Nachrichten

Montana versinkt in Schneemassen und ist im Notstand

Dienstag, 1. Oktober 2019 , von Freeman um 18:00

In meinem Artikel "Der Irrglaube der Gläubigen der Klimareligion" habe ich berichtet: "Der diesjährige Winter 2019 bescherte nicht nur dem Alpenraum gigantische Schneemengen, sondern auch Nordamerika. Die Pisten einiger Skiorte in den Rocky Mountains sind heute am 10. Juni noch offen." Ich sagte dabei voraus: "Nur noch drei Monate und ab September fällt wieder der erste Schnee!" Tatsächlich ist im Nordwesten der USA am 28. September der Winter eingekehrt, dabei haben wir erst Ende Sommer und Anfang Herbst. Im Bundesstaat Montana hat eine Kaltfront bis zu einem Meter Neuschnee gebracht und der Gouverneur hat den Notstand ausgerufen.


"Mit einem beispiellosen Wintersturm, der unseren Staat im September überrascht, arbeiten Staat und Kommunalverwaltungen eng zusammen, um die Gesundheit und Sicherheit der Montanesen zu schützen, und unsere oberste Priorität ist es, dafür zu sorgen, dass das geschieht", sagte Gouverneur Bullock. "Die Montanesen sollten alle Warnungen von staatlichen und lokalen Behörden beachten, sicher reisen und in dieser Zeit vorsichtig sein."

Der Sturm brachte schweren, nassen Schnee mit Ansammlungen von bis zu einem Metern an einigen Stellen.

Starke Winde haben Bäume und Stromleitungen heruntergerissen, was zu Strassensperrungen, Notfallbedingungen, intermittierendem Mobilfunk und Stromausfällen führte.

Ungewöhnlich kalte Temperaturen werden die Schneeschmelze in einigen Gebieten verzögern und für einige landwirtschaftliche Produzenten das Ende der Vegetationsperiode bedeuten.

Meteorologen aus der Gegend sagen, so einen frühen Wintereinbruch haben sie in 40 Jahren noch nicht erlebt.

Der lokale TV-Sender berichtet darüber:



Was sagen aber die Klimahysteriker und die Fake-News-Medien über diesen kurzen Sommer und frühen Wintereinbruch in den USA? NICHTS!!!

So ein Ereignis passt nicht in ihre Lüge, das vom Menschen ausgestossene CO2 erwärmt das Klima und der Planet verwandelt sich deshalb in einen Glutofen.

Beachtet dabei die Feststellung, das bedeutet "für einige landwirtschaftliche Produzenten das Ende der Vegetationsperiode". Das heisst, dieses Jahr werden weniger Lebensmittel dort produziert.

Damit wird bestätigt was ich schon lange sage, ein wärmeres Klima verlängert die Vegetationsperiode und bringt mehr Nahrung und ein kaltes weniger. Wenn der Winter lange ist und wieder früh anfängt, hungern die Menschen.

Das zeigt doch die Geschichte der letzten 5000 Jahre.

In Warmperioden blühte die Gesellschaft der Sumerer, Ägypter, Phönizier, Griechen und Römer, aber als es kälter wurde und besonders während der kleinen Eiszeit von Anfang des 15. Jahrhunderts bis in das 19. Jahrhundert hinein brachen die Kulturen zusammen.

Die folgende Grafik zeigt den Zusammenhang zwischen Warmzeiten und Blütezeiten der Kulturen, bzw. die Kaltzeiten und den Zusammenbruch dieser:


Die Trocken- und Kälteperiode des 3. Jahrhunderts n. Chr. fiel mit dem wirtschaftlichen Niedergang Roms zusammen, war auch der Grund für die Invasion der Barbaren aus dem kalten Norden, um in den wärmeren Süden zu gelangen.

Dies führte zu den wirtschaftlichen und politischen Unruhen, die dazu führten, dass die Barbaren in die nördlichen Provinzen Roms einschliesslich Gallien eindrangen.

Der Klimawandel war nicht die einzige Ursache für den Fall und Spaltung des römischen Imperiums, war aber die Hauptursache.

Deshalb, die Behauptung, ein warmes Klima wäre schlecht für die Menschheit und für die Natur, ist VÖLLIG FALSCH!!!

Das Klima hat sich immer schon von Kaltzeiten zu Warmzeiten abwechselnd verändert. Eine Klimaveränderung ist völlig normal, auf die wir gar keinen Einfluss haben, und unsere lächerlich geringe Menge an CO2 schon mal gar nicht.

