Nachrichten

Alles was man über die EU wissen muss

Dienstag, 14. Juli 2015 , von Freeman um 10:00

Der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis hat ein erstes Interview seit seinem Rücktritt gegeben. Er sprach sehr offen mit Harry Lambert vom New Statesman, der Londoner Wochenzeitung. Hier einige der wichtigsten Aussagen von Varoufakis aus dem Interview, auch was sein Treffen mit Schäuble betrifft.

Schäuble zu Varoufakis:
"Wahlen? Was sind schon Wahlen? Die ändern gar nichts!"

Auf die Frage, welche Erkenntnisse er aus der Zeit der Verhandlungen mit der EU ziehe, sagte Varoufakis: "Meine schlimmsten Befürchtungen wurden bestätigt ... die Situation war schlimmer als ich mir vorgestellt habe ... Der völlige Mangel an demokratischen Skrupel, von den angeblichen Verteidigern der europäischen Demokratie ... Diese sehr mächtigen Figuren, die einen anschauen und sagen, 'Sie haben Recht in dem was Sie sagen, aber wir werden Sie trotzdem plattmachen."

Varoufakis sagte, das Schäuble, als Architekt der Pläne zur totalen Kapitulation Griechenlands, die 2010 und 2012 unterzeichnet wurden, "sehr stur" war. Er sagte: "Sein Standpunkt war, ich diskutiere nicht das Programm - es wurde von den Vorgängerregierungen akzeptiert und wir können unmöglich mit Wahlen daran etwas ändern lassen."

"Also stand ich auf und sagte zu diesem Zeitpunkt, 'gut, vielleicht sollten wir gar keine Wahlen mehr in den verschuldeten Ländern abhalten', und er sagte nichts dazu. Die einzige Interpretation die ich (über ihren Standpunkt) geben kann lautet, 'Ja, das ist eine gute Idee, aber es wäre schwer. Deshalb, Sie unterzeichnen entweder auf der gestrichelten Linie, oder Sie sind raus.'"

Auf die Frage, "Und, wird diese Gruppe von Deutschlands Einstellung kontrolliert?" sagte Varoufakis, "Oh komplett und völlig. Vom Finanzminister Deutschlands. Es ist wie ein gut eingespieltes Orchester und er ist der Direktor. Alles passiert im gleichen Ton. Es gibt Zeiten wo das Orchester Misstöne zeigt, aber er ruft sie zusammen und stellt sie zurück in Linie."

Wir sehen, es sind Schäuble, Merkel und das deutsche Regime, die völlig undemokratisch denken, die EU als Diktatur führen und Griechenland mit ihrer kompromisslosen Härte zerstören. Jetzt hat der griechische Premier Tsipras dem Druck der Oberverbrecher nachgegeben, die bedingungslose Kapitulation erklärt, und Griechenland zum Ausverkauf und zur Ausplünderung freigegeben. Die Tyrannen haben gewonnen!

Es gibt keine Demokratie in der EU, absolut keine!

insgesamt 38 Kommentare:

  1. Das prägenste, war meiner Meinung nach, das er mit seinen Mitarbeitern, eine gut durchdachtes und durch-gerechnetes Konzept erarbeitet hatte, dann in die Runde kam, es vortrug und Erklärte, und schaute in völlig lehre Gesichter, er meinte, er hätte genauso gut vor eine lehre Wand, dozieren können. Was er meiner Meinung nicht bedacht hat, das er der negativ Auslese der negativ Auslese, gegenüberstand, und sie nicht den geringsten Schimmer hatten, was er dort, Wissenschaftlich ausgearbeitet hatte, Wer in der EU Minister wird, ist nun einmal nicht von seinem Fach-können abhängig, sondern ausschließlich, ob er den Herren"menschen" Dynastien, der City of London und der Wall Street, bedingungslos Ergeben ist.

  1. freethinker sagt:

    Diese multikriminellen Oligarchen, die über ihre Hedgefonds, den Zentralbanken, dem IWF, der Weltbank, ihren Ratingagenturen und 90 % der von ihnen gesteuerten Presse, lenken, kennen keine Solidarität mit den Menschen dieser Welt. Das brutale Vorgehen gegen die Griechen, der absolute Verrat der Demokartie, die hier öffentlich mit Füssen getreten wird, findet sich klar in der Fratze des Neoliberalismus, der Oligarchie wieder. Es wird uns auch ereilen!
    "Das gemeinsame europäischen Haus!" ist ein Trick gewwesen, um die Tiere in ein Gehege zu sperren. Was dann folgt ist offensichtlich.
    Griechen geht auf die Straße und lasst euer Land von diesen Geiern nicht restlos plündern. Es hilft nichts, lieber jetzt selbständig werden, als später vollkommen verarmt und entwürdigt zu sein.
    Es gibt Hilfe auf der Welt, die eine Zukunft haben wird, die menschenwürdig ist.
    Die BRICS bitten Hilfe an. Da wäre ich der Erste, der diese annehmen würde.
    Besonders wichtig: 17:45 bis 21:25 Uhr.

