Nachrichten

Washington versteht nur eine Sprache, "f.ck off!"

Montag, 17. November 2014 , von Freeman um 10:00

Hier etwas Nachhilfeunterricht in Geschichte, damit ihr versteht was ich im letzten Absatz des vorhergehenden Artikel mit "die einzige Sprache die sie verstehen" gemeint habe. Anfang der 1960-Jahre wollten die Pentagon-Generäle und überhaupt der Militärisch-Industrielle-Komplex unbedingt gegen die Sowjetunion einen atomaren Erstschlag durchführen. Man fühlte sich gegenüber Moskau haushoch überlegen und wollte den Feind mit einem Atomkrieg komplett vernichten. Von 1959 an stationierten die USA in Italien eine Staffel mit 25 und in der Türkei zwei Staffeln mit je 25 nuklear bestückten Mittelstreckenraketen vom Typ Jupiter, die auf die UdSSR gerichtet waren. Im April 1962 wurden die amerikanischen Thor- und Jupiter-Atomraketen in der Türkei einsatzbereit gemacht. Ein klares Zeichen für Moskau, diese konnten nur zu einem atomaren Erstschlag genutzt werden.

In seinem Film "Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben"
beschrieb Stanley Kubrick 1964 exakt wie die US-Generalität
unbedingt einen Atomkrieg wollte und bereit dazu war.

Zudem fuhren auf den Meeren US-U-Boote mit Polaris-Atomraketen vor die sowjetische Küste. Diese "Submarine Launched Ballistic Missiles" konnten auch unter Wasser abgefeuert werden und waren entsprechend schwer abzuwehren. Die Sowjetunion hatte zu dem Zeitpunkt nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen und stellte überhaupt keine Bedrohung für den Westen dar. Diese "Schwäche" wollten die Kriegshetzer ausnutzen. Erst als Moskau im Gegenzug und als Reaktion auf die Stationierung von amerikanischen Atomraketen vor der Haustür eigene Atomraketen auf Kuba stationierte, nur 90 Kilometer vor Florida, lenkte Washington ein. Den kriegshetzerischen Amerikanern musste klar gemacht werden, "was ihr könnt, können wir auch", und sie riskieren die eigene Vernichtung, sollten sie die Sowjetunion angreifen. Nur durch diese deutliche Drohung einigte man sich dann, auf beiden Seiten die Raketen zurückzuziehen. So wurde der Frieden bewahrt.

Das gleiche muss man heute machen, denn Washington versteht nur eine Sprache: "Fuck off!" Jetzt gilt es standfest zu sein und sich nichts mehr gefallen zu lassen. Die feigen Kriegshetzer müssen verstehen, bei einem Angriff auf Russland kommen sie selber dran und können sterben. Nur die Aussicht auf eine gegenseitige Zerstörung hält das Gleichgewicht, das hat uns der Kalte Krieg gezeigt. Der selbst erklärte Sieg über die Sowjetunion 1990 und sich als alleinig verbleibende Supermacht zu verkünden, hat ein wildes, ungebändigtes Monster aus den USA geschaffen, das meint tun und lassen zu können was es will, sich an keine internationalen Gesetze halten muss und für kein Kriegsverbrechen zu Rechenschaft gezogen werden kann. Jeder der sich nicht Washingtons Willen beugt wird angegriffen. So ist es doch und das muss aufhören.

Klar wird die "Kuba-Krise" vom Westen nur einseitig und falsch dargestellt, die Russen wären die Bösen gewesen und selber hat man nichts dazu beigetragen, genau wie jetzt auch. Es wird verschwiegen, den ersten Schritt machte die NATO mit Atomraketen in der Türkei. Von einer eigenen Expansion, Aggression und Auslöser der Krise will man nichts wissen, genau wie jetzt auch. Der "Westen" hat schon immer sich als Unschuldslamm dargestellt und Tatsachenverdrehung und Geschichtsfälschung betrieben. Sie leugnen auch jetzt, ein osteuropäisches Land nach dem anderen in EU und NATO mit Bestechung und Erpressung einverleibt zu haben und hinter dem gewaltsamen Putsch in Kiew gewesen zu sein, der die ganze Krise in der Ukraine überhaupt ausgelöst hat. Wie immer ist der Russe der Bösewicht und sie selber Heilige. Man stelle sich vor, Moskau hätte einen pro-russischen Putsch in Mexiko inszeniert und würde Soldaten unmittelbar an der US-Grenze stationieren, was dann los wäre?

