Nachrichten

Was machen deutsche Soldaten im Irak?

Donnerstag, 10. Dezember 2015 , von Freeman um 18:00

Was die wenigsten Deutschen wissen, es gibt ein "Einsatzkontingent" an deutschen Bundeswehrsoldaten im Nordirak. Rund 100 deutsche Panzergrenadiere sind in Erbil stationiert und am 8. Dezember besuchte Aussenminister Frank-Walter Steinmeier die Einheit. Am Tag zuvor war Steinmeier ohne Ankündigung in Bagdad eingetroffen und er versprach dem Irak deutsche Unterstützung bei der Bekämpfung der Terroristen des Islamischer Staat (IS). Er traf Staatspräsident Fuad Masum und Ministerpräsident Haider al-Abadi. Anschliessend flog er nach Erbil und Kontingentführer, Oberst Bernd Prill, stellte dem Aussenminister die unterschiedlichen Aufgaben und Aufträge der deutschen Truppe bei der Ausbildung der Peschmerga in Erbil vor.

Wo die Bundeswehr weltweit im Einsatz ist

Die Türkei stellt illegal Soldaten im Nordirak, Amerika und Deutschland auch. Die vielen "Ausbilder" der NATO müssen sich ja auf die Füsse treten, so viele sind dort. Ich kann mich erinnern, in Vietnam gab es auch zuerst amerikanische "Ausbilder", bis dann ein grosser Krieg daraus wurde. 3 Millionen Tote war die Folge.

Angeblich werden den kurdischen Zugführer und Kompaniechefs von den Deutschen Führungshilfe gegeben und taktisches Grundwissen vermittelt. Wegen der mangelnden Verständigung wird mit Bildern wie in der 1. Klasse gearbeitet. Die Bundeswehr bildet seit vergangenem Jahr Peschmerga aus – bislang 900. Bringt viel dieser Einsatz.

Flinten-Uschi besuchte vergangenen Oktober das deutsche Trainingscamp in Erbil:



Ich war lange genug Soldat und wenn ich mir die Peschmerga in diesem Bericht anschaue, dann bezweifle ich, ob das wirklich effektive Kämpfer sind. Was der deutschen Kriegsministerin hier vorgeführt wird, sieht eher wie eine Pfadfindertruppe aus. Echt peinlich.

Die Terroristen des IS müssen sich ja totlachen, wenn diese Amateure gegen sie antreten. Vielleicht ist das ja die Taktik der Peschmerga, den Tod des Gegners durch einen Lachanfall zu bewirken. Paintballspieler "kämpfen" sogar besser.

Die Bundeswehr hat auch einen Toten dort zu verzeichnen. Am 23. September gegen 8.50 Uhr Ortszeit wurde der Kontingentführer des Deutschen Einsatzkontingents Ausbildungsunterstützung Nordirak, Oberst Stephan Spöttel, tot in seinem Hotelzimmer im Hotel "Cristal" in Erbil aufgefunden. Todesursache unbekannt.

In der folgenden Grafik sieht man, in welchen Ländern die Bundeswehr überall im Nahen Osten im Einsatz ist. Zu beachten ist, in Syrien sind auch deutsche Soldaten im "Anti-Terror-Einsatz". Geh zur Bundeswehr und sehe die Welt durch ein Zielfernrohr:


Ich bezweifle, ob "Bundeswehr" noch der richtige Name für die deutsche Armee ist. Was haben die weltweiten Einsätze mit "Verteidigung" zu tun? Ach so, richtig, Deutschland wird nicht nur am Hindukusch verteidigt, sondern auch im Balkan, Mittelmeer, Nahe Osten, Asien, Ostafrika, Westafrika und Indischer Ozean. So weit weg wahr nicht mal die Wehrmacht unterwegs!

insgesamt 9 Kommentare:

  1. humanity sagt:

    ist das nun ne deutsche wehr-(macht)armee oder angrifs-armee oder sollte sich das militär erstmal nur um die sicherung der deutschen/europäischen grenzen kümmern: wofür bezahlt die dt. mittelschicht eigentlich die vielen steuern?

  1. Die Peshmerga haben nur Leichte Waffen da kannst du denn IS ja nur zum Lachen bringen wenn du nur mit einem Sturmgewehr kommst und die dann mit ganzen Abrams Panzer Divisionen. Würde es einen Krieg zwischen den Rechtmässigen Schiiten gegen die Pseudo-Kurden von Barzani geben, würden die Schiiten stand jetzt den Peshmerga heftige Verluste hinzufügen und Erbil einnehmen und wieder in den Irakischen Staat integrieren. Man darf nicht vergessen das die Kurden Verbände hinter den Islamisten im Irak-Konflikt der Grösste Feind der Rechtmässigen Regierung ist. Auch in Syrien scheinen sich die Kurden zum Feind der Souveränität zu entwickeln. Während sie früher ein Verbündeter Damaskus waren sind die YPG jetzt ein Verbündeter Washingtons und somit gegen die Syrische Territoriale Integrität.