    https://www.youtube.com/watch?v=6s8EMrvBNpg

  1. freethinker sagt:

    Die EU-Killer, diese Erpresserbanden, denen es einzig darum geht möglichst viel Wirschaftsgüter aus Griechenland zu rauben, ja zu rauben, den dort sterben Menschen durch das Verhalten dieser Killer, müssen in die Schranken verwiesen werden.

    https://www.youtube.com/watch?v=_c6xqeQWcaM

  1. Trotzdem möchte ich gerne alle (!) Bedingungen kennen, die die eu an Tsipras gestellt bzw die von ihm akzeptiert wurden (die ja auch noch im griechischem parlament abgesegnet werden müssen).
    Ich finde es unverantwortlich der Bürger gegenüber (also uns, die die Politiker in der EU mit Steuergeldern bezahlen), dass uns wichtige Informationen vorenthalten werden.
    Im Prinzip sind es "unsere "Angestellten, da wir sie ja bezahlen; ob nun von mir gewählt oder nicht. Meine Angestellten sind mir Rechenschaft schuldig und ich kann als Arbeitgeber nicht zulassen, dass mir wichtige Informationen vorenthalten werden. Ich (die wählende Bevölkerung) bin nun mal der "Brötchengeber" der Regierenden.
    Es kann nicht angehen, dass nach den Wahlen gehandelt wird: "Ich bin jetzt an der Regierung und mache was mir in den Kram passt!". Es braucht mal einen ordentlichen Wecker, dass das wählende Volk aufwacht und merkt, das alles nur auf werbewirksame Manipulation herausläuft . . . Und sich wehrt!

  1. Und warum sagt dann Schäuble Griechenland solle zumindest kurz aus der Eurozone?
    Und jetzt doch nicht? Ich denke mal, wenn es nach Schäuble ginge, dann wäre Griechenland erstmal raus! (Diesen lächerlichen Vorschlag auf Zeit mal auf Seite gestellt)

    Außerdem: Wenn die Deutschen Regierungschefs von den Mächtigen und USA aufgestellt werden, würden es wirklich bedeuten, dass die EU ein Sklave der USA sind.
    Darum haben die USA auch so viel Interesse an Deutscher Unsouveränität. Einerseits indirekte Kontrolle über EU, andererseits Kontrolle über Deutschland!

    Dem Varoufakis würde ich aber auch nicht so vieles glauben schenken. Als Unschuldslamm kann man sich einfach hinstellen. Griechenland hat nichts Falsch gemacht?!

    Eine Kontrolle der EU durch Deutschland, lasse ich aber meiner Nation nicht vorwerfen!
    Eine Dominanz ja, aber die BRD hat auch die größte Bevölkerung und die BRD ist nicht Deutschland!

  1. Ich hoffe das griechische Volk geht auf die Straße!
    Dem Volk geht es schon scheiße, befreit euch von diesem Joch!

    Hier kann man sich auch kritische Stimmen anhören: https://www.youtube.com/watch?v=_c6xqeQWcaM

  1. Freeman sagt:

    Varoufakis war doch nur wenige Monate Finanzminister. Was hat er mit der Verschuldung oder mit den vorherigen Verhandlungen zu tun? Nichts. Er versuchte nur jetzt das Beste für sein Land rauszuholen. 2001 als Griechenland dem Euro beitrat, war Hans Eichel (SPD) deutscher Finanzminister. Wieso wird er nicht gefragt, was er sich mit dem Beitritt gedacht hat?

  1. Ich glaube, dass die Geschichte mit Varoufakis Teil eines Schachzuges und deswegen von vornherein geplant war

  1. Ps. ...ohne die negativ klingen zu lassen

  1. @ Freeman

    Das ist es, was Tsipras ja im EU-Parlament gesagt hat.
    Wenn man uns die Möglichkeit nimmt, selbst zu entscheiden, wie man wo und was einspart und dies von den EU-Technokraten entschieden wird, dann benötigt man in den verschuldeten Ländern keine Wahlen.Die Medien haben diesen wichtigen Satz ignoriert.(bewusst?)

    Pablo Iglesias sagt schon."Warte Alexis (Tsipras), wir (PODEMOS) kommen und zusammen werden wir Europa verändern".

    Wir sollten alles dafür tun um PODEMOS zu helfen.
    In Foren etc. für PODEMOS werben und die Fehler der Vorgängerregierungen aufzeigen.Jeder kann etwas tun!

  1. freethinker sagt:

    @ Barbara Müller-Singh: Warum glaubst du das und in was besteht der Sinn dieses "Schachzuges"?

