Nachrichten

Sundermeyer hat mit Journalismus nichts zu tun

Montag, 24. November 2014 , von Freeman um 18:00

Seit dem 6. November ist RT Deutsch auf "Sendung" und es war zu erwarten, dass eine Schmierkampagne von Seiten der Mainshitmedien dagegen bald anlaufen würde. Ist jetzt so geschehen. RT Deutsch wurde gleich als "Putins Propagandasender" diffamiert und dazu wurde der Fussball-Journalist Olaf Sundermeyer auserkoren, die verleumderische Drecksarbeit zu erledigen. In der FARCE hat er sein "Erlebnis" bei RT Deutsch als Interviewpartner veröffentlicht. Hat er sich darin gleich per Freudschen Versprecher geoutet was er tatsächlich ist, "... ein ferngesteuerter Erfüllungsgehilfe einer diffusen Macht – wahlweise Amerika, Israel, der BND oder alles zusammen ... ???"


Beweise dafür, dass RT Deutsch eine "Gefahr für die Pressefreiheit" sein soll und "jeder Interviewpartner automatisch zum Teil der manipulativen Kreml-PR wird" hat er nicht erbracht, sondern nur die üblichen aus dem Finger gesogenen Unterstellungen und falschen Beschuldigungen von sich gegeben. Im Gegenteil, seine Bitte, das Interview aufzeichnen zu dürfen, um danach beweisen zu können wie manipulativ doch RT Deutsch seine Worte verdrehen wird, hat der Chefredakteur Ivan Rodionov mit JA beantwortet. So ein Mist, RT Deutsch genehmigte ihm die Aufzeichnung seiner Worte zur "Kontrolle".

Ich kann euch einen gleichen Fall berichten, der aber genau anders lief. Vor einigen Jahren hat mich der TV-Sender ARTE angefragt, ob sie ein Interview mit mir machen können, zum Thema "alternative Medien". Alles war vereinbart, der Drehort bei mir zu Hause, das Datum, die Uhrzeit etc, zahlreiche Telefonate liefen im Vorfeld ab. Beim letzten Gespräch erwähnte ich, "übrigens, ich werde das Interview selber aufzeichnen". Als die Redakteurin meine Absicht hörte, wurde der Termin urplötzlich abgesagt. Ich wollte meine Worte nur als Beweis festhalten.

Einige Monate später wusste ich warum mein Wunsch richtig war und warum ARTE das Interview stornierte. Als ich dann die fertige Sendung mit anderen Leuten die für Interviews genommen wurde sah, realisierte ich, es ging ARTE nur darum, die alternativen Medien in die rechte Ecke zu stellen, ja sogar die Macher als Antisemiten und Nazis zu beschimpfen. Die Aussagen der Interviewpartner wurden für die vorgefasste Meinungsmache missbraucht, wie Sundermeyer es in seinem Artikel angesprochen hat. Klar, weil er und seine Kollegen sich damit bestens auskennen.

Durch den richtigen Ton- und Bildschnitt und dem tendenziösen Kommentar des Sprechers, kann man jede gewünschte Aussage einer Person in den Mund legen. Das lernen die Profijournalisten in ihrer Ausbildung. Seit wann geht es darum, die Worte des Interviewpartners korrekt wiederzugeben? Es werden nur Personen vor das Mikrophon gelassen, welche entweder die vorgefasste Meinung des Redakteurs bestätigen, oder die man durch Wortverdrehung fertig machen will.

Was der "böse Propagandasender Putins" Sundermeyer erlaubte, seine Aussage aufzeichnen zu dürfen, hat der ach so seriöse Sender ARTE mir verweigert und das Interview deswegen abgesagt. SRF, ORF, ARD und ZDF und alle anderen TV-Sprösslinge, die um diese Anstalten herumschwirren, sind nichts anderes als Propagandaorgane des Establishments, sollen die Zuschauer verdummen, täuschen und lenken.

Guckt euch den Auftritt von Olaf Sundermeyer bei RT Deutsch zum Thema "Rechtsextremismus im Fussball" an und beurteilt selber ob hier "Kreml-PR" betrieben wurde:



Mir ist schleierhaft, wie Sundermeyer nach diesem Interview nur negativ sich über RT Deutsch äussern konnte und sagte, die Moderatorin Jasmin Kosubek hätte ihn aufs Glatteis führen wollen. Dabei konnte er seine Meinung über die rechte Szene im Fussball ausgiebig äussern.