Die wechselhafte Sonneneinstrahlung ist der Motor für das Klima, bzw. die kosmische Strahlung, welche die Wolkenbildung steuert.

Wenn die kosmische Strahlung ansteigt, dann sinken die Temperaturen. Wenn die kosmische Strahlung sinkt, dann steigen die Temperaturen.

Viele Wolken bedeuten Kälte, wenig Wolken bedeuten Wärme. Wolken reflektieren die Sonnenstrahlung und ein blauer Himmel lässt die Wärme durch. Was ist daran schwer zu verstehen?

Das Klima wird durch die Wolken kontrolliert. Die Wolken durch die kosmische Strahlung. Die kosmische Strahlung durch die Sonne.

Es kommt nur auf die Sonne drauf an, die unterschiedliche Energiemengen und Partikel abstrahlt, auf den Abstand der Erde zur Sonne und auf den Winkel der Erdachse, Faktoren die sich ständig ändern.

Die Klimahysteriker tun aber so, wie wenn sich nichts an der Sonne verändern würde, auch nichts an der Umlaufbahn der Erde um die Sonne, und nur die Emissionen des Menschen verursachen eine Klimaveränderung.

Wie wir jetzt aber durch den frühen Wintereinbruch im Nordwesten der USA sehen, stimmt es gar nicht, ein höherer Anteil an CO2 in der Luft erwärmt das Klima. Sonst müsste ja der Sommer bis zum Dezember andauern.

Was wollen diese Klimafreaks eigentlich? Das wir uns im Dunkeln den Arsch abfrieren und nichts zu essen haben? Wegen der massiven Verteuerung der Lebenskosten uns nichts mehr leisten können? Wir nur noch zu Fuss uns bewegen?

Sie wollen uns offensichtlich das Leben versauen und trostlos machen. Alles wollen sie uns verbieten, denn jede menschliche Aktivität schadet in ihren Augen der Umwelt, einschliesslich Sex.

Das ganze Dogma über den Klimawandel hat mit Wissenschaft und Fakten nichts zu tun, sondern ist nur eine politische Ideologie, die mit falschen Behauptungen und Panikmache unter die Leute gebracht wird.

Das verbrecherische an der ganzen Sache ist, dass diese Scharlatane jetzt auch Kinder dazu missbrauchen, um sie für ihre Agenda einzuspannen. Die jungen Menschen merken gar nicht, wie sie belogen, ausgenutzt und verarscht werden.

Dieser Trick, die gutgläubige Jugend als Hebel für eine Kulturrevolution einzusetzen, ist uralt und haben die Faschisten und die Kommunisten benutzt, um die Gesellschaft umzukrempeln und in ihre gewünschte Richtung zu lenken.

Die Indoktrinierung der Jugend mit Lügen ist die Methode wie man politische und gesellschaftliche Umstürze bewirkt, hat mit der "Rettung" des Planeten nichts zu tun.


Als ich Student Ende der 1960- Anfang der 1970-Jahre war, rannten viele Schüler und Studenten, nicht nur in China, sondern weltweit, mit der roten Mao-Bibel in der Hand herum, die Worte des Vorsitzenden Mao Tsetung.


Man hat nicht mehr die Schule oder Universität besucht, sondern rannte Parolen rufend durch die Gegend, und jeder der der Kulturrevolution nicht bedingungslos folgte wurde niedergeschrien, fertiggemacht, ausgegrenzt und sogar mit Gewalt bedroht.

Klassen und Vorlesungen wurden gestürmt und unterbrochen, man wurde von den "Revoluzern" als Klassenfeind und Mitglied der Bourgeoisie beschimpft, der dem Proletariat schadet.

Statt Unterricht wurde aus der Mao-Bibel vorgelesen und man musste sich den Quatsch anhören.

Was jetzt wegen der Klimahysterie passiert erinnert mich sehr daran, nur jetzt werden alle Ungläubigen der "grünen" Klimareligion als Zerstörer der Erde und der Zukunft der Jugend beschimpft, die ausgemerzt werden müssen.

Heute stecken die Marxisten und die Kapitalisten zusammen dahinter, die eine Weltdiktatur wollen, und nutzen die "Klimarettung" als vereinende globale Ideologie!

Mao Testung war der grösste Massenmörder aller Zeiten und mindestens 70 Millionen Chinesen sind der Kulturrevolution zum Opfer gefallen.

Die heutigen Kulturmarxisten haben eine Ausrottung in einer ganz anderen Grössenordnung vor, denn für sie ist die Menschheit insgesamt der Übeltäter und muss verschwinden!!!