  1. NEO sagt:

    Ich schäme mich für meinen gut gemeinten Brief an Tsipras vor der Volksbefragung. Der Mann ist ist ein Trojaner! Lässt das Volk Nein sagen, um ihm dann mit einem Ja zu noch brutaleren finanziellen Massenvernichtungswaffen gegen Griechenland voll in den Rücken zu fallen. Varoufakis plötzlicher Rücktritt erklärt sich vor diesem Hintergrund wie von selbst.

    Ein Freund von mir, der das "System der Frankfurter Familie" schon länger versteht als ich, hat es exakt so vorher gesagt. Er meinte, Tsipras sei vom System ausgebildet und aus dem System gekommen und damit per se nicht vertrauenswürdig. Wie recht er doch hatte und wie naiv ich war an das Gute zu glauben. Der obige entlarvende Artikel von Freeman über Varoufakis' Erlebnisse mit Schräuble (locker) fügt sich ein in dieses Szenario der globalen Täuschung durch den Wolf im Schafspelz. Das Referendum war ein kalt kalkuliertes Manöver zur Verdummung und Befriedung der Massen angesichts einer immer offener diktatotrisch agierenden EU.

    Apropos Wolf im Schafspelz, da gibt es einen besonders wichtigen, dessen wahre Absichten und Beweggründe viele noch nicht erkannt haben. Genau wie Obama der dem Bösen eine sympathische Maske aufgesetzt hat, ist es jetzt Papst Benedikt, der mit Kreide in der Stimme die vielen Rotkäppchen weltweit verführt und blendet. Seine intensive Bemühung um die vordergründig ach so positive Ökumene ist nichts anderes als die Erfüllung einer der wichtigsten Doktrine der NWO, einer Weltreligion. Die drei Huren Babylons, die drei mächtigsten Stadtstaaten arbeiten dabei wie immer zusammen: Washington D.C. für die Weltarmee, die City of London für die Weltwährung und der Vatikan (benannt nach dem "Gott des ersten Kinderschreis"!) für die Weltreligion.

    Und zu meinem naiven Brief an Tsipras bleibt mir leider nur ein selbstkritisches "gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht". Aber ich hab was gelernt... :-(

  1. andro team sagt:

    Was man wissen muss ist , was man mit unseren Euros auf dem Bankkonto machen soll , weil die Krise wird schneller kommen als man denkt.

  1. Flori sagt:

    Man hat im plutokratischen Moloch EU Tsipras und Varoufakis gar keine Chance gelassen. Schäuble hat schon mehrfach seine pseudodemokratische Maske abgesetzt. Das ist ein machtbesoffener Teufel. Man kennt die Vorschläge von Varoufakis nicht genau, aber sie scheinen von makroökonomischen Sachverstand geprägt zu sein. Man wollte ihm gar nicht zuhören. Dass der griechische Staat Reformstau hat, weiss auch die Syriza, aber man sucht halt nach anderen Ansätzen. No go für die Eurokraten. Die Demokratie ist schon lange tot. Das traurige Beispiel von Varoufakis kann aber wenigst dazu dienen, noch mehr Menschen die Augen über das derzeitige Misskonstrukt EU und dessen offiziellen Pseudostaatenlenkern zu öffnen. Staatenlenker im Auftrag der Plutokratie welche mehr und mehr die wahren Züge einer allesumfassenden Diktatur annimmt.

  1. Montage Kurt sagt:

    @Freeman : "Wir sehen, es sind Schäuble, Merkel und das deutsche Regime, die völlig undemokratisch denken, die EU als Diktatur führen und Griechenland mit ihrer kompromisslosen Härte zerstören". Voll ins Schwarze getroffen : In diesem konkreten Fall trägt NUR Deutschland die Schuld. NICHT die USA, City of London oder EU. Die deutsche Austeritätspolitik (Hungerlöhne für Schwerstarbit) ist bei anderen EU Ländern verhasst und selbst die USA Herrscher ermahnen permanent die Deutschen deswegen. Es waren auch die Deutschen die andere Länder plus die Schweiz (mit schwerst kriminellen Datenraub von Bankkunden) zwangen, das Grundrecht auf Datenschutz zu verraten. Jahrzehnte gab es in anderen Ländern Massenproteste und Streiks. Nur der Deutsche sammelte brav Pfandflaschen und bringt sich eher um, staat zu kämpfen. Diese braunen JA Sager vergiften alles, was mit Demokratie zu tun hat. Schmeisst Deutschland aus der EU raus. Dann können die ihre ollen Maschinen und überteuerten Schrottautos selber fahren.

  1. NEO sagt:

    Oh Gott, ich habe eben erst das von Freeman oben verlinkte Interview mit Varoufakis und dem NewStatesman Reporter Harry Lambert in Gänze gelesen.

