Nachrichten

Greta Thunberg als Sprechpuppe entlarvt

Samstag, 5. Oktober 2019 , von Freeman um 17:00

Wie ich vorher schon in Artikeln geschrieben habe, ist Greta Thunberg nur eine Schauspielerin, die vorgeschriebene Texte abliest. Kein Wunder, denn ihre Eltern sind Schauspieler und ihre Grosseltern auch. Was sind aber Schauspieler? Leute die nur so tun als ob und einen Text den sie ablesen vortragen.


Es sind NICHT ihre eigenen Worte, die sie von sich geben, sondern die eines Autors, von denjenigen, die ein Theaterstück oder ein Drehbuch für einen Film geschrieben haben. Schauspieler sind nur gesteuerte Puppen. Ohne Regisseur wissen sie nicht was sie sagen und wie sie vor dem Publikem agieren sollen.

Bei einer Pressekonferenz wurde Greta als so eine Sprechpuppe entlarvt, denn als ihr Fragen gestellt wurden, kam von ihr nur Schweigen, weil sie keinen Text zum Ablesen vor sich hatte.

Hier was passiert ist:

Journalist: Mein Name ist Thomas von Schwedens Expressen. Ich habe eine Frage an Greta.

Können Sie uns bitte sagen, welche Art von Botschaft, in dem sie das heute getan haben, möchten sie den Weltführern senden? Und meine weitere Frage lautet, meinen Sie, ist es an der Zeit, dass Präsident Trump auf was Sie heute gesagt haben reagiert?

Greta: ... (langes Schweigen) ... Mhm... ich denke ... tut mir Leid, was war der erste Teil ihrer Frage?

(Gelächter)

Journalist: Welche Botschaft möchten Sie ...

Greta: Ja ... die Botschaft die wir senden möchten lautet, wir haben genug ... und ah ... will jemand anderes die Frage beantworten? Ich kann nicht im Namen aller sprechen (und schaut dabei zu den Aufpassern, die neben ihr sitzen).

Tiefes und langes Schweigen von der Runde ... dann wiederholt der Journalist die Frage.

Greta: Ich denke, Sie sollten den anderen auch Fragen stellen.



Nicht so einfach, wenn man keinen Zettel zum Ablesen vor sich hat, gell Greta?

Dabei sind das zwei berechtigte und einfache Fragen, denn sie muss doch wissen, was will sie den Politikern mitteilen.

Dann ist sie doch die Initiatorin des weltweiten FFF-Schulstreiks und sagt, sie spricht damit für alle Kinder.

Jetzt sagt sie, sie kann nicht im Namen aller sprechen und man soll anderen Fragen stellen.

Vor der UNO hat Greta zornig den Vertretern der Länder vorgeworfen: "Wie könnt ihr es wagen?" und meinte damit, das eklatante Versagen beim Klimaschutz, nehme ich an.

Und ich bin jetzt wütend auf Journalisten, denn, WIE KÖNNT IHR ES WAGEN, der Greta Fragen zu stellen, ohne ihrem Management-Team diese vorab vorzulegen, damit sie die vorbereiteten Antworten ablesen kann?

Und ich habe so an sie geglaubt, dass sie eine echte Revolution starten wird.

Ich dachte, mit 16 hat sie alle Antworten auf die Klimakrise.

Dieser Auftritt hat meine Träume und meine Zukunft zerstört!!!

Und Tschüss Greta, mit diesem Versagen hast du bewiesen, du bist gar nicht die Klima-Ikone, die man anhimmeln und man nachlaufen soll.

Deine Botschaft an die Politiker lautet also, "wir haben genug".

Und meine Botschaft an dich und deinen Strippenziehern ist, wir haben genug von eurem ganzen inszenierten Theater und Lügenscheiss!!!

Geh nach Hause, mach die Schule fertig und geniesse deine Jugend.

Ich habe einen Vorschlag, wie du relativ "klimaneutral" von den USA nach Schweden kommst. Nimm den Zug über Kanada nach Alaska, paddle mit einem Kajak über die Bering-See nach Russland, dann steig in die Transsibirische Eisenbahn ein bis nach Moskau und fahr weiter mit der Bahn über Finnland nach Stockholm.


Die Rückreise dauert wohl mindestens 14 Tage, aber dann lernst du die grosse weite Welt kennen und siehst die wunderschöne Natur, die riesigen Wälder, die Seen, Berge und Gletscher. Das wird deinen beschränkten Horizont erweitern und deine Depression und Zukunftsangst kurieren.