Was antwortete Prinz Philip, der Ehemann der Queen, als er gefragt wurde, als was würde er bei einer Wiedergeburt zurückkommen? "Als Virus, um die Menschheit auszurotten!" Er war lange Präsident des WWF und ist bis heute deren Ehrenvorsitzender.

Die Jugend von heute sollte vor den Klimahysterikern und Untergangpropheten Angst haben, aber nicht vor dem CO2.

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Perfekte Analyse, danke!

  1. Eliah sagt:

    DANKE GRETA 👏✅
    Das ist gerade reingekommen.
    Es lohnt sich mal darüber nachzudenken.
    😂✌️🌍
    Bitte teilen, danke.
    FELIX

    "Oh ... Oh ... Knallende Türen, wildes Gekreische

    Unsere Tochter kam gerade von der bescheuerten FFF Schulschwänzerei zurück.
    Sie war stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene 3 Stunden in Bus und Bahn abhängen mußte.
    Beim trockenen aber immerhin veganen Sojakuchen (nur für sie, wir hatten Käsekuchen) gab´s dann noch ne Überaschung.
    Sie darf jetzt morgens mit dem Bus zur Schule. Das ist zwar etwas blöde, weil der hier nur jede Stunde fährt und sie dann entweder ne Stunde zu früh in der Schule ankommt (der wir heute vorgeschlagen haben, sie nicht mehr zu heizen, weil das immernoch mit Öl passiert) oder eben zu spät erscheint.

    Mit dem Fahrrad will sie auch nicht, wegen der vielen Berge und Steigungen und außerdem ist ja bald Winter..., es sei denn, sie bekommt zu Weihnachten ein E-Bike.
    Auf mein väterliches Erstaunen "Weihnachten" ?, das ist doch voll anti-öko, all die bunten Lichter und erst der Co2-Ausstoß der Kerzen !" kam dann schon der erste prä-pubertäre Protest, der ihrer Trotzphase zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr erstaunlich ähnelte.
    Und wie jetzt.... "E-Bike" ?
    Hat unser Töchterchen die verwüsteten Gegenden noch gar nicht gesehen, die bei der Gewinnung seltener Erden für die Akkus entstehen ?

    Jetzt sitzt sie oben in ihrem Zimmer, bei 8 Grad. Wir haben die Heizung schon wegen des ökologischen Gewissens abgeschaltet.
    Wahrscheinlich tippt sie sich wenigstens ihre Finger warm, indem sie auf dem I-Phone wütende Mails über ihre "Scheiß Eltern" an ihre Freund+innen tippt.
    Wir haben ihr angekündigt, daß sie dieses I-Phone um 19 uhr los ist.
    Denn schließlich ist es unverantwortlich, weiter Strom zu verschwenden um mehr oder weniger nützliche Konversation zu betreiben und zweitens... siehe Lithium-Gewinnung und ökologische Folgen...
    Ihren Protesten gegen diese Enteignung versicherten wir mit ruhiger Stimme, daß wir das I-Phone entweder direkt an hungernde Kinder in Afrika schicken oder es verkaufen und den finanziellen Gegenwert zur Rettung des südamerikanischen Regenwaldes spenden würden.

    Richtig lustig wird´s ab Montag:
    Da tauschen wir ihre hübsche Kleidung gegen Jute, Wolle und Hanffaser gewebte Sachen aus. Ihre Nikies mit Plastesohle werden konsequent gegen holländische Holztreter ersetzt.
    (Und wenn jetzt jemand meint das wär Satire: Nein, wir ZIEHEN DAS DURCH !)

    Wenn sie dann immernoch rumkreischt hat sie 2 Möglichkeiten:
    1) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt
    2) zu erkennen, welchen hirnlosen Öko-Faschisten sie da gerade aufliegt !

    Danke Greta.
    Du hast uns inspiriert, wie es in Erziehungsfragen sonst wohl niemand geschafft hätte.
    Mutti und ich haben gerade zu Töchterchen hochgerufen: "Wir FAHREN jetzt zu Mc Donalds, willste mit ?"
    Wir hoffen, das hysterische Geschrei hat aufgehört, wenn wir zurück sind."

    #felixbaumgartner #fridays4future #GretaNonGrata

    Ist nicht von mir, aber sehr treffend

  1. Peter Paul sagt:

    WOW!!! Ein Wort von der Argo-Gretel und das CO2 verpisst sich und das Klima kühlt ab!!! Das ist doch Mal ne Leistung....
    Sowas hät ich jetzt nur vom Antichrist erwartet!