    Varoufakis sagt darin noch viel mehr über die dreisten und perfiden Methoden der EU gegenüber Griechenland als Freeman oben analysiert hat. Bitte lest es Euch alle durch. Es bestätigt nicht nur Freeman jahrelangen Beobachtungen, sondern auch unsere schlimmsten Befürchtungen wie auf dieser Ebene agiert wird.

    www.newstatesman.com/world-affairs/2015/07/yanis-varoufakis-full-transcript-our-battle-save-greece

    Mein Fazit, es ging vor allem um die nun kommenden Privatisierungen (lat. privare = berauben), die Zerstörung der Souveränität Griechenlands, die Demütigung eines stolzen europäischen Volkes und um das abschreckende Beispiel als Warnung an die anderen EU Schuldenstaaten, also defacto alle.

    PS: Das Interview mit Varoufakis fand vor der sog. "Einigung" statt. Es ist im Detail wirklich hochinteressant und vor allem für Aufgewachte und Kenner höchst entlarvend und informativ.

  1. Ray sagt:

    Die Europäische Union hat nun für jedermann sichtbar ihre moralische Existenzberechtigung verloren. In zwei Jahren wird es die EU nicht mehr geben. Da Putin nun auch die geopolitische Realität erkannt hat und das Atomwaffenarsenal modernisiert, bleibt die friedenssichernde Abschreckungswirkung erhalten. Jedoch wird uns das Sterben des US-Empires allerdings noch einige unangenehmen Überraschungen bieten...

  1. Ich war entsetzt als Kapo Buchhändler Schulz gestern Tsipras als starke Persönlichkeit beschrieb, zwei Tage zuvor war die Stimmung wesentlich feindseliger?

    Wieder eine Hoffnung gestorben, die Hoffnung das man nicht nur als Sklave der Eliten geboren werden wird.

    Das muss irgendwie aufhören.

  1. @ Freeman. Wenn ich richtig informiert bin, wollte Varoufakis ursprünglich nicht den Posten des Finanzministers annehmen; Tsakalotos hingegen war schon nach der Parteigründung Leiter eines Ausschusses für die Kontrolle eines Finanzministeriums. Deswegen sieht für mich der Rücktritt Varoufakis und der Antritt Tsakalotos nach Absprache aus. Möglicherweise aus verhandlungstechnischen Gründen. Die Idee mit dem Referendum hat Tsipras ja wohl auch nicht von heute auf morgen aus dem Ärmel geschüttelt. Aber ich muss ja nicht richtig liegen. Habe auch nur die Infos, auf die auch jeder andere Zugriff hat.

  1. Peter Vogl sagt:

    Wäre ich Varoufakis, würde ich dem Schäuble sagen: "Sie sind nicht mein Vorgesetzter, Sie haben mir gar nichts zu sagen". Schäuble ist doch auch nur ein Gleicher unter Gleichen und hat zu parieren, wenn die Bosse der Finanzmafia befehlen.

  1. tanzdichfrei sagt:

    Diese Geschöpfe scheinen dämonisiert zu sein, fern jeglicher Menschlichkeit - sehr beängstigend. Das Tsipras seine Einstellung so krass geändert hat, könnte auch daran liegen dass er dämonisiert wurde (abstrakte Gedanken) oder durfte einen Blick durch die Glaskugel werfen... Die Antipathie dieser dämonisierten Kaste nach dem Wahlsieg syriza im Januar 2015 war ätzend, es war ja anzunehmen das syriza gewinnt - wurde diese Partei seit ein paar Jährchen regelrecht gepusht. Das Team Tsipras/Varoufakis war ein Hoffnungsträger für viele, so dass es den Anschein machte, jemand bietet dieser dämonisierten Kaste Paroli. Vielleicht schreibt Varoufakis in ein paar Jahren eine Biographie oder eine Analyse zu diesen Treffen, ich denke was er veröffentlicht hat ist nur eine Ahnung dessen was er sich anhören und erleben musste und zu alldem wurde er in deutschsprachigen Sch.-Medien anstandslos diffamiert.
    Das Treffen mitte Juni der dämonisierten Oberkaste im Tirol hatte u.a. als Hauptthema Griechenland - die Protokolle wurden erstellt und Frau specialguest von der laien als Botin beauftragt. Ich weiss nicht in wie Weit Herr Varoufakis in dieser Kaste involviert ist; eines ist aber sicher - dass mit diesen Treffen und Wortgefechten, im letzten halben Jahr die Masken ein Stück mehr gefallen sind. Taktik oder unbeabsichtigt bleibt dahingestellt, der Diktator muss sich früher oder später zu Erkennen geben und das scheint hier zu geschehen.

    PS: Herr Freeman, Ihre Seite und die gut recherchierten Themen erheitern mich immer wieder von Neuem!