  1. Chang sagt:

    Und die kleine Schweiz liefert gleich noch die Finanzierung mit hahahaha mit der geheimen Stützung des EUROS! Was für eine Vollverarschung! Aber mann muss Menschen anlügen damit sie in den Krieg ziehen respektive in den Krieg gezogen werden das wahr schon immmer so! Ich habe letzthin gelesen das "Pro Sieben" eine Show gemacht hat die folgendes ermitteln wollte ohne das das Volk mitbekommen hat was wirklich damit gewollt wurde - ich zittiere daraus:

    "Am Montagabend freute sich die Bundesregierung über Millionen Versuchskaninchen: Die Zuschauer spielten auf Pro Sieben »Du bist Kanzler«. Das Mitmach-Experiment, war auch ein geheimer Meinungscheck: Wie bereit sind die jungen Deutschen für den NATO-Krieg gegen Russland? Hinter den Machern der Sendung steht der Bertelsmann-Konzern, ein massiver politischer Lobbyist. Und das Experiment lieferte brisante Ergebnisse: Gerade einmal 55 Prozent der jungen Deutschen lehnen noch Panzer gegen Putin ab. Die Mehrheit will außerdem den Soli abschaffen, dafür die Pkw-Maut erhöhen und bei weiteren Euro-Krisen kein Geld mehr in Südeuropa verteilen."

    Mann will mit den geheimen Projekt "Kurdistan" eine neue Front eröffnen um noch mehr Öl dort ins Feuer reinzugiessen. Mann will einen Krieg zwischen der Türkei und Irak! Und die Ausbildung der Peschmergen und der andre Rest der Kurden dient dazu sie für diesen zukünftigen Krieg anzuheizen! Soviel ich weiss sind schon bald soviele Länder in einen blutigen Krieg weltweit verwickelt wie im zweiten Weltkrieg. Ich glaube wir haben bald schon den 3. Weltkrieg und keiner merkt es!!!!!! Am Ende wird dann geschickt die Lunte noch nach Europa gelegt......... die explosive Mischung ist bereits hier angefacht.....es braucht nur noch das aktive Eingreifen der Russen um das Pulverfass ganz zum explodieren zu bringen. Wie mann liest wendet sich ja der Irak immer mehr Richtung Russland. Es sind immer nur Fallen damit mann am Ende sagen kann der böse Russe hat ja angefangen....wie Nietzsche schon bereits wusste - "der Staat ist das kälteste aller kalten Ungeheuer!"

  1. humanity sagt:

    Was die deutschen soldaten im irak oder sonstwo machen: natürlich NIE WIEDER KRIEG!

  1. Haniel sagt:

    Mich wundert, dass das im Netz nicht bekannt wird: Vor zwei Tagen kamen in den Radionachrichten B5aktuell Kinder zum Thema zu Wort. Sie sagten sinngemäß: "Wir finden es gut, dass jetzt deutsche Soldaten in Syrien in den Krieg ziehen, damit wir in Deutschland wieder sicher leben können". Der Nachrichtensprecher verbesserte dann, dass vorerst keine Bodentruppen im Einsatz sind.

    Leute, ich glaube, das ist noch schlimmer als 1939. Wenn Kinder im öffentlich-rechtlichen Rundfunk für einen Krieg instrumentalisiert werden, so ist dies eigentlich ein Fall für die UNO.

  1. tanzdichfrei sagt:

    Wird Türkei die Truppen aus dem Irak abziehen? Erdogan verneint, was heisst das? Wird Irak den unerwünschten Besucher nun bekriegen? ist Deutschlands Aufenthalt erwünscht? Als NATO Verbündete wird Deutschland die Türkei bei der Invasion in einem fremden Land unterstützen? Mann Mann Mann - was für ne Scheisse machen DIE, und was ist der Zweck nochmal?

    Am Meisten frage ich mich, weshalb die Soldaten mitmachen. Wie gedrillt sind denn die? oder gibts KRIAGRA for free???