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Peter Paul sagt:

    War nicht anders zu erwarten. Klima-Gretel ist nur ne PR-Aktion um die neuen Technologien zu verhöckern und von anderen Problemen abzulenken.
    Naja, wenigstens sind die Kinderchen an der frischen Luft!

  1. Jan sagt:

    Top Freeman hast voll getroffen danke

  1. boogieman sagt:

    Wie sagte schon Shakespeare: ,,Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler, sie treten auf und gehen wieder ab''

  1. Toni sagt:

    Die wird erst nach Hause gehen, wenn ihre Mission erledigt ist die deutsche Wirtschaft vollkommen zu ruinieren und die Steuerlast auf ein Maximum anzuheben und die Schlafschafe dabei noch applaudieren.
    Jetzt gibt es ja noch das was nach Greta folgt, "Extinction Rebellion".
    Die Öko-AntiFa Mischung made by Soros&Co

  1. Unknown sagt:

    So läuft Politik grundsätzlich nicht nur bei Greta.
    Merkel hat ein großes Repertoire an Stehsätzen wem das nicht auffällt der ist Blind, Taub und ohne Verstand.

    Der neue GRÖFAZ in Österreich hat mit genau denselben Methoden schon 2 Wahlen gewonnen das sollte zu denken geben.

    Wie es mir scheint ist ein großer Teil der Bevölkerung nicht mehr in der Lage den eigenen Verstand zu nutzen sondern begeben sich zurück in die frühe Kindheit und pflegen affines Verhalten da sie ja dafür keine Verantwortung übernehmen brauchen: "Sie sind ja nur dem gefolgt der überzeugt hat!"

    So ist unsere Gesellschaft geworden, dank der 68er die alles durchdrungen haben und nun vor einem Scherbenhaufen stehen. Sie wissen nicht was zu tun ist damit die Menschen Hoffnung in eine unbekannte Zukunft haben können.

  1. Unknown sagt:

    Danke. Das hab ich vor ner Woche schon gesehen. Die angeblich eloquente Greta bekommt allein nix auf die Reihe.

  1. Unknown sagt:

    https://twitter.com/deltamikeplus/status/1177521411956469760?s=09

  1. Ketzer sagt:

    Bin auch gespannt, wie die Klima-Gret nach Hause kommt.
    Besser noch, wenn sie gleich in Amerika bleiben würde...

  1. W.S. sagt:

    Ja so läuft Politik in jedem Land der Erde, welches irgendwie von Bedeutung ist, alle schon längst gekapert und unterwandert.

    Politiker, Diktatoren, Könige, Warlords alles bloß Puppen für die wahren Schattenmächte, ein Rothschild wird doch nicht seine kostbare Lebenszeit mit dem Pack aus Journalie und Volk verschwenden und irgend welche Reden vor Publikum auf nem Podium halten, solche Leute agieren aus dem Hintergrund,
    weder ein Xi Jinping, noch ein Putin und schon gar nicht ein Trump oder die Merkel und die kleine Spinnerin Gretchen schon mal gar nicht, keiner von denen ist ein echter Entscheidungsträger.

    Dass sind Schauspieler, die haben ihr Skript und wehe die weichen davon ab, dann bekommen die alle ganz schnell eine Cabriofahrt durch Dallas spendiert, die einem den Kopf wegpustet. ;D J.F Kennedy lässt grüßen

  1. Michael sagt:

    Greta sollte sich erstmal die Frage stellen wie sich die heutige Jugend entwickelt hat und was sie tatsächlich für eine saubere Luft tun. Sie laufen nur noch zur Mamas Taxi ( SUV) fliegen mehrmals in fernen Ländern, natürlich mit Flugzeug, kaufen sich Brotzeit in Plastikfolie, anstatt eine Doze von Zuhause mitzunehmen, brauchen teuere Kleidung, die ultimative Technik und dann überlegen was sie spricht, Analysen erstellen darüber was sie vorlesen muss. Nun, mal wieder Manipulation über Medien, nun für Jugendlichen in einer verkehrten Richtung! Und nicht die ganze Welt bereisen um desinformation zu verbreiten, sondern erstmals recherchieren und studieren was gut und was böse ist.

  1. ER@ sagt:

    Vielleicht sollte sie sich mal Gedanken darüber machen
    wieso und wohin soviele Kinder verschwinden Weltweit.
    Viele unter ihrem Alter.
    Nein wieso sollte sie denn den Zug nehmen?
    Sie soll zu dem stehen was sie sprudelt.
    Ich schlage vor per Windsurfing über den grossen Teich nach
    Balabala Land zu segeln.