  1. freethinker sagt:

    Europa ist eine Diktatur, dies wird auch von den Machthabern eingestanden. Wir sollten uns von dieser EU-Diktatur befreien.
    https://www.youtube.com/watch?v=TA6qb-yqATM

  1. Für mich ist das Verrat am eigenen Volk. Die Griechen sind nicht alleine Schuld an der Krise und das wissen doch alle, die ein bisschen bei Verstand sind. Die Kredite, die der griechischen Regierung gegeben wurden, wurden mit voller Absicht vergeben, im Wissen, dass diese nie und niemals zurückgezahlt werden konnten, also eine ilegale Sache. Das griechische Volk vertraute seiner Regierung und stimmte NEIN zu einer weiteren Erpressung, und jetzt kommt dieser Idiot und akzeptiert alles, was Schäuble ihm vor die Nase stellt. Die machen doch gemeinsame Sache. Da kann mir niemand sagen, dass die griechische Seite keine andere Wahl hatte als alles anzunehmen, was die Ferkel wollte. Das stinkt zum Himmel und ich sehe darin Hochverrat der jetzigen griechischen Regierung an das Fussvolk. Der Dreck ist so überschaubar, da muss man nicht lange um den heißen Brei rumphilosophieren. Wenn am Tisch Nahrung für Deine Kinder fehlt, ist alles Andere unwichtig. Griechenland wird platt gemacht und die jetzige Regierung samt Exfinazminister stecken mitten in der Scheisse. Das kann man bei Besten Willen nicht anders erklären. Der Druck auf Griechenland ist ilegal und verbrecherisch und die Aufgabe der griechischen Verhandlungsseite spricht Bänder.

  1. "Ich bin bös wie sie sehen." ganz am Ende.

    https://www.youtube.com/watch?t=368&v=bXPdbLGMb-Y

    Ich es gibt eine alternative zur EU...die nennt sich BRICS.

  1. FxLegend sagt:

    29. April 2010
    Wie gewusst? von Freeman:


    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Der gezielte Angriff der Finanzkiller auf den Euro http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/04/der-gezielte-angriff-der-finanzkiller.html#ixzz3fw8PVQm9

  1. MB sagt:

    Wir brauchen SOFORT eine KOMPLETTE Entschuldung Griechenlands, um diesen armen Menschen zu helfen. Und sofortige, uneingeschränkte finanzielle Solidarität mit dem griechischen Volk, das auf Kosten der zionistisch-usamerikanischen Oligarchen ausgeblutet wurde. Ich denke, wenn die EU noch einen Funken Ehre und Anstand im Leib hat, dann schiebt sie ein Hilfs- und Investitionsprogramm vom mindestens 300 Mrd. Euro für das Land an. Aber das wird natürlich nicht passieren. Lieber lässt man die Leute dort verhungern.

  1. True Lies sagt:

    Verdammt und zu genäht!

    Man kann die Griechen nur lieben wie sie zusammen halten, nun sogar General Streiks abhalten ihre gesamte Arbeit nieder legen um zu zeigen so nicht mit uns!

    Genau das wußten die, Mensch wie soll man "die" nennen, "Elite" werde ich sie nicht nennen! Ihr wißt wer gemeint ist!

    #Heureka# schrie Archimedes als er in die Wanne stieg und das Wasser überlief, sie haben das Verdrängungs Gesetz entdeckt und verstehen dieses Gesetz auch besser als alle anderen, nur sie wollen sich nicht verdrängen lassen und sie werden es nicht tun.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Archimedisches_Prinzip

    Auf deutsch das Maß ist voll ~

    Zu Tsipras kann man nichts weiter sagen einfach ohne Worte, Verrat am Volk im Wissen das es ihn danach verdrängen wird.


    Ich finde es einfach nur eine riesige Schande, wer einmal in Griechenland Urlaub gemacht hat, wird sich wohl auch gerade fragen wie soll das weiter gehen wenn sie nun darauf indoktriniert werden die deutschen zu hassen?

  1. Hört bitte auf von einer Deutschen Diktatur zu reden, diese Lumpen haben kein Recht sich Deutsch zu nennen. Ohne Moral, ohne Würde und ohne nationale Verantwortung erfüllen diese Vögel nur das Diktat ihrer Herren, gleichzeitig packen sie sich die Taschen voll für die Zeit nach dem Verrat.

  1. @MB
    Da wird nicht entschuldet, nichts mit "Ehre und Anstand",sondern entsprechend der Logik des Heuschreckenkapitals gehts um den Profit, der durch eingesetztes Kapital geschaffen werden soll, genannt Kapitalrendite.

    Wie bereits öfters in Beiträgen beschrieben, sitzt der griechische Staat auf riesigen Bodenschätzen im Wert von geschätzten mehreren Billionen Euro. Erkundet und exploriert werden diese jedoch nicht von von den staatlichen Ölgesellschaften des kleinen Mittelmeerstaates, sondern von dem US-israelischen Energiekonzern Nobel Energy, mit Sitz in Texas. Um den Griechen ihr erdgegebenes Erbe rauben zu können, wurde das Land von Banken- und Energiekonzernen unter kräftiger Hilfe Deutschlands komplett in den Ruin getrieben. Genauso wirds im Buch des Economic-hit-man beschrieben.