Der grösste Heuchler in dieser Sache ist das deutsche Bundesregime. Die eigentlichen Schuldigen sind ganz klar Merkel und ihr Aussenminister Franz-Walter Steinmeier. Dieser hinterfotzige Rückenstecher mit Dreck am Stecken bis oben hin hat am 20. Februar 2014, zusammen mit seinen Kollegen aus Frankreich und Polen, den ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowytsch bewusst ins Messer laufen lassen. Man drohte der ukrainischen Regierung mit Strafmassnahmen, sollte nicht ein Abkommen mit der Opposition unterschrieben werden. Steinmeier "garantierte" gemeinsam mit dem Aussenminister Polens, Radosław Sikorski durch seine Unterschrift die Einhaltung. Nur, diese Garantie war nicht das Papier wert auf dem sie geschrieben wurde und es erfolgte der gewaltsame Putsch.

Noch am Tag der Unterzeichnung des Abkommens erklärten Vertreter der oppositionellen Gruppen, darunter die rechtsextreme, militante Gruppe Prawyj Sektor, die getroffene Vereinbarung nicht anerkennen zu wollen, man beharre auf der Forderung nach Janukowytschs sofortigem Rücktritt. Am Morgen des folgenden Tages, Samstag den 22. Februar 2014, verkündete ein Sprecher des Protestlagers auf dem Maidan, das nun „Selbstverteidigungskräfte“ die Macht in Kiew ergriffen hätten. Es wurde gewaltsam die Kontrolle über das Parlament, den Regierungssitz und die Präsidialkanzlei übernommen. Janukowytsch wurde in Abwesenheit, ohne sich an die Verfassungsregeln zu halten, für abgesetzt erklärt.

Was haben Merkel und Steinmeier und überhaupt die EU-Länder sowie Obama gegen diesen Vertragsbruch getan? Nichts! Sie haben den Sturz des demokratisch gewählten Präsidenten Janukowytsch geschehen lassen, ja aktiv gefördert, war sogar von Anfang an so geplant. Die Regierung Russlands kritisierte in den folgenden Tagen mehrfach, dass die Regierungen der beteiligten EU-Länder ihren Einfluss auf die Opposition nicht genutzt hatten um das Abkommen durchzusetzen. Das heisst, Berlin und Washington sind an der Krise in der Ukraine schuld und nicht Moskau. Dazu kommen die völlig unberechtigten Sanktionen gegen Russland, die einen Kriegsakt darstellen.

Ich hätte schon längst den Feinden Russlands als Strafe den Gashahn zugedreht. Sollen doch die arroganten Europäer sich den Arsch abfrieren, wenn sie nicht kapieren wie sie ständig von den Amerikanern missbraucht, hinters Licht geführt, ausgenommen und verarscht werden. Es gibt keine naivere, folgsamere und dümmere Gruppe von Idioten als die Europäer. Lassen sich wieder von Washington in einen Krieg auf eigenen Boden hineinziehen. Sie können sich ja von den amerikanischen "Freunden" mit Rosinenbombern das Gas über den Atlantik einfliegen lassen (lach). Die stellvertretende US-Aussenministerin Victoria Nuland sagte "Fuck the EU" und die Europäer schnallen immer noch nicht was die Amis über sie denken.

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Kellermann sagt:

    Dem ist nichts hinzuzufügen .Der Eintritt Amerkas in die europäische Geschichte ist das eine große UNGLÜCK EUROPAS .America fuck off and get lost .Land of the stupid.