  1. Unknown sagt:

    Der Nachsatz des Artikels ist gut, aber nur für zeitgenössische Problemlöser und Greta ist ja keiner.
    Windsurfen statt Kajak wäre natürlich cooler und würde auch als Werbung für die Windkraft verstanden werden. Einen starken Ostwind würde man ihr wünschen, damit sie schnellstens zurück zur Schule gehen und ihre Wissenslücken aufbessern kann.

  1. Unknown sagt:

    Wie du über greta hetzt is ja nix anderes als die ganzen Politiker über whistle-blower hetzten. Wenn man nichts vom Klimawandel versteht sollt mann einfach die klappe halten. Du bist keine Wissenschaftler und hast null Ahnung du depp. Danke dast du die Unwissenden mit Unwahrheit nährst. Freeman ist ja gleich wie trump.

  1. Freeman sagt:

    Eigentlich gehört so ein "Kommentar" sofort gelöscht, da er aber typisch für die Greta-Fans herhalten kann, analysiere ich die Aussagen darin.

    Zum formellen, da fällt schon mal auf, der Schreiberling hat keinerlei Schulbildung denn sein Deutsch ist unter aller Sau. Nichtmal ein Volksschüler schreibt so grottenschlecht. Also, lerne erst mal richtiges Deutsch. Ist ja mehr als peinlich und du wagst es Kritik zu üben?

    Dann hat er komplett das Thema des Artikels verfehlt, denn es geht nicht um das Klima darin, sondern um den Auftritt von Greta vor der Presse und wie sie die einfachsten Fragen nicht beantworten kann, ohne von einen Text ablesen zu können.

    Aha, ich bin kein Wissenschaftler, muss ich als Journalist auch nicht sein, um das Ausweichen und Nichtbeantworten von Fragen der Greta aufzuzeigen. Das erkennt doch jeder, der das Video anschaut.

    Ich habe keine Ahnung über den Klimawandel und bin ein "depp", aber nur eine kleiner, wenn du es klein schreibst. Ich habe mich mit dem Klima beschäftigt, BEVOR Greta überhaupt geboren wurde, und habe dieses Thema eingehend studiert und 206 Artikel darüber veröffentlicht.

    Greta ist auch keine Wissenschaftlerin, hat nur einen Hauptschulabschuss, masst sich aber an, der ganzen Welt erzählen zu müssen, wir befinden uns in einer Klimakrise, ganze Ökosysteme verschwinden und Menschen sterben, wie sie vor der UNO behauptet hat.

    Die Leser meines Blogs sind keine "Unwissenden" sondern sehr gut informiert, also beleidige sie nicht. Ich erzähle auch keine "Unwahrheiten", ohne es zu belegen.

    Ich bin nicht wie "trump", denn ich führe keine Handelskriege, erpresse und bedrohe niemanden, und bombardiere auch keine Länder, so wie er.

    Also, was bleibt von deinem Text an Argumenten übrig? NICHTS!

  1. Bobbelix sagt:

    @Freeman: erst einmal ein dickes Merci für all deine Arbeit und Mühen der verdrehten Welt die Augen zu öffnen.
    Beim Thema Greta und Klimawandel bekomme ich in den Diskussionen immer den Satz: "....99,94% der Wissenschaftler haben gesagt, dass der Klimawandel..."usw. Was soll man diesen Leuten erwiedern? Ich habe schon über mehrere Ecken gelesen, dass diese "Studie" sehr verschönert wurde und nicht ansatzweise das belegt, wofür sie von den Klimahysterikern verwendet wird. Frage in die Runde: Einen Rat für mich, was ich da erwidern soll? Oder soll ich sie im Glauben lassen?

  1. Freeman sagt:

    Das ist doch gar nicht wahr, im Gegenteil, die Mehrheit der Klimaexperten bezweifeln, CO2 hat Einfluss auf das Klima. Jeder echte Wissenschaftler weiss doch, es ist die Sonnen, die das Klima steuert. Was aber passiert, die welche die Klimahysterie bestätigen kommen zu Wort in den Medien und werden mit staatlichen Fördermittel belohnt und die nicht der politischen Korrektheit folgen werden unterdrückt und bekommen kein Geld. Man will den Eindruck vermitteln, 99% der Wissenschaftler sind sich einig und glauben daran, darauf fallen viele rein. Es ist aber tatsächlich eine Minderheit.

  1. Freeman sagt:

    Lass sie doch an die Klimareligion glauben. Wie du sie aber als Heuchler entlarven kannst ist dann mit der Frage, wie SIE SELBER CO2 einsparen, wenn sie an diese Ursache glauben?