    Dies ist ein rein ökonomischer Aspekt, dazu kommt die individuelle Arroganz des Schäuble, der Irre im Rollstuhl wie ihn FREEMAN immer nennt, und die Geopolitik: Das Mittelmeer soll für RUSSLAND versperrt bleiben, das war bereits einer der Streitpunkte im ersten Weltkrieg - und hat sich fortgesetzt!

    Damals gab es aber noch kein "ISRAHELL"- deswegen muss zusätzlich nun das GAZA-Freiluftgefängnis langsam ausgehungert werden: Platz für Gas- und Ölausbeutung. Und ISRAHELL braucht HELLARYs Unterstützung und den Rücken frei vom IRAN, also wird jetzt geschäumt und aufgeheizt, was das Zeug hält. Es kommen interessante Zeiten ...: Der Krieg ist angeworfen auf allen Ebenen, da ist Griechenland nur ein Baustein.

  1. Camilotorres sagt:

    Die EU ist nur ein Konstrukt der Strippenzieher der Macht. Diese Strippenzieher werden aber auch nicht von den Blogbetreibern namentlich benannt, man begnügt sich über die Taten zu berichten. Es ist verständliche Angst, selbst wirklich gute Journalisten wie z.B. Gerhard Wisnewsky: Das Titanic-Attentat berichtet nicht über die Strippenzieher und Auftraggeber.

    Diese Sekte wird durch die höchsten Regierungsoffiziellen auf der Welt unterstützt und geschützt. Seine Mitglieder setzen sich aus denjenigen in den Machtzentren der Regierung, Industrie, Kommerz, Finanz zusammen. Sie manipuliert Individuen in Bereichen wichtigen öffentlichen Einflusses - die akademische Welt und die Massenmedien mit eingeschlossen. Diese geheime Sekte ist eine globale Bruderschaft von politischer Aristokratie, deren Zweck es ist politische Richtlinien unbekannter Personen und Organisationen zu fördern. Sie handelt verdeckt und im Illegalen.

    "Es gibt eine Schattenregierung mit ihrer eigenen Luftwaffe, ihrer eigenen Seeflotte, ihrer eigenen Finanzierungsmechanismen, und die Möglichkeit ihre eigenen Vorstellungen von nationalem Interesse zu verfolgen, frei von jeglicher Kontrolle und Ausgleich, und frei vom Gesetz selbst." Daniel K. Inouye U.S. Senator

    Einige der größten Männer der Vereinigten Staaten, im Bereich von Kommerz und Produktion tätig, haben vor etwas Angst. Sie wissen, daß es irgendwo eine Macht gibt, die so organisiert, so subtil, so aufmerksam, so verschachtelt, so komplett, so durchdringend ist, daß sie lieber nur flüstern, wenn sie darüber in Missbilligung sprechen." - Woodrow Wilson, The New Freedom (1913)

    Es ist ein Kampf von Gut und Böse von Gott und Jesus (Liebe) gegen Lucifer und die Satanisten (Hass, Gewalt und Tod).

    Ein Beitrag auf youtube von Michael Friedrich Vogt im Gespräch mit Dominik Storr: Raus aus der Matrix – globale Drahtzieher der Macht --- diesen Beitrag sollte man sich anschauen, wenn man wirklich bis auf den Grund sehen will.

    https://www.youtube.com/watch?v=zXoCNXBAcKY

    Wir sollten uns nicht mit anderen Schauplätzen ablenken. Wenn das TTIP-Abkommen von der EU unterschrieben wird, dann hat Lucifer uns alle im Sack, aber ich bin überzeugt, dass schon alles gelaufen ist, wir merken es nur noch nicht, weil wir schon Sklaven ohne Ketten sind.

    Dazu ein Beitrag von Michael Vogt und Prof. Berger: Freihandelsabkommen = das Ende von Freiheit & Souveränität

    https://www.youtube.com/watch?v=chb14GAixJ4

    Fazit: Vorbereiten, Lebensmittel und Wasser horten, Wasserfilter kaufen, wer keinen Hunger hat kann sich wehren, passive Gewalt, Solidarität mit seinen Nachbarn. Wenn deinem Nachbarn geholfen wird, dann wird auch dir geholfen. Die Luciferianer brauchen unsere Arbeitsleistung, sei es Polizei, Armee usw. Wenn unten die sich mal zusammentun, dann gibt es kein oben mehr.
    Schiller: die Großen herrschen so lange, wie die Kleinen kriechen.

