Verräter Barzani ist. alle Yeziden haben am 03.08.2014 gesehen was der abzieht. Danke Freeman.

  1. humanity sagt:

    Wenn bewiesen ist wer IS-öl kauft, dann müsste doch klar sein. wer sanktioniert werden muss!
    WARUM werden die internationalen gesetze nicht angewendet bzw. was sind diese dann noch wert...greifen die überhaupt noch. ..ernsthafte frage?!
    Hat nur noch das grössere militär sämtliche rechte?

    Trotz alledem allen ASR-lesern friedlichen 2. Advent....


  1. NEO sagt:

    @José Huertas
    Ich verstehe wie Du zu dieser Einschätzung kommst, da Putin mich auch schon ein paar Mal verwundert hat. Wieso z.B. spricht er nie öffentlich über die vom Westen kontrollierten russischen Oligarchen mit Doppelpass? Wieso macht er den Disput mit seinem Erzfeind Kolomoisky nicht öffentlich. Beispielsweise beim Interview mit der ARD? Gegen den ukrainisch-zypriotisch-israelischen Fracking Milliardär und Asov-Bataillon Financier liegt immerhin ein Haftbefehl vor und auf der Krim und in Moskau wurde er enteignet. Von seiner Burisma Holding (Hunter Biden) in Slawjansk mal ganz abgesehen.

    Das kann mir gerne mal jemand hier erklären.

    Andererseits, wären weder Breschnew noch Chrushtschow aktuell geeignet. Ohne letzteren hätten wir keine Krim Krise, deren unausweichliche Sezession von der Ukraine man hier völkerrechtswidrig Annexion nennt und mit Breschnew hätten wir möglicherweise bereits jetzt kein Internet mehr, um das hier einzutippen.

    Putin ist schon der Richtige zum jetzigen Zeitpunkt, ich weiss nur nicht, ob er nicht doch ein Doppelspiel spielt. Warum verstaatlicht er nicht endlich die Bank Rossii (Банк России)? Ist es ihm das Machtspiel mit der City of London zu gefährlich oder ist er deren (geheime) Trumpfkarte?

    Stimmt es, dass er sich regelmäßig mit City of London Agent Kissinger trifft? Weiss dazu jemand etwas fundiertes?

  1. Sele sagt:

    Sanktionen gibts nur für nicht NATO Länder. Die Dazugehörigen dürfen alles.

  1. libertace sagt:

    Wird der Irak verbündeter von Russland? Oder
    beantragen die jetzt auch russ. Militärhilfe?
    Beides ist naheliegend. Doch man muss das
    Problem von zwei Seiten betrachten:

    Zum einen wäre das taktisch für die Russen
    schlecht, bedenkt man dass die Kriegstreiber
    den Russen - aber auch andern freien Ländern
    wie China - das finanzielle Rückgrat brechen
    möchte. Wobei das mit China für die VSA schon
    schwieriger wird...

    Für den Irak wäre russ. Militärhilfe zum anderen
    schon gut, aber als Irak würde ich China - oder
    andere - um Hilfe bitten. Weil dann können die
    VSA und ihre kriminellen Kumpanen nicht wieder
    Russland - wie üblich - alleine die "Schuld"
    geben. Dies inhaltslose Geplänkel kennen wir ja schon.

    Der Irak hat nach 20 Jahren kaputtschiessen
    mit Uranmuition durch die amerikaner schon
    das Recht, sich angemessen zu verteidigen!
    Ob dies den scheiss amerikanern jetzt passt -
    oder nicht!

    Aber es kommt eben darauf an, wie und mit wem
    man sich verteidigt!
    Also lieber abwarten was sich die Geisteskranken
    Globalisierer in Washington und Brü$$el wieder
    für neue Schweinereien ausdenken.
    Denn lange dauern wird's ja nicht!

  1. Alex Peil sagt:

    Wow jetzt ist es Offiziell, aber noch nichts in den Medien gehört

  1. Das wollen doch die Amis.Glaub mir, nur dank Putin haben wir keinen großen Krieg.
    Mit Hardlinern an Russlands Spitze würde die Welt bereits brennen.

  1. Danke Freeman!

    Wieder mal ein Super Beitrag! Leider wurde das verlinkte Video entfernt. Wie Sie es gesagt haben, schmuggelt die Türkei Öl von der IS(IS). Alle haben dies verleugnet und jetzt, da die Beweise da sind, wer hätte das Gedacht, geben sie's zu,wenn auch sehr stark verharmlost. Ich frage mich jedoch, wann werden die Leute endlich merken das wir nach Strich und Faden verarscht werden? Sie lügen uns an und danach, wenn die Beweise da sind lügen sie wieder, bis neue Beweise vorliegen.. Achja warum ist Erdogan noch Machthaber? Hat nicht er selbst gesagt, er trete Freiwillig zurück, wenn jemand beweisen kann, das die Türkei mit der IS(IS) Ölhandel betreibt(?)

  1. LinQ sagt:

    Wie dumm steht jetzt die Bundesregierung da? Noch dümmer als vorher.
    "Assad kauft das IS-Öl, da müssen sie uns schon vertrauen"
    Thema "Vertrauen" ist nun ein für alle Male gegessen.

  1. Blacky Black sagt:

    Das Video wurde von youtube entfernt. Bemerkenswert hierbei die Meldung welche naehmlich keine der ueblichen Meldungen (copyright, deleted by uploader, violations of community guidelines usw) angibt, sondern einfach nur:
    "This video is unavailable.
    Sorry about that."

    Es gibt also keinen offiziellen Grund weshalb das Video geloescht wurde.