  1. Wachträumer sagt:

    Kubrick hat noch sehr interessante Dinge im Film Dr. Strangelove eingebaut...wie zum Beispiel Fluoridation von Trinkwasser

    http://youtu.be/s5eraQWCYzQ

    Aber Eyes Wide Shut spricht ja auch für sich, das ja indirekt von Alex Jones mit der versteckten Filmaufnahme des Bohemian Club Ritus bestätigt.

    Warum hat die "Elite" das nötig?

    Ich habe das Gefühl wir leben in einem technologischen Mittelalter. Raketen bis zum Mond und Mars, aber geistig stehen geblieben.

  1. Safefaster sagt:

    40% der Weltbevölkerung. Würde man noch alle anderen dazuzählen, die die us of a oder auch die Briten schon in den Arsch getreten haben, ständen diese Kriegshetzer ziemlich alleine da.
    Das grosse Problem aus meiner Sicht ist dass Europa - eine Kolonialisierung wie es (vor allem) Südamerika oder auch Teile Asiens schon hatten - also diese Regionen erst frei werden, wenn die Bevölerungen dort es erst selber erlebt hat. Nur um ein paar Beispiele zu nennen, wie man big brother salopp verabschiedet seinen hier Nicaragua, Panama, Venezuela, Ecuador, Bolivien, Argentinien und Brasil erwähnt. Wer hier & jetzt frei leben will geht aus meiner Sicht entweder nach Asien, oder eben Südamerika. Alles andere ist verseucht durch angelsächsischen Zwangsimperialismus!

  1. bernd sagt:

    Für alle die sich nicht vorstellen können was Atom Krieg bedeutet, mal folgendes, gibts leider nur in English aber auch ohne große englishkenntnisse vollkommend verständlich:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Threads

    Hier der Film dazu:

    https://vimeo.com/18781528


    http://en.wikipedia.org/wiki/The_War_Game

    http://www.dailymotion.com/video/x1kwz5u_the-war-game-peter-watkins-1965_tv


    Aber Achtung, nichts für schwache Nerven mal anders als die Hollywood Hochglanz Filmchen zum Thema die in den Jahren ja auch gedreht wurden.

  1. @Kellermann
    Super! Du sprichst mir aus dem Herzen!
    Ich ertrage diese US Satanisten nicht mehr, überall wo sie hinkommen zerstören sie die Freiheit, die Menschlichkeit, die Wirtschaft, die Natur, die Sprachedie Kultur, die Lebensmittel, das Trinkwasser etc.
    Sie zerstören unsere Art zu leben, statt in einem gemütlichen Cafe zu sitzen, hocken wir auf Plastikstühlen, trinken aus Pappbechern, und das möglichst noch im Gehen. Wenn man die Glotze anschaltet steht unter fast jedem Film/Beitrag ein englischer Titel, in unserem eigenen Land dürfen wir nicht mal mehr unsere Sprache sprechen. Wenn jemand eine Zigarette raucht wird er zum Verbrecher gestempelt, aber genmanipulierter Fraß, Chemtrails, verseuchtes Wasser und Lebensmittel, Haarp, und und und... das ist kein Problem. Kommt ja von unseren "Freunden". Im "Land of Free" gibt's einen Bezirk in dem jetzt jeder Verkauf von Tabakwaren verboten wird, die Menschen protestieren, aber juckt die Politiker nicht, sie dürfen sich ihre Zigaretten dann in einem anderen Bundesstaat oder Bezirk kaufen, haha. Vermutlich ein neues Experiment, wie weit sie noch gehen können, als nächstes wird dann Europas Untergang (EU) die Verbote übernehmen, und auch das werden sich die Zombies, früher mal Bürger genannt, gefallen lassen. Auch wenn sie ihnen Salz verbieten oder Schokolade, wenn ab morgen Gefühle verboten werden oder Sex, dann werden sich noch genug Dummköpfe finden die das mitmachen. Auch "Ferguson" hat die Europäer nicht aufgeweckt, egal was die Amis treiben, und unsere Politiker Darsteller ausführen, nichts kann schändlich genug sein, dass die Gehirngewaschenen aufbegehren.