  1. a b c sagt:

    Ich bin so enttäuscht von Tsipras dass ich gar nicht mehr verstehe welche Sinn das Referendum machte ? Wenn das Volk NEIN sagt und Tsipras die Wünsche des Volkes nicht respektiert, warum hat dann noch den Zirkus veranstaltet? Der Verkauf des Landes hat begonnen aber die ein paar Millionen von der Inseln bringen trotzdem keine Demokratie in GRIECHENLAND sondern die Auslöschung, totale Auslöschung mehr nicht also das war doch der Grund der Schulden. Warum werden nicht die damalige Politiker bestraft die GR in die Armut gebracht haben ? Das waren doch alle EU Politiker die zusammen zugestimmt haben GR sei OK und FIT fürs EU also die haben alle mit einem Grund damals gelogen weil die wussten dass GR in die Schulden-Falle rein kommt und dann wird das Land verkauft um die Schulden zurück zu bezahlen zumindest die Ausrede wegen Schulden aber in Wahrheit war Vernichtung Griechenlands auf Kontrollierte Weise und Art durch Ex-Politiker da geführt also DAS VOLK selber hatte kein MACHT deshalb sind Immer die POLITIKER an alle SCHULD. NICHT DAS VOLK
    Wenn Tsipras kein Mut hat diese Zirkus zu beendet und die DRACHMEN einzuführen und weg von euro, dann sind die GRIECHEN verloren und dies ist kein Witz. Griechenland muss sich noch als Land und Kultur retten und das ist eine sofortige Trennung nötig um die letzte Würde noch zu retten sonst haben wir hier DRIN ein Genozid unter DEMOKRATISCHE FLAGGE..., alles demokratisch..., wenn das noch Demokratie ist dann ist merkel ALIEN... Danke schön.

  1. tanzdichfrei sagt:

    Anscheinend hat der Finanzminister VSA J. Lew persönlich in der besagten Nacht mit Tsipras kommuniziert und drohte entweder muss er dem Programm zustimmen oder GR wird mit Gewalt durch IS und privaten Soldaten aus Ukraine und D (!) geflutet - verdeck und wahrscheinlich als Anarchisten getarnt. Dies würde erneut die Absprachen im Juni bei den Bilderbergern mit der deutschen Verteidigungstussi bestätigen. Hat die Türkei die Unterstützung der IS bereits zugesichert, würde auch die Anwesenheit vieler türkischer Hochrangiger im Tirol bestätigen.

  1. Ella sagt:

    Ist es nicht sonderbar, bzw. interessant und im Zuge der Ereignisse nicht ueberraschend, dass die letzten drei von vier Premierminister Griechenlands an amerikanischen und britische Eliteuniversitaeten wie Harvard (Obama) ausgebildet
    ( angeworben? wurden?) und teilweise dort auch als Professoren taetig waren?

    George Papandreou 2009-2011 Harvard University, London School of Economics
    Lucas Papademos 2011-2012 Massachusetts Institute of Technology,Harvard
    University, Vicepresident of the ECB 2002 -2010
    Antonis Samaras 2012-2015 Amerhearst College, Harvard University

    George Papandreou Premier zu Zeiten des) Ausbruchs der Krise, ist sogar Amerikaner, geboren in St.Paul, Minnesota.
    Die Familie von George Papandreou soll inzwischen Milliadaere sein. Sie haetten ordentlich mit ihrem Insider wissen 2010 bezueglich des Ausverkaufs/ Aktien der griechischen Post verdient, erinnere ich mich gelesen zu haben.

    Engdahl schreibt ueber Varoufakis dass er die letzten 30 Jahre ueberwiegend im Ausland verbracht hat , in England, Australien und auch in USA und dort soll er gelehrt haben Er ist auch australischer Staatsbuerger. Weiterhin soll er auch Kontakte zur Rand Cooperation gehabt haben.
    Irgendwo, ich glaube bei Hartgeld hat jemand geschrieben, dass er auch Soros besucht haben soll.
    Beetrachtet man die griechischen OLigarchen, die ja Milliarden Euros ausser Landes gebracht haben sollen, z.B. die Onassisfamilie ,die haben ja ebenso beste Verbindungen in die US bzw.zur amerikanischen Elite, wie die Kennedy Familie. Es wuerde mich nicht wundern, wenn sie alle Doppelpaesse haetten und nicht nur US sondern auch zum Laendchen.

    Dieser "Fly by night" Minister, Varoufakis hat es offensichtlich erreicht, was seine Handler wollten, Griechenland voellig ins Chaos zu stuerzen.

    Dieses Land wurde also seit laengerem reif geschossen fuer das was @ Hochstaemmer Juhee schreibt.

    Endlich wird auch allgemein ersichtlich was fuer ein Fake und was fuer eine Dikatur die EU ist

  1. Ella sagt:

    @ Cammilotorres:

    Gehoert zwar nur bedingt in diesen Thread, doch das Freihandles abkommen im pazifischen TPP, ging bereits durch den Senat und Obama hat es still und Heimlich unterzeichnet, ohne das man gross davon in den Ami BS Medien darueber hoerte. ebenso die Verlaengerung von drei wichtigen Teilen des Patriot Acts z.B. das Abhoeren von Buergern. Dies nennt nach bester orwellscher Manier " USA Freedom Act".
    Dies geschah , ohne grosse Beachtung in der Offentlichkeit in den Tagen nach dem Attentat auf eine schwarze Kirche in Charleston SC, dass alle Medien hier beschaeftigte. Einige Blogger glauben das dies eine Falseflag gewesen sei um davon abzulenken und gleichzeitig weiter den Rassenhass zu schueren.