In einem Interview mit dem Schweizer Radio hat er noch viel schlimmer sein Erlebnis wiedergegeben. In der Sendung "Echo der Zeit", die am Montag um 18:00 Uhr lief, fragte Peter Voegeli unter dem Titel "Das hat mit Journalismus nichts zu tun", welche Bilanz Sundermeyer über RT Deutsch ziehen würde:

"Die Bilanz ist, dass RT Deutsch mit Journalismus überhaupt nichts zu tun hat, das ist reinste Kreml-Propaganda, der es dazu geht, einer alten Geheimdienstregel folgend, Vladimir Putin ist ja ein ehemaliger KGB-Agent, der jahrelang in der DDR gearbeitet hat und mit ihm auch viele ehemalige Geheimdienstagenten im Kreml, Gesellschaften in Ländern zu spalten, indem man sich selbst in einen Antagonismus verstrickt sieht, und Russland sieht sich nicht nur in einem Antagonismus mit den Vereinigten Staaten, sondern auch mit Europa, und deswegen versuchen sie über RT Deutsch einen Spaltpilz zu setzen im deutschsprachigen Raum und in Europa, das heisst Skeptikern Auftritt zu geben. Leute, die überhaupt nicht an das System glauben, die nicht an die Demokratie glauben, diesen Leuten will man Futter geben, indem man dort einfach Propaganda verbreitet und so ne ganz andere spezifische Sicht der Dinge, der Gesellschaft insgesamt, strategisch verbreitet."

Der Gipfel der Unverschämtheit war aber dann diese Aussage. Auf die Frage von Voegeli: "Das ist Agitation sagen Sie. Ist es gut gemachte Agitation oder plumpe?" antwortete Sundermeyer:

"Das ist sehr perfide, und perfide ist in diesem Sinne gut gemachte Agitation, dort herrscht eine sehr totalitäre Unternehmenskultur in diesem Sender, die ich fast sektenförmig nennen möchte, wie das zum Beispiel bei Scientologen ist, wenn man sich mit denen auseinandersetzt, oder auch bei extremen Parteien wie der rechtsextremen NPD. Das heiss man kommt dorthin, ein Team des Norddeutschen Rundfunks hat offiziell einen Beitrag gemacht über diesen Sender und wurde selbst gefilmt bei den Dreharbeiten, ganz aggressiv fast schon gefilmt und solche Dinge, die kenne ich eigentlich nur aus totalitären Zusammenhängen und das ist bei RT Deutsch definitiv Unternehmenskultur."

Hier könnt ihr euch das Interview anhören:

Ich meine, was Olaf Sundermeyer hier an Polemik, Verleumdung, Vorurteilen und verdrehter Darstellung von sich gibt ist der Hammer und schlägt dem Fass den Boden raus. Es werden alle negativen Attribute benutzt, "perfide Agitation, sektenförmig, Scientologie, rechtsextreme NPD, totalitären Zusammenhang" und RT Deutsch angehängt.

Und was Peter Voegeli vom Schweizer Radio sich hier leistet, in dem er diesem Verleumder auch noch eine Plattform dafür bietet, ist genau das was sie RT Deutsch vorwerfen, es hat mit Journalismus überhaupt nichts zu tun. Ihre Beschreibung trifft eher auf sie selber und das Medien-Establishment zu.

Diese Schlechtmacherei ist offensichtlich Teil einer Schmutzkampagne, damit die Menschen im deutschsprachigen Raum RT Deutsch meiden und keine andere Sicht des Weltgeschehens mitbekommen, sondern nur die gesteuerte Meinungsmache der durch Zwangsgebühren finanzierten Staatssender weiter konsumieren.

Die Medienfutzis sind auf die neue Konkurrenz sauer, weil ihr jahrzehntelanges Monopol durch einen russischen Sender aufgebrochen wird und das Publikum dadurch die tendenziöse Berichterstattung und Lügerei erkennen. Es ist eine Stärkung der Pressefreiheit und nicht was sie sagen, eine Gefahr.

--------------------------

Für mich steht fest, genau so wie die deutschen Medien die Winter-Olympiade von Sochi im Februar mit allen Mitteln schlecht gemacht haben, geht es jetzt um die Kampagne gegen die Fussball-WM in Russland 2018. Deswegen die Herstellung des Zusammenhang zwischen Fussball-Hooligans, Rechtsextreme und Fussball in Russland. Was haben die deutschen Sportjournalisten über Sochi sich ausgekotzt und nur alles schlecht geredet? Dabei waren die Sportstätten rechtzeitig fertig, die Spiele und Wettkämpfe liefen reibungslos ab, alles war bestens organisiert, die Sportler waren begeistert. Ich weiss es, denn ich war dort. Jetzt versucht man im Westen die Fussball-WM 2018 madig zu machen, als Teil des schon völlig hysterischen Putin-Bashing!

insgesamt 23 Kommentare:

  1. Rainman sagt:

    Man braucht doch nur in Google RT-Deutsch eingeben und schon kommen unzählige Artikel wie schlimm doch die Berichterstattung sei. Zitat aus einem Mainshit Portal : "RT-Deutsch geht sogar soweit, um behauptet der Terroranschlag vom 11.September wäre selbst inziniert gewesen." Da kann man nurnoch den Kopf schütteln.