  1. Inge sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=k6iOOuZCE_Y&feature=youtu.be&fbclid=IwAR3I3eBAj3bc5Pmt7kQ4-uuuIs3Gv2rA94IryxMlPrOzwFcvVnkJDCQV4J8

    New Irish study shows greenhouse gas effect cannot cause global warming

  1. Tom sagt:

    Dazu passender Videotipp:
    https://youtu.be/edRE35FkMQQ

  1. Pawel sagt:

    Greta Go Montana, aber pronto.

  1. Mr. Bean sagt:

    Ja so ist es(****), und die Klimafritzen werden wieder eine verlogene Ausrede präsentieren. Es ist erschreckend wie naiv der Großteil der Menschen ist(Herdenverhalten!) und die Verantwortlichen für Bildung oktryieren den Kindern/Jugendlichen ihre intelligenzbefreiten Thesen auf. Summa summarum, die Eliten/Illuminaten wollen die Weltbevölkerung dezimieren. Bereits zu Beginn der 60iger Jahre sah man die Gefahr der Bevölkerungsexplosion. Jedes Mittel dazu dient dem Zweck!

  1. Mr. Green sagt:

    Sollen Greta und ihre Anhänger doch zum Mars auswandern. Elons Rakete steht schon bereit. Dort gibt es kein Co2 und die leichtere Gravitation wird ihrem Bluthochdruck guttun.

  1. @Inge du hättest die beschreibung lesen sollen hier das komplette video https://www.bitchute.com/video/6piJY0BKwUoR/

    danke freeman...ich hoffe dieses thema hat bald mal ein ende und die leute merken wie sie verarscht werden...mir geht das schon ziemlich auf die eier aber leider fallen zu viele auf diesen gretamist rein

  1. Amokpress sagt:

    Es geht um Klimawandel. 9 Monate Schnee sind also normal. Roger that

  1. Kiel sagt:

    Das Klima veraendert sich jeden Tag und das ist normal. Die Hysterie ist nur Ablenkung von wahren Problemen wie z.b.der wirtschaflische Zerfall der USA und damit allen die dranhaengen. Ich hoffe Trump wird weiter Sanktionen verhaengen gegen wen auch immer den damit zwingt er Staaten oder Personen sich von den USA zu trennen und Alternativen zu entwickeln siehe Huawai oder Swift. Es Ist egal ob wer der naechste Praesident wird im Grossen wird sich nichts aendern.

  1. kra wall sagt:

    Eliah: Der beste Leserkommentar, den ich seit langem gelesen und an meine Freunde verteilt habe. SUPER SUPER SUPER !!!!!

  1. Eliah sagt:

    Hallo Kra Wall, dieser Text ist von Felix Baumgartner. Ich hab ihn nur kopiert

  1. Mitleser sagt:

    ...ein wärmeres Klima verlängert die Vegetationsperiode und bringt mehr Nahrung und ein kaltes weniger. Wenn der Winter lange ist und wieder früh anfängt, hungern die Menschen.

    In Edmonton/Alberta zeigte eine Werbeflaeche, dass durch waermere Temperaturen die Vegetationszeit verlaengert wuerde and sich dieses ingesamt positiv auf die Viehwirtschaft auswirkt. Der Initiator angestellt bei der Uni Alberta Edmonton Wurde gefeuert.

    https://globalnews.ca/news/5968266/university-of-alberta-vice-president-resigns-following-controversial-billboard/beta/?utm_expid=.kz0UD5JkQOCo6yMqxGqECg.1&utm_referrer=https%3A%2F%2Fglobalnews.ca%2Fnews%2F5968266%2Funiversity-of-alberta-vice-president-resigns-following-controversial-billboard%2F

    In der noerdlich angrenzenden kanadischen Provinz Alberta fielen auch 20cm Neuschnee.

  1. Jan sagt:

    WISSENSCHAFTLER WISSEN NICHTS ÜBER KLIMA, WEIL SIE NICHT MAL DAS WETTER GENAU BESTIMMEN KÖNNEN.DER MENSCH HAT KEINEN EINFLUSS AUF DEN KLIMAWANDEL.Nur
    Unser schöpfer er allein bestimmt wann die Sonne scheint und wann es regnet und schneit.

  1. Surcasti sagt:

    Wo du Recht hast ... Treffende Analyse, besten Dank.

