Nachrichten

Neue Drachme erstmal in Griechenland verwendet

Freitag, 10. Juli 2015 , von Freeman um 15:00

Ist das Finanzsystem bereits auf eine Umstellung der Griechen auf Drachme vorbereitet? Sieht so aus, denn ein Reporter von "Bloomberg" bekam eine Rechnung für seinen Aufenthalt im Hilton Hotel in Athen in Drachme ausgewiesen.

Bezahlt hat er mit seiner Visa-Karte 217,21 Euro, die von der Citigroup Inc. ausgestellt ist. Auf der Kreditkartenabrechnung stand aber dann der gleiche Betrag in Drachme, der 241,04 US-Dollar ausmacht.

Klick drauf um zu vergrössern.


Haben die Banken und Kreditkartenfirmen schon intern die Drachme in ihren Computersystemen vorgesehen? Ist da etwas "testmässig" durchgerutscht? Nachdem der Reporter bei der Citi Bank und Visa der Sache nachging und Fragen stellte, wurde die Abrechnung auf Euro korrigiert. Sieht jetzt so aus:

insgesamt 14 Kommentare:

  1. Könnte durchaus der erste "Riss" in der Mauer sein... mal abwarten... vor der Euro Einführung als Bargeld wurde ja auch schon der Euro Betrag zusätzlich zur Landeswährung auf Rechnungen ausgewiesen.

  1. Thommy38 sagt:

    Ich frage mich nur wie der Euro aussehen wird. Da auf dem Euro Scheinen auch auf griechisch "Eypo" steht.

  1. Jolex sagt:

    Ja so langsam tut sich wohl was. Danke dir Freemann

  1. MB sagt:

    Leute ich bin echt verwirrt. Ich brauche eure Unterstützung, schließlich ist hier jede Menge intellektuelles Potential und wirtschaftswissenschaftliche Expertise geballt.

    Wie ist das jetzt, ist es für Griechenland gut oder schlecht, wenn sie in der EU und im Euro bleiben? Weil, eigentlich ist die Analyse doch klar: Europa und der Euro sind das Werk der zionistisch-freimaurerischen Verbrecherbande. Warum stürzen diese Schweine jetzt Griechenland ins Unglück und versuchen alles, um das Land aus EU und Euro zu vertreiben? Und sollten die Griechen diese Chance auf Freiheit und Wohlstand nicht dankbar annehmen? Wäre es nicht das, wovon wir alle träumen? Wir könnten uns dann mit Russland verbünden, so wie die Griechen es hoffentlich auch tun werden. Ich blicke echt nicht mehr durch, sorry.

  1. Unknown sagt:

    Wenn man ganz genau vergleicht, steht auf der Abrechnung:

    217,21 EURO GR

    das ist schon sehr seltsam da es ja nur EINEN ERO in den Euroländern gibt.
    Mir ist nicht bekannt dass es unterschiedliceh geben sollte. Denn wenn das so wäre
    könnte von einer Währungsunion nicht gesprochen werden und schon gar nicht dass der
    europäische gemeinsame Euro überhaupt existiert!
    Das etspräche zwae dem alten ECU doch das war eine reine festlegung auf Wechselkurse und eine Verrechnungseinheit.
    Werden wir wirklich so hinters Licht geführt und über einen Umweg der USD eingeführt damit die US-Währung gerettet werden kann?
    Möglich ist alles.

  1. desperado sagt:

    @Unknown
    Auf den Euroscheinen sind Länderkennungen angebracht.
    Dazu zwei widersprüchliche Meldungen:

    einmal hier

    und einmal hier

  1. Haniel sagt:

    Eine Option erscheint noch nirgends in den Medien: ein Militärputsch!