    Ich bin jetzt 14 Jahre alt und selbst ich durchschaue das Lügengebilde und die totale versklavung des Planeten Erde. Ich werde auch im Februar ein Referat über "Das System" halten da bin ich mal auf die Reaktionen gespannt.

    Mfg

  1. Ich finde es sehr erschreckend dass soviele Leute immer darauf reinfallen.

    Wenn man eine person oder organisation diffamiert, hat man schon verloren da man sich mit den argumenten auseinandersetzen sollte um so zum "Sieg" zu kommen.

    Wenn man das ganze auf die persönnliche schiene bringt hat man sonst nichts zu sagen.

    Und dann noch die tatsache dass eine Meinung mehr zu weniger optionen führen soll... ist einfach lächerlich.

  1. SUNDERMEYER - Nun denn, diesen Namen muss man sich merken! Wer so bewusst agitiert im Namen der Transatlantiker hat entweder Dreck am Stecken (wurde am Schwanz gepackt...) oder ist Überzeugungstäter. In beiden Fällen wird er nicht locker lassen und weiter machen.

    Ich bin unabhängig genug, um aus verschiedenen Töpfen zu futtern, Herr Sundermeyer! Piss off!

    Und dein unterschwelligen Andeutungen - emotionsschwanger aber inhaltsleer - kannst du dir mit grosser Quenelle reinstecken. Sorry für die unflätige Art, aber dies - du - gehst zu weit. Deine Begriffe hast du so schön ausgewählt, nichts mit spontan, eine Giftmischung pur mit Langzeitgift. SEKTEN, Scientology, Geheimdienst, weisst du was gefehlt hat: Gehirnwäsche! So wie HELLARY an PUTIN gerichtet den HITLER-Vergleich eingebracht hat, genauso bringst du deine Schweinerei. Und deine Beweise?

    So dürftig, dass du es doch selber weisst!!
    "Da hat ein Team einmal und dem wurde gesagt, dass" bla bla bla

    Und wer hat den Begriff "Spin" in die Diskussion gebracht? Waren dies Verschwörungstheoretiker? Oder Blairs Berater - die spin-doctors? Gibts die plötzlich nicht mehr!

    Oh du armseliger Lügner - und das im "Echo der Zeit"! Oh du armseliges Echo, eigentlich warst du eher eine journalistisch höherstehende Quelle, aber sie ist offensichtlich im Schweizer Main-stream auch "nur" auf höheren Befehl transatlantisch, so kurz vor der NZZ eben. (Dann soll halt das Gold in den USA verschwunden bleiben... - Ihr Trottel! Blackrock wirds schon verwalten, und die Anlageberater der Pensionskassen haben ihr Schäfchen im Trockenen, fahren Porsche und vögeln mit Koksnasen, Sauhaufen!)

    Uff jetzt gehts mir besser - oder eigentlich nicht, aber ich danke dir, SUNDERMEYER, führ den Energieschub, tut gut!!

  1. Ach ja Nachtrag: Langfristig gedacht ist dies ein Auftakt zur Diskussion um die WM in Russland - das wird das Argument, dass dann die russischen Ultras eine zu grosse Gefahr darstellen würden und bla bla bla, man kann ja nach belieben die Ukrainischen Neonazis als Fussballglatzen herumtransportieren, da braucht es nicht viel und man hat das Chaos herbeigezaubert.

    SUNDERMEYER ist da ja "kompetent" im erstaunlichen Sinn, wäre fast ein Führungsoffizier! Der kommt ganz gross raus (Brech!)

    Was in den arabischen Revolutionen die Heckenschützen waren / sind ,können bald die "Glatzen" werden, manipulierte Trottel schlagen sich mit manipulierten Idioten.

  1. Maik sagt:

    Versteh ich das jetzt richtig?
    Als "Putin-Versteher" ist man dann automatisch Rechtsextrem?