    Ob sie jetzt zu Fuss laufen, auf das Auto verzichten, ihr Haus nicht mehr heizen, nicht mehr in den Urlaub fliegen, die Kinder und Haustiere abschaffen, nur noch Jutesäcke als Kleider tragen und mit Holzschuhen herumlaufen ... ob sie Sonnenkollektoren auf dem Dach haben usw.

    Wenn sie das alles nicht tun und Ausreden bringen, dann kannst ihnen vorwerfen, sie reden nur und machen nichts. Sie seien doch nur Dummschwätzer die man nicht ernst nehmen kann, würde ich ihnen sagen.

  1. @Freemann ,

    das Fass ist am überlaufen.Heute haben die Extinction Rebellen einen Kreisverkehr in Berlin lahmgelegt.Diese Gruppe droht mit" Gewalt" wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden .Die Klimahysteriker ich nenne sie jetzt so,glauben wirklich ihren eigenen Schwachsinn.

    so hier mein Lieblingskomiker in den USA.George Carlin und sein Kommentar zu den Klimahysterikern.

    https://www.youtube.com/watch?v=y18RDDqTW9s


    Er sagt er kann den Mist nicht mehr hören,da hat er vollkommen Recht.Was mir am meisten Sorgen macht ist die Open Society Foundation von George Soros.Ihr wißt doch hoffentlich noch das ,Viktor Orban George Soros letztes Jahr aus seinem Land rausgeschmissen hat,und welches Land hat in aufgenommen ?,Deutschland natürlich er hat jetzt seinen Hauptsitz in "Berlin".

    Was mich ebenfalls wundert ist das seit er seinen Sitz nach Berlin verlegt hat,es immer schlimmer wird mit den "finanzierten NGO Schiffen" mit zB. mit der Käpitänin Carola Rackete und der Sea-Watch 3 sie dreht jetzt komplett durch und möchte in Berlin ,"Tag und Nacht" den Verkehr lahmlegen.

    Sie sollte doch mal ,nach Lybien gehen und sich die Situation vor Ort anschauen wenn sie den ,"Flüchtlingen" wirklich helfen möchte.Dort in Lybien werden tausende von Schwarzafrikaner in Gefängnissen in menschenunwürdigen Bedingungen gehalten und es wird offen ein Menschenhandel vollzogen.

    Es hat überhaupt gar keinen Sinn die Menschen zur Flucht zu animieren.Die Menschen südlich der Sahara verrecken schon auf dem Weg nach Nordafrika durch die Wüste,falls sie es geschafft haben bis nach Lybien ;Dank Carola Rackete und den Medien sitzen sie jetzt im Knast in Lybien,selbst wenn sie es geschafft haben auf einem Boot sind sie über alle Ohren sehr hoch verschuldet,da sie sich das Geld zur Flucht geliehen haben .!

    Die die es geliehen haben möchten es auch irgendwann zurück.Hört auf mit diesem Wahnsinn,man sollte George Soros und seine "Open Society Foundation" dieser direkt Geldgeber der NGO's Europaweit verbieten.

    Wenn dieses Arschloch ,schon so prahlt das er aber und aber Milliarden hat dann soll er doch wenn er es doch wirklich wollte den Menschen in Afrika helfen.


    Wird er nicht machen denn sein Plan ist es die ,die Gesellschaft in Europa zu teilen nach dem Motto ,"Divide in Imperia",und genau das hat Orban letztes Jahr erkannt.


  1. Freeman sagt:

    UND??? Ich habe euch vor mehr als 10 Jahren schon gewarnt, Deutschland, Europa und überhaupt der Westen ist AM ARSCH und AM STERBEN. Man macht euch FERTIG und ihr begeht SELBSTMORD!!!

    Aber ihr macht ja nichts dagegen und lasst euch alles gefallen. Man kann euch belügen, betrügen, ausrauben und versklaven ... nichts passiert. Dann bekommt ihr was ihr verdient.

  1. Unknown sagt:

    Oh Du armes verblendetes Klimaopfer. Ich rate Dir zur Schule zu gehen, lesen und schreiben lernen. Damit hättest Du ne minimale Basis Dich schlau zu machen. Es findet keine Greta Hetze statt, es geht um das was hinter ihr steht, sie wird genauso verdreht wie Du und die anderen Klimahektiker!

  1. Surcasti sagt:

    Und schon der erste REMIX der "lieben" Greta in YT: https://www.youtube.com/watch?time_continue=71&v=k_mzsMyTCJI