  1. Die Bundeswehr war eigentlich als eine reine Verteidungsarmee zur Landesverteidigung gegründet worden und darf im Rahmen eines NATO-Einsatzes lediglich auch nur auf dem NATO-Gebiet eingesetzt werden.
    Dennoch hält sich die Bundeswehr in Afghanistan, Ukraine, Irak, Syrien, Mali definitiv außerhalb des NATO-Gebietes auf und das ist aus meiner Sicht völlig widerrechtlich, weil dies absolut eindeutig und rein gar nichts mit Landesverteidigung zu tun hat.
    Vielleicht habe ich ja auch nur etwas nicht mitbekommen und diese aufgeführten souveränen Staaten zählen mittlerweile auch schon zum NATO-Gebiet...
    Heute weiß nicht mehr, ob die Dinge, welche man gestern noch für absolut undenkbar oder unmöglich hielt, nicht heute oder morgen ganz klammheimlich realisiert wurden/werden. Bei dem gegebenen Expansionsbestrebungen der US-geführten NATO, welche ganz offensichtlich von der US-amerikanischen Elite/Hochfinanz missbraucht wird um ihren wahnhaften und tödlichen Imperialismus und ihre grenzenlose Gier auszuleben, ist schier alles möglich.
    Es hat mich kein bißchen überrascht, dass der Bundestag in überwältigender Mehrheit dem Einsatz der Bundeswehr in Syrien zugestimmt hat. Was anderes habe ich von den vielen Marionetten und Lobbyisten unserer Besatzer aus den USA, welche sich dort als Abgeordnete tummeln, auch nicht erwartet. Jetzt darf Flintenuschi endlich die Kriegsministerin mimen und wird vielleicht sogar hiermit als Nachfolgerin von Merkel ins Spiel gebracht; schließlich hat sie ja eisern Deutschlands bzw. sogar Europas Sicherheit in Syrien und im Irak verteidigt...
    Ich hatte vor einigen Monaten mal die Flintenuschi bei einem Fernsehbericht gesehen, als sie die Treppen zum Kongress in Washington hoch stieg.
    Der Anblick, welchen sie dabei ablieferte, widerte mich total an, mit ihrer bis in den Himmel hoch erhobenene Nase, ihrem völlig unnatürlich strahlendem Gesicht und mit ihrer urtypischen drei Wetter Taft Frisur; man sah ihr förmlich an was sie dachte: Jetzt habe ich es geschafft, jetzt bin ich endlich wer und gehöre nun zu den ganz Großen...

    Bezüglich "Was der deutschen Kriegsministerin hier vorgeführt wird, sieht eher wie eine Pfadfindertruppe aus. Echt peinlich."
    Glaubt denn tatsächlich jemand, dass sie einen Unterschied zwischen einer Pfadfindergruppe und einer Gruppe Soldaten bemerken würde, also ich nicht!
    Flintenuschi hätte sicherlich bei jeder noch so schrägen Vorstellung Beifall geklatscht und die Akteure anschließend für ihre Tapferkeit gelobt.
    Die Frau ist meiner Meinung nach vollkommen ungeeignet für die ihr zugedachte Rolle, wer weiß, vielleicht ist dieser Sachverhalt letztendlich sogar auch ganz gut so.

    Was mich viel mehr beunruhigt als die BW im Nahen Osten ist, dass sich Deutschland aktuell bei der UN-Vollversammlung für ein Atomwaffen-Verbot ihrer Stimme enthalten hat, was sich aber somit wie eine Zustimmung zu Atomwaffen auswirkt. Deutschland hat sich also wieder einmal als ein treuer und völlig willfähriger Vasallenstaat erwiesen, welcher gesichert die US-amerikanischen Interessen vertritt. Genauso verhält es sich mit der Zustimmung zu den neuen, zusätzlichen US-Atomwaffen auf deutschem Boden, was natürlich vollkommen gegen den Willen der deutschen Bevölkerung und abträglich für den Weltfrieden ist. Nur das stört die US-Treuhandverwaltung der BRiD alias Bundesregierung in keinster Art und Weise.

  1. GingGang sagt:

    "Was machen deutsche Soldaten im Irak?"

    Geld verdienen, denn deutsche Soldaten sind mit Abschaffung der Wehrpflicht zu Söldnern degradiert worden.

  1. Früher waren die Deutschen, aktiv gegen Aggressionskriege. Jetzt wo das Wahrheitsministerium, ihnen in die Gehirne eingehämmert hat, das auch das bisschen Wohlstand, der Mehrheit der Deutschen, durch die Kriegshandlungen, in aller Welt, verteidigt und Erhalten wird, seit diese Botschaft bei ihnen eingepflanzt wurde und sie auch davon überzeugt sind, ist in der Bundesrepublik, keiner mehr gegen die Aggressionskriege der NATO, denn die NATO kämpft ja auch für ihre Interessen.