  1. Piet sagt:

    Wenn man mal richtig "guten Journalismus" lesen will, sollte man sich die folgenden Links antun (dass man den Locus und das andere Schmierenblatt eigentlich nicht zum Journalismus zählen darf, weiß ich):
    http://www.focus.de/politik/deutschland/putin-versteher-krawallmacher-eu-ritter-das-grosse-phrasen-bingo-fuer-die-immer-gleichen-putin-talkrunden_id_4299814.html
    http://www.huffingtonpost.de/2014/10/21/putin-trottel-ukraine_n_6021346.html
    http://www.huffingtonpost.de/2014/10/23/wladimir-putin-russland-staatschef_n_6033346.html

  1. NoHero sagt:

    @Rainman

    Ich danke dir! Ich danke dir vielmals! Es ist so schön zusehen das ein jugner Mensch wie du, mit 14 Jahren schon so viel Hirn und Durchsicht besitzt. Ich zweifel ja gern an der neuen Jugend aber du bist mir ein Lichtblick.

    Halte dein Referat! Lass es nicht das Letzt sein, was du hälst. Rüttel deine Mitschüler wach!

  1. Fonso67 sagt:

    Leute die nicht an die Demokratie "glauben" ???? bekommen bei RT eine Plattform ?
    So ein Dünngesülz ist ja unfassbar.
    Wer das original Interview gesehen hat und dann diese Einschätzung von diesem Lügner erkennt wie billig, verzweifelt, und armseelig dieser Charakter sich prostituiert.

  1. Mighty Gorge sagt:

    schlechte publicity ist immer noch publicity ;)
    nach dem "Interview" hat Rt deutsch schlagartig 5000 mehr facebook fans und tendenz steigend.. sollen sie ruhig schmierberichterstatten damit steigern sie nur die bekanntheit von RT deutsch und diese braucht rtdeutsch momentan

  1. Ketzer sagt:

    beim russlandbashing geht die nuttenzeitung sogar ins kleinste detail, in der bildstrecke hat sochi mit abstand das hässlichste bild:
    http://www.20min.ch/winterspecial/news/story/In-Bulgarien-und-Andorra-faehrt-man-am-guenstigsten-10265042
    unglaublich, wieviel mühe die hirnamputierten sich geben.

  1. AVIREX sagt:

    Vor paar Tagen lief die
    Heute Show, was der doofe Welke da von sich gibt ist unterste Schublade.
    Diese Art und Weise dieser Hetze
    lässt tief blicken.

    https://www.youtube.com/watch?v=vobf77C3Wz4

  1. freethinker sagt:

    Was wird dieser typische Vertreter der Mainshitmedien für seine Schmutzkampagne, für sein abartiges und skrupelloses Verhalten, bekommen?
    Anerkennung von seinen Auftraggebern, viel Geld, einen wichtigeren Posten?
    Man weiß, so wird man in diesem Mainshitlügenmediensystem etwas, siehe z.B. diesen Thomas Roth, der durch viel Lügenpropaganda befördert worden ist.

  1. Keschl sagt:

    Das System wird früher oder später kippen. Ein weiterer Kanidat für die zukünftigen "Nürnberger Prozesse".

  1. Hans Meiser sagt:

    Oliver Welke macht sich übrigens auch ziemlich lustig über Russia Today. U.a. war Ken Jebsen im Fadenkreuz.
    Oliver Welke und sein Team "lügen", dass sich die Balken biegen.
    Direkt ins Gesicht!
    Aber was will man von Gleichschaltungsmedien wie ZDF und ARD erwarten?

  1. Think sagt:

    Welcher Arzt hat diesen "MainstreamMedienHampelmann" versehentlich gesund geschrieben ???

  1. Ähnlicher Fall mit einem A.Popp-Interview durch 3Sat und was man hinterher draus gemacht hat! A.Popp hatte zum Glück auch selbst mitgefilmt.

    http://www.wissensmanufaktur.net/3sat-andreas-popp

    https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=andreas+popp+interview+anzeige+3sat

  1. Nicht einmal meine Spiessige & Konservative Verwandtschaft, inkl. Bekanntenkreis, die alle hier als "Verschwörungsspinner & Pausenclowns" betrachten nehmen diese SCHMIERENKOMOEDIANTEN mehr ernst...es ist alles nur noch ein Witz - leider kein lustiger = Goebbels Upgrade 2.0/16Mio Pixel & 3D ist leider Weltweit als Corporate Media Relität geworden, was bedeutet das 4. Reich ist ebnso Tatsache & die Nazis sind doch tatsächlich nach Washington umgezogen! Perverserweise ist in der neuen Achse Israel statt Italien...Shalom - Sieg Heil USA!