  1. @ a b c

    Tsipras ist kein Dummkopf.
    Er ist ehrlich.Hast du Gestern das Interview auf ERT 1 gesehen?Nein?Ich schon.
    Er sagte selber, er ist von dem Programm nicht überzeugt.Aber Griechenland hat mit dem Referendum einen demokratischen Samen in Europa gepflanzt.....und dieser wird eines Tages aufblühen.Ich denke es ist Spanien damit gemeint.
    Die PODEMOS Anhänger und nicht Anhänger haben gesehen, wie ein LAND von der EU Elite behandelt wurde.Das wird diese Menschen dazu bewegen PODEMOS zu wählen!
    Wieso möchte Rajoy auf einmal eine Parlamentsabstimmung über das Gr. "Hilfspaket"?Möglichweise um den Eindruck eines "Demokraten" zu vermitteln?Weil in Spanien ist keine Parlamentsabstimmung nötig.Schon merkwürdig das ganze. ;)

  1. Freiewelt.net: Welchen Verlauf wird das Drama um Euro-Rettung und Inflation Ihrer Meinung nach vermutlich nehmen? Wie wird das Ganze enden?
    Prof. Guido Hülsmann: Die Eurozone bleibt in ihrer heutigen und vielleicht auch erweiterten Form mindestens noch zehn Jahre bestehen, vielleicht auch noch viel länger. Das einzige Hindernis wäre eine gewaltige Revolte der Bürger in Deutschland, Österreich und den Niederlanden, die die nationalen Regierungen zur Umkehr zwingt. Ein solcher Wandel zeichnet sich bei uns nirgends ab. Die Regierung Merkel ist gerade mit einem sehr guten Ergebnis im Amt bestätigt worden. Das lässt nur einen Schluss zu: Die Mehrheit der Bürger will weiterrhin bei lebendigem Leibe gerupft werden, damit unsere Politiker ihnen weiterhin eine europäische Farce vorspielen können. Sonntags nach dem Kirchgang weinen wir eine Träne für die armen Rentner, und wir wählen die Politiker, die uns am wenigsten stören.
    Freiewelt.net: Manche behaupten, ein „Ende mit Schrecken“ wäre besser als weiterhin so ein Schrecken ohne Ende. Auf welche konkreten Schrecken müsste sich die deutsche Bevölkerung dann einstellen?
    Prof. Guido Hülsmann: Es wird zu keinem Ende mit Schrecken kommen. Unsere Politiker werden alles tun, um zu verhindern, dass es knallt, denn dann wachen auch die größten Schlafmützen auf. Sie werden vielmehr schrittweise vorgehen und alle wichtigen Maßnahmen im Hinterzimmer beschließen, wie sie das ja auch bereits in den letzten 25 Jahren getan haben. Sie werden die Wirtschaft immer weiter reglementieren und besteuern, und gleichzeitig werden sie die politischen Institutionen einschließlich der EZB so reformieren, wie es ihren Bedürfnissen entgegenkommt. Am Ende steht kein großer Knall, sondern ein totalitäres Gebilde, dessen Konturen langsam deutlich werden.

  1. Es gibt keine Demokratie, keine echte, nirgendwo, auch nicht in der Schweiz.

    Wir sehen "gelenkte" und manipulierte Demokraturen, deren Diskussionsinhalte und politische Tagesordnungen manipuliert sind.

    Erst mit dem Blick aus der Distanz auf die Geschehnisse sind diese einzuordnen. Und man erkennt den roten Faden durch die Geschichte, lernt die Welt in Untertanen, Obertanen und, vor allem, in Hintertanen mit ihren zahlreichen Organisationen und willfährigen Helfern zu unterteilen.

    Wer sich auf das Glatteis tagespolitischer Ereignisse begibt und sich dabei noch emotional zu engagieren müssen meint, der hat leider die Sache nicht verstanden und verliert sich von Enttäuschung zu Enttäuschung (siehe Tsipras).

    Schäuble hat es heute im Deutschlandfunk nochmals gesagt: Eine große Krise ist die Chance, "Europa voranzubringen" aka die EU-Diktatur auszuweiten. Das ist sein Job, das ist der Anteil Merkel/Schäuble an der Agenda.

    Und so wird es kommen, Griechenland ist nur ein Vehikel, so wie der Terrorismus auch nur ein Vehikel ist, begreift das endlich!

  1. MultiKnut007 sagt:

    Alle Kommentare sind hilfreich und klug, ändern aber nichts. Nur eines kann dies ändern: Konsumverzicht. Geht samstags einfach nicht mehr einkaufen. Das tut weh und Deinem Geldbeutel gut.