  1. LinQ sagt:

    "Fuck the EU"
    hies es vor kurzem noch treffend, der Grundeinstellung der USA Europa gegenüber. Warum dann Europa den USA mit TISA und TTIP "treudoof" aus der Hand frisst, würde ich gerne wissen.
    Wird die EU erpresst?
    Ich halte z zt. mit Fuck the EUSA.

  1. voglpet sagt:

    Well done Freeman. Every single word needs to be supported.

  1. nemi sagt:

    @freifrauvonfreileben

    Bin ganz Deiner Meinung, möchte aber noch etwas hinzufügen:

    Woher kamen diese "Amis" denn einst? Schon bei Schiller ("die Räuber") können wir nachlesen, wie die Armen (damals verniedlichend Landeskinder genannt) zur Auffrischung der Staatskasse von skrupellosen Fürsten nach Amerika verkauft wurden. Dann die Seefahrer und Eroberer. Halb Europa findet sich unter den Vorfahren der heutigen US-Amerikaner - unsere "Nachfahren" sozusagen. Unser Genpool wenn man so will.

    Falls Europa jetzt in eine dunkle Zeit geht, so bekommt es eigentlich "nur" zurück was es einst in die Welt hinaus gesandt hat.

    Das schreibe ich ohne Häme, denn auch ich finde es schrecklich. Jemand, der die Weltgeschichte unter karmischem Gesichtspunkt betrachtet, findet das aber nur logisch.

    Und das geht endlos so weiter. Bis jeder Einzelne, jedes Individuum irgendwann einmal kapiert hat, dass Geschichte in unserem Inneren anfängt.Im Inneren von jedem Einzelnen.Und zwar im Herzen, NICHT im Kopf.

    Je mehr Menschen das begreifen und je größer deren Menge wird, desto schneller sind wir dieses "dunkle Gesindel" los.

    Angeblich befindet sich die Welt ja an einem Scheideweg - mit der Chance auf ein "goldenes Zeitalter". Es ist gut, die Geschichte zu kennen. Aber dabei stehenbleiben wäre tödlich. Deshalb: Jeder, der genug von den Gräueln gesehen und begriffen hat, kann jetzt in seine innere Werkzeugkiste greifen und etwas ausbuddeln, womit er zum Besseren beitragen kann. Auch Gedanken zählen!

    Bei los gehts los!

    nemi

  1. MuzWa sagt:

    Sehr gute Darstellung der damaligen Kuba Krise. Steinmeier und der CIA Gangster Radosław Sikorski organisierten das als CIA Operation in Kiew. Radosław Sikorski war sogar Direktor bei dem AEI American Enterprise Institut, mit Richard Perle, Wolfwitz den Super NeoCons und wurde dann als Polnischer Aussenminister installiert. Carl Bildt der Schwede wurde ebenso als CIA Agent bekannt und musste wie Radosław Sikorski gerade abtreten nach Wahlen.

  1. @nemi
    du hast eine interessante Betrachtungsweise, da kann was dran sein. Ich habe mich auch mit dem Gesetz der Resonanz beschäftigt, und Teile davon halte ich aus Erfahrung für richtig, aber alles? Hmmm dann müssten doch jetzt die Verursacher des Ganzen, die 1% das zurückbekommen oder? Statt dessen trifft es bisher nur wieder das Volk, diejenigen die nicht die Ursache gesetzt haben. Oder sehe ich das zu kurzsichtig?

  1. Mein Vater sagte schon damals voraus, das die Welt ins Chaos stürzen würde, als die UDSSR zusammenbrach.

    Das ist ja was Putin möchte, mind. eine Bipolare Welt bzw. eine Multipolare.Dann ist die Welt friedlicher.Für diese Idee und sein streben dafür, müsste man ihm den Friedensnobelpreis verleihen.

  1. nemi sagt:

    Langes Thema, aber vielleicht als Denkanstoß: Woher wollen wir eigentlich wissen, ob es die 1% nicht auch trifft? Nur spielen sich deren Leben auf einer anderen von uns schwer einsehbaren Ebene (Spielfeld, Umfeld, Dimensionen) ab als das der "breiten Masse". Ausgeteilt und erlitten wird nicht unbedingt in gleicher Münze.