  1. Chris GG sagt:

    Freeman, Freunde:

    Hier ein Link für Euch zum gleichen Thema: Christiane Amanpour von CNN kriegt wird von Anissa Naouai von RT zum Thema "Propaganda War" sehr deutlich in ihre Schranken verwiesen.
    Sehenswert - und Amanpour ist ein anderes Kaliber als Sundermeyer.
    Anissa Naouai mit brillianter Argumentation. Zu sehen hier:
    http://rt.com/news/208302-cnn-propaganda-interview-edited/

  1. Unfassbar - ich kann nicht so viel Essen, wie ich kotzen möchte!
    und gestern hatte ich Gelegenheit mir das [ http://www.puls4.com/video/pro-und-contra/play/2635431 ] anzuschauen - was für eine "Fakeshow" ... Journalismus ist derart verkommen. Die meisten veröffentlichen nur noch "(Eigene?)Meinung" und eben keine "Ergebnisse" aufgrund von Recherche und Fakten...
    Herr Eric Frey und Herr SUNDERMEYER, Herr Klaus Kleber und viele mehr, für mich Kriegshetzer und Antreiber des Konfliktes!
    Aus der Geschichte nichts gelernt – 6, setzen!!

  1. Jasmin e sagt:

    Der netter Herr Sundermeyer freut sich bestimmt über Anmerkungen zu seinen Aktivitäten:

    e-mail:
    info@olaf-sundermeyer.com

  1. blacky white sagt:

    Liebe Wahrheitsfreunde,
    erstmal ganz toll, wie hilflos die NATO Propagandablätter / Sender mit ihrem dumpfen Wildumsichschlagen, unfreiwillig die BESTE Werbung für Russia Today machen.Die MSM Bestie im Todeskampf !
    Da die meisten Deutschen - TROTZ GEHIRNWÄSCHE - Putinversteher sind, gegen Kriegseinsätze, gegen Superreiche, gegen Banken und Hartz4, Rentner Armut sind, geht den MSM vor Angst der A...sch auf Grundeis.
    THEMA : Wir kennen doch diese jämmerlichen Verräter wie PPPPP schon seit über 30 Jahren konkret mit Namen. Egal, ob die Joschka Fischer, BAP, Otto Schily, Tote Hosen, Alice Schwarzer, Piratenpartei, Biermann, Daniel Cohn Bendit oder Udo Lindenberg heissen.
    a) Diese minderbegabten, labilen Typen sind / waren erstmal unfähig beim Mainstream Karriere zu machen. Trotz verzweifelter Versuche.
    b) Dann, besser darum, machen diese Dumpfbacken einen auf Protest. Auch wenn sich das finanziell nicht so bezahlt macht, aber für Discounterfrass und ne warme Wohnung reicht es so.
    Nun sind die also von Beruf Protestler und antimainstream.
    c) Wenn die Protestbewegung zu stark wird, wirbt der Mainstream diesen Abschaum an, um als Kronzeugen gegen die Protestbewegung auszusagen also zu HETZEN. Unsere Feinde zahlen sehr gut !
    d) Die unbegabten Sänger oder Emanzen bekommen wie von Geisterhand AUF EINMAL die besten Sendeplätze und ein unterbelichteter Frankfurter Taxifahrer wird plötzlich Professor in den USA und Berater bei SIEMENS.
    Und unser unbekannter, verwahrloste Fussballkenner hat Dank der MSM auf einmal mehr Google Treffer als der Papst.
    Auf jeden Fall : Ganz Toll, dass es die Trollen / Verräter bei hier bei ASR NICHT schaffen.

  1. draz sagt:

    @Wolfgang Schreier

    bezüglich deines Kommentars zur Puls4 Sendung, Ja Eric Frey ist mit sicherheit von der APA bezahlt somit von der USA Propaganda Maschine, kein wunder war auch sein Chef vom Standart beim Bilderbergertreffen.

    Dennoch alles was Johannes Voggenhuber in dieser Sendung von sich gibt, kann ich NUR für gut heisen. Sehr sehenswert !!
    Selbst eine Freundin die bis jetzt immer meinte ich rede nur schwachsinn konnte sich durch DIESE Sendung von der normalen Meinung die man im Mainstream hört nun distanzieren.

  1. N-tv hatt auch einen schmierfinken beautragt, einfach nur lächerlich.

    http://www.n-tv.de/politik/Was-ich-vom-Kreml-Fernsehen-gelernt-habe-article14056076.html