    Die haben bereits angekündigt, alle Banken zu verstaatlichen, die Macht über die Zentralbank zu erlangen (bis jetzt sitzt da immer noch ein GS-Mann!) und sofort die Drachme einzuführen. Als Bargeld können vorerst die umlaufenden Euros verwendet werden, will die etwa Draghi von Hand wieder einsammeln? Weiterhin hat das Militär angekündigt, als kleines Dankeschön an Merkel/Schäuble sofort Deutschland mit den Asylanten zu fluten und alle Deutschen in GR zu enteignen.

    Irlmaier: "Der zündende Funke wird am Balkan ins Pulverfass geworfen"

    Hoffen wir, dass alles friedlich abläuft und GR den Anschluss an BRICS bekommt!

  1. @MB
    lies doch mal die Analyse hier
    http://antikrieg.com/aktuell/2015_07_08_griechenland.htm
    dann weisst du, dass es neben der ökonomischen Betrachtung eine sehr wichtige geopolitische Sichtweise gibt - und hier sind die Interessen der USA und deren Vasallenstaaaten NICHT dieselben. Dann siehst du auch, dass OBAMAs telefonische Order an Merkel und Tsipras eine ultimative Aufforderung war, sich "zu einigen". Sonst - ja was denn sonst? Tsipras weg - irgenwie gehaidert und Merkel weg, irgendwie "entblösst"

    Und von wegen "mit Russland verbünden": Hast du nicht die Aussagen von FRIEDMAN von STRATFOR gesehen? Dann solltest du dieses nachholen. Weisst du was dieses ist? MAch dich kundig.

    UND

    OFF TOPIC

    Heute Abend kommt im Schweizer Fernsehen. leider erst 1:20

    BRAZIL

    Wunderbarer Film ähnlich wie Orwells "1984" - Sehenswert!!

  1. freethinker sagt:

    Die kurzsichtigen und gierigen Hedgefonds, die im Auftrag der wenigen weltweit reichsten Clans tätig sind, und ihre Erfüllungsgehilfen IWF, Weltbank, EZB und FED, haben Griechenland zerstört und haben vor dies weiter zu machen. Je eher die Griechen von diesen furchtbaren Blutsaugern weg sind, desto besser wird es ihnen gehen.
    http://media2.ws.irib.ir/german/media/k2/audio/285521.mp3

  1. Hm, es geht weiter mit den Verhandlungen das Ergebnis ist noch offen.
    Ich habe heute einen EU "Troll" in NTV sagen hören: "Diese Reformen hätten wir vor 2 Wochen für 15 Mrd bekommen, jetzt sollen wir dafür 53,5 Mrd Kredite geben".

    (Reformen= Beute machen)

    Sowenig ist das gar nicht was Tsipras & Varoufakis bisher erreicht haben.
    *Die EU zeigt ihr wahres Gesicht
    *die Nerven der VSA liegen blank (die agieren offen in dem Punkt)
    *sonstige EU Staaten haben Angst vom Trog weniger zu bekommen

    Das Referendum hat die Beute verteuert.Das hat auch so dargestellt vorm Parlament.
    Der Rollstuhlfahrer fühlt sich unwohl jetzt ist der dem Steuerzahler wieder in der Erklärungspflicht.

    Meine eigene Lebenserfahrung ist:"Immer genau das Gegenteil von dem tun, was der narzisstische Psychopat von dir erwartet, also was er sich "wünscht"das du tust"

    Tsipras, macht immer noch nicht was die wollen.
    Der Schäuble möchte die Griechen gerne los sein, und das Gegenteil davon ist?



  1. ich lebe auf den canarischen inseln und habe mein konto bei der lacaixabank, neben den euro-betraegen erscheint immer der betrag in ptas.

  1. notarfuzzi sagt:

    Vielleicht sollte man wirklich darauf achten, welches Euronen man bekommt!

  1. @MB
    https://www.youtube.com/watch?v=BfWDb8YRl6w
    STRATFOR FRIEDMAN
    ZUSAMMENFASSUNG und Gegendarstellung Vladimir Putin

  1. Unknown sagt:

    @desperado
    Ja auf den Scheinen schon,
    jedoch nicht auf Rechnungen oder Kontoauszügen!