    Geschichte umfasst Jahrhunderte, Jahrtausende und endlos viele Leben jedes Einzelnen. Der Kriegsherr von heute kann der Bettler von morgen sein und umgekehrt. Das Resonanz- oder Schwingungsfeld das du dir heute schaffst, trägt dich durch die Zeit. Wenn viele das erkennen und daran arbeiten, werden sie einander finden. Dann können sie etwas ändern. Oder noch einfacher: Dann WIRD SICH etwas ändern.

    Und da die Zeit viel schneller geworden ist als früher, erleben wir es vermutlich sogar noch.

    Grüsse, nemi

  1. freethinker sagt:

    Die US-Vasallen wie Merkel und die ganzen anderen Vögeln machen Politik gegen die Menschen in Europa und vertreten fremde Interessen. Sogar auch wenn dies bedeutet, wie es bei den Sanktionen gegen das russische Volk der Fall ist, die eigene Wirtschaft zu zerstören.
    https://www.youtube.com/watch?v=eUl5CuBBzug
    http://german.ruvr.ru/news/2014_11_18/Putin-USA-werden-bei-Versuchen-von-Unterwerfung-Russlands-scheitern-4077/

  1. Anzunehmen, dass es Naivität oder Dummheit sei, die europäische Politiker dazu treibt, sich amerikanischen Weisungen zu fügen, verdeckt den Blick auf das eigentliche Problem. Nein, es ist eher kaltes Kalkül zugunsten persönlicher Vorteile. Treiber ist nämlich - so scheint mir - eher das Bemühen, das Stück vom Kuchen, das man persönlich ergattert hat, sich zu bewahren oder zu vergrößern. Man könnte vielleicht ein wenig Verständnis für dieses Verhalten aufbringen wenn es nicht einherginge mit einem massiven Betrug gegenüber den Interessen derer, denen man sein Mandat verdankt.

  1. Glaubst Du wirklich, dass es Dummheit und Naivität ist? Das versperrt doch nur den Blick auf die wirklichen Ursachen: Unsere Politiker sind korrumpiert durch die Aussicht auf persönliche Vorteile.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Nachfolgenden Kommentar "klatsch" ich mal hier unter dieses Thema, da ich jetzt nix Anderes fand - wo das hin passen würde.

    Visuelle Total-Benebelung von Menschenmassen, oder einfach nur strunze_dumm wie 'ne Schuppkarre voll Seifenblasen ??

    Man kann den (jungen) Leuten bei großen Techno-Festivals eine Riesige Götzen-Statur hinstellen, man kann Tausende Menschen klein, unbedeutend, passiv und wehrlos suggerieren, man kann diesen Tausenden von Leuten ihre eigene Vernichtung visuell vorspielen, ...
    Und was machen diese Tausende Leute?
    Die tanzen sogar noch dazu.

    Ich alter Sack sehe in nachfolgendem Video die Anbeetung eines riesigen Götzen.
    Wer denkt sich ein solches "Bühnenbild", eine solche Symbolik und ganz allgemein eine solche Show aus?

    Weiterhin sehe ich riesige fliegende Maschinen/Robotter, die mit Feuer, starken Lasern, Explosionen, Feuerbällen, Plasma-Wirbeln, und sonstigem Teufelszeug auf eine enorme Menschenmenge eindreschen.
    (Ausschnitt 8 min)
    https://www.youtube.com/watch?v=p5WyC1N2QoA

    Keine Ahnung Wo dieses große Hardcore-Technofestival war, keine Ahnung wie oft es das bereits gegeben hatte (in den letzten Jahren), und keine Ahnung wie weit die Leute dafür angereist waren, und keine Ahnung wieviele Zig-Tausend *Falschgeld* die technische Umsetzeung der Vorgaben gekostet hatten....

    ABER mich stört diese riesige GÖTZEN-FRESSE !!

    Vollständiges Show-Video (55 min) aus einem anderem Blickwinkel:
    https://www.youtube.com/watch?v=LfgNniW4T4I