  1. HAMMER! Geile Ideen. Mit den eigenen Waffen schlagen :)

  1. Bernhard sagt:

    Hi Freeman, wie immer ein toller Artikel. Eine Frage habe ich, bewegen wir uns nun auf eine Wärme- odser Kälteperiode hin?

  1. Freeman sagt:

    Das kann man nicht vorhersagen, denn die Sonnen bzw. die Sonnenzyklen steuern das Klima. Ein Klimawandel ist völlig normal, denn das Klima ändert sich immer und hat sich immer geändert, ist noch nie konstant geblieben.

  1. Pessimist sagt:

    Wollte etwas über die Kulturrevolution lesen und dachte mir ich schau mal auf Wikipedia (ich betrachte die Seite schon seit längerem mit kritischen Augen) Ich war total überrascht, da steht ja quasi nichts über irgendwelche Todesopfer, nur das Menschen halt verhaftet wurden. Einfach unglaublich wie das heruntergespielt wird. Passt wahrscheinlich nicht in die Agenda.

  1. BerlinerFOX sagt:

    Nachdem das Töchterchen ihr iPhone abgeben musste, überkam sie die Langeweile. Sie bettelte um die Benutzung des Festnetztelefons.
    Wir haben die Anrufe zu Mobilnummern gesperrt, außer die von unserer Familie.
    Daraufhin wurden wir als Faschisten beschimpft, die sie isolieren wollen.

    Nach der ganzen Aufregung bekam sie Hunger, eine Soja-Terrine mit Reis sollte es sein.
    Also haben wir uns dann auch um das Thema der Nahrungsaufnahme gekümmert.
    Die Sojaflocken waren jedoch schon für den Kuchen verbraucht, die Rezeptidee und auch die Stimmung drohten nun endgültig zu kippen. Als Notlösung sollte eine warme Mandelmilch mit Haferflocken, Bananen und Orangen für gute Laune sorgen.

    Wir mussten Töchterchen erklären, dass die Sojaflocken und der Reis aus China , die Mandelmilch aus dem Iran und die Bananen aus Peru und Orangen aus Israel einen viel zu großen CO2 Abdruck hinterlassen und damit unser Gewissen belasten würden.

    Jetzt im Herbst wo die Erntezeit fast fertig ist, haben wir uns für die Vorschläge konzentriert auf die verbleibende Ernte der Kartoffeln und Äpfel.
    Wir warben leider ohne Erfolg für den lokalen Essig, Sauerkraut aus dem Fass von Markt, Rote Beete, Schwarzwurzeln und Grünkohl.

    Da in der Schule keine Fruchtfolgen, keine Erntekalender und auch keine Kochrezepte mehr gelehrt werden, haben wir die Lektüre natürlich aus unserem Bücherschrank angeboten, während wir unseren sonntäglichen Rinderbraten mit Rotkohl und lecker Klößen essen.

    Nachdem sich dann unser Tochter sich auch noch beschwert hat dass der Mate-Tee ausgegangen ist und Sie verdammt noch mal neue Flaschen haben will, blieb wieder nur der Hinweis auf den langen Transportweg der Rogstoffe aus Ceylon.
    Stattdessen haben wir ihr angeboten, beim Spaziergang soll sie die guten Hagebutten von den Hecken zu pflücken, für einen Aufguss, reich an Vitamin C.

    Das keinen Reis mehr gibt (schließlich kommt der aus China) und auch die Macadamianüsse die Erdnüsse und all diese leckeren Sachen die wir sonst im Herbst genossen haben, machte die Stimmung nicht besser. Nun mag unsere Tochter fast gar nicht mehr sie schreit und stampft mit den Holzklotschen auf, ihre Klamotten aus Jute, Leinen und die Schurwollesocken jucken wie Sau.

    Sie ist am Ende...

  1. Unknown sagt:

    @Mr.Green

    Auf dem Mars gibt es dummerweise 96% CO2 in der Atmosphäre. Dass es dort kein CO2 gibt ist falsch.
    Aber es ist da trotzdem Arschkalt...

    Apropos Arschkalt..

    Können die Klimahysteriker uns mal erklären, wieso der Klimawandel im gesamten Sonnensystem stattfindet? Bis raus zum Pluto wurde es wärmer. Die Polkappen des Mars schmolzen.

    Es wird aber seit ein paar Jahren, wie auch auf der Erde, wieder kälter..

    Wie haben wir denn das gemacht? Der Mensch ist echt das Letzte. Er bringt es doch tatsächlich fertig und erwärmt das Sonnensystem..